Ein Grundschulleiter in Rathenow rebelliert gegen Maskenpflicht für Schüler und wird vom Schulamt Neuruppin kaltgestellt. Popstar Xavier Naidoo feiert den mutigen Pädagogen auf Telegram. Der wiederum outet sich als großer Naidoo-Fan.

    Das Brandenburger Kabinett hatte beschlossen, mit Beginn des neuen Schuljahres die Maskenpflicht in die Lehranstalten einzuführen. Ausgenommen die Unterrichtsräume und Pausenhöfe. Darauf hat Frank Gens, Leiter der Friedrich Ludwig Jahn-Grundschule in Rathenow, mit einem öffentlichen Schreiben reagiert, worin er die Maskenpflicht für unverhältnismäßig und als schädlich für Kinder bezeichnet: “Das Tragen einer Maske”, so schreibt er, “hilft nachgewiesenermaßen nicht. Die Atmung der Kinder wird beeinträchtigt und im feuchten Milieu der Maske entsteht unter der gegenwärtigen Hitze ein Brutraum für Bakterien und Pilze, die von den Kindern aufgenommen werden können und Schaden anrichten können.”

    Screenshot Facebook

    In diesem Schreiben, das am Mittwoch verteilt wurde, räumt Gens ein: wer eine Maske tragen wolle, könne dies tun. Aber es solle nicht verpflichtend sein. Bei soviel “Dreistigkeit” ließ Gegendruck nicht lange auf sich warten. Laut der MAZ erreichte das Schreiben auch die Schulrätin Sylvia Albroscheit vom Schulamt Neuruppin. Die stattete dem aufmüpfigen Schulleiter sogleich einen Besuch ab. Über den Inhalt des Gespräches ist nichts bekannt, nur dass der Leiter des Schulamts Neuruppin, Dietmar Menzel, bald darauf verkünden konnte: “Das Schreiben ist bereits zurückgezogen worden”.

    Dass diese Revolte nicht ohne Strafe bleiben wird, versteht sich von selbst, auch wenn Menzel sich noch nicht dazu äußern möchte. Sie werde zum “gegebenen Zeitpunkt” bekanntgegeben. Mit Diktatoren-Attitüde lässt er jedoch wissen: “Es hat schon eine Bedeutung, das derzeit ausschließlich die stellvertretende Schulleiterin der Jahn-Grundschule zur Verfügung steht.” Das ist die genüssliche Umschreibung für Kaltstellung. Bleibt nur die Frage: auf Dauer oder nur temporär? Gens wollte sich ebenfalls nicht äußern. Und natürlich gilt auf der Grundschule wieder uneingeschränkte Maskenpflicht.

    Aber Gens erfährt Unterstützung von prominenter Stelle: Xavier Naidoo hat von dem Vorfall Wind bekommen und das öffentliche Schreiben auf Telegram geteilt, wo es immerhin 86.000 Follower lesen können. Naidoo, der sich sowohl gegen Corona-Diktatur sowie gegen Missbrauch und Misshandlung von Kindern engagiert, feiert den rebellischen Pädagogen. Gens hat sich schon seinerseits als großer Naidoo-Fan geoutet. Auch Eltern setzen sich für ihn ein.

    Cover Naidoo

    Im kulturellen Konformismus gehört Xavier Naidoo zu den wenigen rebellischen Künstlern. Woher nimmt er die Kraft, dem Druck des Mainstream standzuhalten? Lesen Sie darüber und vieles mehr in der brandneuen COMPACT-Biographie über den Star – „Xavier Naidoo: Sein Leben, seine Lieder, seine Wut“. Darin zeichnen wir nicht nur den Lebenswerk des populären Soulsängers nach, sondern zeigen auch seinen Weg zur Wahrheit auf. Bestellen können Sie die aufwendig illustrierte Edition HIER.

    35 Kommentare

    1. Professor_zh an

      Das ist ein schönes Zeichen, ein Anfang, dem hoffentlich noch viele folgen werden! Denn wenn erstmal genug Menchen Widerstand leisten, kann man sie nicht mehr alle aus den Ämtern entfernen und einsperren, weil sonst gar nichts mehr läuft.
      Allerdings, – darauf weist Professor_zh hin – braucht es eben auch Solidarität derer, die danebenstehen, hier also der Eltern!

    2. Bis vor kurzem waren alle Kinder unter 12 Jahren von den Coronamaßnahmen ausgenommen, wohl weil diese Corona nicht bekamen, bzw. davon nicht krank wurden. dann kam die Meldung, daß der Herr Gesundheitsminister auf 200Mio.€ für gelieferte Masken bei den Herstellern sitzt! Gleichzeitig gingen die Ferien zu Ende und an allen Schulen wurde Maskenpflicht eingeführt! Paßt – wenn man keine Kunden hat, muß man für neue sorgen!
      Masken machen an Schulen allenfalls für die (beleibteren) Lehrer sinn – um sich selber zu schützen! Und das macht man nur freiwillig, nicht gezwungenermaßen!
      Oder sollen die Kinder mit dem Spucktuch im Gesicht schon mal an das zukünftige Tragen der Burka gewöhnt werden?
      Als Schulleiter ist man Beamter und damit Büttel! Trotzdem muß man für die Befehlsausführung in späteren Zeiten – falls der Wind sich gedreht hat – geradestehen! Das Beamtenwesen hat eben nicht nur Vorteile!

    3. Ach,Mr .Naidoo "unterstützt" den suspeniderten Beamten? Wird der gerade nötig haben. Laut Naidoo sollen Leute ,die Maske tragen,dadurch zeigen,"daß sie ihr Gehirn abgegeben haben". Wovon ernährt er sich und aus wieviel Tankstellen und Supermärkten ist er in de letzten Wochen herausgeflogen,ohne Maske?

      • Es gibt durchaus Tankstellen und Supermärkte, wo eigenständig denkendes und auch handelndes Personal tätig ist.
        Selbst in Apotheken und in Arztpraxen gibt es Menschen, die selber denken können.
        Dem entsprechend fliegt da keiner raus, der keine Maske trägt. Er muss nicht verhungern, nicht verdursten und kriegt auch Medikamente.
        Die allgemeine Verlogenheit der korrupten Massenmedien, Politiker u.s.w. wird immer bekannter. Dem entsprechend werden auch deren Maßnahmen angezweifelt und hinterfragt.
        Völlig normal.

      • Vollstrecker an

        Wo steht geschrieben, dass Kluge die Mehrheit stellen.

        DU bist auf der richtigen Seite und wirst es immer sein!

    4. Vielleicht steht bald im Duden als Erläuterung zur "Rückgrat beweisen" : ‘Bspw. das Verhalten von Frank Gens’. …

      Opa (Gott hab ihn selig) hätte gesagt: "Der Kerl hat Schneid."

      • Professor_zh an

        ,,…und preußiche Tugenden!", fügt Professor_zh hinzu. Zum Gehorsam gehört auch der Ungehorsam gegen Befehle und Vorschriften, die unrechtmäßig oder auch nur unverhältnismäßig sind. Ja, die Preußen… damals haben auch die Untergebenen noch ihre Köpfe für mehr gebraucht, als den Hals vorm Hineinregnen zu schützen!

    5. Die Maske haben diese Sorte von Menschen schon längst fallen gelassen an

      Die Plutokraten und Kapitalverfechter machen sich Sorgen um die Gesundheit aller Bürger….kaum zu glauben.

    6. Die Schutzmasken mit dem höchsten Schutzwert blockieren Partikel bis zu einer Größe >0,4-0,6 Micrometer.
      Dabei rede ich nicht von löchrigen Schals wo ein Zahnstocher durchpasst, welche auch als "Mund-Nase-Schutz" zulässig sind, sondern von den professionellen Schutzmasken.
      Der Virus selbst wird mit einer Größe von 60-140 Nanometer angegeben. Plus den Spikes auf dem Virus bis zu 164 Nanometer.

      Die ganze Maskenshow ist daher grundsätzlich unsinnig. So wie es das RKI selbst mal gesagt hatte… ganz am Anfang (wer sich noch daran erinnert).
      Ganz im Gegenteil. Durch den erhöhten Kraftaufwand beim Ausatmen, werden die Partikel <0,4-0,6 Micrometer, höchst wahrscheinlich weiter "geschossen", als es beim normalen Ausatmen der Fall wäre.
      An dieser Stelle ist auch auf die Inkonsequenz hinzuweisen. Schlussendlich ist alles als "Mund-Nase-Schutz" zulässig, selbst wenn ne "Fliege" durch den Stoff käme……….

      • Nach Belehrung durch Dingo werden jetzt alle Chirurgen-Teams und Zahnärzte die Masken zukünftig weg lassen und fleißig in ihre Patienten hinein husten und niesen,hurrah! Vollkommen lächerlich die Vorstellung, die Atemluft würde durch Maske weiter fliegen als ohne.

        • Vollstrecker an

          @Unwissender,… Chirurgen, etc. tragen Masken (schon vor Corona), weil sie an offenen Wunden arbeiten und keine (weniger) BAKTERIEN streuen, die im Vergleich zu Viren ca. Mücke/Flugzeugträger sind.

      • Professor_zh an

        Wäre noch zu ergänzen, daß auch die Augen nicht geschützt werden und man auf diesem Wege immer noch fleißig die ach-so-gefährlichen Viren aufnehmen kann. Da paßt doch etws nicht zusammen…

    7. Ganz eindeutig : Masken und Abstandsgebot sind die schwerwiegendsten Probleme,die Deutschland hat. Glückliches Land. Nicht die Schulpflicht ,sondern die Maskenpflicht stimmen das Schulmeisterlein bedenklich. Eine Maskenpflicht, die wohlgemerkt nicht in den Klassenzimmern und auf dem Schulhof gelten soll. Wo denn, bitte sehr, wenn fragen erlaubt ist?

      • stolzer heinsberger an

        > Eine Maskenpflicht, die wohlgemerkt
        > nicht in den Klassenzimmern und auf
        > dem Schulhof gelten soll.

        In NRW schon. Die Leopoldina hat das ausdrücklich empfohlen. Laschet und Laumann haben aus dem Tönnies-Fiasko gelernt. Hut ab!

      • Du Clown solltest mit einen bunten Hut und mit einen Maulkorb durch die Straßen getrieben werden.

    8. HEINRICH WILHELM an

      Es gibt also noch verantwortungsbewusste Leute, die ihre richtige Haltung auch in Handlungen umsetzen. Dazu gehört Mut. Ein Schulleiter, dem seine Schützlinge etwas bedeuten. Dass er auch Unterstützung aus der Elternschaft erfährt, zeigt, dass diese dystopisch wirkende Situation aktiven Widerspruch erzeugt. Zu Recht!
      Bouffier und Laschet dagegen erwarteten, "dass man noch lange mit der jetzigen Situation leben müsse." (Zitat) Dass man den Kindern so etwas also bis in alle Ewigkeit zumuten soll.
      Alte weiße Schranzen, die gegen den Schrank gelaufen sind!

      • Ein Schulleiter hat also "Schützlinge", ja? Wie hießen KZs im vorigen Jahrhundert offiziell ? Schutzhaftlager.

        • Wie hiessen Vollpfosten im vorigen Jahrhundert? Ja genau, man nannte sie auch Grüne ZINFANDEL. Sie traten meistens in Grüppchen auf die den Schuldkult als Ochsenjoch um den Hals trugen. Es gibt zur Schande deutscher Menschen deutsche Menschen mit einem besonderen Grad an spitzfindiger Blödheit. ZINFANDEL eben.

