Spitze! Weltmeister Thomas Berthold will nun auch bei Mega-Demo in Berlin auftreten

37

In Stuttgart hatten sich am Samstag Tausende von Menschen versammelt, um gegen die Lockdown-Maßnahmen der Politik zu demonstrieren; organisiert wurden die Proteste erneut vom Bündnis „QUERDENKEN-711“. Als Redner trat überraschend Fußball-Weltmeister Thomas Berthold auf, der mittlerweile ankündigte, sich auch in Zukunft nicht unter Druck setzen lassen zu wollen. Lesen Sie jetzt in unserem Sonderheft Corona: Was uns der Staat verschweigt die Fakten, die andere unterdrücken.

 „Ich bin hier, weil ich die Initiative Querdenken unterstütze. Und ich bin ebenfalls hier, damit diese Initiative ’ne andere mediale Plattform bekommt.“ Diese klare Ansage machte der Fußball-Weltmeister und 62-fache-Nationalspieler Thomas Berthold gleich zu Beginn seiner gestrigen Stuttgarter Rede bei dem Bündnis „QUERDENKEN-711“. Weiter erläuterte der Sportstar, dass er besorgt darüber sei, dass sich seine Nachbarn in Frankfurt monatelang aus Angst vor dem Virus eingeschlossen hätten, dies müsse nun aufhören.

„Wir müssen wieder lernen, angstfrei zu leben“

„Ich sehe in unserer Gesellschaft keinen Dialog mehr, sondern mehr Spaltung, und auch das muss aufhören“, fuhr der Ex-Spieler des VfB Stuttgart fort und stellte klar, dass sein Vertrauen „in die politische Führung dieses Landes“ mittlerweile „bei unter Null“ angekommen sei. „Ich möchte, dass wir unser altes Leben wieder zurückbekommen“, äußerte Berthold und erhielt dafür viel Beifall.

Weiter betonte der Ex-Fußballer, dass er in seiner Karriere als Profisportler „viel mit Mikrobiologie“ zu tun gehabt habe. Diverse Infektionskrankheiten habe er auch deshalb gut weggesteckt, weil er angstfrei gelebt habe. „Wir müssen wieder lernen, angstfrei zu leben“, äußerte Berthold weiter, und fügte hinzu, dass die Menschen auch erst wieder lernen müssten, selbstbestimmt zu leben. Vor 15 Jahren sei sein „Immunsystem fast ausgefallen“.

„Passt auf, was Ihr einwerft“

Nach fünf Tagen im städtischen Krankenhaus habe seine Frau ihn wieder nach Hause geholt, wo er durch „Alternativmedizin“ wieder „auf Vordermann gebracht“ worden sei. Im Nachhinein sei dann noch heraus gekommen, dass diese Infektion vermutlich mit einer Gelbfieberimpfung zu tun gehabt habe. „Passt auf, Leute, was Ihr einnehmt und was Ihr einwerft“, äußerte Berthold zu dieser Episode (nach der Werbung weiterlesen).

Fakten gegen die Hysterie: In unserer Sonderausgabe COMPACT-Aktuell „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ lassen wir Experten wie den Lungenarzt Dr. Wolfgang Wodarg, den Epidemiologen Prof. Sucharit Bhakdi oder die Virologin Prof. Dr. Karin Mölling zu Wort kommen, deren Argumente in der öffentlichen Debatte unter den Tisch fallen. Wir zeigen auf, wie die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung unsere Freiheit, unsere Bürgerrechte und unsere Wirtschaft gefährden. Neben einem faktenreichen Kapitel über Biowaffen finden Sie in dem Heft außerdem ein großes Interview mit dem Ökonomen Dr. Markus Krall und aufschlußreiche Beiträge über die Interessen der Pharmaindustrie und der WHO. Geballtes Wissen auf 84 Seiten. Zur Bestellung HIER oder auf das Bild unten klicken.

Der Weltmeister des Jahres 1990 führte weiter aus, dass er es für wichtig halte, dass „dieses System, was meiner Meinung nach im Endeffekt vor dem Ende steht“, nun medial „über alle Kanäle“ mit Informationen „penetriert“ werde. „Wir brauchen Informationen von Wissenschaftlern, die eine Expertise haben, wir brauchen keine Politiker, die mit halbgebildetem medizinischem Wissen in Talkshows sitzen und uns Binsenweisheiten mitteilen.“ Mit den seriösen Wissenschaftlern könnte Berthold beispielsweise den Mainzer Infektionsepidemiologen Sucharit Bhakdi und die Kieler Biologin Karina Reiß gemeint haben, die in ihrem Bestseller Corona Fehlalarm: Zahlen, Daten und Hintergründe zahlreiche Legenden rund um das Virus widerlegen (das Buch kann HIER bestellt werden).

„Langer, langer Weg, bis wir unsere alte Freiheit wiederhaben“

Mit Blick auf die Wahlen im kommenden Jahr äußerte Berthold, dass es möglicherweise „eine neue Partei“ brauche, „mit Menschen, die für Menschen da sind“, denn er habe den Eindruck, dass bei vielen Politikern „die oberste Prämisse, dem Volk zu dienen, völlig verloren gegangen ist“. Am Ende seiner Rede forderte Berthold seine Zuhörer auf, „dranzubleiben“, da es noch „ein langer, langer Weg“ werde, „bis wir unsere alte Freiheit wiederhaben“.

Sein Ziel, dem Bündnis „QUERDENKEN 711“ eine größere mediale Plattform zu verschaffen, ist Berthold jedenfalls ausgezeichnet gelungen; alle wichtigen regionalen und überregionalen Medien berichteten über seinen Auftritt. Der am 12. November 1964 im hessischen Hanau geborene Sportler hatte am 12. März 1983 sein Bundesligadebüt im Spiel seines damaligen Vereins Eintracht Frankfurt gegen den Hamburger SV gegeben.

Eingesetzt in zwei WM-Endspielen

Am 29. Januar 1985 wurde Berthold in einem Freundschaftsspiel gegen Ungarn erstmals in die A-Nationalmannschaft berufen. Der damals 21-jährige Berthold war die Entdeckung der Fußball-Weltmeisterschaft 1986 und machte sich einen Namen als harter, aber technisch versierter Verteidiger, der damals mit dem jungen Franz Beckenbauer verglichen wurde. Thomas Berthold gehört außerdem zu dem winzigen Kreis an Spielern im Weltfußball, die an zwei WM-Endspielen teilnahmen, nämlich am 29. Juni 1986 in Mexiko-City und am 8. Juli 1990 in Rom, die die deutsche Nationalmannschaft beide Male gegen Argentinien austrug. 1990 wurde Berthold in Rom Fußball-Weltmeister.

Auch bei der Fußball-Weltmeisterschaft in den USA spielte Berthold sämtliche Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft von der ersten bis zur letzten Minute. In der ewigen Rangliste der deutschen Nationalspieler mit den meisten WM-Einsätzen liegt Berthold mit seinen 18 Endrundenspielen gemeinsam mit Franz Beckenbauer, Pierre Littbarski und Sepp Maier auf dem sechsten Rang.

Ein Spieler mit eigenem Kopf

Auch seine Vereinskarriere verlief mit Stationen bei Eintracht Frankfurt, Hellas Verona, AS Rom, dem FC Bayern München, dem VfB Stuttgart und dem türkischen Verein Adanaspor sehr erfolgreich. Mit dem VfB Stuttgart gewann er den DFB-Pokal und mit dem AS Rom den Coppa Italia. COMPACT-Spezial 17 Nationalsport Fußball

Berthold zählte immer zu den ganz wenigen Profifußballern, die sich eine eigene Meinung leisteten. Als 1987 der Torwart Harald „Toni“ Schumacher nach den Doping-Enthüllungen in seinem Buch Anpfiff aus der Nationalmannschaft flog, da war Berthold der einzige Spieler, der sich mit dem langjährigen DFB-Stammkeeper solidarisierte. Mehr über diesen wohl größten Skandal im deutschen Fußball können Sie in dem COMPACT-Spezial Nationalsport Fußball: Herzschlag einer deutschen Leidenschaft erfahren.

„Bin bereit, die Konsequenzen zu tragen“

Nach einem kritischen Interview, das Berthold im Dezember 1994 dem Spiegel fünf Monate nach dem frühen Viertelfinal-Aus gegen Bulgarien bei der WM in den USA gab, flog auch Berthold aus der Nationalmannschaft. Er hatte in dem Interview den mangelnden „Biss“ der Mannschaft kritisiert und mehr „Begeisterung“ verlangt, „die sich dann aufs Spielfeld übertragen wird“.

Der Ex-Nationalspieler ist sich jedenfalls treu geblieben. Sollte sein Stuttgarter Auftritt berufliche Konsequenzen für ihn haben, sei ihm dies egal, äußerte Berthold gegenüber der Presseagentur dpa und führte zu dieser Frage aus: „Wenn es so sein sollte, wäre das schade, dann bin ich aber bereit, die Konsequenzen zu tragen. Wenn der ein oder andere Programmdirektor oder Redakteur sagt, das können wir nicht vertreten, akzeptiere ich das natürlich. Auch dann geht das Leben weiter.“

Außerdem kündigte Berthold an, er wolle „definitiv“ auch bei der „Querdenken“-Demonstration am 29. August in Berlin auftreten. „Die Initiative braucht eine mediale Plattform. Es geht darum, dass wir Dinge hinterfragen und nicht alles staatstreu eins zu eins glauben“, äußerte der Ex-Nationalspieler weiter.

Über den Autor

Avatar

37 Kommentare

  1. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Prof. Dr. Ulrike Kämmerer, Virologin und Immunologin: PCR-Test ist wie »Kaffeesatzlesen«

    Quelle: .freiewelt.

    Frau Professor Dr. Ulrike Kämmerer ist am Uniklinikum Würzburg tätig. Ihre Spezialgebiete sind Humanbiologie, Virologie, Immunologie, Zellbiologie. Sie sagt, dass der PCR-Test zur Bestimmung einer Corona-Infektion nicht geeignet ist; es sei wie »Kaffeesatzlesen«. –

    Die Merkel-Regierung hat sich für ihre Stellungnahmen zur Verbreitung des Corona-Virus von Beginn an auf einen Experten eingeschworen, dem Christian Heinrich Maria Drosten von der Charité in Berlin. Drosten kann »entdecken«, was immer er will – für Merkel und Konsorten sind seine Worte fast schon heilig. ..

  2. Avatar
    Walter Gerhartz am

    Big Pharma haftet nicht bei COVID-19 Impfschäden

    Quelle: alles-schallundrauch

    Diese Nachricht sollte einem zu denken geben und alarmieren. Ein ranghoher Vertreter von AstraZeneca, Grossbritanniens zweitgrösstes Pharmaunternehmen, sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dem Konzern wurde gerade der Schutz vor Schadenersatzklagen gewährt, sollte die Corona-Impfung schädliche Nebenwirkungen haben. Dies ist besonders bedenklich, wo doch bei den klinischen Tests wichtige Verträglichkeitsprüfungen übersprungen werden, damit der Impfstoff schneller auf den Markt kommt.

    "Dies ist eine einzigartige Situation, in der wir als Unternehmen einfach nicht das Risiko eingehen können, wenn in … vier Jahren der Impfstoff Nebenwirkungen zeigt", sagte Ruud Dobber, ein Topmanager von AstraZeneca. ….ALLES LESEN !!

  3. Avatar
    Walter Gerhartz am

    “Droht der Menschheit eine globale Immundemenz?” Wenn wir die Demenz im Deutschen Bundesklapsmühlentag weitermachen lassen wie bisher, auf jeden Fall.

    Hier mal, was Dr. Lanka und Dr. Kaufman zu sagen haben zu dem Test-Irrsinn dieser ganzen Kriminellen und Bekloppten weltweit:

    Strafanzeige gegen Prof. Drosten:
    “Fehldeutung Virus – Anfang und Ende der Corona-Krise von Dr. Stefan Lanka”

    wissenschafftplus.de

    “Fehldeutung Virus Teil II: Anfang und Ende der Corona-Krise … und die zentrale Rolle von Prof. Drosten bei der Globalisierung einer Panik-Welle in China” –

    wissenschafftplus.de

    Krankheit, Viren, Impfungen: “Ich erzähle die Geschichte, wie sie sich entwickelt hat, damit Sie nachvollziehen können, wie sich aus einem Irrtum ein Betrug, aus einem Betrug ein Verbrechen und in der Industrialisierung dieses Verbrechens dieser Wahnsinn entwickelt hat, der uns alle, die gesamte Menschheit bedroht.”
    — Dr. Stefan Lanka – “Dr. Stefan Lanka – Pandemie-Theater (2009)”

    youtube.com

  4. Avatar

    Als Fußballer ist der Mann Teamspieler! Da kann man nur in einer guten Gruppe mit der Gruppe etwas werden! Das ist ansich normal, aber mit dem verdammten Individualismus werden eher Einzel"stars" gesehen als die Gruppenarbeit!
    So geschieht es aber auch bei dem Lockdown: Das Interesse des ganzen Volkes, ganzer Gruppen wie z.B. die Bildung der Jugend und ganzer Berufssparten wird mit Füßen getreten und vernichtet um einzelne Personen vor einer möglw. tödlichen Coronainfektion zu "retten"!
    Das nennt man Unverhältnismäßigkeit der Mittel! Und manchen Leuten ist wohl nicht klar, daß der Tod zum Leben zwangsläufig dazugehört. Das gilt besonders für sehr Alte, die es in der Regel auch akzeptieren!

    Aber 2000 Jahre Religion haben den Leuten erzählt, den Tod mit allen Mitteln zu bekämpfen und daß sie nach dem Tode "bestraft" würden. Das ist Psychoterror der feinsten Art!
    Nur das Sterben sollte man sich nicht verlängern lassen und vor Intensivmedizin schützen, was immer akzeptiert werden sollte

  5. Avatar

    Na klasse…fussballer sind ja allgemein hin für ihren großen intellekt bekannt….aber gut wenn man keine bekannten geschichter hat, muss man sich irgendwelche an den fingern herbeiziehen

    lieber einen lustigen fußballer, als einen vegan koch mit migrationshintergrund oder ?

    • Avatar

      Du Kasperle liegst absolut richtig.

      Lieber einen intelligenten ehemaligen Balltreter als nen blöden Heini

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Ämm, lieber @Hein, ditt vegan Koch ist eh durch, es tut mir leid, und als heidi – bzw. t-t-tony clifton – fän weissu das doch eh subbrgenau, heast?! +hihi / bitte in ditt suchmaschihn ditt foljenndé einzugebään:

      Attila Hildmann – Internet Gangster /watch?v=Hcb8NSf1L4w

      Fuad Musa – Atti (Hildmann Demo)

      Mario Heinz Kiesel – Wirre Theorien feat. Fuad Musa

      *krrrrrrrchhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh*

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Was ist denn die alte Freiheit ? Ich will keine alte Freiheit … ! Denn dese war auch keine echte Freiheit – es sah nur so aus … als wäre das eine Form von Freiheit – ist und war sie aber nicht 😉

    Die Deutschen waren/sind seid 100 Jahren nicht mehr frei … sondern die Sklaven und Lakaien von Banken, Unternehmen und Polit-Ganoven … des verkommenen Establishments.

    Man muss das Alte, das Gelehrte und Beigebrachte, komplett, ablegen … denn es hat "uns" genau hierher geführt.

    "Nichts ist so wie es scheint … und manchmal scheint alles nichts zu sein" (M. Förster)

    • Avatar
      heidi heidegger am

      wieso M., häh?? d e r Dude (*an sich* .. brauchte keinen PC, weil sein HIRN selber einer war..Legende und Mythos in einem woll) heisst Heinz von Foerster, lieber Maxxxx.

      *krchhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh*

      Minute 04: 07 ff -> pures Video-LSD quasi..enjoy! 🙂 : [ Tanz mit der Welt Part 0 Heinz von Foerster ]

      /watch?v=okaf0LW38Xc

  7. Avatar

    Naja. Ein Arbeitloser und ehemaliger Fußballer hat kein Angst wegen seiner Karriere. Lol… er hat ja seit Jahren auch keine mehr 😀

  8. Avatar
    Klaus Detering am

    Lieber Sven Reuth,
    ich hätte gern gewusst, welche Argumente Sie gegen die Corona-Maßnahmen der neuseeländischen Premierministerin Jacinda Ardern ins Feld führen. Es gibt nämlich keine. Wer Erfolg hat, hat recht. Oder sehen Sie das anders?

    Dank Knallhart-Maßnahmen: Neuseeland seit 100 Tagen Corona-frei – BILD.de
    https://www.bild.de/ratgeber/2020/ratgeber/dank-knallhart-massnahmen-neuseeland-seit-100-tagen-corona-frei-72295544.bild.html
    Am 26. März wurde der komplette Lockdown des Landes angeordnet: Die sogenannte „Alarmstufe 4“ wurde ausgerufen. Alle nicht systemrelevanten Geschäfte und Einrichtungen mussten schließen, die Schulen wurden dichtgemacht. Zusätzlich wurde eine vierwöchige Ausgangssperre verhängt – nur für unbedingt notwendige Besorgungen durften die Menschen vor die Tür. Zu diesem Zeitpunkt verzeichnete Neuseeland 451 Corona-Fälle. Die strengen Maßnahmen zeigten Wirkung und das Land senkte am 28. April die Alarmstufe auf 3: Das Land blieb weitestgehend im Lockdown, den Bürgern war aber wieder erlaubt, durch das Land zu reisen. 1471 Fälle zählte das Land Ende April mit nur einer Handvoll Neuinfektionen pro Tag…

    • Avatar
      Klaus Detering am

      …Mitte Mai wurde die Maßnahmen schließlich weiter gelockert und seit dem 9. Juni befindet sich das Land auf „Alarmstufe 1“: Großveranstaltungen dürfen weiterhin nicht stattfinden, der Lockdown innerhalb des Landes ist aufgehoben. Neuseeländer sind dazu aufgefordert, Abstand zu halten und bei Erkältungssymptomen zu Hause zu bleiben. Um einen erneuten Corona-Ausbruch zu verhindern, bietet die neuseeländische Regierung kostenlose Covid-19-Tests an, insgesamt 494 481 wurden in dem Land mit knapp fünf Millionen Einwohnern bereits durchgeführt. Außerdem setzt Neuseeland auf eine eigene Contact-Tracing-App.

      • Avatar
        Trashallaround am

        Die lassen lieber andere freiheitlich- demokratish verrecken,als daß sie irgenwelche Unbequemlichkeiten ertragen.

  9. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da hat er Recht dieses System wird durch Staatsmedien und Lügenpresse am leben erhalten in dem es Verschweigt,Belügt und Hofberichterstattung betreibt.von Journalismus keine Spur.

  10. Avatar
    bernie_geroellheimer am

    Ojee, jetzt auch noch ein Fußballer.

    Im alten Griechenland bekamen Dummschwaetzer und Idioten eine Glocke umgehaengt, damit man sich schnell vom Acker machen konnte wenn sich so ein Mensch naeherte.

    Dieser Funfact ist frei erfunden, klingt aber nach ner guten Idee.

    Frei nach Otto Waalkes: Von Menschen wie Thomas Berthold sollte es Dutzende geben – leider gibt es davon Tausende.

    • Avatar
      Friedhelm Winkelmann am

      @Bernie : Danke, konnte gut lachen. Aber die Idee ist Anno 2020 nicht mehr durchfühbar. Es gibt zu viele "Vollstrecker" und "Pauls" ,man würde in dem Gebimmel ja sein eigenes Wort nicht mehr hören.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      @Geröllheimer du scheinst schon längere Zeit mit einer Glocke um den Hals rumzulaufen

  11. Avatar
    Scarlet Pimpernell am

    Kann er halten wie er will.. Nur soll er mir nicht erzählen,was "wir müssen". Ich habe keine Angst, aber zwei Dutzend Impfungen problemlos überstanden. Bin ja auch kein Profi-Fußballer.

    • Avatar
      Volldrosten am

      DU selber laberst uns doch gerade damit zu, was wir gut finden "müssen". DU bist der Härteste, DU bist der Geilste, DU bist der Supergeimpfte.

      Bin ich übrigens auch (natürlich nicht gegen jeden Weichkäse)…. allerdings FREIWILLIG, so wie es sich in demokratisch, freiheitlichen Gesellschaften gehört. Wenn dir das nicht passt, ab nach Nordkorea!

  12. Avatar
    Duis Libero am

    Das ist was wert. Jeder Promi steht jetzt vor der Wahl, Teil der Lösung oder Teil des Problems zu sein. Wer will noch nach der Revolution gefeiert werden?

  13. Avatar

    Beachtet bitte Alle den neuen Bestseller Corona Fehlalarm.

    Das Buch ist schon seit 4 Wochen Bestseller, 3 Wochen Platz 1 in Deutschland und wird von den Mainstreammedien totgeschwiegen!

    Es gibt zum Buch auch ein Interview mit dem Autor Prof. Dr. Bhakdi, 

    geführt von Schauspieler Sky Du Mont !  (auf Youtube oft gelöscht, also eher schwer zu finden)

    COMPACT: An alle Leser! Sie können das Buch „Corona Fehlalarm“ von Prof. Bhakdi im COMPACT-Shop bestellen: https://www.compact-shop.de/shop/buecher/karina-reiss-sucharit-bhakdi-corona-fehlalarm/

    • Avatar
      Friedhelm Winkelmann am

      Bei Euch dreht ich alles nur noch um den Coronakäse. Ob Ihr nach Corona zur Politik zurückfindet? ….. Halt,wart ihr da überhaupt jemals ?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @FRIEDER (schwäb. FRIEDRRR) WINKELADVOCAT, Frechheit! indressierst Du disch für Sexualität und Errortique bzw. Erotique, häh? denn: rumour häs it, dass JE (nach Corona, also nächstes Halbjahr) da einen äh Sonderband vorbereitet. *lechz* bzw. hoffentlisch, hihi.

        *zacknweg*

  14. Avatar
    heidi heidegger am

    TB hat es drauf und kann es auch und wieso sieht der olle Frauenschwarm frischer aus als JE und ihsch zusammään, häh? – ahso weil er jünger ist, hehe, der olle ²Hanauer (²FussballWelthauptstadt woll..²Ruuudi V., u know.. !!).

    23.12.2019 – Thomas Berthold ist mit dem Management der SGE unzufrieden – Berthold kritisiert Bobic (OberLurch/anm. hh) und Hütter

    • Avatar

      Nicht jeder hat die Zivilcourage wie Bertold.

      Wenn aber bei der BLM Demo einer von Jogi’s Nationalspielern mit heruntergezogenem Mundschutz herumläuft ist das okay.

      • Avatar
        HEINRICH WILHELM am

        Es gibt keine Nationalmannschaft.
        Es gibt nur "Die Mannschaft".
        So weit sind wir bereits. Dank Merkel.

  15. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Danke, Thomas Berthold! Danke für 1990 und Ihren Auftritt heute. Ihr Auftritt ist so wichtig! Es wäre so schön, kämen noch sehr viel mehr Prominente hinzu. Dann würde das Tier (vgl. Kp. 13 in Offenbarung des Johannes – 666) im Kanzleramt endlich stürzen!

    • Avatar
      Scarlet Pimpernell am

      Die 35 Grad sind für manches Hirn zu viiel.. Als ob irgend etwas gewonnen wäre, wenn das meerkel durch Söder oder Spahn ersetzt wird.

      • Avatar
        Volldrosten am

        Eine Kettenreaktion schließt es aus?

        Völliger Unsinn, dass sich alle anderen in solch einem Fall halten könnten.

      • Avatar
        Friedhelm Winkelmann am

        @Volldrosten (?) : Merkel ist eine alte Frau. In wenige Jahren wird sie sterben oder das Handtuch werfen. Tritt dann eine "Kettenreaktion" ein ?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel