In dieser Woche besuchte der AfD-Bundestagsabgeordnete Jan Wenzel Schmidt linksextremistische Hotspots in Leipzig und Berlin – und erntete bemerkenswerte Reaktionen.  In COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund reißen wir den Extremisten die Maske vom Gesicht. Hier mehr erfahren.

     Linksextremisten können sich auch dann, wenn sie Gewalt ausüben, auf die Solidarität aus der Mitte der Gesellschaft verlassen. Dabei richtet sich linksextremistische Gewalt – anders als eine von vielen Medien verbreitete Legende es den Bürgern weismachen will – explizit auch gegen Menschen, und nicht nur gegen Sachen und sie ist wegen ihrer ausgesprochenen Brutalität potentiell mörderisch.

    In einer schon am 2. März 2021 in der Welt erschienenen Reportage über Linksextremismus in Deutschland stellten die beiden Journalisten Ibrahim Naber und Lennart Pfahler fest:

    „Nicht nur in Leipzig, sondern bundesweit gibt es Verbindungen zwischen Politik und Radikalen, teilweise gehören sie der gleichen Szene an; Mandatsträger agieren als verlängerter Arm von Aktivisten, die den demokratischen Rechtsstaat abschaffen wollen, und bieten ihnen konkrete politische Unterstützung. Die Brücken, die so entstehen, reichen hinein in Bezirksämter und den Bundestag.“

    „Scharni 38“ und Stockartstraße

    Um auf diese gefährliche Entwicklung aufmerksam zu machen, besuchte der AfD-Bundestagsabgeordnete Jan Wenzel Schmidt in der vergangenen Woche linksextremistische Brennpunkte in Berlin und Leipzig. Im Berliner Ortsteil Friedrichshain suchte Schmidt das in der Stadt als „Antifa-Haus“ bekannte Objekt „Scharni 38“ auf, dessen Fassade von einer riesigen Antifa-Fahne geziert wird.

    Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jan Wenzel Schmidt im linken Leipziger Szeneviertel Connewitz. Foto: Jan Wenzel Schmidt.

    Im berüchtigten linken Leipziger Szene-Viertel Connewitz wiederum besuchte Schmidt auch die Stockartstraße, wo sich nach Auffassung der Bild-Zeitung „die gefährlichsten 80 Meter Deutschlands“ befinden. Möglich war das natürlich nur, weil ein großes Polizeiaufgebot den Abgeordneten begleitete.

    Wutausbruch eines Stadtrats

    Wie nötig das war, wurde unter anderem an der Reaktion des Antifa-nahen Rechtsanwalts Jürgen Kasek, früher Vorstandssprecher der Grünen in Sachsen, deutlich. Er verlor angesichts des Connewitz-Besuchs eines Bundestagsabgeordneten gleich die Fassung und twitterte in Richtung von Jan Wenzel Schmidt:

    „Richtig ist, dass du Dullie dich mit Steuergeldern hast von der Polizei eskortieren lassen für ein paar Schnappschüsse, ohne Ahnung zu haben. Und Nazi, halt die Klappe.“

    Quelle: Twitter.

    Das ist also die Wortwahl, die ein Leipziger Stadtrat und früherer Landesvorsitzender einer heute auf Bundesebene regierenden Partei anlässlich des Besuchs eines anderen Parlamentariers in Connewitz für angemessen hält…

    „No-Go-Areas der Antifa”

    Jan Wenzel Schmidt äußerte gegenüber COMPACT Online zu seinem Besuch an den linksextremistischen Brennpunkten in Berlin und Leipzig:

    „Es kann keinen Zweifel daran geben, dass die Antifa in Berlin und Leipzig No-Go-Areas errichtet hat, in der nur ihre eigenen Regeln gelten und in denen Andersdenkende, die nicht in das Bild der Linksextremisten passen, massiv mit Gewalt bedroht werden. Ohne polizeiliche Absicherung hätte auch ich mich keine fünf Minuten frei durch Connewitz bewegen können.“

    Für die etablierten Parteien sind solche linksextremistischen Gewaltkulturen, die sich in deutschen Großstädten ausbreiten, nach wie vor größtenteils ein blinder Fleck – umso wichtiger ist es, dass patriotische Mandatsträger entschlossen nachfassen.

    Wer hinter den Gewalttätern der Antifa steckt und wer sie bezahlt erfahren Sie im COMPACT-Spezial Antifa – Die linke Macht im Untergrund. Zur Bestellung hier oder auf das Banner unten klicken.

    52 Kommentare

    1. Wer hat eigentlich dieses Haus da in Berlin so schön restauriert und so akurat mit der (Anti?) Faschisten Symbolik verziert? Das haben diese Schwachmaten doch nicht selbst gemacht? War bestimmt eine alt eingesessene Deutsche Malerfirma, die sich das auch hat gut bezahlen lassen, fragt sich nur von wem?

    2. So scheußlich diese Szenerien sind – was ist denn jetzt die große Erkenntnis aus der Exkursion ins Antifa-Abenteuerland?

      Die tollen (im ursprünglichen Sinne des Wortes) Zustände dort sind schließlich schon lang bekannt und von unterschiedlichster Seite dokumentiert, und der zeitgeistige Verarmungszustand der heutigen Giftgrünen ebenfalls.

    3. Kann es sein, dass die bunte Ampel gemeinsame Sache macht, mit Linkskriminellen. Diese unterstützt – finanziert und ausbildet. Jede Terrortat der Linkskriminellen ist gut geplant mit Beobachtern Angrifftruppe und Fluchthelfern. Das geht auch bei den Klebeaktionen so und Straßensperrungen oder auch bei Diebstahlaktionen dieser Terrortat VW Autoschlüssel

    4. Wer eine No-Go-Area duldet oder akzeptiert ist genau so ein kriminelles Arschloch wie diejenigen die eine No-Go-Area bilden.

    5. jeder hasst die Antifa an

      Diese ganze linke Brut nicht mit Mitteln des Krampfes gegen Räächts füttern dann verhungern sie, sie sind das Produkt des Bildungsnotstandes in Deutschland.man hat hier die Nachgeburt großgezogen.

      • 24/7 Nazis jagen und dann andere als "linke Brut" bezeichnen, bist ein echter Komiker oder merkst nichts mehr.

    6. Wenn ich solche Artikel lese, graut es mir noch mehr vor der Zukunft! Nicht nur die drohenden und existierenden Preisspiralen nach oben, auch noch diese widerwärtigen linken Schwachmaten, die sich zunehmend als eine Art SA der Hampel-Regierung verstehen offensichtlich. Ich weiß nicht wer das noch stoppen oder rückängig machen soll, wenn diese Regierung noch ihre verbleibenden 3 Jahre im Amt bleibt, machen die u.a. mit Hilfe dieser Linken Terror Schergen ein Gebiet der verbrannten Erde aus dem ehem. Deutschland, noch schlimmer als der Morgenthauplan es vermocht hätte. Die vorherigen Merkel-"Diktaturen" wussten warum sämtlich Waffen im Privatbesitz verboten und die Waffengesetze verschärft wurden. Spätenstens jetzt wäre es an der Zeit…. Ich bin kein Waffenfetischist oder sowas, ich weiß gar nicht wie man damit umgeht, aber wenn ich von solchen Zuständen lese, bekomme ich Angst, denn die, die normalerweise Beistand leisten, die Polizei, wähne ich längst nicht mehr auf der Seite des Bürgers, als "Freund und Helfer"! Das haben wir ja zur Genüge auf den zahlreichen Corona Demos im ganzen Land gesehen und erlebt, die Anti-FFF-A immer auf der Seite des "Rechts", passt irgend wie nicht zu "Links", verdammte Heuchler!

      • @Meyer3:

        Ihre Sorgen sind verständlich.
        Besonders viel tun könn’ Sie eh nicht. Fangen Sie mit Zuversicht und Gottvertrauen an.

        Die Rechnung ist ganz einfach – sofern man in der Lage ist, sich von unserem bisherigen Wohlstandsniveau ohne falsche Trauer zu verabschieden und Dingen wie Gesundheit, Familie, Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns den entsprechenden Wert beimißt:

        Überleben Sie länger, als es der asoziale, von Selbstzerstörungswut besessene Rest kann. Energiekrise, Blackoutgefahr, marode Infrastruktur, Überlastung des Sozialstaates und Gesundheitssystems….wenn die Hütte hier wirklich lichterloh brennt, frißt sich das alles selbst und gegenseitig auf.
        Sie müssen nur bis "zum nächsten Tag" am Leben bleiben.
        Dann haben Sie zwar vielleicht kein fließend Warmwasser und Südfrüchte mehr, dafür aber auch keine Nachbarn, die Sie eben nicht gerne hätten.

        Kopf hoch! Macht doch keinen Sinn, sich dauernd die ganze Scheiße zu seinen Füßen anzuschauen.

        • Amerika First an

          Ihre Sorgen sind verständlich.
          Besonders viel tun könn’ Sie eh nicht. Fangen Sie mit Zuversicht und Gottvertrauen an.
          Überleben Sie länger, als…
          Sie müssen nur bis "zum nächsten Tag" am Leben bleiben.
          Kopf hoch!

          Und ich dachte Habeck sei der größte derzeit amtierende Sozialpädagoge.

          Walter, bist du der neue Compact-Streetworker oder nur Sülzweltmeister, so voll der Kumpeltyp, ey…?
          (kümme dich gefälligst mal um eiche!)

        • Danke fürs Händchenhalten, der Kasus Knacktus wird sich in den nächsten Monaten zeigen, wenn das alles so kommt wie prophezeiht, bin ich hier weg…solange noch Zeit ist.

    7. Amerika First an

      Ist in einem Rechtsstaat nun mal so, dass nicht alles was nicht gefällt umgehend mit Panzern platt gemacht wird. Compact steht ja auch noch.
      Vllt. wird’s mit Putin und Xi ja besser.

      • Und in einem Unrechtsstaat ist es nun mal so, dass Straftaten einseitig ermittelt werden.

        • Amerika First an

          Russland, China,…?

          Merke, was Straftat ist bestimmt in einem Rechtsstaat nicht DU. Gibt schlimmeres als abbruchreife Ruinen zu besetzen. Offensichtlich reicht das alleine einigen rechtsstaatlichen Überflieger schon für lebenslang, ansonten wär’s ja nur unwesentlicher Nebenkriegsschauplatz. Welche Straftat? "Zusammenrottung"?

        • Nein, ich meinte schon die BRD.
          Und es geht auch nicht um die Art der Straftat, sondern ob alle vor dem Gesetz gleich behandelt werden.
          Deine ständigen Strohmann-Argumente sind wertlos.

        • "…sondern ob alle vor dem Gesetz gleich behandelt werden."

          Ach, wo und wann war das jemals so?

          Erzähl mal wo es besser als in Deutschland ist? Hatte Compact nicht gerade erst Recht vor Gericht bekommen, wurde der Eilantrag der Gegenseite nicht abgelehnt? Vor Gericht und auf hoher See…
          Wer 100% Gerechtigkeit will muss auf den Mars, realitätsfremd. Zudem nur deine subjektive Wahrnehmung, denn aus Sicht derer die du übervorteilt siehst ist es ganz anders.

        • "…ist woanders auch nicht so" = Strohmann-Argument
          Lass es doch einfach.

          Außerdem, was gehen dich innerdeutsche Angelegenheiten an?

      • @A
        Sie leiden unter Zwangshandlungen. Putin scheint ihr gesamtes Denken zu beherrschen
        Egal welches Thema hier gerade abgehandelt wird, Sie landen immer bei Putin.Das nennt man Obssesson.
        ICD-10 code: F42 Obsessive-compulsive disorder.
        ICD =„International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems”,

        • Puer Optimae an

          Besessen von Putin seid doch I h r Russendiener. Bald liest man nicht mehr, weil man die Platte längst kennt. Immer wieder der selbe Müll, zum x-ten Mal aufgekocht.

        • anders, ihr ignoriert echt übles, jammert auf hohem niveau. unfähig a mit b zu verknüpfen, selektive wahrnehmung vollständig ideoligisierter.
          was daran so schlimm, wenn ein paar verlauste gerne zusammen abhängen möchten, juckt mich nicht! 21. jahrhundert, dafür wird niemand mehr ausgepeitscht.

          noch was, schreib mal dem gerhartz und anderen manischen, wenn die hier die prawda reinkopieren. oder den ganzen faschistenjägern, die zusammen mit putin die ganze welt entnazifizieren wollen. offensichtliches stockholm im endstadium.

        • Putin verstehen an

          @Puer Optimae
          ganz genau,Putin der Held, Selenski der Nazi, Schiffmann, Ballweg, Janich und Wagenknecht retten die Welt. Freundschaft mit Russland, Weltfrieden.

      • Du verteidigts dieses verkommene linke System auffällig oft.
        Was bezahlt man Dir dafür ?

        • Selber Schuld an

          Willste auch lieber harte Dollar statt Rubel? Es sei denn du verteidigst Putin ohne Gegenleistung, sein Dank wird dir ewig nachschleichen und es ist schließlich deine Lebenszeit die du für NICHTS investierst, außer natürlich für den Kontostand der "Opposition". Wenigstens mal ein Abo abgestaubt?

        • @Puer Optimae
          Zu allererst: Es heißt Puer Optime
          Russendiener ? Ich lach mich schlapp.
          Neu hier ? Oder unter neuem Nick unterwegs?

    8. Es sollte auch öffentlich werden, welche öffentliche Gelder an links-extreme Organisationen fließen! Schaut man sich diese links-extremen Organisationen an, dann laufen sie unter dem Deckmantel des Antifaschismus! Versteckt in Bremen bei dem Bund Deutscher Pfadfinder! Der Jugendclub sieht aus wie ein Saustall. Die Alkoholflaschen liegen überall herum. Wände sind innen wie außen beschmiert! Wird jedoch jedes Jahr mit ca. 90.000 € von der Hansestadt gesponsert! So sieht ordentliche Jugendarbeit leider nicht aus! Jugendliche sollten nicht besoffen sein! Jugendliche haben ein Recht auf eine freie Abwägung, damit sie Neutralität erlangen können! Bei Jugendlichen sollte auch ein Propagandaverbot gelten! Ein Jugendclub hat eine Begegnungsstätte zu sein, wo die vielfältigen Meinungen zu Wort kommen können und ein nationaler wie internationaler Austausch der Kulturen stattfinden kann. Solche dummen Aussagen, wie:"Wenn ich Fleisch esse, dann bin ich ein Nazi.", da hört es dann einfach auf!

      • Friedenseiche an

        Bei der Menge an fleischfressenden Moslems Christen Juden Afrikaner Indianer Asiaten hamwa ein weltweites Nazi-Problem wer hätte das gedacht!

        • Stockholmsyndrom an

          wir haben eher ein weltweites bekloppten-problem.

          gut daran zu erkennen, dass sich ein gewisses klientel seit jahr und tag über die nazikeule beschwert, aber genau die gleichen heulsusen jetzt die noch größere schwingen, mindestens 10x täglich.

    9. Is ja man gut dass der AFD Mann Polizeischutz hatte. Wer will denn schon diese antirechtsstaatliche Verbruederung von Extremisten und Etablishment?

    10. "… umso wichtiger ist es, dass patriotische Mandatsträger entschlossen nachfassen."

      Ich denke, man muss nicht besonders "patriotisch" gesinnt sein, um den Linksextremismus, insbesondere die Antifa, als größte Gefahr (nicht nur) für Deutschland zu erkennen und zu bekämpfen. Es würde mir schon völlig reichen, wenn alle Mandatsträger und staatlichen Organe auf dem Boden des Grundgesetzes agieren würden (was leider nicht der Fall ist), mehr "Patriotismus" braucht es meiner Ansicht nach nicht.

    11. AsBestDulliePhilosoph an

      Das Wortlie zum Sonnliesonntag:
      "Du Dullie" aber nur, wenn man sich duzt!
      Dagegen heißt es dann "Sie Sielrie", wenn man sich siezt.
      Und immer, wenn Majestät geihrt wird, gilt: "Euer Hochwohllie, Ihr Ihrlie!"

    12. Aus meiner Sicht waren & sind linke Viertel mit eignen Häusern wirklich eine Gefahr für die innere Sicherheit, als irgendwelche Regionen mit hohem rechten Wähleranteil wie es die Medien uns immer weis machen wollen. Es ist eben so vom System gewollt das paar harmlose linksalternative Subkulturen( Punks, Hippies, Metaller usw.) eigene Treffpunkte bekommen um Schutz vor bösen Rechten zu haben die es gar nicht gibt und um eigene Veranstaltungen durchzuführen zu können. Natürlich weil diese Leute nach der Wende als Asoziale galten im Großteil der Bevölkerung waren eben alle anderen Spieser und Rechts. Genau deswegen machten linksradikale Politiker und Aktivisten eine Antifa-Szene aus diesem Personenpotentzial. Das es da eben mal zu Ausschreitungen kommen kann hat ja damals schon der Westen gezeigt mit Autonomenzentren wie in Göttingen, Frankfurt M. und Hamburg. Bei uns gab es eben rasch Connewitz, DD-Neustadt und Potsdam mit eignen linken Objekten. Soros Open Society Foundations sind als Unterstützer in diesem Netzwerk fest verankert, deswegen gibt es überall die Regenbogenfahne und den ganzen Gendermist in solchen Vereinen. Die ganzen Kinder ab 10 Jahre bilden auch deswegen logischerweise das Systemfußvolk Friday for Future wenn sich in solchen Kreisen hirngewaschen werden mit Regenbogenwasser. Da braucht man sich über solche Viertel auch nicht wundern…

      • Hinzufügung: dann werden sie mit linker Musik und Propagandamaterial bestrahlt und da kommen dann halt mal auch nette Frauen wie Lina heraus. Natürlich ist ja auch die ganze Unterhaltungsindustrie mit medialer und virtueller Gehirnwäsche mit dran Schuld und natürlich auch das Elternhaus wenn es sich nicht mehr richtig um die Erziehung kümmert und Grenzen aufzeigt. Da ja Soros seine Finger im Spiel hat in solchen Vereinen ist es eben völlig in Ordnung weil er ja auch ein NWO-Gott ist. Sonst kommt ja immer gleich ein Aufstand der Anständigen wenn irgend ein rechter Aktivist und Politiker eine kleine Firma im Ort hat. Also und genau deswegen ist Justicia auch verdammt langsam bei linken Straftaten. Wird eben mal ein Linker bestraft dann sowie so meist nur sehr Milde. Rechts& Links sind eben 2 paar verschiedene Schuhe. mfg

    13. Da wird die Mär transportiert , daß zwischen Demokratie und Rechtsstaat ein unlösbares Junktim bestünde. Ibrahim soll sich um seine eigenen Angelegenheiten kümmern . Solche No- Go -Zonen gibt es schon lange. Macht es einfach nach , wenn Ihr könnt.

      • Alter weiser, weißer Mann an

        @ Smartwatch, eine "schlaue Uhr" bist du sicher nicht, eher eine dumpf vor sich hintickende Standuhr

        • Puer Optimae an

          Du und der unter dir, ihr seid auf dem selben Niveau . "Scharführer" entsprach einem Unteroffizier. Allerdings, die SS-Offiziere brauchten auch kein Abitur ,kein Wunder, ihr Chef hatte es ja auch nicht.

      • Friedenseiche an

        Du meinst du möchtest einen Hammer auf deinen Kopf bekommen?
        Tztztz geh zu Lina!

    14. Friedenseiche an

      Wenn das linke Pack ihre areas nicht verlassen würden wäre ich voll dafür dass sie ihre eigenen Territorien erhalten

      Dann gibt es auch keine Berührungspunkte mit denen

      Strom Gas Wasser usw brauchen die nicht
      Sonst würde die nicht zur Zerstörung dieser Einrichtungen aufrufen

      Geld auch, sie gedeihen im Dreck wie sie gerne betonen
      Ärzte auch nicht

      Halleluja wir wären diese Zecken schon Mal los

      • @Friedenseiche:

        Mein Reden…
        Ein mir nicht gerade wohlgesonnener Leser kommentierte einen meiner Posts mit: "Ein Land ohne Gulag ist wie ein Garten ohne Komposthaufen."

        Ich hätte es selbst nicht besser sagen können.
        Segregation resp. Ghettoisierung hat neben Schatten- auch Sonnenseiten.
        Solange man sich gegenseitig in Ruhe läßt, zeigt Die Zeit sehr schnell, wessen "Modell" funktioniert.
        Eine "friedliche Koexistenz – jeder nach seiner Facon".
        Fragt sich nur was dann solche "Sozialdeponien" im innerdeutschen Handel an Leistunge/Gütern anzubieten hätten.

        • Friedenseiche an

          Als Asylanten bei conneisland Mal die Sau rausließen könnte man sehen wie weltoffen links und Asyl Frieden feiern:-))))))

          Und dass es noch normale unter linken gibt die dann mein sagen

          Bei Asyl sage ich immer nein
          Ich habe keine zweite Heimat und möchte MEINE Heimat für mich behalten

      • Ihr braucht keine Ärzte, ansonsten würdet ihr das komische Dutzend nicht feiern, dass alle anderen Ärzte die nicht im Impfwiderstand sind in die Nähe von Mengele rücken, da jeder Impfarzt offentsichtlich gegen den Nürnberger Kodex verstoßen haben muss. Von solchen Nazis würdet ihr euch doch ganz sicher nicht behandel lassen, oder?

        PS
        Das "Pack" ist offensichtlich mit viel weniger zufrieden als du. Würde man jedem einzelnen von denen eine extra-Wohnung finanzieren, so wie dir, wär’s wesentlich teurer. Ich bin mir auch sicher, dass von denen nicht ausnahmslos alle arbeitslos sind.

    15. In besseren Zeiten hätte man die Urheber der provokativen Schmierereien an der Hauswand lebenslang in ein ausbruchsicheres Arbeitslager steckt. Schade, das die Zeiten nicht mehr sind.

    16. Diese Zustände sind der Verdienst einer Bande von rot/links/grün verstrahlten Politikerbande.
      Man kann zu Recht behaupten- es sind Volksschädlinge, die diese Auswüchse geduldet und großenteile auch gefördert haben.

      Solange die dummen Deutschen Bürger das alles dulden, wird sich in diesem Land nichts ändern.
      Im Gegenteil – die allgemeine Verknappung für alles wird unser Leben unerträglich gestalten.
      Die dummen Deutschen haben die bekannten Verbrecher gewählt, die Deutschen wollen das es so ist !

        • Alter weiser, weißer Mann an

          Den Führer mit dem saarländischen Dachdecker zu vergleichen offenbart deine geistige Reife ;-)

        • Puer Optimae an

          Eben. Aber nicht Adolf mit Erich gleichsetzen. Erich war nur Statthalter der Russen, den sie dann schnöde im Stich ließen.

        • Eigene Mini-Staaten mit eigenen Gesetzen im Staate, oder sogar innerhalb von Familien (Scharia, etc. ) sind ganz klar verfassungswidrig. Noch verfassungswidriger wird es, wenn der Staat selbst solchen Strukturen (Faeser, Esken) Vorschub leistet und diese auch noch bevorzugt finanziert. Bei Adolf und Erich hätte es solche Weiber ebenfalls nicht gegeben…oder vielleicht doch? Jedenfalls, was soll dieser Blödsinnige Spruch?

        • Amerika First an

          wer hat gleich gesetzt? holzofen macht warm, e-heizung auch. und das es bei beiden warm war werdet ihr sicher nicht abstreiten, oder?

          aber wenn ich euer kopfkino schon bedienen darf: die gemeinsamkeit ist der sozialismus. braun-sozialisten, rot-sozialisten. kann weg!

        • @Ami zuerst
          "MUH… da Nadsies waren auch Sozialisten"
          Ist das nicht so eine Phrase aus dem JIDF-Lehrbuch?

        • @hotte,
          klar waren die nadies sozialisten, was denn sonst? hast du was anderes gehört?