Im August 1944, als abzusehen war, dass Deutschland den Krieg gegen die Alliierten verlieren würde, legte Henry Morgenthau, Berater des US- Präsidenten Franklin D. Roosevelt, den Plan zur Umwandlung Deutschlands von einem Industriestaat in einen Agrarstaat vor. Könnte es sein, dass der Plan jetzt final realisiert wird?

    Weitere wichtige Infos zu diesem Thema finden Sie in der August-Ausgabe von COMPACT-Magazin: “Habeck – Der Kaltmacher. Morgenthaus williger Vollstrecker” , jetzt am Kiosk und im COMPACT-Shop erhältlich.

    Ricarda Lang (Vorsitzende B90/die Grünen) ließ wissen:

    „Wir haben ein Gasproblem, kein Stromproblem!”

    Stimmt nicht, denn es wird durchaus Gas verstromt und mit der Weigerung die fertig gebaute Gaspipeline Nordstream-2 mit günstigem russischen Gas zu öffnen, bekommen wir nicht nur ein Gasproblem, sondern auch ein Stromproblem.

    Mit ihrer Äußerung will Lang offensichtlich ihrem Parteigenossen Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck sekundieren, der eine hohe Gasumlage fürs zahlende Volk fordert, die voraussichtlich Mehrkosten von mehreren Hunderte Euro pro Monat verursachen wird. Wie sehen denn die Fakten aus?

    Der Großteil des Stroms für Öffentlichkeit und Privathaushalte kommt von erneuerbaren Energien: Wind (26,0 Prozent, 75,4 Terawatt-Stunde (das sind eine Milliarde KWh)), Sonne (13,2 Prozent, 38,3 TWh) und andere nachhaltige Energieträger machen zusammen einen Anteil von 51,5 Prozent (149,2 TWh) aus. Mit Braun- und Steinkohle wurden demnach bisher 30,9 Prozent (89,4 TWh) erzeugt. Mit 10,1 Prozent (29,3 TWh) ist Erdgas am Strom aus der Steckdose beteiligt.

    Die bisher von Kernkraft im Jahr 2022 erzeugten 18,5 TWh würden für den Stromverbrauch von mehr als vier Millionen solcher Haushalte reichen, wenn man davon ausgeht, dass ein Vier-Personen-Haushalt jährlich im Schnitt 4085 kWh verbraucht.

    So läge es nahe, die noch laufenden Atom-Kraftwerke nicht im Dezember 2022 -wie geplant- stillzulegen, sondern eine begrenzte Zeit weiterlaufen zu lassen. Da auch Brennstäbe wiederaufbereitet werden müssten, wären nach Expertenmeinung 3 bis 5 Jahre zu veranschlagen. Alle drei sind seit 1988 in Betrieb: Emsland (Niedersachsen), Neckarwestheim 2 (Baden-Württemberg) und Isar 2 (Bayern).

    Der TÜV ist für den Betrieb der Atomkraftwerke

    Joachim Bühler, geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des TÜV-Verbands, würde es befürworten, den drei Atom-Kraftwerken, die im Jahre 2021 stillgelegt worden sind, die Wiederinbetriebnahme durch ein politisches Votum zu ermöglichen, da diese in einem ausgezeichneten Zustand seien und in kurzer Frist wieder hochgefahren werden und ans Netz genommen werden könnten.

    Der TÜV schätzt die Kernkraftwerke Brokdorf in Schleswig-Holstein, Grohnde in Niedersachsen und Gundremmingen C in Bayern als sicherheitstechnisch immer noch im exzellenten Zustand und stuft sie als Kraftwerke ein, die zu sichersten und technisch besten Anlagen gehören. Trotzdem fehlt der politische Wille der Bundesregierung, die drei laufenden Atomkraftwerke weiterlaufen zu lassen und die drei stillgelegten AKW’s von 2021 wieder hochzufahren, auch wenn keine energetischen Alternativen in Sicht sind.

    Fest steht, dass wir ohne das Weiterlaufen der AKW’s und ohne russisches Gas in eine massive Energiekrise mit explodierenden Preisen rutschen, zumal Nordstream-1 auch nur noch 20 Prozent der ursprünglichen Menge im Streit um die Gasturbine liefert.

    Die EU-Länder sind uneins beim Gasnotfallplan.

    Der EU- Notfallplan für die Gaskrise sieht vor, dass von August bis März beim nationalen Konsum 15 % eingespart werden soll. Das trifft aber bei einigen EU-Ländern auf Widerstand.

    „Wenn Deutschland Gas sparen möchte, dann möge es doch bitte seine Atomkraftwerke weiterlaufen lassen“,

    sagte der slowakische Wirtschaftsminister Richard Sulik. Ungarn, Rumänien und Frankreich, die überdies gewaltige Mengen russisches Gas kaufen, sehen das genauso, zumal zuletzt die deutschen AKW’s mit ca.15 % zur Energieversorgung beigetragen hätten.

    Mit explodierenden Energiekosten ist die deutsche Wirtschaft nicht konkurrenzfähig. Wolfgang Grupp senior, Chef der Textilwerke Burladingen in Baden-Württemberg, ein Vorzeige-Unternehmer, gab bekannt, dass seine monatlichen Energiekosten zum Betreiben der Fabrik von 100.000 Euro auf 700.000 Euro gestiegen wären, was nicht lange durchgehalten werden könnte, dann käme es unausweichlich zu Massen-Entlassungen.

    Dabei sind die jetzigen Preissteigerungen erst der Anfang: ab Oktober dürfen die Händler die gestiegenen Kosten zu 90% an die Endverbraucher weitergeben. Der Finanzexperte Ernst Wolff sieht den deutschen Mittelstand in Gefahr, der nach seiner Ansicht genauso wie die deutsche Wirtschaft ausgemerzt werden soll.
    Warum soll eigentlich der deutsche Steuerzahler die konfuse Politik der Regierung mit immer neuen Steuer-Geldern wie der Gasumlage bezahlen und bis zum Limit ausgesaugt werden?

    Hier eine Übersicht über das 12-seitige (!) Titelthema von COMPACT 8/2022 “Habeck – Der Kaltmacher. Morgenthaus williger Vollstrecker”:

    Habeck – Der Kaltmacher

    Der Kaltmacher
    Wie Habeck uns in einen Hungerwinter führt. Robert Habeck warnt für den Winter vor einem „Alptraum-Szenario“. Schuld daran ist nicht der russische Präsident, sondern er selbst: der grüne Wirtschaftsminister.

    Morgenthaus williger Vollstrecker
    Deindustrialisierung nach historischem Vorbild: Robert Habeck nutzt die Ukraine-Eskalation, um endlich die Deindustrialisierung und Verarmung Deutschlands durchzusetzen. Dabei folgt er einem Plan der US-Besatzer von 1944/45.

    Atomkraft? Ja bitte!
    Nur mit AKWs kommen wir über den Winter – aber die ideologiebesoffenen Grünen mauern.

    Der Tod der Schweinswale
    Habeck und sein Frackinggas vernichten die Natur: In der Ostsee ist die einzige deutsche Walart bedroht, seit das Meer für den Bai von Flüssiggas-Terminals aufgewühlt wird.

    Unbezahlbar!
    Die Mega-Inflation auf einen Blick: Eine solche Preissteigerung gab es seit 50 Jahren nicht mehr – und der Großhandel hat noch gar nicht alle Mehrkosten an die Supermärkte weitergegeben.

    Jetzt hier bestellen: “Habeck – Der Kaltmacher. Morgenthaus williger Vollstrecker”

    62 Kommentare

    1. jeder hasst die Antifa an

      Das Bild oben zeigt wie Deutschland aussieht wenn die Grünen regiert haben.

    2. Otto Baerbock an

      "Warum soll eigentlich der deutsche Steuerzahler die konfuse Politik der Regierung mit immer neuen Steuer-Geldern wie der Gasumlage bezahlen und bis zum Limit ausgesaugt werden?"

      Weil eben dieser Steuerzahler zu verläßlichen über 80% genau diese Politik gewählt hat … und wohl auch wieder wählen würde. Warum soll er dann nicht auch die Konsequenzen spüren dürfen?

    3. Hab aktuell die persönliche Verschwörungstheorie daß der Morgenthauplan damals nur nicht vollstreckt wurde weil Kammler auch den Sowjets Atomwaffenknowhow samt Material und auch Raketenknowhow gegeben hatte.

      Was dann eventuell den kalten Krieg auslöste.
      In dem Deutschland ja noch gebraucht wurde.
      Als Puffer.

    4. Nicht nur Morgenthau, sondern auch Hooton und Kaufman. Sie kamen alle aus der Ecke der extremsten Hasser des deutschen Volkes. Deindustrialisierung, Fluten des Landes mit kulturfremden jungen Männern (Massenmigration – erfolgt und weiter in vollem Gange), Sterilisierung des Volkes (Kinderfeindlichkeit, Verteufelung der Ehe, Homos Transen…, Gendern – in vollem Gange).
      Der erste Morgenthau-Schlag wurde mit der Eliminierung der "maroden" DDR-Industrie vollzogen, da durfte nichts auf die vorhandene BRD-Industrie aufgesattelt werden. Eine ganze Menge war nicht marode und damit gefährlich, das mußte weg! Geschafft!
      Mit dem von den Blockparteien – beginnend mit der Regierung Schröder/Fischer – realisierten grünen Energie- und Umweltwandel (Ausstieg aus allem von der Kernenergie bis zur "Renaturierung" von Ackerland in Moore …) werden sie den Rest unseres Landes und Volkes mit seiner 1000-jährigen Geschichte erledigen. Selbst die Landwirtschaft soll ins Vormittelalter zurück katapultiert werden. Churchill prognostizierte 1944 dadurch ca. 30 Mio Hungertote in Deutschland. Und immer noch bekommen nach neuesten Umfragen Grüne und ihre Gesinnungsgenossen aus der CDU noch zusammen 50% der Wählerstimmen!!?

      • Wernherr von Holtenstein an

        @ Kastago: "(…) Fluten des Landes mit kulturfremden jungen Männern (Massenmigration) –
        erfolgt und weiter in vollem Gange (…)"

        Da sagense was …

        Derzeit holen unsere edlen Weltverbesserer dort zu Berlin aus Griechenland per Shuttleflug jede Nacht neue "Einwanderer" bspw. aus dem nordafrikanischen Raum sowie der Subsahara ab. Wir haben nämlich Platz und gaaanz viel Geld. Dafür im Gegenzug aber auch keine Probleme – jedenfalls keine besonders großen. Die Griechen jedenfalls sind der Meinung, daß sie die in der EU bzw. in Schland üblichen Unterbringungsstandards nicht einhalten können, ohne die eigene Bevölkerung zu verärgern. In diesem Jahr sind im selben Zeitraum bereits mehr "Flüchtlinge" als 2015 "eingewandert". Da kann man nur hoffen, daß diese sehr viel Durst haben und – vor allem – ihre Pfandflaschen wegwerfen. Sie wissen ja, deutsche Rentenbezieher und so …

        Habe die Ehre.

    5. Amerika First an

      „Wir haben ein Gasproblem, kein Stromproblem!” "Stimmt nicht, denn.."

      Stimmt wohl!
      3 Atomkraftwerke liefern 1% der in D benötigten Gesamtenergie. (Berechnung mehrfach vorgelegt)

      Primärenergieverbrauch rd. 13.106 Petajoule (PJ) (entsprechend 3.640 TWh) und der Endenergieverbrauch bei rd. 8.996 Petajoule (PJ) (entsprechend 2.499 TWh). Der Gesamtstromverbrauch in Deutschland beträgt etwa 500 Milliarden Kilowattstunden (1.800 PJ)
      Überschlagsmäßig hat Strom somit einen Anteil von 15% am Gesamtkuchen.

      Wenn Erdgas "Mit 10,1 Prozent (29,3 TWh) (…) am Strom aus der Steckdose [15% vom Kuchen] beteiligt [ist]." …dann ist das ein sogenannter Fliegenschiss in der Bahnhofshalle. 1% bleibt 1% bleibt 1%. (1% Energieersparnis bedeutet für ca. 40 Mio Haushalte knapp 4 Tage länger heizen).
      Um Deutschland vollständig mit Atomenergie versorgen zu können, bräuchten wir mit etwas Redundanz ca 400 AKW. Atomenergie wird vorläufig (wer weiß) nur ein kleines Zubrot bleiben. Wer meint dadurch die akuten Probleme anpacken zu können, ist leider nicht die hellste Kerze auf der Torte. Nebenkriegsschauplatz, Volksverarsche.

      • "(Berechnung mehrfach vorgelegt)" ~~~ Irrelevante rgumentationen bleiben aber irrelevant, auch wenn man (oder Kind) sie immer wieder vorbringt.

        Siehe dazu

        https://www.compact-online.de/gas-umlage-koennte-auf-1-000-euro-pro-haushalt-steigen/#comment-540633

        Und hier so erklärt, dass auch Grünixe* es (vielleicht) verstehen können

        Basta Berlin, Flg. 134, ca. ab Minute 28:46: https://youtu.be/czdXwIN2GBk?t=1727

        *) Nicht nur die neuste gendergerechte Schreibweise, sondern auch Ausdruck dafür, dass Grüne nun einmal ideologische Taugenixe sind.

        • So, Herr Savigny (ich hoffe man schreibt Savigny nicht mit Ü), dann klären Siemich und alle Interessierten über meinen Denkfehler auf. Danke.

    6. Ricarda Lang (Vorsitzende B90/die Grünen) ließ wissen:
      „Wir haben ein Gasproblem, kein Stromproblem!”
      Wie bescheuert muss man eigentlich sein, um solch einen Unfug ab zu sondern.
      Ricarda Lang: Dick & Doof in Personalunion.
      Diese Gagatussi ist Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Es geht doch nichts über intelligentes Führungspersonal.

      • Amerika First an

        die dicke frau hat hier allerdings recht! unsinnig, akute deutsche energieprobleme mit 1% zusatzenergie lösen zu wollen. augenwischerei.

    7. Washington DC, London DC und der Vatikan ziehen an den Strippen der WEF \ WHO. Sie arbeiten an der Vernichtung der gesamten Weltbevölkerung. Der Morgenthau-Plan nimmt James Bond Züge an. Der Superbösewicht ist auch schon serviert und das sogar in großer Anzahl. Für jeden Kontinent wurde ein Hauptmafiosi samt Vasallen installiert.
      Das "dumme" an der Sache ist nun aber das nicht alle richtig mitmachen. Sollten die Repuplikaner im Herbst bei der US Zwischenwahl gewinnen und so sieht es zur Zeit aus, könnte ein "Morgenrot" Plan in Kraft treten. Zumal die Ukraine auch schon im Zerfall ihres Sumpfes untergeht.
      Man kann nur hoffen das die Menschheit dies unterstützt und aufwacht indem es die massenhaften Impfnebenszenarien nicht einfach ignoriert sondern richtig interpretiert.

    8. Walter Gerhartz an

      WIR SIND BEREITS IN DER DDR 2 !!

