Zitat des Tages – Trump: Impfpflicht ist „unamerikanisch“

33

„Impfungen vorzuschreiben sei ‚einfach unamerikanisch‘, schrieb Ex-Präsident Trump am Freitag in einer E-Mail an Unterstützer. Die Linken wollten alles kontrollieren: ‚Zuerst wollten sie Masken vorschreiben, und jetzt schreiben sie Impfungen vor – können Sie das glauben?‘ Trump schrieb, Biden kümmere sich ‚nicht um Sie oder Ihre Freiheiten‘.“ (Welt)

„Das Corona-Regime zieht die Zügel an: Impflinge werden belohnt, Ungeimpfte zu gesellschaftlichen Parias. Der Weg in den Apartheidstaat ist vorgezeichnet.“ (COMPACT 9/2021)

Über den Autor

33 Kommentare

  1. HEINRICH WILHELM am

    Da hat der Trump natürlich recht.
    Allen religiösen Eiferern, Fanatikern, "Sendungsbewussten", Merkelschleimern, Blockwarten, Gründebilen und Überläufern zum Trotz.

  2. alter weiser weißer Mann am

    Das absurde, rechtswidrige Treiben rund um die COVID-19-Impfstoffe einen neuen, tragischen Höhepunkt erreicht. Eine vor Kurzem im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichte Studie ergab, dass 115 von 127 schwangeren Frauen ihre Babys unmittelbar nach Erhalt einer COVID-19-Impfung verloren. Dies entspricht einer Quote von 81,8 Prozent.

    Die Studie trägt den Titel “Preliminary Findings of mRNA COVID-19 Vaccine Safety in Pregnant Persons” und erschien im renommierten New England Journal of Medicine. Die Ergebnisse hinsichtlich der Fehlgeburten in Relation zur Schwangerschaftswoche finden sich in den Fußnoten der Studie zu Tabelle 4. Dort ist festgehalten, wie viele Frauen eine Fehlgeburt erlitten und auch in welchem Schwangerschaftsdrittel sie geimpft wurden.

    • Zitat aus dem obigen Artikel: "Among 3958 participants enrolled in the v-safe pregnancy registry, 827 had a completed pregnancy, of which 115 (13.9%) were pregnancy losses and 712 (86.1%) were live births (mostly among participants vaccinated in the third trimester)."

      Die dort aufgeführten Schwangerschaftsabbrüche werden NICHT im Zusammenhang mit der COVID- Impfung gestellt.

  3. Was dachte Trump (Zauberlehrling?) wofür man das Impfzeug braucht, was er seinerzeit reichlich und satt organisierte? Amerikas Impf-Rettung schrieb er sich sogar dick und fett auf seine Wahlkampffahnen.

    1 Mio Panzer produzieren um die Friedensbewegung zu stärken, macht in aller Regel auch nicht wirklich Sinn.

  4. alter weiser weißer Mann am

    Genozid an Ungeborenen: STIKO empfiehlt Corona-Impfung für Schwangere und Stillende

    Der Impfwahn nimmt hierzulande immer skurrilere Ausmaße an. Geimpft wird inzwischen alles, was zwei Beine hat und atmet. Nach rüstigen Senioren und kerngesunden Jugendlichen sollen laut STIKO-Empfehlung nun auch schleunigst Schwangere und Stillende an die Nadel. Dass Studien eine Fehlgeburtsrate von annähernd 82% bei schwangeren geimpften Frauen belegen, wird geflissentlich ignoriert.
    Dass eine Corona-Impfung bei Schwangeren generell mit erheblichen Risiken verbunden ist, fand die Ständige Impfkommission im Übrigen nicht erwähnenswert. Erst kürzlich erschien im renommierten “New England Journal of Medicine” eine Studie, die eine Fehlgeburtsrate von 81,8 Prozent bei geimpften schwangeren Frauen belegt. Von insgesamt 127 untersuchten Teilnehmerinnen, verloren 115 in Folge einer Corona-Impfung ihr ungeborenes Kind. Dass die STIKO ungeachtet dessen dennoch die Impfung von Schwangeren empfiehlt, verdient das Prädikat „besonders kriminell”.
    Das der Virusgauner Klabautermann das gut findet ist der Punkt auf dem "i".

    • Wenn Sie sich auf den Artikel "Preliminary Findings of mRNA Covid-19 Vaccine Safety in Pregnant Persons" im New England Journal of Medicine beziehen haben Sie offensichtlich was ganz falsch verstanden (ich werde Ihnen mal nicht bewusst eine Verzerrung der Fakten vorwerfen).
      Zitat aus dem obigen Artikel: "Preliminary findings did not show obvious safety signals among pregnant persons who received mRNA Covid-19 vaccines."

      • Verquer schießt sich mit solchen Falschbehauptungen selber raus (sofern überhaupt noch möglich/erforderlich). Stellt man es richtig, reagieren sie mit wüsten Beschimpfungen.

      • alter weiser weißer Mann am

        "Vorläufige Ergebnisse….." Betonung liegt auf VORLÄUFIG – Verstanden?

        Das ist die gleiche Masche wie schon im Genstoffbeipack angewendet
        " … wir kennen die Auswirkungen der Genveränderungen über längeren Zeitraum nicht"
        Im Klartext:
        "Du dummer Impfling bist selber schuld"

      • Offenbar kennen Sie sich nicht mit der wissenschaftlichen Arbeitsweise aus: Neue Erkenntnisse werden in der Forschung stets berücksichtigt und entsprechend wird der aktuelle Forschungsstand als vorläufig bezeichnet.

        Haben Sie denn den Artikel überhaupt gelesen? Die Anzahl der Teilnehmer*innen in Relation zu den durch die Impfung verursachten Komplikationen lässt in keiner Weise die Formulierung "Genozid an Ungeboren" zu. Eine masslose Übertreibung, die nur dazu führt, dass keiner Ihre Meinung Ernst nehmen wird…

      • @ Leonidas :Warum nicht bewußte Verzerrung der Fakten ? Die Covidioten verzerren ständig.

  5. Es geht nur um Kontrolle, denen Oben ist unsere Gesundheit scheißegal.

    Nur ein Fehler, die Bande um Soros ist nicht Links.

    • Doch, das ist sie, erwidert Professor_zh. Man hält sich zwar in diesen Kreisen für gottgleich , ist aber in höchstem Maße gottfern – und das ist der gemeinsame Nenner alles Linken!

    • Das Kapital war niemals national.
      Und auch nicht Rechts oder Links.
      Aber es ist immer oben.
      Es ist die goldene Spitze der Pyramide.

  6. Trump will den Patriotismus bedienen, was in einer Demokratie sein gutes Recht wäre. Einen Gegenentwurf zum Narrativ vermisse ich jedoch.

    Die USA haben die Menschenrechtscharta ratifiziert. Auf der Grundlage ist die Impfpflicht durch die Hintertür Amtsmißbrauch und Nötigung und in allen westlichen Ländern kriminell. Nach Sachlage wird das Individualrecht in ein Kollektivrecht umgewandelt.

    Vor allem die Journalisten weichen mit ihrer Blödstellerei die Menschenrechte auf, indem sie die Äußerungen gewisser Pandemietreiber und Weichensteller quasi als Naturgesetz hinnehmen.

    Der springende Punkt: "Arztrecht: .. Den Arzt trifft eine Schweigepflicht. Der Zugang Dritter zum Arztgeheimnis ist nur mit der Einwilligung des Patienten statthaft. .. Der Arzt darf sein Wissen nur dann preisgeben, wenn sich dadurch ernste Gefahren für Leib und Leben des Patienten oder anderer Personen abwenden lassen; eine Offenbarungspflicht besteht auch in diesen Fällen NICHT."
    Tracking-Apps, Abfragen des Impfstatus, Test-Abfragen – das ist alles illegal! Auch die Arbeitspflicht des Herrn Merz ist illegal. Man bedient die niederen Instinkte. Der Staat ist einfach unattraktiv.

    • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Ein ziemlicher Trotzstandpunkt. In Amerika ist vieles schlechter, manches aber eben auch besser als bei uns.

      • Wer wie Holt staatliche Erlaubnis für individuelle Verteidigung benötigt, sollte das tatsächlich dem Staat überlassen.

      • Da hat der Holt recht. Und auch schon das Einzige genannt, das wirklich besser ist. Und das von jemand, der ernsthaft glaubt, die Russen wären nicht in Afghanistan eingefallen.
        @:Idiotenwatch : Haste falsch verstanden. "Staatliche Erlaubnis zur Selbstverteidigung" und staatliche Erlaubnis zur Beschaffung von Mitteln zur Selbstverteidigung" ist nämlich nicht das Selbe.

    • Kannibalismus, Atheismus und Antipatriotismus sind auch unamerikanisch. Und so manches andere. Noch Fragen, Kienzle?

  7. Jefferson Davis am

    Trump war neben Jimmy Carter, der beste Präsident den die Vereinigten Staaten jemals hatten.

    • Lach ! Was hat Trump in 4 Jahren eigentlich vollbracht, außer großen Sprüchen ? Wenn schon jemand der beste Präsident ( eine schiefe Formulierung für jeden Vorsteher des US-Monsters)
      gewesen sein soll , dann Richard Nixon , denn er gab schließlich den Vietnam-Krieg auf , normalisierte die Beziehung zu China und bewirkte dadurch, daß den Russen der Appetit auf Westeuropa verging- Oder eben Joseph Biden. Der beendete den verbrecherischen Krieg gegen Afghanistan und verkündete außerdem, daß die USA künftig von der Art Imperialismus Abstand nehmen werden, die sie "Nationbuilding" nennen. Eine Sensation , die in den Medien keinerlei Widerhall fand. Auch nicht recht glaubwürdig, Biden regiert ja nicht ewig.

      • jeder hasst die Antifa am

        Wieviele Kriege hat eigentlich Trump angezettelt?? und wer hat in den USA die Wirtschaft in Schwung gebracht, der beste Präsident den die USA je hatte Trump

      • Fangen wir damit an das Trump als erster Präsident seit Jahrzehnten keinen neuen Krieg begonnen hat. Oder das islamische Länder wie z.B. Jemen Israel endlich als Staat anerkennen wollen. Ach ja, mit Rußlands und Nordkoreas Staatschefs hat er auch geredet. Warum haben Trump, anders als 4 Jahre zuvor, mehr Frauen, Latinos und Afroamerikaner gewählt. Bis zu dieser sogenannten Pandemie hätte Trumps Wiederwahl nur durch seinen Tod verhindert werden können. Amerika First. Er stand als Präsident für sein Land ein. Scheiss auf seine Eskapaden und Sprüche, die haben das Land nicht beschädigt.
        Und die Mumie Biden. Ist richtig toll was jetzt in Afghanistan abgeht.

      • alter weiser weißer Mann am

        Der Komiker Stan ist also ein Verehrer vom Prof. Dr. Allzheimer -Biden
        GLÜCKWUNSCH, ihr seit euch sehr ähnlich.

      • Trump hat den Rückzug aus Syrien befohlen, Biden den aus Afghanistan. Beide Tropfen auf den heißen Stein sind lobenswert.

      • mein gott tiffi am

        Tiffi, wieviele Kriege hat Biden angezettel (wieviele Drohnen lies Trump starten, wie hoch waren seine Militärausgaben)? Wirtschaft ohne Coro funzt generell besser, kann Biden ja nix dafür.

      • JEDER HASST DIE ANTIFA . Auf der Basis einer Trump-Anordnung hat Biden jetzt beschlossen, dass ca. 7 Millionen Menschen die vorher ein geringes Entgeld vom Staat erhielten, nichts mehr bekommen und auch in den Statistiken nicht mehr auftauchen.
        Quelle Trumpschen Erfolges: "Mehr als 40 Millionen Arbeitslose in den USA"
        https://www.tagesschau.de/wirtschaft/arbeitsmarkt-usa-corona-101.html

      • @Sachse : Bei jemandem, der es als Plus ansieht, das islamische Verräter den Staat Israel "endlich" anerkennen wollen, erübrigt sich jedes weitere Wort.

      • Trump hätte ja zu gerne Kriege angezettelt,gegen den Iran (es fehlte nicht viel), gegen Nordkorea, gegen Venezuela, Kuba u. A. Das es an Geld fehlte (er brachte ja nicht mal den Grenzzaun zu Mexico zustande) war der einzige Grund, daß er nicht konnte wie er wollte. Deutschland gehört nicht zu den USA, noch nicht gemerkt?

    • JEFFERSON der Satz ist nicht vollstaendig. Es muss heissen: Trump war der beste Präsident den die Vereinigten Staaten fuer die Belange Israels jemals hatten. So waere es richtig.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel