Angriff auf die deutsche Geschichte: Bremen verbietet die Reichsfahne

44

Die DDR 2.0 nimmt nun wohl endgültig Gestalt an. Als erstes Bundesland verbietet Bremen nun nicht nur das Zeigen der Reichskriegsfahne, sondern auch das Vorzeigen der schwarz-weiß-roten Fahne des Kaiserreichs im öffentlichen Raum. Mit einem Abo von COMPACT-Digital+ können Sie heute schon alle Artikel unseres Titelthemas Das Reich wird Pop: Neue deutsche Sehnsucht aus der kommenden Oktoberausgabe des COMPACT-Magazins lesen.

 Nun soll wohl allen Ernstes auch noch die Fahne des deutschen Kaiserreiches verboten und damit den Flaggen von extremistischen oder terroristischen Organisationen wie der kurdischen PKK oder der RAF gleichgestellt werden. Der rot-rot-grün regierte Stadtstaat Bremen macht jedenfalls schon mal den Anfang und verbietet das Zeigen der Fahne des Kaiserreichs in der Öffentlichkeit, wenn eine „konkrete Provokationswirkung im Einzelfall besteht.“

„Symbole nationalsozialistischer Gesinnung sind zu verbannen“

Die dürfte in Zukunft von den bremischen Behörden aber natürlich immer und schon bei jeder Querdenker-Demo unterstellt werden – bei einer Zuwiderhandlung drohen bis zu 1.000 Euro Strafe. Der Erlass der Innenverwaltung gilt ab Montag. Bremens SPD-Innensenator Ulrich Mäurer freut sich jedenfalls schon mal ein Bein ab und äußerte: „Es war an der Zeit zu handeln. Symbole nationalsozialistischer und ausländerfeindlicher Gesinnung sind zu verbannen.“ (!)

 Angesichts eines von einer derartigen geschichtlichen Kenntnislosigkeit geprägten Urteils dürfte sich Wilhelm Kaisen, SPD-Oberbürgermeister der Hansestadt von 1945 bis 1965, derzeit wohl in seinem Grab umdrehen, gehörte er doch noch zu einer Generation von Sozialdemokraten, die noch wie sein damaliger Parteivorsitzender Kurt Schumacher im Kaiserreich sozialisiert worden war und die sich teilweise sehr deutlich zum Reich bekannten. So äußerte beispielsweise Kurt Schumacher einmal: „Wir wollen doch gerade ein starkes Reich“.

Sein Parteifreund Mäurer dürfte nun den Startschuss zur Kriminalisierung der Fahne des Kaiserreichs gegeben haben, obwohl dieses seinerzeit eine wirtschaftliche, wissenschaftliche, kulturelle und zivilisatorische Supermacht und vor allem ein vorbildlicher Rechtsstaat gewesen war.

Hemmungslose Kriminalisierung der deutschen Nationalgeschichte

Noch heute zehrt die Bundesrepublik von den damals erbrachten Leistungen, so wurden im Kaiserreich fast alle Unternehmen gegründet, die Deutschland bis heute prägen. Die hemmungslose Kriminalisierung der gesamten deutschen Geschichte hat mit diesem Verbot eine neue Stufe erreicht.

Die Querdenker stellen verstärkt die Frage nach der Souveränität Deutschlands und fordern einen Friedensvertrag – Themen, die bisher vor allem bei Randgruppen und rechtsaußen versauerten. Doch nun tanzen die Regenbogenkinder mit den Schwarz-Weiß-Roten gemeinsam um den Freiheitsbaum – und die Party hat erst angefangen. In COMPACT 10/2020 mit dem Titelthema „Das Reich wird Pop“ gehen wir der neuen deutschen Sehnsucht auf den Grund. Jetzt vorbestellen!

Über den Autor

Avatar

44 Kommentare

  1. Avatar

    Es ist mmer wieder interessant zu sehen, welche panische Angst die Herrschenden vor der Freiheit der Menschen und sorgar vor der unbescholtenen deutschen Geschichte haben. Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun. Das ist Diktatur pur und Diktaturen leben nach der Erfahrungen der Geschichte nicht sehr lange. Diktaturen sind bkoße Übergangs- und Untergangserscheinungen in der Geschichte.

    Ich bin überzeugte Demokratin und habe heute erst in Wikipedia nachgelesen, was eine Reichsfahne ist. Ich sehe nichts Verwerfliches darin, sich mit der deutschen Geschichte dieser Zeit zu identifizieren. Es ist unsere Geschichte, wie jedes Land seine Geschichte hat.

    Etwas Verwerfliches sehe ich darin, dass die Demokratie in Deutschland offenbar im Eiltempo abgeschafft wird. Das ist es, was echte Demokraten mit großer Sorge erfüllt.

    • Avatar

      Mit immer mehr Verboten und immer mehr diktatorischen Maßnahmen können die Herrschenden keine Gefolgschaft gewinnen, sondern immer nur weiter Gefolgschaft verlieren, bis das System ganz zusammenbricht.

      Ich erinnere mich an ein Interview mit einer 16-jährigen Schülerin gleich nach der Wende. Sie sagte sinngemäß: Wir haben schon mal einen deutschen Staat abgeschafft, der nicht mehr funktionierte. Es kann sein, dass wir eines Tages auch den anderen deutschen Staat abschaffen müssen, wenn wir sehen, dass er nicht mehr funktioniert.

  2. Avatar

    Müsste dann nicht eigentlich auch die Antifa Symbolik verboten werden?
    Die mit diesen Staat nichts anfangen können und lieber einen Staat unter den Farben einer Monarchie sehen würden, haben zumindest ein Bewusstsein für irgendeine Form von Staat. Die Antifa macht Propaganda für die Abschaffung der staatlichen Ordnung, wie auch immer das dann aussehen würde. Steht im Grundgesetz nicht etwas von Gleichheit? Also Bremer, den ersten Schritt habt ihr gemacht, nun geht ihn auch konsequent weiter und seid neutral wie es das Gesetz verlangt. Ich fordere das staatliche Neutralitätsgebot laut GG.

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Dieser Scheißstaat lebt bloß noch von Verboten und Ausplünderung des Volkes,da gibt es keine Umverteilung von unten nach oben,sondern von länger hier lebenden an die Eingefallenen Horden.

  4. Avatar

    Bremens Fahnenedikt ist kompatibel mit dem international gebrandmarkten, obrigkeitsstaatshörigen deutschen Feigling von Köln 2015 !
    Aufklebertext: "Bremen Town, home of the German coward 2015"

  5. Avatar

    Wenn man wirklich etwas erreichen will, läßt man es besser, solche Fahnen zu nehmen! Besonders alt ist das auch nicht, das 2.Kaiserreich ist gerade mal 150 Jahre her (1870) . Älter als die bunten Tücher (Fahnen) waren Standarten oder Wappen, die als Symbol der jeweiligen Gruppe vorneweg gezeigt wurden.
    Wer also sein Stadtwappen oder Landeszeichen vorneweg trägt ist traditionell und trotzdem korrekt! Last doch die Sachen sein, die von den Nazis mißbraucht wurden! Da fühlen sich nur bestimmte Leute auf den Schlips getreten und können euch einen Strick draus drehen, indem sie euch in die rechte Ecke stellen. Das bringt nichts außer Provokation. Solchen Fallen weicht man aus. Das hat nur mit Schlauheit zu tun! Nichts mit Traditionsvergessenheit: Die fängt nicht erst 1871 an, sondern sehr viel früher!

    • Avatar

      Das eigentliche Ziel des Angriffs ist der "Biodeutsche", seine Kultur, Geschichte und die ,,Marke" "Made in Germany" !

    • Avatar

      "Das hat nur mit Schlauheit zu tun! Nichts mit Traditionsvergessenheit: Die fängt nicht erst 1871 an, sondern sehr viel früher!"

      Da ist natürlich ein Körnchen Wahrheit dabei … an dem was Sie schreiben. ABER: In Wirklichkeit geht es doch um etwas ganz anderes: Der ‚deutsche Staat‘ ist der ‚Staatenverein ‚Deutsches Reich‘ … – und ganz bestimmt NICHT die BRD. Auch dann nicht, wenn, wie es ja der Fall ist, mittlerweile wohl mehr als 99% der ethnisch-deutschen Restbevölkerung GLAUBEN, daß die BRD ‚der deutsche Staat‘ ist.

      Das Verbot ist in Wirklichkeit Ausdruck der Angst davor, daß genau DAS im Bewußtsein der bewußt Verblödeten noch einmal hochkommen könnte. Noch ein kleines Beispiel dazu: Der Begriff der ‚deutschen Staatsangehörigkeit‘ aus GG 116/1 IST die ‚unmittelbare Reichsangehörigkeit‘ des RuStAG 1913. Und wie DIE erworben wird … steht in § 35 RuStAG. Und jeder, der die entsprechenden Nachweise (Geburtsurkunden, Heiratsurkunden etc.) zusammenstellt, kann natürlich einen STAATSANGEHÖRIGKEITSAUSWEIS NACH ABSTAMMUNG (!!!) beantragen.

      • Avatar

        Teil 2

        Und er kann sich WILLENTLICH wieder ZURÜCK in den Rechtskreis von vor 1918 begeben und über diese Rechtsstellung – zusammen mit der notwendigen Anzahl Anderer, die die selbe Rechtsstellung haben – eine Abstimmung organisieren, ob seine Wohngemeinde wieder als ‚Gemeinde des Deutschen Reichs‘ zur Geschäftsfähigkeit gebracht werden soll. Und wenn die nach der damals für diese Gemeinde geltenden Gemeindeordnung die notwendige Anzahl ‚Ja‘-Stimmen für eine positive Entscheidung zustande kommt, dann ist diese Entscheidung rechtlich bindend!

        Und davor … hat die BRD natürlich ECHTE Angst, denn damit könnten Gemeinden völlig rechtmäßig aus der BRD austreten … und damit natürlich auch aus ihren Haftungen für Schulden aller Art. Sie könnten zwar das Recht missachten … aber damit ist es dennoch nicht weniger rechtmäßiges Recht und sie könnten bei einem solchen Vorgehen in ernsthaften Konflikt mit den Siegermächten der Weltkriege kommen. Und ob sie sich das – bei aller Linksverdrehtheit – leisten wollen, glaube ich eher nicht.

  6. Avatar

    Wir Deutschen werden von Verfassungsfeinden regiert. SPD und Grüne verbieten jetzt und sofort!

  7. Avatar
    Die Bremer Stadtmusikanten mit der Eselsmaske am

    Diese Trottel vom Bremer Geisterhaus….die Hansestadt Bremen war Mitglied des Norddeutschen Bundes 1867 bis 1870 und da war schon schwarz weiß rot die Fahne des Bundes, denn es gab damals noch kein Reich. Schwarz Weiß für Preußen, Rot Weiß für die Hansestädte/ für Nationale und Großdeutsche galt damals schon schwarz rot Gold als zukünftige Flagge des Gesamtreichs mit Österreich und Böhmen und Tirol.

  8. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Wer in Bremen (aber nicht nur dort) gegen die hochradig verfassungswidrige und damit kriminelle Masseneinflutung von Fake-Asylanten, die in Wahrheit kriminelle Invasoren sind, demonstriert, der zeigt damit in deren Augen eine "ausländerfeindlicher Gesinnung". Dieses verkommende Altparteien-Sozialisten-Pack hat im gesamten Land alles verdreht. Sie diffamieren jeden Oppositionellen und und dichten ihm das genaue Gegenteil dessen, wofür er steht, was seine Haltung ist, an. Sie kontrollieren die Schaltstellen der Macht in diesem Land und haben inzwischen Demokratie und Rechtsstaat ganz offen beseitigt.

    Die sog. "Landesregierung" in Bremen besteht aus Feinden von Rechtsstaat und Demokratie und vor allem des deutschen Volkes. Diese Leute müssten verhaftet werden.

  9. Avatar

    Es sei hier erwähnt, daß das Gelb in Schwarz-Rot-Gelb für das Haus Habsburg steht. Das sagte vor einiger Zeit Frank Stoner. So kann man/frau/div diese Fahne als großdeutsch interpretieren. Das das nicht der richtige Weg sein kann, zeigt schon eine Folge des Kottan (die Junge Freiheit wies vor Jahrzehnten darauf hin).
    Auch sang Georg Kreisler . "Der Tod muß ein Wiener sein."

    Wenn schon von einer Reichskriegsflagge die Rede ist: Die Flagge Schwarz-Rot_Gold ist mit dem Kreuz die "Bundeskriegsflagge" – man/frau/div denke an die Auslandseinsätze.

  10. Avatar

    Nach der Machtübertragung auf die Nationalsozialisten gewannen die Befürworter der alten Farben wieder die Oberhand.
    Bereits am 12. März 1933 erließ Reichspräsident Paul von Hindenburg einen „Erlaß über die vorläufige Regelung der Flaggenhissung“. Darin hieß es:

    „Am heutigen Tage, an dem in ganz Deutschland die alten schwarz-weiß-roten Fahnen zu Ehren unserer Gefallenen auf Halbmast wehen, bestimme ich, daß vom morgigen Tage bis zur endgültigen Regelung der Reichsfarben die schwarz-weiß-rote Fahne und die Hakenkreuzflagge gemeinsam zu hissen sind.“

    • Avatar

      Wir heißen Deutsche, kennt ihr unsre Zeichen
      das neue Banner Schwarz und Weiß und Rot
      Wie seine stolzen Farben nie erbleichen
      so bleiben wir ihm treu bis in den Tod
      Die Fahnen vor dem Heere
      die Flaggen auf dem Meere
      „Vom Fels zum Meer“ wehn unsre Farben rein
      wir heißen Deutsche, wollen Deutsche sein

      Wir heißen Deutsche, wißt ihr, wer uns führet
      dem Preußenkönig folgen wir zum Krieg
      In Sturmeswettern ist er uns erküret
      und Gott vom Himmel krönet ihn mit Sieg
      Er hat die Schlacht geschlagen
      er muß die Krone tragen
      „Vom Fels zum Meer“ erglänze hell ihr Schein
      wir heißen Deutsche, wollen Deutsche sein

      Wir heißen Deutsche, was hat uns verbunden
      nicht Unterjochung oder Staatsvertrag
      Im heil’gen Kriege haben wir gefunden
      der deutschen Einheit heißersehnten Tag
      Den Feind mit deutschen Hieben
      zum Land hinausgetrieben
      „Vom Fels zum Meer“, vom ganzen deutschen Rhein
      wir heißen Deutsche, wollen Deutsche sein

      Wir heißen Deutsche, sind ein Volk in Waffen
      und unser neues Reich ist hergestellt
      Ein Reich des Friedens wollen wir erschaffen
      und trennen soll uns keine Macht der Welt
      Wir sind in Süd und Norden
      ein Bruderreich geworden
      „Vom Fels zum Meer“, ihr Brüder schließt die Reihn
      wir heißen Deutsche, wollen Deutsche sein

    • Avatar

      Und nach Hindenburgs Tod war es Hitler, der die Flagge wieder abgeschafft hatte und nur noch die Hakenkreuzflagge als Staatssymbol diente.

  11. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Der Vorschlag, eine schwarz-weiß-rote Nationalflagge zu wählen, stand am 22. September 1866 im Bremer Handelsblatt. Nun verbietet der Bremer Senat die Fahne. Ein Treppenwitz der Geschichte.
    Wozu dieser "Senat" wirklich taugt, sieht man an der Arbeitslosenquote u.a. sehr unerfreulichen Fakten.

  12. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Erbärmliches, antidemokratisches, Geschmeiß – ohne jedweden Zweifel !

    Wird Zeit … dass "wir" -endlich- diese antideutsche und schädliche Politik verbieten und beseitigen !!! 😉

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Wie es aus der Rattengosse ruft … so schallt’s in die Rattengosse zurück 😉

  13. Avatar
    Katzenellenbogen am

    „Das schwarze Kreuz im weißen Feld
    Auf feuerrotem Grunde
    Hat uns mit neuem Mut gestählt
    Es schlägt in unsrem Bunde
    Kein Herz, das feig die Treue bricht,
    Wir fürchten Tod und Teufel nicht,
    ER ist mit uns im Bunde!"
    So dichtete einst ein Priester-Dichtet in einer seiner wohl sündhaftesten Lebensphasen, und dieses wirklich üble Poem wäre wohl geeignet, in der Hand des advocatus diaboli eine allfällige Heiligsprechung zu verhindern. Was lernt uns das, wie Walter Ulbricht sagen würde? Das die Reichsfahne eben gerade nicht die Nazifahne war, die wie im obigen Gedicht ausgesehen hat. Was will man als nächstes verbieten? Vielleicht sogar Schwarz-Rot-Gold? Marschiert dann bei den nächsten Olympischen Spielen, wann und wo die auch immer stattfinden, die Deutsche Delegation statt mit einer Fahne mit einem Transparent auf, worauf steht: WIR SCHÄMEN UNS, DASS WIR DEUTSCHE SIND!

    • Avatar

      " Was will man als nächstes verbieten? Vielleicht sogar Schwarz-Rot-Gold? Marschiert dann bei den nächsten Olympischen Spielen, wann und wo die auch immer stattfinden, die Deutsche Delegation statt mit einer Fahne mit einem Transparent auf, worauf steht: WIR SCHÄMEN UNS, DASS WIR DEUTSCHE SIND!"

      Wieso sollten die unter einem solchen Transparent auflaufen? Die haben doch IHRE Flagge längst gefunden: Die Regenbogenfahne! Hängt ja auch schon vor allen möglichen ‚offiziellen Institutionen‘ herum…

  14. Avatar

    Da empfehle ich denjenigen, die auf Schwarz-Weiß-Rot nicht verzichten, dem Staat aber nicht bis zu 1000€ schenken wollen,

    Solidarität mit dem Jemen.

    Alternativ auch Ägypten oder Irak.

    Das zeigt die Farben, stellt aber bei Sanktionen die Polizei/Ordnungsbehörden in den Verdacht der Ausländerfeindlichkeit und ist keine (angeprangerte) "historische" Flagge,

    PS: Auf einer Demo eine Fahne zu tragen, könnte zu Problemen bei einer Alkoholkontrolle geben.

  15. Avatar
    heidi heidegger am

    Nun, die "Kaiserfahne" isch harmlos im Vagleich zur Fahne mit ditt Hknkrz(ifixxfixxfixx!), hah! worrum, häh? darumms:

    Am 15. März versammelten sich Hunderttausende auf dem Wiener „Heldenplatz“ zu einer so genannten „Befreiungs-Kundgebung“. Vom Balkon der Hofburg räppte aaadolf:

    „Ich kann somit in dieser Stunde dem deutschen Volk die größte ²Vollzugsmeldung meines Lebens abstatten. Als Führer und Kanzla da deitschah Nation und des Reiches melde ich vor der deutschen Geschichte nunmehr den Eintritt meiner Heimat in-da-Deitschah-Rrreich !!“

    ² VZM klingt bissi wie: "ey, Frau Schwiegermutter in spe, ihsch habe Ihre Tochter beschlafään woll".. 🙂

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Frechheit! ..an Dihsch: edd schwättzah – schaffa! = (dont cry – work!) steht auf der flipside von ²Rainald Goetz‘ Erstwerk/Roman IRRE von 1983, hah!

        ² Oberbayern liegt im Südosten des Freistaats und grenzt im Süden und Osten an Österreich, im Nordosten an Niederbayern und die Oberpfalz, im Nordwesten an Mittelfranken und im Westen an Schwaben. Verwaltungssitz des Bezirks und Sitz der Bezirksregierung ist ²München.

    • Avatar

      "Als Führer und Kanzla da deitschah Nation und des Reiches melde ich vor der deutschen Geschichte nunmehr den Eintritt meiner Heimat in-da-Deitschah-Rrreich !!“ "

      Österreich! Ich glaube, er sagte: "… meiner Heimat ÖSTERREICH … innn das Doitschee Reich!!" Er hat das schon … sehr zackig intoniert … – wenn ich mir vorstellen sollte, Muhabat Steinmeier hätte das sagen sollen … oder ‚unsre Mutti‘ – guter Gott … LOL LOL LOL

      • Avatar
        heidi heidegger am

        nöö, "Führer" räppte aaadolf allerdings gleich zwei mal, aber Östreich eben nicht!..sehr vadächtich!..LOL..und "größte" VZM abstattään usw.

        mediathek.at/unterrichtsmaterialien/suche/detail/atom/13A84920-2E7-0004D-00000B0C-13A79FB6/pool/BWEB/

        SpitzenTonMaterial zum remixen! für T-T-Tony Clifton auch! 🙂

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Teil 2

        "Als Führer..Als Führer und Kanzla da deitschah Nation und des Rrreichss.."

        "größte VZM" isch tatsächlich drin, sorry!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ♪♫ als fuhra..als..als fuhra da deitscha nation ♪

        -3- mal "als", voilà!

        ENDE 😉

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT-Nebenbemerkung/ernsthaft: ditt Volk will ditt Mrkl (gelöscht), aber ditt shice SPD-Schröder brachte es in‘ Amt ²2005, hah!

      ²Brender raunt in seinen Nachbetrachtungen zum "ElefantenrundenKultvideo" in etwa: "²Mrkls Zahlen waren mies und Schrödi setzte bis zuletzt auf Überhangmandate..Wulff und Koch und noch ein CDU-Lurch ²wolltens in die Uckermark zruggbeamen, aber dann kam Schröders äh TV-Schlaganfall.." sinngemäß reportiert von ditt heidi..ihsch kanns nochmal zammklauben, falls für euch kein‘ Sinn macht, hihi.

      aja, hier: Hat Merkel die Elefantenrunde letztlich sogar geholfen?

      Das sagt man. In der CDU-Zentrale in Berlin sollen sich mehrere Politiker, darunter Wulff, Koch und Müller, wegen des enttäuschenden Wahlergebnisses zusammengesetzt haben, um sie abzuräumen. Nach Schröders Attacke war das natürlich nicht mehr möglich. Deshalb hat Schröder Merkel wohl ins Kanzleramt verholfen. / ntv

  16. Avatar
    Unrechtsstaat +Verbrecherstaat =BRD 4.0 am

    Sven, nein es ist nicht DDR 2.0 denn es ist noch viel schlimmer unter den Kapitalisten als Deutscher zu leben, als damals unter den Kommunisten……wer beide Systeme erlebt hat, kann es wirklich genau merkeln

    • Avatar

      Stimmt, in der DDR war es nicht ganz so schlimm
      Da durften wir noch deutsche sein, heute ist man als deutscher ein Verfolgter der eigenen Führungselite.

      • Avatar
        Die Deutschland Hasser am

        Die Roten sperrten uns im unserem Land ein…..Die Schwarzen-Grünen stehlen unser Land und nehmen uns noch die Würde!

      • Avatar

        ".Die Schwarzen-Grünen stehlen unser Land und nehmen uns noch die Würde!"

        Nicht die ‚Schwarz-Grünen‘, sondern deren Wähler:innen/X…

      • Avatar
        Der Maskenball der Plutokraten am

        @Otto, das konnte man in Thüringen sehen, was eine Wahl in der Demokratie wert. Da wurde der Wählerwille einfach rückgängig gemacht….

  17. Avatar
    Gegen die Dummheit kämpften selbst die Götter vergebens am

    Was ist nur aus unserem einst so schönen geistig hohen kulturellen Land geworden…..die Dummheit ist auf dem Vormarsch in allen Ebenen…..beängstigend

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel