Berlin: 250 Polizisten für eine Clan-Beerdigung unter Corona-Bedingungen

32

In Berlin mussten am vergangenen Montag 250 Polizeibeamte zur Überwachung einer Beerdigung ausrücken. Straßen wurden abgeriegelt, ein Helikopter begleitete das Geschehen. Bei der Verstorbenen, die zu Grabe getragen wurde, handelte es sich um die Mutter des arabischen Clan-Chefs Issa Remmo.

Auf Kosten der Steuerzahler durfte die Berliner Polizei am vergangenen Montag dafür Sorge tragen, dass die geltenden Abstandsregeln wegen der Corona-Pandemie bei einem Begräbnis eingehalten werden. Nur 20 Personen durften gleichzeitig den Friedhof betreten. Dies ließ sich Medienberichten zufolge nur unter großer Anstrengung bewältigen. Weshalb? Es handelte sich um die Beerdigung der Mutter des arabischen Clan-Chefs Issa Remmo. 250 Beamte, 50 Fahrzeuge und ein Helikopter mussten die Trauergemeinde begleiten. Schon ab 9 Uhr morgens war das Aufgebot im Großeinsatz, riegelte großräumig Straßen ab, nur Busse durften passieren.

https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1254808867512385537?s=20

Remmos Mutter verstarb vergangenen Donnerstag im Kreuzberger Urban-Krankenhaus. Auf dem Weg dorthin überfuhr ein Angehöriger beinahe einen Polizeibeamten. Vor dem Eingang der Klinik tummelten sich dann um die 100 Menschen, die die geltenden Abstandsregeln missachteten. Die Polizei nahm 47 Personen fest. Nennenswerte Ausschreitungen gab es am Tag der Beerdigung zwar nicht, allerdings wurde eine Reporterin von einem der Besucher angespuckt.


In Deutschland wird die Bedrohung durch arabische und libanesische Clans immer noch systematisch ausgeblendet und schöngeredet. Das neue Buch von Ralph Ghadban macht die ungeheuerlichen Dimensionen der Gefahr deutlich, dem Autor wird wegen dieser Veröffentlichung nach dem Leben getrachtet, er steht Tag und Nacht unter Polizeischutz. Das Buch kann hier bestellt werden!

Es war nicht das erste Mal, dass für eine Beerdigung im Clan-Milieu ein derartiges Polizeiaufgebot notwendig war. Im Jahr 2018 erschienen in Berlin um die 2.000 zur Beisetzung des Intensivtäters Nidal R. Damals waren etliche Größen der Unterwelt zugegen, und auch am vergangenen Montag dürften sich unter den Trauergästen einige kriminelle Schwergewichte befunden haben.

Über den Autor

Avatar

32 Kommentare

  1. Avatar

    Wo ist der Nachrichtenwert? Das Menschen, die nicht bio-deutsch aussehen, nicht so trauern, wie ihr es gerne hättet?
    Artikel wie diese, sind in ihrer einseitigen Fokussierung auf Fehlverhalten nicht-deutsch Aussehender, leider rassistische Hetze.

    • Avatar

      Ob zu Ihrer Beerdigung 250 Polizisten, 50 Fahrzeuge und ein Hubschrauber auftauchen und die Steuerzahler dafür zur Kasse gebeten werden, wage mit Sicherheit nicht nur ich allein zu bezweifeln. Das hat absolut nichts mit rassistischer Hetze zu tun, es muß gleiches Recht für alle zur Anwendung kommen und durchgesetzt werden. EIne Regierung die nicht in der Lage ist das zu leisten, schafft eine Zweiklassen-Gesellschaft und ist genau so fehl am Platze wie das Clan-Gesocks, das permanent Sonderrechte für sich beansprucht, provoziert, herumrotzt und durch primitive Herrenmenschen-Allüren immer wieder zum Ärgernis wird. Wenn solche Aufgebote an Ordnungshütern samt Equipment für eine beschissene Beerdigung notwendig sind, müssen diese Simpel tatsächlich glauben die Staatsgewalt kneift vor Ihresgleichen. Und das ist ihnen auszutreiben und wenn nicht mit guten Worten möglich, dann mit aller Macht und allen Mitteln.

    • Avatar

      Jetzt gibt es ja auch diverse Verstöße von Deutschen und "Deutsch Aussehenden". Fast jeden Tag bei mir – am zentralen Platz – um die Ecke.

      Darüber wird hier aber nicht berichtet. Sondern nur, wenn Personen, die als nicht-deutsch wahr genommen werden. Das ist der Rassismus.

    • Avatar

      Ich muss Big Mike da leider zu stimmen. Es geht entweder um Deutsche als Opfer (2.WK oder von irgendwelchen Schlägereien/ Angriffen / Attentaten) oder aber um Gewalt die von Ausländern aus geht. Ganz offensichtlich niemals anders herum (Links die das widerlegen, werden gerne genommen).
      Und das ergibt einen ganz deutlichen, rassistischen Gesamtkontext.

      Grüße aus Hamburg!

      • Avatar
        Alfred Roger am

        Schwachsinn, diese Paschas haben sich an die Corona-Regeln zu halten wie jeder andere auch dann muss auch keine Polizei-Armee mit Hubschrauber usw. anrücken, die provozieren doch mit Absicht diese Clan-Prinzen, in keinem Land gibt es mehr Verständniss für dieses Klientel als in Deutschland und immer noch nicht zufrieden.

      • Avatar

        Ich hab hier noch nie was "rassistisches"über Robertoo Blanco oder Xavier Naidoo gelesen. "Rassenwahn" in euren Spatzenhirnen, das ist alles. Auch die allseits beliebten Wesley Snipes und/oder Will Smith wären’s nicht mehr, wenn die im Görli Drogen an Kinder verkaufen würden. Wahrscheinlich standet ihr Rassenbesessenen Silvester in Köln direkt daneben und habt nur dumm geglotzt, weil ihr keinem Fremdrassigen auf den Schlips treten wolltet (wahrscheinlich hattet ihr Helden nur ANGST!).

        Echter Rassismus ist, wenn Deppen wie ihr Schwerstkriminelle auf Grund ihrer Rasse in Schutz nehmen. Du und dein IP-Doppelgänger Fetter Mike seid definitiv Rassisten, aber so was von!

    • Avatar

      Bei den deutschen sind schlicht und einfach keine 250 Leute erlaubt! Von einem Freund ist der Vater verstorben! Da gab es klare Anweisungen seitens der Behörden! Nur engste Angehörige! Sprich Familie und Kinder! Keine Tanten, keine entfernten Verwandten usw!!!! Wie nennt man das deiner Meinung nach????

    • Avatar

      NACHRICHTENwert…Hallo?!?!? Würde das Geld DAFÜR aus deiner Tasche kommen, Hättest Du den schuss auch nicht gehört-WA? Amen…

  2. Avatar
    Sachsendreier am

    Hinsichtlich des Agierens von Clans in diesem Land befällt einem immer wieder Ekel. Und dazu stellt sich Wut auf die staatlichen Stellen ein, die jahrelang weg sahen, also den kriminellen Werdegang regelrecht begünstigt haben. Als neuer Schocker gelten heute Infos über das unberechtigte Abzocken von Corona-Hilfsgeldern durch einen Groß-Clan.
    Übrigens, passend zu "Clan-Kriminalität", weil man als Täter eine Bande aus den Niederlanden bezeichnet hat, die sicherlich genau so viel Niederländer sind, wie die Miris Deutsche – von mir die Information zu einem Video über den nächtlichen Coup dieser niederländischen Automatensprenger, das aber auch beweist: Deutschland hat einen neuen Helden! Hans-Jürgen-Schmidt zögerte keinen Moment und fuhr mit seinem Auto in das Fluchtauto. Als das wider Erwarten trotzdem los raste, fuhr er ihm hinterher und dem Gangster-Fahrzeug nochmals hinten rein.

  3. Avatar

    Vergessen wir mal nicht,daß es noch Wichtigeres gibt als C-Unbequemlichkeiten: König Kim von Nordkorea ist offenbar schwer krank.Hoffentlich stirbt er nicht, er hat keinen Nachfolger gezeugt!

  4. Avatar

    Von Bestattungen sollte sich der Staat allerdings fernhalten,Corona hin oder her. Dem gottlosen Staat einer gottlosen Bevölkerung geht jede Pietät ab.

    • Avatar

      Ich denke Gottlose sollen sich raus halten. Wo sind deine Pfaffen, die gegen den gottlosen Staat aufbegehren? Compact und jeder kleine blogger tut da wesentlich mehr, als deine schnarchnasige, obrigkeitshörige, unterwürfige Christenmasse.

  5. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Für die eingereisten Kulturbereicherer gelten die Gesetze nicht, die machen ihre eigenen Gesetze und unsere Polizei darf sie begleiten und zusehen,anders bei der Demo für die Eihaltung des Grundgesetzes da wurde mit aller Härte durchgegriffen und brutal verhaftet also es gibt hier zweierlei Recht und Gesetze die einen sind eben gleicher als die Deutschen.

  6. Avatar
    Vollstrecker am

    Soki hat dazu (in weiser Voraussicht) bereits alles gesagt! Recht hat er, der wackere Leugnerjäger!

    Sokrates am 28. April 2020 19:08
    "Der Umgang des Systems mit den Knallbacken ist so wachsweich wie seine Seuchen -Bekämpfung überhaupt, eine Jacke, die Mehr Löcher hat,als Stoff dazwischen. Versucht das Gleiche in Russland oder auch nur Ungarn und Ihr werdet auch umgucken nach dem nächsten Mauseloch."

  7. Avatar
    RechtsLinks am

    Ich schrieb es schon. Berlinistan wird von den Clans regiert. Vorne weg die Abbu Scheckers. Wenn der Mueller und die Polizeipraesidentin nicht parieren gibts was auf die Kauleiste.. Die 47 "Verhafteten" waren zum Kaffeekraenzchen wieder da. Und wehe wenn nicht..

    • Avatar

      "Verhaftet" waren sie sowieso nicht, sondern vorläufig festgenommen, ein erheblicher Unterschied.. Um den Familienzusammenahlt der Orientalen kann man die nur beneiden.

  8. Avatar

    Merkels MULTIKULTI Kulturveredlung…..

    Diesen Zirkus den sich Ausländer ….und nicht Deutsche erlauben, zeigt welchen idiotischen Kurs Merkel uns allen zumutet mit ihrer linksgrün gestrickten Bande…..

    Solche Probleme hätten die Araber mal in Polen versuchen sollen ……. ,da wären sofort ÜPolizei,Katholiken und der Rest der Polen eine Front und die Araber wären 2 Stunden später nicht mehr auf polnischen Boden nebst Mutter in Kiste…..

    Aber in Deutschland können diese Neudeutschen ,oder vielleicht schon Volldeutschen der GmbH richtig auf der Nase tanzen ……und man findet das auf der hohen Ebene noch gut.

    Wahsinn ,Wahnsinn….. Die CDU ist ein Mistverein ,ein Zerstörer allem Deutschen ……. Die Menschen haben Recht wenn sie die AfD wählen ,auch wenn das nicht das Ideale ist,aber die Politiker provozieren das …..Schmeisst endlich die Parlamentarier raus aus dem Hause der Deutschen ,so geht es nicht weiter !!!!!

  9. Avatar
    heidi heidegger am

    ²Einsatzmehrzweckstock und Schutzhund und Schutzhubschrauber und Fferd/Reiterstaffel..die Polizei hat einfach alles und spricht sogar ihre eigene ²Sprache, tsstss, also dieser P.einsatz könnte, wanns gerecht zu ginge in der P.welt, die Großfamilie(n) wieder zwei oder drei Porsche Scheijenn kostään, mindestens..*schmunzel*

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Ja, so hät’s Soki (der Kompromisslose) gemacht, oder gleich mal richtig durchgegriffen! 🙂

      • Avatar

        Schon doof, dass deine theoretischen Gebilde immer an der Realität scheitern. IMMER!

        Versuchs weiter, ich bin ja da.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Du hättest ja mal deine Herde Ziegen auf die loslassen können,die hätten besser aufgeräumt als die Polizei.schmunzel Grüßle

  10. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Erbärmliche, ekelerregende, Bücklingerei und widerwärtige Speichelleckerei ggü. Kriminellen Clans 😉

    Erbärmlich … erbärmlich und nochmals widerwärtig erbärmlich 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel