Zu kritisch: Amazon verbannt „Lockdown“ aus seinem Sortiment

0

Amazon hat wieder einmal ein kritisches und hochbrisantes Enthüllungswerk zum Thema Corona aus seinem Sortiment geschmissen. Offenbar sollen unbequeme Wahrheiten zur Pandemie und zur Lockdown-Politik aus der öffentlichen Debatte verschwinden.

Der Online-Versandhändler Amazon hat Enthüllungswerk Lockdown von Michael Morris aus seinem Sortiment verbannt. Wie der Autor mitteilt, „stand die deutsche Fassung des Buches bei 513 Kunden-Rezensionen (…) mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,5 von 5 Sternen“. Die Löschung betrifft sowohl die deutsche als auch die englische Version. „Wenn man weiß, dass Amazon der größte Buchhändler der Welt ist und den nordamerikanischen Markt dominiert, dann ist das fast ein Monopol auf englischsprachige Literatur. Damit ist die Streichung eines Buches bei Amazon mit dem zu vergleichen, was früher Bücherverbrennungen waren: ein Mittel der Meinungs-Manipulation, das zuletzt in den 1930er-Jahren sehr beliebt war“, so Morris.

In Lockdown zeigt Morris, dass Corona nicht die Ursache, sondern nur der willkommene Auslöser für das bislang größte Experiment zur Umgestaltung der Welt im Sinne des Great Reset war. Die erschreckende These des Autors: Der vermutlich umfangreichste und folgenschwerste System- und Finanzcrash aller Zeiten war von langer Hand vorbereitet und soll eine Rückkehr zur alten Normalität unmöglich machen.

Der Autor legt dies in Lockdown anhand von Dokumenten und Belegen dar, die von der Mainstream-Presse weitgehend verschwiegen werden. Wie kann man die Nutzung von Bargeld abschaffen, ohne Widerstand aus der Bevölkerung zu erzeugen? Wie kann man eine Hyperinflation erzeugen, alles Geld von unten nach oben umverteilen und eine neue Währung einführen? Dafür bräuchte es ein Ereignis, das so einschüchternd wirkt, dass die Menschen freiwillig auf ihre verfassungsmäßig garantierten Rechte verzichten und alle bisherigen Überzeugungen, Gewohnheiten und Ideale aufgeben. Dafür bräuchte es einen unsichtbaren Feind – und der ist mit Corona nun gekommen.

In Lockdown werden aber auch die Profiteure der Corona-Krise genannt. Jeff Bezos und Amazon gehören dazu. Damit wird klar, warum der international operierende Großkonzern mit seiner Quasi-Monopolstellung versucht, das Buch aus der Öffentlichkeit zu verbannen. Selbstverständlich erhalten Sie Lockdown weiterhin in unserem Online-Shop. Wir beteiligen uns selbstverständlich nicht am Boykott. Im Gegenteil: Wir geben Dissidenten eine Stimme! Lockdown von Michael Morris können Sie hier bestellen.

Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis Amazon auch Morris‘ Fortsetzung Lockdown 2 aus seinem Angebot schmeißt. Schließlich ist der zweite Teil noch deutlicher, noch noch entlarvender, noch ungemütlicher für die Herrschenden. In dem Buch legt Michael Morris dar, dass der Great Reset zur Umgestaltung der Welt bereits begonnen hat – und er legt schonungslos offen, was wir nun zu erwarten haben.

Der Autor ist sich sicher: Lockdowns lösen keine Probleme, sie verschlimmern sie nur. Doch genau das ist auch der Plan. Masken sind kein Schutz vor Ansteckung, sondern ein Symbol für Unterwerfung. Erdacht wurde dieses Planspiel mit dem Titel „Operation Dark Winter“ bereits 2001. In Lockdown 2 wird nachgezeichnet, wie Regierungen und Vertreter der Pandemie-Industrie dann zwei Jahrzehnte lang regelmäßig ein Planungs-Szenario durchspielten, in das von Anfang an wichtige Pressevertreter mit eingebunden waren.

Anfang 2020 wurde im Zuge von Corona schließlich die große Zerstörung der Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur in die Wege geleitet, und im Jahr 2021 noch einmal ausgeweitet. Ein zentraler Punkt sind die neuartigen Impfungen, wie Morris in Lockdown 2 aufzeigt: Diese mRNA-Impfstoffe greifen in die Genetik der Menschen ein und sind ein wichtiger Schritt zur totalen Kontrolle der Menschheit und zur lange herbeigesehnten Verschmelzung mit der Maschine. Die Wahnideen des Transhumanismus spielen in der sogenannten Pandemie eine wichtige Rolle, auch wenn dies in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird. In Lockdown 2 wird dies klar analysiert.

Morris schreibt: „Die wenigen Menschen, die noch genügend Kraft haben, um Widerstand zu leisten und selbständig zu denken, möchte ich hiermit auffordern, diese Informationen weiterzuleiten, denn jeder sollte wissen, was hier gerade geschieht. Bücherverbrennungen waren damals keine Kleinigkeit, und sie sind es heute nicht. Die Geschichte lehrt uns, dass es nur ein kleiner Schritt ist, vom Verbrennen von Büchern – ob analog oder digital – hin zu wahren Gräueltaten.“ Diesem Appell schließen wir uns an. Lockdown 2 von Michael Morris können Sie hier bestellen.

 

Über den Autor

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel