Aufstand gegen den Staatsfunk: Identitäre klettern auf WDR-Zentrale in Köln

27
Identitäre Aktivisten sind dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) aufs Dach gestiegen. Als Reaktion auf das „Umweltsau“-Lied rufen die jungen Patrioten dazu auf, den GEZ-Beitrag zu sabotieren. Dafür kann die Kampagne „Hallo Meinung“ wegweisend sein.  Die Zentrale des WDR ist ein trist und lieblos wirkender Büroquader, ein kalkweißer Klotz im Stil der Fünfziger. An gewöhnlichen Tagen zeigt kaum jemand Interesse an dem Gebäude in der Kölner Innenstadt, heute jedoch zog es die Blicke der Menschen geradezu magnetisch


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel