Zitat des Tages: „Ich unterstütze jede Entscheidung, Veröffentlichungen von Literatur wegen kultureller Aneignung abzulehnen. Aneignung schadet indigenen Kulturen, denn sie kreiert eine falsche Vorstellung davon, wer wir sind. Sie entwertet unsere einzigartigen und wunderschönen Menschen, Gemeinschaften und Sprachen.“ (David A. Robertson, kanadischer Bestseller-Autor mit indigenen Wurzeln, Münchner Merkur)

    „Ich bin auf Winnetous Seite. Ich unterstütze seine Geschichten und bin verärgert, dass man versucht, ihn auszuradieren. Ich fühle mich überhaupt nicht diskriminiert. Ich sehe auch nichts Rassistisches bei Winnetou.» (Robert Alan Packard, Schauspieler und Sioux-Indianer, zitiert in COMPACT 10/2022)

    33 Kommentare

    1. Diese ganzen Linksgrünen Zensoren (denn von konservativer Seite ist mir keine Gedankepolizei bekannt) können mich sowas von am A…. lecken!

    2. Mein Kommentar sollte eigentlich eigenständig sein und nicht als Reaktion auf Herrn Schwarzer…entschuldigen sie diesen Fehler.

    3. Es hat auch Vorteile, wenn Kulturaneignung aus der Mode kommt: Nun können wir also das angeblich so liebe Jesulein nach Hause in den Orient zurückschicken. Endlich können wir fremdes Joch abschütteln und wieder zu Fricka und Wotan und Freya und Thor beten. Den britisch-US-amerikanischen Finanzkapitalismus brauchen wir uns auch nicht länger anzueignen.

      Lieb wird der Jesus von Nazareth schon gewesen sein, nämlich zu seinen Landsleuten; als entschiedener Patriot wurde er laut Quellen mit der Anklage "König der Juden" als Hochverräter hingerichtet; seine Anhänger wurden später vom römischen Agenten Saulus mit stammesfremden Leuten verwässert, wie es die Grünlinge mit den Deutschen machen. Durch Konstantin wurde der nazarenische Patriotismus dann völlig umgedreht zur imperialen Gleichschaltungsdiktatur, so dass hier eine Kulturaneignung und Verfälschung fatale Folgen über Jahrhunderte hatte.

    4. Ganz einfach und simpel warum Indianerstämme aus der Medien und Unterhaltungsindustrie verschwinden sollen: weil sie Herkunft, Identität und Tradition hatten und heute noch in ihren Reservaten pflegen. Außerdem setzten sie sich gegen fremde Kolonialisten zur Wehr. In einer NWO soll es eben keine Grenzen, Länder und Völker geben sondern eine rassenvermischte und neumodisch auch geschlechtslose Weltbevölkerung für die ganzen Globaleliten, damit niemand mehr den Herrschaftsapparat hinterfragt und widerspricht, es ist der Rückschritt in eine Feudalgesellschaft mit Sklaverei. Es tät mich auch nicht wundern wenn demnächst das alte Ägypten, das Römische Reich und die alten Griechen verschwinden sollen. Da schätze ich werden wohl Asterix& Obelix als nächste daran glauben. Mit neumodischen Action und Horrorfilmen will man den Konsumschäfchen den Brot& Spieleapparat schmackhaft machen und Kinder ab 10Jahre und jünger sollen fehlgeleitet heranwachsen. Das dann sowas tolles wie das Engelchen Lina herauskommt wundert mich auch nicht. mfg

    5. @KickAss:

      Zitat:"so weit ich das mitbekommen habe, fürchten sich eher andere.
      Unwahrscheinlich, dass 2 Milliarden Moslems oder 1,3 Milliarden "Buschneger" (wie du sie zu nennen pflegst!) Angst vor deutscher Assimilation haben. Trotzdem nett von dir, dass du um deren Seelenheil besorgt bist."

      Man man man – garnix gerallt und voll am Inhalt vorbei.
      1. ‘Buschneger’ sind in meinen Augen die, welche grundsätzlich in ihrer ethnischen Gesamtheit die ursprünglichen Strukturen, Kenntnisse, Traditionen,… aufweisen.
      Das was zu uns kommt, ist weder das noch irgendwas "fortschrittliches".

      Ja – danke -, ich weiß ich selbst meine eigne Begrifflichkeit bisweilen pauschalierens nutze.
      Mein Fehler.

      Gibt drei Vater unser.

      Womit wir bei Punkt 2 wären:

      Nein, ich bin nicht um deren Seelenheil besorgt; weil ich Erstens kein missionarisch eifernder Christ bin
      Und zweitens ‘Kultur’ nun rein garnichts mit ‘Seele’ zu tun hat.

      Statt den zum Scheitern verurteilten Versuch zu unternehmen, mich zu belehren, sollten Sie sich erstmal über den Unterschied zwischen ‘Kultur’ und ‘Zivilisation’ bzw. ‘Geist/Seele’ und ‘sozialisiertem Verstand’ informieren.

      • Strohmann!

        Deine Aussage:
        ".Konsequenterweise müßten wir gerade aufgrund dieser Argumentation Migration aus bspw. Afrika und dem islamischen Raum rigoros verbieten und unterbinden, um diese Völker vor dem Verlust ihrer Kultur durch Assimilation an die unsrige zu verhindern."

        Meine Antwort:
        Die Milliardenvölker erleiden keinen Verlust ihrer Kultur, nur weil 1 Promille von denen zu uns einwandert. Auch nicht bei 1%.
        Die Deutschen haben Angst vor Verlust ihrer Kultur.

        Wie kommt man überhaupt auf den Trichter, dass arabische, afrikanische,… Kultur durch deutsche Assimilation in Gefahr wäre, tzzz…

        • Du merkst es immer noch nicht dass alles zur NWO gehört die zurzeit durchgezogen wird gegen ALLE Völker und auch Religionen !
          Die Realität liegt vor den Augen, aber geistig Blinde können es nunmal nicht sehen durch Desinformationen und Geschwurbel seitens der der Politschranzen und den Leidmedien.
          Wenn man verblendet ist, ist man nunmal nicht fähig die Realität anzuerkennen und verteigt nur Lug und Trug !
          TIP:
          Glaube an dich selbst und falle nicht auf verlogene Rethorik herein, denn denn es geht um die Spaltung der Menschheit.
          Die Minusmenschen freuen sich wenn sich die Menschen gegenseitig auf die Rübe hauen !
          Das sollte man doch erkennen sollen wenn man ein gesunden Verstand hat.
          ;-)

        • @L.Bagusch

          auch am Thema vorbei. Ging um eine konkrete Aussage vom Walter. Brauchste nicht für deine NWO kapern und um mich lebenszubelehren.

      • Marques del Puerto an

        @Szymanska,

        oder den Klappstuhl ?

        Ach so nee , sorry der wurde schon ausgegraben und soll angeblich unser Bunteskanzler sein…. ;-)

        Mit besten Holzwürmern
        Marques del Puerto

    6. jeder hasst die Antifa an

      Das Schicksal der Indianer steht den deutschen noch bevor,da kamen auch Landräuber aus fremden Völkern und setzten sich dort fest mit roher Gewalt,Messernd und Vergewaltigend wie heute,doch wir haben keinen Winnetou,sondern Verräter die für eine Flasche Schnaps ihr Volk verraten.

      • Fischer's Fritz an

        @jeder…
        "…doch wir haben keinen Winnetou"..
        ——
        Na ja, zumindest vom Stamm der tapferen Patrioten noch einen alten Krieger, namens Elsässer. Und jenseits des großen Wassers vielleicht einen aus den trockenen Jagdgründen der Wüste zurückkehrenden weisen Vater, namens Trump?
        Howgh, ich habe gesprochen!

        • Marques del Puerto an

          @Fischer’s Fritz,

          na ob Ritter Jürgen noch mit Pfeil und Bogen umgehen kann testen wir hier bald auf der Borch.
          Aber er meldet sich ja nicht zu dem Thema ob wir dies Jahr nochmal einen heben wollen. ;-)
          Nicht das ich noch Christian Lindner einladen muss , der trinkt ja nur Jever Fun und das schmeckt rauf besser als runter….

          Mit besten Grüssen vom Wilden Wald
          Marques del Puerto

      • Das >Feuerwasser< hat die Indianer komplett gespalten und das mit Absicht wie man ja weiss.

        • Marques del Puerto an

          @L.Bagusch ,

          na siehste und die hatten damals noch nicht mal Corona-Extra zum spalten. ;-)

          Mit besten Spaltäxten
          Marques del Puerto

    7. Ihr habt sicher auch nichts dagegen, wenn Rambo zusammen mit der Urbevölkerung Afghanistans gegen russische Kampfhubschrauber reitet, oder?
      Sonntags Abend läuft immer Tatort im deutschen TV. Schwarze Hauptkommissarin und türkischer Polizeichef schützten Deutschland vor rechtsradikalen Identitären. Hoffentlich habt ihr da nichts gegen.

      ——————-

      Wer ist “Ihr”? COMPACT? Viel Spaß bei der Lektüre dieser schönen Stallone-Hommage (2 Teile): https://www.compact-online.de/eine-hommage-an-sylvester-stallone-erster-teil/ | https://www.compact-online.de/harte-schale-grosses-herz-eine-hommage-an-sylvester-stallone-zweiter-teil/ :-)

      • "Ihr", immer wer sich den Schuh anzieht.

        Vorrangig natürlich den Kommentarbereich. Jene, die alles amerikanische pauschal verteufeln, was IHR lt. eigener Aussage ja nicht macht.
        Ob Herr Stallone, sicher ein glühender amerikanischer Patriot, über US-bashing und Russlandliebe entzückt ist lasse ich mal offen.

        ——————

        COMPACT: Pro-Tipp: Immer denjenigen, der gemeint ist, direkt ansprechen. Das kollektive “Ihr” kann alles und jeden meinen. Dass Stallone amerikanischer Patriot ist, macht ihn schon mal sympathischer als die Biden-Clique. Es geht in den Artikeln aber primär um sein filmisches Schaffen.

        • Wenn ich Compact meine, dann schreibe ich in aller Regel: @Compact.

          Übrigens bin ICH es, der hier häufiger nachfragt, wenn andere wir müssen, wie sollten, ihr müsst formulieren. ("Sprich nicht für mich")

          Wer ist denn mit "Patriot" oder "Wir sind das Volk" gemeint. IHR sprecht selber ganz gerne im Namen aller, oder definiert wer dazu gehört, oder irre ich mich?

          Genau genommen ist mein Hauptthema "kognitive Dissonanz". Passt irgendwie nicht, wenn ausgerechntet Identitätsfetischisten unser Grundrecht auf Rastalocken und Pfeil und Bogen verteidigen wollen.
          (ja, ich verstehe was Fiktion ist! So was wie Wakanda)

          —————————–

          COMPACT: Ja, wir (!?) wissen langsam, dass Polemik für Sie kein Fremdwort ist. Möglicherweise erklärt auch das den Missmut, den Ihnen hier mancher entgegenbringt. Nun gut, belassen wir es dabei. P.S.: Über Wakanda / “Black Panther” bzw. den Afrofuturismus hatten wir auch mal was im Heft.

        • Ist mein "Missmut" etwa weniger wert?

          Als ob ICH hier argumentlos unterwegs wäre und andere unsachlich und rein persönlich angreifen würde…

          —————

          COMPACT: Der Ton macht die Musik. Letzter Halbsatz: Machen Sie oft genug. Nur kommt das dank aufmerksamer Moderatoren weniger oft durch. ;-)

        • Marques del Puerto an

          Eselhirte zu Rambo…. wos is das ? R. blaues Licht ! E. und was macht es ? R. es leuchtet blau …
          Die beste Konversation ever ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    8. DAVID a Robertson hat wie viel seiner Kohle bedürftigen Indianern gegeben?

      Gekaufte Leute erzählen was man von ihnen fordert

      Wer zum Judas wird zeigt sein wahres Gesicht.

    9. Winnetou steht für das Schicksal Geronimo, Sitting Bull und den Völkermord an den Indianern durch die sogenannten Demokraten Amerikas.

        • Genau so eine Logik hat der Westen immer……die anderen haben gemordet und da dürfen wir es schließlich auch…..das Empire hat über Jahrhunderte mehr gesäubert als Stalin und dieser wurde selbst von den Kommunisten mit samten Sarg aus dem Mausoleum wegen seiner Verbrechen verbannt…..die Engländer setzen ihren Tätern noch ein Denkmal….Bomber Harris …usw.

    10. "Sie entwertet unsere einzigartigen und wunderschönen Menschen, Gemeinschaften und Sprachen.“

      Besser konnte man es nicht ausdrücken. Wunderschön und treffend formuliert.

      • @Hans Problembär:

        Nein!
        Es isz schlichtweg dumm. Ergebnis jahrelanger Indoktrination und Verblendung.

        Ein Mensch mit Selbstbewußtsein, Selbstachtung und wahrer Herzensgröße wäre stolz und zugleich voller demütiger Dankbarkeit und Anerkennung, wenn "Fremde" (Teile) seine(r) Kultur derart wertschätzen/inspirierend finden oder einfach "toll" find, daß sie diese adaptieren.

        Ihre Haltung der Zustimmung zu diesem Zitat könnte nichter weiter vom Menschsein entfernt sein.

        Ihrer Logik folgend, hätten sich weder astronomisches Wissen, noch Technologien noch Architektur oder Naturkunde/-Wissenschaft über geographische als auch ethnische "Grenzen" hinweg verbreitet.

        Nein danke, not my species.

        • Nachtrag:

          Und noch etwas:

          Konsequenterweise müßten wir gerade aufgrund dieser Argumentation Migration aus bspw. Afrika und dem islamischen Raum rigoros verbieten und unterbinden, um diese Völker vor dem Verlust ihrer Kultur durch Assimilation an die unsrige zu verhindern.

          Diese Denke ist so bescheuert, ich finde dafür gar nicht die Worte.

        • so weit ich das mitbekommen habe, fürchten sich eher andere.
          Unwahrscheinlich, dass 2 Milliarden Moslems oder 1,3 Milliarden "Buschneger" (wie du sie zu nennen pflegst!) Angst vor deutscher Assimilation haben. Trotzdem nett von dir, dass du um deren Seelenheil besorgt bist.

    11. Werner Schwarzer an

      Tja, Herr David A. Robertson und ihr Mitarbeiter des Münchner Merkur, jetzt dürfen Sie keine Kartoffeln mehr essen, denn sie stammen von den Indianern, wie auch die Tomaten und der Mais. Reis gibt es auch nicht mehr auf dem Teller, denn er stammt aus Asien. Mit Nudeln wird auch Schluss sein, weil sie italienisch sind. Und Kaffee? Nicht die Bohne, denn er stammt aus Afrika. Schwarztee und Grüntee auch nicht mehr, weil aus Indien und China. Und Null Orangen, weil aus Südeuropa oder sogar aus China, weil Apfelsine (sinensis=chinesisch) genannt.

        • @KickAss

          Du kämpfst leider gegen Windmühlen.
          Nur mahlen diese keinen Wind oder produzieren selbigen…
          Das schlimme daran ist ja, dass du der Wind für die bist.
          Nur durch deine Gegenmeinung können die (könnt ihr!) existieren.
          In dieser einseitigen Compact-Filterblase beklatschen sich doch die Einfältigen gegenseitige und denken dann sie wären viele oder der Wahrheit näher als du, ich oder nicht Compact-Klatscher.

          Und dann wird auch noch offen zugegeben, dass deine "rein persönlichen Angriffe" dank der Moderatoren nicht so durch kommen.
          Aber persönliche Angriffe wie Minusmenschen, Gesindel, Buschneger oder die Unterstellung, dass wir NWO/staatlich bezahlte Schreiberlinge wären, um nur einige zu nennen, gehen durch!
          Es wird sich alles so gedreht, wie es gebraucht wird…

          PS: Weil hier immer so wegen Winnetou gejammert wird, denkt und schreibt doch mal was über "Chingachgook"…
          Damit möchte ich hinarbeiten, dass hier nicht mal Ansatzweise eine Canceldebatte besteht, außer in eurer (jede/r der/die sich angesprochen fühlt) Fantasie.

          Auch hier danke ich für die unzensierte Freischaltung.