Zitat des Tages: Spahn kündigt Lockerungen für Geimpfte an

37

„Wer geimpft ist, kann ohne weiteren Test ins Geschäft oder zum Friseur.“ (Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Bild am Sonntag)

„Würden in Zukunft der Besuch von Veranstaltungen, die Urlaubsreise oder das Betreten des Wahllokals davon abhängen, dass man sich vorher hat impfen lassen, wäre der Begriff der ‚Freiwilligkeit‘ arg strapaziert.“ (COMPACT-Aktuell Corona-Lügen)

Über den Autor

37 Kommentare

  1. Wenn die "Risikogruppen" geimpft sind, sind sie nicht mehr gefährdet! Das gilt für Alte, chronisch Kranke und für solche mit einem BMI von über 30! Bei allen Anderen ist ein schwerer Coronaverlauf seltener als die Impzwischenfälle! Es ist also eher kontraproduktiv wenn man Leute unter 40 Jahren, gar Kinder und Jugendliche impft!
    Typisch ist für westliche Pharmakonzerne, daß sie sich die Grenzwerte zu ihren (Umsatz-)Gunsten anpassen! Das hat bei Cholesterin vor etwa 35Jahren für Wirbel gesorgt! Deswegen sind sie ständig damit beschäftigt, auch Jüngere als gefährdet zu definieren und Panik zu erzeugen!
    Es reicht, wenn alle "Risiker" – ohne diese Gruppe ständig zu vergrößern! – , die es wollen, geimpft sind! Denn dann können die ja nicht mehr angesteckt werden. Das bekommt man auch schneller dadurch indem man keine Jüngeren – z.B. in Pflegeberufen – zwingt, sich impfen zu lassen, was allenfalls gefährlich für sie ist! Für die Wirtschaft dürfte es eher uninteressant sein, wenn nur Transferleistungsempfänger ihre Freiheit zurückbekommen! Das war noch nie die umsatzstärkste Gruppe – schon weil die weniger Geld haben und eher ihres erhalten wollen als sich für Neues interessieren. Die Werbung hat sich seit Einführung immer an Personen zwischen 18 und 49 orientiert, seit "Corona" gibt es fast nur noch Werbung für Gesundheitsartikel – auch zum Kotzen!

    • 2. Das sieht aber anders aus, wenn das Hauptziel die Unfruchtbarmachung zwecks Bevölkerungsreduktion und der Reset ist!
      Dafür ist es nämlich unsinnig, hauptsächlich die Leute zur Impfung zu bringen, die sowieso keine Kinder (mehr) bekommen und für die Wirtschaft ohnehin wenig Interesse haben, solange ihre Transferleistungszahlungen laufen.
      Außerdem ist es die Freiheit eines Jeden, sich für sich selber individuell entscheiden zu dürfen, was ihm für seine Person richtig ist: Impfen oder Corona kriegen! Ohne zu einer Variante gezwungen zu werden, auch nicht indirekt, durch die Hintertür!

  2. Corona ist ein Verbrechen ! am

    Die Verfechter des Großkapitals und ihre Politiker Marionetten, lassen jährlich weltweit Kinder verhungern Obdachlose erfrieren und überfallen im Namen der Demokratie andere Länder und töten dort tausende von Menschen mit ihren Waffen und Bomben. Und jetzt wollen diese Plutokraten sich als Retter der Menschheit aufspielen, unvorstellbar dieses Horror Corona Märchen….

  3. Trollt euch am

    Ist doch klar, daß die Schaar der kleinen Politunternehmer, die auf dem dem Unmut, den die Einschränkungen durch Corona zwangsläufig verursachen, ihr kommerzielles Süppchen kochen, gegen das Impfen agitieren müssen. Denn wenn genügend geimpft sind, dann verschwindet das Virus und mit ihm die "Diktatur". Und wo nehmen dann die Kleinunternehmer das Brennmaterial her, um ihre Kundschaft zu befeuern?

    • Archangela am

      Das Virus wird nicht verschwinden, es wird mutieren und wenn es nach dem Willen der großen Politunternehmer geht, wird jedes halbe Jahr eine neue Impfwelle verkauft.

      Corona ist nicht zu bekämpfen, es ist eine große Geldumverteilungsmaschine.

  4. DepecheMode am

    Die Pharma-Industrie u. NGOs wollen verdienen!

    Und die durch sie eingesetzten Polit-Gangster von CDU, SPD bis Grüne wollen es ebenfalls. Abmachungen sind eben Abmachungen. Spahn u. Co. werden bezahlt, also müssen sie auch liefern.

    Eine indirekte Impfpflicht erscheint da sehr sinnvoll! Die Nebenwirkungen sind unwichtig!

  5. Erpressung und Menschenverachtung durch einen demokratischen kinderfeindlichen Minister …

    • Kinderfeindlich war man in D. schon seit den 1960er Jahren! Unser Oma konnte ein Lied davon singen! Die Vermännlichung der Frauen, die Abschaffung der Hausfrau, die Änderung des Ehe- und Scheidungsrechts war die nächste Stufe – der "Pillenknick" setzte 1971 ein!
      Das schuf Platz für noch mehr Zuwanderung – der nächsten Stufe und die geburtenstarken Jahrgänge bekamen selber kaum noch Nachwuchs.
      Mit den aktuellen Maßnahmen könnte man die ethnisch Deutschen bis 2080 zum Aussterben bringen. Die gibt es dann nur noch in Auswandererenklaven, wie bedrohte Tierarten in Zoos.
      Die Völker, die es nötig hätten, vermehren sich dagegen lustig weiter.
      Und mit der "Reformation", den "Erfindern" des Kommunismus und letztendlich ist auch der "Erfinder" des Resets wohl Deutscher – ist es nachvollziehbar gehaßt zu werden.

  6. Otto Nagel am

    Willkommen in der Großen Volksrepublik ! Wohlverhalten gegenüber der Großen Vorsitzenden wird mit Sozialpunkten belohnt, bei genügend (Impf-) Punkten dürfen Forumläden und ausgewählte Dienstleistungen in Anspruch genommen werden. Bei besonders aktiver Unterstützung und Parteimidgliedschaft sind sogar Auslandsreisen drin ! Bald werden auch wieder 10 000 Mazda äh… VW- ID 3 an verdienstvolle Werktätige übergeben. Also Jubeln bis zur letzten Patrone lohnt sich wieder !

  7. Der Spahn ist nur noch lächerlich.

    Ich soll einen Coronatest machen – merken die Leute nicht dass dieser Staat DNA Daten personenbezogen erhebt.

    Diese Alt Parteien Bagage ist hoffen wir bald Geschichte.

    Eine Verfassung muss her – damit so ein Fall wie mit Merkel nie wieder vorkommen kann.

  8. Archangela am

    "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt."

    Artikel 1 des GG müsste vorher allerdings umgeschrieben werden: "Die Würde des Gimpftem ist unanastbar… Pandemierechten… ."

    • Der Überläufer am

      Was ist mit der Würde der Pandemieopfer?
      Wem ist geholfen, wenn mehr Menschen als nötig eingeschränkt werden? Es gäbe doch noch viel mehr Gemoser, wenn Geimpfte weiterhin diktaturisiert würden. (Jedem alles Recht machen geht nicht)

      Ich las hier öfters schon lobende Worte Ihrer Teamkollegen, zu asiatischem Coronamanagement. Auch vorbildliches Massentesten in Tübingen wurde allseits als Ausweg aus der Coronadiktatur beweihräuchert. Wie passt das zusammen mit Model Querdenker, die offensichtliches duschen wollen ohne sich nass zu machen?

      • Ach, unser Durchlauferhitzer und sein substanzloses Geschwurbel mal wieder:

        1. Besteht nach einer Impfung sterile Immunität?

        2. Falls ja, warum gelten Sonderrechte nur für Geimpfte, nicht aber für all die vielen Menschen, die eh schon über eine natürliche Immunität verfügen?

        3. Falls nein, womit will man dann diese Sonderrechte begründen? Mit der Gefahr der Überlastung unseres Gesundheitssystems, die während dieser sonderbaren Pseudopandemie zu keinem Zeitpunkt bestanden hat. So dass man sogar während dieser "Pandemie" die Kapazität an Intensivbetten um ein Viertel reduziert hat. Und falls man es wagt trotzdem so zu argumentieren, dann siehe Punkt 2.

        So, wünsche noch frohe Ostern. Ich lege Smartfön wieder weg. Bin über Ostern bei meinen Eltern zu Besuch.

      • Der Überläufer am

        zu 1.
        Weiß im Moment nur der Geier und müsste dann ja auch in jedem Einzelfall geprüft werden, um absolute Gewissheit zu erlangen.

        Somit erledigen sich 2 und 3 (vorerst) gänzlich da Strohmann-Folge-Fragen.

        Frohe Ostern

      • Trollt euch am

        Waschen ohne sich nass zu machen, das ist doch genau das, was die schlauen Unternehmer in Sachen Widerstand den Dummen verkaufen.

      • Archangela am

        @Der Deserteur

        Also Zustimmung zu den vorher notwendigen Änderungen des GG.

        Merkst Du eigentlich noch, was Du für einen verfassungsfeindlichen Schwurbel zusammenfabulierst?

      • Archangela am

        @Trollt Euch

        Es ist doch umgekehrt. Ihr Impfverkäufer, ijr Büttel von Big Pharma, macht Alle nass, ohne eine Chance auf’s Sauberwerden

      • Archangela am

        @Der Deseteur (weiß der Geier)
        Mit der Antwort entziehst Du Dir selbst jegliche Begründung für Privilegien für Geimpfte.
        Hol‘ Dir doch die Giftspritze und sei still.

      • Der Überläufer am

        @Archangela, Ollewetter!

        Sie definieren freie Meinungsäußerung politisch Andersdenkender als Verfassungsfeindlichkeit?

  9. Der Überläufer am

    Sollten Geimpfte weiterhin getestet werden (unlogisch)? (Modell Tübingen weltweit, testen auf ewig…. bis der Arzt kommt?)

    • Archangela am

      Nicht unlogisch, nur konsequent. Die Impfung bietet keinerlei Schutz vor der Infektion. Sie mindert nur soll nur die Folgen für den Einzelnen mindern helfen.

      Lasst Euch nicht ins Bockshorn jagen. Wenn die ersten geimpften Superspreader ausgemacht sein werden, wird die Maskenpflicht bis zum 5. Coronawinter andauern.

      An den Eingängen zu den Lagern, in denen die Impfunwilligen und Querdenker dann konzentriert sein werden, steht mit großen Lettern, für Alle Insassen lesbar: "IMPFEN MACHT FREI!".

  10. Erwähnenswert wäre auch gewesen, dass nicht von Lockerungen sondern SONDERRECHTEN gesprochen wird.
    Grundrechte der Menschen hierzulanden werden jetzt als Sonderrechte verkauft, ja verkauft, da der Chemiecocktail ja irgendwie bezahlt werden muss. Hoffentlich bleibts bei den meisten nur dabei, dass sie mit Geld und nicht noch zusätzlich mit ihrer Gesundheit für diese tollen "Sonderrechte" bezahlen müssen.

    Aber genau das haben letztes Jahr schon genügend "böse Verschwurbelte-Covidioten-Nazi-Verschwörungstheoretiker" alles vorhergesehen.

    Verbleibe mit freundlichsten Grüßen.

  11. Spottdrossel am

    Toll! Natürlich wird kein impfzwang ausgeübt – die Leute können schließlich doch frei entscheiden, ob sie verhungern oder frisiert sind wie die Neandertaler…der Gipfel wäre dann für Ungeimpfte eine Verpflichtung zum Tragen einer Armbinde – hat doch auch schon mal funktioniert… Man könnte die Sache ja auch noch weiter perfektionieren: Pass/ Personalausweis/ Krankenversicherung/ Eheschließungen/ Gräber auf öffentl.Friedhöfen nur für Geimpfte/ Ungeimpfte entsorgt der Abdecker…
    Warum so zögerlich, Herr Spahn??

    • Der Überläufer am

      Ja, Ungeimpfte müssen bald den Finger nehmen, bunkert Klopapier.

      Was wäre Ihre Gegenstrategie? Geimpfte zur Verhunger-Solidarität bewegen?

      • Archangela am

        Falsch Richtung!

        Die Alternative kann nur sein: Gleiches Recht für Alle.

        Aufheben aller Maßnahmen zur illegalen Beschneidung der Menschenrechte. Kranke zu stigmatisieren ist schlimm. Gesunde in ihren Rechten einzuschränken und zu Mördern zu deklarieren, ist teuflisch.

      • Der Überläufer am

        Große Schxxxxhausparole.
        "Gleiches Recht für Alle" (Hat was von Sozialismus. Alle sollen gleichermaßen solidarisch darben. Wenn es mir schlecht geht, muss es auch anderen schlecht gehen, wenn es anderen gut geht, dann muss es auch mir gutgehen….das alles ist sicher an keinerlei Bedingungen geknüpft, oder, denn alle Menschen sind gleich…?????)

        Bin gespannt, wie Sie Ihr Recht (andere zu infizieren) vor Gericht durchsetzen.

        (Übrigens naiv/unrealistisch anzunehmen, dass alle immer gleiche Rechte hätten, außer in Wolkenkuckucksheim)

      • Archangela am

        @Deserteur

        Trollrotz!

        1. Das Recht beinhaltet die Freiheit. Dass es Andern auch schlecht gehen soll ist sozialistische Gleichmacherei.

        2. Ich sprch von Gesunden, nicht vom Recht zu infizieren.

        3. Gleiche Rechte für Alle zu fordern sei naiv? Ich nehme nicht an, dass Alle die gleichen Rechte HABEN. Das ist ja genau das, was ich kritisiere. Sich damit allerdings zufrieden zu geben, dass die Eliten sich und einige Andere in der Welt privilegieren, und das dann auch noch als Unabwendbar, quasi Gottgegeben, zu verteidigen grenzt schon an Schlafmichel.

  12. Lutz Wießner am

    Man sollte den ganzen Beitrag mal lesen was das rki angeblich erforscht hat. Negativ getestet sind symtomlose kranke und gefährlichere virenschleudern als geimpfte selbst wenn diese infiziert sind. Also wie vermutet hier der Beweis es geht nicht um das Virus es geht ums impfen.
    Die Dreistigkeit der Lügen kennt keine Grenzen.
    https://www.n-tv.de/politik/Spahn-stellt-Geimpften-Freiheiten-in-Aussicht-article22469246.html

    • Klimaprinzessin am

      Das sind Stasi- Methoden gegen Oppositionelle. Warum soll man sich gegen ein Virus impfen lassen, das nicht gefährlich ist. Und man kommt dann in eine paradoxe Situation. Man muss sich Grundrechte erkaufen, indem man mit seiner Würde bezahlt. Ein schlechter Deal finde ich. Wie ist das denn bei einer normalen Grippewelle abgelaufen? Da wurde gesagt, dass die Impfung das Infektionsrisiko um 50% senke, weil auf 2 Infizierte nicht geimpfte, 1 infizierten Geimpfter zu zählen waren. Das bedeutete, dass von 100, 2 und einer infiziert waren. Ich musste mich nur 1x als Kind gegen Grippe impfen lassen und sonst habe ich mich niemals gegen Grippe impfen lassen und bin damit immer gut gefahren. Ich weigere mich auch grundsätzlich von Ärzten behandeln zu lassen, die offensichtlich von den Pharmakonzernen geschmiert werden. Ich werde mich in diesem konkreten Fall, auf den Nürnberger Kodex, und auf die Genfer Deklaration des Welt- Ärztebundes berufen. Ansonsten muss ich in einer Stadt leben, die man sicherlich als rot- grün versifftes Rattenloch bezeichnen kann. Wo die städtischen Kliniken, politische Krankenhäuser sind, weil dort die ver.di- Faschisten viel Macht und Einfluss haben.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel