Wissenschaftler und Wirtschaftsexperten schlagen Alarm: Durch Energiewende plus Russland-Sanktionen geht uns der Saft aus. Wie schlimm es um uns inzwischen steht und wie wir den Wahnsinn stoppen können, erfahren Sie in der Mai-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Blackout: Kein Strom, kein Gas, kein Frieden“. Die Ausgabe kann man schon jetzt hier vorbestellen.

    Weil unbedingt das Klima gerettet werden und die Welt vor dem Untergang bewahrt werden müsse, ließen sich die Grünen – im Verein mit sogenannten Experten – schon vor Jahren einfallen, dass daran das CO2 schuld sei. Dass daraus die für den Staat komfortable Möglichkeit entstand, eine neue Steuer einzuführen und quasi unsere Atemluft zu besteuern, ist ein Aspekt, der schon im letzten Jahrtausend in den USA eine Rolle spielte.

    Das wichtigste Ziel der Grünen und ihrer Hintermänner ist der radikale Umbau unserer Gesellschaft im Sinne des Great Reset. Dazu gehört als Grundlage unsere Energieversorgung. Da nun einmal das Mantra vom bösen CO2 in der Welt ist, sind so gut wie alle Verbrennungsprozesse, auch sämtliche konventionellen Energieerzeugungsmethoden, die Wurzel allen Übels.

    Kohlekraftwerk in Weisweiler im Rheinischen Braunkohlerevier. Foto: ShutterProductions | Shutterstock.com

    Da kommt es den Strategen des Great Reset gerade recht, dass Europa über ein gegen Russland gerichtetes Öl- und Gasembargo diskutiert. Darüber freut man sich bei der einstigen Öko-Partei unheimlich. Denn ohne Brennstoffe können auch die Verbrenner nicht arbeiten. Deutschland müsste so auf Teufel komm raus, seine Versorgung blitzartig umstellen. Dass dabei ganz nebenbei auch die individuelle Mobilität stark eingeschränkt würde, ist ein weiterer Faktor, der bei der globalen Kontrolle des Menschen hilfreich ist.

    Kommt das Embargo, steuern wir geradewegs auf einen Blackout zu. Ein Szenario, das auch in der Industrie die Alarmglocken schrillen lässt. Zum einen wird Gas zum Heizen benötigt, zum anderen aber auch für viele industrielle Prozesse.

    Der Blackout, also ein großflächiger Stromausfall war früher ein Thema, das eher abseitig erschien. Jetzt ist es plötzlich in jedem Wohnzimmer präsent. Jedem halbwegs klar denkenden Menschen ist bewusst: Mit den Russland-Sanktionen schädigt sich Deutschland mehr als das rohstoffreiche Riesenland im Osten. Es droht die größte Wirtschaftskrise seit 1945 – Verelendung, wie sie die meisten von uns zu Lebzeiten nicht kannten.

    In der Mai-Ausgabe von COMPACT mit dem Titelthema „Blackout: Kein Strom, kein Gas, kein Frieden“ fassen wir dieses heiße Eisen jetzt an. Wir zeigen darin nicht nur auf, wie groß die Gefahr von Stromausfällen und Versorgungsengpässen inzwischen ist, sondern geben auch Tipps und zeigen, wie man diesen grünen Irrsinn stoppen kann. Unsere aufschlussreiche Blackout-Ausgabe erscheint in Kürze. Mann kann man sie aber jetzt schon hier vorbestellen.

     

    17 Kommentare

    1. Eine einzige Irrenanstalt ist leider Deutschland geworden. Freud waere mit seinem psychologischen Latein am Ende, ueber soviel Realitaetsverweigerung. Sei wird nichts retten, nur sich selbst zerstoeren. Aber das ist das Ziel der Politik und Presse. Sie posaunen es taeglich

    2. Nicht nur die fehlende Wärme könnte für uns zum Problem werden, sondern auch der Ausfall von Kühlanlagen – im großen wie im kleinen Maßstab. Man sollte daher den Inhalt seines Kühl- bzw. Gefrierschrankes auf ein überschaubares Maß beschränken und auf Konserven bzw. halbare Nährmittel setzen. Die lassen sich ggf. auch auf einem kleinen Feuerchen vor dem Haus zubereiten. Auf jeden Fall könnte es echt gruselig werden.

    3. Jetzt gerade wegen dem vorgeschobenen Kiew/Moskau-Konflikt wird die Grundversorgung Gas& Strom besprochen. Alles wurde Jahrelang/gar Jahrzehnte vor her prophezeit. Aber da hat der Rechte& Verschwörungs-Theoretiker-Rand nie gelogen. Irgend wie geht es jetzt richtig zur Sache… Aber in erster Linie an Leute die eh diese Ereignisse belächelt haben… Hurra, Hurra lasst uns alle Freunde und Kumpels sein, Nie wieder Krieg und Faschismus!!! HA! HA! HA! Ihr wisst was und wem ich meine… mfg

    4. Idiotenwatch an

      Was soll auf uns zukommen? Die Energiewirtschft erhöht die Preise, Compact wird die gestiegenen Heiz- und Stromkosten der Redaktionsstube auch an deren Kunden durchreichen.

    5. jeder hasst die Antifa an

      Wie hies das Lied gleich,Es wird Nacht Senorita,diese Senorita ist Deutschland.

    6. D. Petersen an

      Meine Großmutter pflegte immer zu sagen: Kinder kauft Kämme, es kommen lausige Zeiten. Mit einem Kamm ist es jetzt nicht mehr getan. Stromgeneratoren und Survival-Ratgeber sind vonnöten. Was hat man unserem schönen Deutschland nur angetan!

    7. Putins Pudel an

      Wieso geht uns wegen Russland-Sanktionen der Saft aus? Putin pumpt mehr Gas durch die Leitungen als zuvor, Krieg kostet. Komisch, dass der bedrohte Putin seine Feinde überhaupt versorgt und dadurch erst groß und stark macht.

      Ich sag euch wann das Licht ausgeht. Nämlich dann, wenn der unrealistischen Fall eintritt, dass sich Deuschland vom Westen, sprich EU und NATO verabschiedet. Die gute Nachricht wäre, dass wir dann auch kaum noch Energie bräuchten, so als reiner Ost-Exporteur. Allein unser Handesvolumen mit USA ist 12x so groß wie das mit Russland. Ihr würdet mal so richtig dicke Backen machen, wenn Amerika euch den Wohlstandshahn zudreht, nachdem ihr auch noch von der EU isoliert wärt.
      Wohin werden denn die ganzen schönen deutschen Exportwaren des Weltmeisters verschifft? Die Russen können sich deutsche Preise eher nicht so leisten.

      • Durchdenker an

        "….nachdem ihr auch noch von der EU isoliert wärt…..
        Zu schön um wahr zu sein! Die vielen vielen Milliarden die die regelmäßig von uns fordert könnten wir dann behalten!!! Natürlich setzt das voraus das Deutschland wieder eine BUNDESREGIERUNG haben darf! Und KEINE "Bunte – Quoten – Ampel" !!!! Wie lange wollen die Politiker es noch ertragen das die von Steuergeldern "ausgehaltenen" Schreiberlinge nur noch "AMPEL_ AMPEL_ AMPEL " schreiben und der Funk "Ampel" plärrt !! Und neben einer BUNDESREGIERUNG auch wieder die RICHTIGE Nationalhymne erhält und nicht länger eine von eigenen Politikern verstümmelte Nationalhymne!!

        • Putins Pudel an

          glaub kaum dass sich die rest-eu besonders dran stören würde, wenn sich deutschland wirtschaftlich isoliert. "exportweltmeister" ade. so beliebt wie einige glauben sind die deutschen nicht, wird niemnd vermissen, außer vllt. geldnehmer orban.
          steht ihnen natürlich frei auf russland zu setzen, später aber nicht meckern wenn amerika dicht macht. wie gesagt, derzeit 12-faches handelsvolumen wie mit den russen. gas ist nicht alles.

      • @Putins Fußhupe:
        Ach ist das herrlich, wenn das eigene Weltbild so komplex ist, wie ein schwarz-weiß Puzzle mit vier Teilen. Das versteht man dann auch noch mit 1,8 Promille aufm Kessel …bzw. mit nem IQ knapp über Zimmertemperatur.

        Zur Sache:
        Europa/die EU war seit Ausgang des 19.Jhd. stets die größte Sorge bzw. größter Konkurrent der Angelsachsen. Das sagten und sagen diese offiziell und kommunizieren auch, wie dem Einhalt zu Gebieten sei.
        Zumindest Putin hat in den letzten 20 Jahren durch Wort und Tat klar gemacht, daß Europa für ihn/Rußland eine Möglichkeit, eine (gemeinsame) Zukunftsperspektive ist.
        Der Krieg der USA gg. die EU läuft doch bereits. Haben Sie die Angriffe auf die ‘Deutland-AG’, die Deutsche Bank, Bayer, den (Miet)Wohnungsmarkt schon vergessen?!

        Wie hat sich ihrer Ansicht nach den der Wohlstand der europäischen Gesellschaften in den letzten 30 Jahren entwickelt?

        Sie wissen nicht im Ansatz wovon Sie reden. Sie Hämmern sich autosuggestiv ein Weltbild in den Schädel, daß so sein muß wie es ist, um nicht aus ihrer Ideologie erwachen zu müssen und erkennen zu müssen, daß Sie ihr bisheriges Leben einer endlosen Kette an Lügen und Illusionen aufgesessen sind und zu einfältig und kleingeistig waren, dies zu merken.
        Aber halb so wild – damit geht’s Ihnen wie ca. 80% der Menschen.

        • Putins Pudel an

          Das genau ist ja der Punkt. Unseren Wohlstand, haben wir doch nicht den Russen zu verdanken. So schlimm können es die Westallierten auch nicht meinen mit den ewig unzufriedenen Besatzungsfaslern, oder wie war deutscher Wohlstand (außer in der Russenzone!!!) sonst überhaupt möglich?
          Ihr meckert über Amerikas Kriege, gegen billige Rohstoffe aus Afrika und anderen unterdrückten Ländern habt ihr trotzen nichts. Ihr meckert über Amerikas Russenphobie, gegen russische Billigpreise hattet ihr trotzdem nichts.
          Wir sind Teil des Westens, klar nicht perfekt, aber nun mal Teil. Schaden will UNS Putin, Futterneid treibt ihn an, neben ideologischer Totalverblendung. Der zerstört die Uraine doch nicht, damit du weiter billig tanken kannst. Der will einfach nur ein größeres Stück vom Kuchen. Und wenn der Ruski mehr bekommt, bekommst DU weniger ab.

      • Gerade das muß ja das Anliegen einer nationalistisch-sozialistishen Revolution sein : Fort mit dem ganzen Export- Wohlstandsmist , Rückbau von Industrie und jener Massen, welche diese Industrie bedienen und von ihr künstlich am Leben gehalten werden. Die Frage Nato oder nicht stellt sich dann gar nicht mehr. Ein Agrarland weckt auch keine feindlichen Begehrlichkeiten. Der Wahnwitz, daß ein Land, dem sämtliche Rohstoffe für eine moderne Industrie fehlen , trotzdem Exportweltmeister ist, muß aufhören , denn es bedeutet nichts anderes, als daß die Deutschen als Coolis für andere schuften.

    8. „Wir müssen sagen, was wir denken, müssen tun, was wir sagen, und müssen sein, was wir tun.“ — Alfred Herrhausen
      (Ehem. Chef der Deutschen Bank und NAPOLA Schüler)

      • Angst! Oh mein Gott, Angst!
        Habt alle Angst!!!

        Ganz ehrlich?
        Wieso schon wieder solch ein Horrorszenario?
        Haben denn die Compact-Leser*innen (für DeSoon) und politisch Rechten nicht schon genug Angst vor dem großen Austausch, der Corona-Diktatur, das wir bald ein lebensverneinendes Tempolimit haben, Chem-trails, dem tiefen Staat, den bösen Ukraine-Nazis und Hach, wer weiß nicht noch alles?
        Vielleicht wäre auch Angst vor den Fragen der Enkel angebracht:
        Warum habt ihr damals soviel Scheiß gebaut?
        Nicht rechtzeitig in erneuerbare Energien investiert, sondern weiter fleißig unsere Zukunft verdreckt?
        Warum habt ihr nicht rechtzeitig den Aggressoren der Neuzeit einhalt geboten?
        Ja, warum wolltet ihr denn nie Wohlstand teilen, damit es allen gut geht?
        Denn ein Feind der das hat, was du hast braucht dir ja nichts wegnehmen?

        • Durchdenker an

          "…Ja, warum wolltet ihr denn nie Wohlstand teilen, damit es allen gut geht?…
          Oh Ihr Schlaumeier!!
          Das setzt voraus das MAN ( ALLE )Wohlstand hat (haben) !!! Und nicht: Siehe Armutsberichte der Bundesregierung!!
          Und genau so wie aus zwei Dummen KEIN Schlauer wird, so werden aus einem Reichen und einem Armen nie Zwei Reiche!! Sondern IMMER zwei ARME!
          Und an alle die teilen wollen: schraubt Eure Heizkörper ab, den kleinsten behaltet in Euren Bädern, und ab damit als Spende in die Kriegsgebiete dieser Welt!!!! Vergesst nicht Fässer mit Öl, und oder Gasflaschen mit zu liefern!! Und Batterien voller Energie !! Ihr wollt doch alle frieren und teilen!!! Und die letzten Kartoffel und den letzten Weizen! Denn selber anbauen dürfen die Deutschen Bauern ja kaum noch etwas!! Und so friert nicht nur sondern hungert auch noch gerne oben drein!!!

        • @Fakenews : Kindliche Sicht der Dinge. Gib deinen ganzen Wohlstand weg, dein letztes Hemd dazu, sie werden auch noch deine Unterhose verlangen und wenn du nichts mehr zum "teilen", hast , machen sie dich zum Sklaven. SO läuft es in der Welt, Träumer.

      • Ich weiß nicht, ob Hr. Herrhausen dieser Devise gefolgt ist. Aber … falls er es getan haben sollte … sollte sein Abgang aus dieser Welt vielleicht ein Grund sein darüber nachzudenken, ob diese Devise so unbedingt richtig ist…