Handelt es sich bei militärischen UFO-Sichtungen wirklich um Hinweise auf außerirdische Besucher – oder um eine Finte von Deep State und Globalisten?  Zehn aufschlussreiche Zitate. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in unserer September-Ausgabe mit dem Titelthema „Die UFO-Verschwörung: Mythen, Fakten und geheime Pläne“. Hier bestellen.

    1. No borders, no nations

    „Sobald die Menschen erkennen und weitgehend akzeptieren, dass fliegende Untertassen real sind und aus dem Weltall kommen, wird eine Bewegung entstehen, die die Menschen als ‚Erdlinge‘ und nicht mehr als ‚Ich bin Amerikaner oder Russe oder Chinese‘ betrachtet.“ (Der Nuklearphysiker und Ufologe Stanton T. Friedman, Interview mit Bill Boggs, 1976)

    2. Vereint gegen den Feind

    „Manchmal denke ich darüber nach, wie schnell unsere Differenzen auf der Welt verschwinden würden, wenn wir einer Alien-Drohung von außerhalb der Welt gegenüberstünden.“ (Ronald Reagan, Rede vor der UN-Vollversammlung, 21.9.1987)

    3. Neue Weltall-Ordnung

    „Startet die Neue Weltordnung mit einem ‚Alien-Angriff‘? Namhafte UFO-Forscher warnen seit Jahren vor irdischer UFO-Technologie.“ (Pravda-TV, 6.8.2020)

    4. Israels Whistleblower

    „Die Außerirdischen haben darum gebeten, nicht anzukündigen, dass sie schon hier sind. Die Menschheit ist noch nicht bereit.“ (Haim Eshed, Vater des israelischen Raumfahrtprogramms, Jüdische Allgemeine, 8.12.2020)

    5. CIA-Hellseher

    „Ich denke aber, dass jene Phänomene, die wir sehen werden, weiterhin als ‚unerklärt‘ gelten und vielleicht tatsächlich Phänomene sind, die aus etwas resultieren, das wir derzeit noch nicht verstehen und die in irgendeiner Form auch mit Aktivitäten in Verbindung stehen könnten, die einige Menschen als eine unterschiedliche Form von Leben bezeichnen würden.“ (Ex-CIA-Direktor John Brennan, Podcast Conversations with Tyler, 21.12.2020)

    6. Die Monster kommen

    „Ich denke, jegliche Form eines außerirdischen Lebens würde uns schockieren – sogar, wenn es biologisch ist.“ (Astrophysiker Avi Loeb, Redaktionsnetzwerk Deutschland, 9.2.2021)

    7. Geheimdienst-Geraune

    „Es gibt viel mehr Sichtungen, als öffentlich gemacht werden.“ (Der ehemalige US-Geheimdienstkoordinator John Ratcliffe, Fox News, 22.3.2021)

    8. CIA-Paulanergarten

    „Der frühere CIA-Direktor R. James Woolsey sagte, er glaube, dass UFOs existieren könnten, nachdem das Flugzeug seines Freundes „auf 40.000“ Fuß angehalten wurde – und hofft, dass die Menschen laut einem Bericht mit Außerirdischen freundlich sein würden, wenn sie jemals Kontakt hätten. (New York Post, 6.4.2021)

    9. Obamas Geheimnis

    „Wenn es um Aliens geht, gibt es Dinge, die ich vor laufender Kamera nicht sagen kann. (…) Wahr ist, dass es Aufnahmen von Objekten am Himmel gibt, von denen wir nicht genau wissen, was sie sind.“ (Barack Obama, The Late Late Show with James Corden, CBS, 18.5.2021)

    10. Nichts genaues weiß man nicht

    „Warum sich fremde, undefinierbare Objekte über den USA so unbegreiflich schnell bewegten, das konnte schlicht nicht geklärt werden. Die Experten fanden keinerlei Belege für außerirdische Technologien – aber auch keine, die dagegensprechen.“ (Der Spiegel, 26.6.2021)

    In unserer September-Ausgabe mit dem Titelthema „Die UFO-Verschwörung“ beleuchten wir das Phänomen aus verschiedenen Blickwinkeln, trennen Fakten von Legenden und präsentieren Hintergründe und geheime Pläne, die Sie erstaunen werden. Was verheimlich die US-Regierung über Area 51 und Roswell? Ist ein Besuch von Außerirdischen wirklich realistisch? Woher stammen die Flugobjekte? Gibt es geheime Stützpunkte? Und kommt nach Corona- und Klima-Hysterie die UFO-Panik? Wir geben Antworten. COMPACT 9/2021 können Sie hier bestellen.

