„Mit Blick auf die Sturzflut Mitte Juli 2021 mit mindestens 134 Todesopfern und Tausenden zerstörten Häusern im Ahrtal ergänzte Steinmeier am Donnerstag in einer wiederaufgebauten Weinstube im teilzerstörten Winzerdorf Altenahr: ,Der Klimawandel hat uns erreicht.’“ (Tagesspiegel)

    „Wenn man sich anschaut, wie die Behörden bei der ,Herausforderung’ einer Behelfsunterbringung von Bedürftigen während der Flutkatastrophe im Ahrtal versagt haben – und da ging es nur um Zehntausende, nicht um Millionen! –, kann einem bei diesem (Blackout-) Szenario angst und bange werden.” (COMPACT 5/2022)

    46 Kommentare

    1. alter weißer, weiser Mann an

      Der Bundes UHU ist nicht so doof, daß er den Einzelfall als Fakt für die sog. Klimaerwärmung sehen würde.
      Aber, er weiß, daß die Masse der umerzogenen Dummbeutel ihm alles glaubt

    2. HERBERT W. an

      Mag ja sein, dass der Klomawandel einen gewissen Einfluss auf Ausmaß und Häufigkeit solcher Katastropphen hat. Doch selbst die Deutsche Umwelthilfe sieht den Schwerpunkt bei diesem Thema nicht bei der Rückkehr zu "Prima Klima":

      " 17 Milliarden Euro Steuergelder wurden in die Hand genommen, um die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen. Doch Häuser, Wohnungen und Infrastruktur werden an gleicher Stelle wiederaufgebaut!
      Die verantwortlichen Politiker trauen sich nicht, Überflutungszonen auszuweisen, in denen ein Wiederaufbau nicht gestattet wird!"

      Newsletter vom 15.7.

      Über eine Instandsetzung lediglich beschädigter Gebäude lässt sich reden. Abrissreife oder ganz verschwundene Häuser wieder an gleicher Stelle wieder aufzubauen oder gar neues Bauland in solchen Gebieten auszuweisen, ist an Blöcheit kaum noch zu überbieten. Von Steinmeier waren jedoch dafür nur lobende Worte zu hören. Deutschland ist eigentlich groß genug, um jedem Bürger ein halbwegs sicheres Zuhause bieten zu können. Da wäre die ganze Kohle weitaus besser investiert. Man muss es nur anpacken. Eigentlich….

    3. Aber was erwarten wir in Zeiten, in denen man beweisen muss, dass es nur zwei biologische Geschlechter gibt.

      Spoileralarm…..

      Es gibt genau zwei. Man nennt das eine Geschlecht Mann. Die haben einen Penis, Samenleiter und Hoden. Dort befinden sich "Spermien". Das andere Geschlecht sind die Frauen. Die haben eine Vagina, eine Gebärmutter und Eier welche durch Spermien befruchtet werden.
      Dazu führt ein Mann seinen Penis in die Vagina einer Frau ein. Da passieren dann ganz komische Sachen. Daraus entstehen dann Kinder. Das sind kleine Wesen welche im Körper ein Frau entstehen. Nicht in einem Mann, welcher ja keine Gebärmutter hat.
      Nebenbei. Forscher haben vor geraumer Zeit herausgefunden das Männer und Frauen sich bzgl. Ihrer Genitik unterscheiden. XX und XY Chromosomen. Völlig verrückt.

      Sorry. Aber ich wollte hier echt nichts spoilern.

    4. Es ist völlig unwissenschaftlichster Unfug ein Einzelereignis wie das Ahrtalhochwasser (das zudem durch lokale Gegebenheiten und Fehlplanungen erheblich verstärkt wurde) als kausale Folge und Beweis eines postulierten – womöglich noch allein menschlich verursachten – Klimawandels darzustellen. Das gilt unabhängig davon ob und in welchem Ausmaß ein Klimawandel stattfindet und zu Extremwetterlagen führt oder nicht und welche natürlcihen oder künstlichen Ursachenn dem zu Grunde liegen.

      Oder wie erklären sich die Schulschwänzer und der Feine-Sahne-Fischfilet-Schleimeimer daß in vielen Flußtälern an alten Gebäuden Hochwassermarken finden die schon anno 1700 teilweise mehrfach bis in den ersten Stock reichten?

    5. Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel! Es gibt nur menschengemachte Lügen und Dogmen.
      „Kohlendioxid CO2 kommt in der Natur sowohl frei als auch gebunden vor. In freiem Zustande bildet es einen Bestandteil der Luft (0,03%) und des Meerwassers (0,0005%) sowie vieler Mineralquellen; auch strömt es in einigen Gegenden (besonders in der Nähe von Vulkanen) aus Rissen und Spalten des Erdbodens aus. In gebundenen Zustande findet es sich in ungeheuren Mengen vor allem in Form von Calciumcarbonat CaCO2 und Magnesiumcarbonat. Bedenkt man, dass die im Laufe der Erdgeschichte entstandenen, große Gebirge bildenden Kalksteinmassen aus ursprünglich freiem Kohlendioxid und dem durch Verwitterung von Calciumsilicaten frei gewordenen Kalk gebildet wurden, so muß man vermuten, dass der Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre in den älteren Erdperioden wesentlich größer gewesen ist als heute.“ (Lehrbuch der Anorganischen Chemie, Holleman und Wiberg)

      • "Kohlendioxid: ist ein farbloses, nicht brennbares, die Atmung und Verbrennung nicht unterhaltendes Gas von etwas säuerlichen Geruch und Geschmack. Sein Litergewicht (1,9768g bei 0°C und 760 Torr) ist etwa anderthalb mal so groß wie das der Luft. Daher kann man z. B. CO2-Gas wie eine Flüssigkeit aus einem Becherglas „umgießen“ und hierbei etwa eine in letzterem brennende Kerze auslöschen. Wegen der hohen Dichte sammelt sich CO2 weiterhin dort, wo es entweicht (z. B. in Gärkellern, Grotten, Brunnenschächten usw.), am Boden an, was wegen der erstickenden Wirkung von Kohlendioxid beachtet werden muß. Bekannt ist die Hundsgrotte von Neapel, in der z. B. Hunde wegen des am Boden entströmenden Kohlendioxids ersticken (am Boden befindet sich eine 50cm hohe Gasschicht mit etwa 70% CO2, 24% N2 und 6% O2), während Menschen dort ungehindert atmen können. Bei den Kohlensäurelöschapparaten macht man von der erstickenden Wirkung des Kohlendioxids zur Löschung von Bränden Gebrauch. Schüttet man z. B. auf ein in einer Wanne brennendes Petroleum-Benzol-Gemisch einen Löffel festes Kohlendioxid, so erlischt die Flamme sofort." (Lehrbuch der Anorganischen Chemie, Holleman und Wiberg)

      • NOCH NEN köm an

        @ Symansky
        "Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel! Es gibt nur menschengemachte Lügen und Dogmen."

        So wie ihr Kommentar

    6. Überflutungen gibt es seit Jahrhunderten immer wieder, wie die Hochwassermarken an alten Häusern belegen. Klimawandel gibt es seit Anbeginn der Erde, unzählige Male, seit über 4 Milliarden Jahren. Warmzeiten waren der Evolution, dem Pflanzenwuchs und der menschlichen Kultur immer förderlich. Angst müsste man nur bei drohender Eiszeit haben.

      Nun ist auch Steinmeier an Klimawahn erkrankt oder spricht im Auftrag von krank machenden Angstverbreitern, die Profit machen wollen.

    7. Klar, Steinmeier – die Toten sind natürlich Opfer des Klimawandels, aber auf keinen Fall eines staatlichen und behördlichen Versagens auf ganzer Linie. (Denn so etwas gibt es im besten Deutschland aller Zeiten, wo wir gut und gerne für das politische Gebilde Ukraine frieren werden, nicht.)

      • Kontext wird überbewertet an

        hat der so nicht gesagt, wird nur reininterpretiert. steinmeiers einlassungen kann jeder beim tagesspiegel vollständig nachlesen, statt anhand kleiner textpassagen irgendwas zu "wissen". gleiches niveau wie bei gaulands "Vogelschiss".

      • Diese schöne Insel haben wir Deutsche gegen Helgoland eingetauscht und zum Dank haben die Engländer Helgoland 45 fast versenkt….gebombt.

        • Marques del Puerto an

          @G. ääh… L ….

          holen wir uns alles wieder zurück…. versprochen… ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    8. Die Verräter müssen weg an

      Heuchler
      Als die Katastrophe da war, war er nicht da und jetzt ist er da, um Schwachsinn zu verbreiten. Es gab bereits im Mittelalter Überschwemmungen die höher waren. Es ist das Versagen der Politik, da sie die Lehren aus der Vergangenheit vergessen oder ignoriert haben.
      Die Politik ist sich wirklich für nichts zu blöde und hat kein Scharmgefühl, weil sie die Menschen haben absaufen lassen und jetzt mit dem Klimawandel Politik machen. Schön bequem alles auf den Klimawandel zu schieben. Es ist einfach nur noch widerlich und eine Körperverletzung, da diese Gestalten meine körperliche Gesundheit mit ihren Äußerungen und ihrer Anwesenheit negativ beeinträchtigen.

      • Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen.
        Dieser bräsige Heuchler löst bei mir Brechreiz aus.

      • Lesen und verstehen an

        Wo genau hat S behauptet, die Ahrtalkatastrophe sei direkte Folge des Klimawandels? Hat er nicht!

    9. jeder hasst die Antifa an

      Da haben sich ja die dafür Verantwortlichen im Ahrtal zusammengefunden um ein paar Krokodilstränen abzudrücken und sich aus der Verantwortung zu stehlen Grüßaugust schiebt das Versagen der Politik auf den Klimawandel,für was der jetzt alles herhalten muss um die Katastrophale Politik der Altparteien zu kaschieren.

    10. Walter Gerhartz an

      MEINE PETITION: FRIEDENSVERTRAG ZWISCHEN DER RUSSISCHEN FÖDERATION DER UKRAINE UND DER EU

      https://www.petitionen.com/friedensvertrag_zwischen_der_russischen_foderation_der_ukraine_und_der_eu#form

      BITTE UNTERSCHREIBEN SIE UND VERBREITEN SIE WEITER …DANKE !!

      • @Herr Gerhartz, nein tue ich nicht, was geht mich ein Konflikt im Ausland an?

    11. INNERLICH_GEKÜNDIGT an

      Statt Dumschwatz sollte der Grüßausgust lieber kalt duschen gehen. Für Frieden und Freiheit natürlich und gegen SPD-Mief …

      • Fakten Fakten Fakten an

        Wo doch Herr Steinmeier (Schröder bester Kumpel) euch das Russengas erst besorgt hat. War ein groß angelegtes SPD Projekt. Steinmeier und Putin ware recht dicke. So dicke, dass sogar Selenski den seinerzeit nicht bei sich haben wollte, weil er einen Interessenkonflikt befürchtete.
        Alles was mit Russengas zusammenhängt hat irgendwie immer was mit SPD zu tun. Um so unverständlich euer Gemotze über die Genossen. Sind genau eure Homies.

        • @Fakten Fakten Fakten
          Was soll denn das? Die Sozen waren nur sehr kurz meine Homies. Und warum darf man diese Knalltüten nicht kritisieren?
          Ich habe noch nie einen Gasanschluss gehabt, also haben die Sozen mir auch kein Russengas besorgt.
          Im Übrigen ist das ein völlig normaler Vorgang: Man kauft Energieträger auf dem Weltmarkt ein.
          Russland ist einer der größten Anbieter.

          "Wer mit 20 Jahren nicht Sozialist ist, der hat kein Herz, wer es mit 40 Jahren noch ist, hat kein Hirn." (Churchill -angeblich)
          War 2 Mal auf einer Juso Veranstaltung.. Das hat mir gereicht.Ist fast 50 Jahre her.

    12. Thomas Walde an

      Ich frage mich, wer diese Leute, nach einem Jahr totalem Staatsversagen, überhaupt noch einladet. Das müssen diejenigen sein, welche in den höhergelegenen Gegenden wohnen und nicht selbst vom Wasser betroffen waren. Das sind dann auch die, welche von den freiwilligen Helfern nach der Katastrophe unmäßige Preise für Quartier gefordert haben. Die Helfer haben derweil in Notquartiren im Finsteren gehaust, Dusche auf dem Hof. Feldbett, ohne Heizung. So konnten wir wenigstens schon mal für den kommenden Winter üben.

      • @ Thomas Walde

        Die werden nicht eingeladen, die kommen selbst um ihre Reden fürs Volk loszuwerden. Bei den Flutopfern keimt die Hoffnung, dass finanzielle Hilfe naht. „Keine Red davon“, denn es wird nur über Versagen palavert und Besserung gelobt.
        Kann man sich im Ahrtal nix von kaufen.

        • Marques del Puerto an

          @Satiriker,

          dem ist so, dem ist so…. gibt nüscht weiter dazu zusalben….
          Schönes Wochenende jäwünscht in das Kalifat NRW . ;-)

          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    13. Walter Gerhartz an

      Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

      Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

      STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

      • George Friedman, Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR, ist natürlich eine überaus vertrauenswürdige Person.

    14. Walter Gerhartz an

      Es gibt ein alter Sprichwort das haargenau auf diese dämlich Politikerbrut zutrifft:

      "DUMMHEIT UND STOLZ WACHSEN AUF EINEM HOLZ"

      Wobei der Stolz dieser Dummköpfe sich darauf bezieht dem WERTE-WESTEN anzugehören, der unter Leitung der USA schon seit Jahrzehnten die grausigsten Vernichtungskriege der Geschichte, mit mehr als 45 Millionen Toten angerichtet hat !!

      Aber das 8 Jahre lange Leiden der Russischen Bevölkerung im Osten der Ukraine nicht mithalf zu beenden, sondern jetzt den MÖRDERN hilft anstatt Russland zu unterstützen !!

      Übrigens: STEINMEIER HAT ALS AUSSEN MINISTER 2014 den NAZIS AUF DEM MAIDAN IN KIEW FÜR DIE US-REVOLUTION GRATULIERT !!

      • Opferzahlen kommunistischer Diktaturen

        China 65 Millionen Tote
        Sowjetunion 30 Millionen Tote
        Nordkorea 2 Millionen Tote
        Kambodscha 2 Millionen Tote
        Afrika 1,7 Millionen Tote
        Afghanistan 2 Millionen Tote
        Osteuropa 1 Million Tote
        Lateinamerika 150.000 Tote

        • Walter Gerhartz an

          OPFER DIE VIELEN US-KRIEGE WAREN MIDETENS 45 MILLIONEN TOTE UND DIE VON DEUTSCHEN GETÖTETEN RUSSEN IM 2. WK WAREN 27 MILLIONEN TOTE !!!

    15. Marques del Puerto an

      War also das Ahrtal nur ein Testvorlauf für ganz Deutschestan ? Also in ungarischen Nachrichten ist man sich zumindest einig, dass Deutschland mit dieser Regierung bald den Stand vom 8. Mai 1945 hat.
      Ob der Steinbeisser damit das beste Deutschland aller Zeiten meint. ?! ;-)

      Mit besten Grüssen
      Marques del Puerto

    16. Dan Warszawsky an

      Die spinnen ja, die Römer!

      Das ist eine Frechheit! Wir wissen dass der Sommer 2021 in Deutschland kalt und verregnet war, das Establishment probiert es aber wieder, mit der Klima-Erwärmungs-Käule uns zu erpressen.

      Noch eine Perle aus der Kolonial-Verwaltung: 2013 verkündigte die Oberdienerin, dass die BRD Waffen liefert an die syrischen Rebellen. 2 Jahre später haben die Rebellen Syrien halb zerstört, den Krieg verloren und Millionen Menschen machten sich auf dem Weg zu der Oberdienerin, die noch dazu behauptet hatte, die Flüchtlinge kosten kein Geld für die, die sie verköstichen werden.

      Leider leiden sehr viele Bewohner der Kolonie an Amnesie, und wissen nicht mehr wie letztes Jahr das Wetter war, und wen alles die BRD bewaffnet (hat). Das nächste Szenario entsteht schon einpaar km östlich…

    17. Ja – und zwar der Wandel des Gesellschaftlichen Klimas dank kulturell inkompatibler Sozialleistungsempfänger.

    18. Mueller-Luedenscheid an

      Dieser unerträgliche Heuchler, Hetzer und Demagoge, sabbert von Klimawandel. Er sollte lieber etwas dazu sagen, was ihn 1999, als Kanzleramtsminister dazu bewegt hat Bomben auf Belgrad zu werfen und über 300 Zivilisten umzubringen. Dieser Herr ist ein Kriegsverbrecher und Massenmörder der vor ein ordentliches Gericht gehört.

    19. Frank-Walter Steinmeier ist ein ehemaliger Funktionär der BRD-Blockpartei SPD und Shoaist.
      Seit dem 19. März 2017 steht er als nicht vom Volk gewählter Bundespräsident und als solcher
      – ohne nennenswerte staatliche Befugnisse –
      dem bundesdeutschen Besatzungskonstrukt als Repräsentant vor.
      Frank-Walter Steinmeier ist gegen eine deutsche Leitkultur, diese sei ein „untaugliches Bollwerk“.
      Steinmeier warnte im April 2012 vor einem Wiedererstarken der Nationalstaaten in Europa.
      Steinmeier hat ein Privatvermögen von über zwei Millionen Euro. Er bekommt jährliche Amtsbezüge in Höhe von 214.000 Euro. Hinzu kommt eine zusätzliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 78.000 Euro und eine freie Amtswohnung mit Ausstattung.

      • Dem Bürger in der BRD kommt Tag und Nacht der Ekel, wenn er den Herrn Steinmeier ertragen muß! Ich spüre persönlich nur römische Dekadenz bei Herrn Steinmeier!

        • Klassen und Standesdünkel an

          Ein Sozialist von der ältesten Arbeiterbewegung, der als Sozi auf adligen Schlossherr macht und den Kapitalisten nur dicke Profite bringt. Ich kann bei soviel Unverfrorenheit nur noch kotzen.

      • Titel seiner Doktorarbeit: "Tradition und Perspektiven staatlicher Intervention zur Verhinderung und Beseitigung von Obdachslosigkeit"Steinmeier war einer der Architekten von Hartz IV. Ein hinterfotziger Heuchler.

    20. „Nicht mein“ Präsident S. war zu Speis und Trank an der schönen Ahr. Zum Jahrestag der Flut labte er sich an dem Schicksal der Bedürftigen. Vor einem Jahr noch feixend im Hintergrund, nicht so offensichtlich wie die rheinische Frohnatur Herr L., aber dennoch sichtbar, während im Vordergrund Angehörige Ihre Toten betrauerten! Einige Verantwortliche weilten in wunderschönen Hotspots Europas, während freiwillige Helfer:-*innen versuchten das Leid vor Ort zu lindern. Viele dieser Unterstützer gerieten dann schnell in den Fokus der Qualitätsmedien und des Verfassungsschutzes. Es waren scheinbar Rechte, die die Situation ausnutzen wollten?! Kritische Stimmen zum Versagen des Staates werden zukünftig verfolgt, wenn es nach dem Willen von der Nancy geht. Sie nennt es Delegitimierung des Staates! Die Finanzierung schwerer Waffen für Kriegsgebiete scheint wichtiger, als den Opfern der Flut angemessene Unterstützung zukommen zu lassen! Statt sich über die mangelnden Hilfen zu echauffieren, redete der Herr vom Klima. Chapeau! War es der Wein?

      • @ Gutmensch

        Liegt wohl daran, dass die Flutopfer aus dem Ahrtal keine Lobby haben. Die Gesetzeslage ist auch ziemlich verzwickt, wenn einerseits Versicherungen und andererseits das Bundesland Entschädigungen zahlen. Da wartet schon mal der eine auf den anderen, um höflicherweise dem anderen den Vortritt beim Bezahlen zu geben.

        Schuldige bei der Katastrophe wurden auch reihenweise gefunden. Da war zu allererst das Wetter, was niemand niemals nicht vorhersehen konnte. Der Katastrophenschutz versagte durch seine verspätete Warnungen. Auch im Vorfeld wurden Fehler gemacht. Darüberliegende Wälder wurden abgeholzt, Weinberge exzessiv angelegt, zu wenig Rückhaltebecken. Und zuletzt fand im Überflutungsgebiet intensive Besiedelungspolitik statt.

        Jetzt wäre es Zeit für die Politik hier steuernd einzugreifen. Aber, wie heißt es, das Wetter konnte keiner vorhersehen, obwohl die Liste der Flutkatastrophen bis ins 14. Jahrhundert reicht.

    21. Zitat von SPD Steinmeier –
      " Wir leben im besten Deutschland aller Zeiten" !!