Nun ist es amtlich: In Mutzschen bei Grimma im sächsischen Landkreis Leipzig gibt es einen ersten amtlich bestätigten Vogelgrippefall. Hier wurde der Erreger in einer Geflügelfarm nachgewiesen. Nun werden die Geflügelzuchtbetriebe im gesamten Landkreis gesperrt. In unserem COMPACT-Aktuell Corona: Was uns der Staat verschweigt beschäftigen wir uns unter anderem auch mit dem Hype um die Vogelgrippe und den Rinderwahn sowie der Geschichte der Biowaffen. HIER bestellen!

     Die sächsische Gesundheitsministerin Petra Köpping äußerte zu dem Geflügelpestausbruch im Freistaat:


    „Es ist schon sehr herausfordernd, dass nach der Corona-Pandemie und der Afrikanischen Schweinepest mit der Geflügelpest uns jetzt der dritte Krisenfall ereilt. Aber unsere Strukturen der Tierseuchenbekämpfung sind vorbereitet. Es ist wichtig, dass alle Tierhalter die Vorschriften ernst nehmen und die Stallpflicht einhalten, wenn sie erlassen wird.“

    Vogelgrippe grassierte bislang vor allem in Norddeutschland

    In Deutschland wurden in den vergangenen Monaten vermehrt Ausbrüche der Vogelgrippe gemeldet. Zuletzt wurde das Virus in Baden-Württemberg bei einem Mäusebussard im Schwarzwald-Baar-Kreis nachgewiesen. Die Behörden der Landkreise Schwarzwald-Baar-Kreis und Tuttlingen würden aus diesem Grund am Montag eine Allgemeinverfügung bekanntgeben, die das weitere Vorgehen regele, heißt es in einer Meldung des Südwestrundfunks.

    In Norddeutschland waren in den vergangenen Wochen und Monaten mehrere Vogelgrippeausbrüche auch in Geflügelzuchtbetrieben gemeldet worden. Am vergangenen Montag mussten in einem Betrieb im niedersächsischen Landkreis Cloppenburg nach einem Vogelgrippeausbruch 17.000 Puten getötet werden.

    Wisnewski: “Das Virus kam aus dem Nichts”

    In einem Artikel für COMPACT-Aktuell Corona: Was uns der Staat verschweigt machte unser Autor Gerhard Wisnewski in seinem Text „Wie die Vogelgrippe zu uns kam“ auf die mysteriösen Ursprünge dieses Virus aufmerksam.

    Unter anderem stellt der Bestseller-Autor hier fest:


    „Das Vogelgrippe-Virus kam aus dem Nichts. Wie die Vogelgrippe nach Deutschland kam (und bisweilen immer noch kommt), ist bis heute ein Rätsel – die große, ungeklärte Frage der Vogelgrippe-Panik. Für mich ein Anlass, der Sache einmal nachzugehen. Erstes Ergebnis: Dieses Virus war entgegen den Äußerungen der Vogelforscher doch schon länger vorhanden, allerdings nicht in irgendwelchen Enten oder Schwänen auf Rügen, sondern auf der Insel Riems. Wo diese Insel liegt, ist gar nicht so leicht herauszufinden.“

    Die geheimnisvolle “Seuchen-Insel”

    Mit Blick auf das geheimnisvolle Eiland warnt der Autor:


    „Falls Sie die Insel Riems, auf der das Vogelgrippe-Virus nachweislich bereits seit längerer Zeit vorhanden war, auf der Karte nun gefunden haben, ein Tipp: Fahren Sie nicht hin. Jedenfalls nicht unangemeldet. Denn Sie bekommen keinen Zutritt. Große Teile der Insel sind Sperrgebiet, genau wie zu DDR-Zeiten. Damals trug sie noch den unfeinen Namen «Seuchen-Insel». Bis heute befindet sich dort das Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit, kurz FLI. Das Institut, das mit der Diagnose der Vogelgrippe auf der benachbarten Insel Rügen Panikwellen auslöste, liegt selbst nur wenige Kilometer entfernt im südwestlichen Teil des Greifswalder Boddens. Zufälle gibt’s.“

    Den gesamten Artikel, der über die Ursprünge der Vogelgrippe aufklärt, können Sie in COMPACT-Aktuell Corona: Was uns der Staat verschweigt nachlesen. HIER bestellen!

    COMPACT-Aktuell bringt die Fakten, die andere unterdrücken. Unsere Corona-Sonderausgabe kommt jetzt mit 84 Seiten praller Information! Der Staat verschweigt uns beispielsweise, dass das Virus nur für Risikogruppen gefährlich ist. COMPACT lässt Top-Virologen, die der Panikmache widersprechen, unzensiert zu Wort kommen. Außerdem wird viel zu wenig beachtet, dass die Stilllegung des Wirtschaftslebens besonders den Mittelstand in seiner Existenz bedroht – und medizinisch unnötig ist. COMPACT zeigt die Alternativen zur Alternativlosigkeit der Regierung auf. Außerdem machen wir in dem Heft deutlich, dass hinter der aktuellen Hysterie, ebenso wie früher bei der Vogel- und Schweinegrippe, die Profitinteressen der Pharmaindustrie stehen. HIER bestellen oder zum bestellen einfach auf das Banner unten klicken!

    9 Kommentare

    1. Durchsetzung und Einhaltung der Stallpflicht sollte kein Problem sein. Reine Übungssache.

    2. HEINRICH WILHELM an

      Die Sachsen scheinen eine besondere Affinität zu staatstreuen Viren zu haben.
      Da kann sich der Södolf noch was abgucken.

      • @ Heinrich Wilhelm

        So ist es und die linken Viren haben einen Namen, nämlich, Kretschmer und Köpping mehr ist dazu nicht zu sagen!!

    3. Meister Mannys Werkzeugkiste an

      Ganz einfach, WD-40 hilft gegen alles was quietscht am Auto und der neue Covid 19 Kampfstoff hilft auch gegen Vogelgrippe. ;-)

      Wir werden es sehen und wenn nicht bleibt uns noch Arsen…

    4. So ein Mist aber auch ! Hat doch der Viehdoktor vom RKI vergessen, daß Abstandsregelung und Maskenpflicht auch für freilaufende Vögel sinnvoll wäre, um ein Übergreifen von Pest und Cholera zu verhindern. Jetzt werden die Tiere auf seinen Rat hin notgeschlachtet. Aber diesen Rat kennen wir doch schon von Covid 19/20. Ob er diesmal nützt ?

    5. Die 4 Räder, ob Diesel, Benziner werden aus dem Verkehr gezogen, dafür rollt jetzt bei der Pharmaindustrie der Rubel.

      Wer clever auf dem Aktienmarkt spekuliert hat, auf Verluste bei Automobilaktien und auf steigende Aktien der Pharmaindustrie der macht jetzt den fetten Reibach.

      Und dies sind wie immer die Mega-Spekulanten, die den Great Reset im Auge haben.

    6. Nero Redivivus an

      Geflügelpest zum Fest: Nein zum Massenmord – Freiheit für die Weihnachtsgänse!

    7. Schulze Schulze an

      Vogelgrippe, Schweinegrippe, Influenza in allen Kategorien, Corona in allen Kategorien und viele andere Quellen bis hin zu angeblich ausgerottete Erkrankungen, würde man das Testen auf ein ungeahntes Level bringen würden wir ein Leben lang in Höhlen eingesperrt werden oder gleich euthanasiert!