Zitat des Tages: „In diesem Narrativ über die Lifestyle-Linke angekommen, braucht Dieter Nuhr sich selbst und seine Position als alter weißer Mann nicht mehr zu hinterfragen. So geifernd, wie er sich über das Thema in seiner Sendung Nuhr im Ersten echauffiert, ist er dazu womöglich auch nicht mehr in der Lage. Was am Rest des Abends folgt, ist eine Tirade über ‚postkolonialistischen Bildungsterror‘ und die Stilisierung Karl Mays Winnetou-Bücher als Werke mit tatsächlich pädagogischem Mehrwert.“ (Frankfurter Rundschau)

    „Auf Phoenix beklagte Nuhr wenig später, dass die Cancel Culture auf die ‚Vernichtung der sozialen Persönlichkeit‘ der Betroffenen hinauslaufe. Den Shitstorm im Netz bezeichnete er als ‚humane Variante des Pogroms‘.“ (COMPACT 10/2022)

    39 Kommentare

    1. Man mag ja von Dieter Nuhr halten, was man will – in diesem Fall hat er es auf den Punkt gebracht. Dass sich die FR darüber mokiert, sagt wohl genug über dieses Einwickelpapier.

    2. Nuhr hatte Gelegenheiten satt, aus dem Mainstream auszusteigen. Als bourgeoiser Feigling hat er am Ende jede Hetze mitgemacht. Soll er mit den Bunten untergehen.

    3. König nuhr und wie sie alle heißen sind Systemling pur

      Sie machen sich lustig über die Menschheit die ihnen Millionen einbrachten für drittklassige witzchen durch harte Arbeit

      Mal gucken wie diese Hofnarren Leben nach dem great reset
      In ihrer scheiße?

    4. Renate Mohnert an

      Die Antikulturaneigner haben – vielleicht selber unbemerkt – eine Wende zum Bodenständigen und Natürlichen eingeleitet. Denn sie sind es, welche die Kulturkategorie öffentlich wiederbelebt haben, und damit auch die Grenz- und Abgrenzungskategorie mitsamt dem Völkerbegriff. Damit einher geht die öffentliche Wiederauferstehung der bisher vom Gleichmachergloblismus unterdrückten und verfemten Nationalkategorie, die ja, wie die Naturkategorie, gemäß der lateinischen Wurzel natum = geboren das organisch Gewachsene und je Stammesbesondere meint. So wird es wohl wieder öffentlich legitim auch eine Frauenkultur und eine Männerkultur geben, die ja beide in der Werbewirtschaft nie umstritten waren, denn für Frauen und Männer muss die Werbung deutlich unterschiedlich sein, wenn sie ankommen soll.

      Die unmenschliche Vereinzelung, Vereinsamung und Schwächung, die aus dem westlichen Individualbegriff folgt, ist überwunden. Jetzt gibt es im öffentlichen Bewusstsein, im sog. Metapolitischen, das die ideologischen Lager überstrahlt, wieder unteilbare Gemeinschaften, also Gemeinschaftsindividualitäten. Je mehr in Gemeinschaften wie Familien und Nationen natürliche Solidarität lebendig ist, desto weniger kann sich künstliche, zum Tyrannischen und Schmarotzerischen neigende staatliche Umverteilerei und Plünderei halten.

      • Dr. Strangelove an

        @ Renate Mohnert:

        Wow. Derart anspruchsvolle Kommentare mit korrekter Rechtschreibung, Interpunktion und Grammatik findet man hier nicht so oft. Very sophiticated. Hoffe nur, dass Sie von den notorischen Frauenhassern und Pöblern hier nicht gleich wieder vergrault werden.

        • Pöbler gibt es hier in Überzahl , Frauenhasser habe ich hier aber noch nicht einen Einzigen bemerkt . Nicht mal etwas ,daß einem notorischen Weiberknecht so vorkommen könnte als ob.
          Ich kann im letzten Abschnitt des Beitrages , den Sie so bewundern, nur überbordenden Euphemismus erkennen, der im schreienden Widerspruch zu Realität steht.

        • Dr. Strangelove an

          @ Sokrates:

          Der war gut. Sie sind doch das beste Beispiel. :-D

          Kaum wird hier mal über Alice Weidel, Marine Le Pen oder Giorgia Meloni berichtet, fällt Ihnen nur ein: "Mit einem Weib an der Spitze kann das nix werden." Wie oft habe ich von Ihnen hier schon gelesen, dass Frauen gefälligst zu schweigen und sich nicht mit Politik zu beschäftigen haben. Last but not least waren Sie doch hier nach meiner Erinnerung schon mehrfach gesperrt, weil Sie sich abfällig über Compact-Moderatorinnen geäußert haben.

          Schon klar: Wenn man bei Frauen nie was auf die Kette bekommt und einsam am Rechner sitzt, wird man irgendwann zum misogynen Incel. Aber da würde eine Psychotherapie empfehlen, sonst haben wir bald wieder einen neuen Fall "Hanau". Der Volksmund weiß: Wer f. will, muss freundlich sein.

          Amen und Halleluja, Bruder in Christo!

        • >>Wer von Weibern sich regieren läßt, ist ein Kujon – sagt der Alte. Fritz. Denk an das Weiberduell!«

          Der tolle Bomberg. Ein westfälischer Schelmenroman

        • Falsch@Strangelove

          (Dein eigenes) Stichwort war "Frauenhasser". Jemandem etwas nicht zutraun oder etwas ablehnen ist nicht gleichbedeutend mit "Hass".
          Abgesehen davon hast du’s ohne Not provoziert, indem du pauschal unterstellst, dass jegliche Kommentarkritik nur im Frauenhass begründet sein kann, um dann was genau zu tun?, …außer Gegenmeiner gezielt zu verunglimpfen, denn Frauenhass unterstellen ist schon ziemlich harter Pranger-Tobak, macht #metoo und Co wirklich alle Ehre.

          Übrigens ist es auch möglich andere zu lieben, ohne denen wirklich ALLES zutrauen zu müssen. Kinder, Frauen, Männer, egal…
          Lässt du deine Holde Räder wechseln, Dach decken und Bierkästen schleppen? (rethorische Frage).

          Meine persönliche Meinung zum Kommentar, zu schwülstig, auch inhaltlich nicht mein Ding!
          PS Wer gegen Umverteilerei ist soll sein Energiegeld umgehend spenden.

        • Aber, aber der Fall "Hanau" ist genau so erstunken und erlogen wie das Berlin- und Halle-Attentat

    5. Hoffentlich ist euch ein Nuhr GEZ wert. So ca. +5 Mio hat der schon umgelagert.

      Übrigens witzig, dass einige einem Staatssatiriker auf den Leim gehen, der im Grunde nichts anderes macht, als euren Denkrahmen abzustecken. Etwas Kritik muss sein, hält die Herde ruhig, denn der vermeintliche Führsprecher darf ja regelmäßig zur besten Sendezeit.

    6. Nero Redivivus an

      "Auf Phoenix beklagte Nuhr wenig später, dass die Cancel Culture auf die ‘Vernichtung der sozialen Persönlichkeit’ der Betroffenen hinauslaufe …"
      Von King Charles III und WEF-Führer Klaus S. sind nicht nur die "Vernichtung der sozialen Persönlichkeit", sondern das "Recycling der physischen Persönlichkeit" geplant: quasi "der Mensch als Biotonne"!
      "Unser Selbstmordprogramm" – im Auftrag von König Kalle, Führer Klaus und seinem Weltwirtschaftsforum:
      "Überflüssige, nutzlose Mitesser" dürfen niemals überhaupt über Bord geworfen werden! Dafür ist ihr Fleisch viel zu schade! Bekanntlich propagieren "Great Reset"-Spiritus Rector King Charles III und WEF-Führer Klaus Schwab (ach, wie schön, dass es wieder einen deutschen Führer gibt!) neben alttestamentarischer Insektenkost (nicht nur Heuschrecken als Turbokapitalisten!) das absolute Extrem zu dieser Abart von Veganismus, nämlich eine abartigste Abart von KANNIBALISMUS (Freiheit für Armin Meiwes!).
      Siehe auch “Ich fahr’ mit meiner Hulda zum Schlachthof an der Fulda!“ auf OPPOSITION 24:
      https://opposition24.com/glosse/ich-fahr-mit-meiner-hulda-zum-schlachthof-an-der-fulda/

    7. Noch ein ein Querfrontler ? Ich habe den Nuhr nur 1x in der Glotze "genossen" , da betrieb er gottesfeindliche Satanspropaganda , die ihm in einem gesunden Staat 20 Jahre eingebracht hätte .

      • Die Grünhemden vernichten alles was nicht auf der transatlantischen BRD Linie. Olaf will Adolf übertrumpfen und jetzt Russland besiegen….Selenskyj hetzt gerade wieder aktuell über uns Russen mit Seife und Lampenschirmen …..Ihr Deutschen habt absolut nichts gelernt und holt euch jetzt im Winter sogar noch Stalingrad nach Hause, während eure sogenannten Schutzsuchenden nicht arbeiten brauchen, warm duschen können, sich mit euren Mädeln vergnügen….Egal wie die Ukraine Mission ausgeht, ihr seid die wahren Verlierer !

        • Klar, wir wollen Russland besiegen. Wahrscheinlich stehen wir schon kurz vor Stalingrad.

          Sollten es die Ukrainer trotz aller Widrigkeiten und Unkenrufe schaffen ihr Heimatland zu verteidigen, wie dumm werden dann alle Putinfreunde wohl dastehen? Und selbst wenn Putin all-in geht und das Land völlig kaputtbombt, auch dann stehen sie dumm da.
          Und mal ehrlich. Auf das bisschen Pseudohilfe was bisher aus Deutschland kam kann die Ukraine auch schxxxxxx.

        • Olga von der Wolga an

          @kickass…..kann die Ukraine……..Allein schon monatlich Hartz 4 Wohngeld für 1 Millionen Ukrainer können wir Deutsche auch verzichten und es für die 400000 Obdachlosen einsetzen. Wo warst du eigentlich als Amerika Saddam Hussein das Giftgas für die Ermordung der Kurden verkaufte, oder wo Amerika 2 Mal Angriffskriege gegen das irakische Volk beging…da gibts bis heute von Dir keinen Aufschrei. Ich bin kein Putin Versteher, sondern finde Doppelmoral einfach nur noch zum kotzen.

        • Weil, wie Ketzer sagten (wo freilich der Überbringer der schlechten Botschaft sich Distanzeritis) Deutschland nach WK II den Selenskyj’s und Melnyk’s gegeben wurde.
          Dabei war Altkanzler Helmut Schmidt noch human, im Gegensatz zur derzeitigen Mischpoke um Baerbock & Co.!

        • @Olga von der Wolga

          1. wiederhole: unterlass es mir US-Verständnis unterzujubeln. Stimmt nicht!
          2. Ohne Putins Angriffkrieg auch keine ukrainische Flüchtlinge
          3. Beispiele Doppelmoral
          a) Amerikanische Kriege böse, russische Kriege ok
          b) Trump verhindert Nordstream2, Trump ist gut für Deutschland
          c) Ukrainer legt die Waffen nieder, Kurden, Palästinenser wehrt euch
          d) Obamas Drohnen schlecht, Trumps Drohnen bei Trump-Fans kein Thema
          bei Bedarf gerne mehr.

        • Hiroshima und Nagasaki an

          @kickass…Biden warnt Putin vor Einsatz mit Atombomben….da lachen jetzt Einstein und Oppenheimer aus dem Grabe hinaus……Biden gut und Putin immer böse ..so ist es doch richtig, Paul

        • Dr. Strangelove an

          Musste erstmal gucken, ob ich vielleicht im Artikel verrutscht sind. Wie kommt man denn von Nuhr und Winnetou auf Russland, Ukraine und Lampenschirme?

        • Strangelove
          "Sergej" war’s, einer aus Team Putler

          Hiroshima
          "Biden gut und Putin immer böse" (Unterstellung, Strohmann, egal wie oft du das auch behauptest)
          So stimmt’s: Biden blöd, Putin blöd, unterschreibst du das auch, dann nenn ich dich nicht Heuchler?

        • @ Dr. Strangelove an 18. September 2022 17:56
          Ukraine und Lampenschirme, hat der Z wie Zelensky wohl gesagt.

          Obwohl Hans Püschel ist auch in Bezug auf Lampenschirme freigesprochen worden, soweit ich mich erinnere.

      • Aus wenigen werden viele….Die Querfront wächst ! Das System zittert schon und wird fallen, denn die Wahrheit wird siegen !

        • @AssKicker
          Und mal ehrlich. Auf das bisschen Pseudohilfe was bisher aus Deutschland kam kann die Ukraine auch schxxxxxx.
          Ich habe schon mehrfach feststellen müssen, dass Sie unter selektiver Wahrnehmung leiden.
          Wenn die Ukraine doch militätrisch zu stark ist, warum bettelt bzw fordert sie dann bei allen NATO-Mitgliedern um Waffen??
          Ohne diese massive miitärische unf finanzielle Hilfe wäre dieses Land längst überrrollt.
          Sie als alter Putinfresser sollte es also freuen, dass der Westen diesen Ultranationalisten Waffen liefert.

        • @ DeSoon, mittlerweile entstehen bereits neue Militärbündnisse Russland China Indien Türkei Südafrika Brasilien…..dieser Ukraine Krieg war von Putin unbedacht, aber durch Selenskyj erwartet und gewollt und schafft letztendlich wieder einen eisernen Vorhang in der Welt und auch das Existenzrecht der Nato…….

        • klar @Menschen
          Von Putin unbedacht,doppellach. Der ist total verwundert was da alles nebenbei passiert. Hätter er’s vorher gewusst, hätte er’s bestimmt gelassen, oder?

      • Der Dieter will doch Nuhr spielen und eigentlich "Everybody’s darling" sein. Wenn es Kritik hagelt, wird der immer ganz weinerlich, der Jammerlappen.

        • @KiickAss
          Sie haben aber geschrieben :Und mal ehrlich. Auf das bisschen Pseudohilfe was bisher aus Deutschland kam kann die Ukraine auch schxxxxxx.
          Kann sie eben nicht:Ohne Waffen und gGld aus dem Westen, wären die Ukraine schon lange eingeebnet.

    8. Alter weiser, weißer Mann an

      Der Komiker ist zwar ein „alter weißer Mann“, aber keinesfalls weise
      Seine "putzigen Dinger" sind voll eingelagerten Hass gegen de Systemgegner

      • Selbst Volker Pispers, der viel treffend gesagt, machte den Bückling obwohl im Ruhestand.
        Aber auch Georg Schramm war letztlich eine Enttäuschung.