    9. DerSchnitter_Maxx an

      Alle Macht … dem indigenen Volke – weg mit dem verlogenen, hinterfotzigen, Establishment-Gwschmeiß ;)

    10. Ich finde das Verhalten des Schulleiters den Fakten entsprechend richtig und sehr verantwortungsvoll, was die nachvollziehbare Gesundheitsgefährdung der Kinder anbelangt.

      Erschreckend ist, dass Fakten offenbar nicht mehr interessieren, sondern die gefühlte oder politisch gewünschte Wahrheit. Zum Beispiel sind lt. der letzten Monatsberichte der vom RKI geführten ‘Arbeitsgemeinschaft für Influenza’ (AGI) die üblichen Sommer-Rhinoviren-Infektionen wie jedes Jahr vermehrt aufgetreten (influenza.rki.de/Wochenberichte/2019_2020/2020-32.pdf). Wie können Alltagsmasken einerseits vor SARS-CoV-2, aber andererseits nicht gegen Rhinoviren schützen? Das sagt doch schon alles.

      Desweiteren zeigt eine aktuelle Untersuchung am Universitätsklinikum Leipzig, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes die körperliche Belastbarkeit von Gesunden vermindert.
      Nach der Vorlage vom Schulleiter, sind nun die Eltern selbst gefragt.

      • Aber der königliche Gesandte aus Neuruppin hat wieder die Untertanenordnung hergestellt…..die Erde ist eine Scheibe…..

    11. Schweizer Beobachtungsstelle an

      Landesstreik statt Lockdown. Die Masken müssen fallen. Wir sind UNTEILBAR.

    12. Ob Friedrich Ludwig Jahn Soul-Musik gehört hätte, ist fraglich.

      Die Kinder aber zu zwingen, die Masken aufzusetzen, ist wirklich inhuman, und Widerstand dagegen absulut plausibel.
      Dann schon eher gar nicht in die Schule gehen und zu Hause mit Freunden und Fähigen lernen.

    13. Wenn bei BLM Demos oder jetzt in Kiew tausende Demonstranten OHNE Maske und ohne den Abstand einzuhalten ist das medial, poltisch in Ordnung.
      Das sind dann "gute", poltisch, medial korrekte Demos.
      Das ist kein Problem für deutsche Reporter und Journalisten.
      Corona spielt plötzlich keine Rolle mehr.

      Erst wenn Deutsche gegen Grundrechtseinschränkungen und zunehmend fragwürdige Corona-Auflagen auf die Straße gehen oder Urlaub machen, dann droht die Corona-Gefahr.

      • Nicht Kiew Minsk…… ist Dunja Hallali und Waidmannsheil auch dort ????? Die verstellt sich immer so schön doof ,wenn man ihr die Wahrheit sachlich sagt…….

        Welcher Minister Deutschlands wird der erste sein,der den Minsker Majdan segnet im Namen der deutschen Kaiserin ….??? Jens Spahnferkel ,Schwulibert der Hoffnungsträger der Gesundheit ?????

      • lars gottschlich an

        fake news von dir. guck dir die yr-videos aus den staaten an: bei den blm-demos wurden durch die bank masken getragen. der schwarze block der antifa ist doch eh schon immer maskiert unterwegs gewesen.

      • Der weißrussische "Diktator" hat sich seinerzeit von der WHO nicht bestechen lassen, "Corona-Maßnahmen" zu ergreifen! Auch nicht als diese Gangsterorganisation den Preis verzehnfacht hat! Wahrscheinlich – vor allem – deswegen soll er jetzt weg! Stinkt nach "Farbenrevolution"!
        Dieser Propagandaapperat von BigPharma, namens WHO gehört abgeschafft!!! Aber schnellstens!