Zitat des Tages: Plünderer heißen jetzt „Schrottsammler“

38

Bild: Screenshot MDR, Twitter

„Deutschland muss nicht erwachen, sondern erwachsen werden. Die Medien mit ihrem wattierten Wording fördern stattdessen die Infantilisierung der öffentlichen Meinung, indem sie Fakten durch ‚Geglaubtheiten‘ ersetzen.“ (Thor Kunkel, Wörterbuch der Lügenpresse)

Über den Autor

38 Kommentare

  1. Katzenellenbogen am

    Also die sogenannten „Kalderasch", eine Untergruppe der Roma, die auf Metallisches spezialisiert ist (früher waren sie Kesselschmiede), werden jetzt als „Schrottsammler" bezeichnet. Das erinnert mich an das Signalwort der „Unbekannten Täter", mit welchem verhüllenden Ausdruck sowjetische Soldaten in den Zeitungen bezeichnet wurden, die sich während der Besatzungszeit von 1945 – 1955 Übergriffen gegen die österreichische Bevölkerung schuldig gemacht hatten…

  2. Marques del Puerto am

    Schrotthändler haben wir bei uns auch, meist mit Mercedes Sprinter mit Naturchrom vom Schweller an bis Dachleiste.
    Rumänische und Bullengarische …ääh… Bulgarische Kennzeichen und ohne Türöffner aussen an der Kutsche.
    Dafür lustige deutsche Kinderlieder an Bord mit Außenlautsprecher der plärt wies Blöde.
    Witzigerweise sammeln die aber keinen Schrott, sondern stehen vor Kinderspielplätzen zum anlocken.
    Mich kostete die Auflösung solcher Zeremonie einen 1999 er Dodge Ram. Und ehrlich, ich liebte den 5,7 Liter Hubraum. Eine wunderbare Spritvernichtungsmaschine aus dem Hause Detroits.
    Aber der Name sagte es ja schon, Ram kommt von rammen und das bedeutet das solch Kinderfänger Dreckshaufen auch mal umkippt wenn jemand , ausversehen natürlich dagegen fährt.
    Mich kostete 2019 diese Aktion nicht nur meinen deutschen Führerschein sondern auch das Auto.
    Aber egal, es war einfach nur geil….. und im übrigen, mit einem G von Mercedes geht das auch voll gut ;-)

    Mit besten Grüssen

    • Einsteuerzahler am

      Das ist die internationale Sprache, die diese Leute sehr gut verstehen. Mit manchen kann man sich nur in dieser Sprache unterhalten…

  3. thomas friedenseiche am

    deutschland muss wieder keltisch und wikinderisch werden

    schrottsammler und bereicherer bitte nehmen sie sich was sie brauchen bei merkel und co.

    meinen segen habt ihr dafür

    • Archangela am

      Weder Keltisch noch Wikingerisch.

      Eher Sächsisch (das originale Sachsen, das heute Niedersachsen heißt), Fränkisch oder Friesisch.

      • Werner Holt am

        Haben Sie nicht noch ein paar weitere "westdeutsche" Großstämme vergessen? Ist ja auch ganz deutlich wahrzunehmen, daß gerade dort der Widerstand und die Renitenz zuhause sind.

        Vergessen wir also getrost das unoriginale Obersachsen. Ebenso diese Thüringer, deren Westen ja sowieso eher fränkisch daherkommt. Dann dieses Konglomerat im "Sachsen-Anhalt" genannten Landesteils – eigentlich ja auch nur obersächsisch-thoringisch-"slawischer" Mischmasch. Und ähnliches gilt für Brendaburgo und Pommern, wenngleich hier die Grundzusammensetzung der Bewohner und deren Dialekte ein wenig anders einzuordnen sind. Mecklenburg lassen wir mal außen vor, auch wenn es gravierende Unterschiede zu bspw. Hamburg gibt. Fischkopp versus Muscheltreter – oder umgekehrt.
        Egal, vergessen wir’s. Die Niedersachsen, Franken und Friesen werden’s mit ihren allemannisch-bayerisch-rheinischen Föderati schon richten. Ja, ganz bestimmt werden sie das. Da kann sich der Osten zuversichtlich zurücklehnen.

  4. HEINRICH WILHELM am

    „Eine Regierung, die nichts wert ist, kostet am meisten.“
    (Lothar Schmidt)
    Komparativ: Staatsmedien, die nichts wert sind, kosten am meisten.
    Hierzulande trifft beides zu und es liegt offensichtlich eine implikative Verknüpfung vor:
    Ist die Regierung nichts wert, dann sind auch die Staatsmedien Sch…
    Daher ist diese Sch… besonders teuer!

  5. Es ist unbegreiflich, auf welchem Niveau der Beitragszahler belogen wird. Diese menschenverachtenden Verbrecher als Schrottsammler zu bezeichnen ist genauso abscheulich wie die Plünderer selbst. Diese Schreiberlinge gehören entlassen.

  6. Wären es Schrottsammler deutscher Nationalität hätte es der Müll Demagogische mit Sicherheit benannt.

    Sollten ihren schrottigen Sender durch rassismusfreie Technik aus Arabien oder Afrika ersetzen.

  7. "„Deutschland muss nicht erwachen, sondern erwachsen werden."

    Ich denke Kunkel macht hier den selben Fehler wie Thilo Sarrazin bei seinem ersten Bucherfolg ‚Deutschland schafft sich ab‘: ‚Deutschland‘ … schafft sich nicht ab, sondern die DEUTSCHEN schaffen sich ab! Und es ist natürlich nicht ‚Deutschland‘, das erwachen oder erwachsen werden muß … sondern die DEUTSCHEN müssen sowohl ERWACHEN wie auch ERWACHSEN werden!! Wie die Wahlen in zwei Monaten aber zeigen werden, wird genau dies – zumindest jetzt – nach wie vor NICHT geschehen…

    • Werner Holt am

      Ach, Otto …

      Ob nun Deutschschland erwachen muß oder eben die Deutschen erwachsen werden sollten … Das können wir, denke ich, getrost vergessen. Deutschland ist – wie Pommernland – abgebrannt. Nur eben nicht im Sinne von Feuer, sondern eher von pleite durch Ausbeutung durch die Sieger und ihre gekauften Lakaien. Und die Deutschen haben spätestens ’45 begonnen zu sterben. Was wir heute sehen können, sind letzte Zuckungen in geistiger Agonie. Einziger Trost: Wir sind nicht das einzige große Kulturvolk, was sang- und klanglos aus der Geschichte abtritt; da sind wir in bester Gesellschaft.
      Es ist (in der bekannten Form) vorbei. Aber wir gehen mit dem ein wenig tröstlichen Gedanken, daß das, was wir zu vollbringen imstande waren (ja, waren!) – im Guten, wie im Schlechten – uns so schnell keiner nachmachen wird. Nun bleibt nur noch: Gott mit uns …

  8. Svea Lindström am

    Im Übrigen: Müsste es nicht Schrottsammler:Innen heißen? Der MDR nutzt schwer diskriminierende Sprache! Wenn das mal kein Skandal für den öffentlichen Rundfunk ist.

    Wo kann man da Beschwerde einreichen?

    • "Wo kann man da Beschwerde einreichen?"

      Bei der/die/das Beauftragter:in/nen//außen///X für gerechten Sprache??

  9. Einsteuerzahler am

    Ich kann es gar nicht fassen, wie man fähig sein kann überhaupt so was zu schreiben. Die Polizei hat die also 13 mal getroffen…mit was denn?
    Dieser Tweet prasselt ja förmlich vor Ignoranz und Dummheit.
    Schrottsammler….unglaublich. Das schlimme daran ist, das diese Lumpen ungeschoren davonkommen werden oder schon sind. Bei Nichtzahlung der Zwangsgebühren ÖR wird man eingesperrt und Plünderer kommen so davon!? Hier stimmt was ganz und gar nicht.

    • Werner Holt am

      "Schrottsammler" trifft es eigentlich nicht auf den Punkt. "Schrottsammler" hat so was von Ludolfs, von schmuddeligen Nichtganzsointellektuellen. Ist das im Falle der im Katastrophengebiet anzutreffenden "Schrottsammler" nicht gar rassistisch und volksverhetzend?! – Ich hätte ja von "Aufräum- und Bergungshelfern" geschrieben …

  10. heidi heidegger am

    strafunbewehrt bleiben Schrottis aber wanns der Eigentumsvorbehalt anzunehm‘ aufgegeben wurde, konkret: wanns ein fremder Reaktorofen verschlammt auf der ehemaligen Strasse steht, ja? Aus einem befriedeten Ex-Haus/Grundstück darf aber nix eingesammelt werden. Ihr seht: ditt heidi ischd eine miserable Juristin, deshalb muss das Kriegsrecht ausgerufen werden über den Hochwassergebieten, mja.

    anderes Beispiel: Hausfriedensbruch ist nicht, wanns ditt heidi übern fremden Gartenzaun flankt, zum Zwecke ihre Mietzekatz vom Nachbarsbaum zu pflücken, hihi.

    • Svea Lindström am

      Wenns ditt heidi übern fremden Gartenzaun flankt, zum Zwecke Nachbars Kirschen zu pflücken (die bekanntlich besser schmecken als die eigenen), dann sieht’s juristisch aber doch a bisserl anders aus… ;-)

      Mja!

      • heidi heidegger am

        ja, aber Balli Balli (zrugg)holen ist aukidauki, hihi..Grüßle!

      • heidi heidegger am

        und worrum, häh? eine volljuristisch fremde Sache ischd meine Katz‘ und mein Balli ebennt nicht, ätsch! Soki hilf‘ ! LOL

        COMPACT: Bitte diesen doch etwas infantilen Thread (siehe Kunkel-Zitat) nicht weiter künstlich in die Länge ziehen. Danke!

      • heidi heidegger am

        mein letztes heidiWort in der Sache: der tumbe Tor (zit. HLG vor 25? Jahren über *sieg geil* usw.) Runkelrübe hat ditt heidi gar nix aber auch gar nix zu dingsen. so!

  11. jeder hasst die Antifa am

    Die schon länger hier lebenden bezeichnet man als Plünderer, die eingereisten Zudringlinge sind Schrottsammler.

  12. Mueller-Luedenscheid am

    Zitat " Der Wideraufbau in den betroffenen Gebieten wird über 2 Milliarden Euro kosten", was für ein Peanuts gegen die 750 Milliarden die an die mediterranen Faulenzerstaaten verschenkt worden sind. Für die geschädigten Deutschen bleiben die Kümmel vom Brot, das Brot fressen andere.

  13. Stechrochen am

    Ich wette 100 Thaler gegen einen Hosenknopf , daß diese Plünderer keine Deutschen sind. Auch wenn sie einen BRD-Pass haben.

    • Andor, der Zyniker am

      Vielleicht sind ja auch eingewanderte Zigeuner mit Europäische Pass und keine Cinti und Roma.

      • Andor, der Zyniker am

        @ RIGHT IS RIGHT UND LEFT IS WRONG

        Sorry, solch kleine Tippfehler passieren
        mir oft. Muss natürlich Sindi heißen.
        Sollte man nicht so verbissen sehen.

    • Fischer's Fritz am

      @STECHROCHEN
      "Ich wette 100 Thaler…"
      ———
      Was soll man mit denn mit veralteten "Thalern" und welches Land hat noch eine Thaler-Währung?
      Bitcoins mußt’e bieten!

  14. Roswitha Ripke am

    Wieso dürfen solche Journalisten schreiben die nicht mal mitkriegen das das keine Schrottsammler sondern Einbrecher und Diebe sind? Wenn sie was sammeln wollen sollen sie den Dreck der dort entstanden ist aufsammeln. Zu der ganzen Katastrophe sorgt jetzt auch noch die Regierung ihre immer hoch gepriesenen und angekündigten Lieferketten endlich unterbrochen werden können.

  15. XXX

    COMPACT: Auch schäbige Witze auf Kosten der Hochwassergeschädigten schalten wir hier nicht frei. Brauchen Sie mal eine kleine Pause im Forum?

  16. Ein Staat,der mit der kriminellen Linken Antifa zusammen arbeitet, kann nicht anders.

  17. In Suedafrika werden diese "Schrottsammler" gerade reihenweise erschossen. In den USA siehts nicht viel besser aus.

  18. Svea Lindström am

    So wie gewöhnliche Taschendiebe obskurer Herkunft seit Jahren "Antänzer" heißen. Sie bringen uns immerhin neue Gesellschaftstänze bei: Den Cha Cha Cha der Kulturen!

    Schwingt das Tanzbein, Jungs und Mädels, nachher ist zwar die Brietasche weg, aber Tanzschulen kosten in der Regel ja auch Geld. ;-)

  19. Andor, der Zyniker am

    Dieses wattierte Wording (Word-Dung) lässt vermuten,
    dass es sich um zugereiste Sammler und Schatzsucher
    handelt.

    • Werner Holt am

      So isses. Immer wenn die Bezeichnungen klingen wie aus ’nem Kinderbuch für Unterfünfjährige und zudem die vorangesetzten Adjektive windelweich – sprich: kuschelig werden, dann weiß doch inzwischen selbst der größte Depp, mit wem wir’s da gerade zu tun haben: Erlebnisorientierte und durch weißen Kolonialismus/Rassismus schwersttraumatisierte und unbegleitete und vonweißenaltenmännernklimakatastrophengeschädigte Schrottsammlerjugendliche!! – Eigentlich funktioniert’s wie ein Code – man muß halt nur wieder "zwischen den Zeilen" lesen. – Von wegen Geschichte wiederholt sich nicht, das hatten wir alles schon mal. Nur im Westen was neues.

      • Man schaue sich nur die BPK zu dem Unglück an.
        Da sitzen x Männchen und Weibchen und haben auf keine Frage eine vernünftige Antwort!
        Es ist wirklich erschreckend was für Leute in solchen Positionen sitzen!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel