War der Lockdown von Anfang an Teil einer großen Lüge? Ein jetzt bekannt gewordenes Gutachten legt zumindest die Vermutung nahe: Die Politik weiß längst, dass die Zahl der Infizierten auch ohne Ausgangssperren zurückgegangen wäre. Besonders brisant: Die Studie kommt aus dem inneren Kreis der Regierungsberater – und sie ist ein Thema für diese Ausgabe von Die Woche COMPACT.

    Bürgerprotest – Demonstrieren gegen den Ausnahmezustand
    Infektionen – Die wahren Zahlen des Robert-Koch-Instituts
    Strippenzieher – Bill Gates und die Propaganda
    Globalisierung – Wie die One World die Krise verschärft


    JETZT COMPACT-TV UNTERSTÜTZEN! Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Diese Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind: Via Pay Pal oder per Überweisung an COMPACT Magazin GmbH auf das Konto IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97. Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie diesen YouTube-Kanal.
    Was eigentlich selbstverständlicher Teil der Demokratie ist, gilt derzeit als eine Art Schwerverbrechen: Demonstrationen und Kundgebungen. Doch immer mehr Deutsche wollen sich ihr Recht, auf die Straße zu gehen, nicht länger vorenthalten lassen. Sie demonstrieren bewusst auch gegen die Demonstrationsverbote. Auch in Berlin. COMPACT TV hat sich die Kraftprobe zwischen Bürgern und der Staatsmacht angeschaut.

    “Wir waren erfolgreich”, lobte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am Freitag den seit Mitte März andauernden Ausnahmezustand. “Wir haben einen wirklich guten Zwischenstand”, sekundierte ihm der Chef des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieland. Gemeint war der deutliche Rückgang der offiziell bekannt gegebenen Corona-Neuerkrankungen. Jetzt könnte jedoch eine Studie des Instituts die Politik in Erklärungsnot bringen. Etwas versteckt und eigentlich nur für die Fachöffentlichkeit gedacht, müssen die Berater der Bundesregierung einräumen: Offenbar war das Virus schon längst wieder auf dem Rückzug, als der sogenannte Lockdown begann.

    Microsoft-Gründer Bill Gates war mit einem Privatvermögen von etwa 80 Milliarden Dollar einst der reichste Mann der Welt. Inzwischen ist Gates aber weniger als Softewareunternehmen, sondern als Finanzier von Impfkampagnen und auch der Weltgesundheitsorganisation bekannt. Doch ist Gates wirklich ein selbstloser Spender für die Gesundheit? 

    Nach der Pandemie ist vor der Rezession. Das scheint nach dem wochenlangen Stillstand von großen Teilen der Wirtschaft festzustehen. So beantragten bislang rund 725.000 Firmen in Deutschland Kurzarbeit. Zugeschaltet aus Stuttgart ist mir jetzt Oliver Hilburger, Vorsitzender der alternativen Gewerkschaft Zentrum Automobil und Betriebsrat bei Daimler, also in der stark betroffenen Automobilindustrie. Herr Hilburger: Viele Lieferketten sind durch den Lockdown und die verschiedenen Grenzschließungen zusammengebrochen. Ob und wann alles wieder reibungslos funktioniert, kann derzeit niemand voraussehen. Zeigen sich durch Corona die Nachteile der bisherigen Globalisierung? Das vollständige Interview mit Oliver Hilburger finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.

    Die geplante Umsiedlung angeblich minderjähriger Flüchtlinge von Griechenland nach Deutschland hat begonnen. Nach Angaben der Neuen Osnabrücker Zeitung wurden die ersten 58 Asylanten am Wochenende am Flughafen Hannover erwartet. Die Aufnahme solle demnach dezent und ohne Medienbegleitung geschehen. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius begrüßte die erwartete Ankunft der vor allem aus arabischen und afrikanischen Ländern stammenden Migranten: “Ich freue mich, dass diese Gruppe kommt und wir sie in Niedersachsen unterbringen. Alle sind sich einig, dass das nur ein Anfang sein kann. Die nächste Gruppe muss folgen”, erklärte der SPD-Politiker.

    5 Kommentare

    1. DerSchnitter_Maxx an

      Wann begreifen die deutschen Michel endlich … das sie gar kein -echtes- GG oder `ne -echte- Verfassung besitzen, welche sie eigentlich be-schützen sollten/müssten ?

      • Franz Schönhuber an

        Der Michel wird es nicht mehr begreifen und selbst wenn er es jetzt begreifen sollte, ist es zu spät, denn das Kind ist schon längst in den Brunnen gefallen …….die NPD die Reps versuchten den Michel das schon vor über 30 Jahren klar zu machen, aber der Michel hat es damals und bis Heute nicht begriffen……und jetzt wird er eben für seine Dummheit büßen…

      • HEINRICH WILHELM an

        Antwort: Nie!
        Die Mehrheit interessiert das nicht.
        Deswegen kann von Zeit zu Zeit das GG nach Belieben zurechtgebogen werden.
        Man vergleiche frühe Fassungen mit der aktuellen und versuche eine Wertung. Erstaunliche Ergebnisse kommen zutage.
        Und den Ruf nach einer neuen Verfassung habe ich bislang kaum vernommen. Alle wohlerzogen.
        Und wessen Verfassung der Inlandsgeheimdienst "VS" angeblich schützt, sollte mal beim Jauch als Fragenvorschlag eingereicht werden.

      • Kann man diese Studie irgendwo einsehen oder downloaden ?
        Kein anderes Portal schreibt was darüber.

        • HEINRICH WILHELM an

          @YA
          Es gibt zwar eine Ausarbeitung "Das Grundgesetz im Wandel der Zeit" von
          Prof. Dr. Christoph Gusy (BpB) und einige vergleichende Analysen zur Weimarer Reichsverfasung (WRV). Die BpB ist logischerweise befangen.
          Um die erschöpfende Beantwortung eigener Fragen muss man sich also selbst bemühen. Anregungen finden sich im Internet genügend, auch Quellenhinweise. Sie ersetzen das eigene Studium allerdings nicht.