Zitat des Tages: Initiative will pro Jahr nur noch zwölf private Autofahrten in Berlin erlauben

53

„Mit einem Gesetzentwurf will eine Bürgerinitiative den Autoverkehr in Berlin drastisch einschränken. Autofahrten wären nur noch im Ausnahmefall erlaubt. Nach zehn Jahren soll sich die Zahl der gestatteten Fahrten noch mal halbieren.“ (Die Welt)

„Die Aggressivität, mit der Exekutive, Legislative und Judikative vorgehen, kommt jedoch nicht von ungefähr: Das Auto wird von den Linken gehasst, weil es dem Bürger erlaubt, ungefragt und ohne Unterwerfung unter irgendwelche Fahrpläne von A nach B oder X zu fahren; es steht für Status und für soziale Differenzierung. Der selbstbestimmt mobile Individualist ist das Feindbild der Kollektivisten schlechthin.“ (COMPACT-Spezial 22 Öko-Diktatur: Die heimliche Agenda der Grünen)

Über den Autor

COMPACT-Magazin

53 Kommentare

  1. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Heilig’s Blechle mag durchaus seine Vorzüge haben. Innerhalb von Ballungsräumen hat man es jedoch mit Dauerstau als Normalzustand und zeitaufwendige Parkplatzsuche zu tun. Diesen Stress kann man sich eventuell ersparen. Doch die Entscheidung darüber sollten die Burger immer noch selbst treffen. So wie z.B. der Bahnmanager Alexander Kaczmarek, der Grünen-Politiker Michael Cramer oder mein Neffe, der seit einigen Jahren in Leipzig wohnt.

    Ziemlich problematisch sind oft die Anbindungen ans Umland. So hatte man in den 31 Jahren seit dem Mauerfall keine Erneuerung des 1961 unterbrochenen S-Bahnanschlusses nach Berlin-Wannsee hinbekommen. Na schön, dazu wäre eine neue Brücke notwendig, die nicht nur den Teltowkanal, sondern auch die in den 70ern verlegte A 115 überqueren müsste. Aber alles machbar, zumal auch für so manche Straßenprojekte weder Mühe noch Kosten gescheut werden.

  2. Avatar

    Wie wäre es, wenn man den Vortrompetern derartiger Initiativen 12 x im Jahr ohne strafrechtliche Konsequenzen in ihre Ärxxhe treten dürfte?

    • Avatar
      Rumpelstielz am

      Also – so einfach ist das nicht – Sie werden sich schön anstellen und warten bis Sie dran sind – also nicht vordrängeln.

      In den Klimawirrköpfen ist das so – das Lösungsbestimmte Denken.

      Betrachtet man das Problem von der Ursachenseite dann verschwindet das Problem – aber
      letztlich bleibt nur ein Problem übrig – zu viele Menschen.
      Es kann nicht sein Ausbreitungstypen zur Hand zu gehen.

      Jeder Mensch kommt mit einer sehr großen Sehnsucht nach Herrschaft, Reichtum und Vergnügen sowie mit einem
      starken Hang zum Nichtstun auf die Welt. So möchte jeder das Geld und die Frauen oder Mädchen der anderen
      haben, mochte er ihr Gebieter sein, sie allen seinen Launen gefügig machen und nichts oder zumindest nur sehr
      angenehme Dinge tun. Voltaire (François Marie Arouet) 1694-1778

  3. Avatar

    Zunächst müssen wir diese CDU CSU/SPD Regierung loswerden. Bei den avisierten Briefwahlen ist die Aussicht mit rosig die Blockflöten haben die Wahlfälschung erfunden. Aber wenn, dann muss der Lügenfunk weg. Die Amis in Ramstein auch die Kosten uns 10Mrd€/Jahr für amerikanischen Eigennutz. Aber wer bindet der Katze die Schnelle um.

    • Avatar

      Die SED Seilschaften zu entsorgen haben wir 1989 verpasst!
      Jetzt sitzen die in allen gehobenen Ämtern und Verbänden!

  4. Avatar

    Was meint unser OSSi Wendehals dazu?

    Der fährt bekanntlich noch die Russenschlorre Moskwiiiitsch, ein Anerkennungsgeschenk von Mielke für gutes Schießen im Todesstreifen.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Nichts gegen den alten Mossi! Wir hatten auch einen. Allerdings war der durch den schon damals exzessiven Streusalzeinsatz ziemlich geschädigt, so dass wir ihm 1990 die Rückkehr in seine Heimat ermöglichten. Der kam auch mit etwas schwierigen Feldwegen ganz gut zurecjt. Mit Trabi oder Golf wärste da hoffnungslos stecken.geblieben.

  5. Avatar

    Wir Berliner finden das toll ! Wir wollen vorne sein, die erste völlig intelligenzbefreite Innenstadt der Welt ! Und um den S-Bahn-Ring bauen wir wieder eine Mauer ! Wo wir sind, ist vorne ! Und wenn andere meinen, wir sind die Allerletzten, dann ist halt hinten vorne ! Andere Städte werden folgen, Köln z.B. ! Oder Ihr Bremer ! Die Zukunft gehört uns !

  6. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Eine Initiative besorgter Bürger – soso…
    Die hießen doch eigentlich Blockwarte.
    Ich sehe sie schon mit Armbinde und Notizbuch eifrig Fahrten zählen und Leute anscheißen.
    Arbeiten geht so etwas nämlich nicht.

  7. Avatar
    Marques del Puerto am

    Das finde ich aber gut, weil 1. in 10 Jahren sich nur noch die Elite Autos leisten kann bzw. den Treibstoff dafür und 2. die Berliner Kameltreiber Cops sich endlich mal mit Kontrollen auseinandersetzen können von den sie was verstehen…. den Eselskarren ! 😉
    Habe gerade mit einer Dame von DHL gesprochen die unsere Pakete abholt. Sie fuhr wieder mit ihrem alten verbeulten T 5 vor, wo die Schiebetür besser nach innen aufgeht als nach außen. Ich fragte sie warum sie nicht mit diesen schönen neuen Elektroauto am Start wäre, Wortwörtlich, den Schrott kannste vergessen, die Akkus halten im Winter nicht, die Karre ist zu leicht, die Räder drehen nur durch, wir kommen damit keinen Berg hoch. In der Zentrale kennt man zwar diese Umstände, aber es soll endlich doch alles auf Elektro umgestellt werden.
    Alle Diesel werden alle abgeschafft . Wenn man dann nicht mehr erreichen kann mit Post und Paketzustellung, der hätte Pech gehabt, dass ist eben so. Der Bürger könne sich alles aus der Filiale holen. Direkte Hauszustellung wird vermutlich in einigen Gebieten eingestellt werden.
    Und ich versende im jugendlichen Leichtsinn ein Paket nach Miesbach was nach 2 Wochen noch immer nicht beim Empfänger ist, aber die Pakete nach Italien und Frankreich sind 2 bis 3 Tage später da .
    So findet den Unterschied, oder anders gesagt, im besten Merkel Deutschland aller Zeiten ist ois im Oasch!

    Mit besten Grüssen

    • Avatar

      Marques, amigo mio ! Versendung von "Compact" von Elsässerode nach Girona dauerte vom 23.1. bis 13.2., und zwar in diesem Jahr ! Mehr möchte ich nicht sagen, is besser so !

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Heinz Buschkowsky hatte gestern früh dazu etwas auf Berliner Rundfunk 91,4 geäußert. Hauptsächlich zu mehreren elektrisch betriebenen BVG-Bussen, die in den letzten Tagen liegen blieben. Denn der Einsatz der Heizung überforderte die Batterien. Die Elektrobusse mit Diesel-Heizung hielten jedoch durch. Dennoch – wenn man schon eine abgasfreie Stadt wolle, seien die alten O-Busse, wie sie einst in einigen Bereichen Berlins fuhren, die bessere Lösung.

      Gerade für die Lieferhelden, die alle 20 oder 30 m anhalten müssen und die insgesamt aber keine besonders großen Strecken bewältigen müssen, kann man sich den E-Antrieb noch als einigermaßen realistisch vorstellen. Otto Normalverbraucher, der über keine Ladesäule auf einem Betriebshof verfügt, sondern jedesmal erneut auf Parkplatzsuche geht, kann den Kauf eines Stromers ohnehin total vergessen.

  8. Avatar

    Irgendwann wird der Tag kommen, an dem ich mich gegen den
    ganzen geistigen Dünnschiß, den die LinksGrünen aber so gerne
    umsetzen wollen, totale Idioten, wehren werde und wenn es sein
    muß, auch mit unkonvensionellen Mitteln …

    An die Grünen : Meine Tochter habt ihr schon, unsere Familie kaputt
    gemacht, das werdet ihr noch bereuen …

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @ THÜRINGER ,

      na Mensch watt schickste die och nach Heidelberch oder Göttingen zum Studium…. da kannste nur noch weich in der Birne werden.
      Schöne Lehre auf der LPG im Thüringer Oberland, da hätte se Treckerführerschein gemacht und ordentlichen Bua kennen gelernt und euch mit Enkel beschenkt.

      Wenn meine Kleene erstmal 16 wird, bekommt sie den alten IFA Pionier und HW 60 Anhänger. Von wegen von links grünen versifften Dozenten sich volltexten zu lassen.

      Mit besten Grüssen
      der Marques

    • Avatar
      Spottdrossel am

      Meine Frage: ist die Fahrt zum Krematorium schon inbegriffen? Falls ja, sollten die Bestatter zwingend Schubkarren vorhalten müssen. Oder der Bauer hilft mit der Mistkarre aus.

  9. Avatar
    Der Überläufer am

    Ach Gott, Angst, dass Mio Querdenker nicht pünktlich zum Hare-Krishna-Fest erscheinen?

    Frieden, Freiheit und Liebe. 🙂

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Überzieher, und du hast wahrscheinlich Angst das du nicht schnell genug zum Hambacher Forst mit deinem geklauten Fahrrad kommst um Polizisten Vollzuscheißen wie es die Affen dort auf den Bäumen machen.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ JEDER HASST DIE ANTIFA ,

        als ich 16 war hat mir meine Mudda immer Männerüberzieher mitgegeben.
        Und ich dachte, wieso gibt mir die oide Gois am WE. Luftballons mit wenn ich zur Itsche fahre ?! 😉

        Hört auf de Muddi….

        Schönes Wochenende und safts net zu fuil

    • Avatar

      @Der Überläufer, Ihr "Wort in Gottes Ohr", Millionen Querdenker ! Hoffentlich werden es bald Millionen !

  10. Avatar
    Svea Lindström am

    Von mir aus kann man auch eine exorbitante CO2-Steuer einführen. Das ganz schnell etwas geschehen muss, sollte mittlerweile sogar dem größten Naivling klar sein. Wobei ich große Hoffnung in den Großen Reset stecke. Was man in diesem Jahr aus Davos hörte, lässt Hoffnung schöpfen.

    Kaum mehr ein Unternehmen (zumindest der richtig großen Player) zweifelt mehr an den Vorzügen von Nachhaltigkeit – welche mit zunehmender Digitalisierung einhergeht. Das Sparpotenzial ist beachtlich. Eine klassische Win-win-Situation!

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ SVEA LINDSTRÖM

      Den Naivlingen ist das schon klar.
      Die glauben alles, was man ihnen
      so aufschwätzt.
      Die zunehmende Digitalisierung und
      Automatisierung wird einen nachhaltigen
      Abbau von Arbeitsplätzen zur Folge haben.
      Das Sparpotenzial ist beachtlich.

      Hoffen Sie nur auf den großen Reset.
      Wird bestimmt ganz nett, wenn Sie wieder
      lernen müssen trocken Brot zu Essen.
      (Kuchen geht zur Not auch.)
      Und wenn Sie, dank exorbitanter CO² Steuer
      sich einen Friseurbesuch nicht mehr leisten
      können, dann tragen Sie freiwillig ein
      kostengünstiges Kopftuch.
      Klassische Win – Win Situation. Allahaluja!

  11. Avatar
    jeder hasst die Antifa am

    Wer es in seinem leben nur zu einem geklauten Fahrrad schafft verteufelt gern das Auto,diese Leute wollen eine Rotgrüne Leistungslose Gesellschaft wo das Geld vom Staat kommt ,leider wird es aber auch mit Autofahrten erarbeitet oder will man es mit grünen Hirnfurzen wie Lastenfahrrädern und Eselskarren bewerkstelligen.

  12. Avatar

    „Die Aggressivität, mit der Exekutive, Legislative und Judikative vorgehen, kommt jedoch nicht von ungefähr:"

    Öhem. Fehler. Die Gesetzesänderung ist entstanden aus einer Bürgerinitiative…. kommt also direkt aus dem Volk… *räusper.

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @LEONIDAS

      Die Bürger haben sich wohl der Worte des
      Genossen Ulbricht erinnert, der schon in den
      Sechzigern sagte, dass der Sozialismus keine
      privaten Autos bräuchte, sondern Busse und
      Straßenbahnen.
      Von Eselkarren sprach er nicht, denn damals
      waren selbst Esel knapp.

  13. Avatar

    Und das kommt bei heraus, wenn bei Leuten wie Zuckerberg Hintergrundinformationen an die Öffentlichkeit kommen.

    Geleaktes Video: Zuckerberg besorgt über Corona-Impfstoffe – und verstößt damit gegen Facebook-Richtlinien

    EPOCH TIMES -18. 02.21 – Auszug-

    Facebook-CEO Mark Zuckerberg vertritt eine Anti-Vax-Haltung, die gegen seine eigenen Facebook-Richtlinien verstößt.
    „Projekt Veritas“ veröffentlichte am 16. Februar ein Video, wo Mark Zuckerberg eine widersprüchliche Position zur Wirksamkeit der Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 einnimmt.

    Das Filmmaterial zeigt vermeintlich eine interne wöchentliche Frage-und-Antwort-Sitzung von Facebook und wurde laut der konservativen Enthüllungsplattform von einem „mutigen Facebook-Insider“ zur Verfügung gestellt.

    Im Juli 2020 sagte Zuckerberg, er sei besorgt über die Auswirkungen, die ein COVID-19-Impfstoff auf die DNA und RNA eines Menschen haben würde.

    „Aber ich möchte nur klarstellen, dass ich bei diesem [Impfstoff] einige Vorsicht walten lasse, weil wir einfach die langfristigen Nebenwirkungen dessen nicht kennen, was die grundlegende Änderung der DNA und RNA der Menschen [auslöst] … im Grunde die Fähigkeit, diese Antikörper zu produzieren, und ob das andere Mutationen oder andere Risiken im weiteren Verlauf verursacht. Es wird also an beiden Wegen der Impfstoffentwicklung gearbeitet“, sagte Zuckerberg im Video.

  14. Avatar
    Linke für Kapitalismus am

    Autofahren in Berlin ist eine Qual. Man steht mehr vor Ampeln ,als daß man fährt. Wer immer es schafft, daß auf autofreien Straßen wieder mit Murmeln gespielt wird, bekäme meinen Segen.

    • Avatar
      Andor, der Zyniker am

      @ LINKE FÜR KAPITALISMUS

      Ja denn bleib doch einfach zuhause.
      Den Segen von de Muddi haste schon.
      Und wennde Murmeln spielen willst,
      jeste einfach inn‘ Friedrichshain.

    • Avatar

      In Bremen, rot, rot, grün.
      Überall nur 30iger Zonen. Bremen total runter gewirtschaftet, verdreckt und kriminalisiert. Hier hat nur noch der Miri Clan was zu sagen!

  15. Avatar
    heidi heidegger am

    d-d-da steckt doch wieder! ditt Mrkl-Bobo-Youth dahinter, ey! ("Bobo(s)" bitte zu gurgeln, soziologisch, mja.) ditt JetSet-heidi der alten Schule prangert das an und räppt dagegen an (denn nix macht dem Mrkl Angst, ausser ditt Strahlung anzunehm‘, mja.):

    ♪♫ (²Bob)Radio-Aktivität isch in the air, es ischd zu spät ämm ♫, nein, das rockt-räppt nicht, also nochmal: ♪♫ RehdiohhÄktihwietih isch in the air for u änd me ♪

    ²ditt @Marquis-Sender, mja. 🙂

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @Heidi von Klunkerborch,
      BOB bekomme ich nur aufn Dachboden oder am Grenzstein Fürstentum Anhalt zu Herzogtum Braunschweig. Sonst bleibts bei Rockland, …. 😉
      Unser Welfchen hat erstmal seinen Junken verklagt weil der die Marienburg für,n ne Mark durchgeschoben hatte an Niedersachsen.
      Vodi war da richtig sackig, obwohl er ja wusste das die Lampen bald ausgehen würden und die Kohlen im Keller schon lange alle sind. Gut wer in den letzten 10 Jahren fast 50 Millionen durchsiebt, der hat am Ende auch kein Geld über um den Schuppen noch zu halten.
      Das kann schonmal passieren wenn man denkt man lebt noch immer im Mittelalter und ist dazu auch noch Betriebsblind.
      Und dann kommt auch noch der 23.03. im Landgericht Wels dazu, (Verdacht auf schwere Körperverletzung und Nötigung) Ernst August ist immer etwas angewidert von Leuten die sich unrechtmäßig auf seinem ( noch ) Grundstück befinden und er fällt auch immer wieder auf die Masche rein.
      Ach Mensch, für die Benimmschule ist er einfach schon zu alt.

      Mit besten Grüssen

      • Avatar
        heidi heidegger am

        hehe, der Adel an sich isch auch nicht mehr was er mal war (siehe dazu auch: Bartsch/LINKE zu Gutti im BT einst: "Er hat sich zu derschiessään, selber!, in so einer PlagiatsAffairenStuacion!"..nicht ganz wörtlich, aber in heidiRäpp übersetzt, hihi)..ich danke Dir jedenfalls, denn ich brauche solchen Input, hihi, dafür vazähle ich uns später, was die ABBAs (als vermeintl. unterkühlt-schwedische POPMillionäre!) mit den mexikanischen Revolten zu tun hatten in *FERNANDOOOOOOO*..denn so aus dem Nix heraus, einfach so, hocken die doch urplötzlich am Ufer d. Rio Bravo am Lagerfeuer und beträllern d. FreiheitsKampf und bereuen nix und würden es immer wieder tun und und *lach* + Grüßle!

  16. Avatar

    Was bei Compact ein wenig fehlt , ist die Möglichkeit sich im ernsten ,oder gar auch nicht ernsten Gemüt mit den hochqualitativen Medien Nachrichten ARD ZDF auseinandersetzen kann …..

    Zum Beispiel bei ARD ein Text , der an alte Zeiten der deutsch-transatlantischen Vergangenheit erinnert ……

    Merkel und Biden
    Beziehungspflege auf der Sicherheitskonferenz

    Was sagt uns das ??? Ist damit das Rückenkraulen Merkels ,vom ehemaligen US Präsidenten in Heiligendamm gemeint ???? Oder welche Beziehung privater Art soll das zum Ausdruck bringen ….

    Wir als Fussvolk ,auch Pack genannt ,sollten eigentlich immer über alles informiert sind in wahrheitlicher Wiedergabe…… Man missachtet die Rolle des Volkes als Hausherr ….. Wir werden entweder gar nicht informiert ,oder so ,dass wir uns das in den Sternen ablesen können ….oder einfach nur als Pack zu schweigen haben.

    Diese Münchener Sicherheitskonferenz wird doch durch unsere Merkel Politik gegen Rissland torpediert und nicht Sicherheit gefördert … Dieses Treffen wird missbraucht als Propagandarummel gegen Russland … als Drohung,denn die da meistens sitzen ,sind immer willige Freunde auf seiten der Amerikaner ,wo auch immer was zu zerschlagen gilt.

    • Avatar

      Lies dein Lieblingsblatt, daß
      NEUE DEUTSCHLAND,
      aber maule hier nicht rum, kleines Wendehälschen. 😉 😉

  17. Avatar
    Linke für Kapitalismus am

    Es ist schwer, diese unerträgliche ideologische Diversion zu entwirren. Gerade der selbstbestimmte Individualist ist der LINKE Menschenentwurf, die Zerstörung des Kollektivs Nation höchstes Anliegen der Linken.

  18. Avatar
    Linke für Kapitalismus am

    "Soziale Differenzierng" in der Tat ! Neben dem Einfamilienhaus ist das Privatauto eine der giftigsten Blüten des Kapitalismus.

  19. Avatar

    Es muss endlich ein Ruck durch die deutsche Nation gehen!
    Jagen wir, Zitat F.J.Strauss die,, grünen und roten dahin wo sie hingehören,auf den Müllhaufen der Nation zur Entsorgung,,!
    Schützen wir unser Volk vor dem Einfluss der ,,Oberlehrer unserer Nation,,!
    Atom-Kraft, ist aktive Klimapolitik,nur unsere Volksverderber haben das nicht erkannt.Wahltag ist Zahltag!

    • Avatar

      Ja ,damals hat Strauss noch nicht geahnt ,dass seine Christliche Sabber Unnion auch fehl am Platze ist und heute vom Winde verweht werden müsste…..

      Wenn das mal Oberlehrer wären , dann gebe es vielleicht Hinweise ,wo das Licht am Ende der Merkel Dummokratie zu sehen wäre….

  20. Avatar

    Die Mobilisierung Aller haben die "Konsumkönige" erfunden, um mehr Autos absetzen zu können! Die meisten Autofahrten werden von der Wohnung zur Arbeitsstätte zurückgelegt und da stört sich keiner dran – im Gegenteil! Ohne Führerschein bekommst du gewöhnlich keine Stelle, weil Dein Arbeitgeber dich auch mit dem Auto wohin schicken können will. Wenn du nicht fahren kannst vermuten die gleich, du hast ein Alkoholproblem oder eine Krankheit, die es verbietet! Daß du nicht fahren magst nimmt dir keiner ab! Auch nicht die Arbeitsargentur! Eine Arbeit nur im Fußlaufbereich!, vermitteln die nicht! Und die grünen Bonzen, die solche Ideen haben, haben selber auch einen "Lappen"!
    Im Privatleben sind die notwendigen Läden und Ämter auch nicht (mehr) im Fußlaufbereich! Es ist für die Leute immer schmerzlicher etwas weggenommen zu bekommen, als es garnicht kennengelernt zu haben! Und man sollte erst die Infrastruktur von 1910 wieder herstellen und danach den Autoverkehr abschaffen – andersherum geht das nicht, ist nur schikanös!
    Übrigens – würde das Auto nur privat genutzt, wäre der Autverkehr gering – wer ihn wirklich los werden will, schafft den Berufsverkehr ab! Da die Wirtschaft ja momentan mit Gewalt platt gemacht wird, rückt das sogar in den Bereich des Möglichen …

      • Avatar

        Paul du bist einfach nur einer halben Geburt entsprungen….. , kann sein ,das der Teufel da auch Einfluss drauf hatte ….

        Heute schon gearbeitet ,oder haben Kahanestudenten hitzefrei…

    • Avatar
      Was zusammen gehört am

      Ein lustiges Häufchen. Eine Obergrüne Sozialistin, Adolfos aktenkundiger Hofberichterstatter und ein schamloser NVA Mauersch.. ähm Bewacher.

    • Avatar

      Die brauchen kein Auto um zur Arbeit zu kommen!
      Wie sagte schon unser FJS über die Linken. Sie können Alles bestreiten, nur nicht ihren eigenen Lebensunterhalt!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel