Das nächste Lockdown-Weihnachten steht vor der Tür. Proteste werden zerschlagen, die letzten Kritiker mundtot gemacht. Unsere Liebsten sterben in den Altenheimen, wir dürfen sie nicht besuchen. Es wird solange geimpft, bis der Arzt kommt – oder der Leichenwagen. Viele verzweifeln. Andere ballen die Faust in der Tasche. Doch die Erinnerung an 1989 lebt. COMPACT ist die Fackel der Freiheit. Mit einem Abo entzünden Sie das Feuer auch in Ihrem Herzen!

    Uns kann keiner unterdrücken. Nach der Zensur vieler alternativer Medien durch Staat und Tech-Giganten sind wir die letzte weitaus sichtbare Opposition, da wir unsere eigenen Verbreitungswege haben: Mit unserer Stärke als Printmedium und seit 2021 mit der eigenen Videoplattform sind wir unangreifbar. Mit einem Print-Abo holen Sie sich die Hoffnung ins Haus – und füllen unsere Kriegskasse zur Befestigung und Verbreiterung unserer Verbreitungswege.

    COMPACT gibt der schweigenden Mehrheit eine Stimme. Wir legen die Waffe des Wortes in die Hand des Volkes. In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.

    Mit COMPACT sind Sie ganz vorne mit dabei: dort, wo das geheime Deutschland wächst. Ein Print-Abo gibt Ihnen neue Kräfte – und stärkt unsere Feuerkraft. Die Freiheit ruft!

    Sie sind schon Abonnent? Dann überlegen Sie, ob Sie diese Frischzellenkur auch einem lieben Menschen in Ihrer Verwandtschaft oder im Freundeskreis zugute kommen lassen wollen.

    Legen Sie ihm ein Geschenk-Abo mit Geschenkkarte auf den Gabentisch! Sie können dieses Abo auf ein Jahr befristen, die Abo-Prämie wahlweise sich selber oder dem Beschenkten zugute kommen lassen und erhalten eine von mir unterschriebene Autogrammkarte. Hier geht’s zum Geschenk-Abo.

    Hoch die Revolution – nieder mit der Inflation!

    Alles wird teurer, nur das COMPACT-Abo nicht! Vergleichsweise werden wir dadurch sogar immer günstiger… Die Inflation liegt bei über vier Prozent, Lebensmitteln haben sich um 25 Prozent verteuert, Sprit sogar um 50 Prozent.

    Die gestiegenen Materialkosten, vor allem beim Papier, und die stark erhöhten Transportpreise schlagen auch auf die Produktion und den Vertrieb unseres Magazins durch. Leider müssen wir dem Rechnung tragen und den Einzelpreis unserer Monatsausgabe von 5,50 auf 5,95 Euro heraufsetzen. Die Änderung tritt mit der Ausgabe 1/2022 (Auslieferung: kurz vor Weihnachten) in Kraft.

    Aber Sie können der Inflation ein Schnippchen schlagen, indem Sie COMPACT-Magazin abonnieren! In diesem Fall bleibt der Preis nämlich, wie bisher, bei 4,95 Euro pro Monat. Sie sparen also gegenüber dem Einzelbezug einen vollen Euro pro Ausgabe, plus die 1,90 Euro Versandkosten – das sind zusammengenommen pro Monat 2,90 Euro weniger und aufs Jahr gerechnet sogar 34,80 Euro weniger. Machen Sie sich also selbst ein schönes Weihnachtsgeschenk und abonnieren Sie COMPACT-Magazin. Oder wollen Sie einen Ihrer Liebsten (m/w) zum Fest damit beglücken? Das geht auch – einfach unter mut-zum-abo.de die entsprechende Option wählen.

    Natürlich tun Sie auch uns mit diesem Schritt einen Gefallen: Kaufen Sie COMPACT nämlich am Kiosk, landet nur die Hälfte des Verkaufspreises bei uns. Die andere Hälfte kassiert der Zwischenhandel, und das ist auch das gute Recht der Grossisten und Kioskbetreiber, denn sie verteidigen die Pressefreiheit und den Pluralismus. 17.000 Verkaufsstellen im Bundesgebiet sind unser Schaufester – aber die Finanzkraft von COMPACT hängt an den Abos.

     

    5 Kommentare

    1. Wenn der Totalitarismus noch schlimmer wird, können das Internet, das Telefon- und das Mobilfunknetz abgeschaltet und Printmedien beschlagnahmt werden. Vorsichtshalber ein solides Verständigungs- und Handlungsnetz aufzubauen, sozusagen physisch von Mensch zu Mensch im Untergrund, rettet die Freiheit.

    2. Lesen eigentlich viele Geimpfte (noch) Compact?
      Können sich viele impfverweigernde Jobverlustige (noch) ein Abo leisten?

    3. Heuchlerschreck an

      Warum denn ein Abo ? Wenn "die letzten Kritiker (dazu zählt ja wohl Compact) mundtot gemacht werden, dann ist es ja wohl auch mit Compact vorbei. Wie soll das überhaupt gehen, Kritiker "mundtot " Zumachen ,häh ?