    23 Kommentare

    1. Jetzt bin ich wirklich froh, dass die Mehrzahl der Kommentatoren nicht dieser „Spökenkiekerei“ der Amis auf den Leim geht.

      Was beabsichtigen die Außerirdischen denn, wenn sie wirklich unseren Heimatplanet im Sichtfeld haben sollten?

      Erscheinen uns nicht bestimmte Personen außerirdisch genug, wenn sie mit Außerirdischer Weisheit uns die neue Welt erklären wollen?
      Also wenn ich mir manchmal solch eine „Gummisprechpuppe“ im TV ansehe, kommt mir manchmal der Verdacht, da steckt noch etwas anderes hinter.

      Mit welchen Fähnchen wollen wir sie willkommen heißen?
      NATO, Regenbogen, Europäische Union oder ein Sternchen mehr auf der Amiflagge.

      Das ist alles Fake, um das Volk von den wirklichen Problemen abzulenken. Die Nazis haben auch mit angeblich neuen Geheimwaffen desinformiert. Davon blieben letztendlich nur wenige Techniken für den Einsatz übrig. Das ist Politik, made in USA!

    2. Ein Haufen Totalaufgeklärter, Bescheidwisser und Hyperwissenschaftler versammeln sich hier zum gemeinsamen Spotten – "Compact/Elsässer" inklusive. Indes, es heißt zwar: Sag niemals nie. Aber, ich will doch nicht nachstehen:

      Ich bin der unumstößlichen Überzeugung, daß wir als die einzige intelligente Spezies im ganzen Weltall sind. Der Mensch – und nur der Mensch ist das Maß aller Dinge. Kein Lebewesen ist so hochentwickelt wie wir, niemand ist uns auch nur den kleinsten Schritt voraus. Keiner ist uns auch nur ebenbürtig. Wir sind die Krönung der Schöpfung. So war es immer, so wird es immer bleiben. W.z.b.w – Amen.

    3. Wolfgang Eggert an

      Nach alter zoroastrischer Geheimlehre ist dem Herrn der Dunkelheit die Macht über diesen Planeten gegeben, während es der Herr des Lichts ist, dem die Herrschaft über die geistigen Sphären, die Erkenntnis der Wahrheit und der Endsieg vorbehalten ist. Folgen wir dieser endzeitlichen Logik, dann scheinen Luzifer und die Söhne der Finsternis mitsamt diesem Planeten zum Untergang bestimmt zu sein, während die Söhne des Lichts diesen Planeten verlassen und zu ihrem wahren Wohnort in trans-saturnische Sphären zurückkehren werden. In diesem Sinne könnte das technische Zeitalter, das an seinem Wendepunkt in der Entwicklung der Raumfahrt gipfelte, auch eine andere Deutungsmöglichkeit für die biblischen Prophezeihungen vom ´Aufstieg in den Himmel´ bieten. (Michael De Witt, Prolog zu Stephen Flowers´ FEUER UND EIS – Die magischen Lehren des deutschen Geheimordens Fraternitas Saturni, 1993)

    4. Nun, es würde erklären, warum sie die Welt ins Chaos stürzen, damit die Aliens als Weltenretter, wie der heilige Geist, alles wieder in Ordnung bringen können. Wären sie nicht gegekommen, dann hätten wir uns selbst zerstört etc. und schon sind wir Sklaven und sie die Herren.

      • Wolfgang Eggert an

        ist dann auch nichts neues. das himmlische schlußgericht und die neubeglückung, aus milchstrassigen archen wiederholt sich ein- ums andere mal. die quintessenz der okkulten, die uns im auftrag dieser finalen großmacht an der nase herumführen

        • heidi heidegger an

          Wolf Eggert alias Neil Young nach dem Goldrausch (hihi) äh im ZauberpilzRausch:

          ♫..Well, I dreamed I saw the silver spaceships flying
          In the yellow haze of the sun
          There were children crying and colors flying
          All around the chosen ones
          All in a dream, all in a dream
          The loading had begun
          Flyin’ mother nature’s silver seed
          To a new home in the sun
          Flyin’ mother nature’s silver seed
          To a new home ♭

          -> Zuchtboxen, Magic Mushroom Grow-Kits, Pilzsporen sowie Sclerotia Trüffel sind legal in Deutschland

        • heidi heidegger an

          Teil 2

          JE so zu ditt heidi: "Ey, das ist (m)ein zu mähender Rasen und kein Golfplatz, heidi, was kniest Du schon wieder und inspizierst horizontal mit der Nase und einem heidiAuge im Gras, häh?" – "äh ämm, ja ich will evtl. so kleine Inselchen stehen lassen rund um den Löwenzahn, eheheeee.."

    5. HEINRICH WILHELM an

      Paulanergarten – das ist vielleicht die Erklärung.
      Wer lange genug in einem solchen zecht, der sieht danach UFO’s als unbedingt existent an.
      Vielleicht denkt er auch noch, dass alle Außerirdischen FFP-2-Masken tragen…

      • heidi heidegger an

        rrrichtich: Zitat Herbert Achternbusch -> "Bier moachts ollns intensiver" Prosit-Wohlsein !! :-)

    6. Abwarten, es wird noch eine riesige Show veranstaltet was die UFO-Thematik betrifft !
      Die Politpandemie klappt nicht so recht International gesehen, also kommen die mit der Alienkeule.
      Die Testläufe laufen ja schon seit geraumer Zeit in dem einige Menschen unerklärliche Erscheinungen am Himmel beobachten und im Internet verbreiten !
      Und das International und nicht nur über die USA.
      ;-)

      • Hans von Pack an

        C. G. Jung sieht in seinem Buch "Ein moderner Mythus. Von Dingen, die am Himmel gesehen werden" in den Ufo-Sichtungen etwas zutiefst Menschliches: daß wir unsere Wünsche und Hoffnungen in den Himmel PROJIZIEREN (NZZ, 2.7.21). Wie die gläubigen Volksmassen von Fatima erhoffen sich viele angesichts der Ausweglosigkeiten unserer Tage ein "überirdisches Wunder". Der als Ausweg ausgegebene Plan der Globalisten zur Herstellung einer "vereinigten Menschheit" unter ihrer Fuchtel, ohne die für sie lästigen Völker, Rassen und Religionen, bleibt hoffentlich nur Projektion – um unserer menschlichen Freiheit und individuellen Selbstbestimmung willen.

        • Wolfgang Eggert an

          recherche-empfehlung: "project bluebeam". das zusammen mit noah(noachidismus) erklärt 5 milliarden jahre geschichte. alles wiederholt sich.

        • C.G.Jung war auch nur ein LSD-Freak und hat seine Meinung angesagt, das heißt aber nicht das er Recht hat mit seinen >Vermutungen< !
          Ist genau dasselbe wie mit Evulotionshysteriker Darwin oder Relativitätstheorie-Einstein !!!
          Das sind nur THEORIEN und keine Beweise.
          Die liegen voll daneben was ja schon längst bewiesen ist.
          ;-)

    7. heidi heidegger an

      Jeder weiss, dass der Rrreichstag ein UFO ist voller ²Extraterraner:innen und wanns wir unsere Gedanken bündeln, dann können wir die Bude elevatorieren/anheben um drei Meter und Altmaier bekommt dann Panik und plummpst und hüpft wie ein Flummi quer durch’s Viertel..das ist dann der KatastrophenHorror, schlimmer als KONG vs GODZILLA, hihi.

      ²nein, es sind schleimige Monster, aber SokiheidiTiffi sind zuu alt und sich auch zuu fein, um noch umzuschulen zu Ghostbusters2.0 oder so..*gacker*

      • heidi heidegger an

        Teil 2

        Tiffi "Abdul Ghani" Tifflinski aus Kandahar äh Görlitz ist heute in der Hierarchie der ShT eine Art Nummer zwei. Als Aufständischer und gnadenloser AntifaJäger trat er forumstechnisch/historisch erstmals während der 2015er Invasion in Erscheinung. Er soll damals gemeinsam mit dem berüchtigten einäugigen Kleriker Mullah "Top Gun" Soki gekämpft haben. äh ämm zacknweg…LOL

      • HEINRICH WILHELM an

        @HH
        Beim Anblick mancher Leute mit Vogelkopp und FFP-2-Maske könnte man sich ernsthaft fragen: Ist das nun ein Außerirdischer oder doch ein schnabelamputierter Storch?
        Oder beides… ?

        • heidi heidegger an

          Helge Lindh/SPD sieht in der Tat aus wie Hund bzw. wie der allerschrägste Vogel der Fraktion im BT mit viel zu viel quakquakZeit/Redezeit.. wissenschaftl. Hiwi isser auch noch von "Beruf", aha! :-(

    8. Daß man mit einem globalem Feind die Leute dazu bringen kann, sich in einer globalen Diktatur zu vereinen – das das funktioniert, hat man schon bei Corona gesehen! Das war der Testlauf! Wenn es der Propaganda gelingen sollte einen Angriff von Außerirdischen den Leuten zu verklickern, stehen den Herrschenden ganz andere Möglichkeiten offen!
      Ich bin mir eher sicher, daß die Erde seit etwa 2000 Jahren für die Außerirdischen ein Quarantäneplanet ist, eine NoGoÄrea! Was hier so alles gemacht wird und möglich ist, wollen die bestimmt nicht, daß es auf ihre Welt(en) exportiert wird. Kontakte gab es – wenn – schon viel früher, heute eher nicht!
      Die Menscheit hat den Planeten auch schon genügend ruiniert, daß er uninteressant ist – vor 10000Jahren mag das anders ausgesehen haben!

    9. Andor, der Zyniker an

      Na wenn es keine Beweise für oder gegen UFOs gibt, dann bleibt nur der Glaube, dass die Russen und Chinesen ihre Drohnen als UFOs tarnen und die nationale Sicherheit der amerikanischen Nation bedroh(n)en.

      • Walter Bornholdt an

        Ganz sicher haben die Amikaner 1945 genug deutsche Forschungsunterlagen ‚bekommen’. Damit haben sie rumgespielt – das erklärt jedenfalls die UFO Massenerscheinungen in den 50er und den frühen 60er Jahren.

        Der Rest sind übliche Fantastereien an denen Comic-Serien und die Filmindustrie ein gerüttelt Maß Anteil dran haben.

        Und diese Spleens finden sich in ‚God’s own country’ bis in ‚höchste Kreise’!

        • Wolfgang Eggert an

          Das Abgreifen der deutschen Forschung erklärt sogar die Sichtungen bis HEUTE, da nicht alle Erfindungen – auch in der Aeronautik – anschließend von den plutokratisch verseuchten Siegern publik gemacht wurden. Dass die Ufos ab 46 unweit der prallvoll mit deutschen Forschern gesteckten US-Basen gesehen wurden ist allerdings mehr als durchsichtig.
          Unter den zahlreichen sogenannten »Whistleblower«, die in den vergangenen Jahrzehnten dieses Szenario beschrieben, befindet sich auch Dr. Carol Rosin, die 1974 den berühmten deutschen Raketeningenieur Wernher von Braun (ein SS-Mann von altem Schrot und Korn) kennenlernte und behauptet, dass von Braun sie vor exakt diesen Plänen einer Schattenregierung gewarnt habe. Er soll ihr offenbart haben, dass dunkle, mächtige Kräfte seit den 1940er-Jahren versuchen würden, die Steuerung der Welt mittels Reichtum und politischer Macht zu erlangen. Es sei in der Zukunft eine inszenierte »außerirdische Invasion« geplant, um die gesamte globale Kontrolle zu erlangen.

        • @Wolfgang

          Sieh an, da hat Wernher wohl zu viel gesagt. Unmittelbar nach seinem Ausstieg bei der NASA, 1972, bekam er "Krebs" und starb 1977 mit gerade mal 65 Jahren.