Zitat des Tages: „Wenn jegliche Unterstützung ausbleibt, schaffen es 30 Prozent der Betriebe nicht mal mehr bis Dezember. Hier steht die Zukunft der Kaffeehauskultur in Deutschland auf dem Spiel.“ (Gerhard Schenk, Chef des Deutschen Konditorenbundes, gegenüber der Welt)

    „Am furchtbarsten wird am Ende der gedemütigt sein, der an den Schutz der Verbraucher durch die Regierung glaubt. ,You’ll never walk aloneʽ, psalmodierte Kanzler Scholz süßlich. Keiner soll im Stich gelassen werden. Soll das ein Witz sein?“ (Jürgen Elsässer in COMPACT 10/2022 Staatsfeind Winnetou: Wie die Helden unserer Jugend ausgelöscht werden)

    30 Kommentare

    1. @KickAss:

      Zitat:"…Selbst in Weltkriegen ging es Bäckern und Fleischern immer besser als anderen. Was genau ist heute auf den Kopf gestellt?…"

      Schon gut, Sie müssen nicht jeden Tag aufs Neue beweisen, daß Sie nur von der Tapete bis zur Wand denken.
      Ok – ich helf Ihnen näauf die Sprünge; aber passen Sie auf, daß ihr Hirn dabei nicht ins Stolpern gerät.

      1. Bis Ende WK 2 wurden die Apparaturen (Backöfen, Kessel, Räucherkammern,…), welche genannte Betriebe zur Warenerzeugung nutzten, nahezu ausschließlich mit Holz oder Kohle betrieben.
      Das führt zu

      2. Der Betrieb solcher Anlagen, welche zudem hochgradig dezentral aufgestellt waren, war nicht von einem überregionalen Netz resp. dessen dauerhafter Stabilität – Gas-/Stromversorgung – abhängig.

      3. Auf der Lieferantenseite war die Zahl der Produzenten um ein Vielfaches höher. Überregional betrachtet bedeutet dies das mögliche Maximum an Versorgungssicherheit.
      (Hat man leider mit der Bodenreform – "Junkerland in Bauernhand" – abgeschafft.).
      Damals bekam ein Fleischer/Bäcker die Ausgangsprodukte von mehreren/verschiedenen Bauern. Heute beliefern agroindustrieller Großbetriebe Dutzende von Bäckerein/Fleischerein.

      • Nachtrag:

        4. Ich empfinde ihre dümmlichen Fragen als ganz bewußte und gezielte Provokation bzw. Beleidigung des allgemeinen vernünftigen Menschenverstandes
        Und unterstelle Ihnen, daß Sie sehr wohl – in den meisten Fällen – die Antworten auf ihre Pseudofragen kennen.

    2. Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte etwas. Was auf dem Foto an Süßkram in opulenter Form präsentiert wird, entspricht nicht deutscher Konditoren-Norm. Das wurde von jemandem kreiert, der vom Balkan oder Bosporus stammt.
      Ich wette, dass dieser Kitsch von einem sogenannten Tortenkünstler aus dem NRW-Kalifat stammt. Name bekannt, aber nicht genannt.

    3. Es werden noch mehr Branchen und Unternehmen dank der humanen und weltoffenen Ampel ihr Personal abbauen und für immer schließen. Die ganze Klimapolitik war ja schon jahrelang vorher bekannt was herauskommt wenn die Grünen mit ihren Öko-Wahn mit großflächig in der Regierung sitzen. Diesen Mist werden im großen Stil besonders junge Menschen gewählt haben aus dem Westen der Republik oder in paar Mitteldeutschen Großstädten wo alles linksversifft und mit Regenbogenfahnen gewindelt ist. Diese Leute glauben eben daran von klein auf was in der Medienmafia gepredigt wird. Drogenfreigabe, CSD und Gendermist und natürlich eine Welt mit offenen Grenzen wahren Hauptgrund Rot-Grün zu wählen. Man denkt eben wenn alle Grenzen offen sind herrscht Frieden in der Welt , seht euch nur unsere toleranten Volkstreter an wie fein Scheislinsky mit Rüstungsgütern beliefert wird. Nein der linke humane Rand schrie doch immer nur Rechte, Nazis und Rassisten wollen Wehrpflicht und Militärübungen im eigenen Land, aber es sind eben schlicht und einfach Moralapostel diese ganzen Globaleliten. Aber glücklicherweise Ticken im Osten die Uhren im großen Teil noch anders und normalgeistig. Also mein Fazit steht fest: Leute beteiligt euch an den Montagsprotesten und Demos an euren Orten wenn ihr eine sichere Zukunft haben wollt. mfg

    4. Ihr seid echt zu bedauern. Kein Kuchen mehr, kein Bier mehr, kein Sex mehr, keine Kohle, kein Oel und Gas mehr. Und bedauerlicherweise haben sehr viele der Treuhand BRiD-Bewohner keinen Mut und kein Hirn mehr.

      • Putinversteher an

        Bälger werden hier mehr als genug heumkutschiert und es werden noch mehr werden , weil man ohne Heizung sich zwangläufig noch mehr aneinander kuscheln muß . Für das Übrige gilt : Fettlebe war schon viel zu lange , wird Zeit für Austerität.

        • Putinversteher an

          Man kann nur so lange Kosten "weitergeben", wie die Kunden das mitmachen . Irgendwann verzichten sie auf Fleisch und Brot kann man auch selbst backen.
          ( Ist nicht daß Selbe , ob Putler A- Bomben auf Nato-Land oder auf einen russischen Hinterhof wirft .)

        • Von Nuklear vestehste nicht viel, oder? Ist ja 1000 km weg und selten Ostwind.

          Achja, woher willst du eigentlich wissen, dass alle anderen die Nerven behalten wenn Putler im Hinterhof durchdreht. Stichwort Präventivschlag, denn wer mit Atombomben spielt dem ist alles zuzustraun. Glaube nicht, dass die Amis dann noch abwarten würden. Kettenreaktion.

    5. Warum dann an die anderen 70% umverteilen?
      Was haben die eigentlich besser gemacht als die 30% die angeblich kurz vor dem Hungertod steh’n?

      Mir übrigens nicht bekannt, dass Bäcker, Schlachter, Handwerker Produktionskosten nicht mindestens 1:1 an den Endkunden weiter gegeben würden.
      Selbst in Weltkriegen ging es Bäckern und Fleischern immer besser als anderen. Was genau ist heute auf den Kopf gestellt?
      Gefressen und Geschissen wird immer! Die Menschen die sich vorher beim Discounter bedienen mussten werden das so oder so weiter müssen, da kann der Steuerzahler den Bäckermeister pimpen bis er schwarz wird.

      Heizungsfirma 95,- Eur/h
      KFZ-Werkstatt 128,50 Eur/h
      Dachdecker 75,- Eur/h
      Franzbrötchen 1,25 Stck
      Rinderfilet 65,. Eur/Kilo
      usw.

      Wer will mir erzählen, dass die ihre Werkstätten nicht beheizen können, die Mindestrenten-Omas und die gering verdienenden Bäckereifachverkäuferinnen müssen ja auch.

      • @KickerAss
        Was nehmen Sie denn so die Stunde für das Verbreiten von Schwachsinnskommentaren???????
        "…..die Mindestrenten-Omas und die gering verdienenden Bäckereifachverkäuferinnen müssen ja auch."
        Was müssen die auch? Frieren? Geht es auch in ganzen Sätzen?

        • An DeSoon: Der KickAss sitzt eh bloß im Büro und schiebt extra Feierabenddienst sonst bekommt er von seiner Behörde die Quittung und kann gehen, wenn er seine Quote mit seinen lauterwelsch nicht einhält. So einfach ist es warum er immer solche Weisheiten krampfhaft präsentiert. mfg

      • jeder hasst die Antifa an

        Ja die müssen ja im Gegensatz zu dir noch horrende Steuern und Abgaben Zahlen damit du davon leben kannst.

        • nicht ich, dein teamkollege friedenseiche, über den du dich sicher nicht abfällig äußern wolltest, oder?

      • Meine Konditorei schließen wohl zum Januar

        Ein weiterer Bäcker im November

        Echt das tut sooooo weh
        Da hängen auch Kinder dran

        • dann müssen die wohl künftig auch zum discounter, so wie viele mio menschen auch, die sich seit jahren die horenden bäckerpreise nicht mehr leisten können.

      • Alberne Hysterie der schnell Erregbaren, gefuttert wird immer weil muss.

        Sie beißen sich mal wieder in den eigenen Denklogikschwanz. Wollen ihre vermeintlichen Verbündeten finanziell ruhig gestellt wissen (zahlen das sogar aus ihrer Tasche), wundern sich dann einsam und verlassen vor dem Demotore, dass die Revolution wieder mal ausfällt.

    6. jeder hasst die Antifa an

      Na hoffentlich sterben die Grünen Weiber nicht am Hungertot,vieleicht sollten sie lieber Gras fressen statt zu Rauchen.

    7. Tangiert mich nicht wirklich, die meisten dieser Läden waren regelrecht hysterisch, die Kokolores-Vorgaben zu übererfüllen. Fazit: Kann weg, ich brauch die nicht mehr.

    8. Da stellt sich doch die Frage ob nicht 70 % der verbleibenden Betriebe ausreichen, um den Bedarf an Leckereien zukünftig zu decken. Die Wuchtbrumme mit Queer wird Ihren Kalorienbedarf weiterhin durch das amerikanische vegane Spezialitätenrestaurant befriedigen der Durchschnittsverdiener wird sich den Besuch in einem Café nicht mehr leisten können. Dieser hofft, dass das Geld zum Heizen und für Brot ausreicht. Betrifft natürlich ausdrücklich nicht den grünen Studienabbrecher! Dieser lebt üppig von Steuergeldern und träumt von der Besitzlosigkeit……der Anderen! Kuchen kommt vom Himmel und der Strom aus der Steckdose. Das Grüne muß es wissen! Das Leben ist schön, wo der Indianer, der Neger und das Zigeunerschnitzel abgeschafft, der Islam an deutschen Schulen unterrichtet wird, die Burka erlaubt und das Rechte in die Schranken gewiesen. Die Landwirtschaft wird reformiert, der türkische Erzieher in der Verkleidung eines Landwirtschaftsminister wird es richten. Wir fressen den Tieren zukünftig das Futter weg, dementsprechend wird weniger Fleisch konsumiert werden. Das Wenige bekommt dann die Ricarda, schließlich hat sie einen anstrengenden Job! Ich freue mich auf den Winter! Der Russe ist besiegt, die Strahlung vom Atom bringt die gewünschte Wärme, Ens Strack-Zimmermann ens bestellt Ihren Gemüsegarten, die Zahnfee hat eine Frau oder was Diverses gefunden und konsumiert wieder Salz und Zucker!

      • Hallo Gutmensch, SEHR GUT!!! Sie haben es sehr zynisch und direkt geschrieben. Herrlich haben sie das Topmodel Ricky angepriesen, sie sind so ehrlich wie ich es bin. Hiermit sende ich ihnen meine besten Grüße!!!

    9. Egal, Hauptsache die div. Burgerläden bleiben für ausgewiesene Schönheiten/Klugheiten wie Recarda Lang und co. geöffnet.

    10. Für mich als Diabetiker sind die oben abgebildeten Süßigkeiten sowieso tabu. Ich brauche nur jeden Morgen die Ekelseite "T-online" der Konzernfaschisten Stroer und Telekom zu lesen, dann vergeht mir ohnehin der Appetit für den Rest des Tages! Unser Land braucht einen totalen Neuanfang nach Austritt aus der Nato und Rauswurf der Amis aus Europa, die uns seit 1917 ökonomisch und kulturell vernichten wollen, aber diesem Ziel noch nie so nah waren wie heute mit Hilfe der Grünen Khmer – sonst war’s das mit der "Kaffeehaus-Kultur"…

      • Putinversteher an

        Nee,erst Neuanfang , Austritt aus der Nato kommt ganz zuletzt, , oder ist dann sogar überflüssig.

      • Nicht quatschen, machen! an

        Wirf die Amis einfach raus! Vor allem aus "Europa". Ansonsten nerv nicht weiter mit Latrinen-Parolen.

        Reich ne Petition ein!