Utes Morgenmagazin, 15.4.: Klage gegen Berliner Senat: Corona-Verordnungen verfassungswidrig

28
Berlin. Im Bezirk Neukölln wurde ein hochwertiges BMW-Coupé nach heftigen Streitigkeiten zwischen mehreren Personen am frühen Dienstagmorgen durch das Projektil einer Schreckschusswaffe beschädigt. Unfassbar! Der namenlose Fahrer und ein Zeuge wurden in der Hermannstraße vom Fachkommisariat der Berliner Polizei befragt. So wie die Straße hieß vermutlich keiner der beiden. Auch Michel halte ich für ausgeschlossen. Egal. „Carglass repariert, …“.
Nicht mehr zu reparieren waren 905 Kilogramm Dönerfleisch. Bei Niesky stellten die Bundespolizei und der Zoll das fast 15 Grad Celsius zu warme Zeug aus irgendwas sicher. Ja, gut. Sterben würde man daran bestimmt nicht, aber das ist ja mit Covid-19 wahrscheinlich ähnlich. Ist Wurst, ähm war Döner. „Das Fleisch ist nicht verkehrsfähig“, so die bunte Polizei, ähm die des Bundes. Die Spieße wurden konfisziert. Das tote Fleisch auch.
Der Bundesgesundheitsverkaufmann auf einem Ministerposten, Jens Spahn, ist noch verkehrsfähig. Er fährt gerne in überfüllten Aufzügen im Uniklinikum Gießen. Warum auch nicht? Hauptsache, die Maske sitzt im dritten Anlauf richtig, und Armin Laschet fährt nicht mit. Zurück zu Spahn. Dieser bremst die Erwartungen zur Lockerung der Ausgangsbeschränkungen ein. Klar. Etwas Einheitliches soll es diesmal werden. Hmm. Bestimmt nix Gescheites. Das wäre zumindest neu.
Einheit gab es in den Gruppen in der Zentralen Erstaufnahmestelle (ZASt) für Geflüchtete in Halberstadt. Die Schwarzafrikaner waren gegen die Georgier. Das hat bissel was von Großraum-Schach. Außer die Königinnen. Da muss Mann Kompromisse in den Spielregeln finden. Na ja. „Beide Gruppierungen sollen versucht haben, in die Unterkünfte der jeweils anderen zu gelangen“, sagte Polizeisprecher Frank Küssner. Die Beamten ermitteln wegen schweren Landfriedensbruchs. Ach so? Welches Landes denn?
Apropos Flüchtlinge: „Durst ist schlimmer als Heimweh“, sagte schon meine Oma. Der spanische Schlepperkahn „Alta Mari“ hat 43 Edelmetall-Stücke aufgenommen. Die würden jetzt vor Durst und vor Italien und Malta in Ohnmacht fallen. Nun aber schnell ums Eck nach Spanien für eine lauwarme Cerveza! Libyen wäre zweifelsfrei näher. Aber wahrscheinlich ohne Bier. Ich hab da kein fundiertes Wissen zu.
Der Berliner Senatsabgeordnete Marcel Luthe von der FDP klagt gegen den Senat. Nach Angaben des Berliner Verfassungsgerichtshofes ging die Organ-Klage gegen den Regierenden Bürgermeister Michael Müller und die Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci am Dienstagvormittag ein. „Die Verordnung des Senats zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist verfassungswidrig, da unter anderem keine gesetzliche Ermächtigung zu deren Erlass vorliege“, heißt es in seiner Klage.
JETZT BESTELLEN: COMPACT-Aktuell „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ ist auf dem Zeitungs- und Zeitschriftenmarkt konkurrenzlos! COMPACT-Aktuell bringt auf 84 Seiten die Fakten, die andere unterdrücken. In unserer Sonderausgabe kommen angesehene Wissenschaftler mit Argumenten gegen die inszenierte Panik ausführlich zu Wort: Dr. Wolfgang Wodarg, Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Prof. Dr. Karin Mölling. Und: COMPACT-Aktuell dokumentiert die Pandemie-Übung der Bundesregierung aus dem Jahr 2012 – schockierend! Hier vorbestellen – Auslieferung ab heute, 15. April.
Hmm. „Wer nüscht riskiert, kommt ni nach Waldheim“, hieß es früher. Da steht das älteste noch in Betrieb befindliche Zuchthaus von Sachsen. Viele politische Häftlinge verschiedener Epochen ritzten seit 1716 ihre Initialen ins Gemäuer. Der Nachsatz: „Wer zu viel riskiert, kommt nimmer raus“, ist aktueller denn je.

Über den Autor

Avatar

28 Kommentare

  1. Avatar
    Abwehrrecke am

    Die Fugmann schreibt wie die ‚Heidi‘ denkt.

    Ob das auf Dauer gut geht?

  2. Avatar
    Marques del Puerto am

    Der Marques Nachtschattengespräche,

    nun das Grüne nicht unbedingt alle Tassen in der Kombüse beisammen haben, dass ist sicher keine Neuheit. Auch Sven Giegold, Sprecher der Grünen-Fraktion im Europaparlament ist solch Kandidat.
    Nicht nur seine Tweets beim Kurznachrichtendienst Twitter lässt vermuten es handelt sich hierbei um eine Person die dringend schnelle Hilfe von einem Psychologen-Team benötigt, auch real gegenüber dem WDR schwafelt er was von der Arbeit von skrupellosen Schlepperorganisationen als Gott gewollt. Er begründet. „Ich glaube, Gott ist gut, Gott will das. Das alles ist auch sehr troststiftend“,
    Dazu sollte man auch wissen, Giegold gehört zu den Mitinitiatoren des schwerkriminellen Bündnisses „United4Rescue“. Es unterstützt die sogenannten Flüchtlingsorganisationen, die im Mittelmeer Migranten auflesen und rechtswidrig nach Europa schleusen. Unter anderem wurde auf ihre Initiative hin nun durch Spenden ein weiteres Schiff für 1,5 Millionen Euro angeschafft, dass nun auch im Dienst der Gruppe Sea-Watch steht.
    Na dann, wo ist Günther Prien wenn man ihn mal braucht….

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      Im Kalifat bei Türken Armin in NRW gibt es was zu feiern. Wenn sonst auch alles den Jordan runterläuft, die Frisur, ääh die Migrationszahlen passen. Es werden mehr, mehr und immer mehr. Biodeutsche sind schon langsam Mangelware so wie Klopapier und eigentlich nicht mehr zu finden. Außer ausgestopft im Bochumer Zoo. Der Zuwachs der Facharbeiter und deren Kopftuchgebärmaschinen steigt wieder mal um 2,3 Prozent (62.200) gegenüber Ende 2018.
      NRW ist demnach das Bundesland was den meisten Multi Kulti Flair zu bieten hat. Auf Platz 1 wie kann es anders sein, Türkei, Platz 2 , geht an Syrien, Platz 3 bekommt Polen, dicht gefolgt Italien, Rumänien und alles andere was auf dem Balkan keine Lust zur Arbeit. Gezählt wurde nur das was man tatsächlich zählen konnte, die Dunkelziffer soll wesentlich dunkler noch sein.
      O Mann mir wird schwarz vor den Augen.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        Ein Schafbock im Kornwestheimer Streichelzoo ( Baden-Württemberg ) hat die neue Art der Bereicherung nicht überlebt. Übergeblieben sind der abgetrennte Kopf das Fell, Innerrein, die Läufe und eine rote Wiese. In der Lokalpresse nannte man die Täter vorsichtshalber Unbekannte dabei ist die Vorgehensweise nicht wirklich unbekannt. Immer wieder fallen Schafe und Ziegen den Meister Metzgern aus 1001 Nacht zum Opfer.
        Diesmal nicht mit dem Messer bewaffnet aber dafür mit langer Zunge, bereicherte in Freiburg ein Leck und Spuckmeister in einem Supermarkt die Lebensmittel für die Köterrasse. Er ließ sich dabei filmen wie er Lebensmittel ableckt und wieder zurück in die Regale packte sowie auch am Obst und Gemüsestand so einiges von ganz unten vorholte. Zur Identität des Täters möchte die Polizei selbstverständlich keine Angaben machen. Vermutlich war es Peter, Klaus und Hansi mal wieder…

        Mit besten Grüssen

  3. Avatar

    905 Kilogramm warmes Fleisch …..frisch gegrillt in der Badewanne eines Neubaublocks……
    da wird das Kommissariat aber eine Fete veranstalten mit der Beschlagnahme…..
    fehlt nur noch der Bierlieferant ….. ,oder gepanschter Wodka aus Polen nach reinem Garagenrezept destilliert…

  4. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    "das Projektil einer Schreckschusswaffe" – das war der Hammer!
    Was die Corona-Krise alles so hervorbringt. Da muss mer erst mal druffkomme.
    War bestimmt eines der genehmigten Selbstschutzgeräte der Clan – Upper Class.
    Ich konnte mir ein verschmitztes Gesäßrunzeln nicht verkneifen.
    Danke, Ute!

  5. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Ich hätte gerne einen Gammel mit allem Drum und Dran und Kasseler … aber nicht vom Schwein 😉

  6. Avatar

    "Utes Morgenmagazin, 15.4.: Klage gegen Berliner Senat: Corona-Verordnungen verfassungswidrig"

    Jeder Hanswurst darf ne Klage EINREICHEN. So wie diese "Anwältin" die Tage auch. Die hat es nur dazu auch noch fachlich falsch gemacht. Abgesehen vom Inhalt der Klage. Aber auch dieser Berliner (*hmmm legger :-D) darf ne Klage einreichen.
    Sie wird keinen Erfolg haben. Aber ihre Überschrift ist somit völliger Käse (*hmmmm Käaaaase…auch legger :-D)

    • Avatar

      Genau, jeder Hans Wurst, kann ’ne Klage einreichen, wie auch jeder JAY Wurst, verzeihung BAER einen Kommentar schreiben darf.

    • Avatar

      Tausendnicks,übernimm dich nicht,deine Kenntnisse haben da mehr Löcher als Substanz zwischen diesen. Wie der Schweizer Käse.

      • Avatar

        @ ‚Sokrates‘
        Aaah der Mann mit dem Durchblick.
        Sehr gut.
        Und bei sich selbst sieht er keine Defizite bei den "Kenntnissen"?
        Wissen Sie wie die Löcher im Käse entstehen?
        Da wird ständig Substanz entnommen.

        Wie lange kannst Du das noch aufrecht erhalten? Na?

        Wer stochert denn bei Dir rum?
        Wer macht denn da die Löcher?

        Und komm jetzt bloß nicht mit irgendeinem infantilen
        Gegengeschwafel. Du bist schwach! Schon lange. Und jeder
        der hier mitliest, weiß das!

    • Avatar

      @bär: müssen wir uns Sorgen machen? Ihre Texte zeugen zunehmend von großer Verwirrung. Nehme ich da eine Selbst-bzw. Fremdgefährdung wahr? Glücklicherweise haben ja einige Länder in der Republik freie Kapazitäten in Psychiatrien geschaffen. Sollte Ihre Verwirrung zunehmen, wird Ihnen dort sicherlich geholfen. Wir können von hier aus leider nicht viel machen. Gute Besserung!

      • Avatar
        Tausendnicks am

        @Gutemensch

        Nö ich amüsiere mich prächtig über so viel braunen Stumpfsinn 😀

      • Avatar
        Käptn Blaubär am

        @ Guti: Sie sind da einer Falschmeldung aufgesessen. Es handelt sich nicht um Psychiatrie,der Zusammenhang ist rein räumlich. Man hätte auch Zellen in Polizei-Stützpunkten nehmen können.Wäre auch besser gewesen,weil es Verleumdern erst gar keine Vorlage gegeben hätte.

      • Avatar

        @tausend: das ist ja schön, dass Sie sich über braunen Stumpfsinn erheitern können. Aber was wollen Sie dann hier? Sind Sie da nicht besser beim Grünen aufgehoben?

      • Avatar

        @käptn: schön, dass Sie hier sind. Haben wir das mit der Psychiatrie ja klären können.

    • Avatar

      @JAY BAER (@ INBREVI und die weiteren Fachleuchte)
      Schauen sie sich die Fakten an. Diese Frau ist angeblich Rechtsanwältin und begeht solche fachlichen Fehler ! Das kann von ihr nur Absicht sein. Dann ist es Dummheit. Oder es ist Unfähigkeit. Dann muß sie ihr Staatsexamen zurückgegen. Diese Frau vertritt MITBÜRGER in Rechtsfragen ! Unglaublich.
      #
      Die Herabsetzung dieser Frau Bahner grenzt m. E. schon an Bösartigkeit.
      Bitte schauen sie sich die Fakten an, welche in den Kommentaren angesprochen wurden.
      Artikel:"Es geht los: Erste Corona-Kritiker in Psychiatrie gesperrt"
      Die Verfassungsbeschwerde (keine Popularklage) war (und ist) zulässig!

      Johann Wolfgang Goethe: “Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein." —-

    • Avatar
      Sachsendreier am

      Stimmt! Ein besonders eifriger Bessermensch hat eine Klage eingereicht, weil man eine trächtige Wölfin abgeschossen hatte, die sich mit einem Hund gepaart hatte. Tja, es ist ja sonst nicht viel los in diesem Land, oder? Ironie aus. Es ist wirklich so, manche Mitmenschen müssen klagen, klagen, klagen…

    • Avatar

      Du @ Jay Baer, bist nicht in der Lage den tatsächlichen Inhalt der Klage
      von Frau Bahner auch nur annähernd zu verstehen.

      Du hast kein Recht Ihre Schrift zu kritisieren!

      Du bist ein unterbelichteter Nichtsnutz, der meint die verdrehte Schxxxx
      in seinem verkommenen Hirn würde hier irgendjemanden interessieren.

      Du solltest mal besser den Kopf aus Deinem Axxxx ziehen, und
      schnellstens aufwachen……

      Und bis dahin: Halts Maul!

  7. Avatar
    heidi heidegger am

    *Halbe(r)stadt?* Die wollten doch nur (mitnander) kuscheln, hihi, und evtl. 🙂

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      Ja mit Besenstiele und Stühle. Aber gut für Söffge Bauelemente GmbH in Halberstadt. Die haben da wieder was zu tun, da wieder mal viele Türen und Fenster Fachmännisch in der Facharbeiterausbildungsstätte entglast sind. Gut, es ist ja auch bald Sommer und Heizkörper an der Wand werden momentan deswegen auch nicht benötigt. Sehen auch irgendwie scheiße aus, viel besser ist es diese von der Wand zu reißen und durch das geschlossene Fenster zu wippen.
      Im übrigen, dreifachverglast mit 0,6 ug-wert. Da bruckste schon bissel Schmackus in den Knochen um die platt zu machen. Kostenfaktor mal wieder ein kleiner Schaden von um die 15.000 Euro den der reiche Landkreis Harz gerne übernimmt und am Ende vom Bürger abgezweigt wird.
      Die Halberstädter Ganzjahreskostümierten aus der Plantage haben die meiste Zeit nur dabei zugeschaut. Irgendwie will sich da keiner mehr die Hände schmutzig machen oder beim anfassen der Goldstücke die offene Mahuh bekommen. Die haben einfach nur noch die Schnauze voll von der vielen umfangreichen Bereicherung der letzten 5 Jahre. Viele der Älteren die schon den Mund aufgemacht hatten, sind entweder weit versetzt oder in den Ruhestand gelobt. Der Nachschub aus Aschersleben ist noch Systemtreu, die wollen so schnell wie möglich ihre 3 Sterne erreichen. Aber 30 Jahre auf der Straße geht am Ende an keinem spurlos vorbei das werden die auch noch lernen.
      Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Bei der Entglasung der Fenster hatten die bestimmt vorher einen Lehrgang bei de Antifa besucht,dabei wurde der Krampf gegen Räächts geübt.

      • Avatar

        Ja Merkels Ferienspiele sind in der ganzen Welt bekannt und beliebt…..

        Kein Gejammer wegen der Heizkörper und Glasscheiben, in Afrika ist das nicht notwendig …… ,Gretas Klimawandel wandelt auch bei uns …,also keine Aufregung.

        In der nächsten Woche gibt es die Fortsetzung …es soll Asterix und Obelix bei den Merkelianern einstudiert werden….hat Zeit mit den Neuinstallationen.

        Mich wundert es ,dass es dort keinen Anstaltspfarrer gibt ,oder sind die schon alle christianisiert ???

    • Avatar
      Abwehrrecke am

      @ der/die/das Zwischenwesen………..
      Du nuckelst doch auch das ganze Jahr am Osterpunsch Heidi, oder?
      Wie kommt man denn sonst dauerhaft auf derlei Nonsens, den
      niemand – außer mit 8 Liter Eierlikör – imstande ist zu verstehen?

      Wir sind hier ja unter uns, wir zwei Hübschen (es hört ja niemand mit)….,
      jetzt sei mal ehrlich, hängt Dir das Geseier nicht langsam selber zum
      Halse raus? Hmm?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel