„Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gibt den Impfstoff von AstraZeneca wieder frei. Impfdosen sollen wegen des Thromboserisikos einen Warnhinweis bekommen.“ (Zeit)

    „Die Bundesregierung schätzt die ‚Wahrscheinlichkeit, dass der Impfstoff funktioniert, auf 90 Prozent‘, so Bild. Am 10. September 2020 titelt dieselbe Zeitung Ernüchterndes: ‚Impfstoff-Schock!‘ Die AstraZeneca-Studie muss gestoppt werden. Eine Testperson habe schwere Nebenwirkungen gezeigt. Diagnostiziert worden sei eine Entzündung des Rückenmarks. Doch schon nach wenigen Tagen werden die Menschenversuche in Großbritannien weitergeführt.“ (COMPACT-Aktuell Corona-Lügen)

    59 Kommentare

    1. Vade retro satana. an

      Die Schlüsselfrage nach dem Motiv. Was motiviert Leute, von Impfungen abzuschrecken ? Ganz klar, sie wollen das Garn von der "Coronadiktatur" weiterspinnen. Denn ohne Pandemie auch keine "Coronadiktatur" mehr, logo.

    2. Mueller-Luedenscheid an

      Bitte die Reihenfolge der Impfung ändern:
      1. Alle Politiker die die Menschen impfen wollen.
      2. Alle Angestellten in den Ministerien beim Bund, bei den Länder, in der Kommunen.
      3. Alle Impfbeführworter aus der Ärzteschaft
      4. Dann ist der Mist wohl alle.

      • Logischer Unsinn, da sowieso niemand gegen seinen persönlichen Willen geimpft wird. Hinter Impfunwilligen anstellen oder vordrängeln geht nicht.

      • Die ganze Regierung auswechseln ,auch den Komödienstadl "Dem deutschen Volke " Dann eine Verfassung erstellen ,nicht nach den Wünschen der CDU/CSU/SPD/FDP/GRÜNEN ….alle Pateimitglieder dieser Sumpfparteien werden ausgeschlossen ,weil zu erwarten ist , das die Blindschleichen wieder versuchen ein altes Reich zu errichten.
        Parteivermögen einziehen und in die Gesundheitsforschung verwenden.

        Spahn auf einer Insel aussetzen nebst seinem Lotterbett Teilhaber …. Soviel böses unter dem Himmel Deutschlands hat sich angesammelt ,das es etwas dauern wird um all die Schrecken der Vergangenheit rauszuschmeissen ……

      • Herr Mueller Luedenscheid, Sie meinen sicherlich, dass der Mist
        (also die Panik) dann schneller vorbei ist, als wir zu hoffen wagen?
        Ja, die Experten würden binnen weniger Tage feststellen, dass das
        Impfen die natürlich Durchseuchung, also die Herdenimmunität,
        verhindert und deshalb ausgesetzt werden muss und jeder
        Thrombose-Tote einer zu viel ist.
        Die restlichen Impfdosen werden dann in Afrika entsorgt,
        bis sie dort alle alle sind.

    3. Heinz Emrest an

      Gentherapie! Hätte ein Pharmaunternehmen vor 3 Jahren für ein Experiment mit unklarem Ausgang Millionen von Freiwilligen gesucht, wäre der Aufschrei groß gewesen. Heute opfern sich Millionen freiwillig als Versuchskanninchen für ein besseres Leben nach dem Lockdown.
      Der Käse im Supermarkt muss natürlich gentechnikfrei seinb, aber Veganer sind die ersten, die sich das Zeugs spritzen lassen, wohlgemerkt vollkommen freiwillig und ohne jegliche Haftung seitens des Unternehmens oder der Regierung. Zu zufällig auftretenden Nebenwirkungen fragen Sie nicht unseren Gesundheitsminister oder ihren Arzt, denn beide verdienen sich gerade an der Dummheit von Millionen eine goldene Nase. Kann oder soll man das noch verstgehen?????????????

      • ja und? Stöckers Marmeladenglasimpfstoff soll doch auch sofort, ohne jahrelange Studien zugelassen werden. SputnikV nicht anders.

        Maßstäbe und die Doppelten!

      • Hans Hamberger an

        Tja, da sieht man wieder, wie man mit Angst die Menschen manipulieren kann.
        Ein Schelm, der…

    4. Werner Holt an

      Die Corona-Politik dieser Regierung ist zu vergleichen mit einem Fiaker: Egal, wer auf dem Kutschbock platzgenommen hat, es geht immer von oben herab, die Knute fest in der Hand und im Befehlston: Hüh und hott! Hüh und hott!! – Bei Wohlgefallen geht’s ab in den Stall und dann gibt’s vielleicht noch etwas Hafer. Wer sich aber aufbäumt und zu laut wiehert, kommt zum Abdecker.

      • Vade retro satana. an

        Abgesehen davon,daß niemand zum Abdecker kommt, Humbug; trifft es zu, daß die Entscheidungsträger zu wenig kommunizieren, wie sie zu ihrer Entscheidung kamen.
        Bis jetzt drücken sie sich darum herum einzugestehen, daß sich sämtliche Schutzmaßnahmen nicht ewig aufrecht erhalten lassen. Wo liegt die endgültige Deadline ?

    5. Inzidenzwert , ganz anders berechnet und vor allem schlüssig.

      Am Ende des Jouwatch Beitrags

      "Offener Bürgermeister-Brief an Kretschmer: „Die Inzidenz müsse um ihrer selbst willen geschützt werden“

      (https://www.journalistenwatch.com/2021/03/19/offener-buergermeister-brief/)

      vom 19.03.21 ist eine
      interessante, schlüssige Berechnung zum Thema „Inzidenzwert“ eines Mathematikstudenten veröffentlicht
      die zu einem aganz anderen Ergebnis führt.

      • Der Überläufer an

        Der Mathematikstudent sollte sich lieber ganz auf Geschwätzwissenschaften konzentrieren, liegt ihm eher.

        • So wie du es gehandhabt hast – Intelligenz besitzt du kaum, deine “Kommentare“ sind voll störrischer Besserwisserei.

        • Vade retro satana. an

          "Geschwätzwissenschaften", was ist denn das ? Kannte bis jetzt nur Geistloswissenschaften wie Mathe. Denen widmen sich meist Leute, denen eigenes Denken zuwider ist, weil sie es schlicht nicht können. Die deshalb lieber Vorgefertigtes lernen, daß nicht hinterfragt werden kann und muß. Ärzte, Ingenieure, solches Volk.

    6. Ich möchte an dieser Stelle nochmals die Frage aufwerfen, was beim PCR-Test eigentlich gemessen wird?
      Der Test vergleicht eine DNS-Sequenz mit der DNS in einem Abstrich. Das Frage ist doch, wie lange bleibt der Virus und/oder Virusfragmente im Körper erhalten? Handelt es sich um einen latenten/persistierenden Virus, welcher permanent im Körper verbleiben -kann/wird- (siehe z.B. Herpesviren oder HIV), dann wird ein PCR-Test auch immer wieder positiv anschlagen -können- (nicht müssen). D.h. man stellt mit diesem Test also nicht nur die sogenannten "Neuinfizierten" sondern u.a. auch die "Bestandskunden" fest, welche erst viel später das erste mal (vielleicht im Zusammenhang einer ganz anderen Viruserkrankung/Erkrankung) getestet werden.

      Beispiel: Eine Person hat sich im Frühjahr 2020 mit dem Virus infiziert ohne überhaupt Symptome zu zeigen. D.h. ein Test wurde nicht durchgeführt. Nun im Jahr 2021 erkrankt dieselbe Person z.B. an einer Grippe und geht nun deswegen zum Test. Da Covid-19 aber im Körper verblieben ist, fällt der PCR-Test aufgrund dieses Virenbestandes positiv aus……….

      Wenn das so ist, dann ist die tägliche Meldung von "Neuinfizierten" nicht aussagekräftig bzgl. einer Ausbreitungsgeschwindigkeit.

      • Werner Holt an

        Wie sollte denn der Inzidenzwert fallen (oder auch nur stagnieren), wenn alle Deppen zu Onkel ALDI rennen, um sich für schlappe 25 Ocken mal schnell selbstzutesten. Beim Ergebnis "positiv" werden sie an’s RKI gemeldet – und zwar anonym über die Krankenkassen. Sollte beim Nachtesten beim Arzt dann nochmals auf "positiv" getestet werden (können), ergeht wiederum eine anonyme Meldung an’s RKI. Da haben wir dann schon zwei "Positive". Nach einigen Tagen wird dann nochmals nachgetestet – raten Sie mal …

        • Der Überläufer an

          Quatsch (die Verbreitung von Unsinn wird hier täglich getoppt)

          Private Tests im stillen Kämmerlein meldet niemand. Jemand der zum Arzt geht lässt einen PCR-Test machen, das Ergebnis wird selbstverständlich gemeldet, bzw. RKI untersucht größtenteils selber in hauseigenen Laboren.

      • Der Überläufer an

        Auch Quatsch.

        Natürlich wäre ein flächendeckender 82Mio-Test aufschlußreicher. Wäre aber nur mit Zwangsanordnung möglich, denn freiwillig würde da sicher kein Verquerter mitmachen. Weh und Ach würden sie rufen.
        Zudem ist es völlig unerheblich, ob 2 Tage oder 8 Wochen infiziert. Ändert nämlich nichts am Endergebnis. Sofern Sie einen Test in der pipe haben, der auch noch das genaue Infektionsdatum anzeigt, sollten Sie unbeding beim Patentamt vorsprechen.

      • Der Überläufer an

        Weil er den Menschen freie Wahl lässt, sie selber das Risiko für sich abwägen dürfen? "Mündig" nennt man es!

        Es ist anmaßend, anderen Menschen etwas vorenthalten zu wollen. Was geht es Covidioten an, wie sich andere Menschen entscheiden?

        • Ist doch schön, dass der Spahn den Menschen
          freie Wahl (zwischen Thrombose und Embolie) lässt,
          aber was geht es den Überläufer an, wie sich andere
          Menschen frei entscheiden wollen und dürfen.
          Es ist anmaßend, anderen Menschen etwas aufschwätzen
          zu wollen, vor allem wenn der Überläufer selbst gar nicht
          so recht weiß, worum es wirklich geht. Er begreift doch nix.

          Regt es ihn etwa sexuell an, ständig andere Schreiber
          anzugreifen?

      • Der bibbert um seine Lobbykohle ,die ihm versprochen wurde …..wenn Astra Zecke nicht geimpft wird….

    7. Warhinweis drauf, damit der Impfling die Haftung trägt. So löst man hierzulande Probleme. Skrupellos!

      Dabei bestätigt diese Meldung "AstraZeneca: Greifswalder Forscher haben offenbar Thrombose-Ursache gefunden" (https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/AstraZeneca-Greifswalder-Forscher-haben-offenbar-Thrombose-Ursache-gefunden-,coronavirus4660.html), dass Prof. Bhakdi Recht hatte:

      "Bei der Untersuchung der Proben stellten die Forscher fest, dass der Impfstoff die Blutplättchen, also die Thrombozyten, aktiviert. Das passiert normalerweise im Körper nur bei einer Wundheilung, wenn das Blut gerinnt und die Wunde verschließt. Durch die Impfung werde bei einigen Patienten ein Mechanismus aktiviert, der zur Bildung von Blutgerinnseln im Gehirn führe."

      Das Problem, dass im gesamten Gefäßsystem u.U. die Blutgerinnung aktiviert wird, nachdem der Genimpfstoff durch den Oberarmmuskel in die Blutbahn geht und dort die Blutgefäßauskleidung (Epithelzellen) ‚infiziert‘ (schädigt), müsste lt. Prof. Bhakdi auch bei den anderen Gen-Impfstoffen bestehen (https://www.youtube.com/watch?v=pk7F-kPx3u8).

      Impfung von Gesunden als Russisch-Roulette: Viel Glück!

      • Eduardo Luis Aprea an

        spanisch : es como la enfermedad del DENGUE, si una persona sana se vacuna 90% de probabilidad que muera, para vacunarse contra el mosquito del dengue, hay que haber tenido la enfermedad.

      • Wenn das nicht gewolltes russisches Roilette ist was die Merkelbande den Menschen zumutet und dazu noch mit einem Minister der einen sonderbaren glipprigen Weg nebst Mutantenpfoten hinlegt ….

        Was mutet man den Menschen noch zu ????

        So wird in Deutschland Politik gemacht ….das Pack kann verrecken ,die Sonnenparteibolzen nebst Sonnenkönigin hüpfen vor Freude und klatschen in die Hände.

    8. Diese ganzen Imfpung ist keine Impfung, es ist eine Gentherapie.
      Professor Hockertz erklärt das hier, was dabei gemacht wird.
      https://youtu.be/h_zRQrL_TBE?t=2531

      Wir sind einfach nur Versuchskaninchen einer abgedrehten Clique die die Menscheit als ihren Besitz sieht und mit dem man halt machen kann was man will.

    9. Nero Redivivus an

      Der Bumdeskrankheitsmeniskusminister empfiehlt: "Impfkampfstoffe schonen die Xundheit und härten Weicheier ab."
      Das Verfallsdatum der Probanden nach der Bespritzung: Asche zu Asche und Staub zu Staub – Heimgang innerhalb von FÜNF Jahren (immerhin)! Das wurde im japanischen Fernsehen offiziell verkündet. Solche "systemirrelevanten" kritischen Statements sind dort öffentlich-rechtlich noch möglich. Daraus folgt: Japan ist in Wirtschaft, Kultur und Politik schon immer die bessere Kopie des europäischen Originals gewesen: also auch in Sachen Demokratie!
      Von der UdSSR lernen: nein!; von den USA lernen: nein!; von der EUdSSR lernen: nein!; von Japan lernen, statt langsam latent dekadent dahinsiechen doch noch siegen lernen.

    10. Unglaublich!!! Menschen sterben nachweislich durch die Injektionen und als Reaktion einen Hinweis auf die Verpackung. Sogar im Staatsfunk sagt ein Virologe sinngemäß, dass die aktuellen Todesfälle nur die Spitze des Eisberges sein könnten. Und der Karl? Sagt, gib es Ihnen und zeigt sein „diabolisches Lächeln“. Das Gute daran, der Staatsfunk ersetzt Grusel-bzw. Splatterfilme!

      • Der Übeläufer an

        Was wollen Sie denn noch mehr, außer Hinweise und Aufklärung? Sind sie aller Menschen Vormund?

        • @über: Nein, Vormund aller Menschen ist nicht mein Ziel, obwohl der Ihre wäre ich gerne! Täglich bekämen Sie eine Astra Injektion bis zur völligen Gesundung…..

    11. Gefunden, aber passt ausgezeichnet an

      Der Impfstoff ist sicher!
      Die Titanic ist unsinkbar!
      Contagan ist harmlos wie ein Zuckerplätzchen!
      Die Schweinegrippe ist sehr gefährlich und der Impfstoff dafür ist sehr gut!
      Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!
      Eine lockdown wird es nicht geben! Fake News! ( sagt die Regierung)
      Mit dem Wissen von heute würden wir keinen Lockdown mehr machen!
      Eine Impfpflicht wird es nicht geben!
      Masken schützen nicht!
      Masken sind unsere einzige Rettung!
      An der frischen Luft ist das RISIKO sehr gering,
      Deswegen darf man in Düsseldorf nicht mehr auf der Parkbank sitzen!

      • Hans Hamberger an

        Wer glaubt, dass Politiker die Wahrheit sagen, glaubt auch, dass die Pharma-Industrie die Leute gesund machen will, GRÜNE intelligent sind und Zitronenfalter Zitronen falten.

      • nicht zu vergessen
        Theo Waigel: der € ist so sicher und stabil wie die DM
        EU-Vertrag: kein Land haftet für die Schulden eines andren Mitgliedlandes
        Angela Merkel: man kann unsere Grenzen nicht schließen und kontrollieren (2015)

    12. DerSchnitter_Maxx an

      Ich gehe das Risiko ein … ohne Impfung an Corona zu sterben … ! ;)

      • Hans Hamberger an

        Ich schließe mich an.
        Bilden wir doch den Club der todgeweihten.
        Am Ende des Jahres sehen wir dann, wer länger lebt. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Geimpften gesünder sterben, vor Allem: früher.

    13. Das ist ein "Westlicher" Impfstoff und die wollen das Geschäft weltweit alleine tätigen! Also wieder zulassen, bevor die Leute auf die Idee kommen könnten, zu fordern, die Impfstoffe Sputnik V oder gar das Prof. Stöckers zuzulassen.
      Nebenwirkungen wollen westliche Pharmakonzerne nämlich immer! Nur nicht dabei erwischt werden! Das ist ein Teil ihrer Geschäftsstrategie!
      Dumm ist es nur, wenn die sich sofort einstellen und nicht erst nach Jahren, wenn man erst einmal auf die Idee des Zusammenhangs kommen muß und die Regreßfristen für die Konzerne vorbei sind. Die lehnen es doch auffällig oft ab, in Regreß genommen werden zu können! Das muß der Staat übernehmen, in dem ihr Dreck geimpft werden darf! (Ich sag nur "Contergan") Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren, d.h. die Allgemeinheit muß die Kosten tragen.
      Kaufe nichts bei Amerikanern! Das gilt für pharmazeutische Produkte ebenso wie für Frackinggas oder Cokacola!
      Wenn unsere Politiker auch nur ein bischen Rückgrad hätten … !

      • Kann mal einer die ganzen sprunghaften Schallplatten abdrehen? SputnikV ist doch längst in der Pipe. Von mir aus lieber gestern als heute, damit das ganze Gejammer über den bösen Westen aufhört. Wer unbedingt möchte kann auch das selbstgebraute Zeug aus dem Kellerlabor nehmen. Wenn’s tatsächlich hilft, immer rein damit.

      • …. könnten sie nicht so gut schleimen und kriechen, sich auf lohnende Posten hieven, Spenden per Ehrenwort einsammeln, die Betriebe der Ehefrauen mit Fördermittel ausstatten oder Familienmitglieder in ihren Büros gut dotiert anstellen,
        in Ferienhäuser der Gönner in aller Welt Urlaub machen, den Bauplatz – das Klinkerhäuschen kostengünstig erhalten oder in geschützten Gebieten per Sonderbewilligung eine Baugenehmigung, auf Kosten der Steuerzahler im Kanzleramt mit Ackermann Geburtstag feiern, und und und … wenns dann rauskommt hat man nicht nur kein Rückgrat sondern auch noch eine umfassenden Amnesie. Dann muß man sich auch nicht schämen, als Verurteilter Steuerhinterzieher (Flickaffäre) Ehrenvorsitzender einer Regierungspartei zu werden.
        Also so ein Rückgrat ist einfach hinderlich.

      • Es geht nur noch darum das Impfmonopol zu bekommen und Sputnik 5 aus politischer Angst nicht zuzulassen …. Die Menschen könnten Putin sonst danken einen wirksamen Impfstoff entwickelt zu haben ….

        Was unterscheidet BRD Wissenschaft von der russischen …. Am Fall Navalny hat man die Antwort.
        Navalny hat man nur aus politischen Gründen augenommem nicht aus Menschlichkeit …..
        Nichtmenschlichkeit sieht man jetzt mit dem Lobbyismus ,der Schweinebrühe die ungetestet auf die Menschen losgelassen wurde und der Mensch wenn er abnippelt sich im Himmel selbst die Eigenhaftung für sein Leben übertragen hat …. Hier sieht man wie westliche Demokratie funktioniert ,ein ehemaliger Sparkassenformularausfüller darf ohne Kenntnisse entscheiden über die Gesundheit der Menschen. Oder war er gar ein Kreditverkäufer der Kunden betrog mit faulen Bankverträgen …. ??? Ein Schwein sagt der Zoologe ,lässt das Grunzen nicht ….

      • Der Überläufer an

        Warnhinweise und öffentliche Aufklärung schließen "vorsätzliche Körperverletzung" aus.

        Menschen lebensrettenden Impfstoff madig machen ist ne andere Hausnummer. Hat was von Wunderheilern, die Krebspatienten zu handauflegen überreden und es dann schulterzuckend auf’s Schicksal schieben.

        • Querdenker der echte an

          "Warnhinweise und öffentliche Aufklärung schließen "vorsätzliche Körperverletzung" aus."
          Ja natürlich! Ist doch freiwillig der ganze Zinnober! Wenn der Raucher trotz Warnhinweis raucht ist das seine Sache. Wenn der Gesunde sich nicht impfen lässt, weil Warnhinweis, ist das auch seine Sache . So lange bis er vollumfänglich am öffentlichen Leben wieder teilhaben will. Mehr ist dem Ü nicht zu sagen, Sonst vergisst er das Denken völlig!

        • Vade retro satana. an

          Genauer : Das Einverständnis des Verletzten schließt die Rechtswidrigkeit der KV aus.

    14. Hans Hamberger an

      „Die Bundesregierung schätzt die ‚Wahrscheinlichkeit, dass der Impfstoff funktioniert, auf 90 Prozent".

      Die Regierung schätzt, statt fundiert zu urteilen. Ich bin fast vom Stuhl gefallen. Die unfähigste Dum-Dum-Regierung seit Caligula.
      Hoffentlich kommen bald die Grün:innen:außen an die Macht. Dann ist unsere jetzige Regierung wenigstens nicht mehr die unfähigste Regierung aller Zeiten.
      Den Bärbock zum Kanzler*, dann wandere ich aus.

      *Märchenerzähler Habeck sagte: "Nur wenn sie als Frau antritt, sonst macht ER es"

      • Mueller-Luedenscheid an

        Der Habeck gibt doch die Kanzlerkandidatur nicht auf, der geht aufs Einwohnermeldeamt und lässt sein Geschlecht in schwarzen Schokokeks umschreiben, und schon ist er mit der Quote wieder ganz vorn mit dabei und schlägt Annalena um Längen.

      • Die Bundesregierung ….sind das die Götter in Weiss ???? Die können nichts richtig veranstalten ausser Diktatur …. und die Gesellschaft spalten …..

        Woher sollen Schulabbrecher und falschen Doktoren fundiertes Wissen haben ,und die,die sie beraten sind auch Figuren aus dem kriminellen Millieu…

    15. Die EMA handelt nach "zutiefsten Überzeugungen" und "sieht mehr Nutzen als Risiko" ! Da kann man nur noch zustimmmen und sicherheitshalber den Lockdown verschärfen. Wollt Ihr den totalen Lockdown, sicherheitshalber !? Er wird kommen und vor der BT-Wahl wird sich die BK, also die Göttliche, hinstellen und das Ende ihrer Zwangsmaßnahmen fordern.
      Übrigens, so wie die EMA sah das auch Bombergeneral Harris, als er Dresden in Schutt und Asche legte.

      • Hans Hamberger an

        Lockdown bis zum Untergang Deutschlands. Zumindest haben wir das Weltklima gerettet (Offizielle Meldung: Dank der Lockdownmaßnahmen haben wir die "Klimaziele 2020" erreicht).
        Dann ist ja alles gut.
        Frage an alle hier: wo gibt es diese Drogen? Ich will auch haben

    16. heidi heidegger an

      ungültig! Spahn ist gar kein Jurist, sondern gelernter Laufbursche, hah!

      OT: ditt ²@Marquis muss nun ganz stark sein, denn ntv-Wirtschaftsteil sagen:

      ..Im Kölner Werk, wo der Ford ²Fiesta gebaut wird, standen die Bänder bereits vom ersten bis 16. März still. Auch am 22. März soll laut Unternehmen dort nochmal die Arbeit ruhen. Die Kosten für diese Maßnahmen seien in der früheren Prognose des Automobilherstellers enthalten, wonach sich Fords Gewinne in diesem Jahr allerdings aufgrund des Chip-Mangels um ein bis 2,5 Milliarden Dollar verschmälern könnten.

      Halbleiter sind aus der Automobilproduktion nicht mehr wegzudenken. Die Chips steuern beispielsweise Bremssysteme oder Fahrerassistenzsysteme. Weil die Nachfrage aus der Autoindustrie zu Beginn der Corona-Pandemie einbrach, konzentrierten sich die Chip-Hersteller vorrangig auf andere Abnehmer, etwa Produzenten von PCs oder Spielekonsolen, die in der Krise eine Sonderkonjunktur erlebten..

      • heidi heidegger an

        Teil 2 (Wirtschaft):

        KartoffelSchipps! mein alter heidiDiesel läuft auch mit vaflüssigten (sehr öligen!) Kartoffelschipps anzunehm‘, ganz ohne electronic-Helferlein, hah!

      • heidi heidegger an

        Spahn II

        MEK SEK und Staatsschutz und Dings!: nehmt dem mutm. Gauner/Clan-Chef S. sofort die Villa weg, ey! Gleiches Unrecht für Alle, mja.

        ntv: ..Deshalb durften Medien die Kaufsumme von 4,125 Millionen Euro nicht mehr öffentlich nennen.
        Ganz freiwillig hat Spahn anscheinend nicht nachgegeben. Der politische heidiDruck, Transparenz zu schaffen, sei zu groß geworden, heißt es..

        • Merkel weiss nur nicht ,wie sie das CDU Spahnferkel los wird ….,da wird es wohl eine Rebellion vom anderen Ufer geben …

          Noch redet der noch ohne stottern …und ich liebe euch doch alle .

          Aber der wird über lang und kurz gehen müssen und die Kreditbank wird ihm dann die Rammelvilla wegnehmen ….

        • Hans Hamberger an

          @+60Ossi: Das Spahnferkel hat seine Berliner 7,5Mio.-Villa längst in trockenen Tüchern, keine Sorge.