„Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bereits vor dem Ende ihrer Amtszeit mit dem Auszug aus dem Kanzleramt begonnen. Sie werde nicht völlig von der Bildfläche verschwinden, sondern sei künftig in „Margot Honeckers Büro“ zu finden, (…). Merkel richtet ihr Altkanzlerinnenbüro im Bundestagsgebäude Unter den Linden 71 ein – dort hatte früher die DDR-Volksbildungsministerin Margot Honecker ihren Sitz.“ (ORF)

    „Ich habe die DDR nicht als dauernde und totale Bedrückung empfunden, weil ich immer meine Nische hatte. (…) später habe ich mich so verhalten, dass ich mit diesem Staat nicht dauernd in Konflikt leben musste.“ (Angela Merkel 1991, zitiert in COMPACT-Edition Schwarzbuch Angela Merkel)

    27 Kommentare

    1. Marques del Puerto an

      Ehrlich gesagt bin ich mehr davon ausgegangen das sie in das neue Hohenzollern Stadtschloss einzieht mit ihren 8 treuen Mitarbeitern. ;-)
      Dem deutschen Steuerdeppen ist es glaube völlig egal welches Geld wo aus dem Fenster gedonnert wird.
      Unsere Lieblingsvolkskanzlerin und Staatsratsvorsitzende sollte uns nicht ganz verloren gehen das ist schon richtig. I
      Irgendwo müssen die neuen und alten Genossen eine Anlaufstelle haben um sich auszutauschen und was würde da nicht besser passen als,
      Unter den Linden 71 ?! Vermutlich wird von Erich dem Dachdeckergehilfe sein Bild wieder aufgehängt werden und die DDR Fahne im Büro von de Muddi .
      Laut Deutschlandtrend ( oder son Geraffel ) sind angeblich 80% der Deutschen mit Frau Merkel ihrer Dienstzeit von gerade mal 16 Jahren höchstzufrieden und hätten sich gewünscht das sie weiter macht bis in alle Ewigkeit.
      Was man dazu wissen muß, alle Befragten waren schon doppelt geimpft und teils fleißig am boostern. Ich denke das erklärt auch schon sehr viel was die Umfrage angeht.
      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

      • Olaf der Gelaenderglatzige nennt die restlichen 20% nur "eine lautstarke Minderheit". Wahrscheinlich hat er auf lange Sicht recht.

    2. Und ich hatte schon gehofft, dass sie auf Nimmerwiedersehen in die Uckermark verschwindet. Haben wir demnächst wieder mit ihrem Auftritt zu rechnen? Aber im Bau von Honecker zu repräsentieren, das trifft den Nagel auf den Kopf. Mit dem Satz „weil ich immer meine Nische hatte“ offenbart sie ihre Lebensphilosophie, den angeborenen Opportunismus.

    3. Angela Merkel nannte die sogenannte Corona-Pandemie eine „Heimsuchung“ und ein „Unheil“,
      Die wahre Heimsuchung und ein sehr großes Unheil für unser Land ist nicht Corona, sondern Merkel selbst.
      Möge ihr Lebensabend ungemütlich werden.Egal in welchem Büro sie sitzt.

    4. Mit der selben nostalgischen Einrichtung?

      Ist das Büro auch gross genug um die zahlreichen Mitarbeiter aufzunehmen?
      Oder muss auf Kosten des Michels noch angebaut werden?

    5. friedenseiche an

      tja
      hätte ich geld würde ich da hinfahren
      und immer wenn sie zugegen ist
      die deutsche nationalhymne gaaaanz laut außem auto abspielen am besten über megaphon :-)

      "einigkeit und recht und freiheit ……- summ"

    6. friedenseiche an

      was soll diese uralte frau auch schon in chile paraguay usw? die hitze würde sie noch mehr austrocknen
      da bleibt man doch wo der endsieg so nahe ist im besetzen land und guckt zu wie die letzten ureinwohner auch noch vernichtet.. ähhh vergrault werden

      man gebe mir 50.000 euro und ich wäre sofort weg
      ganz weit weg von diesen nazischweinen

    7. Was für ein KanzlerinnenBild!! Die Ähnlichkeit mit meinem lieben Freund Karl Radek (eigentl. Sobelsohn) ist verblüffend. Der war russ. Aussenamtschef für die Revolutionierung Mitteleuropas, unter Lenin. Und Vertreter des frz. Grand Orient in Rußland. (Unter Stalin wg. "trotzkistischer Verschwörung" 1937 vor Gericht gestellt hat er ausgepackt, daß seine okkulten Strippenzieher nicht nur den 1. sondern auch den kommenden 2. Weltkrieg orchestrierten)
      https://klimbim2014.wordpress.com/2016/03/20/karl-radek-1919/

      • Nettes Foto. Wer sich interessiert koennte dieses Buch anschaffen: Karl Radek on China: Documents from the Former Secret Soviet Archives (Historical Materialism). Sehr aufschlussreich.

    8. Dieselherold an

      Naja nun, dann fehlt ja nur noch die Blauspülung in den Haaren und eine große kluge Brille.
      Ein Brille verleiht auch dem dümmsten Gesicht einen Anschein von Intelligenz …

      • Marques del Puerto an

        @Dieselherold
        eine Blauspülung und eine Darmspülung….. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    9. Hildegard Kneef sang:
      "Wo sind die Soldaten hin- wo sind sie geblieben…"
      "Wo sind die KOMENTARE hin- wo sind sie geblieben…"

    10. Nero Redivivus AsBestMensch an

      Doch eher bald ab nach Chile!
      Jetzt schlägt erst einmal (ist kein Mal?) die BANKRÄUBER-AMPEL zu!!!

    11. Und an diesem denkwürdigen Tag haben, zwar nicht alle Ampelfräuchen und – Männchen den besten aller Kanzler gewählt. Aber es reicht. Mir schon lange! Es ist eine Regierung der Drangsalierer des Deutschen Volkes! Der Verbote und der Zwangsmaßnahmen. Weshalb?
      Der kommende Impfzwang ist nach allen anderen beschlossenen und noch zu beschließenden Zwangsmaßnahmen nur die folgerichtige Maßnahme gegen das Volk.
      Schon lange sind durch diese Grün- und Rotlinge weitere Zwänge angedacht, natürlich NUR gegen die REGIERTEN ! Zwang zum Atomausstieg, Zwang zum Verbot von bestimmten Lebensmitteln, Beschränkung des Rechts auf wenige Quadratmeter Wohnfläche je Mensch. Zwang zur Vernichtung aller mit Verbrennungsmotor angetriebener Fahrzeuge, Begrenzung der Flugkilometer, Zwang der Landwirte zum Anbau von Lebensmittel zur Vergasung und zur Verstromung, kurzum zur weiteren Umwandlung Deutschlands vom Industriestaat zu einem Agrarstaat nach afrikanischen und muslimischen Ländern.
      Hat Jemand erwartet das diese Rot- Gelb- Grünen Ampelfräuchen und – Männchen getreu nach der Inschrift über dem DEEUTSCHEN REICHSTAG handeln werden??

      • gerade weil "dem deutschen volke" und vorallem den kindern und kindeskindern eine lebenswerte zukunft behalten werden soll sind diese
        unangenehmen maßnahmen notwendig !

    12. Theodor Stahlberg an

      Sie glaubt vielleicht, sie hat dafür gesorgt, dass das gesamte Land nun endgültig das Erbe der SED-Polibüro-GreisInnen antreten muss. Das Kuriose und Traurige dabei: das, was sie hier angerichtet hat, schlägt die "Errungenschaften" der DDR-Oberen um Äonen. Denn diese waren barfüßige Waisenknaben im Vergleich zu der landesweiten Horrorveranstaltung, der gesundheitlichen Massenvernichtung, welche unter Führung dieser Regierung im Verbund aller denkbaren und undenkbaren Organisationen und Netzwerke administriert wird. Vielleicht wirkt Margots Büro sogar als konservative Bremse gegen ihre Zerstörungsenergie. Wenn sie dann statt mit irren Zitterorgien satanischer Besessenheit in der Öffentlichkeit mit lila Haaren in Erscheinung tritt, dürfen wir uns leise Hoffnung machen, dass sich der Spuk bald in Luft auflöst …

    13. Kompakter Honk an

      „Ich habe die DDR nicht als dauernde und totale Bedrückung empfunden, weil ich immer meine Nische hatte. (…) später habe ich mich so verhalten, dass ich mit diesem Staat nicht dauernd in Konflikt leben musste.“

      Ich ergänze ihr Zitat mal um die weg gelassenen Punkte.. sie betont dort ausdrücklich die Kirche als ihr "Nische". Neben dem bemerkenswerten höchst intelligenten Zitat eine stets bemerkenswerte Dame.

      • Dornröschen an

        Nische bleibt Nische.

        Intelligent und bemerkenswert ist sie natürlich. Waren Dschingis Khan und Vlad der Pfähler allerdings auch.

      • Achmed Kapulatzef an

        Ja, irgendwo musste sie ja die Informationen für ihren Führungsoffizier der Staatssicherheit herbekommen, da war die Kirche schon ein geeigneter Ort für IM Erika.

      • "… sie betont dort ausdrücklich die Kirche als ihr "Nische"
        An diesem Zitat von Merkels Märchenstunde kann man ihre Verlogenheit erkennen!
        Ihre NISCHE war wohl eher das ZK der SED, die Schulter von Egon Krenz, die Schulter ihres Lehrers Mielke und die Seminarräume der russ. Kaderschmiede "Lomonossow- Uni" in Moskau! Na ja , die Schulter ihres ROTEN Pfarrers – Vaters auch nicht vergessen!! Genauso wie die Schulter des Sohnes des Regimekritikers Havemann in dessen Hausarrest.

      • Mein Ex-Schwager hatte auch ne Nische. Zwischen Haustuer und Einbauschrank. Da lag im Winter ausser der Karosse der gesamte Trabbi als Einzelteile drin. Tja…war so…

    14. Passt doch ideal. Wahrscheinlich gehörten die beiden schon immer "zusammen"?
      Beide Damen voll für das Mauermördersystem angagiert.
      Ich bin null überrascht von dieser Entscheidung.

      • Wahrscheinlich gehörten die beiden schon immer "zusammen"?
        NICHT WAHRSCHEINLICH!
        Aufgeweckte Mitteldeutsche wissen das sie schon immer eng zusammengehörten!!

      • Hans von Pack an

        …aber von der DREISTIGKEIT, mit der dieser "Einzug" medienweit völlig unkritisch, ja schulterklopfend kommuniziert wird, bin ich doch schon überrascht: Brave Mutti, hast du gut gemacht, den "Aufbau des Sozialismus" aus Margots Büro heraus weiter voranzutreiben!

        Die "klammheimliche Freude" der linken Medien-Meute über das Ereignis zeigt, daß die "Wiedergeburt der DDR" fast vollendet ist – mit den paar "Querdenkern" und Grundgesetz-Hochhaltern hofft das neokommunistische Regime bis zum Frühjahr 22 fertig zu werden ("Operation Sunrise").