Darf man in diesem Land „ungestraft ungeimpft“ sein? Diese Frage stellte gestern Anne Will in ihrer Talkshow. Sahra Wagenknecht fand darauf gestern eine klare Antwort – und steht damit nicht allein! Die #ungeimpft-Ausgabe von COMPACT präsentiert Promis und Stars, die sich gegen den Impfzwang stellen.

    Die Entscheidung von Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich, sich nicht impfen zu lassen, versetzt immer noch ganz Deutschland in Aufregung und bildete auch den Aufhänger für die gestrige Talkshow von Anne Will. Diese war unter das Motto „Steigende Neuinfektionen, Sorge wegen Impfskepsis – Hilft oder schadet mehr Druck auf Ungeimpfte?“ gestellt worden.

    „Kein Akt der Solidarität“

    Nach der kurzen Anmoderation von Anne Will – in der die Moderatorin allerdings gleich ausdrücklich erwähnte, dass sich die in die Sendung eingeladene Sahra Wagenknecht nicht impfen lassen will –ergriff die Linken-Politikerin das Wort und warf mit ihrem markigen Eingangsstatement den anderen Diskutanten einen Brocken vor, an dem der Rest der Runde (SPD-Impffanatiker Karl Lauterbach, Marco Buschmann, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion sowie die Journalistin Christina Berndt) bis zum Ende der Sendung zu knabbern hatte.

    Wagenknecht äußerte zu ihrer Entscheidung gegen die Spritze:

    „Ich finde es ein Problem, dass man das öffentlich begründen muss. Wer sich impfen lässt, der schützt in erster Linie sich selbst und man sollte das nicht moralisch zu einem Akt der Solidarität mit anderen aufblasen, denn das ist es nicht. Geimpfte können sich anstecken, das ist inzwischen belegt, Geimpfte können infektiös sein und können auch andere anstecken. Das einzige wovor die Impfung schützt – nach derzeitigem Kenntnisstand – sind schwere Verläufe, Krankenhauseinweisungen und mögliche Todesfolgen. Und da muss jeder doch für sich entscheiden können: Sehe ich mein Risiko als so groß an? Ich habe auch Angst vor Corona – keine Frage. Aber ich muss dagegen auch abwägen: Es sind sehr neuartige Impfstoffe, es sind Impfstoffe, die auf einem ganz anderen Verfahren beruhen als frühere Impfstoffe. Deshalb kann man auch nicht so leichtfertig sagen: Früher gab es nie – nie ist auch nicht richtig – aber ganz selten langfristige Nebenwirkungen, deshalb gilt das auch für diese Impfstoffe. (…).“

    Warum der Haftungsausschluss?

    Wagenknecht betonte nochmals ausdrücklich, dass die Menschen jetzt einen „genetischen Code“ geimpft bekommen. Es sei anmaßend, zu behaupten, man wisse, was dies in fünf oder zehn Jahren auslöst. Außerdem stellte die Politikerin die Frage in den Raum, warum die Impfstoffhersteller in ihren Verträgen mit den einzelnen Staaten einen solch großen Wert auf einen Impfstoffausschluss gelegt hätten, wenn langfristige Folgen wirklich ausgeschlossen wären.

    Auch Wagenknecht betonte – ähnlich wie der in die Kritik geratene Joshua Kimmich – dass sie sich weit eher impfen lassen würde, wenn es schon einen Totimpfstoff gäbe, der nach den herkömmlichen Verfahren hergestellt worden wäre.

    „Bitte keine Räuberpistolen“

    Schon während der Ausführungen von Wagenknecht war ein empörtes Räuspern von Karl Lauterbach zu vernehmen. Auch Anne Will bewertete die Ausführungen Wagenknechts sofort als „kurios“. Als Reaktion auf Wagenknecht lehnte sich Karl Lauterbach weit aus dem Fenster und betonte, er könne ausschließen, dass es langfristige Nebenwirkungen gibt.

    Lauterbach dazu:

    Die großen Universitäten sagen alle: Wir können ausschließen, dass es Nebenwirkungen gibt, die wir jetzt nicht kennen.

    Die Ausführungen Wagenknechts bezeichnete Lauterbach als „Räuberpistolen“. Man dürfe Menschen nicht verunsichern. Dann wiederholte Lauterbach sein Mantra: „Die Impfstoffe sind sicher.“ Die Nebenwirkungen, die nach der Vergabe von AstraZeneca auftraten (es handelte sich immerhin um Hirnvenenthrombosen, von denen einige tödlich endeten) bezeichnete Lauterbach im Verhältnis zur Zahl der Impfungen als „vertretbar“.

    Karl Lauterbach. Foto: Superbass, CC BY-SA 4.0, Wikimedia Commons

    Negativbeispiel Israel

    Natürlich warnte Lauterbach auch wieder vor den „am Limit“ stehenden Krankenhäusern, forderte flächendeckende 2G-Regeln in Deutschland sowie Booster-Impfungen für die Rentner. Wagenknecht verwies in ihrer Antwort auf die Erkenntnisse aus Israel, wo sich gezeigt habe, dass die Schutzwirkung der neuen Impfstoffe rapide nachlasse – eine Erkenntnis, die man nun auch entgegen aller Erwartungen gewinne.

    Gerade weil dies aber so ist – und diesen Schluss konnte nun jeder Fernsehzuschauer für sich selbst ziehen – wird es mit den derzeit auf dem Markt befindlichen Impfstoffen aber so oder so keine Herdenimmunität geben.

    Gerade die Debatte zwischen Lauterbach und Wagenknecht machte gestern Abend aber deutlich, welche Diskussionen Deutschland in diesem Winterhalbjahr noch bevorstehen. Zu befürchten ist, dass sich die Lauterbach-Linie durchsetzt – und dass es schon bald Restriktionen gegen Ungeimpfte hagelt.

    Unsere Gala der „Klugen und Schönen“, die sich gegen den Spritzenzwang wehren, ist beeindruckend – und noch nie in dieser Breite vorher gezeigt worden. In der Novemberausgabe von COMPACT sieht man nicht nur die “üblichen Verdächtigen” wie Naidoo, Nena, Bakhdi und Alice Weidel. Wir präsentieren gleich drei Tatort-Kommissare, vier Supermodels, drei Top-Stars aus der Musikbranche, mehrere Hollywood-Größen und einen der bestbezahlten Sportler der Welt – alle mit eindeutigen Zitaten und Belegen. Wetten, mit diesen Vorbildern können Sie auch Ihre Schwiegermutter oder Ihren Enkel zum Nachdenken bringen? Hier unsere Novemberausgabe mit dem Titel #ungeimpft: Wie die Spritze die Gesellschaft spaltet bestellen.

     

    70 Kommentare

    1. Achmed Kapulatzef an

      Die großen Universitäten sagen alle: Wir können ausschließen, dass es Nebenwirkungen gibt, die wir jetzt nicht kennen.
      Der Chef aller Wirrologen hört jetzt schon die Universitäten sprechen. Der Mann hat nur noch einen Plazt im Verblödungungsfernsehn zu besetzen, dass ist der in der Anstalt, aber ohne Freigang.

    2. Achmed Kapulatzef an

      Als Reaktion auf Wagenknecht lehnte sich Karl Lauterbach weit aus dem Fenster und betonte, er könne ausschließen, dass es langfristige Nebenwirkungen gibt.
      Auf Grund dieser Aussage, sollte man gesamte Vermögen von Karl Lauterbach einziehen, ein Einkommen auf die Höhe von ALG II begrenzen und alles was darüber hinausgeht auf einem Sperrkonto einfrieren, sollte sich nach 20 Jahren herausstellen, das keine Langzeitfolgen eingetreten sind, kann man das angesammelte Guthaben an Herrn Lauterbach, oder seine Nachkommen auszahlen. Würde es sich herausstellen, dass es doch Langzeitfolgen gibt, wäre schon einmal der Grundstock für Entschädigungszahlungen gebildet. Mit jedem Mitglied welches in Entscheidungsgremien dieses Landes sitzt, sollte so verfahren werden, welcher Schaden kann denn für die haftenden Personen entstehen, wenn sie Langzeitfolgen ausschließen. KEINER

    3. Lauterbach: "Die großen Universitäten sagen alle: Wir können ausschließen, dass es Nebenwirkungen gibt, die wir jetzt nicht kennen."

      … die wir jetzt nicht kennen. Das ist wahrscheinlich nicht mal gelogen.

      Und Lauterbach weiter: "Die Impfstoffe sind sicher."

      Das sind die Renten ja wohl auch. Kicher.

      – – –

      Und schon wird Frau Wagenknecht von den eigenen Genossen wieder abgewatscht. Man kann nur hoffen, daß man sie dieses mal aus der Partei entfernt. Denn die Partei hat bekanntlich immer recht! Auch wenn selbst ein Genosse Gysi inzwischen zur Erkenntnis gelangt s<ein sollte, daß es wohl ein Kardinalfehler war, sich mit diesen angegrünten Pseudokommunisten von der WASG in’s Bett zu legen. – Dann hätte Frau Wagenknecht auch allen Grund, sich endlich neu zu orientieren. Dann wäre auch wieder links drin, wo links drauf steht. Darauf warten viele. Das kann nur nützlich sein. Sogar in Hinsicht auf die soziale Ausrichtung einer AfD.

    4. Ich habe Frau Wagenknecht auf einer Wahlkanpfwebeveranstaltung kennengelernt und alles was sie gesagt hat, hätte von mir sein können! Sie hat mir aus der Seele geredet, sie würde ich sofort wählen, aber wegen des Haufens, der hinter ihr steht, nicht! Es ist leider nicht mehr 1848 und es gibt inzwischen Parteieen statt Kandidaten. Es ging meinem Vater einst ähnlich: Helmut Schmidt gerne, den Rest der SPD nicht!
      Ursprünglich habe ich den Impfstoff deswegen abgelehnt, weil ich diesbezüglich nichts "westliches" will, nichts bei US-Amerikanern kaufen möchte!Diese protestantischen Turbokapitalisten kriegen den hals nie voll! Inzwischen hat sich aber herausgestellt, daß das Zeug wohl den durch Durchmachen der Infektion erworbenen natürlichen Schutz zerstört, weshalb man auch Genesene zur Impfung "überredet"! Dazu haben sich die Chemiebuden gegen die Haftung von Spätfolgen verwahrt, was bedeutet, daß mit ihnen zu rechnen ist! Auch, daß völlig unsinnigerweise gerade junge Menschen zum Impfen gezwungen werden. Auch ist es kriminell diese gar tödlichen Impfrisiken auszusetzen anstatt alte Leute sterben zu lassen, die ohnehin dazu an der Reihe sind!

    5. Klohfrau Agnes an

      Spätestens mit dem Abschluss der Verträge durch das Pharma Kartell und den Staatsdienern, entlarven sich unsere sogenannten Volksvertreter von selbst.Man hat vorsätzlich den Haftungsausschluss für die Pharma Lobbyisten, politisch zum Nachteil und vollen Risiko der Bürger festgeschrieben.

    6. ihr mangelt es halt auch an jeglicher solidarität mit den mitmenschen wie so vielen hier im lande

      • @ Sokrates

        Vergessen Sie Ihre bereits benutzten Nicknamen nur immer wieder
        oder ist’s doch eine mehrfach gespaltene Persönlichkeit?

    7. Spinntdochruhig an

      1: 0 für Lauterbach. Der erhält Dank der wüsten Propaganda der Verquerdenker Morddrohungen. Hunde ,die bellen, beißen meistens nicht. Tollwütige Hunde aber schon. Nun ja, ich könnte ihn ggF . entbehren, die Wagenmagd auch. Die hat also nach eigener Aussage Angst vor Corona ( daß C eine harmlose Grippe ist, gar nicht existiert, ist inzwischen aus dem Narrativ der Fantasten offenbar verschwunden ) , läßt sich aber nicht impfen. Seltsam, ich habe k e i n e Angst vor Coro, habe mich aber impfen lassen (keine Nebenwirkungen, sorry ). Kostet ja nix und die Befürchtungen der Impfphobiker sind warmer Wind. Im schlimmsten Fall sind die Impfungen wirkungslos , was habe ich dann verloren ? Eine Stunde , die ich sonst im Netz vertrödelt hätte.

      • Ich habe das mulmige Gefühl, daß es hier inzwischen zum guten Ton gehört,
        irgendwelche "Morddrohungen" erhalten zu haben. Zählt die "Impfaufforderung" auch dazu?!

      • Professor _zh an

        Na, warten Sie nur ab – das dicke Ende kommt nach! Wenn die Impfung gar zu schnell wirkte, wäre es ja halb so originell und auch viel zu einfach für die Kritiker.

        Zu Frau Wagenknecht wäre zu sagen, daß sie langsam in die richtige Spur kommt. Man darf gespannt sein, wie sie sich noch entwickelt. Ganz so schnell wie bei Saulus, der zum Paulus wurde, geht es leider meistens nicht…

        • Matth.12,30– Matth. 10, 34 . Da liegen ihre schlimmeren Irrtümer . Relativ nebensächlich : das dicke Ende kommt für alle , egal ob geimpft oder ungeimpft. Glauben Sie denn wirklich an den Verquerenker -Quatsch ?

    8. Lauterbach hat gesagt (aus dem Gedächtnis), "wenn wir, als Staat". Offenbar empfindet er sich als Staat. Ich habe das irgendwie anders gelernt. Zum einen hat er in der Regierung keine Weisungsfunktion und zum anderen ist auch die Regierung nicht der Staat. Das Volk ist der Staat! Leider haben die Politiker das offenbar vergessen oder sie ignorieren diesen Umstand einfach.

      • Bardame Charlotte an

        Genauso ist es es ! Das Volk macht seinen Staat und nicht der Staat sein Volk. Und wenn Lauterbach und co meinen, Sie seien der Staat, dann ist das Diktatur und diese ist eine Corona Diktatur, mit verbundener Entmündigung und Freiheitsberaubung des Volkes durch die Bonzen, für die Profite der internationalen Pharma Lobbyisten. Von den Sozis kam noch nie was gutes…..waren immer Volksverräter, Arbeitermörder und Verfechter des Großkapitals.

      • Einäugig . Das Volk hat eine Regierung und beide zusammen sind der Staat. Kurz, wir alle sind der Staat, und das meinte der L.wohl auch.

    9. Mittlerweile hat sogar R. D. Precht Verständniss für die Impfskeptiker aufgebracht. Kann sein, dass es einen Dominoeffekt gibt. In den USA soll es funktionsunfähige Feuerwehren und Polizeiwachen geben, weil sowohl Polizisten als auch Feuerwehrmänner sich weigern ihren Impfstatus offenzulegen. Auf die dreiste Frage von Journalisten, ob man geimpft sei sollte man ebenso dreist mit einem herzlichen: Das geht sie einen Scheissdreck an, mein Lieber, antworten. In Gosslar liegen 9 Corona-Patienten auf der Intensivstation. 7 davon sind vollständig geimpft. In einer aktuellen Umfragen liegen die Schwedendemokraten klar auf Platz 1. und die grüne Erweckungs- Sekte wäre draußen.

      • Na, da haben es ja doch ein paar begriffen wie man’s richtig macht. Hoffentlich tritt nicht doch noch eine verquere Feuerwehrheulsuse vor die Kamera und sucht Absolution.

        • Professor _zh an

          Wäre schön, findet auch Professor_zh. Aber wer weiß, was die **** als nächstes auffahren: beue Mutationen (die entgegen jeglicher medizinischer Erfahrung immer gefährlicher sein sollen) oder gar ein anderes Virus (MERS steht schon in den Startlöchern!)? Und wann kommt der außerirdische Feind ins Spiel?

        • auch der herr prof versteht leider nicht, dass medizinische "expertisen" suboptimal sind, da am Kern vorbei.

      • Traut sich Verquer nicht. Die müssen sich immer bedeutungsschwanger erklären und deutschtümmelig begründen. debattieren bis der Impfarzt kommt, rechthaben bis zur Nadel, oberschlau bis in den Impftod.

        Ich hab hier vor geraumer Zeit auch schon einigen eifrigen Nachfragern Unterricht erteil: "Geht Sie einen Scheißdreck an"… Compact hat’s sogar durchgelassen, geschnallt (trotz vorzüglicher Wortwahl) hat’s von den sogen. "Querdenkern" aber keiner.

    10. > #Ungeimpft: Auch Wagenknecht
      > verweigert sich der Spritze

      Nee, in der Sendung hat sie gesagt, sie würde einen chinesischen Impfstoff nehmen.
      Bei der Gelegenheit kann sie Xi Jinping fragen, warum er KZs für Millionen Muslime unterhält.

      • hat er wirklich Lager für mio Muslime ? oder wird ihren das von unseren "objektiven" Staatsmedien eingeredet.

      • Spinntdochruhig an

        Sind Bildunganstalten, keine KZs. Es gibt hier genug Narren, die Muslime gerne in KZs stecken würden.

      • Aha, genauso wie am Vorabend des Jugoslawienkrieges der damalige deutsche Außenminister Joschka Fischer behauptete, die Serben würden KZs unterhalten!?!?

        Sie sind nicht nur schlecht informiert; Sie wissen zudem nicht im Ansatz wovon Sie reden.

      • Darf Sie, was immer sie möchte.

        Nur was geht es die Öffentlichkeit an? Corona-Exhibitionismus?

    11. Spottdrossel an

      Klar, H. Lauterbach : An Sibutramin sind ja auch nur ein paar Menschen gestorben, kleiner unwichtiger Kollateralschaden eben. Kommt eben vor. Beim von Ihnen angestrebten Corona Xfach/Zwangs- Pieks wird es halt auch ein paar treffen , aber mit solchen Petitessen muss man sich als Politiker doch nicht aufhalten! Für die Politprominenz gibts womöglich ohnehin – wie bei der Schweinegrippe – ‘ne Spezialabfüllung. Das wichtigste ist doch, dass der Rubel weiter rollt.

      • dumm und dümmer an

        dumme frage, dumme antwort. wagenknecht hat doch freiwillig die öffentliche absolution gesucht. was geht die allgemeinheit deren impfstatus an?

        vermarktung ihrer privaten angelegenheiten für politische zwecke, zulasten der allgemeinheit.

        • Zu Lasten der Allgemeinheit geht am meisetn noch "dumm und dümmer". Seine Vermarktung seiner hirnarmen Meinung für politische Zwecke, getarnt als Kommentar, ist für jeden, der nicht schon gegen "dumm und dümmer" doppelt geimpft ist, eine Zumutung.

      • Waschweib Brunhilde an

        ein paar Menschen gestorben…..Kollateralschaden…..durch einen nicht erforschten Impfstoff, starben viele Menschen bzw. wurden diese auf staatlichen Druck, mit eine Spritze ermordet! …..und sie spotten noch über das Leid dieser Menschen!

    12. Spottdrossel an

      Klar, H. Lauterbach, Sie haben ja die ultimative Kompetenz! An Sibutramin sind ja auch nur ein paar Leute gestorben – unwichtiger Kollateralschaden eben, wie jetzt auch bei der Corona-Impfung oder dem anvisierten x-fach- Pieks . Wo gehobelt wird, fallen halt Späne, sagte schon meine Oma. Hauptsache, der Rubel rollt! Und für vorbildhafte Politiker gibts halt – wie bei der Schweinegrippe – doch wohl auch diesmal eine Spezialabfüllung. Denn wieso erwischt es europaweit nur NORMALBÜRGER und nicht die vielen alten, fetten und vorerkrankten Politiker??

      • bährendienste an

        lauterbach hört dich nicht. mio tv-glotzer haben ihn gehört. danke sahra, gut gemacht.

    13. "drei Tatort-Kommissare, vier Supermodels, drei Top-Stars aus der Musikbranche, mehrere Hollywood-Größen und einen der bestbezahlten Sportler der Welt" – toll zwei dutzend Personen.

      Die Gala der „Klugen und Schönen“, die sich bisher geimpft haben, ist noch beeindruckender, mit diesen Vorbildern können Sie auch Ihre Schwiegermutter oder Ihren Enkel zum Nachdenken bringen:

      Gene Simmons, Paul Stanley, Boris Johnson, E. Macron, Uschi Glas, Arnold Schwarzenegger, Ryan Reynolds , Mariah Carey, Carmen Geiss, Julia Roberts, Donald Trump, Melania Trump, der Papst, Alexander Gauland, Pelé, Neymar, alle Spielerinnen des VfB Volleyball Suhl, Robert Lewandowski, Manuel Neuer, und und und .
      Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.
      Da sieht die Liste von Compact ja nur mickrig aus.

      • Nu warte die Invasion der H-Z Promis erst mal ab. Ich hatte voll krass das Corona, ey ich schwör voll Alder.

      • Mathias Szymanski an

        Keiner von Ihren Vorbildern wurde an den Prange gestellt oder hat seinen Arbeitsplatz verloren. Daran kann man erkennen, daß es in Deutschland keine Meinungsfreiheit gibt und nur die Systemmedien den Takt vorgeben.

        • nicht mehr zu retten an

          merkwürdige definition von meinungsfeiheit. ohne lynchmob gibt es keine?

        • das ist doch völliger unsinn ! sie wissen gar nicht wie schwer freiheit und auch die der eigenen meinung zu erlangen ist .
          ziehen sie doch nach china.

      • Deutsche Beobachtungsstelle an

        zekowski, die Zecke:

        "Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen." (George Orwell)

        • Geh woanders spielen an

          Sie haben Orwell richtig verstanden. Der war sicher auch ein großer Freund von entmenschlichenden Denunziantenbegriffen.

      • Rüdiger Dorsch an

        Nehmen wir an, Sie machen aus der "Liste der Geimpften", eine Liste
        von "dummen Gutmenschen".
        Auch diese haben das Recht, sich impfen zu lassen oder auch nicht !
        Dieses Recht geben Sie den Ungeimpften nicht, obwohl die Geimpften
        gesunde Ungeimpfte genauso anstecken können, wie Ungeimpfte !
        Haben Sie das bei Ihrer Impfung gewusst ?
        Wenn Sie es gewusst haben, sind Sie sehr einfältig !
        Wenn Sie das nicht gewusst haben, hat man Sie belogen und betrogen !

        • Nehmen wir an, Sie machen aus der "Liste der Geimpften", eine Liste
          von "dummen Gutmenschen". : Donald Trump, Alexander Gauland = alles Gutmenschen, jawohl!

          "Auch diese haben das Recht, sich impfen zu lassen oder auch nicht !" – Stimme ich zu, gilt für Geimpfte und Ungeimpfte, auch die haben wie Wahl.

          "Dieses Recht geben Sie den Ungeimpften nicht, obwohl die Geimpften
          gesunde Ungeimpfte genauso anstecken können, wie Ungeimpfte !"

          Doch, auch Ungeimpfte haben das Recht, sich impfen zu lassen.
          Aber was wollen Sie mit dem Satz aussagen? Können Geimpfte Geimpfte anstecken oder nur Ungeimpfte Ungeimpfte oder nur Ungeimpfte Geimpfte oder nur Geimpfte Ungeimpfte??

          "Haben Sie das bei Ihrer Impfung gewusst ?" Woher wollen Sie meinen Impfstatus kennen?

          "Wenn Sie es gewusst haben, sind Sie sehr einfältig !
          Wenn Sie das nicht gewusst haben, hat man Sie belogen und betrogen !"

          Sehr sicher, dass Ise in eine Blase leben und alle um sie herum nur spritzen sehen, die krank machen sollen. Ich Blase, blase, blase.

    14. Lauterbach und Konsorten gehören in der Öffentlichkeit verboten !
      Verurteilt zur lebenslangen Quarantäne !
      Wie kann diese Kreatur behaupten, dass es niemals Nebenwirkungen gibt ?
      Die großen Unis werden dafür keine Haftung übernehmen, genauso wie
      dieser Irre selbst !
      Was ist mit den vielen Fällen, nach der Impfung, die schwere Krankheiten verursachen.
      In einem Fall war ich sogar Zeuge ! (Gerinnsel im Kopf nach AstraZeneca)
      Was ist mit den vielen Professoren, die genau das Gegenteil behaupten ?
      Die heute schon sagen, dass das Vakzin die Abwehrstoffe des Menschen schädigt.(Bagdhi)
      Die hat der Irre natürlich nicht erwähnt !
      Dieser Mann ist die Pest und Cholera in einer Person, wer nach solchen Irren lebt,
      hat sein Leben nicht mehr in der Hand !

    15. „Ich finde es ein Problem, dass man das öffentlich begründen muss…."

      Dafür hatte Sie aber viel Redebedarf und zeigte der Öffentlichkeit, wie man es gerade nicht machen sollte, lach. Unterschied zwischen Geschwätz und persönlichem Handeln?

      Bin sehr gespannt wie die absolute Minderheit der notorischen Begründer begründen werden, wenn der lang ersehnte Totimpfstoff endlich da ist (die absolute Mehrheit der mrna-Geimpften betrifft es ja nicht). Viele Verquere betteln förmlich nach einer sauberen Spritze (für sich selber anzunehm). Die Wunschfee schreibt immer mit.

      Es ist absolut kontraproduktiv seine persönliche Entscheidung der öffentlichen Debatte zum Fraß vorzuwerfen. Wer sich rechtfertigt hat schon verloren. Wer meint sich öffentlich entschuldigen zu MÜSSEN (weil nicht sicher, weil blablub), erst Recht.

      Zudem noch völlig schlecht argumentiert, weil das moralische Totschlagargument "Vulnerable Personengruppen" immer greift.

      PS
      Ich finde es ist ein Problem, dass man das überhaupt öffentlich begründet, so ist’s richtig!!! "Ihr quatscht zuviel"

      • Es geht um die freie Entscheidung eines freien Menschen über seinen Körper. Wenn mir meine individuelle Entscheidungsmöglichkeit und Risikoabwägung von einer Gesellschaft von paranoiden Covidioten und einem Regime von Hysterikern und Bekloppten verweigert und entzogen wird, bin ich nicht mehr länger ein freier Mensch, ist dies nicht mehr eine freie und demokratische Gesellschaft. Da helfen auch keine Sonntagsreden vom Bundespräsidenten mehr.

        Für Sie kann ich das auch noch einmal in "Einfacher Sprache" übersetzen, damit Sie intellektuell nicht überfordert sind. Sie scheinen Mühe mit dem Erfassen von kognitiven Zusammenhängen zu haben.

        • Brabel brabel an

          Danke für die Übersetzung. Neu hier liebe "Manuela"? lach

          Kann ich auch: Wenn Sie Ihre Entscheidung bereits argumentieren müssen, sind sie längst nicht mehr frei. Sie geben ihre Freiheit sogar leichtfertig ab, indem Sie die Heilige Corona- Inquisition anerkennen.
          Sagen Sie einfach Nein. Und nur dann, wenn Sie überhaupt gefragt werden. Ja schwierig, ich weiß, viele Küchenmägde unterwegs.

        • Spinntdochruhig an

          ICH finde Ihre Sprache einfach genug, der Inhalt allerdings…… ,davon schweige ich besser.

        • @ Manuela

          Bei dem ganzen Geschwurbel und Gebrabbel hier – Schlagabtausch garantiert! -,
          endlich mal wieder ein wohltuender und vernünftiger Kommentar.

      • In der brd ein Misfit zu sein und vom Verfassungs-SCHMUTZ beobachtet zu werden und von dem wütenden Geheul der brd-irren Hauptstrom-Lügner verteufelt zu werden, ist doch einfach lebensfroh richtig zu leben.
        Denn das Leben ist Kampf um der Wahrheit und Freiheit und der Gerechtigkeit willen.

        • Professor _zh an

          Viel Feind, viel Ehr! – Das ist zwar kein unwiderlegbares Argument, aber eine gute Ausgangsposition, findet Professor_zh.

      • Es ist nun mal eine Gesprächsrunde. Sollte sie dort nur schweigend sitzen und ab und an am Wasserglas nippen? Mal ab davon, dass genau diese Ansicht in den schläfrigen Köppen der Lemminge vielleicht noch einige zum Denken zwingen könnten. Und außerdem, was hat sie eigentlich noch in dieser Linkspartei voller Versager zu suchen?

    16. friedenseiche an

      kennt noch jemand diese gremlins ?
      lauterbach ist wohl deren vorbild

      impfen tötet

      wer das nicht wahr haben will den kann man nicht retten

      dann ist mehr platz für die goldstücke der goldenekalbfraktion :-(

      • aber leider auch zu wenige, die für diese "Glodstücke" das Steuergeld verdienen können

    17. Herr Lauterbach hat sich gut geschlagen. Seine Fakten waren unangreifbar. Bei Frau Wagenknecht war schnell die Luft raus.

      • Wieder richtig lieber Leo. Verquer schickt nur Opfer, keine Gegner. Schon witzig, dass die Queren ausgerechnet von der obersozialistischen "Roten Sahra" ihre Freiheits- und Grundrechte verteidigt wissen möchten. Irgenwie tragisch/komisch.

        • Spinntdochruhig an

          Die Gattin eines Millionärs "obersozialistisch" ? Lach . Übrigens schließen sich Sozialismus und Freiheitswahn nicht denknotwendig aus, leider.

        • Zirkelschluss @SamDavis, noch dazu ein böswilliger durch die Beine am Kopf vorbei, denn du bis ja nicht dumm, oder?

          "Lagerdenken" setzte voraus/impliziert, Wagenknecht läge richtig, meine Einschätzung sei falsch, sie sei rein ideologisch verhaftet somit zwingend subjektiv, keinesfalls objektiv.
          In Wirklichkeit ist es aber so, dass du mich argumentlos als befangen denunzierst, um eine rein sachliche Auseinandersetzung mit meiner These zu verhindern.
          Sollte die Sahra irgendwann mal Recht haben, dann melde ich mich als Erster, versprochen.

          Oder bezog sich das Lagerdenken auf ewige looser? Erinnert ein wenig an den "Aufsteig" der AFD. Da saßen auch nur immer Fix und Foxi im TV, nie Herkules und Achilles. ;-)

        • @Spinntdochruhig

          Hitler war ein armer Schlucker, oder? So wie alle sozialistischen Führer auch?

      • Lauterbach und Fakten ?
        Sie müssen eine andere Sendung gesehen haben, Er hat nur Propaganda von sich gegeben, aber leider nicht den Ansatz eines Faktes
        d.h. es waren nur Lügen

      • Professor _zh an

        Ihre Kommentare wirken allmählich krampfhaft und schematisch. Wie die Äußerungen ei es Ochsen, den man einredet, er sei ein Schaf…