29.08. Querdenker-Demo in Berlin. Live-Ticker zum Freiheitsfest

95

+++Demo lockt Teilnehmer aller politischer Couleur.+++ Am frühen Nachmittag der Auflösungsbefehl, aber wie beim 01. August folgten die Demonstranten dieser Aufforderung nicht.+++ Michael Ballweg erklärt die Demo zur „verfassungsgebenden Versammlung“.+++

10:45 Uhr – Die Demonstranten finden sich ein. Eine Gruppe vor dem Brandenburger Tor. Rufe wie „Widerstand“. Eine bunte Mischung, die an alles, nur nicht an Nazis denken lässt. Transparente mit Aufschriften wie „Mut zur Wahrheit“. Ein Hippie-Girl hält sogar ein Black-Live-Matter-Transparent hoch. Ein Demonstrant ruft ironisch: „Oh, ich hab einen Aluhut-Träger gesehen“. Auch Schwarz-Rot-Gold-Fahnen flattern im Wind. – Laut Mainstream-Medien sind 3000 Polizisten im Einsatz, obwohl angeblich nur ca. 30.000 Teilnehmer erwartet werden…

11:00 Uhr: Um 10:30 Uhr haben Demonstranten eine Polizeisperre durchbrochen. Laut Mainstream-Medien sind aktuell 1000 Teilnehmer am Start. Ein Eindruck, der sich vor Ort nicht bestätigt. Es sind bereits deutlich mehr. Der COMPACT-Account wurde von Facebook wenige Stunden vor Start der Demo gelöscht. Die FAZ gibt als Begründung unseren Support der Querdenker-Demo an.

Martin Müller-Mertens und Katrin Nolte erklären dies mit der Panik des Establishment. Eine solche Querfront-Demonstration wie Querdenken, dass in einer Postdemokratie, wo zahlreiche Grundrechte wie Unversehrtheit der Wohnung ausgehebelt werden, für viele Menschen keine andere Option mehr besteht, als in die radikale Opposition zu gehen.

Toshi Haufiko, eine Pop-Sängerin aus Namibia, sendet musikalische Dankesgrüße an Querdenker-Demo nach Berlin. Sie habe Namibia inspiriert. Querdenker hat ihr Video auf Youtube gepostet (COMPACT-Online berichtete). Solches Feedback aus anderen Ländern, wie auch die gestrige Berliner Rede von Robert Kennedy Jr. zeigt, wie wenig die Propaganda-Medien mit ihren Rufmorden noch Glauben finden.

Foto. COMPACT

11:36 Uhr: Am Brandenburger Tor: Sprechchöre von „Wir sind das Volk!“, andere rufen: „Jetzt Friedensvertrag!“. Es sind die unterschiedlichsten Anliegen, die von Machthabern und Lügenpresse unterdrückt wurden, die sich hier Bahn brechen. Die Polizei twitterte: „Die Teilnehmenden der Demo, die von Unter d. Linden über Friedrichstr., Alex, Leipziger Pl. zum Brandenburger Tor laufen will, wurden mehrfach vergeblich aufgefordert, die Abstände einzuhalten. Daher wird nun von unserem Einsatzleiter das Tragen des MNS zur Auflage gemacht.“

Ein Demonstrant trägt die Figur eines ZDF-Mainzelmännchens, das per Sprechblase wissen lässt, dass es sich einen anderen Arbeitgeber suchen wolle.

12:00 Uhr: Im COMPACT-Studio sagte Augenzeuge Stefan Schubert (Autor von „Vorsicht Diktatur“- im COMPACT-Shop bestellbar): Er habe Polizisten nach dem Grund der Absperrung gefragt und die bizarre Antwort lautete: damit der Pariser Platz nicht so voll werde… Innensenator Geisel, so vermutet Schubert, habe die Taktik, die Massen an den einzelnen Plätzen möglichst gering zu halten. Das gelinge aber nicht, die Teilnehmerzahl sei bereits viel zu hoch, daher setze man jetzt auf Provokation. Inzwischen seien zwei Personen bereits festgenommen worden.

Polizei twitterte: „Die Teilnehmenden der Demo, die von Unter d. Linden über Friedrichstr., Alex, Leipziger Pl. zum Brandenburger Tor laufen will, wurden mehrfach vergeblich aufgefordert, die Abstände einzuhalten. Daher wird nun von unserem Einsatzleiter das Tragen des MNS zur Auflage gemacht.#b2908“.

Stefan Schubert sagt im COMPACT-Studio, dass die Demonstranten normale, friedliche Bürger seien. Sei gab es auch eine Reichsfahne, auf die sich die Lügenpresse direkt draufstürzt, aber das wären Vereinzelte, nicht repräsentativ. Durch den Corona-Lockdown hätten die Menschen gemerkt, wie sehr sie belogen und entrechtet werden.

12:14 Uhr:  An der Siegessäule: Eine große Menschenmenge. Aber völlig friedlich. Hippieartige Gitarrenmusik erklingt. Sogar eine US-Fahne und eine Regenbogenfahne sind darunter.

Foto: COMPACT

In der Friedrichstraße sollen Wasserwerfer gegen Demonstranten zum Einsatz gekommen sein. Angeblich versucht man auch durch Blockaden, Menschen nicht mehr nach Berlin reinzulassen. Eine Abschluss-Kundgebung ist für 15:30 Uhr angesetzt. Auch die Tagesschau gibt u, dass es sich bei den Demonstranten um eine „bunte Mischung“ handele.

12.29 Uhr: Die Demo wurde gestoppt. Ein Redner bittet die Demonstranten , den abstand einzuhalten. Denn im Gegensatz zur Demo am 01. August gibt es diesmal keine Maskenpflicht! Die Polizei habe zugesichert, die Versammlung laufen zu lassen, wenn die Abstände gewahrt würden. Erste Befürchtungen, dass die Situation trotzdem eskalieren könnte.

Eine Demonstrantin auf die Frage, was sie sich von der Demo erhoffe: „Die Befreiung!“

COMPACT-TV-Chef Martin Müller-Mertens betont im Studio die Differenz zwischen martialischer Polizei und friedlichen Demonstranten. (s. Foto). Demonstranten versuchen teilweise, it den Beamten ins Gespräch zu kommen. Sie zeigen oft Zwiespalt zwischen privatem Dialogwunsch und Dienstvorschrift.

Foto: COMPACT

12:45 Uhr: Ein Demonstrant trägt die Skulptur eines ZDF-Mainzelmännchen, das per Sprechblase wissen lässt, dass es sich einen neuen Arbeitgeber sucht. Moderatorin Katrin Nolte erzählt im COMPACT-Studio, auf der Demo sogar einen Gelbwestenträger gesehen zu haben. Auch die Schwedenfahne wird geschwenkt.

Im COMPACT-Studio wird diskutiert, ob die Ausfälle im Handy-Strom-Netz, auf die alternative Medien für ihre Berichterstattung angewiesen ist, während der Demo wirklich nur auf Überlastung zurückzuführen ist.

13:00 Uhr: Ein Demonstrant bestreitet die „offizielle“ Zahl von 18.000 Teilnehmern,: Wer anwesend wäre, der wisse: es „sind viel mehr“.

Ein User aus Chemnitz schrieb uns, man lasse ihn  nicht zur Demo. Teile der Demonstration seien eingekesselt. Laut Propagandamedien haben sich auch wenige Antifa-Demonstranten eingefunden. Sie trugen den Mund-Nasen-Schutz und hielten Banner hoch mit Sprüchen, die zeigen, dass sie zu keiner Auseinandersetzung mit dem Querdenker-Inhalten willens oder fähig sind. Ein Spruch lautete beispielsweise: „Masken auf, Nazis raus“.

13:15 Uhr: Gerhard Wischnewsi im COMPACT-Studio erklärt die medizinische Sinnlosigkeit der Maskenpflicht. Vor allem der Begriff Social Distancing stößt ihm auf: den eigentlich müsste eine RÄUMLICHE Trennung doch genügen. Aber der begriff verrät, dass man die Menschen Sozial auseinandertreiben wolle.  Bei der Demo, so Wisnewski, habe sich die Polizei nicht entblödet, das Brandenburger Tor wie zur DDR-Zeit zu verbarrikadieren: In beiden Fällen wollten Menschen von zwei Seiten zueinander, wurden/werden aber durch martialische Beamte daran gehindert. Besser könne man die DDR 2.0 nicht mehr symbolisieren.

13:30 Uhr: Bilder zeigen, dass die Demonstranten sich nicht nur auf der Straße des 17. Juni, sondern auch in weiten Bereichen der Straße Unter den Linden befinden. Es kommt zum Stau. Angeblich sollen Polizeibeamte die Absicht einer Auflösung der Demo verkündet haben. Demonstranten hätten erwidert: „Schließt euch uns an!“

13:45 Uhr: Die Polizei räumt am Brandenburger Tor.

Rene Jahn (Mitbegründer der Pegida-Bewegung) bestätigt, dass es sich bei den Demonstranten um einen Querschnitt der Bevölkerung handelt.  Ihn persönlich hat vor allem das Demo-Verbot zur Teilnahme motiviert. Er hoffe, dass die Demonstranten ihre Erfahrung weitergeben und die Berichte der alternativen Medien über die Veranstaltung viel gesehen würden, so dass die Propaganda-Presse mit ihrer Darstellung keine Chance hat.

14: 00 Uhr: Jürgen Elsässer lässt sich von COMPACT-Fans fotografieren. Der Digital-Chronist: Die Zahl der Teilnehmer steigt weiterhin an.  Im COMPACT-Studio erklärt Björn Höcke (AfD) erklärt das anfängliche Zögern der AfD zu Beginn der Corona-Diktatur mit anfänglicher Unsicherheit über die Faktenlage. außerdem zeigt er sich beeindruckt, von der Überwindung der Links-Rechts-Spaltung während der Querdenker-Demo. Hier wachse etwas zusammen, was vom Establishment polarisiert wurde. Deutschland brauche eine ergebnisoffene Debatte über Deutschlands Zukunft. Die müsse jetzt erzwungen werden.

Auf die Frage, weshalb Großdemos gegen den Corona-Lockdown nur in Deutschland stattfänden, antwortet Höcke: Frühere Revolutionen wie 1848 stünden für eine gute Tradition, in die sich auch die Querdenker-Demos einreihen ließen: Die 89-erfahrenen Ostbürger treffen jetzt auf den ausgepressten Mittelstand des Westens, die bei den Querdenkern ihr Ventil finden.

14:15 Uhr: Die Situation aktuell ist geteilt: Die Demonstration Unter den Linden/Friedrichstraße ist von allen Seiten eingekesselt durch Polizei, die die Räumung angekündigt hat. Auf der anderen Seite des Brandenburger Tors, auf der Straße des 17. Juni, sammelten sich dagegen weitgehend unbehelligt Hunderttausende, die nicht über die offizielle Demo-Route (die blockiert ist), sondern kreative andere Wege gekommen sind. Erste Durchsagen von den Veranstaltern/Rechtsanwälten wurden gemacht, der Redner Robert F. Kennedy jr. ist eingetroffen.

14:30 Uhr: Eine Demoteilnehmerin erzählte uns, das sie mit Polizisten privat ins Gespräch kam: Die Beamten seien fast alle auf Demonstranten-Seite. Auch die fänden es gut, wenn die Demo endlich losziehen könnte. Aber sie müssten halt den Anweisungen folgen. – Konträr dazu die (noch unbestätigte) Meldung, dass Beamte zwei Frauen ins Gesicht geschlagen hätten.

Julian Reichelt twitterte, dass „es für die Berliner Polizei-Beamten auf der Corona-Demo nicht ausreichend FFP-2-Masken gibt. Vielleicht hätte sich Senator Geisel besser darum kümmern sollen.“

14:45 Uhr: Vor der US-Botschaft am Pariser Platz stehen Demonstranten, die ein Plakat zeigen, das Bundeskanzlerin Merkel und Bill Gates in Sträflingskeidung zeigt. Aufschrift: „schuldig“. Das Propagandablatt Tagesspiegel bezeichnet die Demonstranten als „Maskenverweigerer“. In der Umgebung von Bahnhof Friedrichstraße soll Partystimmung herrschen: „Richtung Bahnhof Friedrichstraße hingegen Partystimmung. Von einem Truck dröhnt Rockmusik. Eine größere Meute tanzt ausgelassen. Die Polizei scheint abzuwarten, dass sich die Straße von selbst leert.“

Polizei twittert: Aktuelle Einsätze unserer Kolleg.:
– Schiffbauerdamm: 40 Pers. legen Boxbandagen an
– Taubenstr.: 70 Pers. stehen auf Fahrbahn
– Universitätsstr.: Verbringen von Hindernissen auf Fahrbahn
– Friedrichstr.: Brennender Baucontainer
– Friedrichstr.: Festnahme n. Flaschenwurf

Eine linksradikale Kommentatorin sendete uns vor einer Stunde diesen Appell: „Liebe Berliner Polizisten, bitte füllt die Wasserwerfer mit Salzsäure. So könnt ihr die Demonstration am schnellsten auflösen.“

15:20 Uhr: Weitere Impressionen: Ein Demonstrant erklärt mit Begriffen, die von Xavier Naidoo inspiriert sein dürften: das Reich Babylons werde fallen  und stattdessen das Reich der Freiheit errichtet. Auf Twitter wurde ein Handyfilm gepostet, wo ein Mann seine kleine Tochter auf den Schultern trägt und mit einem Polizisten redet. Der schubst ihn zurück, das Kind weint.

Die Demonstration gilt offiziell als aufgelöst, aber die Teilnehmer gehen nicht weg. laut Medienberichten werde die Polizei einen erneuten Aufruf starten, und im Falle der Nichtbefolgung einige Festnahmen vornehmen!

Demonstranten haben am Friedrichstadt-Palast eine Polizeisperre durchbrochen.

16:00 Uhr: Twitter-News: „Am Reichstag hat die Kundgebung von Rüdiger Hoffmann / Staatenlos soeben die Absperrung der Polizei durchbrochen. Attila Hildmann kommt auf die Bühne. Der Auftritt von Attila #Hildmann war nach wenigen Sekunden vorbei. Die Polizei hat sich vorübergehend zurückgezogen. Lage ist sehr unübersichtlich, es gab mehrere Festnahmen.“

Verfassungsgericht in Karlsruhe hat die Auflösung der Demo für rechtswidrig erklärt. Der Protest kann weiter gehen! (Diese Nachricht stammt von S. Eckert via tm-Kanal. Wir haben bislang jedoch keine Bestätigung dafür finden können.) Michael Ballweg erklärt die Demonstration zur „verfassungsgebenden Versammlung“! Wenn die Regierung solche Demos nicht wolle, müsse sie aufhören, uns für dumm zu verkaufen. Forderung: Ergebnisoffene Diskussionen, unabhängige Expertengremien mit Transparenz,  Untersuchung der Folgeschäden von Corona, Bürger sollen in lokalen Bereichen politisch aktiv werden. Kein „Vertrauen“ mehr in Politiker, sondern Mitbestimmung! Die Bürger schulden der Regierung keinen Gehorsam, sondern müssen die Regierenden zur Ordnung rufen, wenn diese die Regeln der Demokratie verletzen.

Einer der Veranstalter schätzt  die Teilnehmerzahl auf mehrere hunderttausend Personen. Obwohl die Polizei teilweise handgreiflich wurde, fanden manche Beamte lobende Worte für die Demonstranten, verlangte aber zwingend die Einhaltung der Abstände. An der Siegessäule versuchten die Veranstalter diese Forderung mit Nachdruck an die Teilnehmer zu kommunizieren.

16:50 Uhr: Polizei zieht ihre Fahrzeuge ab. Demonstranten jubeln und klatschen. 16.59 Uhr: Die Polizei nimmt Menschen auf der Straße Unter den Linden fest. Eine Räumung wird vorgenommen.

17:45 Uhr: „Heute ist Berlin wieder die Front gegen Totalitarismus.“ Robert Kennedy jr. in seiner Rede

18.15 Uhr: Rund 200 Festnahmen vor der russischen Botschaft, darunter Attila Hildmann.

An der Siegessäule haben Samuel Eckert und Heiko Schrang ordentlich Stimmung gemacht.

19:50 Uhr: Etwa 1000 Demonstranten auf der Wiese vor dem Reichstag. Behelmte Polizisten sind auf der Treppe zum Hauptportal aufgezogen. Die Polizei kündigt die Räumung an. Wasserwerfer stehen angeblich bereit.

20:01 Uhr: Am Reichstag wird geräumt, zum Teil sehr ruppig.

20:05 Uhr: ARD-Tagesschau spricht von 38.000 Demonstranten und 300 Festnahmen.

20:23 Uhr: RA Markus Haintz verkündet vor der Bühne an der Siegessäule, dass heute abend ein Protestcamp beginnt und man bleiben werde.

20:38 Uhr: Michael Ballweg verkündet von der Bühne das Ende der Versammlung – und eröffnet im selben Atemzug eine neue Versammlung, nämlich das Protestcamp „Verfassungsgebende Versammlung“. Er ruft den immer noch Zehntausenden Anwesenden zu: „Ihr könnt jetzt Eure Zelte aufschlagen.“ Die Bühne und Bühnentechnik bleibt, es wird Musik gespielt, beginnend mit der Hymne der Querdenker.

Diese Querdenker schreiben Geschichte – und COMPACT ist der Chronist dieser friedlichen Revolution. Als Vorbereitung des 29. ist hier die brandneue COMPACT 9/2020 „Querdenker. Stürzt die Freiheitsbewegung die Corona-Diktatur?“ – Jetzt bestellen

Cover COMPACT 09/2020Jetzt bestellen: „Q wie Querdenker: Stürzt die Freiheitsbewegung die Corona-Diktatur?“ ist das Titelthema der COMPACT-Ausgabe September 2020.

Aus dem Inhaltsverzeichnis: Revolution der Herzen: Stürzen Querdenker die Corona-Diktatur? Von J. Elsässer *** Das System wankt: Die Lügen sind zu offensichtlich. Von O. Janich *** Gesichter der Freiheitsbewegung: Christ, Buddhist, Schamane *** «Bin bereit, die Konsequenzen zu tragen»: Weltmeister Thomas Berthold im Gespräch *** Corona-Rebellen und Patrioten: Warum die Rechte jetzt nicht verschlafen darf. Von Martin Sellner *** Q und seine Cyberkrieger: Das Geheimnis von Trumps Orakel *** Europa wacht auf – wann folgen wir? Ron Paul über die Querdenker in Berlin.</s

Über den Autor

COMPACT-Magazin

95 Kommentare

  1. Avatar

    Ich warte sehnsüchtig auf die Zahlen und die Einschätzung von Elsässer….endlich war er da der größte Tag in der geschichte seit 1945

    Also ich habe schon bisschen was gehört, es waren wohl mindestens 5 Millionen

    Außerdem hört man hinter verschlossenen Türen, dass die Regierung wohl bis spätestens Mittwoch zurück tritt

    Danke an alle die dabei waren!

  2. Avatar
    Rumpelstielz am

    Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, wie Wolfgang Pohrt einmal schrieb, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort „meckern“ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden.

    Deniz Yücel

    Das fiese System Merkel hat diesen [gestr: wg besonders schwerer Beleidigung] ins Land geholt, auf unsere Kosten.
    Da muss nachgebessert werden.

  3. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Das … dass jetzt endlich mal … für jeden klar und eindeutig wird/ist !!! Dieses verlogene, unmenschliche, nimmersatte, Establishment-Geschmeiß … wird es niemals -weiter- zulassen … dass friedliche Menschen … weiter friedlich und gewaltlos, gegen dieses korrupte, hinterf8tzige, widerwärtige, NWO-Regime, demonstrieren und ihr schönes, Scheixx-Drecks-System damit bedrohen, ihre Pläne, gefährden, durchkreuzen oder gar ALLES damit zu Fall bringen könn(t)en – NIEMALS – seid Euch dessen oder macht Euch das endlich … ein für allemal bewusst ! Sie mögen und lieben Euch auch nicht – sie wollen euch nur unterdrücken und kontrollieren, nicht mehr und nicht weniger. Es sind sehr gefährliche Gestalten, die haben mit echter Menschlichkeit nichts am Hut und auch … absolut rein gar nichts davon, auf irgendeinem Schirm, geschweige irgendetwas … in ihren verkackten Portfolios dafür/dazu/davon gebunkert – PUNKT … mitnichten, eher für den gegenteiligen Fall !!! 😉

  4. Avatar

    Nun gut ….am nächsten Tag Ernüchterung …….

    Was war noch gleich das Ziel ,wofür viele Menschen sich auf den Weg begaben …… ???

    Ich spreche für mich ……Querdenken und diese Demo …… das ändert nichts …………………

    Merkel konnte ruhig sich ins Polster zurücklehnen….. Deichmann mit morgen ein paar teurer neue Marschiererschuhe verkaufen und spätestens Dienstag werden unsere Volkslieblinge wieder aus ihrem Vorexil zurückkommen und ein Hoch auf Merkel ausbringen….

  5. Avatar
    Unter den Demonstranten waren auch V Leute am

    Wenn man eine Demonstration oder Revolution in einer Diktatur anmelden muss, ist diese dann meistens nicht von großen Erfolg gekrönt. Denn die Bonzen von der Diktatur werden alles daran setzen, diese zu verhindern oder zu stören….Der beste Machtwechsel geht immer durch einen Militärputsch.

  6. Avatar
    Mohammed el Ghazi am

    Für den ganz großen Kater nach der Euphorie ist es noch zu früh,aber soviel kann man schon sagen : Merkel wird auch Weinachten noch regieren (wenn sie nicht vorher der Schlag trifft, was auch nichts ändern würde).

    Die Masche, Millionen anzusagen führte dazu,das immerhin so viele kamen wie am 1.Aug.,klar, wer ist nicht gern dabei am "wichtigsten Tag der deutschen Geschichte seit 1945",hihi. Die Kehrseite dieses Tricks ist,daß ein schaler Nachgeschmack bleibt, weil dieser Qualitätssprung nicht erreicht wurde. Also eine halbe Flasche Hennessy gluckern,dann ist auch der schale Nachgeschmack weg.

    • Avatar

      Besser als Ihr Geschreibsel ist die Teilnahme an der Demo auf jeden Fall, denn diese Menschen tun wenigstens etwas und bieten den Regierenden die Stirn.

      Was tun Sie, außer billiges Kritisieren ?

  7. Avatar

    Mitternacht die Nachricht, dass unerwartet das Camp der Demo-Veranstalter von "Querdenken 711" aufgelöst werde. Die Polizei war gerade dabei, eine "Spontan-Demonstration" aufzulösen: Als die ganzen Kameras und fast alle Journalisten weg waren, räumten die Beamten mitten in der Nacht doch noch den Platz um die Siegessäule.
    Die grob geschätzt zwischen 1000 und 1500 verblieben Demonstranten, die zu großen Teilen auf dem Boden saßen, weigerten sich, den Platz nach wiederholter Aufforderung durch die Beamten zu verlassen. Als Reaktion gingen die Ordnungskräfte brutal vor – Tritte auf den Kopf, Schläge in die Nieren usw.
    Die Berliner Polizei und teilweise die Brandenburger Polizei waren die brutalsten Schläger.

  8. Avatar

    Auf anderen Nachrichtenkanälen wird darauf herumgeritten daß "Reichsbürger" mit WK1-Fahnen bei der Demo dabei waren und Diskussionen samt Forderungen nach einem "Friedensvertrag" laut wurden!
    Ich hatte schon davor gewarnt, irgendwelche Themen, die mit den Choronadiktaten nichts zu tun haben, da mit reinzunehmen! Herr Janich auch!
    Daran wird die Sache nun hochgezogen! Auch vermisse ich Teilnehmerzahlen! Die waren wohl geringer als beim 1. Mal! Die Steigerung auf das Doppelte wurde glatt nicht erreicht! Mglw. waren es sogar weniger als beim 1.Mal, der Montagsdemoeffekt von 89 wurde wohl nicht erreicht.
    Es finden sich leider zu wenig Leute, die sich nicht von der Schulmedizin beherrschen lassen wollen! Dazu paßt die neuste "Erfolgsmeldung", daß es einer Firma von Herrn Musk gelungen ist, Gehirne direkt mit Elektronik zu verbinden! Zunächst nur bei Schweinen, aber die nächsten Schweine werden Menschen sein!!!
    Letztendlich macht auch Ihr bei den Blödsinnsthema "Gesundheit" mit und bringt entsprechende lange Artikel, die man noch nicht einmal kommentieren kann. Das war zu Beginn nicht und ist ärgerlich, das Thema für mich uninteressant! Das Thema nur insofern politisch, da über "Gesundheit" gerade die Demokratie ausgehebelt werden soll!

  9. Avatar
    Panzerknacker51 am

    Schön zu sehen, dass zumindest ein Presse-Erzeugnis so ausführlich über den gestrigen Tag berichtet. Der Umgangston ist allerdings teilweise kaum erträglich.

  10. Avatar

    RT Live Stream hat 1,7 Millionen abrufe. Für eine Demo mit 30000 Teilnehmern eine erstaunliche Klick-Zahl. Was aufgefallen ist, es sind sehr viele Trolle unterwegs, offenbar wird nun versucht die Stimmung zu kippen. Wenn sie schon bei solchen Zahlen nicht bei der Wahrheit bleiben, wie sieht es dann erst bei den Wahlen aus? Wir werden sie nicht los, sie bestimmen die Ergebnisse und wenn eine Wahl nicht passt, wird sie eben wiederholt oder rückgängig gemacht. So viel zur Demokratie.

    • Avatar

      Das stimmt so nicht, immerhin hatte das Verwaltungsgericht und das Oberverwaltungsgericht die rechtswidrigen Verbote des Innensenators aufgehoben.

      Nur blubbern, Michael, ist zu wenig.

  11. Avatar

    "Verfassungsgericht in Karlsruhe hat die Auflösung der Demo für rechtswidrig erklärt." -> Falsch!

    Auf der Website des BVerfG steht zu den insgsamt 3 abgelehnten Eilantrags-Eingaben (Offenbar: 1. Querdenken, 2. Stadt Berlin, 3. Querdenken):
    "Mangels substantiierter Begründung hatte schließlich auch der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung im Verfahren 1 BvQ 93/20 keinen Erfolg. Der Antragsteller wandte sich im Zusammenhang mit einer laufenden Versammlung gegen Maßnahmen der Polizei."

    Quelle: www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/bvg20-081.html

    • Avatar
      Mohammed el Ghazi am

      Danke für`s Nachblättern. Fiel gleich auf. Seit Corona wir auch im Tugendblatt hemmungslos falsch gemeldet.

  12. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Man darf am Ende dieses Tages zweierlei Dinge feststellen:
    1. Die Wiederholung der Veranstaltung vom 01.08.2020 gestaltete sich zu einem noch größeren Erfolg.
    2. Wenn eine Bewegung erfolgreich sein will, so muss sie als Integrator für breiteste Schichten wirken. Alles Andere führt erfahrungsgemäß zur Vereinzelung und ist letztlich zum Scheitern verurteilt.

    • Avatar
      Mohammed el Ghazi am

      ja doch, auch die Amis waren ,nachdem sie den Film "The Deerhunter" gesehen hatten, überzeugt, daß sie im Vietnamkrieg eigentlich die Sieger waren. Der Glaube versetzt Berge, auch die Wahrheit.

    • Avatar

      HEINRICH WILHELM am 29. August 2020 23:47

      2. Wenn eine Bewegung erfolgreich sein will, so muss sie als Integrator für breiteste Schichten wirken. Alles Andere führt erfahrungsgemäß zur Vereinzelung und ist letztlich zum Scheitern verurteilt.

      J a l e i d e r , Wenn Merkel und ihre Volksvertreterbande der Elite diese Demo nun belächeln …… ,
      wie soll es dann der ewige Mitläufer auffassen …… Hier wurde wegen einer Teilnehmermasse ein AntiMerkelkonzept geopfert…… Der wahre Kern wurde zerredet und eine Reklameveranstaltung für verschiedene Sektierer bis hin zu Hare Krishna ….
      Die Volksweisheit lehrte ,so denke ich im Laufe mehrerer Generationen ….. viele Köche verderben den Brei ….. So bewahrheitet sich der Spruch ….. Geisel der alte Stasibanause ist schon wieder heute im ARD Reichssender mit grossen Sprüchen durchzugreifen, so wird es auch kommen ,die Merkelbanausen werden nun hartes durchgreifen fordern und jede weitere Demonstration von vornherein nach 5 Minuten abbrechen …… mit Argumenten ,die ein Hochgeistiges Konsortium passgerecht vorbereitet.

  13. Avatar
    Dr.Pumpernickel am

    Rechts und Anarchismus geht nicht zusammen . Wer es trotzdem versucht, endet als Qeerdenker. Was war diese demonstrierende Mischpoke anders als anarchistisch ? Und genau so effektiv, wie Anarchisten schon immer waren. Denken bringt nur was, wenn man gerade denkt, nicht quer. Der Berg kreißte und gebar ein Mäuslein. Zum totlachen, daß die anderen Linken von der Antifa das da als "Nazis" bezeichnen. Denen gehen auch die Feinde aus. Eigentlich hätten sie beim Freiheitsfest gut mitmarschieren können. Die sind auch Knechte ihrer eigenen Wahnvorstellungen.

  14. Avatar
    gerd klühspies am

    querdenken-ra markus haintz eben gerade im livestream von samuel eckert:

    "am reichstag gab es leider unschöne szenen. es gibt gesetze in deutschland. es ist indiskutabel, zum sturm auf den reichtstag aufzurufen. so wird unsere friedliche bewegung diskreditiert."

    oha. "es gibt gesetze in deutschland" klingt nicht gerade revolutionär. ein antifant würde so etwas nicht sagen.

    • Avatar

      Ja wenn einer das sagt ,und andere das Grundgesetz als super empfinden , dann kannste mit Hörnern gegen die Wand laufen …..da machste dich dann nur noch zum Lachobjekt…..

      Ja die Antifanten machen und brabbeln nicht von Kindesgeburten auf der DEMO und Masken im Kreissaal…. Es hätte nur noch gefehlt ,dass ein Gärtnerverein aufgerufen hätte die Gartenumzäunungen und die Reihenausrichtung der Kirschenbäume einzuhalten…..

      Vielleicht habe ich auch nicht das richtige verstanden ,was der Grund der Demo war….

  15. Avatar

    Extrem nervtötend wieder die massenmediale Verunglimpfung einer weitgehend äußerst friedlichen Demonstration!!! Selbst auf oe24 wird ein krudes Bild gezeichnet, was ich von diesem österreichischen Sender so nicht erwartet hätte. Ich werde mich bei denen zu Wort melden!

    • Avatar
      Mohammed el Ghazi am

      Ja,so friedlich, daß sich Freiheitshelden und Polizei gegenseitig darin überboten, sich abwechselnd in den Hintern zu kriechen. Nur vor der russischen Botschaft sollen einige Bierflaschen und Steine geflogen sein.

      • Avatar
        mathias kleinschmidt am

        > Nur vor der russischen Botschaft sollen
        > einige Bierflaschen und Steine geflogen sein.

        Die SItuation dort habe ich überhaupt nicht verstanden. Es sollten Recihsbürger gewesen sein. Hildmann wurde dort abgeführt. Interessanterweise half ihm niemand aus der Menge. Soviel zur Solidarität unter den Demonstranten. Was mich allerdings irritiert, waren die Sprechchöre der Leute ("Putin, Hilfe!"). Ja wissen diese Leute nicht, welche Corona-Regeln akutell in Moskau gelten? Auch nach der Abschaffung der so genannten Selbstisolation bleibt die Maskenpflicht in Moskau bestehen. Die Hauptstädter sind verpflichtet, in der Öffentlichkeit einen Mund-Nasen-Schutz und Handschuhe zu tragen sowie Abstand zu anderen Menschen („soziale Distanz“) zu halten. Die Maskenpflicht gilt insbesondere in Geschäften, Einkaufszentren, Apotheken sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln und am Arbeitsplatz. Dmitri Peskov, Putins Sprecher, sagte noch letzte Woche, dass man auch beim Verlassen des Hauses eine Schutzmaske zu tragen habe. Alle Unternehmen seien zur Erfüllung der Hygieneanforderungen verpflichtet.
        https://russland.ahk.de/corona-krise/q-a
        Warum Putin von den Corona-Gegnern als Held vereehrt wird, will mir nicht in den Kopf. Glaubt denn irgendwer, dass der Impfskeptiker Janich einen Impfstoff aus russischer Produktion als Lösung des Problems anpreisen würde?

    • Avatar

      Langsam. Dass bei Compact nichts über Gewalt von Seiten der Demonstranten geschrieben wird, heisst nicht, dass es sie nicht gab. Es wird ja hier aus opportunistischen Gründen (Leserschaft nicht verärgern) auch komplett verschwiegen, dass eine Horde mit Reichsfahnen die Absperrungen durchbrochen und zum Reichstag hochgestürmt ist.

      Wer selber unter-den-Linden, am Reichstag, und auf der Friedrichstrasse unterwegs war konnte nicht übersehen, dass es keineswegs "äußerst friedlich" war. Diese Demo ist da nicht mehr mit der vom 1.8. vergleichbar.

      • Avatar

        Tom, das mit der "Horde vor dem Reichstag" werden alle Mainstreammedien genüsslich "ausschlachten". Warum sollte man da noch mitmachen? Und mal ehrlich: erstens war das eine sehr kleine Gruppe, und zweitens ist es eine Frage der Interpretation, ab wann man von "Gewalt" sprechen kann.

      • Avatar

        PS: Sofern Steine und Flaschen auf die Beamten geworfen wurden, ist das natürlich völlig inakzeptabel!!!

    • Avatar

      Nun ja, die berliner Demo könnte auch in Österreich einige Leute inspirieren; und welch Politelite will das schon ?

  16. Avatar
    Die Russen hissten auch schon eine fremde Fahne auf den Reichstag am

    Die BRD Staatspresse schreibt Rechtsradikale stürmen den Reichstag……der REICHSTAG wurde im Deutschen Reich „für das Deutsche Volk“ unter der Flagge „Schwarz Weis Rot“ errichtet ….vielleicht wollen einfach nur diese Demonstranten ihr Eigentum zurück haben…

    • Avatar

      Die berühmten Väter des Grundgsetzes wollten auch nur die Macht zurück mit Wohlwollen der Kaugummis um der Trümmerbeseitigung zu entgehen….

    • Avatar

      Sie stürmten jene Freitreppe, die vor gar nicht allzu langer Zeit für jedermann begehbar war.

  17. Avatar
    udo brinkmann am

    EILMELDUNG: Veranstaltung von Querdenken an der Siegessäule endet, wie mit der Polizei besprochen, pünktlich um 20:30 Uhr.
    https://twitter.com/frisch_fish/status/1299771543728336902

    "Wie mit der Polizei besprochen." So viel zum Thema Revolution.

    Die jüdischen Gemeiden in Niedersachsen sind gerade in heller Aufregung…

    Der Verantwortliche für die Sicherheitsbewertung jüdischer Einrichtungen in Niedersachsen stand heute auf der Querdenken-Bühne!
    https://twitter.com/Report_Antisem/status/1299772293699317761

  18. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die uralte Freiheit … die aus dem Fenster stieg und verschwand ! 😉

  19. Avatar

    Eines der wichtigsten Ergebnisse dieser Demo ist, dass ein Herr Geisel, ein Herr Müller und vermutlich die gesamte Clique des Berliner Senats ein pathologisches und ideologisch-verquastes Rechtsverständnis haben!!! Daraus MÜSSEN Konsequenzen folgen!!!

    • Avatar

      Der RBB gibt dem Geisel Gelegenheit für eine ausführliche Darstellung der Dinge aus seiner Sicht. Natürlich nicht den Organisatoren der Demo. Ein niederträchtiges und leicht durchschaubares Manöver!!! Geisel muss "rehabilitiert" werden.

    • Avatar
      Die Sozis in Berlin treten in die Fußstapfen des Arbeitermörder Gustav Noske am

      Sie konnten nicht verstehen das Menschen vereint unter Regenbogen Reichs Eu Deutschland Friedens Fahnen zusammen auf die Straße gehen und für die Freiheit demonstrieren.

    • Avatar
      Mohammed el Ghazi am

      Da Rechtsverständnis von Geisel und Müller läßt sich nicht ohne weiteres feststellen. Der Text der Verbotsverfügung war aber weder pathologisch noch ideologisch verquast sondern durchaus vertretbar.

      • Avatar
        Corona entlarvt das Versagen des Staates auf allem Ebenen am

        Na dich hat man ja schon in Geisel-Haft genommen….wenn Müller und co nur einmal so bei den ganzen Teppichausrollern so durchgreifen würden, denn da wird täglich kein Abstand eingehalten.

    • Avatar

      Der ganze Staat ist eine Fehlkostruktion ……und die Politiker sind nur für eines berühmt Diktaturen aufzubauen,und diese mit Demokratiefarben zu präsentieren …..und …..sie machen weiter …. Wir haben es wieder geschafft mit unserer wehrhaften Sülze….

  20. Avatar

    Danke auch im Namen meiner Tischrunde ……,wir haben schon auf der Heimfahrt überlegt ,was das für eine Veranstaltung war…. Also wir sind GAGA…..

  21. Avatar

    Dem Rat Elsässers von vor einer Woche, friedlich zu bleiben, wird nicht gefolgt…

    Polizei Berlin Einsatz @PolizeiBerlin_E · 2 Min.
    Mehrere Personen sind in den abgesperrten Bereich am Platz der Republik vorgedrungen. Dabei wurden Steine und Flaschen auf unsere Kollegen geworfen. Beim Zurückdrängen mussten wir auch Zwang anwenden. An der Einmündung Unter den Linden/Schadowstraße mussten wir zahlreiche weitere Festnahmen wegen Flaschenwürfen durchführen. Unter den Festgenommenen ist auch ein Autor veganer Kochbücher.

    Spitzname "Avocadolf"

    Gnihihihi.

    • Avatar
      Das Volk steht auf und erwehrt sich seiner Knechtschaft am

      Keine wirkliche Revolution in der Geschichte die zum Sturz des Machtapparates führte, war friedlich und unblutig ….1789 1917……1989 war keine Revolution, sondern eine von den Siegermächte gemachte Vereinigung mit Begrüßungsgeld….

    • Avatar

      Liebe Genossen SCHUPOS ……ihr habt recht …….

      Das mit den Flaschenwerfern war die Demonstration der ANTIFLASCHENPFAND E.V. ,dessen Konzept war es ,auch auf Milch Tetra Packs Pfand durchzusetzen mit Reklame für bayrische
      Bärenmarke…..

    • Avatar

      "Dem Rat Elsässers von vor einer Woche, friedlich zu bleiben, wird nicht gefolgt…"

      Und dieser Rat wird auch in keiner massenmedialen Verlautbarung erwähnt. Stattdessen wird die Gelegenheit genutzt, um das Compact-Magazin zu diffamieren und zu kriminalisieren. Business as usual.

  22. Avatar
    Attila Schaschlik am

    Kein Problem,man erklärt diesen Sumpf einfach als zu begrüßenden Fortschritt und schon stimmt die Sache.

  23. Avatar
    Attila Schaschlik am

    Dunkel wars, der Mond schien helle,
    als ein Auto blitzeschnelle langsam um die Ecke fuhr.
    Drinnen saßen stehend Leute,
    spielten Flöte auf dem Baß,
    als ne Verfassung die sich freute,
    sprang aus einem Wasserglas.

  24. Avatar
    Attila Schaschlik am

    Nanu, stand hier nicht noch vor kurzer Zeit eine Meldung über einen Spruch des BVerfassungsgerichts? Simsalabim verschwindibus. Die durch "alternative" und systemdienerische Medien gleichermaßen gewaltig aufgeblasene Blase fällt in sich zusammen. Eine Schande, als es um die Invasion der Asylforder ging kamen maximal 5000 auf die Beine, geht es um Unbequemlichkeiten wegen Corona, machen sich 5 x so viele auf die Socken. Ungarn,gestern noch ein Vorbild der heutigen Querdenker, wird nicht mehr erwähnt, weil es der "Corona-Diktatur "beigetreten ist. Sperrt gerade seine Grenzen wegen C. Seit Corona blicken die Freiheitsverteidiger nicht mehr über den Gartenzaun.

    • Avatar

      Zustimmung, genau so ist es!
      Jetzt wenn es um einige Unbequemlichkeiten geht, kommen einige BRD’ler aus den Löchern. Geht um den substantiell um das deutsche Volk und auch deren Aussehen in einigen Jahrzehnten, ist der Feige-Drecks-Mittelständler leise. Wegen eben diesem Mittelstand haben wir alle Probleme und werden sie auch nicht los. Für die BRD’ler mache ich keinen Finger mehr krumm. Sollen’se doch in Massen zu Grunde gehen, mir ist’s gleich. Nicht mehr mein Volk. Fertig. So einfach.

  25. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Schön, wie jemand zu einer Polizeiabsperrung in Berlin sagte: "Geiseldrama!"

    • Avatar
      Wilhelm Porschen am

      1848 Bürgerwehr 2020
      Stürzt das Merkel Regime

      Merkel ist eine Diktatur. Schlimmer als Putin.

      Masken nützen nicht gegen Corona, sondern dienen dem Regime, uns einen Maulkorb zu verpassen.

  26. Avatar
    stolzer friedrichshainer am

    Hey, @polizeiberlin! Wann kommen eigentlich die echten Bullen zum Einsatz? Ihr wisst schon, die, welche ihr bei jeder linken Demo benutzt, um die Drecksarbeit mit den Wasserwerfern, den Schlagstöcken, dem Pfefferspray und all den anderen deeskalierenden Massnahmen durchzusetzen.

  27. Avatar
    o. herrgesell am

    Kann man nicht mal die Leute, die mit ihren kleinen weinenden Kindern neben polizeilichen Maßnahmen stehen, wegen Gefährdung des Kindeswohls aus der Menge entfernen? Ich kann mir das nicht mehr geben.

      • Avatar

        Dann müßt IHR einfach MEHR Linke auf die Demo mitbringen, die ohne Kinder kommen (das mit ‚ohne Kinder‘ kann euch ja nicht sonderlich schwer fallen, oder?)…

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Dann nehmt mehr Jusos mit die sind ja als Kindermörder bekannt.bei denen hat man immer die Nachgeburt großgezogen.

      • Avatar

        "Die Rechten" – nur die mentalen Krüppel und geistig Zurückgebliebenen praktizieren das "Denken" in primitiven Schablonen. Und wenn das dann auch noch mit Verschwörungsphantasmen und dämlichsten Unterstellungen einhergeht, dann hat man den perfekten Prototyp des pseudolinken Chaoten mit ausgeprägtem Hang zum Diskriminieren, Diffamieren und Denunzieren. Armselige Würstchen.

    • Avatar

      "Ich kann mir das nicht mehr geben."

      Dann gib dir halt was anderes! … von mir kriegste aber nix!! LOL LOL

  28. Avatar

    Eine Demo nach den Regeln derer, gegen die man demonstriert. Wenn das immer so gemacht worden wäre, hätten wir heute noch die DDR.

    • Avatar
      Dann kommt auch der Polizei die Erleuchtung, das diese zum Volk gehört am

      Und ich habe diese Demos im Osten selbst erlebt, da hatte nicht einmal die Polizei so eine Angst vor dem eigenen Volk…..Man sollte solche Demos heute aus taktischen Gründen bei Nacht abhalten und am besten mit Kerzen und Fackeln…

  29. Avatar
    Malte Kuehnle, z.Zt. Berlin am

    Völlig irre: Redner vor dem Bundestag zeigt auf eine Polizistin hinter Absperrung: „Wenn wir an der Macht sind, werden Frauen nicht mehr Polizisten sein, denn sie sind dafür da, Leben zu geben und nicht zu nehmen. Das ist ihre göttliche Bestimmung!“ Jubel und Applaus. Ich fass es nicht.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      d-d-ditt heidi wiederholt ständig die Frage: "Kamerad, woher kommst du?" Der Kamerad, den Spaten geschultert, wendet sein Gesicht in die Kamera und antwortet mit leuchtendem Blick und pathetischem Ton: "Aus Friesland, von der Waterkant, vom Rhein, von der Donau", und so weiter.

      • Avatar
        Polizei dein Freund und Helfer am

        Heidi, diese Demonstration immer mit der Staatsflagge war zu dieser Zeit eine Einheit des Volkes mit seinen damaligen Volksvertretern. 1933 wurde übrigens der von der Weimarer Republik eingeführte Gummiknüppel der Polizei wieder abgeschafft…

      • Avatar

        "Ich fass es nicht."

        Dann laß es doch einfach. Aber ganz im Vertrauen … ich faß es auch nicht – was haben Frauen denn mit Kinderkriegen zu tun?? Was sind denn das für steinzeitliche Vorstellungen? Wo doch jeder weiß, daß Kinder heute ALLE kriegen können … muß nur noch ein B(T)untentaggesetz gemacht und die entsprechende Sprachregelung über die systemeigenen Medien verbreitet werden – und schwupps … schon richtet sich die Wirklichkeit ganz nach dem Wunsch… LOL

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ditt *ahnungs/staatenlosRüdi* in mir, hihi, *gibt das etzala rein* in’s Forum: zündelt mir nicht am Rrrreichstag, sonschd kommen wir alle in die (Salzsäure)Lösung durch ditt (gelöscht) Antifa *grrrrmpff* 😕

    • Avatar
      Der Staat zwingt seinen Bürgern eine Maske auf und gleichzeitig lässt der Staat seine Maske gegenüber den Bürgern fallen am

      Der ehemalige Polizist Theodor Eicke sagte einmal „den Tod geben und den Tod nehmen“ „wir sind nicht da um Waffen zu tragen, sondern um sie zu gebrauchen“

      • Avatar
        malte kuehnle. z.zt. berlin am

        > 1933 wurde übrigens der von der
        > Weimarer Republik eingeführte
        > Gummiknüppel der Polizei wieder
        > abgeschafft.

        Dafür der Strang in Plötzensee wieder eingeführt.

      • Avatar

        @Malte richtig erkannt „der Strang WIEDER eingeführt“ denn vorher auch in Weimar hängte man auch und in Nürnberg auch ohne rechtliche Grundlage….

      • Avatar

        Malte Sonst was,

        und das war such bitter nötig
        das rote Gesindel mordete unsäglich

        KAPIERT?
        Nein, macht auch nichts

      • Avatar
        heidi heidegger am

        "Potemkinsche Treppe/Odessa" (am Reichstag 20:01 ruppig geräumt)..ditt heidi hat’s doch wieder mal gechännelt quasi..ämm..

        — Dabei ist ungeklärt, welche Bedeutung die Treppe für den historischen Aufstand 1905 gehabt hatte. Damals hatte eine italienische Zeitung ein (möglicherweise retuschiertes) Foto von Bürgern veröffentlicht, die im Juli 1905 von den Stufen der Treppe aus den Meuterern zujubelten.Der Literaturwissenschaftler Daniel Gerould erwähnt Belege für eine „schreckliche Abschlachterei“; in der Nacht des 28. Juli 1905 seien aus dem brennenden Hafengebiet Bürger die Treppe unter Beschuss hinaufgeflohen. So sei die Treppenszene stärker an der historischen Vorlage angelehnt als von Eisenstein zugegeben, jedoch dramatisiert worden: Statt des nächtlichen Beschusses und der Aufwärtsbewegung der Flüchtenden habe Eisenstein das Massaker als Abwärtsbewegung einer unschuldig-fröhlichen Menschenmenge im hellen Tageslicht inszeniert. Diese Inszenierung wiederum greife den Petersburger Blutsonntag vom Januar 1905 auf und synthetisiere die Szene zu einer allgemeingültigen Aussage über die Revolution an sich. Zudem wurden die blutigen Repressionen in Baku 1905 in dieser Szene verarbeitet.. wiki

    • Avatar

      Oben ist geschrieben aller politischer Coleur ……… Vielleicht hat der regelmässig zuhause das Erlebnis mit der Bratpfanne frontal….. Das beliebte Partnerspiel ,wenn Bauer sucht Frau im Fernseher läuft ….. Sendungen für Millionen…

  30. Avatar
    Man muss nicht mit den Finger auf Lukaschenko zeigen am

    Eilmeldung ! Polizei löst Demo nach Verstößen gegen die Abstandsregeln auf….Polizei hält selbst keinen Abstand ein und macht sich zusätzlich mit den Machthabern noch gemein. Wieder eine Niederlage für die Demokratie und einen Schritt weiter in die Diktatur!

    • Avatar
      manuel kiesewetter am

      Habe ich gerade unterm Hashtag irgendwo gelesen: "Desinfektionsmittel in die Wasserwerfer" …vielleicht gar keine schlechte Idee, immerhin wird ja auch das Trinken von Selbigem von führenden Medizinern empfohlen #realDonaldTrump

    • Avatar
      Martina Baumeister am

      Die Polizei ist Teil der Executive. Die macht sich mit dem Staat nicht gemein, sondern stützt ihn und sorgt für die Einhaltung der Gesetze.
      Nach der 8. Klasse abgegangen, wer das nicht weiß.

      • Avatar

        Berlin ist kein Teil der BRD … und die BRD ist kein Staat! Berlin ist damit sozusagen ‚zwei Mal kein Staat‘ … – wen stützt also die Bürlüner Bollizei???

      • Avatar
        Martina hat ihre Tage am

        Einhaltung der Gesetze….lach mich tot…lach..da müssten aber schon viele vom Staat von der Polizei festgenommen werden…die Geheime Staatspolizei stütze auch den Staat…ich lach schon wieder….übrigens der Berliner Polizeipräsident wollte 1944 die ganze Schweinerei im Staat nicht mehr mitmachen und schloss sich deswegen den Männern vom 20 Juli an.

      • Avatar

        @ M. Baumeister

        Aber die Polizei ist auch nicht der Erzwingungsstab der Eliten.

        Völlig ungebildet, wer das nicht weiß.

      • Avatar
        HEINRICH WILHELM am

        Wer den Bürger schon gedanklich vom Staat trennt, ist a) der geborene Untertan und b) überhaupt nicht zur Schule gegangen. Wobei b) in der BRD seit einiger Zeit auch bedeutungslos ist.

      • Avatar
        Dr.Pumpernickel am

        @Vollstrecker hat seine Dauermenstruation: Der Polizeipräsident v. Berlin endete verdientermaßen wie die anderen Putschisten?

      • Avatar
        Martin hat Abi und weis trotzdem nichts am

        @Martina Polizisten stützen den Staat …..dadurch musste Hans und Sophie Scholl sterben, denn diese kämpften für Freiheit während sich die Polizei derer annahm und nach den Gesetzen ermordeten…

      • Avatar
        Bob der Baumeister am

        @ M Baumeister wenn eine Polizei den Staat stützt und sich für die Einhaltung der Gesetze sorgt, spricht man von einen POLIZEISTAAT und das ist brandgefährlich, wie man es in der 6. Klasse lernte……zum Beispiel im Dritten Reich war Heinrich Himmler oberste Polizeichef und dort stützte die Polizei den Staat und die Gesetze….und in vielen anderen Regime ist und war das nicht anders…..Guter Rat ! Erst „Denken“ dann schreiben und nicht noch aus Unwissenheit andere beleidigen.

  31. Avatar
    Dieses Bild erinnert irgendwie an Josef Blösche am

    Allein das Bild sagt schon alles….Polizei bewaffnet und mit vollen Kampfanzug und Helm, gegen friedliebende Bürger die nur ihr Grundrecht wahrnehmen. Leben wir wirklich noch in einer Demokratie….

  32. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wenn die Polizei die Menschen, mit mutwilligen und willkürlichen Absperrungen zusammen zwingen und zwängen, wie sollen da die Leute … dann den Abstand einhalten !?

    Das Regime ist verrückt !!!!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel