Aktuelle Meldungen auf unserem Telegram-Kanal. Jetzt abonnieren: t.me/CompactMagazin 

    💥 WEF: Soros attackiert Merkel: Machte Europa vom Russen-Gas abhängig 💥

    Weltwirtschaftsforum in Davos: Der Ort, an dem die globalistische Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel oft bejubelt wurde. Jetzt erfährt sie heftige Kritik für ihre angeblich softe Russland-Politik:

    Merkel habe für Putins Angriff auf die Ukraine eine Steilvorlage geliefert, kritisiert der US-Starinvestor George Soros laut Bild.de. Europas Abhängigkeit von russischen Energielieferungen wäre „größtenteils auf die merkantilistische Politik der früheren Bundeskanzlerin Angela Merkel zurückzuführen“.

    Womöglich wäre sie selber auch ein Erpressungsopfer Putins gewesen:

    „Ich glaube, dass Putin Europa sehr geschickt erpresst hat, indem er damit drohte, den Gashahn zuzudrehen“.

    Kostenlos abonnieren: t.me/CompactMagazin

    Putin im O-Ton: Wie lange wird diese einmalige Edition wohl überhaupt in Deutschland erhältlich sein? COMPACT bringt die Kriegsreden Putins im Original. Ein sensationelles Dokument, das unter dem Titel „Putin verstehen“ gerade brandneu erschienen ist! Jetzt bestellen, bevor die Zensur zuschlägt!

    35 Kommentare

    1. Wenn dieser Teufel in Menschengestalt was sagt ist es für die Völker immer gefährlich.

    2. HERBERT W. an

      Eine generelle Unabhängigkeit von fossilen Energien wird sich so schnell nicht erreichen lassen. Also müssten andere Anbieter liefern. Und wenn man sich diese etwas näher besieht – was soll da gebessert sein? Nichts! Das weiß auch Soros, denn so doof ist er nicht. Aber um so schnellergeht es in Richtung NWO. Wollt ihr die totale Unterwerfung?

    3. DerGallier an

      Kein Staatsmannn muss ihm in irgendeiner Form Rechenschaft ablegen.

    4. Heuschneider an

      Bei der Schelte Soros’ an Merkel bewahrheitet sich auch hier: Den Verrat liebt man, die Verräterin nicht. Merkel hat Deutschland seit jeher verraten, und auch wenn sie einmal das Richtige getan hat, nämlich auf die verläßliche Energieversorgung durch Rußland zu setzen, hatte sie nie einen Zweifel daran gelassen, daß sie eine Atlantikerin ist und Putin als Feind ansieht.
      Jedermann muß klar sein: der US-Imperialismus lobt jeden über den Klee, solange er seine Anweisungen erfüllt, läßt ihn aber wie eine heiße Kartoffel fallen, wann immer es ihm ins politische Konzept paßt.

    5. Das war mir Sonnenklar wenn Good old Angie nach ihren 16Jahren Amtszeit ausgedient hat , das da eben irgendwelche Nachfolger ihr für alles wichtige in der Weltpolitik die Schuld geben. Mr. Soros als Weltengott wird sie eben richtig zum Sündenbock öffentlich anprangern für die ganze Dornröschen-BR-deutsch?-bevölkerung. So wird sich man Schlafschaf fragen: "warum habe ich denn vorher nicht die SPD und Grünen mit FDP gewählt da hätten wir doch bestimmt bisschen eher unser Ampelparadies gehabt!!!" Also hier merkt man voll das hier alles nur mit der Medienmafia oberflächlich bestrahlt wird allen voran die GEZ und Privatsklavenkabelsender, nur zum Gunsten der Schattenmachthaber und für die Konsumwelt.

    6. Wenn Putin wirklich Merkel hätte erpressen wollen mit der Drohung, den Gashahn zuzudrehen,hätte die garantiert nicht auch noch an Northstream 2 festgehalten. Ausserdem wäre das ein Eigentor für Putin gewesen. Das zeigt, wie unsagbar dämlich dieses Gewäsch von Soros ist. Genauso wie die ganze Mär von der angeblichen Abhängigkeit von Russland: reine Propaganda im US-Interesse.

      • Wenn wir nicht abhängig vom Russengas sind, warum dann so ein Bohei darum?

        Merkel hat das von euch geliebte Russengas überhaupt erst möglich gemacht. Wann rehabilitiert ihr eure Vordenkerin endlich für’s "Merkel muss weg" Geschreie? Offensichtlich wollte sie immer nur das Beste für euch. Vonwegen schlecht für Deutschland, die ist genau auf eurer Linie. ;-)

    7. Alter weiser, weißer Mann an

      Selenskyj empört über Kissinger-Vorschlag: „In seinem Kalender ist es 1938“

      Elendskyj zeigte sich empört über den Vorschlag des 98-Jährigen, die Ukraine solle über Gebietsabtretungen an Russland nachdenken als Grundlage für mögliche Friedensverhandlungen.- … ist nun mal voll PRO-Krieg! Es sterben ja auch in der Ukraine "nur" Soldaten und Zivilisten, keine Regierungsmitglieder und sonstige Rummelboxer!

      Nun, dieses komische Großmaul hat schon eine grüne Nasenspitze, der wird wissen, er ist ein Aulaufmodell und seine Gönner lassen ihn fallen wie eine heiße Kartoffel.

      • Bevor du mitredest was andere abzutreten haben, gib du erst mal ein Zimmer deiner Sozialwohnung an ukrainische Flüchtlinge ab.

        Was für ein opportuner Wendehals, plötzlich (ausgerechnet) Kissinger-Jünger. Morgen dann wieder Geschichtsreferate über amerikanisches Vasallentum verbreiten.

    8. Erst gegen die Russen aufhetzen und jetzt wo was schief gehen kann auf Merkel schimpfen und der Sozi als Vize kommt ungeschoren davon weil er vom Endsieg der Ukrainer faselt und das wollen sie doch hören, sonst nichts.

      Da fällt nun die Meute über sich selbst her und die Uneinigkeit wird erst so richtig beginnen, wenn bei uns die Lichter ausgehen und mal sehen, wie sie sich dann erst so richtig verhalten, noch schwimmt unser oberster Leisetreter auf der Ami-Woge mit, gehts ihm aber hierzulande selbst an den Kragen, dann könnte es völlig anders kommen und das weiß natürlich auch Putin und wird deshalb nicht locker lassen.

      Würde man selbst ja auch nicht machen, wenn diese Bande einem seit Jahren ans Bein pinkelt und sich dann wundert, wenn die Russen zurück schlagen, was eigentlich auch verständlich sein müßte, Das hat auch etwas mit Anstand und Zuverlässigkeit zu tun, was gerade bei den Yankees nicht die große Bedeutung hat und somit sind sie erneut Brandstifter hin zu einer neuen Auseinandersetzung, wobei sie sich diesesmal, sollte es soweit kommen, gründlich die Finger verbrennen werden. Das wäre mehr als richtig und wollen wir trotzdem hoffen daß es nicht eintrifft, denn wir wären die ersten die ins Gras beißen und das alles für ein kleines Lotterland mit einer Ami-Marijonette an der Spitze im Namen der Freiheit, obwohl es denen um ganz andere Dinge geht, die man nicht immer erneut aufzählen muß, schon der Langeweile wegen.

      • Thüringer an

        Bei dem geistigen Dünnschiß den dieser Kanzler täglich von
        sich gibt, absolute Hetze gegen die Russen, Glorifizierung des
        Selensky, wundert es mich, daß Putin 1. noch mit dem Dämlack
        redet und 2. das Putin nicht schon längst die diplomatischen
        Beziehungen zu so einem reißerischen aber unbedeutenden
        Land wie diese amihörige BRD beendet hat.

    9. HEINRICH WILHELM an

      Wenn Soros richtig zitiert wurde, dann hat er wohl die Ambivalenz von "merkantilistisch" ignoriert.
      Lob hat Merkel für die 16 Jahre Niedergang nämlich nicht verdient
      Aber dieses Beispiel sollten die jetzigen Politdarsteller ruhig verinnerlichen:
      Ereignisse, die kaum vorhersehbar waren, führen nun zum kräftigen Nachtreten ehemaliger Gönner und Förderer.

    10. Theodor Stahlberg an

      Echt surreales Theater. Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die Unperson Soros die Refugee-Fanatikerin Merkel einmal aus der atlantischen Ecke angreifen wird?!? Wo er doch selbst aufpassen muss, dass er nicht in den USA zur persona non grata erklärt wird, wenn Trump zurückkehrt. Zumal das Nordstream-Projekt deutscherseits zu allererst auf Schröders Mist gewachsen ist. Tektonisch ist gewaltig etwas in Bewegung geraten – vor ein paar Jahren noch hat der alte Blutsauger Merkel dafür angehimmelt, dass sie die Millionen islamischer Glücksritter nach DE geholt hat.

    11. Ach, tat sie das nicht?

      Ich halte übrigens all jene für dümmlich, die auf Russengas bestehen, in Putin ihren Energiemessias gefunden haben, statt für Deutschlands Energieautarkie zu werben. Muss ja nicht (nur) Wind und Sonne sein. Da war doch mal was….

      Hafermilchmädchenrechnung:
      Ca. 60% Gasabhängigkeit vom Iwan, deutsche Haushalte leeren die Gasspeicher nur zu ca. 30%. Der überwiegende Anteil wird für die Stromerzeugung (Industriebedarf) verballert.
      Macht’s klick, rhetorisch gefragt?

      • Andor, der Zyniker an

        Muss ja nicht nur Wind und Sonne sein, Biogas geht auch. Schlauer Pursche, dieser Prawda.

        • Sokratismus an

          Um schlauer als Andor der Cyniker zu sein braucht´s nicht viel.

    12. jeder hasst die Antifa an

      Die wahren Feinde Deutschlands sitzen in Washington und nicht in Moskau.

    13. Soros hat recht. Begreift endlich, daß der Westen nicht immer lügt und nicht als einziger böse ist und fängt an selbst zu denken.

      • Alter weißer Mann an

        Du denkst zu kurz
        Die Halunken an der Ostküste sind die Ursache allen Übels

      • Ihren Russen Haas konnte man ja noch tolerieren, aber das Sie jetzt auch noch für einen Soros eintreten, das schlägt dem Fass den Boden aus.

        • Ich trete nicht für Soros ein. Aber wenn er sagt, Merkel habe Deutschland von Russland abhängig gemacht, hat er recht.
          Überfordert das Ihr Denkvermögen, daß ein schlechter Mensch und Lügner auch mal die Wahrheit sagen kann?
          Können die Leute nur noch in vorgegebenen Schablonen denken?

        • Billy the Kid an

          @mülleimer, ich mag nicht die Schwarze Witwe IM Erika, aber ich liebe die Südstaaten der USA und halte meine Konföderierten-Flagge schon 32 Jahre in Ehren….

        • Andor, der Zyniker an

          @ Paul

          Der Russenhass ersetzt das Russengas.
          Weber, Müllmann, Prawda bzw. Überläufer und
          einigen anderen wird davon ganz warm ums Herze.
          Die können nur noch in den ihnen vorgegebenen
          Schablonen, also betreut denkend, "argumentieren".
          Viel Spass beim Frieren gegen Putin und wenn’ s
          dann doch in der Hose zu kalt wird, ab an
          die Ostfront und heizt dem Russki tüchtig ein.

        • Sokratismus an

          @ Weber . Stimmt formal. Wenn Soros sagt, 2+2= 4 stimmt das auch , aber man sollte es nicht groß herausstellen.

      • Soros hat ueberhaupt kein Recht irgendeinen Politiker in der BRiD oder sonstwo verbal anzugreifen HERR Weber. Soros ist ein Privatmann der staendig Voelker und Staaten durcheinander bringt, wofuer er international geaechtet gehoert und seine finanziellen Depots im jeweiligen Land beschlagnahmt und unter dem jeweiligen Volk aufgeteilt gehoert. Dieser menschgewordenen Schrumpfkartoffel gehoeren kein Lob ueber das was er absonderte..

        • Sokratismus an

          Ganz richtig. Nur sollte man sich über einen kleinen Schnitzer des Herrn Weber nicht übermäßig erregen. Besonders nicht, wenn man für die "Befreiung" Dlands durch die Russen eintritt.

      • Fakten besagen, dass der böse Iwan 70 Jahre lang Gas lieferte, weshalb der Weber bisher auch keinen noch Arsch bekam. Während dessen führte der US-beherrschte, friedfertigen Westen etliche Kriege und legte dem russischen Baeren einen Strick um den Hals, zurrte ihn immer fester bis der Baer richtig wütend wurde und ausflippte. Das war der Plan seit 80 Jahren. Kommt man aber nur drauf, wenn man selbständig denken kann. Hatte der schlaue Weber neulich erst selbst geschrieben. Wer hätte das noch gedacht?

      • Seit wann hat der Misanthrop Soros Recht ???
        Dieser Unmensch ist ein Verbrecher übelster Sorte genauso wie Gates und Schwab !!!

      • Weber schaltet mal gür sagen wir 3 Monate alle Medien aus vielleicht würdest dann selbst du erkennen wie verlogen dein sogenannter Westen ist und aber auch der sogenannte Osten lügt und lügt also bitte lassuns deutsche dich mal wieder versuchen wor selbst zu sein ohne ausländische Ideologie mann das wäre doch mal was.
        Wir sind schon ganz okwordeutschen auch die anderen ersuchen uns immer worden einzuimpfen wie böse wir doch wären naja mal sehen wo das ganze endet.

    14. Katzenellenbogen an

      Wenn der Anschiss von Soros, dem Mächtigen und Unantastbaren, kommt, wird sie sich vermutlich für die Watsch’n noch artig bedanken…

      • So wie der Michel. Er bekommt seit 80 Jahren Arschtritte und muss zahlen. Aber es wird ihm als Weihnachtsgratifikation kredenzt!