Dieser Tage erreichte uns der Brief einer deutsch-russischen Leserin. Als Augenzeugin berichtet sie über die Verbrechen der ukrainischen Armee in Donbass. Schilderungen, die unsere bisherigen Informationen restlos bestätigten. Wir veröffentlichen diesen Brief an dieser Stelle ungekürzt. Der Name der Autorin ist der Redaktion bekannt.

    Gegen Hetze und Desinformation: COMPACT bringt die Kriegsreden Putins im Original. Ein sensationelles Dokument, das unter dem Titel Putin verstehen Mitte Mai erscheinen wird! Jetzt vorbestellen, bevor die Zensur zuschlägt!

    Ich bin eine Russlanddeutsche, geboren in Russland, aufgewachsen in Ostdeutschland und mit einem deutschen Mann verheiratet. Er stammt gebürtig aus einem Teil der Ukraine, der Krim. Heute (wie auch Jahrhunderte davor) gehört die Halbinsel zu Russland.

    Die Mutter meines Mannes Mutter ist halb Russin, halb Ukrainerin. So eine interessante Mischung! Ich war mehrere Male in der Ukraine, auch die letzten Jahre, nach dem “Maidan”. Wir fahren seit über 20 Jahren dorthin und haben dort viele Bekannte, Verwandte, Freunde und Familie. Ich beobachtete, wie sich die Probleme in dem Land entwickelt haben.

    Hier in Deutschland verlor ich kein Wort über die schrecklichen Verbrechen der Ukrainischen Armee und ultrarechten Banden, die von ukrainischen Oligarchen finanziert wurden. Wir nahmen Flüchtlinge aus dem Donbass in unsere Wohnung auf der Krim auf. Allein im Jahr 2014 hat Russland über zwei Millionen Flüchtlingen aus der Ukraine aufgenommen. Habt ihr hier etwas davon gehört?

    Durch einen Zufall war ich 2013 in der Stadt Limberg an der polnischen Grenze und musste dort übernachten. Es bot sich mir ein Bild, das ich nie vergessen werde: Tausende junge Männer und Frauen, die mit SS-Flaggen und mit anderen faschistischen Symbolen durch die Stadt marschierten. Viele von ihnen hatten SS-Uniformen an. Sie marschierten mit Fackeln und schrien: „Tod allen Russen! Tod allen Juden! Ukraine über alles! Heil Ukraine! Helden, Heil!“ Und natürlich auch der Hitlergruß.

    Nachdem 2014 die Mehrheit der Krimbewohner (97 Prozent) für einen Anschluss an Russland stimmte, waren wir auf der Halbinsel. Ich kann nicht beschreiben, welch eine Freude die Menschen dort hatten. Wie euphorisch sie waren. Überall Musik und Tanz. Russische Flaggen an jedem Fenster, jedem Haus, jedem Auto. So viel Patriotismus an einem Ort habe ich noch nie erlebt.

    Aber als ich dann zurück nach Deutschland kam, verbreiteten die Medien im Fernsehen, Zeitungen und im Internet, Russland hätte die Krim okkupiert. Die bösen Russen würden die Frauen und Kinder dort vergewaltigen und umbringen. Die armen Menschen auf der Krim würden gezwungen, die russische Staatshörigkeit anzunehmen. Und so weiter…

    Als ich 2015 meinen deutschen Bekannten sagte, dass ich im Sommer wieder dorthin fliegen wollte, waren sie entsetzt: „Was? Dort herrscht doch Krieg!“ Tatsächlich hat hier jeder geglaubt, auf der Krim würden die Russen Krieg führen. Von vorne bis hinten gelogen!

    Nach meinem Aufenthalt auf der Krim zeigte ich in Deutschland Urlaubsfotos und Videos. Alle wunderten sich, viele glaubten mir gar nicht. Niemand aber wusste, dass gleichzeitig ein echter Krieg im Donbass tobte. Weil hier keiner darüber sprach. Dabei starben dort Menschen. Tausende, von denen bis heute viele spurlos verschwunden sind. Massenvergewaltigungen, Vandalismus, Organhandel, Menschenhandel: Das alles gab es dort. Ich habe es mit meinen eigenen Augen gesehen. Schreckliche Bilder.

    Kinder ohne Arme und Beine. Mit abgeschnittenen Ohren und ausgestochenen Augen. Junge Mädchen, die für Sexsklaverei missbraucht wurden. Man entdeckte dort Massengräber. Die Leichen wurden versteckt, um an die Familien kein Geld und keine Rente zu zahlen. Viele Tote hatten keine Organe. Ich würde mich nicht wundern, wenn diese Verbrechen den Russen in die Schuhe geschoben werden. Genauso haben es die Faschisten und Nazis während des Zweiten Weltkrieges gemacht. All das geschah dort die letzten acht Jahre.

    Die Ukrainische Armee startete am 16.1.2022 eine neue Offensive. Sie fingen damit an, mit neuer Kraft und Intensität die Dörfer und Städte im Donbass zu bombardieren. Mitten in der Nacht! In den ersten drei Tagen wurden aus der Region über 200.000 Menschen evakuiert. Nach Russland natürlich. Es war geplant, zuerst den Donbass auszudünnen – ein klarer Genozid – und dann die russische Grenze zu überqueren. Mit Terror, mit Provokationen, usw.

    Genau dafür hat man die Ukraine die ganze Zeit mit Waffen versorgt. Dafür wurden dorthin NATO-Experten geschickt. Was bitteschön sollte Russland in dieser Situation machen? Die USA und die NATO wollten selbst nicht mit Russland kämpfen, denn das würde zum Dritten Weltkrieg führen. Stattendessen soll die Ukraine in den Krieg ziehen und Deutschland wird mit hinein gezogen. Denen ist das ukrainische Volk total egal.

    Putin und 99,9 Prozent der russischen Bevölkerung betrachten Ukrainer und Russen, genau wie Weißrussen, als ein Volk. Darum meine Frage: Warum sollten russische Soldaten und die Volksmiliz aus dem Donbass eigene Frauen und Kinder töten und vergewaltigen. Damit in unseren Nachrichten mehr Hass verbreitet wird? Wo ist der Sinn? Das Problem der Deutschen: Sie können einen Ukrainer von einem Russen nicht unterscheiden. Sie kennen die Einzelheiten nicht.

    Sie kennen die Sprache nicht. Darum ist es so leicht, in den Medien die Tatsachen zu verdrehen. Die Geschichte kennen sie auch nicht. Wenn es so weiter geht, dann werden wir Europäer keine Zukunft haben!

    COMPACT stellt die Tatsachen wieder richtig. Gegen die Verdrehungen des Mainstreams. COMPACT bringt die Kriegsreden Putins im Original. Ein sensationelles Dokument, das unter dem Titel Putin verstehen Mitte Mai erscheinen wird! Jetzt vorbestellen, bevor die Zensur zuschlägt!

    51 Kommentare

    1. Wer nicht vor Ort war, es nicht mit eigenen Augen gesehen und nicht mit unmittelbar betroffenen Menschen gesprochen hat, kann es nicht wirklich wissen und sollte schweigen. Das gilt vor allem für die Auftragsjournaille und sonstige Kumpane der psychologischen Kriegsführungsinstitutionen.

    2. Thüringer an

      Scholz: 75-minütiges Gespräch mit Putin
      —————————————————–
      Warum tut Putin das noch ??? Wenn ich Putin wäre,
      würde der eine (Silvester) Rakete auf sein zu Hause,
      aber nur wenn er auch da sein würde, bekommen und
      alle übrigen Gespräche, in dem der Amiarschkriecher
      mich anklingeln wüde, hätten sich erledigt …

    3. Ein ziemlich blödes Stück Propaganda, J. Goebbels hätte sowas in den Papierkorb geworfen. Eines stimmt : Wir Deutsche können Putin-Russen und Selenski-Russen nicht voneinander unterscheiden. Und wir haben auch keine Veranlassung dazu. mit Ausnahme einer Handvoll deutscher Hilfsrussen, die sich schon als Bürger einer russischen Föderation von Vladivostok bis Lissabon sehen und die Slavoniker in "gute" Putinrussen und "böse" Selenskirussen einteilen wollen. Aber eine Handvoll Volksverräter, die mit Putin gegen den Faschismus kämpfen wollen, die zählen nicht . Und wenn einige Tausend Ukrainer gern mit SS-Uniformen , Hakenkreuzen usw. demonstrieren , sollen wir Deutsche darüber empört sein ? Urheberrechtsverletzung oder wie ?

    4. Diese Aussagen widersprechen leider dem Wahrheitsministerium. Kann also nicht stimmen.
      Wie heißt es doch gleich in Orwell’s 1984:

      " Wir geben uns nicht zufrieden mit negativem Gehorsam. Auch nicht mit der kriecherischen Unterwerfung.
      Wenn sie sich uns am beugen – so muss es freiwillig geschehen ".

      • Hier wird relativ simpel Wahrheit mit antideutscher Siegerpropaganda gemischt
        Als seriöse Information daher vollkommen unbrauchbar

        • Es ist müssig hier über die graulmärchen beider Seiten zu.diskutieren

    5. Das vielzitierte Video von der Kreuzigung und Verbrennung eines Russen durch Asow ist gestellt.
      Das ist genauso Kreml-Propaganda, wie die Behauptung des russischen ersten TV Kanals, daß die Ukraine neue Geldscheine mit Hitlers Gesicht darauf drucken würde.

      Keine Propaganda ist dagegen das Video aus Syrien, in dem russische Milizionäre einem Syrer die Hände mit einem Vorschlaghammer zertrümmern und ihm den Kopf abschneiden.
      Ebenfalls keine Propaganda sind die Vergewaltigungen von Afrikanerinnen im Kongo durch russische Milizionäre.
      Das ist die russische Art Krieg zu führen, was sich in jedem Konflikt mit ihrer Beteiligung stets auf neue zeigt.

      Die Ukrainer begehen aber auch Verbrechen.

      • Hier das Video der grausamen Tötung des Syrers durch Wagner Milizionäre.

        https://meduza.io/en/feature/2019/11/20/journalists-say-russian-mercenaries-in-syria-tortured-beheaded-and-burned-a-deserter-from-assad-s-army-for-fun

      • Andor, der Zyniker an

        @ Weber

        "Die Ukrainer begehen aber auch Verbrechen."
        Wer hätte das gedacht? War der Weber etwa dabei?
        Könnte wetten, dass sie es politisch korrekt tun.

    6. "Tausende junge Männer und Frauen, die mit SS-Flaggen und mit anderen faschistischen Symbolen "

      Glaube ich nicht.

      "Deutschland kam, verbreiteten die Medien im Fernsehen, Zeitungen und im Internet, Russland hätte die Krim okkupiert. Die bösen Russen würden die Frauen und Kinder dort vergewaltigen und umbringen"

      Eine Lüge!

      "Kinder ohne Arme und Beine. Mit abgeschnittenen Ohren und ausgestochenen Augen. Junge Mädchen, die für Sexsklaverei missbraucht wurden."

      "Genauso haben es die Faschisten und Nazis während des Zweiten Weltkrieges gemacht. All das geschah dort die letzten acht Jahre."

      Totale Scheiße. Daß so ein Müll hier veröffentlicht wird, zeigt nur, was das für ein Kreml-Drecksblatt ist.

      • Krieg der Lügen ermöglicht das Töten an

        Gelogen und Propaganda wird auf allen Seiten betrieben und im Kriege stirbt die Wahrheit zuerst, danach die Menschlichkeit. Der Westen war schon immer ein Meister der Lügen, gerade gegen uns Deutsche wurden absurde Schauermärchen erfunden. Kaiser Wilhelm ließ Kinder die Hände abhacken, Ilse Koch Lampenschirme wären aus Menschenhaut….in Wirklichkeit aus Kunststoff, wie man jüngst durch eine Untersuchung festgestellte.

      • > "Tausende junge Männer und Frauen, die mit SS-Flaggen und mit anderen faschistischen Symbolen "
        Glaube ich nicht. <

        Es ist nunmal Realität und das hat mit Glauben nichts zutun Herr Schwurbel-Weber !
        Wer seine Augen nicht zum sehen nutzt, wird noch bittere Tränen heulen.

        • Felix Steiner an

          Uns selbst wenn diese Ostslawen SS Uniformen tragen, sowie die Amis eine SS Fahne in Afghanistan / Bild noch im Internet, werden diese Ukrainer nie so schneidig sein, wie unseren germanischen SSler. Aber es ist doch für uns Deutsche ein Zeichen, das man der Schwarzen Garde bis heute immer noch Respekt und Achtung zollt, trotz der ganzen Lügen und Verleumdungen nach dem Kriege. Es waren die besten Soldaten der Welt ! Treu Tapfer Siegreich und Draufgänger bis in den Tod

        • Im Gleichschritt nur Vorwärts an

          @Alter weißer Mann, schon die Franzosen nahmen nach dem Kriege in ihrer Fremdenlegion 60%Waffen SS ler auf, wegen ihrer guten Ausbildung und Kampferfahrung. Auch die heutige Tarnjacke der weltweiten Armeen, ist eine Erfindung der SS Führung um Paul Hausser.

      • Warum schreiben Sie dann hier? Sie sind hier im falschen Medium. Das begreife ich nicht…

        • Rudolf Ribbentrop auf YouTube zu Russland an

          Was Herr Weber teilweise schreibt, kann man auch im Spiegel lesen und wenn er die Russen so hast, bei Selenskyj ist er willkommen.

        • Andor, der Zyniker an

          @ grindt
          Die Frage muss lauten, warum Müllmänner und Webers hier schreiben dürfen?

    7. Hat sich da der Fehlerteufel eingeschlichen?

      So stimmt’s:
      Ukrainische Armee versuchte Genozid in Donbass ZU VERHINDERN

    8. Ich möchte nicht bezweifeln was die Augenzeugin hier schildert bzw. beschreibt. Wir leben im Zeitalter der IPhons und Smartphones, der digitalen Kameras mit Teleobjektiv, versteckter Kameras u.a. Technik um unentdeckt Aufzeichnungen anzufertigen und öffentlich in das Internet zu stellen. Wurden Aufzeichnungen der N-Aufmärsche und von verstümmelten, ermordeten Personen, auch der KIndern, gemacht ?
      ,Kinder ohne Arme und Beine, mit abgeschnittenen Ohren und ausgestochenen Augen" ? Nicht das ich einer bestimmten Klientel das nicht zutrauen würde, aber wo sind die Film-und Fotoaufnahmen ? Heutzutage wird alles mögliche mit Smartphones aufgenommen und gepostet.
      Wie ließen sich derartige Verbrechen in dieser Größenordnung vor der Welt geheimhalten ? Das müsste schon ein total isoliertes Regime mit stark bewachter Grenze sein. Ohne Beweise wird die Gegenseite alles abstreiten.

      • "Wie ließen sich derartige Verbrechen in dieser Größenordnung vor der Welt geheimhalten ?"

        Geht ganz einfach, oder haben Sie hier schon mal was von russischen Verbrechen an Ukrainern gelesen?

        • Völkermord setzt ja begrifflich 2 verschieden Völker voraus. Ob Russen und Ukrainer verschiedene Völker sind muß bezweifelt werden.

      • ……aber wenn derartige Greultaten angeblich auf das Konto der Russen gingen ist das voll das Thema unserer Mainstream Medien und der Blockparteien.

    9. Den Bericht halte ich teilweise für Propaganda!:
      1) Krim: „Was? Dort herrscht doch Krieg!“ -> Das hat doch niemand nach dem dortigen Referendum hier behauptet!
      2) Donbass: " Ich habe es mit meinen eigenen Augen gesehen. Schreckliche Bilder.
      Kinder ohne Arme und Beine. Mit abgeschnittenen Ohren und ausgestochenen Augen. Junge Mädchen, die für Sexsklaverei missbraucht wurden. Man entdeckte dort Massengräber. Die Leichen wurden versteckt, um an die Familien kein Geld und keine Rente zu zahlen. Viele Tote hatten keine Organe." -> zivile Bomben-/Artillerie-Tote: Ja – aber sonst wohl eher Schauermärchen. Ansonsten bitte die mit Sicherheit gemachten Bilder veröffentlichen!
      3) "Warum sollten russische Soldaten … eigene Frauen und Kinder töten und vergewaltigen. " -> Lassen wir Butscha einmal aussen vor: Das ist trotzdem massenhaft passiert! Die Trauer, Wut, Angst & Verzweiflung der Betroffenen (inkl. Kinder) im TV war nicht gespielt. Warum flieht die Zivilbevölkerung, auf die dabei auch noch geschossen wird!

      • Wärs Propaganda dürfte das bei Compact nicht unkommentiert erscheinen. 1A journalistische Qualitätskontrolle, siehe auch Kommentarbereich.

        • Die jetzt mit Finger auf die Russen zeigen, schauten weg, wenn die Angloamerikanischen Bomberterroristen Teddys auf unsere Frauen und Kinder im Weltkrieg warfen….und wenn ihr Nato Versteher alles besser wisst, dann runter von der Couch, Karabiner umgeschnallt und ab im Kampf gegen diese russischen Untermenschen….

      • > Ansonsten bitte die mit Sicherheit gemachten Bilder veröffentlichen ! <

        Sie wollen also Grausamkeiten sehen ?
        Na dann fahren Sie doch in die Ukraine an die Front Sie Sofa-Schwurbler !

    10. Zum Glück ist Putin in der Nähe und verhindert schlimmeres.
      Hat sie zufällig auch gesehen, wie russische Babys aus Brutkästen geworfen wurden?

      • jeder hasst die Antifa an

        Dich hat man bestimmt als Baby auch aus dem Brutkasten geworfen Ergebniss Langzeitschäden.

        • Applaus…das Niveau würde wieder um eine riesige Stufe nach unten verschoben…

          Liebe Compact-Redaktion, könnten Sie bei "jeder-hasst-die-antifa" etwas regulierend eingreifen, wie z.B. zur Mäßigung im Tonfall und im Bereich der persönlichen Angriffe ermahnen.
          Eine persönliche Meinung ist ja in Ordnung aber solche Äußerungen gehören doch nicht in eine Forumsdiskussion!

          PS: Ich hoffe der Ruf nach Mäßigung in den Äußerungen, erfährt bei den Mitforisten Zustimmung, auch wenn wir nicht alle einer Meinung sind.

        • Vergebene Liebesmüh @Nakefews, C lässt nicht mal lustige Gegenkommentare durch.
          Im Grunde aber garnicht schlecht. Tiffi, Thüringer, Paul und andere Beleidungsfachkräfte rücken Team Compact ins rechte Licht. Meinereiner, Weber oder duseda müssen genauer auf ihre Wortwahl achten.

          Ach wenn ich nur so dürfte wie ich könnte, hier Waffengleichheit statt Taubenschach möglich wäre… :-))))))

    11. Zu Nemmersdorf schrieb der BRD-Historiker Kellerhoff, die Gräueltaten hätte die SS in Uniformen von Rotarmisten begangen um die Welt zu täuschen. Zu Dresden schätzen BRD-Historiker die Toten mit ca. 25.000 …
      … lange Rede kurzer Sinn, westliche Medien manipulieren bewiesenermaßen dass sich die Balken biegen wenn es ihrer Sache dient. An den obigen Bericht der Russlanddeutschen wird schon was dran sein.

      • Meisenpiep an

        Dieses ganze Hofberichtergesindel nimmt kein selbstständig denkender Mensch noch war

    12. Meine Freundin, die in Portugal lebt und dort seit über 15 Jahren zwei Ukrainer beschäftigt, sagte mir, dass sie aus den Gesprächen mit den beiden Ukrainern sehr viele Einzelheiten erfahren habe, mit der Schlussfolgerung, dass die Ukraine ein absolut kriminelles und korruptes Land sei und sich die beiden wünschten, Russland würde als Sieger aus diesem Krieg hervorgehen, weil es den Ukrainern unter der russischen Herrschaft besser ginge als unter ukrainischer. Daher bin ich vom Inhalt dieses Briefes der Deutsch-Russin gar nicht überrascht, er bestätigt nur, was ich bereits aus vielen anderen Quellen erfahren habe.

      • Herbert Kappler an

        Die Ukraine ist das, was Russland mit Jelzin war …Staatsverfall und nur Korruption. Putin hat Russland gerettet, sowie einst Mussolini Italien von der Mafia säuberte und diese Banditen aber wieder durch die Hilfe der Amis an die Macht kamen

    13. Thüringer an

      Ich hatte hier schon einmal geschrieben, daß ich die Ukrainer wegen
      ihrer schlimmen Verbrechen hasse aber mein Beitrag wurde wohl
      deshalb nicht veröffentlicht. Wenn ich das jetzt von der Frau lese,
      bestätigt das meine Meinung und ich stehe zu meiner Aussage. Ich
      habe letzten Winter sehr viel Geld für Vogelfutter ausgegeben, werde
      ich auch weiter tun aber von den hier als , na ja, als echte Flüchtlinge
      hier her gekommenen werde ich keinen Cent spenden ! Die hätten nicht
      bei der gesteuerten Randale auf dem Maidan mitmachen sollen, die
      waren doch für Selensky und Konsorten daher keine Gnade von mir !
      Gestern im Videotext eine Aussage von der Ehefrau eines Klitschkos,
      ihr tun beide Seiten leid und die Soldaten auf beiden Seiten, die ihr Leben
      in diesem sinnlosen Krieg lassen mußten.
      Das hat man von der Medien- und Regierungsbande hier noch nie gehört !
      Da sind immer nur die Ukrainer die harmlosen Guten.
      Die Ehefrau von diesem Klitschko ist mir schon in der Talkshow Riverboot
      im RBB und MDR sehr positiv aufgefallen. Als diese in der Gesprächsrunde
      dran kam wollte ich eigentlich abschalten, mußte mich dann aber sehr wundern
      was sie sagte und das hatte den Moderatoren gar nicht gefallen !
      Mich kotzt dieser elende verlogene Westen nur noch an !!!

      • wird schon seine gründe haben, warum die SED in thüringen so stark ist.

        • Thüringer an

          Muß Sie enttäuschen, ich lebe seit 35 Jahren nicht mehr in Thüringen
          würde mir aber einmal wünschen einen wie Ihnen gegenüber zu stehen !
          Machen Sie eibnen Vorschlag .

        • Thüringer an

          Jetzt haben Sie mich so sehr heraus gefordert, daß auch ich
          mich einmal vergessen hatte, mich zu so etwas verleiten lassen
          habe. Ist ansonsten überhaupt nicht meine, als fast 70 jähriger,
          Art. Hut ab … ! Sind Sie jetzt erleichtert einen ehrlichem Mann
          wie mich so erniedrigt zu haben ???

        • Thüringer an

          Ich habe soeben, aufgrund solcher Leute wie Ihnen an die russische
          Botschaft undf an den russischen Präsidenten Putin geschrieben, daß
          er zuerst die westdeutschen Städte, wegen solchen Leuten wie Ihnen
          … und die Gebiete der ehemaligen DDR verschonen soll. Er kennt die
          Menschen aus seiner Dresdner Zeit dort und weiß, daß die keinen Krieg
          gegen Rußland wollen.
          Sie sind ein geistesgestörter Kriegstreiber und das veröffentlicht Compact
          hier auch noch … unglaublich !
          Wenn ich Sie erwischen würde … Ich hasse Krieg und Kriegstreiber wie Sie !

    14. Merkels Erben an

      Man dachte nach Merkel und Corona kann es für uns Deutsche nicht mehr schlimmer werden….

    15. Alter weißer Mann an

      Die Deutsche Wehrmacht noch die Waffen SS
      haben derlei Verbrechen begangen von denen die Briefschreiberin berichtet
      Man sollte nicht auf jede Falschmeldung aufspringen

    16. Wallenstein an

      Der Westen meint eben er hätte nur das. Gute für sich gepachtet….im Kriege passieren immer schlimme Dinge und Verfehlungen auf jeder Seite, denn es geht buchstäblich ums nackte überleben.

      • jeder hasst die Antifa an

        Kriege ohne unschuldige Tote hat es nie gegeben und gibt es nicht,das verlangt man aber von den Russen die selbst 25 Million Tote im Kampf gegen den Faschismus zu verzeichnen hatten.

        • Theodor Fritsch an

          Dieser Selenskyj hetzt und beleidigt nur das Russische Volk ständig und lässt das ukrainische Volk für seinen persönlichen Gewinn und fremden Interessen regelrecht ausbluten. Dieser Drückeberger war noch nicht einmal selbst im Kampf, sondern macht nur Fotos zu Propagandazwecken. Dieser auserwählte Lump will nur ein reiches und schönes Leben auf dem Blut anderer führen. Und deswegen hat er sein Konto, Frau und Kinder ins sichere Ausland geschafft.

      • Eine Frage drängt sich mir unweigerlich auf.
        Wenn diese Frau das alles "mit eigenen Augen" gesehen hat und auch tolle Urlaubsfotos gemacht hat, wieso hat sie nicht ein Foto von massengräbern, Kindern mit abgeschnittenen Ohren, ausgestochenen Augen oder einfach ein paar Bilder von diesen 97% feiernder Krimbewohner, schliesslich sah sie ja, "Wie euphorisch sie waren. Überall Musik und Tanz. Russische Flaggen an jedem Fenster, jedem Haus, jedem Auto."
        Unter Umständen bestätigt ee nicht "…bisherigen Informationen restlos…" sondern stützt dieser angebliche (und vermutlich einzigartige) Brief die russische Propaganda.

        Und ganz ehrlich, manchmal ist weniger mehr, auch wenn in der Übertreibung mehr Anschauung liegt ist dieser "Brief" extrem unglaubwürdig.

        • @ Nakefews
          In welchem BRD-Medium könnte sie denn diese Bilder veröffentlichen?
          Die Filmaufnahmen der Massaker im Donbass wurden bei z. B. Youtube immer sehr gezielt gelöscht.

        • @Micha
          Ich glaube zwar, dass ihre Frage eher rhetorischer Natur ist aber eine Restchance besteht ja, dass sie sehr naiv sind und nicht mitbekommen haben, dass die Butscha-Fotos mit Leichen veröffentlicht wurden.
          Und hier mal ganz konkret, gäbe es Fotos, die die Gräuel der Urkrainer beweisen oder die 97% der feiernden Krimbewohner zeigen würden, glaube ich das CompactMagazin, Pi-News, freie-Welt…würden das liebend gerne veröffentlichen und es den System-Mainstream-Medien unter die fremdgesteuerte Nase reiben…
          Aber was erwarte ich von selbstdenkenden Patrioten?
          Manchmal reicht’s eben nicht mal von der Wand bis zur Tapete.