„Es kann vorkommen, dass durch die Impfung Schübe bestehender Erkrankungen ausgelöst werden. Das kann etwa bei rheumatoider Arthritis passieren, bei Lupus und bei Multipler Sklerose.“ (Der Immunologe Andreas Radbruch im Interview mit der Welt)

    „Es ist keine Hypothese, dass Impfstoffe Schaden anrichten. Und diese Schäden sind nicht selten.“ (Robert F. Kennedy in COMPACT Corona-Lügen-Paket)

    16 Kommentare

    1. putins pudel an

      @German Angst

      auch zu häufiger fleischkonsum, virusinfektion und chemotherapie können schäden verursachen, genau wie rauchen, saufen, aspirin oder die anti-babypille. jede operation kann schief laufen, ab und an verkraften menschen narkose nicht, oder fahren mit dem auto vorn baum. jeder ist seines glückes schmied. wer auf nummer sicher gehen will, lässt sich die zähne chemiefrei vom hufschmied ziehen, drückt seinen nierenstein in eigenregie raus oder behandelt seine schwere brandverletzung homöophatisch.

      • Ein freudvolles und glückliches Leben, ist eben ab und an mal etwas schwierig. Wer diese Tatsachen nicht akzeptieren kann und eben feige ist, sollte sich rückentwickeln und abtreiben lassen!
        Leider ist der Michel so erzogen, das ihm Väterchen Staat alles abnimmt und ihn abends auch noch pampert!

      • Trollhunter an

        Das sollten Sie unbedingt all den kerngesunden Menschen unter 120 Jahren erzählen, die sich vor einem respiratorischen Virus fürchten, welches für sie eher harmlos ist. – Sofern sie sich nicht vorher pimpfen ließen, denn das zerstört bekanntlich das Immunsystem. Aber Menschen mit ge- oder zerstörtem Immunsystem sind ja auch nicht mehr kerngesund.

      • HEINRICH WILHELM an

        @putins pudel
        Du musst in Wirklichkeit der Lauterbach sein – bei dem geballten Fachwissen.
        Jetzt liest der auch schon Compact! Wenn das der Scholzomat erfährt, gibt es wieder mal 75600 Euro…

      • friedenseiche an

        "auch zu häufiger fleischkonsum, virusinfektion und chemotherapie können schäden verursachen, genau wie rauchen, saufen, aspirin oder die anti-babypille. "

        das macht man freiwillig bzw durch konditionierung bzw kann es ablehnen
        aber es wird nicht von der regierung angeordnet

        bleib doch mal beim thema:

        die impfung ist scheiße
        punkt

    2. AsBestKlabauterMensch an

      Komm, Corona, sei unser Gast und
      Segne die Impfung, die Du uns
      Bescheret hast!
      Amen.

    3. friedenseiche an

      seit monaten höre ich im radio die moderatoren gegen fleischkonsum hetzen
      es sei schädlich für die umwelt und kostet viel wasser weil die futtermittel für diese tiere usw usf
      ja, aber erstens gilt das auch für deren haustiere, die fressen nun mal fleisch, und moderatoren scheinen viele haustiere zu haben, sie berichten jedenfalls ständig davon im radio

      und zweitens sind die schlimmsten verbotsbeführworter selbst fleischfressen mit adipösem leib

      meine meinung dazu: mhhhhh, fresst erst mal selbst weniger oder gar kein fleisch bevor ihr mich erziehen wollt

      :-)

    4. friedenseiche an

      was macht die regierung wenn die geboosterten sich weigern weiter zur impfung zu gehen ?
      viele millionen geboosterte haben corona bekommen
      sie sehen also dass das zeuchs nichts bringt außer womöglich krankheit

      ich denke das ist der reGIERung egal
      die geimpften werden nach und nach krank und sterben wenn sie glück haben
      mit den impfnebenwirkungen möchte ich jedenfalls nciht weiterleben müssen

      das gesundheitssystem kann uns jetzt schon nciht mehr ausreichend versorgen (manche wie mich will es auch nicht ausreichend versorgen) was passiert wenn es kolabiert ?

      bleibt gesund ohne lauterbachs schund

    5. Das ist bei jeder Impfung so. Nicht nur bei Corona. Das Immunsystem wird angeregt.

      Dazu muss man kein Arzt sein um das zu wissen.

        • jeder hasst die Antifa an

          Der braucht wahrscheinlich zur Anregung seine Immunsystem ein bestimmtes Kraut.

      • @Badmist
        mRNA Gentherapie hat mit herkömmlichen Impfstoffen nichts gemein.
        Bis heute legen die Hersteller die geforderten Unterlagen, die zum uneingeschränktem Einsatz dieser sogenannten "Impfstoffe" erforderlich wären, nicht vor. Es bleibt deshalb, bis heute, bei einer "bedingten Zulassung". Grübel, grübel!!!
        Ebenso werden auch nicht alle Adjuvantien deklariert, die in diesem "Zeug" drin sind. Wieso, warum???
        Da hat auch der durchschnittliche Allgemeinmediziner wenig Ahnung von.

        • Putins Pudel an

          Wenn Sie nichts wissen, woher wissen Sie dann?

          @Badmasch
          Fakten sind nicht bubbletauglich.

      • friedenseiche an

        angeregt ?
        soso, hast du schon mal einen entzündungsschub mit sehr starken schmerzen gehabt ?
        sicher nicht sonst würdest du son müll für dich behalten

      • Wer heute noch bei den Corona Pimpfungen von Impfung spricht, hat nichts aber auch gar nichts verstanden!
        Es ist ein riesengroßer Menschenversuch, der Herrn Mengele aus dem Grab wieder aussteigen läßt. Solch ein Versuch mit Millionen "Freiwilligen" hätte er sich nie träumen lassen! Und das noch straffrei!

      • Trollhunter an

        Darf ich sie zitieren?

        "Schwachsinn!"

        Das ist das Resultat, wenn man das Immunsystem abschalten muss, damit es nicht die mRNA wegräumt.