„Schlager-Star Tony Marshall (83, ‚Schöne Maid‘) liegt im Krankenhaus auf der Intensivstation. Corona! (…) Marshalls Manager Herbert Nold: ‚Wir wissen nicht, wo sich Tony die Infektion eingefangen hat. Er war ja zweifach geimpft und trotzdem immer vorsichtig. Tony trug stets seine Maske und hielt Abstand.‘“ (Bild)

    „Der Impfarzt muss ebenfalls zwingend über alle bislang bekannt gewordenen Impfkomplikationen aufklären. Unterlässt er dies und es kommt – trotz ordnungsgemäßer Impfung – zu einer schweren Impfkomplikation, muss der Arzt damit rechnen, dass er vom geimpften Patienten, der zuvor gesund war und jetzt krank ist, auf Schadensersatz und Schmerzensgeld verklagt wird.“ (Beate Bahner, Corona-Impfung)

    43 Kommentare

    1. @Strohmann
      Das mit den 15 Infizierten, davon 8 geimpfte ist nicht aus den
      Fingern gezogen, wie bei ihren 15 Infizierten und 2 geimpften.
      Vielmehr ist es noch krasser; Die Meldung kam aus einem
      Krankenhaus und noch schlimmer, aus der Intensivstation !
      Dass schizophrene Politiker immer schizophrene Bürger finden,
      ist mir "im besten Deutschland aller Zeiten" schon lange klar !

    2. Glaubt denn wirklich irgendjemand noch daran, dass diese Pseudoimpfung eine Wirkung hat, ausser dass sie die Doofköppe in Sicherheit wiegt und sie wieder ihre Freiheit bekommen. Freiheit ist relativ, je nachdem, von welcher Seite man das Ganze betrachtet. Das Virus sucht sich seine Opfer, und wenn es nicht das Virus tut, dann die unsterblichmachende Brühe von Big Pharma. Da geht kein Weg vorbei! Manche nennen das natürliche Auslese, andere Evolution, ich nenne das Dummheit. In jedem Fall eine Win Win Situation für alle Beteiligten!

    3. Wenn Marshall wegen Coro auf Intensivstation liegt, wäre es im Falle seines Ablebens ein waschechter Coronatod (ob trotz, mit, ohne,… Impfung ist erst mal nebensächlich, es sei denn jemand kann tatsächlich nachweisen, dass ihm ohne Impfung nichts passiert wäre. Ansonsten weiterer Punkt Team Corona.)

      frau Bahner weiß sicher nicht, dass jeder Impfling freiwillig zum Arzt ging, seinen Freien Willen schriftlich dokumentierteund dann seinen Ärmel eigenhändig hochkrempelte (mindestens aber konkludent handelte) . Da jedes Ding immer mindestens 2 Seiten hat, müsste das Klagerecht dann auch für jene Corokranke gelten, denen der Arzt vom Impfen abriet, die Aufklärung über Coro vorenthielt.
      Praktisch sowieso völliger Unsinn, oder wurde je ein Apotheker weggesperrt weil er Contergan verteilte?

        • eiche, wenn selbst du die möglichen nebenwirkungen kennst, dann war das auch dem dümmsten Impfwilligen möglich. steht alles auf dem beipackzettel. hinterher jammern gilt nicht.

    4. Schweizer Ärzte haben festgestellt, daß ein erhöhter Blutzuckerspiegel ausschlaggebend für einen schweren bis tödlichen Coronaverlauf ist. Der Mann geht durch die Klatschpresse, also sit bekannt, daß er Dialysepatient ist, also ohne diese Technik längst verstorben.
      Ob bei dieser künstlichen Blutwäsche auch Zucker entfernt wird ist mir nicht bekannt, wahrscheinlich wohl nicht, da Zucker auch der Ernährung dient. Er ist auch uralt und welche Medikamente er nimmt, ist nicht bekannt, aber stark anzunehmen das. Wahrscheinlich hat er auch kein Immunsystem mehr und kaum noch Zellen, die sich erneuern können.
      Die Impfung ist also für die wirklich Gefähdeten sinnlos; denn gegen das Altern gibt es keine!Die jungen Gesunden gefährdet die Impfung! Also besser sein lassen!

      • Frag den Lesch an

        Tun Sie sich mit Ihrem Kollegen rumpelstilz zusammen, der weiß genau, dass es an der Blutgruppe liegt.

    5. friedenseiche an

      die ersten 2 menschen die ich kenne sind nun auch nach beiden impfungen gestorben
      beide schon über 60
      beide vorerkrankungen
      beide eher vorsichtig zb maske auch im auto wenn niemand außer ihnen drinne sitzt

      also das selbe muster wie bei all den schon vorher AN und/oder MIT corona gestorbenen 43 personen

      NUR, diese beiden tauchen nun nicht auf in der todesstatistik
      die beiden sind vor ca 2 wochen verstorben
      zeit genug sie in die statistik einzuarbeiten

      was da wohl falsch läuft ????

      und nein, ich glaube nicht nur weil sie in einem anderen kreis dort im kh starben dass sie unter einer anderen statistik geführt werden, dort vor ort, denn andere von hier sind auch woanders gestorben

      ist jeden tag gruseliger in diesem land zu leben
      und bald ist hellowien
      ablenkungsmanöverzeit für die da oben

    6. Das er kein Einzelfall ist, kann man auch im RKI Wochenbericht, Seite 23, nachlesen. Also können die "Impfstoffe" nicht so sicher sein wie angegeben. Mit einer Langzeitstudie, die sonst üblich ist, hätte man das herausgefunden.

      • Das Problem mit Langzeitstudien ist, dass man dafür lange Zeit braucht. Auch Ihre Exkursion ins sonst Übliche endet spätestens an der ersten funktionsfähigen Synapse.

    7. Eilmeldung: der Tony kann nicht mehr singen, außerdem ist er ein weißer alter Mann, wo ist Sara mit dem Besen? Es gibt unerwarteten Nachwuchs, die heilige Greta, die weibliche Messias, die, die der Jugend einen Sinn im Leben gibt, hatte Ihren ersten großen Auftritt als Sängerin. Zu sehen aktuell bei RT.deutsch. Es treibt einem die Tränen des Mitgefühls in die Augen. Wie sie sich hüpfend zu den Klängen der Musik bewegt, der zornige Ausdruck in Ihrem Gesicht ist einem wunderschönen Lächeln gewichen. Wann singt die unerreichte Luisa Ihr erstes Lied? Allerdings sollte es nicht das Horst-Wessel-Lied sein, eher was Modernes, so in Richtung Gängstarap, im Duett mit der Sara!

    8. Einzelfall! Verschwörungstheorie! Es ist eine Pandemie der „Ungeimpften“. Punkt! Der Tony hat sicherlich viele Vorerkrankungen, war bei dem Arzt in Bayern, der ein Placebo verabreicht haben soll, hat sich nicht die dritte Injektion geben lassen. Die „Impfung“ schützt die Damen und Herren Spahn, Wieler, Drosten und co. Wer das in Zweifel zieht bekommt den Besen von Sara-Lee zu spüren! Wo ist sie eigentlich die bezaubernde Sara, die nach Aussage einer alten weißen Frau noch das Sprechen lernen müsse?
      Die Nachricht des gestrigen Tages, die zeigt zu was Menschen fähig sind, las ich über zwei Ärzte, die nur noch Menschen behandeln, die nicht an den Versuchen teilnehmen wollen. Die Ärztekammer prüft einen Ausschluss der Beiden. Richtig so, ab ins Lager!Einer behauptet sogar, dass die Gestochenen eine Gefahr für die Gesundheit der „Ungeimpften“ darstellen. Die beiden kommen scheinbar aus dem Wendland, da haben sich schon vor Jahrzehnten die Renitenten gesammelt. Die zukünftige Regierung mit der möglichen Innenministerin Anna oder Saskia werden das Problem sicherlich bald lösen. Und Karl der Gute soll diese sogenannten Ärzte gleich stechen mit der zehnfachen Dosis. Oder überall 2G auch auf der Straße, im Wald, in der eigenen Wohnung, im Garten außer in den Moscheen. Dann werden die Beiden sicherlich vernünftig, entweder konvertieren sie zum Islam oder verhungern.

    9. Seit Jahren ist Tony Marshall gesundheitlich schwer angegriffen. Nach einem Schlaganfall und Nierenversagen 2019 lag er im Koma, erholte sich aber wieder. Seitdem muss er dreimal in der Woche zur Dialyse. Zudem kann er wegen einem Netvenleiden nur noch im Sitzen auftreten.
      Das so jemand trotz der Impfung extrem gefährdet ist zeigt wie gefährlich Corona sein kann . Und auch wenn es nicht viele gibt die Trotz zweifacher Impfung an corona erkranken . Es bleibt eine verdammt gefährliche Krankheit und nur mit der Impfung kann man diese im Keim ersticken .

      • @Hans: meine Worte! Recht hat er der Hans! Die Teilnahme an den Menschenversuchen hilft! Das sagen auch der Bankkaufmann und der Tierarzt. Es soll noch immer Menschen geben, die sich von der Expertise einiger Virologen leiten lassen. Wo doch Milliarden an den Versuchen teilnehmen und die Masse kann sich nicht irren. Gerade in unserem Land gibt es doch wunderbare Beispiele für Massenbewegungen…..was ist eigentlich aus der jungen Dame in Österreich geworden, die im Parlament am Rednerpult zusammengebrochen ist? Es hieß, sie wäre frisch gestochen……

        • @ Gutmensch
          "was ist eigentlich aus der jungen Dame in Österreich geworden, die im Parlament am Rednerpult zusammengebrochen ist? Es hieß, sie wäre frisch gestochen……"
          1. Sie hatte nur einen Schwächeanfall. Alles gut.
          2. Keine seriöse Quelle bringt dies mir der Impfung zusammen.
          Sie sollten sich besser informieren Gutmensch

      • Sie widersprechen sich doch selbst !
        "Nur mit der Impfung kann man diese Krankheit im Keim ersticken !"
        Wie ist es, wenn bei 15 Infizierten, 8 Personen davon geimpft sind ?

        • Führt zu nichts an

          Strohmann.

          Wie ist es, wenn bei 15 Infizierten, 2 Personen davon geimpft sind ?
          Wie ist es, wenn bei 15 Infizierten, 2 geimpfte Personen davon einen milden Infektionsverlauf haben?

        • niemand auf der welt hat das killervirus gesehen bzw isoliert ! es gab nie eine übersterblichkeit u überfüllte intesivstationen. auch der pcr test kann kein virus finden. es ist eine verdoppelungsmaschine u mehr nicht. lassen sie mal ihre angstmachmaschine aus u informieren sie sich. is ja schlimm ….

        • @coco deel

          Es waren Querdenker, die Übersterblichkeit/Untersterblichkeit in die argumentative Waagschale warfen. Sie meinten mit der (schwankungsanfälligen) Sterbestatistik die Coronalüge entlarven zu können (interne Suchfunktion hilft). Wer diesen Irrweg beizeiten anmahnte, wurden pawlow-schwarmintelligent niedergemacht. Nun braucht sich niemand mehr beschweren, das Kind ist längst im Brunnen.

      • friedenseiche an

        "Das so jemand trotz der Impfung extrem gefährdet ist zeigt wie gefährlich Corona sein kann . Und auch wenn es nicht viele gibt die Trotz zweifacher Impfung an corona erkranken . Es bleibt eine verdammt gefährliche Krankheit und nur mit der Impfung kann man diese im Keim ersticken ."

        extrem
        gefährdet
        gefährlich
        erkranken
        verdammt
        gefährliche
        Krankheit
        Keim
        ersticken

        in wenigen sätzen so viel panikmache
        ich tippe sie sind ein bruder im geiste vom wirren karl den lautenspieler ?

        • Quelle angreifen, Duktus angreifen, denunzieren,… muss man nur, wenn man nicht sachlich widerlegen kann.

      • Achmed Kapulatzef an

        Ein beachtliches Bewerbungsschreiben für die Anstellung bei Voodoopriester Lauterbach.

      • Also Hans, bei „Gutmensch“ erkenne ich das es Ironie ist, aber sie meinen das Ernst. Haben Sie schon den Twitter Eintrag von Lauterbach gelesen, das die Impfung KEINE Nebenwirkungen hat? Finden Sie nicht auch wenn es mehr als 100 Tote durch die Impfung gibt, das man diesen Impfstoff wie Astra Zenica einstellen muss? Oder sind sie für die Impfung auch wenn es mehr Menschenleben kostet als die Krankheit?

        • Weißer Ritter., NIEMAND auf diesem Erdball ist für eine Impfung , die mehr Tote verursacht , als die Krankheit, gegen die sie wirken soll. Eine solche Impfung fände nicht statt.

      • In diesem gesundheitlichen Zustand hilft wohl weder eine Impfung
        noch keine Impfung. Zumindest zeigt es, dass Impfung nicht in jedem
        Fall nützen.
        Die jahrelange Panikmache und Pro-Impfpropaganda scheint wohl bei
        einigen Leuten jeden Ansatz von selbständigen Denken im Keim zu ersticken.

        Totkranken Menschen (Versuchskarnickel?) vorzugaukeln sie könnten mit einer
        Spritze vielleicht ein paar Tage oder Wochen länger leben zu können, ist doch
        schon makaber, wenn nicht gar kriminell.
        Ich empfehle das Märchen vom Gevatter Tod der Gebrüder Grimm zu lesen.

        • Narrenschreck an

          Impfphobiker welche den Panikmacher-Humbug aus dem Netz wiederkäuen, denken also "selbstständig", ja ? jedenfalls falsch.

        • Wenn Impfungen nicht in jedem Fall nützen, dann generell aber schon, bzw. keine dann gar nicht, was natürlich viel besser wäre, denn gar nichts ist besser als wenig.

      • Richtig Leo.
        Gilt dann in logischer Konsequenz aber auch für Influenza, MRSA,… und alles andere was tödlich enden kann. Ansonsten bitte das Alleinstellungsmerkmal von Coro rausarbeiten.

        • Hm, habe nie gehört, daß Influenza zu Lungenversagen führt. Aber Genaueres mußt Du bei Ärzten erfragen. Mir genügt es, daß man wegen Influenza es noch nie für nötig hielt , die ganze Welt kopfstehen zu lassen.

    10. "… muss der Arzt damit rechnen, dass er vom geimpften Patienten, der zuvor gesund war und jetzt krank ist, auf Schadensersatz und Schmerzensgeld verklagt wird.“ (Beate Bahner, Corona-Impfung)"

      In diesem Fall – Tony Marschall, 83 – wohl eher nicht mehr. Der ‘Heute-hau’n-wir-auf-die-Pauke’-Barde verläßt das Krankenhaus wohl eher durch einen anderen Ausgang…

      • @ Otto

        Die "Meinung " einer einzelnen Rechtsanwältin dürfte wohl kaum rechtssicher sein …

        • @ Hans Grhass

          Jawoll! Eine Meinung ist nur eine Meinung und kein Urteil.
          Deshalb braucht eine Meinung nicht "rechtssicher" sein.
          Auf dem Papier gibt es noch die Meinungsfreiheit.
          Ähnlich ist es bei der Verbreitung von Lügen durch die
          Medien und Regierenden beispielshalber. Die müssen auch
          nicht rechtssicher sein. (Medien können ihre Meinung oder
          Behauptung widerrufen bzw. dementieren und gut ist’s.)
          Es braucht nur einige Einfältige, die diese Lügen glauben
          und schon haben sie ihren Zweck erfüllt.

          Auch wenn einige Ottos daran denken sollten ihren Impfdoktor
          zu verklagen, nur weil sie der Meinung sind durch die Impfung
          krank geworden zu sein, so wird, mangels Beweisen, es wohl nie
          zu einer Verurteilung kommen.
          Eine einzelne Meinung ist halt nicht rechtlich relevant

      • Narrenschreck an

        Jeder muß immer damit rechnen, daß er von einem Narren verklagt wird, weil niemand voraussehen kann, was Narren tun werden. Ob eine solche Klage Erfolg haben kann, steht auf einem ganz anderen Blatt. Wer ein zugelassenes , indiziertes Medikament oder Impfstoff verbreicht handelt nicht fahrlässig . Verwirklicht sich ein unvermeidbares Restrisiko, fehlt es als am Verschulden ,deshalb keine Haftung. Eine RAin muß das wissen, ist kleines 1×1. Warum also erzählt sie sowas ?

        • @fool: es handelt sich bei den Flüssigkeiten nicht um Impfstoffe. Außerdem besitzen diese eine Notfallzulassung!, wobei schon hier die Frage aufploppt, welcher Notfall? Es handelt sich hier um die Versuche an Menschen, 2023 soll es meines Wissens die Auswertung geben. Außerdem sollte nicht verschwiegen werden, dass es bisher noch keine MRNA Impfstoffe gibt, die erfolgreich bei Menschen eingesetzt wurden, im Gegensatz zu nützlichen Impfstoffen mit überschaubaren Nebenwirkungen. Dementsprechend gibt es noch keine wirklichen Ergebnisse wir schädlich diese Brühen eigentlich sind. Sollte sich herausstellen, dass Mediziner und Politiker „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ ausgeübt haben sollten, dann werden wir sehen wie es mit der Haftung aussieht.

        • Dem Gutmensch hat noch niemand gesagt, dass es nicht nur einen Impfstoff auf dem Markt gibt und nicht nur MRNA.

          Problematisch ist natürlich, dass manche Impfstoffe hier nicht zugelassen sind. Bin sehr gespannt, wie die EU/Deutschland mit Chinesen, Russen, SpuntnikV-Ungarn, … umgeht. Theoretisch gelten die als Ungeimpfte (wie Deutsche, die sich im Ausland damit impfen lassen), alles andere wäre Besserstellung kontra GG.

          Soki hilf.

        • Achmed Kapulatzef an

          @ Narr(enschreck)
          Sie verwechseln eine reguläre Zulassung (für keinen dieser Impfstoffe gibt es bis heute eine reguläre Zulassung, alle Notzulassungen laufen am 31.12.2021 aus, aus diesem Grund , schnell weg mit dem Dreck) mit einer Notzulassung, kundig machen.

        • Wäre das Zeug, was der absondert, nicht gemeingefährlich, müsste man den Gutmenschen bedauern, den hat´s schwer erwischt.

          @ Tafel : "gilt" ( = Fiktion ) geht hier nicht. Entweder ist jemand medizinisch wirksam geimpft oder er ist es nicht , fertig. Habe noch nie gehört, daß jemandem der im Ausland mit Sinovac oder Sputnik gespritzt wurde, in der BRD entgegengehalten wurde , er wäre "ungeimpft".
          Staatlicherseits eine dokumentierte Impfe nicht anzuerkennen, wäre m .E. rechtwidrig.

        • @alterangelnderGrieche: entnehme ich Ihrem geschriebenen Wort so etwas wie Mitgefühl? Ist dieses dem hohen Alter geschuldet? Wird er altersmilde und bietet seine Hilfe an? Welch eine Wandlung! Wo er doch das Provozieren so liebt. Andere gerne „an die Wand schreiben möchte“. Allerdings frage ich mich wer oder was mich erwischt hat? Die Familie weiß auch keine Antwort. Er muß mich nicht bedauern, möge er es für seine Nächsten aufbewahren. Schön, dass wir ihn in unserer Runde haben und er den Schierlingsbecher noch nicht geleert….

    11. Gerade im TV Videotext gelesen.
      Ein Handballspiel wurde abgebrochen, weil ein
      Zuschauer umgefallen ist. Da in der Halle, glaube ich mit Sicherheit das dieser Zuschauer geimpft war!
      Die vielen "Impfdurchbrüche" können die Lumpen nicht mehr verstecken.

      • War das nicht gerade im österreichischen Parlament, daß irgendeine geimpfte Parlamentarierin coram publico umgekippt ist … nach ihrer Impfung??

        • @otto: daran dachte ich auch, nachdem ich die Einlassung vom Hans, dem Gestochenen las. Lebt sie noch? Was ist die offizielle Leseart Ihres Zusammenbruchs? Hat der Herr Kickl sie mit dem bösen Blick auf den Boden gelegt? Hatte sie zu wenig an Schlaf? Ist sie in der falschen Partei? Fragen über Fragen, möge sie bald wieder auf die Beine kommen. Gibt es eigentlich ein Gegenmittel gegen die Brühen, die sie Impfung nennen?