      Faeser hetzt ARD gegen die eigenen Bürger auf! // Anschlag auf unsere Meinungsfreiheit

      Es ist doch nicht nur Bärbock sondern die gesamte Manschaft in Berlin in den Ländern.

      Es gibt nur einige, die meinen, sich noch besonders durch ihre Dummheit hervorheben zu müssen.

      Julian Reichelt zählt einige auf, aber eine ganz besonders

      https://www.youtube.com/watch?v=MrouP-NgMSs&t=41s

      Armes Deutschland wie weit sind wir bloß runtergekommen es ist ja nicht mehr zum aushalten

      • Na Gerhartz , da willst du doch hin , ins Russenparadies. "DDR1" war eines, "DDR2" müsste dann dann ja auch eines sein.

    9. Auch wenn es in diesem Kontext ein Nebenkriegsschauplatz ist, dieser "Vorzeigerunternehmer" Wolfgang Grupp hat nicht nur in übelster Weise gegen die AfD-Volksvertreter gehetzt:
      https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.afd-eintritt-des-buergermeisters-trigema-chef-wolfgang-grupp-fuer-neuwahl-in-burladingen.2fe30a44-8500-4eb0-9d15-f8fec10c325d.html

      Und er unterstützt:
      – Die Grünen
      – Das totalitäre BRD-Coronaregime
      Grupp wörtlich: "Da gibt es keine Diskussion, ich wähle Herrn Kretschmann"
      Und weiter "So habe ich mich entschieden, ihm auch vor fünf Jahren meine Stimme zu geben. Er gilt als einer der beliebtesten Ministerpräsidenten Deutschlands und es wäre falsch, wenn ich ihn nicht wählen würde."
      Noch mehr O-Ton Grupp "aber die CDU kommt für mich nicht infrage" und "werde ich die CDU auf Bundesebene nicht wählen" (Na, wen hat er wohl gewählt? Die Grünen direkt oder über Bande mit der FDP?)
      Quelle für all das https://www.focus.de/corona-virus/dfdf_id_12973882.html vom 14.02.2021

      Grupp ist ein ganz faules Ei, das zum maroden, kleptokratischen Staat BRD paßt. Grupp war nie Teil der Lösung, sondern ein anfangs geschickt mittlerweile lächerlich getarnter Teil des BRD-Problems.

    10. Sepp Bicheler an

      Als die USA und GB kurz nach dem 2. WK gleich wieder Krieg führen wollten, z.B. in Korea und Iran, brauchten sie die West-BRD-Industrie für die Waffenproduktion. Der Morgenthau-Plan war also schnell unzweckmäßig geworden.

      In Deutschland sagte man 1945: Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg. Die USA und GB dachten jedoch nicht an Frieden. Für die West-BRD brachte das den sog. Korea-Boom, d.h. Rüstungswirtschaftsgewinne und schnellen Wiederaufbau von Wohlstand. Für die Koreaner brachte es Leid, Tod und Landesspaltung, für den Iran eine von GB erzwungene Absetzung des gewählten Ministerpräsidenten Mossadeq und nachfolgend wirtschaftliche Not. GB wollte verhindern, dass iranische Ölgewinne ins Bildungswesen investiert werden. Kein Wunder, wenn der Iran den Westen zutiefst hasst.

      Wieweit wird Deutsche Industrie heutzutage von den Globalisten gebraucht? Die über 60 Milliarden von Bayer AG für Monsanto konnte man gut gebrauchen inklusive der Dummheit sämtlicher Bayer-Aufsichtsräte (halb von der Belegschaft, halb von den Aktionären gewählt). Auch die Zinsen infolge verrückter Staatsverschuldung kann der Finanzglobalismus gut gebrauchen.

      • Ca. 79% des Dax Aktienkapitals ist in ausländischer Hand. Wir brauchen eine Nationalisierung des deutschen wirtschaftlichen, technischen und industriellen Potentials und dessen Indienststellung zum Nutzen des Volkes.

    11. Warum soll eigentlich der deutsche Steuerzahler die konfuse Politik der Regierung mit immer neuen Steuer-Geldern wie der Gasumlage bezahlen und bis zum Limit ausgesaugt werden?

      Wer sonst?
      Die Wahlen wurden so ausgezählt, bzw. zu Teil geschätzt, also werden die Bürger (m/w/d) damit leben müssen. Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.

    12. Friedenseiche an

      Viel schlimmer war unsere genetische Auslöschung vor vielen Jahrhunderten!!!!!!!

      Schließlich sollen wir ja stolz auf den "nichtureinwohner" in uns sein, laut einer Hohepriesterin der Satanisten

      Das haben sie überall auf der Welt erreicht

      Zum Ende der Menschheit weil wir das satansgen nur in tiefster Meditation "umwandeln" können, aber dank Krieg Handystrahlung und co nicht in Tiefenmeditation kommen

    13. Diese kranke Regierung gehört so schnell wie möglich aus dem Amt entfernt. Wenn wir auch nehmen, alles politische "Stümper". Ein Willi Brandt ober ein Helmut Schmidt (also richtige Sozialdemokraten!) hätten Typen wie Faeser, Lauterbach, Baerbock, Harbeck und co. nicht nur niemals genommen, oder längst aus dem Kabinett geschmissen.

      • Der Willi Brandt, der eigentlich Herbert Ernst Karl Frahm hieß?
        Von seinem Großvater marxistisch erzogen, schloß Brandt sich in jungen Jahren ultralinken Gruppen an (z. B. „Rote Falken“). Schon als Schüler war Willy Brandt Mitglied der sozialistischen Jugendbewegung (SAJ) geworden und wurde einer ihrer leitenden Funktionäre. Als Gymnasiast schrieb er für das SPD-Blatt „Lübecker Volksbote“. Dessen Chefredakteur, der Reichstagsabgeordnete Julius Leber, wurde Brandts Mentor. Schließlich stieß Brandt (1931) zur kommunistischen Sozialistischen Arbeiterpartei (SAP), wo er zum Vorsitzenden der Jugendorganisation in Deutschland aufstieg. Die SAP verstand sich als „Keimzelle für eine echte kommunistische Partei“. SPD-Führer Leber dagegen: „Ein Krüppelverein.“ 1933 ging Willy Brandt aus angeblich nicht geklärten Gründen ins Ausland. August Naujock‎ war überzeugt, daß Herbert Frahm am 31. Januar 1933 in Lübeck den Nationalsozialisten Willi Meinen ermordet hatte und daraufhin mit einem Fischkutter nach Dänemark flüchten mußte.

        Nach Brandts Tod gewährte das Bundesamt für „Verfassungsschutz“ der Zeitschrift „Focus“ im Jahr 1999 Einblick in ein als sorgfältig beschriebenes Dossier, das auch Enthüllungen eines ehemaligen KGB-Offiziers enthält. Danach hatte sich Brandt seit Herbst 1941 als eifriger Zuträger für den sowjetischen Geheimdienst NKWD (Vorläufer des KGB) betätigt.

        • Theodor Stahlberg an

          Reife Leistung, Chapeau! Sie wussten die ganze Zeit, wen sie als obersten Dienstherrn vor ihrer Nase sitzen hatten. Zumindest aber sorgten sie dafür, dass ihm zu Lebzeiten niemand mehr irgendeine Gretchenfrage stellen konnte. Aber damit nicht genug: sie sorgten ebenso dafür, dass der Moskauer Agent als Bonner Regierungschef durch den Ostberliner Agenten abgeschöpft werden konnte. Andererseits: wer sich so völlig darüber im Klaren war, dass die Doppelmarionette unter falschem Namen vor Ableistung des Amtseides eine "Kanzlerakte" unterschreiben muss, welche seine Loyalität ein weiteres Mal grundsätzlich "umpolt", der musste wohl zu dem professionellen Schluss kommen, dass die "operativ-taktische Konstellation" der Jahre 1972/73 dann eh’ keine Rolle mehr spielte. Also wurde aus der Doppelmarionette unter falschem Namen auch noch ein lebendiger Köder. Genauso wie diese eine Episode muss man sich die gesamte BRD-Geschichte seit 1945 vorstellen. Absolut klar, dass die letzten, die hier durchgeblickt haben, die Geheimunterhändler Wehner und Bahr waren. Was wir heute im TV sehen – das gesamte Kabinetts-Personal – ist bei dieser Politik-Konstellation mit dreifachem Boden weitestgehend unzurechnungsfähig.

        • Wernherr von Holtenstein an

          @ Onkel Hotte

          Alles richtig, was Sie da schreiben. Aber es ist ja noch nicht alles.

          Ich kann diese verheulsuste Litanei von den früher ach so guten BRD-Politikern resp. -Kanzlern nicht mehr hören. Das ist so ein Früher-war-alles-besser-Selbstbetrug. Alle Kanzler der Bundesrepublik – alle! – waren und sind von den Siegermächten installierte Usurpatoren bzw. Marionetten. Das ging bereits beim alten Adenauer los und zieht sich bis heute fort. Auch Brandt und Schmidt sind nichts anderes. Wenngleich man eingestehen kann, daß diese Politiker "von früher" mehr Format mitbrachten und auch leidlich reden konnten. Das macht es aber nicht besser. Im Grunde ist zumindest jeder Kanzler der BRD ein "Wegbereiter" (um dies schöne Wort mal zu zitieren) der heutigen Misere.

          weiter in Teil 2

        • Wernherr von Holtenstein an

          Teil 2

          Alles lief und läuft auf diesen Punkt hinaus und zwar nach Plan. Und wenn nichts entscheidendes passieren sollte, geht das auch wenigstens bis 2099 so weiter. Bis dahin haben sich die Amis hier die Oberhoheit verbrieft, deshalb auch kein Friedensvertrag – man komme mir nicht mit "2+4". Zu diesem Thema äußerte sich auch die PoC-Friedenstaube Obama vor US-G.I.s in Ramstein: "Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben." Die Amerikaner haben also bspw. das Recht, jede ihnen nicht genehme Regierung – egal. ob gewählt oder nicht – auch mit Waffengewalt abzusetzen, um dann eine neue, ihnen hörige in’s Rennen zu schicken. Transatlantische Freunde, halt …

          Habe die Ehre.

    14. Walter Gerhartz an

      Darf ich mal die Geschwister Hans und Sophie Scholl zitieren?

      1. „Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique ‚regieren‘ zu lassen.“

      2. „Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!“

      3. „Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und die nun ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen.“

      Im I. Flugblatt der Weißen Rose

      • Die zitierst da Volksverräter . Passt gut ins Umfeld der antideutschen Russendiener .

      • Die haben die Deutschen dazu aufgerufen ihre eigene Rüstungsindustrie zu sabotieren.

        Dann hätte Stalin gewonnen.

        Und was der mit denen gemacht hätte sollte klar sein.

        ?

    15. Schade daß der Morgenthau tot ist, ich könnte ihn als Berater gebrauchen. Der Esel glaubte, sein Vorschlag wäre ein Schaden für Deutschland, dabei wäre es eine Wohltat gewesen. Deutschland lebte 800 Jahre sehr gut als reiner Agrarstaat. Mit jeder Erfindung, die das Leben "erleichtert" , verliert der Mensch auch die Fähigkeiten, die ihm vorher das Leben ohne die Erfindung ermöglichten.

      • PS

        "Mit jeder Erfindung, die das Leben "erleichtert" , verliert der Mensch auch die Fähigkeiten, die ihm vorher das Leben ohne die Erfindung ermöglichten."

        Dann gehen Sie doch mit gutem Beispiel voran und kündigen Ihr Internetanschluss und kloppen alle Ihre digitalen Geräte in die Tonne. Danke.

      • Amerika First an

        was meckert ihr über soki, IHR favorisiert doch das russische wohlstandsmodell. habt wohl lange kein russisches landleben mehr genossen?

        • "IHR favorisiert doch das russische wohlstandsmodell"

          Nö, wir wollen bloßen freundschaftliche Beziehungen zu Russland, in denen der wirtschaftliche Austausch im Mittelpunkt steht, statt einer Sanktions- und Konfrontationspolitik, die in erster Linie die deutsche Bevölkerung schadet.

          PS Als lel-schreibender Zucker wissen Sie (oder Du – altersabhängig) schon, dass man zum Zucken Strom braucht.

          PPS Immer noch hier ? Wir dachten Sie (oder Du – altersabhängig) wollten sich (wolltest Dich – altersabhängig) als Freiwilliger in der Ukraine melden und heldenhaft gegen die russischen Barbarenhorden kämpfen. Wohl doch zu feige… .

        • Zwar irrelevant, aber bevor ein 99-mal Kluger daherkommt: Ich wollte zuerst

          "die in erster Linie uns, die deutsche Bevölkerung, schadet."

          schreiben.

        • Amerika First an

          klar wollt ihr das. deshalb will uns putin noch lange nicht russische bodenschätze zu aldipreisen verkaufen, wird er auch nicht, zumindest dann nicht wenn er nicht muss. eure "arschkriecherei" wird die realität sicher nicht ändern.

          siehe habecks kotau in katar. der hat nichts anderes versucht als IHR bei sultan putin. erniedrigt euch nur weiter, wird schon! :-)

        • @Trollbacke : Nicht doch , ihr Russentrolle wollt die Verewigung eine Zustandes : Russkis liefern bequem Gas und Öl , der doofe Michel schuftet in der Wertschöpfung. Mit "Freundschaft" hat das nichts zu tun , mein Bäcker, Schuster, Tankstelle , alle Geschäftspartner, aber nicht meine Freunde. Und wenn ich das Geschäft morgen mit anderen mache, dürfen sie nicht grollen.

        • @Linksgrünversiffte (Ü, Savignity und oller Soki)

          "klar wollt ihr das" ~~~ Nö. Dann können Trolle wie Sie hier noch so sehr geifern, hetzen, hassen und vor Wut schäumen.

    16. Walter Gerhartz an

      Annalena Baerbock – Best of – Versprecher – Kobold Pumuckl

      Eine WÜRDIGE DEUTSCHE Außenministerin SO DUMM WIE BOHNENSTROH !!

      https://www.youtube.com/watch?v=gG1XaYnz2Gk

    17. Marques del Puerto an

      ( Henry Morgenthau, Berater des US- Präsidenten Franklin D. Roosevelt, den Plan zur Umwandlung Deutschlands von einem Industriestaat in einen Agrarstaat vor. Könnte es sein, dass der Plan jetzt final realisiert wird? )

      Nicht ganz, den Deutschland soll auch kein Agrarstaat mehr werden, sondern garnicht,s. Im Prinzip soll Deutschland hinter der Wirtschaftsleistung von Albanien oder Moldawien stehen.
      Wenn Grüne es bevorzugen , Ackerflächen vollzubetonieren mit Solarparks und Windkraftanlagen und nicht nur unsere Natur verschandeln , sondern bewusst mit der Reduzierung der Grundnahrungsmittel spielen, dann weiß man schon wohin die Reise gehen soll.
      Der Kanzlerdarsteller Kai Olaf Schulze verspricht zwar dem Wahlvieh, niemand wird alleine gelassen , aber was den seine Worte wert sind, ist ja längst bekannt.
      In Wahrheit wird dieses Land von links-grünen Volksverachter und Volksverätern regiert.
      Schulze spielte von Anfang an nur die Rolle des Nebendarstellers, die große Bühne wird den grünen Ökoterroristen , durch die Gleichschaltungspresse , Funk und TV geboten.
      Was nicht grün genug ist , wird eben grüner dargestellt und der bunte Bürger klatscht zu seiner Verblendung auch noch dazu.
      Mit welch Leichtigkeit ein Robäärt Frost und eine Annalena Bockmist, dieses Narrenschiff MS- Deutschland führt, ist auf der ganzen Welt beispielslos. Ein Volk was seinen Untergang herbei betet, hat auch nichts besseres verdient.

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

      • Hinter dieser Regiierung steht nur die grosse Dummheit ……sie riskieren den Abstieg Deutschlans in allem …JA ….. aber das Volk vernichten ,nachdem diese alte Planung bekannt wurde ….geht nicht mehr ,dann würde der letzte Heil Grünmatsch Soldat ,Polizist seine Waffe gegen die Regierung richten …… Hätten sie es 1945 vollzogen ,wäre es vielleicht mit der vorherigen Vernichtung der Russen gegangen …… Vielleicht ,denn Waffen gab es zur genüge.
        Amerika braucht Deutschland heute nur als Vorposten gegen die Russen …., die Russen ohne Atomeinsatz einen bis 2 Tage hinzuhalten bis Amerika und der Rest der gekauften Vasallen in die Startlöcher kämen …..
        Amerika weiss ….auf den grössten Teil der jetzigen NATO Länder kann man nicht bauen , in einem Falle eines Marschbefehls kippt die Stimmung gegen Amerika… Viele Staaten des ehemaligen Warschauer Vertrages sind mit Ihren Beitrag zur EU und NATO nur auf der Geldabsackspur gewesen ….. Auch wenn Deutschland jetzt zu 30 Prozent aus Arschkriecher der Obrigkeit besteht …..kommt denen aber die Wut hoch wenn eine solche Absicht bestünde . Der Regierungsschuppen spricht immer von Mehrheiten ….müssen sie ja auch ,sollten sie sagen ,sie sind realt nur 15% der Herrschenden ,dann wäre Deutschland schon im Regimewandel ….

      • Die Judenknechte an

        Es ist genauso heute wie damals…..vor Jahren kam auf ARD was mich sehr wunderte, ein Bericht über die Jüdische Lobby und deren Vernetzung mit der US amerikanische Politik. Mittlerweile hat der erste BRD Staatssender aber es aus der Mediathek gelöscht

    18. Alter weiser, weißer Mann an

      „Amerikas ewiges Schanddenkmal, der Morgenthau-Plan für die Vernichtung der deutschsprechenden Menschen.“

      Der US-Amerikaner George N. Crocker beschreibt in seinem Buch „Schrittmacher der Sowjets“ einen ganz anderen Aspekt des Morgenthau-Plans. Er erwähnt die Meldung des FBI an das Weiße Haus vom 8. November 1945 und bestätigend vom 4. Dezember 1945, daß ein Mitarbeiter Morgenthaus, Harry Dexter White, der den Plan ausgearbeitet hatte, als Agent der sowjetischen Regierung überführt wurde. White habe den Plan im Auftrage der Sowjetunion erstellt, weil dieser die Wirtschaft Westeuropas zerstört und Europa so für die Übernahme durch den Kommunismus reif gemacht hätte. Der VS-Außenminister Hull sprach von Morgenthaus Plan als „blinder Rache“, weil sie ganz Europa treffe, denn die Industrien der europäischen Staaten waren auf Lieferungen deutscher Kohle angewiesen.

      Hull:
      „Siebzig Millionen Menschen können nicht innerhalb Deutschlands nur von der Landwirtschaft leben. Sie müßten entweder verhungern oder anderen Völkern zur Last fallen. Außerdem würde dieser Plan unter den Deutschen ewigen Haß entfachen.“

      Der ursprüngliche Plan wir zeitverzögert und zeitangepasst dur das regierende Grüne Gesindel umgesetzt.

      • 1.Die Amerikaner sind erst auf das Schlachtfeld Europa gegengen nachdem Deutschland derart geschwächt wurde durch Russland und Fehlentscheidungen ….. Niemals wären sie seit Einmarsch in Polen als Weltpolizei aufgestanden ……. Amis sind grosskotzig ,aber militärisch ohne ein paar Superwaffen ein feiges Militärpack ….in Nordkorea Schlappe ,die kleinen Vietnamesen haben sie auf dem Schlachtfeld zum bettelnden Rückzug gezwungen …. Irak ein Krieg aus Lügen … Jacobs Krönung aber Afghanistan ….27 Streitkräfte verschiedener Schattierung
        haben es nicht geschafft ein Land unter Kontrolle zu bringen wo keine reguläre Armee denen gegenüber stand …nur ungebildete Freiheitspartisanen ………. Auch in Afghanistan mussten sie ,unter demokratischer Art um Kriegseinstellung betteln ,weil nach 20 Jahren die Gefolskräfte die Schnauze voll hatten und es genau wie in Stalingrad alles kippte….
        Wenn die Amerikaner so eine grosse Kraft wären ,stünden sie heute in der Ukraine mit geöffneter Brust den Russen gegenüber …… Nee …diese Kriegsmacht hat Bilanz gezogen dass sie seit 1952 …..nur ein bellendes Ungeheuer sind . Ohne NATO würden man von denen nur hören ,wenn in kleines unbewaffnetes Land überrollt wird …..

        • Deutsche Regierenden müssen zur Verantwortung gezogen werden ,dass sie das Land Deutschland den Amerikanern überlassen für ihre Kriegsabsichten gegen die Welt . In der Hausordnung steht geschrieben …… wer …, von Deutschland aus such an Angriffskriegen beteiligt ,fördert muss dem Gericht überstellt werden . Ich fordere die Einführung der Todesstrafe für diese Verletzung der Hausordnung mit solchen Delikten . Auch für die Spaltung des Volkes !!!
          Die Medien Deutschlands führen EX Generale vor ,teilweise auch solche ,die in Afghanistan waren in Sachen Selenskis Freiheitskampf ….diese müssten Vernunft wallten lassen ,sich schämen wieder dabei sind als Greise um Kriege anzuheizen ….. In Afghanistan waren sie nur Etappenkommandeure ,aber keine Schlanchtenlenker ,die waren mitbeteiligt am Scheitern der grossen HUNDEKUSCH Operation … auch gegen die alte Einstellung …Nie wieder soll ein deutscher Soldat in fremden Landen in den Krieg ziehen …. Das sind Menschen denen scheinbar ihr eigenes Grundgesetz am Arsch vorbeigeht und jetzt wieder !!! Sie sind keine Berater ,oder Kommentatoren für Freiheit ,das sind Kriegsteufel ….

        • …aber noch schlimmer als die USA (also die Führungsqluice und nicht das Volk) sind ihre hündisch ergebenen Vasallen in Europa und da vor allem in Deutschland. Immer noch besetzt. Immer noch kein Friedensvertrag, immer noch keine Verfassung…….

    19. Der Plan, den Morgenthau am 2. September 1944 niederlegte, sah eine Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette Deindustrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezimierung der Bevölkerung im Zeitraum von 20 Jahren vor. Morgenthau befürwortete auch eine Sterilisation aller Deutschen unter 40 Jahren. Der Plan enthielt, in der jeweils radikalsten Form, alle Vorschläge und Maßnahmen, die in der Kriegszieldebatte der Alliierten bis dahin schon einmal aufgetaucht waren. Vorrangig war es jedoch ein Massenmordplan an Deutschen; vorgesehen war die Vernichtung von bis zu 40 Prozent des deutschen Volkes. Der Plan wurde nur wegen des Todes des US-amerikanischen Präsidenten Franklin Roosevelt nicht in die Tat umgesetzt.

      • Marques del Puerto an

        @Onkel Hotte

        (Sterilisation aller Deutschen unter 40 Jahren )

        Nur weiter , nur weiter Coca Cola ;-) der Plan wird schon seit Jahren umgesetzt….
        Aber auch sein Kaffeewasser sollte der deutsche Michel mal etwas überprüfen….

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

      • Der Plan wurde, da er bereits ab 1944 nicht mehr offiziell erwähnt werden durfte, im Nachkriegsdeutschland nicht in all seinen Einzelheiten umgesetzt. So bestimmte die Truman-Doktrin 1947 die außenpolitische Leitlinie der VS-Außenpolitik im Kalten Krieg. Diese sah es als strategisch wichtig an, vor allem diejenigen sich zum Westen rechnenden Staaten militärisch und wirtschaftlich zu unterstützen, welche an den Ostblock grenzten. So kam es, daß Westdeutschland 1948 in den Marshallplan einbezogen wurde und bis 1952 ca. 1,4 Mrd. VS-Dollar Wirtschaftshilfe von den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) erhielt. Die Alliierten verlangten jedoch von den Deutschen ca. 2,4 Mrd VS-Dollar jährlich allein zur Deckung ihrer Besatzungskosten. Dies entsprach ca. der Hälfte der Kommunalausgaben des Jahres 1948.
        Nach dem vorgeblichen Ende des Kalten Krieges, infolge des Zusammenbruchs der Sowjetunion, wird der Krieg gegen Deutschland – und somit gegen die abendländische Zivilisation – in Form des ursprünglichen Morgenthau-Planes und in subtilerer Weise durch die Umvolkung fortgeführt.

        • Die Kosten des sogenannten "Marshallplans" hat die deutsche Regierung bis in die 60er Jahre auf den letzten Pfennig an die Amis zurückgezahlt. Mit Zins und Zinseszins.

          Die jährlichen Milliardenzahlungen an die US-Besatzer sind bis heute geblieben.
          Der dumme Deutsche bezahlt alles gerne – sogar die Besatzung seines eigenen Landes durch fremde Truppen.