Ethik scheint nicht gerade zu den Spezialgebieten des Deutschen Ethikrats zu gehören. Jedenfalls leistete sich eines der Mitglieder dieses Gremiums nun eine geradezu ungeheuerliche Entgleisung. Professor Wolfram Henn forderte, Impfgegnern im Falle einer lebensgefährlichen Corona-Infektion die medizinische Behandlung zu verweigern. In der neuen Ausgabe von COMPACT-Aktuell Corona Lügen: Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück? haben wir ein ganzes Kapitel nur dem Hygiene-Staat und seinen Zwängen gewidmet! HIER bestellen!

     Impfverweigerer kann man auch einfach verrecken lassen – das scheint das Motto von Wolfram Henn von der Universität des Saarlandes in Saarbrücken zu sein. Jedenfalls fände der Humangenetiker es völlig korrekt, diesen Personen im Notfall nach einer Coronainfektion keine lebensrettenden Maßnahmen mehr zuteil werden zu lassen.

    Henn: “Intensivbett und Beatmungsgerät anderen überlassen”

    Die Bild-Zeitung zitiert in ihrer heutigen Ausgabe aus einem Brief des Arztes, in dem es heißt:


    „Wer partout das Impfen verweigern will, der sollte, bitte schön, auch ständig ein Dokument bei sich tragen mit der Aufschrift: Ich will nicht geimpft werden! Ich will den Schutz vor der Krankheit anderen überlassen! Ich will, wenn ich krank werde, mein Intensivbett und mein Beatmungsgerät anderen überlassen.“

    Den Impfkritikern meint Henn mit folgendem Argument den Wind aus den Segeln nehmen zu können:


    „Forscher weltweit haben mit riesigem Aufwand das Tempo erhöht, aber nicht auf Kosten der Sicherheit.“

    Turbo-Impfstoffentwicklung birgt enorme Risiken

    Damit demaskiert sich der Humangenetiker nun aber endgültig. Selbst Mediziner und Experten, die nicht aus dem Spektrum der Impfkritiker stammen, werden nicht müde, auf die unter dem Druck der Ereignisse erfolgende ungeheuerlich schnelle Entwicklung der Impfstoffe, die jetzt auf den Markt geworfen werden, sowie auf die damit verbundenen erheblichen Risiken hinzuweisen.

    Der von Biontech entwickelte Wirkstoff BNT162b2 basiert beispielsweise auf der revolutionären mRNA-Wirkweise, die den menschlichen Körper durch den gezielten Einsatz von Boten-Ribonukleinsäure selbst zum Impfstoffproduzenten werden lässt. Einige Mediziner befürchten aber, dass sich die Prozesse, die hier angestoßen werden, auf katastrophale Weise verselbstständigen und zu schweren Autoimmunerkrankungen führen könnten.

    Geschwindigkeit geht über alles

    Genaueres darüber weiß man schlichtweg nicht, weil seit dem Ausbruch der Pandemie alle Entwicklungsprozesse im Gesundheitssektor nur einem Faktor untergeordnet werden, nämlich der Geschwindigkeit. Die bislang schnellste Zulassung eines Vakzins absolvierte ein Produkt gegen die Kinderkrankheit Mumps, das Verfahren dauerte dennoch immerhin vier Jahre. Dieses ganze Procedere soll jetzt auf sage und schreibe neun Monate eingedampft werden, damit die Weltwirtschaft bloß keinen zu großen Schaden nimmt.

    Es gibt also viele gute Gründe dafür, sich dieses Mal nicht impfen lassen zu wollen, selbst wenn man sonst nicht dem Lager der grundsätzlichen Impfverweigerer zuzurechnen ist. Das wissen offensichtlich auch die hiesigen Funktionseliten, die nun mit immer neuen Ideen zur Steigerung der Impfbereitschaft um die Ecke kommen.

    Hüther: “Impfverweigerern den Versicherungsschutz entziehen”

    So äußerte beispielsweise Michael Hüther, der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, im Handelsblatt:


    „Zu prüfen wäre daher, ob Impfverweigerer wegen der aus ihrem Verhalten resultierenden externen Effekte dadurch sanktioniert werden können, dass bei ihnen kein Versicherungsschutz im Falle einer Covid-19-Erkrankung besteht.“

    Zu prüfen wäre wohl eher, ob solch ein perfider Impfzwang durch die Hintertür nicht von vornherein grundgesetzwidrig ist. Leider wird auch in den kommenden Wochen noch mit einer Flut solcher und ähnlicher Äußerungen zu rechnen sein.

    In der neuen Ausgabe von COMPACT-Aktuell Corona Lügen: Wann bekommen wir endlich unser Leben zurück? haben wir ein ganzes Kapitel nur dem Hygiene-Staat und seinen Zwängen gewidmet! Außerdem bieten wir Ihnen mit diesem Heft den ultimativen Argumenten-Hammer gegen die 2. Lügen-Welle. Mit Ischgl-Studie, Heinsberg-Studie, Schulstudie Sachsen, dem Whistleblower-Papier aus dem Innenministerium und der großen Impfdebatte Kennedy contra Dershowitz. HIER bestellen oder einfach auf das Banner unten klicken!

    54 Kommentare

    1. Walter Gerhartz an

      Der Corona-Impf-Schwindel in Bildern: Spritzen ohne Impfstoff und verschwindende Nadeln

      https://unser-mitteleuropa.com/der-corona-impf-schwindel-in-bildern-spritzen-ohne-impfstoff-und-verschwindende-nadeln/

      Die weltweit anlaufenden Corona-Impfungen werden zu einem bestens inszenierten Medienspektakel auf Trasch-TV-Niveau. Offenbar, um auch die letzten Kleingeister von der „wichtigen Impfung“ zu überzeugen. Bekanntlich lassen sich Eliten (u.a. Prinz Charles) und Chef von Impfstoff-Hersteller vorerst nicht impfen, wir berichteten.

      Doch die mediale Inszenierung ist bei genauerem Hinsehen ein einziger Schwindel. Sehen Sie selbst:

      Verschwindende Nadeln, leere Spritzen?

      So tauchen immer mehr Videos auf, die zeigen, dass angeblich Geimpfte in Wirklichkeit gar nicht geimpft wurden. Etwa durch plötzlich verschwindende Nadeln an den Spritzen oder überhaupt leere Spritzen: …ALLES LESEN / HÖREN / SEHEN !!

    2. Walter Gerhartz an

      Der PCR-Test ist nach aussage vieler Fachleute eine Mogelpackung aud der sich diese FAKE-PANDEMIE gründet.

      Die Impfung ist auch nach Aussage vieler Fachleute mit einem hohen Risiko für die Gesundheit behaftet.

      Und deshalb fordere ich Zwangsimpfungen aller Politiker und Beamten in Deutschland !!

      Aber unter Aufsicht von kritischen Fachleuten und Anwälten !!

    3. Walter Gerhartz an

      Viele naiven Deutsche denken inzwischen, ohne Corona würde niemand sterben.

      Über 900.000 Menschen sterben in Deutschland im Durchschnitt jährlich. Immer. – Das sind rund 80.000 pro Monat. 2460 pro Tag !!

      Über 100 pro Stunde. Tote wie am Fließband und ganz ohne Corona.

      Ausserdem haben wir jetzt die NORMALE GRIPPEWELLE bei der auch in jedem Jahr über 20.000 Menschen sterben … meist Alte!

    4. Walter Gerhartz an

      WILLKOMMEN IN NORDKOREA

      Die von dem saarländischen Professor und Humangenetiker Wolfram Henn (der Mann ist allen Ernstes Mitglied des Ethik-Rats der Bundesregierung) angestoßene Diskussion, Impfverweigerer sollten im Krankheitsfall auf alle Notfallmaßnahmen verzichten und bei Beatmung und Triagierung nachrangig berücksichtigt werden, markiert den vorläufigen Höhepunkt des übelsten Corona-Populismus in diesem Land.

      „Mittlerweile müßte jeder begriffen haben, daß hier die Erstellung kommunistischer Weltdiktatur mit Genozid für Verweigerer bzw. Nachdenkliche aufgrund vieler Negativereignisse abgeht…“

      Perverses Mitglied des Ethik- Rats fordert: „Keine Intensivbetten für Impfgegner“

      Dann kann man auch „keine Intensivbetten“ für

      -Raucher -Trinker -zu Dicke -zu Dünne -Raser -Skifahrer -Klimaleugner -GEZ-Verweigerer

      fordern.

      In welchem Land und in welcher Demokratie sind wir jetzt gelandet ???

      Frohe Weihnachten

      • Auch so, Frohe Weihnachten und Danke für die regelmäßigen informativen Beiträge. Erfrischend, neben dem ganzen Trollmist (der üblichen Verdächtigen), Sachliches lesen zu dürfen

        mfg

    5. 1950 gab es keine Beatmungsgeräte und die Menschen konnten noch friedlich zu hause sterben! Die Familien scheuten auch die Mehrarbeit, die durch die Betreuung eines Sterbenden entstand, noch nicht; denn man hatte zumindest 1 Vollzeithausfrau pro Familie. Den Mädchen wurde auch noch nicht beigebracht, daß die traditionelle Frauenarbeit diskiminierend sei! Man lies die Sterbenden so auch nicht schnell noch ins Krankenhaus bringen – und die Krankenkassenbeiträge waren so niedrig, daß sie wirkliche Versicherungsbeiträge waren, die keinem wehtaten! Erst ab den 1970ern setzte sich der Gedanke durch, sich da etwas "zurückholen" zu müssen!
      Das Sterben zu verlängern war hingegen schon immer eine Form von Folter! Aber daran verdient die Medizinindustrie am Meisten! Um die Leute dazu bereit zu sein werden lassen, mußte man noch eine völlig unnatürliche Einstellung zum Tod propagieren – auch das begann in den 1970ern! Heute muß man doch eher befürchten, daß die sich nicht an deine Patientenverfügung halten, in der du das alles nicht willst!

    6. Nur keine Aufregung, die geimpften brauchen gar keine Intensivbehandlung also ist beides eine Nebelkerze der verloge3nen Alt Parteien – ihrer Anhänger (Gutmenschen) und dem verlogenen Dreckfunk samt der mit unserem Geld Gemästeten.
      Tröste man sich damit – es ist nicht der einzige grobe Schnitzer des Systems.

      Selbst offenbare Fehler werden vom Dreckfunk nicht berichtigt.

      Der Weltraumaufzug – der einfachste Weg ins All? | Harald Lesch
      20.000 Dollar kostet es, ein Kilogramm in einen Low Earth Orbit (z.B. zur ISS in 400 km Höhe) zu bringen. Schuld daran: Auch wenn man nur einen Apfel zur ISS bringen will, muss man dafür eine komplette Rakete mit mehreren hundert Tonnen hochheben. Ließe sich das nicht viel einfacher über eine Art Fahrstuhl lösen, einen „Weltraumaufzug“? Tatsächlich müsste man das Aufzugsseil nirgendwo befestigen. Durch die Drehung der Erde strafft sich (ähnlich wie bei einem Karussell) ein Seil in den Himmel irgendwann von selbst, wenn es nur lang genug wird. Doch nur weil es denkbar ist – ist es auch machbar?
      ZDF,Zusammenarbeit mit objektiv media.
      H. Lesch – die ISS umrundet die Erde alle 1.5h – in 5 Minuten wickelt sich dein Seil auf und die ISS knallt auf dem Boden. Zwangsfinanzierter wissenschaftlicher Unsinn mit dem Hochstapler Prof Dr. Harald Lesch ha ha ha wer´s glaubt.

    7. Wieso brauchen geimpfte noch eine Beatmung? Wieso werden auch geimpfte Coronakrank? Das kann doch nur passieren, wenn man nicht geimpft ist. Oder ist der Impfstoff ein Fake?

    8. Eine Widerwärtigkeit, für die wir gezwungen werden auch noch GEZ Gebühren zu zahlen.
      Nach der Umweltssau vom WDR jetzt dies.

      Pi News vom 20. 12.20 -AUSZUG-

      „MEINE OMA 2.0“: LINKER HASS UND
      INSTRUMENTALISIERTE KINDER

      ZDF: Kinderchor und Böhmermann freuen sich über Omas Corona-Tod

      Wer dachte, das unterste Niveau der ÖR wäre mit dem im Dezember 2019 vom WDR Kinderchor gesungenen Hasslied „Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“ schon erreicht gewesen, der irrt gewaltig. Bei den linken steuerzahlerfinanzierten Hetzmedien geht es ganz offensichtlich immer noch tiefer, immer noch roher und hemmungsloser. Oma soll jetzt am besten gleich verrecken.

      Das aktuelle Werk, das am Freitag in Jan Böhmermanns „ZDF Magazin Royal“ präsentiert wurde heißt „Meine Oma 2.0“. Darin werden alle Omas, die sich nicht widerspruchslos der Seuchendiktatur beugen wollen nicht nur lächerlich gemacht, man unterstellt ihnen u.a. auch den Wunsch den Reichstag zu stürmen und es wird der Freude darüber Ausdruck verliehen, dass sie vielleicht bald qualvoll an Corona versterben könnten.
      Jan Böhmermann möchte damit, wie er sagt, dieses Jahr beenden, wie es begonnen hat – also mit Geschmacklosigkeit und in diesem Fall sogar mit absoluter Unmenschlichkeit.

      Es reicht ihm und dem ZDF offensichtlich nicht mehr alte Menschen zu verhöhnen, man möchte Oma die „Umweltsau“ und „Coronaleugnerin“

      • DerSchnitter_Maxx an

        Was anderes … kann man von diesem verlogenen, selbstgefälligen, selbstgerechten, geisteskranken und schmarotzenden Medien-Geschmeiß auch nicht mehr erwarten … ! ;)

      • jeder hasst die Antifa an

        Das Scheusal Böhmermann wegen Kindesmissbrauch anzeigen und es ist richtig gegen die Zwangsgebührenerhöhung vorzugehen damit wird nämlich die Sendungen dieses Geisteskranken finanziert,

    9. Wie wir sehen, leben wir inzwischen in einer faschistischen Diktatur. Je mehr sich das Regime anstrengt, desto mehr "Dumme" Wähler erkennen, was läuft, und vermeiden weiterhin als dumm zu gelten und laufen nicht mehr freiwillig zur nächsten Urne, um ihre Stimme zu Grabe zu tragen.

      • Schulze Schulze an

        Die faschistische Diktatur läuft schon länger, aber das tatsächlich mehr Bürger aufwachen kann ich Angesicht der Wahlumfrage Werte welche nicht alle komplett manipuliert sind nicht nachvollziehen.

    10. INNERLICH_GEKÜNDIGT an

      Die Drecksäcke werden jede Möglichkeit nutzen, eine "Impfpflicht" durch die Hintertür zu realisieren, wenn sie ihre 60-65% duch Freiwillige nicht hinkriegen sollten, ist doch klar, oder??

      • Such dir innerliche Beschäftigung an

        Welchen Grund sollten sie haben, gerade bei riesiger Impfbereitschaft, ein paar Abtrünnige zu verschonen? (Hat auch bei Masern nicht geklappt (500 "Fälle"/anno, keine Toten), obwohl ü 90% "Freiwillige"!!!)

        Deine Aussage ist schon insofern realitätsfremd, weil hinter der derzeitige Corona-/ Impfpropaganda etwas völlig anderes steckt, als rein sachliche Überzeugungsarbeit zur "Freiwilligkeit". Genauso gut könnte der Hofnarr behaupten, dass um so mehr "Überzeugte" beim Mauerbau helfen, die paar Ausreisewiligen jederzeit raus dürfen.

      • Umfrage Tagesspiegel.de
        8234 Teilnehmer
        Aktueller Befragungszeitraum 17.12.2020-18.12.2020

        Wie lange müsste ein neu zugelassener Coronavirus-Impfstoff in Verwendung sein, bis Sie sich selbst impfen lassen würden?

        Ich würde mich sofort impfen lassen, 49,3%
        Einen Monat, 5,5%
        3 Monate, 8,4%
        6 Monate, 8,9%
        Ein Jahr, 5,4%
        2 Jahre, 3,6%
        Länger als 2 Jahre, 9,9%
        Ich werde Impfstoffen kein Vertrauen schenken, 9,0%
        (Quelle: tagesspiegel.de)

        • Schulze Schulze an

          Umfrage BILD zu Corona und Impfbereitschaft. Über 90% wollten sich nicht impfen lassen. Kann man natürlich nur sagen wenn man selbst an der Umfrage teilgenommen hat. Denn ich denke das die Ergebnisse niemals veröffentlicht werden.

    11. Theodor Stahlberg an

      Mutwillig kann man sich so etwas nicht ausdenken: ausgerechnet ein Mitglied des "Deutschen Ethikrates" kommt mit solchen Vorschlägen um die Ecke. Aber ins Gesamtbild dieses zynischen Staates, der sich von tatsächlichem Humanismus und Respekt vor dem Leben längst verabschiedet hat, passt dies ganz hervorragend. Ein einzelner Satz von einem Medizinprofessor, welcher den instinktiven Drang zur sadistischen Gewalttat mit gleich mehreren Straftatbeständen offenbart: Nötigung, Erpressung, unterlassene Hilfeleistung, Folter (Androhung), vorsätzliche Körperverletzung unter billigender Inkaufnahme der Todesfolge. Und wozu das Ganze? Um das unwillige Versuchskaninchen von Amts wegen abzuspritzen, es einem nicht unwahrscheinlichen Siechtod als lebensunfähiger Zombi preiszugeben!!!

      Ein inhumaner Saustall hat sich in dieser Systemelite zusammengefunden, welcher in nächster Zukunft ausgekärchert werden muss, und zwar restlos … Sonst langen diese Medizinfunktionäre blitzschnell wieder dort an, wo ihre beruflichen Vorfahren, Lehrer und möglicherweise Vorbilder hergekommen sind: bei den SS-Ärzten, die KZ-Häftlingen Phenole spritzten, um mit kühlem beruflichem Interesse zu beobachten, was mit ihnen passieren wird …

    12. Gehirne demnächst wieder einschalten! an

      Was werden Sie über all die ORAKEL lachen, wenn das Massensterben ausbleibt? Man könnte fast den Eindruck gewinnen, dass hier extra Hysteriehühnchen eingeschleust wurden, um "Covidioten" demnächst noch tiefer in die Verschwöhrungsecke treten zu können.

      PS
      Ohne echte Pandemie auch keinen echten Impfstoff. Einfachste Logik! Niemand, erst Recht keine Politiker, würde Mio Todesopfer und "Guillotine" riskieren. Auch Corona, inkl Massenimpfungsspuk wäre sofort beendet, es käme zu weltweiten Aufständen.

      • Schulze Schulze an

        "Niemand, erst Recht keine Politiker, würde Mio Todesopfer und "Guillotine" riskieren. Auch Corona, inkl Massenimpfungsspuk wäre sofort beendet, es käme zu weltweiten Aufständen."
        Im Rahmen einer tatsächlichen globalen Bevölkerungsredaktion kann man sich so manches vorstellen. Die Macher der NWO sind besser aufgestellt und wesentlich weiter als mancher sich vorstellen kann. Sie bestimmen schon länger was läuft und was nicht und das weltweit.

        • Außerirdischer Impfstoff an

          Es ging um Mio "Blitztote" und nicht um mögliche Langzeitschäden, die erst in vielen Jahren/Jahrzehnten sichtbar würden (evtl. keiner genau zuordnen könnte/würde). Ginge es tatsächlich um Reduktion der angeblichen Überbevölkerung, läge der Focus auch nicht ausgerechnet auf Europa.

          Jeder darf natürlich glauben was er will. Wenn es Ernst wird, ist Unlogisches allerdings kontraproduktiv.

    13. Weiß man eigentlich schon, wie das Virus tatsächlich aussieht? Oder existieren immer noch diese phantasievollen Modellvorstellungen? Kann man in den Tests inzwischen COVID-19 von Influenza unterscheiden, oder patscht man immer noch alles in einen Topf?
      Deshalb: Wovon spricht dieser genozidal veranlagte "Professor" eigentlich, wenn er in beatmungswürdige und unwürdige Notfallpatienten unterscheidet? Dessen "Ethik" wäre wohl selbst im NS-Staat nicht salonfähig gewesen.
      Wenn sowas "Ethik in der Medizin" lehrt, dann sollte man mit dem nötigen Vorbehalt zum Arzt gehen. Wer weiß, vielleicht will gerade der Arzt deiner Wahl seinen Lehrmeister überbieten?

    14. Thüringer I. an

      Solch ein ideologisch verblendeter Typ sollte definitiv nicht in einem Ethikrat sein!

      Leider haben die Alt-Parteien im Zusammenspiel mit den Mainstreammedien die Spaltung der Gesellschaft, bei "falscher Meinung", soweit vorangetrieben, das es genug Leute gibt welche das auch gut finden.

      Und solche Leute stellen dann die Frage "Wie konnte das damals (3. Reich) alles nur passieren?"

      • Hans-Hermann Hoppe hat einen Artikel geschrieben, der im Netz leicht zu finden ist: "Warum die Schlimmsten an die Spitze kommen".
        Das heißt, dass unsere heißgeliebte Diktatur der Dummen, vulgo "Demokratie" eine Auslese der ärgsten Psychopathen begünstigt.
        Quod erat demonstrandum!!!

        • »Eine Gesellschaft von Schafen muss mit der Zeit eine Regierung von Wölfen hervorbringen.«
          (Juvenal, römischer Satiriker und Sittenrichter)

    15. Corona ist das Vehikel auf dem jeder Nichtsnutz mitfahren möchte. Hauptsache in den Dumm Medien. Man merkt sich solche Holzklötze.

    16. Zitat:
      >Professor Wolfram Henn forderte, Impfgegnern im Falle einer lebensgefährlichen Corona-Infektion die medizinische Behandlung zu verweigern.<

      Das ist ja ein richtiger Euthanasie-Professor !
      Ich dachte das solche Minusmenschen nach dem 2.Wk ausgestorben sind.
      Für solche schwarze Seele existiert kein Hyppokratischer-Eid wie man ja an solche Aussage feststellen kann !
      :-/

      • Oh Rangierer, der Mann hieß nicht Hypo. Hippokrates hieß er . Hippos=Pferd; kratein=herrschen, also Pferdebeherrscher. Da er Arzt war, hat er seinen namengebenden Vater wahrscheinlich enttäuscht.

        • Hyppokratischer-Eid wird nunmal so genannt, was du ja selber bewiesen hast mit dem Namen Hyppokrates !
          Also bist du auch ein Schlauberger der nur Stänkern will.
          :-/
          Dennoch wünsche ich dir alles Gute und intelligente Besserung.
          :-)
          Lass uns nicht streiten und spalten, denn das ist unnötig bei diesem Höllenleben das wir alle erleben.
          ;-)

    17. Zunächst ist es nicht "der Ethikrat" sondern 1 Mitglied davon. 2. ist es erkennbar absichtlich polemisch, also nicht ernst gemeint. 3. Wäre es, ernst gemeint, dann wäre Humbug, da ein solcher Verzicht sittenwidrig und damit rechtlich unbeachtlich wäre.

    18. „Im Jahr 2019 sind in Deutschland insgesamt 939 520 Menschen gestorben. Darunter befinden sich 331 211 Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die zweithäufigste Todesursache Krebs hat 231 318 Menschen das Leben gekostet. 41 779 Sterbefälle stehen in Zusammenhang mit einer Verletzung oder Vergiftung und 16 657 stürzten in den Tod. Mehr als 11 000 Menschen sterben im Jahr durch einen häuslichen Unfall .“
      „Das deutsche Gesundheitssystem hat zudem (laut RKI) jedes Jahr bis zu 20 000 Menschenleben zu verantworten, denn so hoch liegt die Opferzahl durch Krankenhauskeime.“
      „Jedes Jahr sterben in Deutschland auch 121 000 Menschen am Rauchen.“
      „2019 sind jeden Monat statistisch 78 293 Menschen in Deutschland gestorben.“
      (Quelle: kopp-report.de/katastrophenfall-soeder, 8.12.2020)

      Ob sich der Herr Prof. Henn wohl demnächst auch mit den Tabak-Konzernen anlegt, wegen der 121 000 Menschen, die jedes Jahr am Rauchen sterben ? Ob der Herr Prof. auch die medizinische Versorgung von Rauchern ablehnt ? Ist der Herr Prof. eventuell selbst Raucher ? Krankenhauskeime, Opfer von Verkehrsunfällen, Alkoholkranke und Tote, etc. !?

    19. Sonnenfahrer Mike an

      Typische für das Merkel-Deutschland von heute: "Behinderte, Asylanten/Invasoren,
      Transen sowie die dicksten Politiker und Beamten zu Erst", wo es früher einmal hieß:
      "Frauen und Kinder zu Erst", wenn es um die Rettung oder um Hilfe aus Not ging.
      Nun gut, mit der Verweigerung von medizinischer Hilfe, mit massiven wirtschaftlichen
      und freiheitsrechtlichen Maßnahmen, wollen sie uns also alle vorsätzlich dazu zwingen,
      uns und unsere Kinder mit irgendwelchen noch nicht richtig erforschten und ausge-
      testeten Impfstoffen impfen zu lassen, deren Neben- und Langzeitwirkungen noch
      längst nicht feststehen. Also wer solche Typen auch noch unterstützt und/oder
      schützt, dem gegenüber sollte genau wie diesen XXX, wenn es einmal anders kommt.

      • Sonnenfahrer Mike an

        Ich für meinen Teil nehme die Herausforderung auf jeden Fall an, medizinisch
        nicht versorgt zu werden, falls ich an Corona erkranke und hoffe, mich wirt-
        schaftlich sowie freiheitsrechtlich irgendwie durchschlingern und über Wasser
        halten zu können. Aber wehe das Wohl oder Überleben eines dieser Verbrecher
        hängt eines Tages von meinem Verständnis, von meinem Mitgefühl oder gar
        von meiner Hilfe ab, dann können diese Verbrecher definitiv nicht mehr auf
        mich als Mitmensch zählen, d.h. sollte ich der einzige Mensch sein, der so
        einem nach einem Unfall helfen oder sie von einer Klippe wegziehen kann,
        dann werde auch ich solchen Verbrechern nicht mehr helfen.
        Soweit sind wir jetzt also hier in Restdeutschland dank Merkel & Co. also
        schon gekommen. Denkt immer daran, Ihr habt es so gewollt.

        Denen, die es nicht schaffen, sich um diese Zwangsimpfungen herum zu
        mogeln, kann ich nur noch wünschen, daß die Neben- und Langzeitfolgen
        nicht so dramatisch sein werden, wie derzeit leider noch nicht, zumindest
        noch nicht einmal mit relativer Sicherheit ausgeschlossen werden kann.

        • 1000 Meter gegen den Wind an

          Was wäre wenn sich demnächst herausstellt, dass der Impfstoff sicher ist? Zb. wenn Mio C-Geimpfte keinerlei Nebenwirkungen beklagen?

        • Sonnenfahrer Mike an

          Werter 100 METER GEGEN DEN WIND, das wäre erst einmal eine
          sehr schöne, positive Nachricht, allerdings würde ich dennoch
          abwarten bis mindestens 10 oder eher mehr Jahre vergangen
          sind und somit auch Spät- und Langzeitfolgen ausgeschlossen
          werden können, zumal jüngere und kerngesunde Menschen
          zu 99,98 % nicht an Corona versterben, sondern nur sehr alte
          Menschen sowie Menschen mit erheblichen Vorerkrankungen
          und stark Übergewichtige somit keine Eile für mein direktes
          Umfeld und mich selbst geboten ist zumal ich selbst Träger
          der Blutgruppe 0 bin und noch lange nicht feststeht, ob die
          Menschen an oder mit Corona sterben und sich die
          medizinischen Behandlungs- und Heilungsmöglichkeiten,
          was Corona betrifft bestimmt auch noch deutlich
          verbessern werden, sprich eine Schutzimpfung nur bei
          denen jetzt schon nötig ist, die sehr alt, stark übergewichtig
          und/oder sehr schwer vor erkrankt sind.

        • 1000 Meter gegen den Wind an

          Verstehe. Solange der dringend nötige Impfstoff noch unsicher ist, erst mal "Risikogruppen" zwangsimpfen.

          Das Grippeimpzeug müsste mittlerweile genug getestet sein, versuchs mal damit! Todeszahlen, Risikogruppen, etc. alles nahezu identisch.

    20. Wie der Mann das mit dem ärztlichen Eid des Hippokrates vereinbaren will, wird wohl auf ewig sein Geheimnis bleiben

    21. Aber die die geimpft sind werden doch nicht krank???? Also braucht man die Beatmungsgeräte doch nur für die nicht geimpften?? Versteh ich etwas nicht?

      • HERBERT WEISS an

        Genau das ist mir auch aufgefallen. So etwas nennt man gemeinhin einen Widerspruch.

        Die Verweigerer lehnen die Impfung auch nicht deshalb ab, weil sie nur an deren Nutzen zweifelten, sondern weil es ihnen vor möglichen Nebenwirkungen graust.

        Übrigens, mein Freund Jürgen harrte am Dienstag eine halbe Stunde vor der Apotheke aus, um seine drei Wundemasken zu ergattern. Der will sich auch pieksen lassen – so bald wie möglich.

        • Sprich nicht für andere! an

          Woher kennen Sie die Beweggründe sämtlicher "Verweigerer"?

          Schöner Duktus übrigens. Diese Verweigerer leugnen sicher auch den Nutzen, oder?

        • Womit er sich neben einer Erkältung einen Stundenlohn von ca. 15 Euro erstanden hat, denn die Dinger sind ab rd 2,50 im Netz zu bestellen.Laß ihn, es werden viele ,viele Freiwillige gebraucht, die das Zeug testen.

    22. Ich zahl mein Bier gerne selber! an

      Verstehe die Aufregung nicht.

      Sehr guter Vorschlag! Wo kann ich unterschreiben?
      Wer sich Druck-beatmen lassen will solls selber bezahlen, genau wie Impfkosten/Impfschäden Privatsache sein sollten. Meine KK-Beiträge sind entsprechend zu mindern, auch Homöopathie, Schwangerschaftabbrüche, Brustkrebsvorsorge, Organtransplantation,… (vollständige Liste folgt) gehen an meinem Bedarf vorbei.

      Hoffentlich macht diese Art der Ethik Schule. Steuerentlastung für alle, die nicht an Auslands-Kriegseinsätzen interesiert sind. An den 2,5 Mrd Steuerkosten für Gratis FFP2 Masken will ich mich auch nicht bteiligen, so wie an ganz anderen Dingen erst Recht nicht!!!

      • Ich schließe mich an.
        Ein Gedanke dazu:
        Wer kümmert sich um die Gesundheit derer, die zuviel essen (v.a. Fleisch von gequälten Tieren) saufen, Medikamente im Übermaß konsumieren, Zuckersüchtige?
        Um die Gesundheit dieser vielen Zeitgenossen hat sich doch bisher auch niemand gekümert.
        Das verlange ich jetzt aber auch von dieser Regierung!

        • Vollstreckers Anhang schwärmt aus. Nix davon ist ansteckend, Hedwig. Iß Fleisch bis zum Platzen, saufe, fress tabletten und Zucker bis zum Abwinken, aber komm mir nicht mit Coro-Viren zu nahe!

    23. Schulze Schulze an

      "Impfverweigerer kann man auch einfach verrecken lassen"

      Nun an der Beatmung von über 80 Jährigen verdient man mehr! Bei sogenannten Impfverweigerern handelt es sich meist um aufgeklärte Zeitgenossen die wissen wie hoch das Risiko ist so weit zu erkranken das man beatmet werden müsste. Die Propaganda des Regimes wird immer billiger aber auch immer böswillige.

        • Es wird darauf hinauslaufen, dass Politiker und ihre Schranzen sich publikumswirksam mit einem Placebo oder Sputnik V impfen lassen, das dumme Volk muss Versuchskaninchen für das Impf-Russisch-Roulette spielen . Die Gehälter und Pensionen aus Steuermitteln dieser moralischen Tiefflieger , die den Menschenversuch erzwingen wollen oder Menschen verhöhnen, sollten ersatzlos gestrichen werden .