Das letzte russische Öl – aber immerhin mehr als zehn Prozent des deutschen Bedarfs – kommt über die Raffinerie Schwedt zu uns. Fast alles, was in Berlin und Brandenburg an Benzin und Diesel verbraucht wird, kommt aus der Stadt an der Oder. Trotzdem will Habeck das Werk jetzt schnell dicht machen, wie ein Bundestagsabgeordneter auf einer COMPACT-Veranstaltung am Montag berichtete. – Weitere Veranstaltungen “Frieden mit Russland” finden schon am 23. und 24. Mai statt. Hier anmelden.

    _ von Pierre Montaigne

    Am Montag den 16.5.2022 fand in einem kleinen Schlösschen in Schwedt eine COMPACT-Veranstaltung zum Thema “Frieden mit Russland. Druschba – wir brauchen das russische Öl” (Druschba Дружба, russisch für Freundschaft) statt. Redner waren Steffen Kotré (Bundestagsabgeordneter, AfD), Steffen John (Landtagsabgeordneter Brandenburg, AfD), Hannes Gnauck (Bundestagsabgeodneter, AfD), Jürgen Elsässer (COMPACT Chefredakteur), Lars Günther (Landtagsabgeordneter Brandenburg, AfD) und Felix Teichner (Landtagsabgeordneter Brandenburg, AfD) (v.l.n.r.). Themen bei dieser Veranstaltung waren die Zukunft Schwedts, der Ukrainekrieg, als auch die (fehlende) Souverenität Deutschlands.

    Die Verantworlichen des Aus für das PCK geben sich als Retter der PCK-Raffinerie.

    Der Saal war bis auf wenige freigebliebene Plätze voll – noch mehr wären gekommen, wenn nicht fast zeitgleich der Montagsspazierang stattgefunden hätte und der rbb (Staatsfunk Rundfunk Berlin Brandenburg) nach Bekanntwerden unserer Veranstaltung nicht zu einer Konkurenz-Veranstaltung mit hochrangigen Vertretern aus dem Wirtschaftsministerium geladen hatte, terminiert auf denselben Tag und Uhrzeit.

    “Faktisch befindet sich die BRD schon im Krieg gegen Russland.”

    Eine Bombe platzen ließ Hannes Gnauck gleich zum Anfang der Veranstaltung mit seiner Rede. Als Mitglied des Verteidigungsausschusses des Bundestages sprach er über die Lierferungen von Waffen  an die Ukraine, die unter Geheimhaltung stehen und über die das deutsche Volk gefälligst nichts zu wissen hat (diese Waffen an die Ukraine aber dennoch mit seinen Steuern bezahlen darf – immerhin!). Nur so viel: “Faktisch befindet sich die BRD nun schon im Krieg gegen Russland.”

    “Schwedt ist Geschichte. In ein paar Tagen gehen die Lichter aus und das war´s dann.”

    Beim Thema Schwedt sah es nicht besser aus. “Schwedt ist Geschichte. In ein paar Tagen gehen die Lichter aus und das war´s dann” – so soll eine Vertreterin des Wirtschafts- und Klimaministeriums Habecks gegenüber Gnauck gesagt haben. Hintergrund ist, dass die PCK-Raffinerie durch das Ölembargo und Sanktionen gegen Russland bald nicht mehr mit Öl aus Russland beliefert werden kann und auch  sonst keine geeigneten Bezugsquellen hat. In Schwedt, das im tiefsten Osten liegt und extrem strukturschwach ist, ist das PCK-Werk Hauptarbeitgeber in dieser Region.

    Kein Ersatz-Öl für Schwedt in Sicht

    Eine flammende Rede hielt Felix Teichner, in der er die Jahrzehnte lange und zuverlässige Дружба zwischen Deutschland und Russland betonte. Um gleich anschließend die hässliche Doppelmoreal und erodierte Demokratie der BRD wie einen Nerv freizulegen. So sei die BRD das einzige Land in der EU, das die politische Opposition mit Regierungswerkzeugen bekämpfen dürfe – was man ruhig als Konstruktionsfehler dieser BRD-Demokratie sehen darf und auch muss. In keinem anderen Land in der EU sonst sei soetwas möglich.

    Foto: COMPACT. Jürgen Elsässer bei einer Veranstaltung in Schwedt, mit Steffen Kotré (Bundestagsabgeordneter, AfD), Steffen John (Landtagsabgeordneter Brandenburg, AfD), Hannes Gnauck (Bundestagsabgeodneter, AfD), und Lars Günther (Landtagsabgeordneter Brandenburg, AfD) und Felix Teichner (Landtagsabgeordneter Brandenburg, AfD) (v.l.n.r.)

    Teichner ging mit den Versprechen Habecks, Schwedt auch ohne russisches Öl zu retten, hart ins Gericht: “Da wäre zunächst Habecks Versprechen, 70 % der Auslastung der PCK könnten durch Öllieferungen über den Rostocker Hafen erfolgen. Meine Damen und Herren, gehen wir einmal davon aus, dass hierfür überhaupt genügend Containerschiffe zur Verfügung stehen – was nicht der Fall sein dürfte. Wie schnell gedenkt Herr Habeck dann, den für das Vorhaben erforderlichen Ausbau des Hafens zu realisieren? Und wie möchte er die gesamte hierfür erforderliche Infrastruktur so übereilt aus dem Boden stampfen? Ich behaupte, dass er darauf keine belastbaren Antworten hat! Zudem: Ist dem Minister bekannt, dass Öl keineswegs gleich Öl ist, dass es hinsichtlich der Speisung der PCK-Anlagen ausgesprochen diffizile technische Aspekte zu beachten gibt? Als jemand, der bis zu seiner Wahl in dieses Haus selbst in dieser Raffinerie gearbeitet hat, kann ich Ihnen sagen, dass erst einmal die genaue Zusammensetzung des neuen Öls bekannt sein muss, die Anlage hiernach technisch ausgerichtet, also umgebaut werden muss, und erst danach kann die Produktion wieder ungestört anlaufen. Das ist – auch beim besten Willen – innerhalb weniger Tage, Wochen oder auch Monate nicht zu schaffen!”

    Aufgeheizt wurde die Stimmung von wütenden Teilnehmern mit Zwischenfragen und Statements.

    “Wenn sich die Lage weiter so dynamisch entwickelt, dann werden wir diese Landtagswahl nicht mehr erleben – so in der Form.”

    Zu einer interessanten Kontroverse kam es, als Jürgen Elsässer auf die Rede von Hannes Gnauck und der anderen Redner einging, als dass man nicht ewig nur reden, wählen gehen und warten könne. Sondern, dass da jetzt etwas passieren müsse. Denn wer weiß, ob die AfD bis zur nächsten Landtagswahl in zwei Jahren in Brandenburg nicht schon verboten wären und die BRD sich dann nicht schon inmitten eines heißen Kriegs gegen Russland befände.

    Die nächsten Veranstaltungen “Frieden mit Russland”mit Jürgen Elsässer:

    23. Mai: Wien, Veranstaltung „Frieden mit Russland“: 19 Uhr, 3023 Altlengbach bei Wien, Hotel Steigenberger, Hauptstraße. 52

    24. Mai: Linz, Veranstaltung „Frieden mit Russland“: 19 Uhr, 4055 Pucking Nähe Linz, Gasthof Mayr, Puckingerstr. 2

    „Blackout – Kein Strom, kein Gas, kein Frieden“: Das ist das Titelthema der Mai-Ausgabe von COMPACT. Hier bestellen.

     

     

     

     

     

    54 Kommentare

    1. Hier gibt es viele Dumme in der BRD GmbH, so etwa 95%, konform dem Wahlergebnis in NRW.
      Wir haben mit Russland Waffenstillstand. Dazu einfach mal den §100StGB lesen.

      Es liegt also ein Bruch des Waffenstillstands von 1945 vor, mit allen negativen Folgen – auch einer abermaligen Besetzung – diesmal durch den ehemaligen Kriegsgegner Ru.
      So kann man sich absichtlich, an der Nase herumgeführt durch die VSA, ins Verderben führen lassen.

      • Furth im Wald an

        Genau, in D sind 95 von 100 Personen dumm. Das sehen die 5 Personen von 100 welche Geisterfahrer auf der Autobahn sind auch immer so:
        Hier gibts nicht einen Geisterfahrer, es sind hunderte. Glückwunsch das SIe zu den erlauchten 5 % gehören.

    2. VEB Trabant an

      Unterm Strich steht da nur, dass Öl für Deutschland wichtiger ist als ukrainisches Leben.
      Kann man machen, darf dann allerdings nicht über amerikanische Wirtschafts- und Ölkriege die Nase rümpfen.

    3. Jens Pivit an

      Ob die schwarze, die rote oder die grüne Pest, sie alle regieren das deutsche Volk mit ihren aus Wahlminderheiten zusammen geschusterten Kotzealationen der wirtschaftlichen und ökologischen Zerstörung. Das Ende wird ihr Ende sein. Und das Reich wird neu erstehen!

    4. Otto (der Echte) an

      Ich fände es … erfrischend, wenn die Herren Teichner, Gnauck, Kotre und Elsässer vielleicht gelegentlich einmal zur Kenntnis nehmen wollten, daß es die BRD … nicht mehr gibt!

      Die ‘BRD’ war eigentlich die BRiD (= Bundesrepublik IN Deutschland) und die Bezeichnung für die Besatzungsselbstverwaltung der westalliierten Besatzungszonen. ‘Deutschland’ ist von der Hauptsiegermacht USA als ‘Das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937’ definiert worden – und das innerhalb dieses politischen Gebildes mit seinen geographisch-politischen Grenzen liegende Besatzungsgebiet der Westalliierten wurde zu einer Besatzungselbstverwaltung (weil die Sieger keine Lust hatten sich auch noch mit der Verwaltung der Besetzten abzuplagen) gemacht, die die Bezeichnung ‘Bundesrepublik IN Deutschland’ trug.

      Die Besetzten selber haben – weil das System eben so arbeitet, daß es seine Opfer einfach selber sich DIE Erklärungen geben lässt, die ihm letztlich nützen – dieses Gebilde in ihrem Bewußtsein zu ‘Deutschland’ und ‘ihrem Staat’ gemacht. Und bis heute kommt im Bereich der Alt-BRiD so gut wie niemand auf den Gedanken, daß sie eben KEINE Deutschen (mehr) sind … und ihre ehemalige BRiD auch nicht die Tradierung eines deutschen Staates ist/war, sondern eben einfach … eine Besatzungsselbstverwaltung.

      • Otto (der Echte) an

        Teil 2

        1990 wurde die Besatungsverwaltung OST (auch DDR genannt) in die Strukturen der Besatzungsverwaltung WEST integriert … und das neugeschaffene Gebilde in eine Firma umgewandelt, die im Handelsrecht agiert: die Fa. Nichtregierungsorganisation Germany.

        Ansonsten wurde und wird der Firmenbelegschaft (die eben schon lange KEIN Volk mehr ist (und schon gar nicht das ‘deutsche Volk’), sondern eben einfach nur eine austauschbare Firmenbelegschaft) die schon zu BRiD-Zeiten erprobte Möglichkeit gelassen, sich selbst auf DIE Gedanken zu bringen und dann umso fester daran zu glauben, die dem System nützen und es permanent weiter stabiliseren: Wir …. sind das deutsche Volk – wir leben in unserem Staat – und der heißt ‘Deutschland’.

        Leider stimmt keine dieser Annahmen – auch wenn sie von nahezu 100% der Systeminsassen geteilt werden. Und die Zahl derer, die sich durch Selbstaufklärung dazu gebracht hat, wenigstens so ungefähr die tatsächliche Situation halbwegs angemessen zu verstehen, dürfte auf einen fünfstelligen Bereich begrenzt sein. Nichtsdestotrotz sind diese Menschen die einzige Hefe die es hierzulande gibt, um den trägen Teig vielleicht doch noch irgendwann einmal zum Gären zu bringen. Wenn die eingangs genannten Personen diesen Bewußtwerdungsprozeß unterstützen (statt auch noch blockieren) wollten … wäre dies sicherlich … hilfreich.

        • Wir Deutsche werden von den BRD Behörden regelrecht verdummt an

          Deutschland gibt es seit 1945 nicht mehr, es wurde von den Engländern, den Amis und den Russen gemeinsam kaputt gemacht und aufgeteilt. 1990 verkaufte Russland dann seine Kriegsbeute in Mitteldeutschland an den Westen und dieser formt jetzt aus dieser ehemaligen Russenzone mit Westdeutschland eine transatlantische Kolonie. Die westlichen Besatzer sind bis heute immer noch da ! Ostdeutschland befindet sich außerdem immer noch unter polnischer und russischer Verwaltung.

        • Barbara Stein an

          Nun ja, DAS ist den wenigsten "Deutschen" ein Nachdenken wert, denn "DAS" riecht nach Reichsbürger, nach Peter Fitzek – und damit wollen WIR nichts zu tun haben! So einfach ist das für Millionen Einheimische, denen es doch gut geht. Ja, mir geht es auch gut, doch das hindert mich nicht, die politischen Geschehnisse zu werten, es jedenfalls zu versuchen und mir nahestehende Menschen zum Nachdenken anzuregen.
          Erst gestern hatte ich mit der mir Nahestehenste einen schlimmen Streit. Dann muß ich eben der Zeit eine Chance geben, die vielleicht eines Tages beim Aufwachen hilft.

      • Welche Länder existieren denn heute noch in den Grenzen von anno dazumal? Ist doch ein schönes Deutschland, so wie es jetzt ist. Warum fühlen Sie sich nicht mehr als Deutscher, wenn die Grenzen verschoben sind?

        • Werner Holt an

          @ Mark

          Kennen Sie den Unterschied zwischen "Fühlen" und "juristischer Bewertung" bzw. "juristischem Status"? Offensichtlich haben Sie damit so Ihre kleinen Schwierigkeiten. Es ist nämlich völlig belanglos, als was der "echte Otto" sich gerade fühlt. Der ihm (und uns allen) zugestandene Status – von wem, spielt erstmal keine Geige – ist der Casus knacksus. Sie (und wir alle) haben völkerrechtlich betrachtet (eigentlich) gar keine Rechte. Wir stehen nach wie vor unter Besatzerrecht. Ob Ihnen oder mir oder dem "echten Otto" das nun paßt oder auch nicht, ist dabei unerheblich. Punkt.

          PS: Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, daß sich in Ihren "staatlichen" Dokumenten unter "Staatsangehörigkeit/Nationality/Nationalité" das Wörtchen "deutsch" eingetragen findet?! Wo liegt dieser Staat namens "deutsch" dessen Anghöriger man da sein soll? Eigenartig, oder?! Müßte an dieser Stelle nicht "Bundesrepublik Deutschland" oder auch nur "Deutschland" stehen? Und warum wird "Staatsangehörigkeit" mit "Nationality" bzw. "Nationalité" übersetzt? Das ist doch ein Unterschied. Ich könnte doch sehr wohl von der Nationalität her ein Hawaiianer mit (angenommener) deutscher Staatsbürgerschaft sein, oder? ‘N bißchen viele Ungereimtheiten, wenn Sie mich fragen.

    5. Ich habe munkeln gehört, dass sie Mariupol fähige Leute für den Wiederaufbau des Asow-Stahlwerks in suchen. Kann da was dran sein?

      • jeder hasst die Antifa an

        Kannst dich ja dort melden,falls sie dort auch Unfähige nehmen.

      • Na du Oberignorant,
        schreiben kannst du ja, aber was du an dummes und idotisches schreibst übertrifft sogar die Teletubbies !
        :-p

    6. Theodor Stahlberg an

      Das Allerschlimmste ist: ein EU-Embargo für Öl ist noch gar nicht beschlossen, da rennen die grünen Schädlinge als ideologische Einpeitscher schon wieder vor der Lok her. Jedes andere normale Land meldet bei der EU-Komm. seine Ansprüche und Bedingungen an, die erfüllt werden müssen, damit das Land bei einem so toxischen Projekt nicht den Bach runter geht, wenn es mitmacht. Diese Saboteure jedoch stellen sicher, dass es auf jeden Fall den Bach runter geht – auch ohne ein Embargo. Diese politische Kraft – Grüne – ist der selbsterklärte Feind der deutschen Wirtschaft und Nation. Sie machen sich nicht mal die Mühe, das irgendwie zu verstecken. Die Idiotie der Michel-Schafe ist inzwischen aber so weit gegangen, dass sie sich selbst proaktiv wohlmeinende Motive für diese Sabotage ausdenken und bereit legen. Was für ein ausgeprägter Suizidalzustand. "Man kann sie mit nackten Händen erledigen." – das ist es, was alle hier anwesenden individuellen und kollektiven Okkupanten unmittelbar aus eigener Anschauung beobachten können.

    7. Ich bin mir sicher, dass Putin seinem Volk Transparenz über jede einzelne Gewehrpatrone ermöglicht. Vor seiner Spezialoperation in Syrien ließ er sogar über einsetzbare Waffengattungen abstimmen, selbstverständlich annonym.

      Und klar doch sind wir mit Russland bereits im Krieg, ansonsten müssten die findigen Parolenschreiber "Frieden mit Russland" noch Sonderschichten einlegen.

      PS
      Ölembargo ist natürlich absoluter bullshit. Juckt Putin wenig, wird nur für uns teuer. So eine Art Ringtausch. Du nimmst von dem, ich verkaufe an den, win US win Ru.
      Gasstop vom Großkunden EU tut dem Iwan weh, aber richtig. Blöd nur, dass uns die Roten in die Idioten-Abhängigkeit manövriert haben. Schilda, Strom für Deutsche Schwerindustrie nicht mit hauseigener Atomkraft zu produzieren. Dann bräuchten wir nämlich kaum Gas, zumindest Putins Anteil würde uns nicht jucken. Das große Dilemma der Grünen übrigens, sie müssten sich nur irgendwie gesichtswahrend "klimaneutral" machen, Atomkraft als Brückentechnologie oder so was in der Art.

    8. Warum wundern sich alle. Jeder wusste das es so kommt und mit begeisterung wurde gewaehlt. Die Rechnung kommt noch ganz Dicke. Gesalzen und gepfeffert. Der Klimaschwindel ist peinlich. Spart, friert, hungert, verarmt fuer USA Interessen. "Ihr" und die restlichen Voltrottel aus Europa werdet staunen, wie eure Regierungen euch helfen werden. Mit einem schmunzeln. Aufwachen ist schwierig bei Lethargie.

    9. Männel Horst an

      Wenn Ihr Euch da Mal nicht täuscht.
      Das was der" Wertewesten" bis jetzt hervor gebracht hat, mit seiner ökonomischen Macht
      Kann man ja wohl nicht mehr Übersehen. Und wer der Nutznießer Dessen ist. Ich hätte Mal nicht gedacht, in So Einer Dummen Welt aufzuwachen. Wo es so Einfach ist, die Massen mit etwas Wohlstandsgefasel und Scheindemokratie abzuspeisen.

    10. P. v. Hindenburg an

      Wie kann jemand die "fehlende SouverÄnität (!) Deutschlands kritisieren, der das Land am liebsten als Satellit Russlands sehen würde ?
      AfD-mal wieder auf Abwegen . "In zwei Jahren verboten" , "BRD im heißen Krieg gegen Russland", lach.

      • Alter weißer Mann an

        Der echte Hindenburg würde dir Quatschkopp aufs Maul schlagen

      • Blödheit Regiert Doofheit an

        Die Blöd Republik Dummland würde einen Krieg gegen Russland nach 2 Tagen verlieren und wird von ihren transatlantischen Partner, in der Welt regelrecht vorgeführt…..

        • Ich gebe der völlig entkernten BW in einem Krieg gegen Russland höchstens 24 Stunden.

          Das die grüne Hochstaplerin (ungelernte Hausfrau) unter diesen Umständen eine große Lippe riskiert, ist mehr als peinlich.
          Nach der letzten kriegerischen Niederlage Deutschlands gegen Russland wurden solche miesen Subjekte umgehend zur Zwangsarbeit nach Sibirien deportiert. Das völlig zu recht.

      • Finden Sie die Vorstellung, daß die herrschende Kaste nichts sehnlicher wünscht als einen "heißen" Krieg gegen Rußland, wirklich so abwegig?

      • Wer oder was stoppt bestimmte geisteskranke Politiker in unserer Regierung????
        Bevor hier alles den Bach abgeht!!

      • Wenn Sie weiterhin so Ignorant und Hetzerisch sind, dann werden bestimmt bald keine Lachtränen aus ihren blinden Augen fließen.
        Ich sehe Sie jetzt schon heulen und jammern: > Aber das wußte ich doch gar nicht ! < .
        Leider wird es dann zuspät sein für übelste dumme Hetzer wie Sie es sind !

    11. Habecks Ministerium –
      "In ein paar Tagen gehen die Lichter aus"

      Meine Empfehlung – immer weiter die verrückten Grünen wählen, in Verbindung mit Olafs roter SPD und der gelben FDP,
      dann klappt es auch mit den Rationierungen von Benzin und Diesel.
      Am besten bundesweit, damit die Wähler erkennen, was sie mit ihrem dummen Wahlverhalten angerichtet haben !

      • …… befürchte das bleibt die letzte Hoffnung!
        Der deutsche Michel ist noch zu fett gefressen, zu träge – und er schaut zuviel GEZ Dreck.

      • Deswegen sind die meisten Sklaven auch nicht weggelaufen. Sie wussten nicht, wer außer ihrem Massa sie morgn versorgen würde.

      • Die Wähler haben in NRW den Untergang gewählt. Sollen sie auch.

        Bestellt —> geliefert.

    12. Der russische Abgeordnete Michail Scheremet fordert die Wiedereinführung der sowjetischen Flagge als Landesflagge.

      • E. von Ludendorff an

        Schön, dann bekommen wir Deutsche auch endlich unser altes Banner wieder !

        • Klar, wenn Putin gnädig ist sogar Hammer und Zirkel im Ährenkranz. Die Sichel bleibt der neuen Herrschaft vorbehalten.

        • Ausgesägtes Fenster an

          @neo ….Das Banner der Deutschen ist ein Hammer und Schwert !

      • Auch spannend:

        "Die Hymne der Russischen Föderation hat dieselbe Melodie wie die Hymne der Sowjetunion. Der Text des Liedes wurde von seinem ursprünglichen Autor Sergej Michalkow, der auch schon den Text der sowjetischen Hymne gedichtet hatte, neu geschrieben.

        In der Zeit zwischen dem Zerfall der Sowjetunion und 2000 war das textlose, daher wenig beliebte, bzw. als uninspirierend empfundene Patriotische Lied die offizielle Nationalhymne. Viele Menschen, darunter international agierende russische Sportler, protestierten, weil sie die Hymne auch gern gesungen hätten. 2000 wurde vom Präsidenten Wladimir Putin die Hymne der ehemaligen Sowjetunion wieder eingeführt, wie o. a. mit einem neuen Text.[3]

        Der erste offizielle Spieltermin der Hymne war der Amtsantritt des Präsidenten Putin im Kreml.[4]"

        Quelle: dewiki.de/

        PS
        Auch der Bohai um den 9.5. ist Putins rüchwärtsgewandtes Werk, nicht mal Stalin hat darum so einen Tanz gemacht. Völkerverständigung und Versöhnung vom Feinsten, so issser halt der kleine Wladimir.

      • Freiherr v. Hindenburg an

        Man muß nur in der Glotze die Flaggen sehen , die in den sog Volksrepubliken wehen, um zu verstehen, wes Geistes Kind diese Brüder sind. Natürlich sehnen sich viele Iwans (aus r u s s i s c h e r Sicht gerade die Besseren) nach den Zeiten der Sowjetunion zurück. Die Mangelwirtschaft ist vergessen, die Erinnerung an Glanz und Größe geblieben.

    13. friedenseiche an

      "Die Verantworlichen des Aus für das PCK geben sich als Retter der PCK-Raffinerie."

      wenn so viele doitsche *hüstel* den dreck wählen
      bei den grünen sollte man als erstes strom gas wasser heizung abdrehen
      ohne ersatz
      das ist gut für den co2 haushalt

    14. Konstantin an

      Lieber Herr Elsässer,
      warum diagnostizieren Sie einen faktischen Krieg zwischen Deutschland und Russland? Was wollen Sie damit erreichen? Einen Grund für Russland, uns anzugreifen?
      Könnte man nicht so argumentieren: wenn es auf dem Papier kein Kriegsgrund ist, dann gibt es auch noch keinen Krieg zwischen diesen Ländern.
      Was haben Sie gegen Russland?

      • P. v. Hindenburg an

        Guten Morgen, Konstantin. Der "liebe Herr Elsässer" hat gar nichts g e g e n Russland, er lebt und stirbt f ü r Russland, warum auch immer. Compact nicht gelesen ? Ist das letzte Sprachrohr Moskaus in Dland.

        • Otto v. Bismarck an

          Dann hat Jürgen mit Paul von Hindenburg viel gemeinsam. Die Franzmänner haben uns Deutsche mehr gequält, als die Russen….Napoleon Versailles Elsass Ruhrgebiet Rheinbesetzung Freudenstadt Euro….usw.

      • Versuchen sie doch erstmal die russische Sicht zu verstehen. Es werden Waffen unter deutscher Beteiligung in die Ukraine geliefert, d.h in einem bestehenden Konflikt mit dem Nachbarn. Wie würden sie als Nachbarland auf diese Beteiligung reagieren, wie würden sie die westliche Unterstützung einschätzen? Als liebevollen gütigen Akt unter Nachbarn, der den verfeindeten Nachbarn, in diesem Fall Russia komplett auslöschen möchte? Waffenlieferungen in Kampfgebiet sind direkt/indirekt Kriegserklärungen. Nur weil das Papier z.Z nicht mehr hergibt, bleibt es eine Kriegbeteiligung. Lassen sie sich von sogenannten Experten in dieser Beziehung nichts vormachen.
        Sie leben auf Kredit.

        Unter uns…machen sie sich lieber mal ein paar Gedanken um das westliche ukrainische Hinterland, die ukrainischen Truppen sind im Osten und Süden gebunden. Nicht das irgendwelche Begehrlichkeiten von anderen Ländern geweckt werden könnten. Die Ukraine ist nicht safe, es könnte sich gegenteiliges entwickeln, es könnte sogar kippen. Vor Wochen hatte ich schon bemerkt, das die Ukraine in der Nachkriegsordnung als Land für den Nato/Westen/USA entbehrlich ist. Sergej Lawrow hat jetzt einfach nur nachgeliefert.

        • Soso, die russische Sicht gilt es zu versuchen, das Maß aller Sichten.
          Wenn dir die deutsche nicht genügt, versuch zusammen mit Weltnabel Putin die ukrainische.

        • Freiherr v. Hindenburg an

          Mit wem redet er ? ICH verstehe die moskowitische Sicht vollkommen. Nur habe ich sie mir nicht zu eigen zu machen ,bin schließlich Deutscher. Die Ukraine, offenbar kaum gerüstet, 40 Millionen Bewohner, will Russia , 130 Millionen, rd .6000 Atombomben, "komplett auslöschen" ? Ein Witz, das glaubt auch der dümmste Iwan nur, weil er es glauben w i l l .

    15. Alter weiser, weißer Mann an

      Der Grüne Politgauner Habeck ist ein Lügenmaul,er will unser Land ins Mittelalter zurückbefördern.
      lest seine Aussagen betr. Deutschland und deren Ureinwohner, die sagen alles über seine fiesen Absichten.
      Zitate:

      „Es gibt kein Volk und deswegen auch kein Verrat am Volk, sondern das ist ein böser Satz, um Menschen auszugrenzen und stigmatisieren.“[ — Informr, April 2018

      „Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wußte mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

      "Jeder Ägypter steht mir näher als ein Deutscher"

      • Hier in Deutschland wird man von der Polizei abgeführt und das weil man das GG unterm Arm hat!
        Man kann dieses Volk nur noch verachten. Was sie durch die Wahlen der verbrecherischen etablierten Politiker gemacht haben, kann man täglich draußen bewundern.

      • Alter weißer Esel an

        Dann ist Merkel deine Königin, denn die hat hier die Atomkraftwerke stillgelegt, wohl in dem Wissen, dass wir dann viel Gas vom Russki brauchen werden.

        Schreib ihr nen Dankesbrief für ihren Beitrag zur Deutsch/Russischen Gasverständigung, dem Schröder und Konsorten gleich mit.

    16. jeder hasst die Antifa an

      Keine Bange die Ossis sind das gewöhnt da gingen im Winter auch öfter mal die Lichter aus,aber für die letzte Handygeneration wird es wohl schwierig zu überleben.

    17. friedenseiche an

      das beste deuselan aller zeiten für kuffar geht halt zuende

      es wird das beste deuselan für alle umma

    18. jeder hasst die Antifa an

      Der Gauckler und Bundespräsidentendarsteller meinte der Osten sei Dunkeldeutschland nun geht sein Wunsch schneller in
      Erfüllung als gedacht.

      • Wo warst du und all die anderen kleinen Patrioten, als deutsche Kohleförderung der russischem Gas-Brückentechnologie weichen musste?

        • Deutschland zahlt Amerika lacht an

          Du bist zum Glück jetzt da, wenn wir Deutsche immer Winter auf Grund des fehlenden russischen Gases er-frieren und auch ver-hungern müssen und das alles wegen des Mafia Regime Ukraine…..Jetzt werden diese Ostslawen auch noch EU und Nato Mitglied……wird noch richtig lustig und sehr teuer hier im BRD Dummland……