Zitat des Tages: Zweite Amtszeit für UN-Chef Guterres

12

„Der Portugiese António Guterres wird die Vereinten Nationen für fünf weitere Jahre führen. Die UN-Vollversammlung berief den 72-Jährigen wie erwartet für eine zweite Amtszeit. Die Annahme einer entsprechenden Resolution erfolgte einstimmig.“ (NTV)

„In einer im Juli 2020 gehaltenen Rede betonte UNO-Generalsekretär Guterres nochmals die Bedeutung des Auftretens der Corona-Pandemie als des ‚entscheidenden Zeitpunkts‛ (‚pivotal moment‛) zur radikalen und nochmals beschleunigten Umsetzung der Nachhaltigkeitsagenda. Durch die ‚kritische Beteiligung von Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Stiftungen, Wissenschaft, örtlichen Autoritäten, Städten und regionalen Verwaltungen‛ würden ‚die notwendigen Mechanismen‛ entstehen, ‚die nötig sind, damit die globale Herrschaft dort tätig werden kann, wo sie gebraucht wird‛.“ (COMPACT-Aktuell Corona-Lügen)

Über den Autor

12 Kommentare

  1. Dieser ominösen UN fehlt jede Legimation – unser Geld zum Fenster raus zu werfen. In Afrika muss die ein Frau ein Kind Doktrin durchgesetzt werden – allein das kann eine Kathastrophe der Menschheit abwenden.

  2. Zitat: "Die Annahme einer entsprechenden Resolution erfolgte einstimmig.“
    Ist in kommunistischen Systemen generell so. Da gibt es keinen mehr, der vor den Toren wartet.

  3. Na jetzt nicht gleich wieder auf dem „Laden“ herumhacken!

    Persönlich finde ich die Resolution 2546 verabschiedet auf der 8763. Sitzung des Sicherheitsrats
    am 2. Oktober 2020 interessant:

    „… die Notwendigkeit bekräftigend, der immer noch starken Zunahme der Migranten- schleusung und des Menschenhandels im Mittelmeer vor der Küste Libyens und der damit verbundenen Gefährdung von Menschenleben ein Ende zu setzen, und zu diesem konkreten Zweck tätig werdend nach Kapitel VII der Charta der Vereinten Nationen,
    1. verurteilt alle Handlungen zum Zweck der Migrantenschleusung und des Men- schenhandels in, durch und aus dem Hoheitsgebiet Libyens und vor seiner Küste, die den Stabilisierungsprozess in Libyen weiter untergraben und Hunderttausende Menschenleben gefährden …“

    Na da kann man aber nicht sagen, dass die UN nichts für die EU erledigt. Das Geschriebene muss nur noch umgesetzt werden!

    • INNERLICH_GEKÜNDIGT am

      Na die EKD und andere organisierte Banden steigen doch sofort in die vom Kirchensteuerbeklopptenzahler und Beklopptensteuerzahler finanzierten "Rettungsschiffe" und importieren so viel "Schutzsuchendenmaterial" wie sie können und wir durchfüttern müssen, und das selbst ganz ohne RACKETEN-Antrieb! Hier kann man nur noch eines raten: So schnell weg wie möglich, und möglichst auch so weit raus aus dieser EU-DSSR wie möglich!

      • Entschuldigung Herr Kollege,

        Aber ich wollte nur einen Schimmer von Hoffnung verbreiten. Da ich aber auch ungern ein Realist bin, habe ich schon geschrieben „ Das Geschriebene muss nur noch umgesetzt werden!“

        Also so ein Illusionist bin ich leider auch nicht, um zu wissen, dass zwischen Theorie und Praxis noch mal eine Distanz von ca. einer Erdbreite liegt.

  4. HEINRICH WILHELM am

    Der ganze UN-Quatsch gehört fortgeworfen. Genauso, wie die NGO EU. Bringt alles den Völkern nur schieres Unglück. Doch dieser Guterres scheint seinen Auftraggebern als Handspielpuppe zu wichtig, als das man ihn in der Puppenkiste verschwinden ließe. Sieht aber schon ziemlich ausgelaugt aus, der Chairman von der Chair-Gang.
    Die Steigerung: Der Grüßaugust im Bellevue hält sich selbst für dermaßen unverzichtbar, als dass er von seinem Amte lassen könnte.

  5. Die UN ist eine Kaspertruppe von der USA Gnaden, die in den USA sitzt (damit man sie besser kontrollieren und notfalls disziplinieren kann), die aber möglichst von allen anderen finanziert wird. Sie hat im Interesse der USA zu handeln und wenn sie es mal nicht tut, dann scheren sich die USA einen Dreck um deren Entschlüsse. Das gilt natülich auch für alle UN-Gründungen und ihr nahen Organisationen, incl. WHO!
    Beim Völkerbund waren die USA noch so ehrlich, seine Gründung zwar angeregt aber nie selber beigetreten zu sein.
    Die Leitung dieses Gremiums funktioniert nach dem Vorbild eines kommunistischen Zentralkommitees. Leute werden intern für ihre Funktionen ernannt – unter Berücksichtigung geheimer Quotenregelungen. Wer das bestimmt, kommt vielleicht in 100, 500 oder 1000 Jahren nicht raus! So sind das selten bis garnicht US-Bürger – abe glaube bloß nicht, die Puppenspieler in diesem Marionerrentheater seien Andere als UA-Amerikaner! Also interessiert die Puppe eher weniger.
    Mit dem Untergang des Weströmischen Reiches war dessen Vorherrschaft vorbei, aber auch die PaxRomana! Damals war es aber ehrlicher!

  6. In dessen Lebenslauf fehlt die Verstrickung in den Casa-Pia-Kinderschänderskandal (sogenannte "Eliten" bedienten sich im gleichnamigen Kinderheim über Jahrzehnte für Pädokriminelle. Besonders involviert: Die Sozialistische Partei PS, Schwesterpartei der SPD) – Guterres mußte darüber als Regierungschef zurücktreten. 2001 war das.
    Die kriminellsten und korruptesten ihrer Länder sammeln sich in globalistischen Vereinigungen wie der EU oder hier der UNO.
    Die einstimmige Akklamation für einen Päderasten (oder jedenfalls mit Pädokriminellen Verstrickten) sagt alles über dieses Gremium aus!

    Solche Leute gehören weg vom Fenster auf Lebenszeit!

      • Nero Redivivus am

        "Akklamation enstimmig"?
        Da war dann auch "unsere" Maas-Marionette dabei!

      • Querdenker der echte am

        Ein altes Sprichwort, aus Jahrzehnte langer Erfahrung lautet:
        "Die größten Gauner gibt die besten Polizisten!!!"
        Wer wollte da widersprechen???

      • jeder hasst die Antifa am

        Diese Schlepperorganisation besteht nur aus Halunken Krimminellen ,Kinderschändern das merkt man an ihren Beschl0ssen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel