Die Bundesregierung hat die Folgen eines Gas-Engpasses in einer Übung durchspielen lassen – mit schockierendem Ergebnis. Ein Übergreifen der Krise auf die Stromversorgung wurde vorsichtshalber ausgeblendet – dann käme alles noch schlimmer.

    Was passiert, wenn das russische Gas ausbleibt – entweder, weil sich die Bundesregierung den Forderungen der NATO-Extremisten beugt oder weil Putin uns den Hahn zudreht, weil er auf die westliche Sanktionsspirale mit Gegenmaßnahmen antwortet? Eine Mehrheit der Deutschen scheint darin kein Problem sehen. Dann wird die Heizung eben etwas heruntergedreht, das ist schon auszuhalten, mag sich mancher denken. Politiker wie Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) verbreiten guten Laune: „15 Grad im Winter hält man mit Pullover aus.“

    Mangelernährung und Hunger

    Was der Staat beim Gas-Blacjkout mit uns vorhat, lesen Sie in COMPACT 5/2022.

    Mit Pulli gegen Putin? Die Realität einer Gaskrise wird grausamer sein. In der Stabsübung „Lükex 18“ hat das Bundesamt für Bevölkerung und Katastrophenschutz im November 2018 zusammen mit Unternehmen und Behörden die Auswirkungen einer „Gasmangellage in Süddeutschland“ durchgespielt. Dabei wurde ein Gasausfall während einer Extremkälte über zwei Wochen lang simuliert. Ein Ausfall russischer Energielieferungen würde jedoch wesentlich dauern. Und: „Lükex 18“ ging von einem Füllstand der Gasspeicher von 40 Prozent aus. Anfang April 2022 war dieser jedoch schon auf 26 Prozent abgesackt.

    Im Auswertungsbericht zu „Lükex 18“ heißt es: „Grundsätzlich besteht eine erhebliche Erkenntnislücke hinsichtlich der Auswirkungen einer Gasmangellage.“ Aber schon die Folgen, die sich im Verlauf der zweiwöchigen Übung gezeigt haben, waren gravierend. Selbst der systemtreue $Focus$ musste nach Analyse des Auswertungsberichts der Notfallübung einräumen: „Bei Gasengpässen müssten nicht nur einzelne Haushalte zittern – es würde ein Zusammenbruch großer Teile des gesellschaftlichen Lebens drohen.“

    So mussten die Katastrophenschützer bereits am sechsten Tag feststellen, dass über die Hälfte unserer Nahrungsbeschaffung von der Gasversorgung abhängig ist. Konstatiert wird, dass „mit Andauern der Krise in der Folge durch die Produktionsausfälle in den Bäckereien und der Milchindustrie die Lebensmittelversorgung betroffen“ wäre. Deswegen könnte es zu Engpässen bei Brot- und Milchprodukten kommen. Geflügelbetriebe und Schlachthöfe müssten aufgrund fehlender Prozesswärme die Produktion einschränken oder schließen.

    „Geschützte Kunden“ wie Privathaushalte und die kritische Infastruktur sollten zwar eigentlich so lange wie möglich von Abschaltungen verschont bleiben. Aber Krankenhäusern und Seniorenheimen gehören nicht einmal auf dem Papier in diese bevorzugte Gruppe. Dort würde „mit der Wärmeversorgung wohl auch in Teilen die Zubereitung von Mahlzeiten ausfallen.“ Auch der angekündigte Schutz der Privathaushalte wurde bereits am zweiten Tag aufgegeben, als „die Bundesnetzagentur (….) großflächige Abschaltungen“ anordnete: „Folgende Regionen wurden im Übungsverlauf fiktiv von der regulären Gasversorgung getrennt: Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim, München, Mainz, Ludwigshafen, Gera, Jena und der Vogtlandkreis.“ Das sind schätzungsweise zehn Millionen Menschen, die nicht mehr heizen und kochen sowie ihren Lebensmittelbedarf nicht mehr decken können!

    Ahrtal hoch zehn

    „Durch die Abschaltung ganzer Netzgebiete wären auch ‚geschützte Kunden‘ betroffen, was insbesondere in Ballungsräumen großflächige Evakuierungen notwendig machen würde. Es müssten daher in ausreichender Anzahl geeignete Notunterkünfte zur Verfügung stehen, in denen die evakuiere Bevölkerung über einen längeren Zeitraum untergebracht und versorgt werden kann. Dabei wäre die Herausforderung, dass, je nach Ausprägung der Krise, Wochen und Monate vergehen könnten, bis alle Letztverbraucher nach Abschaltung ganzer Netzgebiete mit Gas versorgt werden könnten.“ Wenn man sich anschaut, wie die Behörden bei der „Herausforderung“ einer Behelfsunterbringung von Bedürftigen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal versagt haben – und da ging es nur um Zehntausende, nicht um Millionen! –, kann einem bei diesem Szenario Angst und Bange werden.

    Dabei dürfte es noch viel schlimmer kommen. Denn „Lükex 18“ hat ein riesiges Problem ganz salopp ausgeblendet – dass Gas auch für Stromkraftwerke genutzt wird. „Im Übungsverlauf wurde von einer Aufrechterhaltung der Erzeugung systemrelevanter Stromkapazitäten durch Gaskraftwerke ausgegangen. Stromausfälle, die in einer dem Szenario ähnlichen Reallage eintreten könnten, wurden bewusst nicht betrachtet, um den Übungsinhalt auf den Gasmangel zu fokussieren.“ Diese Leerstelle ist umso unverständlicher, als die Katastrophenschützer durchaus einräumen, „dass in einer derart umfassenden Lage, wie in der Übung abgebildet, vermutlich auch Auswirkungen auf die Stromversorgung zu erwarten wären und es zu regionalen Engpässen und/oder Ausfällen in der Stromversorgung kommen könnte“.

    (Lesen Sie das gesamte staatliche Notfall-Szenario “Lükex 18” in der Mai-Ausgabe von COMPACT-Magazin “Blackout – Kein Strom, kein Gas, kein Frieden”. Hier bestellen.)

    119 Kommentare

    1. Dümmlich Michel lässt sich immerwieder verarschen. So wird auch in den Landtagswahlen. Er lernt nichts.

    2. Der Katastrophenschutz, eine Lachnummer.
      An alle Unverzagten ein himmlischer Wink:
      Im Fall der Fälle sofort in die Offensive gehen,
      vor den Häschern Deckung suchen und sonst Terrain sichern.

    3. Blackout, Massenevakuierung, Hunger, Impftod, NWO, Islamisierung, Atomkrieg…

      Die Zeugen Jehovas sind nichts gegen euch und die Schildbürger ein gut funktionierendes Gemeinwesen, denn die hatten zumindest FREUDE.

      • Prawda, träumen Sie weiter !

        2 x 3 macht 4
        Widdewiddewitt
        und Drei macht Neune !!
        Ich mach’ mir die Welt
        Widdewidde wie sie mir gefällt ….
        (Pippi Langstrumpf)

    4. Was soll daran so ungewöhnlich sein?

      Unsere ganze moderne Zivilisation beruht auf Energie von der Klospühlung die nur wegen Maschinen mit Wasserdruck wieder vollläuft, bis zum Notruf über Telefon.
      Ohne sind wir wieder Mittelalter.

      Das war nie anders, das ist kein Grund nun so zu tun, als sei wegen einem Krieg nun alles anders. Schaltet die Atomkraftwerke wieder an und baut noch paar neue dazu, was wohl eine Weile dauert. Wobei es ja angeblich viel bessere Energieerzeugung gibt. Da ist sowas wie ein Erzeuger so groß wie ein Gartenhaus und besser als ein Atomkraftwerk.
      Wie so häufig wird wegen Profitgier und wegen Machterhalt alles an befreienden Fortschritt unterdrückt. Ob das nun alles wirklich so ist.. tja.. wo sind die Whistleblower wenn man sie mal braucht?

      Ich hab hier erst vor paar Tagen ein Video dazu gesehen von Ivo Sassek auf kla.tv. Da umschreibt er auch das es schon längst bessere Energieerzeugung gibt. Tja.. obs nun wirklich so ist.. wer weiß…
      Ich lege mal den Link hier rein. Wenns zensiert wird, dann ist es eben so…
      https://www.kla.tv/2022-04-22/20457&autoplay=true

    5. Einer hat gefragt zu wem ich gehöre: Weder pro westlich, noch pro-russisch, sondern nur pro-deutsch.

      Meine Meinung: Kein Energie-Embargo gegen Russland verhängen, das würde uns nur selbst Schaden. Stattdessen langfristig und schrittweise die Abhängigkeit reduzieren.
      Lieferung von Waffen an die Ukraine.
      Verbot des Exportes von Technologie nach Russland.
      Starke Aufrüstung, Stärkung der Spionageabwehr, Vorgehen gegen russische Propaganda.
      Weiterhin: Sich Schritt für Schritt von der amerikanischen Hegemonie befreien. Pro-atlantische Politiker und Journalisten austauschen.
      Bildung einer echten Volksgemeinschaft.

        • Idiotenwatch an

          Mit Amerika und der westlichen Welt anlegen wollen, aber vor dem Minihandelspartner Russland zittern?

          Wie stellt ihr Schwätzer euch den Natoaustritt und Abschied vom goldenen Westen denn vor? Putsch oder Petition? Mit wem wird Deutschland dann exportüberschüssig handeln, woher kommt deutscher Wohlstand denn, wenn nicht ausschließlich von russischem Billiggas?
          Raus aus der Nato, Abschied von Amerika,…macht mal, lel. Xi und Putin sind sicher pflegeleichter.

      • …Ackerbau und Viehzucht?

        Die schnellstmögliche Vertreibung Russlands aus der Ukraine ist in deutschem Interesse. Nicht in deutschem Interesse sind Dauerkonflikt und Putins Diktat. Billig einkaufen bei Monopolisten funzt nicht. Keine guten Geschäfte für D bei russischem Napoleonsyndrom möglich.
        Darum wird US effektiver Bewaffnung niemals zustimmen. Die Gleichen die sich über Amerikas Einfluss beschweren meinen plötzlich, dass Deutschland irgend etwas zu entcheiden hätte, Scholz an Amerika vorbei agieren dürfte. Noch in 5 Jahren werden sie über Waffenlieferungen diskutieren, typisch deutsch halt.
        Wer in Europa würde je wieder mit Russland handeln, wenn Putin das Gas abdrehen würde. Wäre zwar schlecht für uns, aber Selbstmord für Putins Russland. Von daher ist die German Angst mal wieder völlig irrational, Feigheit und Unterwürfigkeit völlig unangebracht, es sei denn man möchte künftig und dauerhaft mehr für russische Waren bezahlen.

    6. ,Wie bestellt, so geliefert".

      „Was die Massen anbelangt, so ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein
      reibungsloses Funktionieren von Demokratie eine Wahl-Apathie, d.h. ein Mangel
      an Gemeinsinn. Zwar nicht das Salz der Erde, jedoch das Salz der modernen
      Demokratie sind diejenigen Bürger, die nichts außer den Sportseiten und dem
      Comicteil lesen“.
      (Quelle: Leo Strauss, Liberalism Ancient & Modern, The University of Chicago Press, 1968)

      Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre?

      Forschungsgruppe Wahlen 08.04.2022:

      SPD, 27%
      CDU/CSU, 24%
      Grüne, 19%
      FDP, 8%
      AFD, 11%
      Die Linke, 4%
      Sonstige, 7%
      (Quelle: statista.com)

      Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand. Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat. (René Descartes)

      • Klingt interessant …
        Grüne — 100%
        Sozen — 100%
        Grüne — 120%
        AfD … minus 50%
        Sie meinen geht nicht ??? Na da muß doch was
        zu machen sein … ….. grins

      • Idiotenwatch an

        Allen kann man es nicht Recht machen. Wichtig immer nur, dass die Mehrheit glücklich und zufrieden ist. 11% Meckerköppe sind verkraftbar. Gruselig wird es immer nur, wenn irgendwo absolute Mehrheiten an der Tagesordnung sind. DDR, Nordkorea, China, Cuba und Russland.

    7. Giftgrüne Kartoffelsuppe grüßt die Stasi an

      Den Altparteienwählern wird der Energiekrieg des Regimes auf die Füße fallen. Für den Fall müssen WIR Dissidenten vorbereitet sein, um die Demonstrationen vor die Wohnzimmer der Verantwortlichen zu lenken! Dafür müssen wir an die Adressen insbesondere der MdB ran, ggf.auch ihrer Helfershelfer in Land und Gemeinde.
      Die Parteien haben einen internen Zwangsabgabenmodus für ihre Mandatsträger etabliert und diese Parteispenden sind veröffentlichungspflichtig – und über diese im Internet mit Spendenlisten auffindbar so kommt Ihr an die Privatadressen und zwar völlig legal mit Google-Suchen (Duckduckgo blendet Politikeradressen in den Suchergebnisssen aus), auch Bing kann man verwenden. Oftmals gibt es auch Wahllisten vom Land, in NRW zum Beispiel. Und wenn Ihr eine Adresse eines Politikers schon habt verwendet die "in Anführungszeichen", um nur exakte Suchergebnisse zu bekommen. In der Regel gibt es da jede Menge Beifang. Auch die Recherchen anderer kann man nutzen, beispielsweise hat die DKP Düsseldorf den Wohnsitz von Christian Lindner herausgefunden. Auf veraltete Bilder bei Google Street View sollte man nicht hereinfallen, die Satellitenbilder sind in der Regel aktuell und in Städten steht meist die 3D-Ansicht zur Verfügung.

      • Giftgrüne Kartoffelsuppe grüßt die Stasi an

        Teil 2:

        Bei der Netzzensur ist abzusehen, daß diese Listen schon bald verschwinden könnten, weil die Täter der Jetztzeit solche Erlasse verfügen könnten, deshalb ist es wichtig, jetzt zu sammeln und privat (nicht auf Telegram, die arbeiten bekanntlich mit dem Faeser-Regime zusammen und könnten Eure Nummer preisgeben) zu teilen.

        Wenn die Situation wie im Artikel beschrieben eintrifft, sollte der Bürger nicht in leeren Innenstädten oder vor Parlamenten und Rathäusern demonstrieren sondern vor die Häuser und Wohnungen der Täter ziehen. Wie panisch ihre Angst davor ist hat man an der Schnappatmung der Hetzmedien bei Sozen-Köpping (Krankheitsministerin Sachsen) gesehen.

      • Aller Anfang ist schwer. Am besten fängt am im Kölner Belgischen Viertel mit Psychokalle an. Darf ich ein offizielles PDF aus Nordrhein-Westfalen vorstellen? Ich darf :-)
        https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_mbl_show_pdf?p_jahr=2017&p_nr=25
        Herausgegeben vom Land NRW, steht direkt am Anfang, offizieller geht es also wirklich nicht!
        Dann blättern wir auf die achte Seite dieses Dokumentes oder die Nominalseite 782 und gucken unter der Nr. 58 und schauen und staunen. Aber auch die Nummern 1, 7, 10, 11, 12, 23 der CDU lassen aufhorchen, auch die Nummern 1 (Prost!), 2, 5, 30, 31 (das Gesicht, das nur die eigene Mutter lieben kann), 32, 38, die besagte 58 der SPD nicht minder, bei den Grüninnen kennt man Nr. 1, 2, 4, 5, den Spritzenkasper Nr. 14. Bei den Linken Nr. 3, 5. Bei der FDP kann man sich die Düsseldorfer DKP-Recherche sparen und direkt über Los auf Nr. 1 gehen, ohne Nr. 2, 3, 4, 6 zu übersehen.
        Auch interessant: Die Erdogan-Partei "Allianz ‘deutscher’ Demokraten" ab Seite 20 ("794") strotzt nur so von Deutschen, erkennbar an ihren Namen! (Da sind NUR Türken drin)

    8. Durchdenker an

      Ich weis gar nicht weshalb sich Dieser Deutsche mit Jenem Deutschen immer streiten muss. Denkt doch ALLE mal bis zum Ende.
      Warum sträuben über die Frage: will Putin ein geeintes Europa von der Sahara bis zum Nordkap und vom Atlantik bis zum Ural" oder nicht?
      Vor rund 90 Jahren waren alle Deutschen, ausser einer kleinen Anzahl Menschen einverstanden und kämpften für einen Gesinnungsgenossen des derzeitigen Jahrhunderts (Szelenski) genau für ein solches EUROPA!! Unter Deutscher Vorherrschaft!! Vergessen?? Na gut damals war es ein Maler und Anstreicher und heute ein Schauspieler. So gewaltig ist der Unterschied doch wohl nicht!
      Ob der Präsident von diesem neuen Versuch dann Putin oder Biden heist ist völlig belanglos. Bezahlen werden dieses Experiment wie immer die Völker und besonders die Deutschen!!!! Wir zahlen jetzt schon die höchsten Steuern, Beiträge, Energiekosten, Mieten usw. Was wollen wir mehr? Der "NUTZEN des Deutschen Volkes "wird gerade ein weiteres mal drastisch erhöht! Merke: Der NUTZEN – nicht ZUM NUTZEN!!!! Also: seid stolz auf Euch!!!

    9. friedenseiche an

      gleich morgen früh hole ich noch mal 20 packungen haferflocken
      und 18 liter wasser

      lidls chefetage freut sich

      auch über mein plus an sonstigen ausgaben
      waschpulver vorher: 3,59 jetzt 4,85
      das geht ewig so weiter
      ach ja kartoffeln sonst 1,39 gestern 1,99 mit der ansage dass es nächste woche noch viel teurer wird

      ich vermute die ersten läden werden in wochen geplündert
      dann haben wir new orleans in brd :-)
      schönnnnnn diese nwo, ich liebe es !

    10. Idiotenwatch an

      Worüber beschwert ihr euch? Compact und Bundesregierung kommen zum gleichen Ergebnis.
      Opposition vom Feinsten.

      Was würde eigentlich passieren, wenn US und Co Deutschland den Handelshahn (Import/Export) abdrehen oder zumindest etwas ausbremsen? Wo uns doch schon der verhältnismäßig unwichtige Handelspartner Russland das Fell über deutsche Größenwahnohren zieht. Deutschland/Russland/China/Cuba gegen den Rest der Welt?

      • Durchdenker an

        Was wollt Ihr mehr? Ihr glaubt doch immer noch das Deutschland ein souveräner Staat sei! Entgegen den Ausführungen des Herrn Schäuble!
        Abermalige Begründung: Weshalb sonst hat Gestern der Ami mit dem Szelenski ÜBER Deutschland – und NICHT MIT Deutschland konferiert?????

        • Idiotenwatch an

          Wozu sinniert ihr dann oberwichtig und mit Schaum vor dem Mund über deutsche Waffenlieferungen? Entscheidet einzig und allein US. Warum glaubt ihr an den Endsieg der AFD? Völlig sinnlos, wenn ihr die deutsche Souveränität sowieso nicht seht. Holt die Dreschflegel aus der Scheune und zieht endlich gegen Ramstein. 77 Jahre meckernde Speckbäuche ertragen müssen nervt nur noch.

    11. Otto (der Echte) an

      „Bei Gasengpässen müssten nicht nur einzelne Haushalte zittern – es würde ein Zusammenbruch großer Teile des gesellschaftlichen Lebens drohen.“

      Vermutlich die einzig wirkliche Möglichkeit die sogenannten ‘Deutschen’ aus ihrem wohligen Konsumschlaf zu holen. Bevor etwas Neues entstehen kann … muß etwas Altes zugrunde gehen! Solange die sogenannten ‘Deutschen’ nicht die pure Existenznot dazu zwingt sich Neuem – unter anderem: ihrer tatsächlichen Geschichte und ihrer tatsächlichen rechtlichen Situation – zu öffnen, läuft hier einfach alles immer weiter im gleichen Schritt und Tritt…

        • Durchdenker an

          Nee, nie kapiert er das !
          2 Jahre Sauerstoff Entzug, Microplastik und Angst- Psychose haben das Gehirn des Homo Kokolores auf die Größe einer Amöbe schrumpfen lassen. Mit wem aus einem Gebräu Hass und Idiokrotie müssen unsere Kinder groß werden?
          Ergebnis; Lauter "Homo Kokolores"!!

        • @Idiotenwatch
          Der Gedanke, dass Kleinverdiener, die auf ihr Auto angewiesen sind und für die eine Benzinpreiserhöhung von 50 Cent eine riesige finanzielle Belastung darstellt, ist ihnen wohl nie gekommen. Ihr geistiger Horizont reicht anscheinend nur vom Fernsehsessel bis zum WC. Sie haben’s ja wohl ganz dicke. Aber: Ein dickes Portemonnaie ist kein Ersatz für einen funktionierenden Verstand.

        • Idiotenwatch an

          Ich mache die Benzinpreise nicht. Krieg ist immer teuer, beschwert euch bei euren Helden Putin oder die ganz schlauen unter euch halt bei Biden (oder bei Nordstream2-STOPPER Trump). Um so länger der Russki in der Ukraine verweilt, um so teurer wird’s. Der Idealfall für alle Kriegsgewinnler und Trittbrettfahrer. Dank Putin nun dauerhaft Mondpreise in Deutschland. Das idiotische an Russenstrategie ist und war schon immer, dass die Russen selber davon nie etwas hatten. Immer arme Säue, die sich von Kommunisten ausplündern lassen. Immer wird irgendwann alles besser, so wie in der DDR.

    12. Hans Kabath an

      Das die Bundeswehr schon seit der Aussetzung der Wehrpflicht im Arsch ist hat auch Vorteile. Es können derzeit keine "Wehrpflichtigen" an einer Ostfront verheizt werden.

      Wir planen hier in unserem Wohnblock bereits Notküchen/Feuerstellen auf dem Hof die mit Holz betrieben werden. Jeder bringt einen alten Stuhl mit…….

      • Idiotenwatch an

        Wer bedroht uns, dass wir Wehrpflicht und Bundeswehr überhaupt bräuchten? Militärisches erwachen Deutschlands würde Herrn Putin ganz sicher nicht gefallen, wir könnten sonst wie die Ukraine enden.

        • friedenseiche an

          "Wer bedroht uns,"

          die "Deutschland verrecke" und "Deutschland du mieses Stück Scheiße" fraktion
          hasse noch nichts von gehört wie ?

        • Idiotenwatch an

          Klar Eiche, die radieren wir dann mit wehrpflichtigen Ariern und Leopardpanzern aus. Wehrpflicht für den Bürgerkrieg, wieso kam ich nicht von alleine drauf.

      • Wer würde denn schon noch für dieses Drecksland sein Leben hergeben ?
        Und wenn man zwangseingezogen würde, ich würde sofort zum angeblichen
        Feind überlaufen ! Diese beschissene grüne Regierung, ja GRÜNE, vertritt nicht
        annähernd meine Interessen !

        • Idiotenwatch an

          Vor 33 Jahren hättest du dein Leben aber noch bedingungslos gegben, oder?

          Alter Schwede, hier hätte der alte Siegmund seine Freude.

          Wo eigentlich ist der Unterschied zwischen solchen Kommentaren und grünen Parolen a la "Deutschland verrecke"?

    13. HEINRICH WILHELM an

      Wenn Notfallszenarien simuliert und dabei unangenehme Eventualitäten ausgeblendet werden, so wirft das ein bezeichnendes Licht auf den Realitätsbezug solcher Übungen.
      Die Frage ist und bleibt, wenigstens seit dem Beginn der Lügenpandemie: Wer hat ein so dringendes Interesse an der bewussten und beabsichtigten Herbeiführung dystopischer und apokalyptischer Verhältnisse? Wer zerstört absichtlich Lebensgrundlagen? Wer profitiert von solchen Dingen, die die nicht zwingend eintreten müssten, aber offensichtlich dringend gewollt sind? Und wer sind diejenigen, die Angst schüren, um der leichteren Beherrschung willen?
      Ja, genau die sind es! Da habt ihr eure Zielgruppe!

      • Es sollten auch die Fragen gestellt werden: ,Wer läßt sich freiwillig seine Lebensgrundlagen zerstören, wer läßt sich in Angst versetzen, wer läßt sich leicht beherrschen" ? Wer wählt immer wieder dieselben Blockparteien bzw. geht nicht wählen, trotz Abwärtstrend und zunehmender Verarmung, Kriminalität, Wohnungsnot, geringe Renten und Rente mit 67 (?), schrumpfende bzw. keine Privatvermögen, etc. ?
        Die Regierung hat doch Milliarden zum ausgeben- für uns die Steuerzahler (?) – oder wofür ?

        „Der Mensch, welcher euch bändigt und überwältiget, hat nur zwei Augen, hat nur zwei Hände, nur einen Leib; alles, was er euch voraus hat, ist der Vorteil, den ihr ihm gönnt, damit er euch verderbe. Woher nimmt er so viele Augen, euch zu bewachen, wenn ihr sie ihm nicht leiht? Wieso hat er so viele Hände, euch zu schlagen, wenn er sie nicht von euch bekommt? Die Füße, mit denen er eure Städte niedertritt, woher hat er sie, wenn es nicht eure sind? Was könnte er euch tun, wenn ihr nicht die Hehler der Spitzbuben wäret, der euch ausraubt, die Spießgesellen des Mörders, der euch tötet?“
        (Étienne de La Boétie „Abhandlung über die freiwillige Knechtschaft“)

    14. Deutsche Panzer auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion, dass ist die Eskalation und auch eine Zeitenwende.
      Da fragt man sich, was kommt dann wenn auch diese Waffen versagen, die Rufe nach taktischen Atomwaffen durch Selensky?
      Die Milliarden versickern in der Ukraine und mit ihnen wohl auch die Waffen aus westlicher Produktion, welche Deutschland selber nötig hätte, wenn die Eskalationsspirale durch diese dümmliche Politik an ihr Ende kommt!

      Dieses „neue Europa“ hat seinen Menschen nichts gutes gebracht, alles ist schlechter geworden.

      • Otto (der Echte) an

        " … die Rufe nach taktischen Atomwaffen durch Selensky?"

        Na, DIE können die sogenannten ‘Deutschen’ ja nun wirklich nicht bieten…

      • Die Milliarden werden doch nicht Richtung Ukraine gehen, sie werden direkt auf die persönlichen Konten von den Gaunern geleitet! Und die deutschen Politiker bekommen ihre Provision auch ab!
        Wer so dumm ist, wie das deutsche Volk, den kann man nur bescheißen!

        • Das ist gar nicht mal so eine schlechte Idee …
          Mit Leuten, die Grüne, Sozen, Leute wie Merz
          und Röttgen wählen in einem Land zusammen
          zu leben ist schon eine Zumutung …
          Die Mitteldeutschen werden durch solch ein Volk
          immer überstimmt werden, schon weil sie viel weniger sind.

        • jeder hasst die Antifa an

          Wieso in der leben wir doch schon .bloss die schwachsinnigen Wessis hams nocht mitbekommen.

    15. jeder hasst die Antifa an

      Inflation ,Geldentwertung,Kriegstreiberei,Verfolgung kritischer Stimmen stellt dies Ampel endlich auf Rot für immer.

    16. In Russland träumt man schon lange vom Untergang Amerikas. Hier die (Wunsch-) Prognose des russischen Politologen, Igor Panarin, des Zerfalls der USA:
      https://images.app.goo.gl/zqCLybMj4qF6oM9i9

      • … In Russland träumt man schon lange vom Untergang Amerikas …
        ————————————

        Nicht nur in Rußland sondern auch ich !!! Ich war früher ein absoluter
        Ami Fan, war einige Male "da drüben" und ich muß eingestehen, daß es
        die beste Zeit meines Lebens war …
        Aber was jetzt unter Biden mit seinem mehr als kriminellen Sohn, dem
        Außenminister Blinken und wie das Pack sonst noch so heißt,
        abgeht, ist unter aller Sau !!!
        Die einfachen Menschen in den U.S.A. haben solche Verbrecher nicht
        verdient aber die haben ja mit Wahlen bekannter Maßen auch nicht viel
        im Sinn …

    17. Niemand hat Russland angegriffen. Russlands Ziel ist das Ende der US-dominierten Weltordnung und ein nach Westen erweiterter eigener Einflussbereich.
      https://www.quora.com/Is-the-war-in-Ukraine-really-a-proxy-war-between-the-US-and-Russia/answer/Dima-Vorobiev?ch=15&oid=352245293&share=a4822955&srid=hJAMnc&target_type=answer

      Regelmäßig lassen russische Staatsmedien verlauten, daß die "Entnazifizierung" nicht an der ukrainischen Westgrenze endet und, daß man sich schon im Dritten Weltkrieg mit der NATO befindet.
      Medwedew sprach neulich von einem. Europa von Lissabon bis Wladiwostok. Unter diesen Umständen ist das nichts anderes als einer Drohung eines Vormarschs Richtung Westen.

      Alexander Rahr, der Russland Experte hierzulande mit Zugang zum Kreml wurde im Jahr 2000, nach Putins Wahl zum Präsidenten, gefragt, was Putins Pläne seien. Seine Antwort: Eine große, starke Armee aufbauen und vielleicht die Sowjetunion wieder herstellen.

      • @Weber
        Seit wann ging die Sowietunion von Lissabon bis Wladiwostok. Russophobie mit einem kräftigen Schuss Alarmismus.
        Die angebliche Ausage von Medwedew läßt sich auch ganz anders interpretieren. Er zählt Russland zu Europa. Na und?
        Alexander Rahr ist in 1.Linie Unternehmensberater, Lobbyist und Publizist
        Hier 3 Buchtitel von ihm:
        Wladimir Putin – Der "Deutsche" im Kreml. (2000)
        Der kalte Freund: Warum wir Russland brauchen (2011)
        Anmaßung- Wie Deutschland sein Ansehen bei den Russen verliert.(2021)
        Klingen nicht gerade danch, als hätte Rahr eine Aversion gegn Putin.

      • Otto (der Echte) an

        "Medwedew sprach neulich von einem. Europa von Lissabon bis Wladiwostok. Unter diesen Umständen ist das nichts anderes als einer Drohung eines Vormarschs Richtung Westen."

        Und wenn es so wäre? WOMIT … sollten die denn heute ‘vormarschieren’ wollen?? Die entsprechenden Medienstimmen – oder auch Politikerstimmen … oder auch ‘Volkes Stimme’ – … das sind doch alles Leute, die die tatsächlichen Möglichkeiten überhaupt nicht kennen, sondern die Möglichkeiten Rußlands gnadenlos überschätzen! Rußland ist NICHT die Sowjetunion! Die hatte eine mehr als doppelt so große Bevölkerung … und in den dreißiger und vierziger Jahren beispiellose militärische Kapazitäten – und all das haben die Russen nicht und werden sie auch nicht mehr haben.

        Rußland hat einen Militäretat von … ich glaube irgendwas von 60 Mrd. Dollar + ein paar Gequetschte; die VSA haben mehr als zehnmal so viel! Selbst wenn der Militäretat der Russen durch versteckte Positionen vielleicht doppelt so groß wäre … könnten sie sich damit schon finanziell gar nicht gegen den Westen durchsetzen…

        Davon abgesehen: Wenn die Russen die Möglichkeit hätten bis nach Lissabon zu marschieren, dann könnte Europa – das tatsächliche Europa – zumindest ethnisch gerettet werden. Solange es den Völkern überlassen bleibt, bekommen die doch außer ihrem ethnischen Selbstmord nichts gebacken …

        • Das ist alles richtig. Aber alleine diese Drohungen sind eine riesige Unverschämtheit, die entsprechend beantwortet werden sollte.
          Nein, Russland wird Europa ganz sicher nicht ethnisch retten. Auch in Russland sind die Weißen auf dem Rückzug, weswegen Putin von russischen Nationalisten gehasst wird.
          Wenn Putin der Retter Europas und der weißen Menschheit wäre, würden die Juden laut aufschreien. Aber mit denen ist er ja gut Freund.

        • @Otto (das Original)
          Guter Kommentar. Besonders der letzte Absatz ist stimmig.
          Zu den Rüstungsausgaben:
          Schon Ronnie "The Gunslinger" Reagan, der alte B-Movie-Actor, gab damals die Parole aus: Wir werden die Sowjetunion totrüsten.
          Hat funktioniert.

        • Otto (der Echte) an

          "Nein, Russland wird Europa ganz sicher nicht ethnisch retten. Auch in Russland sind die Weißen auf dem Rückzug, weswegen Putin von russischen Nationalisten gehasst wird."

          Meine diesbezügliche Aussage bezog sich auf die Erfahrung, daß die DDR, die 40 Jahre lang sowjetisch besetzt war, im Gegensatz zur BRiD, nicht mit zwei bis drei Dutzend Millionen (auf die offiziellen Statistiken gebe ich wenig bis nichts … wenn die tatsächliche Wahrheit diesbezüglich anders aussehen sollte als die Wahrheit der Statistiker und das eines Tages herauskommen sollte … dann wird von den Statistikern natürlich – wie immer – nichts mehr zu sehen sein. Und verantwortlich sein werden sie schon gar nicht …) gelben, braunen und schwarzen Menschen ‘ergänzt’ wurde.

          All das ist das Ergebnis der völligen Identifikation mit den Vorstellungen der Besatzungsmächte; daß diese bei sich zuhause nicht viel besser, teilweise sogar schlechter, dran sind, ändert nichts daran, daß der Globalismus und die identitäre Entortung und aktive Selbstvernichtung aus dem Ungeist der ‘Westlichen Wertegemeinschaft’ stammt … – DEUTSCH … ist daran mit Sicherheit nichts!

    18. Russisches TV zeigt kommende Eroberung Berlins und Warschaus.
      Das Video entstand Jahre vor den westlichen Waffenlieferungen an die Ukraine.

      https://youtu.be/EMkgJuQ19BQ

      • Otto (der Echte) an

        Bürlin können sie gerne erobern. Und den Rest dieses Riesenschei.haufens auch… – die leben eben in einer Blase, in der sie noch nicht mitbekommen haben, daß einer ihrer ‘Lieblingsfeinde’ gar nicht mehr existiert.

      • Berlin ist und bleibt ein riesen großer parasitärer Scheißhaufen.
        Die Regierung ist ein krimineller Fall, ebenso wie die Zusammensetzung der Bevölkerung!

        • Richtig, da ist nie ausgemistet worden! Die parasitären Kriegsdienstverweigerer West, die ab 1968 RAF und Grüne bildeten, dazu die FDJ-, SED- und Stasihorden, die in Ost-Berlin angesammelt wurden. Eine Entsozifizierung im ganz großen Stil wäre vor 30 Jahren angezeigt gewesen und die Rückkehr aller Gastarbeiter wie von Kohl 1983 versprochen und nie gehalten.
          Selbst die AfD ist in Berlin minderwertig, bis auf einen BRD-Obristen läuft da wenig.

        • (Und dieser Obrist ist oder war der größte Störkörper, Meuthen und Junge sind ja jetzt raus)

    19. Kriegshetze in Russland. Beispiel aus 2014:

      Teil 1

      "Ich habe gerade "60 Minuten" geschaut, eine abendliche Talkshow auf dem russischen ersten Kanal. Gewöhnlich ist da nur die Rede von der Ukraine, aber heute ging es darum, wie wir gegen Amerika Krieg führen werden. Auf der Bühne dieselben Schirinowski, Stankewitsch, Mitglieder des Föderationsrats usw. Allgemeines Refrain: Die Situation muss an die Spitze getrieben werden, so richtig an die Grenze eines Krieges zwischen USA und RusslandRussland, und parallel müssen überall lokale Kriege laufen – im Nahen Osten, in der Ukraine, zwischen Indien und Pakistan, in Nordkorea und China. Sie zählen auch die Opfer: hier 50 Millionen, dort 200 Millionen

    20. Teil2

      . Und weiter, ein Ultimatum an die USA: Alle Länder Osteuropas müssen aus der NATO austretenaustreten, die Ukraine muss an Russland übergeben werden! "Polen, Baltikum – Das sind alles Feiglinge, die werden die NATO von alleine verlassen! ", schreien sie im Studio. Haben irgendeinen Professor aus Kanada gefunden, der russisch spricht. (Name: Peter. Den Nachnamen habe ich vergessen). Er ist im Großen und Ganzen einverstanden, warnt aber davor, daß die Kosten für Hybride Kriege, militärische Aufrüstung und Außenpolitik Russland überfordern könnten. Das gab es doch schonmal in eurer Geschichte, das Land ist wegen Überlastung auseinander gefallen. "Piss dich doch nicht voll, wir schaffen das diesmal ! " Die Zuschauer klatschen. Vorhang "

      • Otto (der Echte) an

        "(Name: Peter. Den Nachnamen habe ich vergessen)."

        Ich kann dir den Nachnamen sagen: … der Große.

      • Otto (der Echte) an

        "Piss dich doch nicht voll, wir schaffen das diesmal ! " Die Zuschauer klatschen. Vorhang "

        Ja. Und? Genau die selben Maulhelden wie hierzulande eben auch. Irlmaier sagt ja auch " … dann kommt ein sehr böser Mann an die Macht" – und er kann eigentlich nur Rußland damit meinen, denn in den VSA sind ja NUR sehr böse Männer an der Macht (mit hier und da mal einer kleinen Ausnahme für ein paar Jahre, die dann eben wegmanipuliert oder einfach nur umgebracht wird).

        DANN … wird diese Stimmung natürlich gefährlich. Aber im Moment – und bis auf weiteres – haben diese Stimmen nicht viel zu bedeuten. Bis es soweit ist aber … wird der Hr. Elsässer in einer anderen Welt leben … und ich und Sie ebenfalls.

    21. jeder hasst die Antifa an

      Nur abwarten die Rotgrüne Blase zerlegt sich selber,es fragt sich nur wie lange Dummmichel das mitmacht.

      • Bis zum bitteren Untergang und dann will wieder einmal Keiner was gewusst haben!

      • Dummichels Antwort auf Abhängigkeit von Russland ist, sich noch tiefer in diese Abhängigkeit zu begeben.

    22. Die Antwort kommt wie bestellt.

      Quelle: Telegram 26.4.22 – Auszug-

      Russlands „einzige Ölpipeline zur EU“ steht in Flammen – Deutschland, Österreich und Ungarn stehen vor der Krise!

      Ein riesiges Feuer brach in den frühen Morgenstunden des Montagmorgens in der Nähe des Öldepots Druschba in der russischen Stadt Brjansk nahe der ukrainischen Grenze aus. Lokale Staatsmedien in Brjansk berichteten von einer zweiten Explosion eines Treibstofftanks bei einer „Militäreinheit“. Einige Berichte deuten darauf hin, dass es sich um einen möglichen Angriff ukrainischer Streitkräfte auf die Druschba-Pipeline handeln könnte, die Öl von Russland durch die Ukraine und Weißrussland nach Europa befördert.

      Nato-Experte Thomas C. Theiner twitterte: „Wenn dieses Feuer in der Pumpstation der Druschba-Ölpipeline brennt, dann ist Russlands einzige Ölpipeline nach Europa zerstört.
      „Das heißt, Deutschland, Österreich und Ungarn bekommen kein russisches Öl mehr.

      "Und das setzt auch Russlands wichtigsten Ölterminal in Ust-Luga außer Betrieb."

      Die 5500 Kilometer lange Druschba-Pipeline transportiert Rohöl aus Sibirien, dem Ural und dem Kaspischen Meer über Mozyr in Weißrussland in mehrere EU-Länder, wo sie sich in einen nördlichen und einen südlichen Zweig aufteilt.

      • Theodor Stahlberg an

        Wie facettenreich doch unsere Situation ist: diesmal wurde die Drushba-Trasse offenbar von einer ukrainischen Rakete leckgeschossen – die Reparatur dürfte relativ zügig vonstatten gehen. Aber wenn der Kreml, wenn Putin die Schnauze voll hat von dem Kriegstreiber-Zirkus in Berlin, Brüssel und konkret jetzt in Ramstein, da gibt es eben dann diese unerklärliche, riesengroße Havarie in einer Kompressorstation, welche die Erdöl- oder Gastrasse ausgerechnet Ende November für 7 oder 8 Monate lahmlegt, ohne dass – Inschallah – irgendjemand etwas machen kann. Die Chaos-Ampel und die vdLeichen-Kommission spielen mit der sozialökonomischen Existenz ihrer Länder und Bevölkerungen als Ganzes. Sie verfügen über keinerlei Idee und Realisation der Tatsache, dass es zur Zerstörung eines so hochkomplexen Wirtschaftsorganismus wie der komplett exportorientierten EU keiner allzu großen Anstrengung bedarf. Und sind mit traumwandlerischer Sicherheit bereits an der sensibelsten Stelle dran: der Ressourcen-Zufuhr und ihres gezielten Abbruchs. Man muss nicht rätseln, wie das ausgeht – wenn sie nicht noch grundsätzlich und dringlich, jetzt sofort, einen U-Turn hinlegen.

      • Otto (der Echte) an

        Gut … ich hab jetzt grad noch mal ein bischen was getankt … 1,929 Euro – günstiger wirds jetzt dann wohl erst mal wohl kaum werden…

    23. 12 Uhr mittags im OK Coral.
      Seit froh, dass kein Winter mehr ist

      Quelle: Telegram 26.4.22 – Auszug-

      Russlands „einzige Ölpipeline zur EU“ steht in Flammen – Deutschland, Österreich und Ungarn stehen vor der Krise!

      Ein riesiges Feuer brach in den frühen Morgenstunden des Montagmorgens in der Nähe des Öldepots Druschba in der russischen Stadt Brjansk nahe der ukrainischen Grenze aus. Lokale Staatsmedien in Brjansk berichteten von einer zweiten Explosion eines Treibstofftanks bei einer „Militäreinheit“. Einige Berichte deuten darauf hin, dass es sich um einen möglichen Angriff ukrainischer Streitkräfte auf die Druschba-Pipeline handeln könnte, die Öl von Russland durch die Ukraine und Weißrussland nach Europa befördert.

      Nato-Experte Thomas C. Theiner twitterte: „Wenn dieses Feuer in der Pumpstation der Druschba-Ölpipeline brennt, dann ist Russlands einzige Ölpipeline nach Europa zerstört.
      „Das heißt, Deutschland, Österreich und Ungarn bekommen kein russisches Öl mehr.

      "Und das setzt auch Russlands wichtigsten Ölterminal in Ust-Luga außer Betrieb."

      Die 5500 Kilometer lange Druschba-Pipeline transportiert Rohöl aus Sibirien, dem Ural und dem Kaspischen Meer über Mozyr in Weißrussland in mehrere EU-Länder, wo sie sich in einen nördlichen und einen südlichen Zweig aufteilt.

      • „Das heißt, Deutschland, Österreich und Ungarn bekommen kein russisches Öl mehr. ,Einige Berichte deuten darauf hin, dass es sich um einen möglichen Angriff ukrainischer Streitkräfte auf die Druschba-Pipeline handeln könnte, die Öl von Russland durch die Ukraine und Weißrussland nach Europa befördert". Haben die jetzt Deutschland, Österreich und Ungarn den Krieg erklärt ??? Zur Belohnung gibt es von Deutschland und Österreich…………………… ?

        • Otto (der Echte) an

          Die Ukraine kann JEDEM den Krieg erklären. Zur Belohnung gibts dann Waffen von denen, denen sie den Krieg erklärt haben. Und Bares für Schwindelenski & Co..

    24. Das Sterben beginnt in den Pflegeheimen. Nun haben sie also ihr Leben gerettet, auf Kosten der Wirtschaft und der Steuerzahler, nur um sie dann bei einem Blackout verrecken zu lassen. Wenn das kein System hat? Erst die wirtschaftliche Basis zerstören und dann die Menschen. Ganz wie Bill G. es will.

    25. Walter Gerhartz an

      DER FÜHRER BRÜLLTE: "WOLLT IHR DEN TOTALEN KRIEG" DIE IDIOTEN ANWORTETEN JUBELND: "JA"

      • 1. Das hat Goebbels gesagt
        2. Das war eine Aufforderung an alle Deutschen die Kriegsanstrengungen zu erhöhen in einem Krieg, den die Alliierten begannen mit dem (offen verkündeten) Ziel der Vernichtung Deutschlands.
        Ehrenburg, Morgenthau-, Kaufman-, Hooton-Plan…

        • Otto (der Echte) an

          … und vor allem: Es wird immer der GESAMTE Text unter den Tisch fallen gelassen. Da stand nämlich "Totaler Krieg = Kürzester Krieg"! Das heißt, die, die das damals im Sportpalast begrüßt haben, wollten den Krieg so schnell wie möglich beendet haben …

        • Und weil die Alliierten es damals nicht ganz geschafft haben, so hat man heute die deutschen Politiker mit dazu verpflichtet!
          In den etablierten Parteien sitzen genug deutsche Politiker, welche schon mal lauthals ihren Hass gegen Deutschland bekundet haben!
          In anderen Ländern werden solche Volksverräter nicht teuer bezahlt, sondern sie landen im Knast! Es würde hier in deutschland dann zu großen Problemen kommen, da wir ca. 80% der Politiker und Beamten einknasten müssten!

    26. Frieden schaffen mit Waffen, es ist wahr geworden!
      Die Eskalationsspirale dreht sich immer schneller und wenn die erste Atombombe fällt, dann erst werden sie wach.
      In Deutschland droht das wirtschaftliche Ende, den Menschen aber helfen sie nicht, es geht nur noch um die Ukraine und Waffenlieferungen.

      Zwei Jahre Stillstand im Wahn von Corona und ihrn Lobbypolitikern, jetzt die Ukrainekrise, es ist nur noch schwer zu ertragen.
      Diese sogenannten Politiker wissen gar nicht was sie angerichtet haben.
      Vielleicht geht Ihnen ja bald ein letztes Licht auf!

      • Otto (der Echte) an

        Den sogenannten ‘Deutschen’ geht mit Sicherheit kein Licht mehr auf. In deren Kopf ist – und bleibt – es dunkler als in einem Schwarzen Loch…
        – ich muß nur diese ganzen Ukraine-Flaggen in den Gärten der Häuser sehen, um jede Illusion über die politische Einsichts- und Zurechnungsfähigkeit der sogenannten ‘Deutschen’ zu verlieren … wenn ich sie nicht schon vor Ewigkeiten verloren hätte.

      • @Gerd
        Die politischen, hochqualifizierten "Fachkräfte" der Sozen/innen und ihre ebenso kriegslüsternen wie größtenteils geistig zurückgebleibenen grünen Waffen-Brüder, sind die willfährigen Gehilfen bzw. nützlichen Idioten, der nach der globalen Kontrolle gierenden Machteliten (WEF, IWF etc.).Sie ziehen uns in den nächsten "Großen", diesmal aber antivaterländischen Krieg.
        Dem Großteil der "Deutschen" geht schon seit Jahren kein Licht mehr auf. Bei den meisten herrscht totale irreversible, intracerebrale Finsternis.

    27. Walter Gerhartz an

      Es ist die Rede von etwas kälterer Wohnung. Ein Grad weniger würde etwas bringen.

      Kein Gas heißt keine Produktion, keinen Strom, da wir gerade im Winter Gaskraftwerke benötigen bis hin zu den Privathaushalten.

      10, 15, oder gar 20 Millionen Arbeitslose und Internationale Firmen wandern ab !?!?

      Supermärkte bleiben zu und sind nach den Plünderungen leer.

      Millionen Tote durch verhungern oder weil die Menschen sich nicht selbst helfen können.

      Alle Sanktionen gegen Russland haben vielleicht das Ziel Russland zu schaden, aber in Wahrheit auch um den Wirtschaftsstandort Deutschland zu vernichten !!

      Wie wir in Deutschland Krise können, haben wir bei der Flutkatastrophe im letzten Jahr gesehen, da waren Politiker und Behörden vollkommen mit der Bewältigung überfordert, und das war nur auf einen verhältnismäßig kleinem Raum.

      Was können wir erwarten, wenn ganz Deutschland und die ganze EU davon betroffen sind…. Hilfe aus den USA? … bestimmt nicht !!

      Träumt weiter hier ist ehr mit Hilfe von Russland zu rechnen als dass die USA auch nur einen Cent für Europa opfern.

      Das schlimme ist, dass die Menschen geleitet durch die MS Medien nicht merken, dass sie in den Untergange gehen, wie das Vieh auf dem Weg zur Schlachtbank !!

      • Was hier in den Medien gar nicht zur Sprache kommt ist folgendes.
        In Spanien haben sich an der Grenze, Asylanten mit AK 47 ein Feuergefecht mit den Grenzschützern geliefert. Da ja unsere Gurkentruppe in Berlin die Grenzen abgeschafft haben, kann man nur vermuten, wieviel Waffen hier ungehindert ins Land kommen. Bei einem Ausfall der Energie werden sich Diejenigen, welche ihre Waffen mitgebracht haben, eben einfach Alles was benötigt wird mit Gewalt nehmen.

    28. Werner Holt an

      "Lükex 18"? Achtzehn? … mal so im Wort.
      Also, wirklich achtzehn?! Genossin Faeser, werden Sie endlich tätig …

      Mich wundert es es ja schon lange, daß die Alliierten uns Deutschen nicht gleich 1945 den Gebrauch von Gas rigoros untersagt haben. Man weiß ja als historisch aufgeklärte/r und durchgebildete/r Mensch_*In+ aus unserer ebenso dunklen wie tausendzwölfjährigen Geschichte, was da draus werden kann. Und sicherlich auch wird! Wenn wir nicht aufpassen. Gerade deshalb: Kein 4. Reich und auch kein Nordström 2. Wehret den Anfängen!

      Aber nun – endlich! Schland wird gasfrei. Und das sogar freiwillig und auf ureigensten Wunsch der Bevölkerung. Für Frieden und Freiheit und unsere Werte! Und auch die Werte der Ukraine! Slawa!! – Da braucht’s nur noch so’n kuscheligen Winter wie dazumals 1978/79. Das würden dann Verhältnisse werden … oh, dagegen sieht Corona aus wie … ja, wie denn? Wie ein Wintermärchen? Wie eine Eisprinzessin gar?! (Eisbären soll’s ja schon nicht mehr geben …) Oder doch Mänöver Schneeflocke?

      weiter in Teil 2

      • Werner Holt an

        Teil 2

        Da können wir die verhungerten und erfrorenen und sonstwie durch Verteilungskämpfe udgl. abgelebten Hinweggeschiedenen dann einfach vor der Haustüre ablegen. Auf’n Abtreter. Oder auch noch daneben, wenn’s doch einige mehr werden sollten. Ja, da brauchen wir dann nicht mal Kalk draufstreuen. Da passiert rein gar nix, keine Epidemie durch Keime (Obwohl, da fragen wir doch lieber noch vorher den Genossen Lauterbach! Aber dann sind’s sicherlich wieder nur Corona-Tote.), nicht einmal Gestank wird unsere rotztriefenden Nasen behelligen – schnief. Nö, denn erst werden die Näschen rot, dann schwarz und dann – pardauz! – fall’nse einfach ab und in den Schnee! Fast wie auf’ner Bundestagstoilette. – Und wenn der Iwan dann doch noch in Schland einmarschiert – wasser ja laut Weberschem Hintergrundrauschen permanent vorhat , wird er sich so richtig wohlfühlen können. Is’ ja schließlich seine sibirische Wohlfühl- und Vorzugstemperatur! – Also die vom Iwan, nicht vom Weber. – Das nennte ich dann doch mal so richtig "Willkommenskultur". Denn eines ist Fakt: Diese woken Menschfreunde und weisen Entscheider dort zu Berlin führen uns herrlichen Zeiten entgegen …

        • Otto (der Echte) an

          Der Iwan wird sicher in ‘Deutschland’ einmarschieren – aber wohl kaum unter Putin. Das kommt alles später. Sehr viel später.

        • Hallo Werner,

          als ich damals bei der NVA meinen Grundwehrdienst von 18 Monaten
          ableisten mußte, ging es mir bei der Luftwaffe recht gut.
          Ich kenne aber auch andere Meinungen, z.B. wie die Mot.- Schützen
          gedrillt wurden und die sagten dann immer, wenn’s mal knallt fliegen
          die ersten Kugeln zurück, sie meinten damit, ihre Peiniger umzulegen.
          Ich denke, wenn es jetzt hier knallen sollte, könnte sich Ähnliches zwischen
          Ost und West ereignen, denn sehr sehr viele Wessis verachten uns ehemaligen
          DDR Deutschen, wählen Rot und Grün und ich denke weiter, daß sich das
          dann die noch vernüftigen nicht amerikanisierten und schon gar nicht russifizierten
          Mitteldeutschen auf Dauer nicht bieten lassen würden.
          Sehr sehr schlimm an so etwas zu denken …

    29. Walter Gerhartz an

      Der ganze IDIOTENHAUFEN in Berlin, der sich Regierung und Bundestag nennte (AfD + Linke ausgenommen) sollte Gott auf Knien danken, dass Putin weiterhin vertragstreu GAS & ÖL liefert !!

      Diese WAHNSINNIGEN würden ihr EIGENES VOLK und die eigene Wirtschaft den US-KRIEGSVERBRECHERN opfern, damit diese schönen Reibach machen können.

      Wie verräterisch und verkommen muß dieser DRECKSHAUFEN denn sein !?!?

      • "Der ganze IDIOTENHAUFEN in Berlin, der sich Regierung und Bundestag nennte"
        Das ist der pro-westliche Idiotenhaufen.

        "(AfD + Linke ausgenommen)"
        Das ist der pro-russische Idiotenhaufen, zu dem Sie sich auch zählen dürfen.

      • Otto (der Echte) an

        "Der ganze IDIOTENHAUFEN in Berlin, der sich Regierung und Bundestag nennte (AfD + Linke ausgenommen) sollte Gott auf Knien danken, dass Putin weiterhin vertragstreu GAS & ÖL liefert !!"

        Na ja … das mit dem Öl … das hat sich ja wohl erst mal erledigt, nachdem die Pumpstation dieser Druschba-Linie einem Anschlag (ich gehe jetzt mal davon aus, daß es ein Anschlag war …) zum Opfer gefallen ist. Da können wir wohl noch in dieser Woche die Preise wieder explodieren sehen! Tja … so reagieren die USA, wenn ihre Sklaven nicht mehr so recht willig sind … (siehe Olaf)

    30. Das Interview mit Ex-Außenminister Genscher ca. 1990, wo die Nato-Nicht-Erweiterung verkündet wird, mit ausdrücklicher Bezugnahme auf die damals zustimmende USA-Regierung:
      https://www.youtube.com/watch?v=WCwx94TOGPQ
      (Minute:Sekunde 7:54, Dauer wenige Sekunden; Kanal von Sahra Wagenknecht, Sendung vom 03.02.2022).

      Möge Compact das kurze Genscher-Interview herauskopieren und auf seine Netzseite stellen, damit es möglichst viele insbesondere jüngere Menschen sehen und damit es im Falle von verschlimmerter Zensur erhalten bleibt. Danke!

    31. Die Grünen Schwachmaten sind eh zu dämlich die geopolitischen Zusammenhänge zu begreifen……ihr Weltbild ist von Kreuzberger Scheuklappen eingeengt.

    32. Walter Gerhartz an

      Ich war in Russland beruflich tätig und kenne so einige Leute.

      Keiner von denen fühlt sich von Putin unterdrückt, im Gegenteil, alle haben Verständnis dafür, dass Russland sich nicht länger von den USA / NATO verarschen lassen kann !!

      • Korrekt! Ja viele wollen sich endlich von der Dollarsklaverei befreien, ich bin selber Russin.

        • Und von was wollten Sie sich befreien, als Sie aus Russland in den goldenen Westen ausgewandert sind?

          Dollarsklaverei? Das müssen Sie mal erklären. Die russische Elite hat doch ihr ganzes Vermögen in Dollar im Westen angelegt.

        • Otto (der Echte) an

          "Die russische Elite hat doch ihr ganzes Vermögen in Dollar im Westen angelegt."

          Wenn das richtig sein sollte … dann war das wohl keine gute Idee…

      • Persönliche Beziehungen zu Russinnen und Russen zu pflegen und zu erneuern ist m.E. gerade jetzt friedenswichtig, seien es ehemalige oder bestehende berufliche Kontakte oder Bekanntschaften aus Jugendaustausch, Städtepartnerschaften, Studium oder von touristischen Reisen.

        Frieden ist nicht wählbar; das zeigt der Totalverrat der Grünpartei und das teilweise Versagen von "Alternativen", von denen Neutralität und Bismarckischer Nationalpazifismus (keine Kolonialisierung; keine Expansion; Rückversicherungsvertrag mit dem Zarenreich) erwartet worden war.

        Frieden ist auch nicht forderbar, denn wer fordert, unterwirft sich; von Obrigkeiten Frieden fordern wäre Krieg wählen.

        • Was sollen die Deutschen denn noch machen um den Einzigen, der zum Krieg treibt und ihn führt -Putin -, zufrieden zu stellen? Ihm noch mehr die Füße lecken?

        • Otto (der Echte) an

          Warum nicht? Allen anderen lecken sie doch schon seit Ewigkeiten die Füße – sämtlichen ‘Zugewanderten’, ohne daß sie dafür auch nur einen Liter Öl als Gegenwert bekämen.

    33. Gutes Stichwort: vielleicht die, welche andere als Putinversteher, Rußlandfans, Rechtsesoterische Verschwörungsbürger bezeichnen sich einmal die Frage stellen, weshalb uns Putin nicht schon längst den Hahn zugedreht hat.
      Wenn er dich angeblich den Westen destabilisieren und eine neue Sowjetunion aufbauen will, wäre doch der billigste Weg, Europa aufgrund des Lieferstopps von Gas, Öl, Weizen…in sich selbst zusammenbrechen zu lassen.
      Das Militär wäre mehr als überfordert, halbwegs die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten.

      Also; warum tut dies Putin nicht, obwohl wir ihm pausenlos gute Gründe dafür liefern?

      (Warnhinweis: die Ergründung dieser Frage kann selbstständiges Denken erfordern und Spuren von Erkenntnissen enthalten.)

      • Walter Gerhartz an

        Die Erkenntnis ist, dass Russland im Gegensatz zum Westen immer VERTRAGSTREU war und ist !!

        Er nimmt ja auch Rücksicht beim militärischen Vorgehen im Donbass um möglichst die Zivilisten zu schonen, währen die UKRA-NAZIS alle eigenen Bürger abschlachten die den Russen wohlgesinnt sind.

        • "Die Erkenntnis ist, dass Russland im Gegensatz zum Westen immer VERTRAGSTREU war und ist !!"
          Zum Beispiel beim Budapester Memorandum, das der Ukraine territoriale Integrität zusicherte.

        • Otto (der Echte) an

          "Zum Beispiel beim Budapester Memorandum, das der Ukraine territoriale Integrität zusicherte."

          Ich glaube die Ukraine hatte auch so einiges … zugesichert. Aber gehalten …??

        • Das ist wieder alles richtig was Sie da schreiben !!!
          Nun, ich will mich ja hier nicht "enttarnen" aber ich habe
          einige Jahre im Ölgeschäft in exponierter Position gearbeitet.
          Die einziegen die immer vertragstreu geliefert und umgekehrt
          pünktlich ihre Rechnungen beglichen hatten, waren die Russen !!!

          Und da, Herr oder sonstwer Weber, können Sie bestimmt ausnahmsweise
          mal nicht mitreden, unterlassen Sie es daher mich zu beschimpfen ! Danke !!!

      • Werner Holt an

        @ Walter

        Und warum führt dieser Russenhitler den von ihm persönlich und ohne jeden Grund und auch ohne jegliche Provokation vom Zaune gebrochenen genozidalen Vernichtungskrieg nicht halb so, wie’s vom menschen- sowie friedliebenden Amerikaner hinlänglich bekannt ist?! Einfach mal zwei Wochen drüberfliegen und abwerfen, was sie die Ladekapazität so hergibt?! Nein, das macht er nicht, dieser Wladimörder Putin. Läßt sich lieber auf ‘ne verlustreiche Bodenoffensive ein. Verlustreich noch eher für die eigenen Truppen, wenn man Kiew und den befreundeten freiheitlichen Möchtegernverbündeten Glauben schenken wollte. Das wären inzwischen mehr als 15.000 gefallene Russen und – Stand gestern – 3.800 tote Ukrainer. Letztere nur Zivilisten wohlgemerkt. Wenn’s denn alles Zivilisten waren, da ja jede Menge von der Genfer Konvention nicht gedeckte, weil nichterkennbare Kombatanten – sog. Partisanen – mit "im Spiel" sind. Aber nochmals langsam: 3.800 tote ukrainische Zivilisten nach immerhin nahezu acht Wochen Völkermord. Das wären für Uncle Sam kaum zehn Prozent Plan- bzw. Soll-Erfüllung! – Was nicht heißen soll, daß es nicht 3.800 tote ukrainische Zivilisten zuviel sind. Aber wieviele Tote hatte bspw. nur der Irak nach dem "Kampf gegen den Terror"?! Oder Afghanistan? Oder Vietnam, Kampuchea, Laos? Grenada? Die Philippinen? Verlängern Sie die Liste bitte selber …

        • @Werner Holt:
          Sollte ich Ihnen damit zu nahe treten, so ziehe ich ein Bedauern in Betracht.
          Aber: so wie Sie speziell in dieser Einlassung sich auslassen, sind ihre Kenntnisse bzgl. politischer/machtausübender Strukturen, Militärtaktik und Strategie, Völkerrecht und bestehender internationaler Verträge sowie die der jüngeren Geschichte … sagen wir überschaubar. Andernfalls würden Sie argumentieren statt agitieren.

          Ich ziehe es daher vor, auf Sie inhaltlich nicht einzugehen.

        • @Werner Holt:

          Sollte ich jedoch wohlmöglich einer für mich nicht unmittelbar erkennbaren Ironie resp. Sarkasmus resp. stilistisch verwendetem Zynismus in ihren Einlassungen aufgesessen sein; so mögen Sie mir bitte verzeihen.

        • Werner Holt an

          @ Walter

          Nein, nein, werter Walter – ich bin ganz bei Ihnen. Keine Panik! ;)
          Es ist nur so, daß ich doch ganz gerne der Polemik anheimfalle.
          Oder dem Sarkasmus. Oder auch der Ironie. Suchen Sie sich einfach was aus.

          Habe die Ehre.

        • Hallo Werner,

          wenn Putin richtig Ernst machen würde, dann wäre die Ukraine
          schon längst dem Erdboden gleich gemacht worden, verstehen
          hier nur viele Blödis nicht … Mit tun nur die verheizten russischen
          Soldaten leid, ich würde an Putins Stelle schon längst die neue
          Stalinorgel einsetzen, da bleibt kein Stein auf dem anderen und
          eine Ladung sollte er sich noch für gewisse Gebäude in Berlin aufheben …

      • Weil Russland dann finanziell zusammenbricht und jede Glaubwürdigkeit als zuverlässiger Energielieferant verliert. Das könnte er höchstens machen, wenn er sowieso vor hat einzumarschieren.

        • Sie glauben doch nicht im Ernst das Rußland
          sein Öl und Gas nicht auch wo Anders los werden würde
          als in diesem beschissenen Deutschla … nein, Deutschland gib’s
          ja nicht mehr, in dieser beschissenen BRD los werden würde … ???

          Ich könnte auch kein "wertewestlicher" Diplomat sein, denn ich würde
          denen an Putins Stelle an die Gurgel gehen …

        • Sehen Sie Weber, mal ganz rational gedacht, ohne Emotionen.
          Wir beide, denke auch Sie sind Deutscher. Wir liegen uns in einem
          Bürgerkrieg gegenüber, bin sehr sicher, daß wir nicht auf der selben
          Seite sein würden. Sie würden in Ihrem Haß besessen sein mich zu
          töten, denken dabei an Ihre Frau, Ihre Kinder, Oma und Opa um selber
          zu überleben.
          Ich aber würde versuchen am Leben zu bleiben, denke dabei auch
          an meine liebe Frau, meine beiden Töchter (habe ich wirklich) und
          hätte in dem Moment wo wir uns gegenüber stehen oder liegen
          würden nur daran Sie als erstes zu erschießen bevor Sie mich töten.
          Wie hieß es doch früher … Deutsche schießen nicht auf Deutche …
          Lang lang ist’s her …
          Aber, sind wir denn durch die verbrecherischen Amis schon soweit ???

    34. Walter Gerhartz an

      Ich hörte in den „PROPAGANDA NACHRICHTEN“ der ARD, dass US-Spitzenpolitiker jetzt in Kiew erwartet werden; der Ukraine-Regierungschef will die Lieferung weiterer Waffen, schwerer Waffen und auch Waffen aus Deutschland mit den Amerikanern besprechen!

      Das muss man sich mal reinziehen : Selenskyj bespricht mit den Amerikanern, was Deutschland gefälligst zu liefern hat !!!

      Auch die Wahlkampf-Lügner (keine Impfpflicht) der FDP haben gerade auf dem Parteitag beschlossen, dass Deutschland jetzt auch schwere Waffen an die Ukraine liefern solle, wie der neugewählte FDP-Generalsekretär, Bijan Djir-Sarai verkündete der ja sicher 100pro NUR deutsche Interessen vertritt !

      Da ja bekannt ist, dass die deutsche Bundeswehr nicht mal genug taugliches Gerät für die Sicherung des eigenen Landes hat, kann man auch diese Forderung nur als landesverräterisch bezeichnen !

      Dass sich die GRÜNEN & GREENPEACE ebenfalls als Wahlkampf-Lügner zeigen, jetzt auch in Bezug auf ihre Wahlkampf-Forderung vor der Wahl „Keine Waffenlieferungen in Krisengebiete“ wundert schon gar nicht mehr, denn sie sind von SOROS GESTEUERTE !!

      WAFFEN LIEFERN HEISST KRIEGSPARTEI WERDEN !!.

      Das Schlimmste ist nämlich, dass Putin Deutschland als direkte Kriegspartei ansieht, wie er es für den Fall von Waffenlieferungen angekündigt hat.

      Nur Vollidioten, Landesverräter und verbrecherische Kriegshetzer nehmen diese Drohung nicht ernst !!!

      • "Da ja bekannt ist, dass die deutsche Bundeswehr nicht mal genug taugliches Gerät für die Sicherung des eigenen Landes hat,"

        Und wie passt das zu der angeblichen Bedrohung Russlands durch den Westen??

        • Der "Westen" besteht nicht nur aus der BRD und ihrer in der Tat lächerlichen Bundeswehr, wie Ihnen nicht entgangen sein dürfte.

      • "Das Schlimmste ist nämlich, dass Putin Deutschland als direkte Kriegspartei ansieht, wie er es für den Fall von Waffenlieferungen angekündigt hat."

        Dann leckt ihm eifrig die Füße, vielleicht hilft es ja.

        • @Weber
          Füsse lecken? Was ist so schlimm daran. Der Papst hat’s auch getan. Außer ein paar emotional aufgeladenen Bilder , für die MSM, mitten in der Flüchtlingskrise, ist dabei, außer den gesäuberten Migrantenmauken, nichts rumgekommen.
          Dass Russland (Putin) ein äußerst zuverlässiger Gas und Öllieferant war und sogar heute noch ist, können auch Sie, der Sie meines erachtens, unter einer fulminanten Russophobie leiden, nicht leugnen.
          Angesichts des Festhaltens, der Hampelkoalition, an einer hirnverbrannten Energiepolitik , wäre ein EU- weites Öl und Gasembargo Russlands, ein weiterer Schritt in den ökonomischen Suizids Deutschlands.
          Es gibt Kräfte, die das wollen. Putin sicher nicht. Er braucht unsere Devisen aus dem Gas und Ölgeschäft.

        • Durchdenker an

          Habeck, hat in Kathar dem Obermufti die Füße geküsst. Der hat Übung!