Berlin. Der lustige Fliegen-Karle Lauterbach von der SPD begrüßt die Entscheidung des Auswärtigen Amtes unter der Leitung seines genauso kompetenten Parteifreundes Heiko Maas, für Spanien und die Balearen eine Reisewarnung auszusprechen.
    Warum ist der Bundesgesundheitsverkäufer Jens Spahn eigentlich nicht bei dem Verein? Naja, vielleicht könnte der sich sonst mit seinem Ehegatten keine Villa im Berliner Nobelviertel gönnen.
    Egal. Zurück nach Spanien ähm Deutschland. Der sogenannte Gesundheitsexperte mit dem Zahnstatus eines 95-Jährigen aus Hinterindien warnte in der Düsseldorfer Rheinischen Post vom Samstag: „Mallorca ist inzwischen klar ein Risikogebiet. Wir müssen leider mit vielen infizierten Rückkehrern rechnen. Daher sind Testungen nach der Rückkehr unbedingt notwendig.“ Klar.
    Die Fehlbesetzung im Gesundheitsministerium, Luxus-Villa-Jens, verteidigte die Warnung: „Das ist kein Reiseverbot, aber die klare Ansage: Wer aus dem Spanien-Urlaub kommt, muss in Quarantäne, solange er kein negatives Testergebnis hat“, drohte der Liftboy. „Und wer trotz der Warnung nach Spanien fährt, sollte sich und andere auch im Urlaub schützen. Partyurlaub ist in der Pandemie unverantwortlich.“
    Da haben die bayrischen Rückkehrer ganz schlechte Karten. Das kann dort schon mal länger dauern. Ohne Lohnfortzahlung, versteht sich! Heil ähm Prost Söder! Den Kanzler kann er sich wahrscheinlich abschminken.
    Wer aus einem zum Risikogebiet deklarierten Urlaubsland zurückkommt, muss in Quarantäne. Basta! Das ist Corona-Wahn, dem COMPACT Fakten entgegen setzt: In COMPACT-Aktuell „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ lassen wir Experten wie den Lungenarzt Dr. Wolfgang Wodarg, den Epidemiologen Prof. Sucharit Bhakdi oder die Virologin Prof. Dr. Karin Mölling zu Wort kommen, zeigen auf, wie die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung Freiheit, Bürgerrechte und Wirtschaft gefährden. Neben einem faktenreichen Kapitel über Biowaffen finden Sie zudem ein Interview mit dem Ökonomen Dr. Markus Krall und aufschlussreiche Beiträge über die Interessen von Pharmaindustrie und WHO. Zur Bestellung HIER oder auf das Bild klicken.
    Inzwischen kann ich mich auch nur noch zurücklehnen. Ich genieß die Zeit mit meinem alten Hund. Mal mehr, mal weniger. In meinem Dorf kann ich ohne Maske einkaufen, und auf Arbeit ist das Virus eh nicht aktiv. Öffentliche Verkehrsmittel brauch auch ich nicht. Ich hab meinen eigenen Bus. Popcorn bitte!

    14 Kommentare

    1. Marques del Puerto an

      Hallooo Ute,
      wieso kann sich Markus der Erschte nicht auf Kanzler freuen ? Nee ehrlich du Hundemama, du weest doch , die dümmsten Bauern ernten die größten Kartoffeln, pflanzen aber vorher Mohrrüben an.
      Darf man noch Mohrrüben schreiben oder ist das wieder gleich zu Nazi. Na gut dann lieber gleich Karotte. Hoffe blos Boris Becker fühlt sich jetzt nicht angepis*** egal ….
      Bei Firma Knorr ist das aber nicht egal , nicht wegen Boris seiner Haarfarbe unter den Achseln, aber auf dem Etikett einer ihrer Soßen. Um genau zu sein die Ziegenförster….ääh Zigeunersauce, der soll es nun an den Kragen gehen. Um politisch korrekte Produkte anbieten zu können, wird das was rauf besser schmeckt als runter umgetauft in, Paprikasauce Ungarische Art’.
      Gut so, begrüßte auch der der Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma und lobte die Entscheidung. „Es ist gut, daß Knorr hier auf die Beschwerden offenbar vieler Menschen reagiert“, sagt der Vorsitzende des Zentralrats, Romani Rose dem Blatt. Ihm bereite allerdings die wachsende Zigeunerfeindlichkeit in Europa größere Sorgen. Nun in dem Land irgendwie jeder sein Maul aufreißen, blos eben nicht der Biodeutsche, der hat sich anzupassen.

      Mit besten Grüssen

    2. Man kann sich über alles aufregen,
      oder auch nicht.
      Man kann auch den Sinn hinter dem ganzen
      Wahnsinn nachdenken.
      Man könnte also auch fragen, warum man deutsche Urlauber überhaupt in Risikogebiete reisen lässt, wo die Krankheit doch soo gefährlich ist.
      Die Antwort kann jeder, der nicht vom Untertanengeist beseelt ist, sebst finden.

