Vom Winde verweht: Der Amerikanische Bürgerkrieg

0
1860/61 spalteten sich elf Südstaaten von den USA ab, es folgte ein blutiger Bürgerkrieg. Oft hört man, dabei sei es dem Norden unter Präsident Abraham Lincoln um die Befreiung der Sklaven gegangen. In Wahrheit waren seine Motive weit weniger edelmütig. Dieser Artikel erschien im COMPACT-Geschichte 25: „Krieg. Lügen. USA: Die Blutspur einer Weltmacht“. _ von Daniell Pföhringer Blauröcke: Infanteristen der Union. Die Truppen des Südens trugen graue Uniformen. Foto: picture alliance / akg-images Gettysburg, 1.


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

Avatar

Daniell Pföhringer, Jahrgang 1973, stammt aus Bayern, wuchs in Hamburg auf und studierte dort Politikwissenschaft, Soziologie und Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2017 ist er Redakteur von COMPACT-Magazin und betreute federführend diverse Sonderausgaben wie COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, „Politische Morde“ oder „Tiefer Staat“.

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel