„Die kanadischen Trucker tun bei Weitem mehr für die Verteidigung der amerikanischen Freiheit als unsere eigenen politischen Anführer. (…) Wir wollen, dass diese großartigen kanadischen Trucker wissen, dass wir den ganzen Weg mit ihnen gehen.“ (Donald Trump bei einer Ansprache im texanischen Conroe, Welt)

    „Ich liebe die Meinungsfreiheit. Niemand liebt die mehr als ich. Niemand. Ich meine, wer macht davon mehr Gebrauch als ich?“ (Donald Trump, COMPACT Das große Trump-Paket)

    20 Kommentare

    1. Es ist allen Faschisten gemein ob links rechts oder Okofaschis a) die Meinung Anderer nicht zu dulden b) Macht über mgl. alle Bürger zu erlangen c) die Bürger zur Machtsicherung zu unterdrücken und auszuforschen und zu überwachen. Das ist wie bei Religionen auch. Bei den Christlichen die Beichte. Donald weiss das. Und die Bürger auch – die meiden das sobald die das merken.

    2. Der Überläufer an

      Trump hat viele Meinungen. U.a.a., dass impfen wichtig sei und dass die Impfung wirkt. Er selber kokettiert mit seiner Boosterung (trägt diese wie eine Monstranz vor sich her). Er kritisiert andere Politiker, die ihre Impfung (aus politischem Kalkül heraus) nicht öffentlich machen. „Weil sie feige sind.“

      Trump:
      „Nein, die Impfung wirkt“
      „Es sind die Ungeimpften, die schwer krank werden und im Krankenhaus landen.“

      Könnte es sich bei Trump um einen lupenreinen Opportunisten handeln?

      • @über: ob er ein Lupenreiner ist, kann ich nicht beurteilen! Lieber die Meinung nach den Bedarfen des Volkes ausrichten, als das Volk passend zur eigenen Meinung zu „prügeln“. Das könnte Hern T. wohltuend vom Grünen unterscheiden!

        • Der Überläufer an

          @Gutmensch.
          Die alles entscheidende Frage ist: Tut er das wirklich?

          Prinzipiell spricht nichts dagegen, den Opportunismus zu reiten. Dazu sollte man allerdings der schlauste Kerl im Raum sein.

          Am Beispiel Trump erklärt: Montags verkündet er wie toll, wichtig und sicher die Impfung ist. Dadurch konterkariert er sämtliche Argumente (Gesundheitliche bedenken, etc.) aller bewusst Ungeimpften. Nachdem er alle anderen Argumente in die Tonne getreten hat (er selber kann ja nie wieder glaubwürdige Bedenken gegen die Coronaimpfung anmelden) verkündet er am Dienstag SEIN Super-Argument, den amerikanischen Patriotismus, Zwangsimpfung sei unamerikanisch.

          Ich bezweifle massivst, dass "amerikanische Patrioten" und auch deutsche trumpjubelnde Querdenker (die haben gleich NULL von Trumps Argumentenaustausch), die schlausten Kerle im Raum sind.

    3. Trump hat wenigstens die Realität vor Augen, er hätte weiter Präsident bleiben sollen, weil Biden ja gleich wieder bei dem Ukraine-Konflikt herumgiftet mit der NATO. mfg

    4. Die Amerikaner haben Trump, Abbott, DeSantis, Noem und viele Andere als Alternative zu alten dementen weißen Männern. Hier ging eine zitternde alte weiße Frau und was kam sollte bekannt sein. Wir haben nun die Anna, Sarah, Ricarda und den wire-Olaf, den Robärt und viel Diverses. Die ganze Welt beneidet uns um dieses Personal. Den Trump mag der Deutsche nicht, weil der ist Nazi und Alt und Weiß und Mann. Da freut es uns doch, dass eine schwarze junge Dame, die aktuell das Sprechen übt, zur Nachwuchshoffnung vom Grünen aufgestiegen ist. Ganz vorn ist inzwischen die liebreizende Ricarda angekommen. Eine „Wuchtbrumme“, die gleich die Herzen aller Grün:-*innen erobert hat. Ich bin begeistert, dass in Deutschland jedes, auch ohne Qualifikation, höchste Ämter besetzen kann. Bedingungsloses Grundeinkommen? Geschenkt! Für jeden Menschen ohne berufliche Qualifikation, aber mit queerer Grundeinstellung einen Platz im bunten Tag. Der Trump mag renitente Trucker, die Ricarda vegane Küche und Lastenfahrräder. Ich mag es das Grüne und Trump ist echt Nazi!

      • Ein Parlaments-Poet soll noch hinzu kommen. Mit der "Wuchtbrumme" wurde im Vorfeld ein Tor*in / Narr*in installiert.

      • jeder hasst die Antifa an

        Bei den Grünen hat man Deutschlands Zukunft an die Spitze gewählt unter dem Motto,Schlimmer gehts Immer ,eine Mac Donalds Queen und ein Scharia Fan als Vorsitzende einer Klasse von Hilfsschülern

      • @Gutmensch
        Vortrefflicher Kommentar!
        Ein Lastenfahrrad braucht die üppige Ricarda auch. Und zwar eins mit verstärktem Rahmen.
        Soviel Grazie Liebreiz und Anmut, gepaart mit filigranem Esprit. Das ist kaum zum aushalten.
        Lasst mehr dicke Weiber um mich sein.

    5. Marques del Puerto an

      Auch im Schlafmichelland Nr.1 werden die Menschen so langsam wach.Die Anzahl der Corona-Demonstranten nimmt auch in Deutschland weiter zu. Viele jetzt schon Tappezierte…ääh… Gentherapie dämmert es, dass es hierbei schon lange nicht mehr um die Eindämmung von Corona geht
      Die neue Weltordnung soll seinen Lauf nehmen, koste es am Ende was es wolle .Das wiederkehrende Grundmuster der Politdarsteller seit zwei Jahren zeichnet sich durch eine immer wiederkehrende Eskalation hin zum anfangs Unvorstellbaren aus: Zuerst werden Befürchtungen und Sorgen vor dystopischen, autoritären Staatsmaßnahmen dementiert und werden jene zu bösartigen Verschwörungstheoretikern, Schwurblern , Nazis und Reichsdeutschen erklärt.
      Der oberste Volksverräter der bunten Republik, der blinde Bundesadler , Frank-Walter Steinbeißer, sorgte mit seinem unterirdischen Salbadern gegen die Demonstranten schon eifrig dafür, dass ein härteres Durchgreifen gegen die groteskerweise zu Extremisten und Staatsfeinden gestempelten Protestbürger in den gesellschaftlichen Eliten als notwendige, scheinbar „robuste” Antwort der „wehrhaften Demokratie” verstanden wird umd diese zu verteidigen.

      • Marques del Puerto an

        Seine unsägliche Äußerung, „der Spaziergang hat seine Unschuld verloren”, zeugt nicht nur von kaltschnäuzigem Zynismus sondern auch von grenzenloser, abgehobener Dummheit. Schließlich war es die Politik, die durch Demonstrationsverbote die Menschen zum Ausweichen auf eine (noch) erlaubte Fortbewegungsform im öffentlichen Raum zwang.
        Um diesen Spaziergängen nun endlich pflichtbewusst entgegen treten zu können, werden für die Bundespolizei sowie auch in den Ländern, derzeit nervös Großaufträge für gepanzerte Einsatzfahrzeuge geordert.
        Dabei spielt Geld spielt keine Rolle mehr , um die jahrelang vernachlässigten und unterbesetzten Ordnungshüter materiell aufzurüsten, weil es diesmal ja nicht um den Schutz der Bürger, sondern um den Schutz (VOR) den Bürgern geht ! Seit Beginn der Querdenker-Demos wurden hier die Prioritäten deutlich neu gesetzt.
        Auch geringfügig, qualifizierte Bewerber , dürfen sich demnach bald Beamte nennen. Scheinbar ist dabei nur eines wichtig, der Schlagstock und Dienstwaffe müssen locker sitzen gegen die richtigen Personen. Linksradikale Krawallmacher, migrantische Plünderer der „Party-und Eventszene“, Fach und Ortskräfte , oder im Vorgehen gegen kriminelle Großfamilien haben selbstverständlich in Deutschland weiterhin Narrenfreiheit.

        • Marques del Puerto an

          Es dürfte also nur noch ein Frage der Zeit sein, wenn Kopfschüsse für Spaziergänger und Regierungskritiker von der Staatsmacht eine Legitimation erhalten, frei nach dem Motto, nur ein toter Spaziergänger ist ein guter Spaziergänger.
          Ob es für jeden Treffer einen Tag Sonderurlaub für Polizei und bunte Wehr gibt, wurde noch nicht ganz geklärt, aber denkbar ist es.
          Es lebe die Deutsche Demokratische Republik- Hurra….

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

      • jeder hasst die Antifa an

        Und sowas wie der Fan von Faule Eier Fischgestank wird von den Trotteln als neuer Bundesgrüßaugust wiedergewählt.

        • @ Marques del Puerto – Wieder ein guter Beitrag!
          Es macht sich Bunkermentalität bei den Regierungsverantwortlichen breit. Die Polizei wird, ganz nach dem Vorbild diktatorischer Staaten, zur paramilitärischen Truppe umgebaut und entsprechend aufgerüstet. Irgendwie muss dem renitenten Anteil der Bevölkerung doch bei zu kommen sein. Wenn es sein muss, mit finalem Rettungsschuss. Unser Bundesuhu unterstützt "robuste Antworten".
          Ganz Bundespräsident aller Deutschen. Dieser bräsige, an maßloser Selbstüberschätzung leidende Grüß-August.
          Aber auch der rot-grün-bunte Gutmenschenmob, der sich sonst um jede sich als Opfer gerierende, noch so bizzare Transns-Funz-Cis- Minderheit, hingebungsvioll kümmert, begrüsst härtere Gangarten gegen die gefährlichen Impfverweigerer.
          Deutschland 2022 , ein Land im Niedergang, in jeder Hinsicht.
          Doch: Jetzt erst recht. Widerstand! Aufgeben ist keine Option!!!

        • Marques del Puerto an

          @DeSoon,
          dito, auch ein sehr schöner Beitrag.
          Mein Motto ist, den Wahnsinn mit Wahnsinn zu bekämpfen ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

      • Trump ist geimpft.

        COMPACT: Die Schallplatte hat langsam einen Sprung. Er ist GEGEN eine Impfpflicht, die er “unamerikanisch” findet.

        • Einspruch.

          Davon ausgehend, dass es kein richtiges Leben im falschen gibt.

          Jeder der sich impfen lässt und das (sogar medienwirksam) nach außen trägt, ist von sich und seiner Entscheidung 100% überzeugt (Darf er auch!). "Ich bin geimpft" heißt übersetzt, Ich bin schlauer, klüger, besser als Ungeimpfte. Aus der Selbtserhöhung heraus anderen ein Recht auf Dummheit einräumen (gnädig sein) ist meiner Ansicht nach verzichtbar, dieser "Strohalm" lohnt nicht.

          (böde Zwickmühle, ich weiß.)

        • HERBERT WEISS an

          Ich kenne mehrere Geömpfte, die meinen, das solle jeder für sich entscheiden. Schickt meine Möchte-Gern-Nanny zum Kloputzen!

    6. Hoffentlich werden die Amis und Kanadier so richtig wach, damit die deutschen Gutmenschen die offenbar nötige wachmachende Ohrfeige bekommen. Offenbar geht es nicht mehr ohne fremde Hilfe – leider.