    3. Auf der einen Seite wird Mitleid geheischt: Die armen Mallorquiner, keine Touristen, kein Umsatz, alle stehen vor der Vernichtung ihrer Existenz!
      Ehrlichgesagt habe ich noch nie verstanden, weshalb Leute in der ohnehin ungemütlich heißen Zeit in noch heißere Gegenden fahren! Persönliches Traumziel Thule ist weder Risikogebiet noch Überlaufen …
      Was die Obrigkeiten in Wirklichkeit nicht wollen, ist daß die Menschen noch irgendwo Party machen können, das Feiern verbieten! Dafür war Mallorca je bekannt!
      Deswegen wollen die auch "Corona" ins Unendliche verlängern – so lange, bis daß es man geschafft hat den Karneval ganz abzuschaffen – am liebsten Weltweit! Und Weltweit sollten sich die Menschen auch dagegen auflehnen, sich das Feiern, Großveranstaltungen, Konzerte, etc. verbieten zu lassen – und sämtliche Regierungen zum Mond schießen, die das wollen!

      • Feiern verbieten? Ja warum nicht? Was sind das nur für Feiern, wo die Massen groelend, tanzend, poppend, saufend, kotzend und am Ende im Stehen urinierend sich die Urlaubsnaechte um die Ohren schlagen.

        Andererseits bin ich auch gegen die staatliche Corona Willkür.
        Gegen Hygieneregeln und Abstand halten kann man eigendlichts sagen. Das war früher ganz normal und bedurfte keines Befehls von ganz Oben.

    4. Corona hat auch Vorteile. War gerade in der Heiligen Messe ( der tridentinischen ,richtigen Messe aller Zeiten, dies für Insider) , statt sich auf den Bänken mit Brüdern u. Schwestern zu drängeln hat jetzt jeder 5-10 Meter Abstand zum nächsten, herrlich. Es könnte in der Fürstenloge kaum besser sein. Daß es auf das Sodom und Gomorrha,zu dem D-land geworden ist, noch kein Feuer regnet, hat was damit zu tun, daß es noch Priester gibt,welche die lateinische Messe lesen und die Wandlung vollbringen. Das ist der letzte dünne Faden,an dem die Welt hängt.

    5. Wer aus dem Spanien-Urlaub kommt, muss in Quarantäne, solange er kein negatives Testergebnis hat“,
      Wie meint er das ….bei den männlichen Rückkehrer macht er die Kontrolle mit dem Spezialthermometer in den Allerwertesten ?????? Warm,oder nicht warm ….
      . „Und wer trotz der Warnung nach Spanien fährt, sollte sich und andere auch im Urlaub schützen. Immer einen Condom mitnehmen und drei in Reserve halten ….. Meint der nun AIDS ….seine Sektenkrankheit ,oder Corona….

      Wenn der erst ein paar Wochen in dem neuen Freudenheim lebt….spriessen die gesundheitsfachlichen Ratschläge nur so auf uns hernieder ….

      • Für wie blöd halte „die“ das Volk an

        Da müssten Ferkel ,Marsmännchen und co dauerhaft in Quarantäne, denn diese Bonzen verreisen ständig auf unsere Kosten in die Krisengebiete…..

    6. Nach der Demontage der Autoindustrie erwischt jetzt die "zweite Welle" die Reisebranche.
      Für Spanien hagelt es Absagen.
      Na und?
      Laut Creditreform sind bis zu 800.000 „Zombieunternehmen“ zu erwarten.

      Alles klar auf dem sinkenden Schiff?
      Aber nur noch solange der Michel es finanzieren kann.

      Wie fragte einst die eiserne Lady, Maggy Thatcher, was passiere wenn dem Michel das Geld ausgeht.
      Der Dominoday wird kommen.

    7. DerSchnitter_Maxx an

      Welche Volltrottel machen denn, in solchen Zeiten … Urlaub im Ausland ?!

      • Vollstrecker-Pest an

        Berechtigte Frage. Noch dazu im Hochsommer am brütend heißen Mittelmeer, womöglich mit Kleinkindern. die Idioten werden nicht alle.

        • Ach, macht er sich Sorgen um die armen Kinderchen? Am besten maskieren und soziale Welt-Kontakte vermeiden. Kleine Gruppen lassen sich im Königsreichsaal sicher auch ganz gut auf’s Leben vorbereiten, oder?

      • Dass sind die ……die dann Rückholung bezahlen möchten nebst Flughafentest ….

        Tucke Spahn verkündet heute …..Spanienurlaub ist nicht verboten…. hat sich wohl von seinem Gay Club auch einiges anhören müssen…