Die USA soll in der Ukraine mehrere Labore für Biowaffen finanziert haben. Beim Einmarsch der russischen Soldaten habe man die gefährlichen Krankheitserreger vernichtet. Der Konformismus blüht – da kommt die neue COMPACT-Spezial mit Fakten gegen die NATO-Kriegshetze als Gegengift gerade recht.

    Wir schreiben, was sich andere nicht trauen! COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ ging heute in Druck. Versand schon in acht Tagen – jetzt vorbestellen!

    Das russische Verteidigungsministerium besitzt nach eigener Aussage beweiskräftige Dokumente, dass in ukrainischen Geheimlaboren, unmittelbar in der Nähe von Russland, vom US-Verteidigungsministerium finanzierte, gefährliche Komponenten für Biowaffen entwickelt wurden. Beim Einmarsch russischer Truppen habe man die gefährlichen Krankheitserreger vernichtet.

    Der offizielle Pressesprecher des Ministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, erklärt laut RIA-Nowosti: im Zuge einer Militäroperation seien Beweise für die überstürzte Vernichtung gefunden worden. Zu dem militärisch-biologischen Programm gehörten Erreger von Pest, Milzbrand, Tularämie und anderer tödlicher Krankheiten.

    Bislang hat das Ministerium die Dokumente teilweise auf seiner Internetseite und in sozialen Netzwerken publiziert. Eine Analyse und Auswertung werde bald folgen. Laut Konaschenkow war das US-Verteidigungsministerium ernsthaft besorgt, dass die Öffentlichkeit von ihren biologischen Experimenten in der Ukraine erfahren könnte.

    Bislang werden diese Vorwürfe von der US-Regierung bestritten. Jetzt soll Russlands Chefermittler, Alexander Bastrikin, ein Strafverfahren eingeleitet haben. Man will genauere Umstände und die beteiligten Personen feststellen.

    Laut Wochenblick.at habe das ukrainische Gesundheitsministerium besagte Bio-Labore angewiesen, ihre Bestände an Krankheitserregern unverzüglich zu vernichten. Schon Ende Februar gab es Gerüchte, dass Russlands Präsident Putin wegen der zunehmenden Tätigkeit der Bio- und Chemiewaffenlabore eine Intervention plane. Mit der Zerstörung hätten Washington und Kiew ihre Waffenforschung vertuschen wollen, weil sie gegen Artikel 1 des UNO-Übereinkommens zum Verbot bakteriologischer (biologischen) sowie Toxin-Waffen verstoße.

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung.
    Deutschland muss im Ukraine-Konflikt neutral bleiben – nur so können wir unser Land schützen! COMPACT zeigt: Putin ist dem Westen verhasst, weil er ein Gegenmodell darstellt. Er ist ein Patriot und kein Vaterlandshasser, er lehnt Multi-Kulti und Gender ab, er drangsaliert die Wirtschaft nicht mit politisch-korrekten Vorschriften und Klima-Abgaben, und vor allem: Er hat Deutschland die Hand zur Freundschaft ausgestreckt und uns günstiges Gas angeboten. Das ist der Kriegsgrund für das angloamerikanische Kapital: Man will Deutsche und Russen wieder einmal gegen einander hetzen., COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert” hier bestellen.

     

    6 Kommentare

    1. Es gibt ja auch noch immer Leute. die vermuten Corona ist aus einem Laborunfall und sonstwie aus der Zusammenarbeit von USAmerikanern und Chinesen entstanden. Interessant ist, im Altertum waren soetwa wie Biowaffen ganz einfach undenkbar, soetwas gehörte sich nicht!
      In Mittelasien kam man im MA zuerst auf die Idee, die Kadaver von an der Pest gestorbenen Tieren in belagerte Festungen zu katalpultieren.
      Würde mich nicht wundern, wenn da religiöse Eroberungen viral waren.
      In Europa war im MA die Chemie verboten, in der 2.Hälfte des 19.Jh. blühte sie regelrecht auf und sah sich keinen Grenzen unterworfen! Mit Giftgas im 1.WK fing alles an. Da man das alte natürliche Heilwissen in Europa mit der Hexenverfolgung – diese Frauen wußten auch um die Emfägnisverhütung! – auszurotten begann, übernahm die Chemieindustrie! Zuletzt als noch vor rund 20 Jahren Heilpflanzenpodukte bei den Drogerieartikeln verschwinden mußten!
      Mit künstlich erzeugten Seuchen kann man mehr Feinde töten als mit dem vernichtenstem Kriegsgerät, macht den Planeten aber nicht so lange unbewohnbar wie Radioaktivität! Mit der Erklärung von Corona zur Seuche wollte man wohlmöglich Abwehrmaßnahmen gegen B-Waffen erproben!
      Daß die USA nicht mehr auf die Chinesen angewiesen ist, die Fabriken an die Grenze des Feindes bringt, sieht ihnen ähnlich!

    2. Hier noch mehr, anschaulich mit Karten Material

      bachheimer.com/images/PDF/Biowaffen_in_der_Ukraine_24.02.2022.pdf

    3. Bittere Wahrheit am

      Die Russland-Stiefellecker scheinen tatsächlich zu glauben, daß ihr gesegnetes Land k e i n e B-und C- Waffen hat. Hat es , reichlich. Obwohl es dank seines gewaltigen A-Waffenarsenals eigentlich gut auf B-C verzichten könnte.

    4. HEINRICH WILHELM am

      Naja, nun hat es Frau Unterstaatssekretärin Victoria Nuland selbst bestätigt. Bemerkenswert war die Geste des ertappten Sünders, mit der Frau
      Nuland die entsprechende Fragen des Senators Rubio aus Florida beantwortete. (https://www.youtube.com/watch?v=GzHYSiMEsiI&t=14s)
      Tucker Carlson von FOX NEWS war das sogar eine Sendung wert: https://www.youtube.com/watch?v=AugzqXPYaOc&t=5s
      Eine "russische Propagandalüge" hat den Status der Wahrheit erlangt. Wer hätte das gedacht? ;-)
      "Der Wein ist stark, der König ist stärker, die Weiber noch stärker, die Wahrheit am allerstärksten." (Martin Luther)

    5. jeder hasst die Antifa am

      Die wollen ihre sogenannten westlichen Werte den Russen überstülpen und wer die nicht annimmt ist ein Rassist, Faschist, Rechtsextremer,Nazi, Querdenker,Leugner und Sexist,Volksverhetzer und noch so einige Werkzeuge aus der Rotgrünen Folterkammer und wer so etwas ist, den kann man natürlich Gnadenlos Verrfolgen.,Ausschliessen und Diskrimminieren den diese Rotgrüne Bande bestimmt wer Gut und Böse ist und nicht das Gesetz oder das Grundgesetz.

      • Schnittlauch am

        Lenin, Stalin, Chruschtschow, Breschnew, Antifas Werte aus dem Erzland des Kommunismus.