Was seit heute Vormittag geschah. Dieser Ticker wird tagsüber ständig aktualisiert. Folgen Sie unseren Nachrichten auch auf Telegram: t.me/CompactMagazin

    – US-Präsident Biden hat bei seinem Besuch in Polen erklärt: „Putin kann nicht an der Macht bleiben.” Eine Aussage, die in Moskau für Ärger sorgte. Jetzt versucht US-Außenminister Anthony Blinken Schadensbegrenzung: „Wie Sie wissen, und wie Sie uns wiederholt sagen hören, haben wir keine Strategie für einen Regimewechsel in Russland oder sonstwo.”

    – Laut Z-Live-News befürchtet der Chef der Defence Intelligence of Ukraine, Kyrylo Budanov, Russland versuche, die Ukraine in zwei Teile zu splitten: eine Hälfte werde dann von einem „Moskau-treuen Regime” regiert, ähnlich wie „Nord- und Südkorea“. Außerdem kündigte er an, dass man in russisch besetzten Gebieten einen Guerillakrieg starten werde.

    -Frieden schaffen mit noch mehr NATO-Waffen: Der ukrainische Präsident Selenskyj fordert laut Tagesspiegel von der NATO schwere Waffen: „Die Ukraine kann russische Raketen nicht mit Schrotflinten und Maschinengewehren abschießen“. Ansonsten könne das russische Militär später eine Bedrohung für die Nato-Nachbarstaaten darstellen.

    – Unterschreiben Sie die Petition “Frieden mit Russland” von COMPACT u.a.: Keine Waffenlieferungen, keine Soldaten an die Ostfront, keine Sanktionen.

    16 Kommentare

    1. Idiotenwatch an

      Was soll der denn sonst fordern? Nato-Bomben auf Ukrainer, damit Deutsche Putinversteher ihren westlichen Wohlstand nicht verlieren?

    2. Marques del Puerto an

      Unsere Peggy…ääh… nee Nancy fährt Fazer , Bundesinnendingsbums für Deutschland-Zersetzung , lehnt die von der Union geforderte Registrierung aller Flüchtlinge aus der Ukraine in Deutschland ab.
      Schließlich rede man von von Kindern und Frauen, die Tagelang auf der Flucht sind, die in der Kält-e an der polnischen Grenze ausharren mussten, vertellte die Ministerindarstellerin dem Tagesspiegel vom jetzigen Sonntach…
      Und wenn ein paar schwarze Sexgötter und Messerkünstler unter den Geflüchteten sind, dann werde man auch diese wohlwohlend in die deutsche Sozialhängematte aufnehmen, den jeder Gast ist auch eine Bereicherung für das Land. Nach Ihrer hochgeschätzten Einschätzung, handelt es sich aber bei den Flüchtilanten um 95% Ukrainer bzw. zuzkünftige Neudeutsche und SPD Wähler.
      Bisher gebe es keine Hinweise, dass etwa Belarus gezielt Menschen auf den Weg nach Europa schicke. Es gebe auch keine Hinweise auf mögliche Terroristen, die versuchen könnten, mit den ukrainischen Flüchtlingen nach Europa zu kommen berichtete die mit verschlossenen Augen oberste Antifanten-Mutter.
      Während sämtliche Medien und Politiker unserer BRD-Steuerzahlerkolonie die Hilfsbereitschaft für geflüchtete Ukrainer geradezu herbeiappellieren, ist die Katastrophe im Ahrtal mit 134 Toten längst vergessen und verpackt in der untersten Hilfsbereitschaftsschublade.

      • Marques del Puerto an

        Auch für alle Flutopfer, die teilweise alles verloren haben, was ihnen lieb und teuer war und immer noch vergeblich auf die staatlichen Hilfen warten, gibt es maximal politisch warme Worte wie ,die medial schön formulierten Zusagen für die unbürokratische Hilfe . Wie immer, schnell zugesagt, gerieten diese Sprüche aber ebenso schnell in Vergessenheit.
        Für viele Menschen im Ahrtal ist es von daher nicht mehr nachvollziehbar, dass Milliarden Euronen von Heute auf Morgen da sind für die bunte Wehr, oder Milliarden bereit stehen für die Umvolkung und die eigenen Leute im Dreck sitzen gelassen werden.
        Ob beim Massenmord auf dem Weihnachtsmärkt in Berlin oder 134 Leichen im Ahrtal, man kann die Uhr für das Eintreffen tief betroffener Politiker an Tat- oder Unglücksorten einstellen. Und inmitten des beklemmend-selbstlosen Hilfseinsatzes hunderter Bürger aus ganz Deutschland, inmitten von Verzweiflung, Tränen und Hoffnungslosigkeit an der Ahr, präsentieren sich hierarchisch gestaffelt nach Schwere und Grad menschlicher Dramen alles was Rang und Namen hat und eine gute PR für die nächsten Wahlen braucht. Angefangen von Staatssekretären, über Minister bis hin zur Ex Kanzlerette, die sich in perfekt inszenierter Weise dem Medienpublikum stellen.

        • Marques del Puerto an

          Betroffenheit und Bestürzung sind die gängigen Vokabeln, Hilfen und Staatsunterstützung obligatorisch wenn es um das eigene Volk geht.
          Da werden Prioritäten gerne verschoben , wenn sie der momentanen Sache nützlich sind.
          Und somit ist es auch nicht sonderlich verwunderlich, wenn die bunte Regierung, absolut keine Probleme darin sieht , dass 80 Jahre nach Kriegsende von den einstigen Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs, wieder Deutsche und Russen auf sich schießen. Unterstützt wird das neuerliche Blutvergießen in der Ukraine durch die Bundesregierung, die nicht nur ungeniert Kriegswaffen aller Art liefert, die dann am Ende der Steuerzahler zu bgleichen hat, sondern auch weiterhin deutsche Söldner ungestraft ausreisen lässt und anspornt in das Kriegsgeschehen einzugreifen.
          Unsere rot-grünen Genossen in Berlin, haben auf jeden Fall damit abslotut kein Problem , Deutschland in den nächsten Weltkrieg zu stürzen.
          Mit besten Grüssen
          Marques del Puerto

    3. Amerikas Wunsch ist erfüllt, das verdienen an amerikanischen Waffen und Frackinggas war Zielpunkt und Wunsch. Mehr als 100Mrd sollen dafür ausgeben werden sinnlose Wunscherfüllung. US Waffen taugen nichts die verkaufen ihren ausgemusterten Militär Schrott an uns, das geht gar nicht.

    4. Und ich fordere eine A-Bombe auf den korrupten Schauspieler, samt seine Klitschko Truppe!

      • Marques del Puerto an

        @asisi1,

        wie jetzt eine Arsch-Bombe in Seluschki und Klitschnass seinem Gesicht ?! ;-)
        Früher sagten wir immer, hier kommt was, hier geht es rund, erst in den Ar*** dann in den Mund ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

    5. (…) Selenskyj fordert mehr NATO-Waffen (…)

      … und unsere Transatlantiker aus Berlin werden liefern. Im vorauseilenden Gehorsam werden sie sich regelrecht überschlagen. "Washinton befiehl, wir folgen dir".

    6. andreas tauber an

      **EILMELDUNG**
      Überraschende Russland-Demo: Hunderte Autos steuern Friedhof in Bonn an — EXPRESS.de
      27.03.2022, 13:57 Uhr
      Wie die Polizei am Sonntag meldet, haben sich hunderte Autos von Köln aus auf den Weg nach Bonn gemacht, zum Friedhof im Stadtteil Lessenich. Nach EXPRESS.de-Informationen sollen am dortigen sowjetischen Ehrenmal Kränze abgelegt werden. Die Aktion steht im Zusammenhang mit dem russischen Angriffskrieg in der Ukraine. Gegen 13.35 Uhr fuhren die ersten Autos über den Bertha-von-Suttner-Platz in Bonn, viele mit russischen Fahnen. Frauen und Männer riefen lautstark aus den Autos raus. Von Passantinnen und Passanten erhielten sie Daumen nach unten und viele böse Blicke. Ein Mann trat sogar an einen Pkw heran und riss einem Insassen die Fahne aus der Hand. Die Teilnehmenden sind über die B56 (Autobahn ist bei einer Demo nicht erlaubt) durch die Innenstadt bis nach Bonn-Duisdorf unterwegs, heißt es. Wie ein Sprecher der Polizei Bonn gegenüber EXPRESS.de erklärte, ist der Autokorso kurzfristig angemeldet und genehmigt worden. Hinter der Aktion stehe keine Organisation, sondern eine Privatperson. An der Versammlung nehmen auch zahlreiche Motorradfahrer:innen teil.

      Völlig gaga, die Aktion.

      • Marques del Puerto an

        Prinz Gaga…ääh… @andreas tauber,

        Kai Olaf will das ja die nächsten Tage klären mit 3 Euro der Liter Sprit und Sonntagsfahrverbote. ;-)
        Keine Sorge, Deutschland regiert sich jeden Tag ein Stück mehr in den Abgrund , die Genossen werden das schon machen !

        Der Ölpreis sinkt und der Spritpreis bleibt hoch. Das ist schon putzig wie man über 2 Jahre lang Deutschland mit dem Kobold 19 in Angst und Schrecken hält und jetzt dem Michel erklärt, der böse Onkel Wladimir ist daran Schuld was an der Tanke abgeht.
        Ich könnte mich nur noch kringeln vor lachen, es tut schon echt weh wenn ich die armen Irren hier sehe die sich ihre tägliche Blödzeitung an der Tanke holen und glauben das die in Berlin gut mit ihnen meinen.

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

        • Die schwarze Null ….Olaf der Versager von Hamburg ,braucht doch schliesslich 100 Milliarden ,damit die Bunte Wehr wenigstens in Afrika bei einer kleinen Olympiade teilnehmen kann …. Nur gut dass die von der Leine ,Ursular , auf einem anderem Posten sich Geld verschaffen kann ….. wenn die noch am Gewehr bei Fuss im Kriegsministerium wäre , würden wohl von den 100 Milliarden ein paar kleine Millionen im Sommerloch versinken …..

          Wieviel Münchhausen sind notwendig um dem Volk zu vertickern , wo jetzt auf einmal die ganzen Milliarden rüber wachsen ….
          Haben die eine Sonderkommission in Las Vegas ,die dort von früh bis spät datteln ???? Die Automaten sind ja für die Grünen hergestellt mit den Äpfel,Birnen und Tomaten ….

          Ich glaube schon ,dass die grüne Koboldbande ein Gewächshaus für Euro Blüten hat ……

      • Berichte weiter so ….. dann bist du wenigstens etwas wert …… und wirst milde behandelt von der neuen Stasi mit nur 20 Jahren Freiheitsentzug ….

        Du meintest doch …völlig Gaga -rin die Aktion ……

        Also die Lehre aus der Geschicht …reisse deinen Schnabel nur in der Anonymität auf ,bei Russlanddeutschen sei vorsichtig ,die knallen dir welche vorn Latz dass du die Engel der Westwertegemeinschaft flöten hörst ……. und anschliessend brennen sie Dir Hammer und Sichel auf den Allerwertesten ….

    7. Wie wäre es mit einer vierfachen Impfung von Pfizer und Biontech für Selenskyj? Das könnte Leben retten.

      • Marques del Puerto an

        @Szymanska,

        ich persönlich bin da mehr ein Freund der sizilianischen Krawatte. ;-)

        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

      • Das könnte eine Lösung sein, gleich noch die 5.und 6.Impfung für unseren Todespropheten Lauterbach dazu und die Welt wäre wieder etwas besser…