Tierarzt Wieler (RKI) verbietet Kritik an Corona-Maßnahmen – große Anti-Lockdown-Demo am Samstag in Berlin!

28

Lothar H. Wieler, omnipräsenter Corona-Botschafter der Nation, verlangt Gehorsam vom deutschen Untertanen. Er untersagt Kritik an den Maßnahmen wie Hygiene-, Abstands- und Maskenregeln; sie müssten „Standard“ sein, dürften „überhaupt nie hinterfragt werden“. Dass es aber genau dafür logische Gründe gibt, stellt der renommierte Medizinrechtler Prof. Dr. Peter Gaidzik klar. Die wichtigsten kritischen Stimmen aus der Medizin haben wir in unserer Sonderausgabe „Corona – Was uns der Staat verschweigt“auf in Deutschland einmalige Art gebündelt.

Von Anfang an stand das Robert-Koch-Institut in der Kritik. Geleitet wird es vom Tierarzt Dr. Lothar Wieler, der seine allmorgendlichen Rituale zur Lage der Corona-Nation stets mit den Worten einleitete: „Wir gehen davon aus…“ – übersetzt: „Nichts Genaues weiß man nicht.“ Zu späte Warnungen oder gar keine, ungenaue oder aus der Luft gegriffenene Zahlen ohne Relation zur Gesamtbevölkerung, widersprüchliche oder unsinnige Empfehlungen. Und dann das Mantra „Wir stehen am Anfang einer Pandemie!“, das das völlige Runterfahren von Wirtschaft und Gesellschaft rechtfertigt, sowie das unablässig geschwungene Damoklesschwert einer „Zweiten Welle“ berechtigen sehr wohl zu Widerspruch und Widerstand.

Was der Medizinrechtler Peter Gaidzik gegenüber dem Westfälischen Anzeiger bestätigt:

„Der Lockdown war falsch“, kritisiert er die Haltung von Politik und Medien. „Der volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Schaden ist da, aber es ist sehr zweifelhaft, ob der Lockdown für die rückläufigen Infektionszahlen verantwortlich gemacht werden kann.“

Gaidzik, approbierter Arzt und Jurist in Personalunion, hat eine Anwaltskanzlei in Hamm und leitet gleichzeitig das Institut für Medizinrecht an der Universität Witten (Herdecke). Als langjähriges geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Ethik-Kommission hat er dort medizinische Forschungsprojekte auf Erkenntnisgewinn, Nutzen und Risiken zu beurteilen.

Zur Maskenpflicht sagt er, es gebe Studien, die „keinerlei signifikanten Effekt in der Keimreduktion zeigen“. Die Politik sei auf Plausibilitäten angewiesen und zunehmend zu beobachten, dass „bloße Plausibilitäten von der Politik und den Leitmedien als bewiesene wissenschaftliche Wahrheiten dargestellt“ würden:

„Der eine hat Recht, und derjenige, der widerspricht, ist automatisch ein staatsgefährdender Idiot. Als es zu wenig Masken in Deutschland gab, war die Maskenpflicht kein Thema. Dann waren sie doch empfehlenswert, weil sie wenigstens die anderen schützen, und als schließlich genügend Masken verfügbar waren, hieß es plötzlich: ,Es ist nachgewiesen, dass es was bringt, und es wurde eine Maskenpflicht verhängt.’“

Da diese Widersprüche der Bevölkerung nicht verborgen geblieben seien, seien diese „verärgert, und es ist nachvollziehbar, dass dieser Unmut zu abnehmender Akzeptanz behördlich angeordneter Restriktionen führt und sich vermehrt auf Protestkundgebungen entlädt“. Bislang fehlten gesicherte Erkenntnisse über die Verbreitungswege des Virus, welche Begleitfaktoren eine Rolle spielten, wie intensiv der Kontakt sein müsse, um sich zu infizieren. Von daher stelle er sich als Jurist zudem die Frage, bis zu welcher Grenze Grundrechte auf Grundlage bloßer Plausibilitäten über Monate hinweg eingeschränkt werden dürfen – obwohl die Infektionszahlen bereits erkennbar rückläufig gewesen seien.

Als die Verdoppelungsrate „nicht mehr passte, wurde der Reproduktionsfaktor ins Spiel gebracht. Und als sich auch daraus keine Legitimation herleiten ließ, wurden dessen Berechnungsgrundlagen mehrfach geändert. Das ist doch obskur“, so Gaidzik.

COMPACT-Gesundheit: Corona. Was uns der Staat verschweigt!Was uns der Staat verschweigt: COMPACT-Aktuell bringt die Fakten, die andere unterdrücken. Unsere Corona-Sonderausgabe mit 84 Seiten praller Information!
Der Staat verschweigt uns,
* dass das Virus nur für Risikogruppen gefährlich ist. COMPACT lässt Top-Virologen, die der Panikmache widersprechen, unzensiert zu Wort kommen.
* dass die Stilllegung des Wirtschaftslebens besonders den Mittelstand in seiner Existenz bedroht – und medizinisch unnötig ist. COMPACT zeigt die Alternativen zur Alternativlosigkeit der Regierung auf.
* dass hinter der aktuellen Hysterie, ebenso wie früher bei der Vogel- und Schweinegrippe, die Profitinteressen der Pharmaindustrie stehen. Hier erhältlich.

Auch der Impfung steht er kritisch gegenüber; sie würde keinen Schutz vor einer Zweiten Welle bieten: „Ist Covid-19 anders als das Influenza-Virus und wird nicht mutieren, so dass die Impfung schon deshalb nur einen begrenzten Wirkungsgrad entfalten kann? Wir wissen es einfach nicht.“ Man schüre die Zukunftsängste in der Bevölkerung mit dem Begriff einer angeblich alternativlosen „neuen Normalität“ weiterhin, doch der Staat müsse „Maß und Mitte wahren. Nicht wirklich begründbare – noch dazu von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche – bürokratische Detailregelungen verwirren die Menschen, nicht aber das Virus!“

Verbot von Kritik an den Corona-Restriktionen? Nicht mit uns. Wir lassen uns den Mund nicht verbieten! Stattdessen gehen wir am kommenden Samstag gegen den Corona-Wahnsinn auf die Straßen von Berlin. Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich angekündigt; es könnte die größte Demo werden, die die Bundeshauptstadt seit Jahren gesehen hat. COMPACT, das seit Ende Mai über 14.000 Bereitschaftserklärungen für eine solche Demo gesammelt hat, ruft seine Leser zur Teilnahme auf.

Veranstaltet wird das Ganze von der Initiative Querdenken-711, die in Stuttgart bereits 30.000 Menschen zur sogenannten Hygiene-Demo auf den Cannstatter Wasen gebracht hat, und den initiativen NichtOhneUns beziehungsweise Demokratischer Widerstand. Auch am 1. August darf man mit fünfstelligen Teilnehmerzahlen rechnen: Busse sind bereits aus über 70 Städten angekündigt!

Zum Ablauf geben die Veranstalter bekannt:

11:00 Aufzug vom Brandenburger Tor

15:30 Hauptkundgebung auf der Straße des 17. Juni; Redner sind unter anderem Thorsten Schulte, Michael Ballweg, Heiko Schrang

COMPACT ruft seine Leser zur Teilnahme auf: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!!

Zu Gast bei Freunden: COMPACT bei Pegida, 7. Mai 2018

Die COMPACT-Frauenbrigade mit unserem WM-Shirt „Sieg für Deutschland!: Lisa, Petra, Hanka, Ute, Katrin. Foto: Ronald Richter

Wer mit einem COMPACT-T-Shirt zur Demo kommt, kann sich direkt vor Ort an unserem Stand gratis als Dankeschön ein „Schwarzbuch Angela Merkel“ (COMPACT-Edition Nr. 3) abholen. Wenn Ihr uns in dem Gewusel nicht findet: Bitte Selfie mit T-Shirt machen und an redaktion@compact-mail.de schicken, dann kommt das Geschenk per Post!!

 

 

Über den Autor

Avatar

28 Kommentare

  1. Avatar
    Käptn Blaubär am

    Sicher vertritt nicht jeder Corona-Ignorant die ganz wilden Phantasmen von Psychopathen im Zusammenhang mit C. Aber, mitgegangen,mit gehangen. Wer sich von den Spinnern nicht deutlich distanziert,darf sich nicht wundern,wenn er mit diesen in einen Topf geworfen wir. Leider ist das Kind schon im Brunnen, das Schema Rechtsradikaler=Verschwörungspinner ist in der öffentlichen Wahrnehmung fest verankert. Statt aufzukären,daß raikal rechts zu sein gut ist, wird der Eindruck immer weiter befestigt,hauptsächlich durch C-Demos aus allen politischen Lagern zuammengesetzt.

  2. Avatar
    Rumpelstielz am

    Mitlerweile ist erwiesen, dass Leute mit der Blutgruppe 0 weit weniger schwer erkranken.
    Hier in der BRD etwas über 40%.

    In der Chemie haben wir das Massenwirkungsgesetz MWG – je mehr reaktionsfähige Stoffe da sind, um so intensiver läuft eine Reaktion.

    60% stark Gefährdete hier
    nur 50% stark gefährdete Afrikaner.
    aber 80% der Asiaten stark gefährdet.

    angeblich Blutgruppe ist Gruppe B am ungünstigsten.

  3. Avatar
    Rumpelstielz am

    Corona wird wie der Klimawahn gern genutzt. Parteigecken schaffen Probleme, die es ohne diese Volksverräter nicht geben würde.

    Die Tönniesmitarbeiter wurden eingesperrt aus politischer Motivation – auch um Tönnies zu treffen.

    Da sind linke Parteigecken in den Verwaltungen die ein Eigenleben entwickeln.

    Coronakontrolle: Einsatzkräfte bedrängt und bespuckt haben. Wegen dieses Vorfalls ordnete der zuständige Amtsarzt an, die 43 Polizisten vorsorglich unter Quarantäne zu stellen.
    Die Schreiberlinge der Dreckredaktion BZ schreiben… "sollen" als ob das in Frage steht.
    Zwar trugen die Beamten Mundschutz, eine Ansteckung ist dadurch aber nicht hundertprozentig ausgeschlossen.

    Ob das Flüchtlinge sind! na klar,
    Vor der Polizei.
    Vor der Justiz.
    Aus dem Knast.
    Vor Arbeit.

  4. Avatar
    Thälmann hätte nie die Mauer gebaut, weder in Deutschland noch in der Partei am

    Jetzt greift Meuthen über die Systemmedien nach Kalbitz Herrn Höcke an. Ein Blick in die Geschichte Ernst Thälmann der wahre und einzige wirkliche Kämpfer der KPD und diese durch ihn viele Wählerstimmen dadurch erlangte, wurde 33 inhaftiert /Ulbricht und co in Moskau, Nichtangriffspakt 39 mit Russland, Hitler Göring wollten Thälmann freilassen, die Genossen in Moskau wollten es nicht….man entledigte sich damals auch schon von Parteimitglieder, die einen bei der Gier zur Macht im Wege standen….man kann zu Thälmann stehen, wie man will, aber er kämpfte aus Überzeugung für sein Deutschland und war Träger des EK 1/Ulbricht und co waren und bleiben Schweine und Meuthen folgt ihnen..

    • Avatar

      Aber Honecker überlebte die Vogelschisszeit wohlbehuetet im Naziknast.
      Welch ein Mysterium.

      • Avatar
        Vogelschisszeit..wie dumm von Gauleiter / mir gefällt bis heute der Reichsadler von der Wochenschau und diese lief sogar noch im Westfernsehen am

        Honecker kam nicht wie andere Regimegegner ins KZ, sondern er arbeitete für die Gestapo, ebenso wie Vorzeige Nazi Otto Skorzeny nach dem Kriege für den Mossad.

    • Avatar
      Käptn Blaubär am

      Ja,er gottlose Kommunist Ulbricht war böse,aber der gottlose Kommunist Thölmann war gut. Humbug!

  5. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Diese Fehlbesetzung hat mir gar nichts zu verbieten! Hat das RKI eigentlich ein weltweites effektives Monitoring zum Entstehen und zur Ausbreitung gefährlicher Infektionskrankheiten betrieben? Offensichtlich nicht. Sowohl irgendwelche Labore, Wildtiermärkte und die verbreitete Massentierhaltung stellen nicht zu unterschätzende Risikofaktoren dar. Auf diese hatte z.B. der Forscher Alexande S. Kekulé bereits vor geraumer Zeit hingewiesen: "Die chinesische Krankheit – Beim Kampf gegen die Vogelgrippe zeigt sich Peking eigensinnig".( PNN/Tsp, 23.11.2005).

    Eine rege internationale Reisetätigkeit kann nur bei einer Minimierung dieser Gefahren und einem offenen Datenaustausch einigermaßen funktionieren. Diese müssten – wenn nötig – zu Reisebeschränkungen, Ein- und Ausreisekontrollen und Quarantänemaßnahmen führen. Auch dazu kam anscheinend nichts vom RKI.

    Aber ein ganzes Volk vollen sie aufs penibelste kontrollieren – die Stümper!

    • Avatar
      Malaria Ebula Aids Krätze Typhus usw. am

      Über Jahrzehnte wurden schlimme todbringende ausgestorbene Krankheiten durch offene Grenzen, Flugplätze und Asyl in unser Heimatland eingeschleppt. Keinen von den verantwortlichen Behörden interessierte dies und jetzt drangsaliert man aber das eigene Volk durch Corona, was mittlerweile von vielen Ärzte sogar anzweifelt wird.

      • Avatar
        Käptn Blaubär am

        Die unanständige,von Geßlerhut-Vollstrecker eingeführte Methoe,keinen Tarnnamen zu verwenden hat mittlerweile Nachahmer gefunden. Einige Kommentare unter diesem Rotz sind nämlich zu dämlich,um von dem zu stammen.

  6. Avatar
    Hans Adler am

    Vielleicht ist der RKI-Guru Lothar mit dem Kopf zwischen den Arschbacken einer Kuh geraten und deshalb klemmt bei ihm der Durchblick. Solche Leute dulden keine anderen Meinungen und wenn sie nicht kacken müssten, so wären sie Halbgötter.

  7. Avatar

    Verbieten! Verbieten, verbieten, verbieten, verbieten. Verbieten … verbieten … verbieten. Verbieten, verbieten, verbieten, verbieten, verbieten, verbieten, verbieten, … verbieten. Verbieten!!!

  8. Avatar
    karsten baumann am

    BOMBSHELL: U.S. annualized GDP collapses by 32.9% in the second quarter as COVID-19 tanks the economy

    LOL, was ist nun mit euren Held, Compact? Trump versagt sogar in der Wirtschaft, muss deshalb ablenken…

    @JoeBiden – 2 hrs ago
    Our country just passed 150k covid deaths (the worst in the world) and new economic numbers out today are catastrophic. That’s why the President suddenly suggested delaying the election. Don’t be distracted, media. Focus on what is actually happening – not what can’t happen.

  9. Avatar
    Käptn Blaubär am

    Was ist das wieder für ein Humbug.? Der Leiter des Bundes-Gesundheitsamtes kann Kritik gar nicht "verbieten", böswillige Falschmeldung!

    • Avatar
      Dr. Pappnase am

      Wetten dass ich dir auch weiterhin verbieten kann, geistreiche Kommentare zu schreiben?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        wer-war-das, häh? wer relegiert hier ditt tapfere Käptn Soki?

        war’s JE himself??..weil "Ey, ihr Pappnasen!" rutschte IHM früher schon mal raus, hihi.

        *zacknweg*

  10. Avatar
    Käptn Blaubär am

    Arzt UND Jurist ? Sowas bekommen nur abartige Gehirne zustande. Es gibt keine objektive Wissenschaft,sonst hätte ja nicht jede Seite Ihre Haus (tier)-Wissenschaftler.

      • Avatar
        Käptn Blaubär am

        Naturwissenschaften,insbesondere Medizin,sind reine Auswendiglernerei, haben mit Intellekt nichts zu tun. ( lat. intellegere = durchdringen, in die Tiefe gehen. Geistig,und nicht auf vorgegebenen Pfaden.)

  11. Avatar
    DerGallier am

    Tierarzt Wieler (RKI) verbietet Kritik an Corona-Maßnahmen –

    Hat der was in seiner Stellung zu verbieten?
    Wurde das Grundgesetz ausser Kraft gesetzt?
    Witz komm raus du bist umzingelt.

    • Avatar
      Käptn Blaubär am

      Nicht das GG wurde außer Kraft gesetzt, sondern der Verstand einiger Corona-Tüten.S.O 18:30

  12. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Mit Verlaub, dieser XXX und hat, wahrlich, nichts zu ver-melden – Ich hinterfrage alles, im Besonderen … in solch bekloppten Zeiten – und es hat absolut niemand zu bestimmen … was hinterfragt werden darf und was nicht … fahr’t zur Hölle 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel