Scharlatanerie: WHO warnt vor „neuartigem“ Corona-Virus – Schon im Jahr 2013!

18

„Das neue Corona-Virus ist eine Gefahr für die ganze Welt“, verbreitete die Weltgesundheits-Organisation WHO die große Panik bereits Anno Domini 2013. Die sie weiterhin schürt mit der sogenannten zweiten Welle, obwohl die Welt noch auf die erste wartet – sieben Jahre später. Und sich wundert, wie sie diese Zeit ohne Maske, ohne Sicherheitsabstand, ohne Qurantäne, ohne Lockdown überleben konnte.

Aus acht Ländern seien 44 bestätigte Infektionen mit dem „neuen“ Erreger sowie 20 Todesfälle gemeldet, berichtete der Focus im selben Jahr und berief sich auf die seinerzeit aktuelle WHO-Statistik. Derzufolge seien Ansteckungen vor allem im Nahen Osten – in Saudi-Arabien, Jordanien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten – registriert worden.

Fälle in Deutschland, Frankreich, Tunesien und Großbritannien hingen wahrscheinlich mit Reisen in die betroffenen Nahost-Länder zusammen. In München sei im März 2013 ein 73-jähriger aus den Vereinigten Arabischen Emiraten stammender Patient an den Folgen einer Corona-Virus-Infektion gestorben.

Entdeckt worden sei das Virus bereits 2012. Also nicht im Dezember 2019 auf einem Markt in Wuhan in der Provinz Hubei? Es könne grippeähnliche Symptome auslösen, aber auch zu einer schweren Lungenentzündung führen. Und anders als das verwandte SARS-Virus führe der neue Erreger auch rasch zu Nierenversagen, wobei der genaue Übertragungsweg noch unklar sei, berichtete die WHO. Also ist nicht die vielzititerte Fledermaus schuld?

WHO-Generalsekretärin Margaret Chan hatte zum Abschluss der 66. Weltgesundheitsversammlung in Genf im Mai 2013 eingeräumt: „Gemessen an den potenziellen Gefahren wissen wir zu wenig über dieses Virus.“ Daran scheint sich auch sieben Jahre später nichts geändert zu haben, wenn Gesundheitsminister Jens Spahn zwar von „Pandemie“ spricht, aber zum einen beizeiten keine entsprechenden Vorkehrungen traf, zum anderen noch im Februar 2020 das Virus hinsichtlich seiner „Gefährlichkeit“ auf eine Stufe mit der gemeinen Grippe stellte.

Keineswegs verpassen, denn in unserer Sonderausgabe COMPACT-Aktuell „Corona – Was uns der Staat verschweigt“ setzen wir Fakten gegen Fakes, Forschungsergebnisse gegen Quacksalberei, Realismus gegen Hysterie. Wir lassen Experten wie den Lungenarzt Dr. Wolfgang Wodarg, den Epidemiologen Prof. Sucharit Bhakdi oder die Virologin Prof. Dr. Karin Mölling zu Wort kommen, zeigen auf, wie die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung unsere Freiheit, Bürgerrechte und Wirtschaft gefährden. Zudem finden Sie aufschlussreiche Beiträge über die Interessen der Pharmaindustrie und der WHO. Zur Bestellung HIER oder auf das Bild klicken.

Da die damaligen und die derzeitigen Warnungen identisch sind, das vermeintliche „Killer“-Virus sich damals wie heute als relativ harmlos entpuppt, entlarven sich die verheerenden Präventiv-Maßnahmen als das, was ihnen nachgesagt wird: pure Willkür. Seinerzeit trat die prophezeite Apokalypse nicht ein, und auch heute tut das Virus den Herrschenden nicht den Gefallen.

Über den Autor

Avatar

18 Kommentare

  1. Avatar

    Stattdessen hat sich Menschheit in den 7 Jahren derart vermehrt, daß auch eine echte Seuche das nicht hätte rückgängig gemacht, geschweige denn Corona! Corona killt nur Uralte, sehr Dicke und solche, die nur durch Tricks und Techniken der modernen Medizin überhaupt noch am Leben gehalten worden sind!
    Als die westliche Schulmedizin aufkam, gegen Ende des 19.Jhs., stieg die Erdbevölkerung stark an und als man diese auch gutmeinend noch in die Länder verbreitete, die dies nicht hatten, ihr Leben nicht daran anpassen konnten und wollten, ging die Bevölkerungskurve in eine eFunktion der Endphase über und versechsfachte sich in den letzten 70 Jahren! Die einen indem sie unnatürlich alt werden (mußten), die anderen indem sie wie vor 1000 Jahren 12Kinder bekommen, diese aber im Unterschied zu früher alle überlebten!
    Die Zahlen kann sich jeder selber googeln! Corona zur menscheitsbedrohenden Seuche zu erklären ist in der Tat reine Willkür! Irgendwelche Träumer wissen, daß es so nicht weitergeht, daß alle Ressourchen in Kürze verbraucht sind, sämtlicher Platz für Menschen und deren rein pflanzlicher Nahrung gebraucht wird, somit für die Natur nichts mehr bleibt! Ohne die Ursache aller Probleme anzufassen, die Träumer glauben sogar 14Mrd. Menschen auf dem Planeten unterbringen zu können!

  2. Avatar

    Die gute Nachricht (Hauptsache die Tabulatoren halten?)

    Country Infected Death Recovered Death Recovered Infected
    Percent Percent Mill.

    Saint Lucia 25 0 25 0.0% 100.0% 136
    Timor-Leste 25 0 24 0.0% 96.0% 19
    Grenada 24 0 23 0.0% 95.8% 213
    New Caledonia 23 0 22 0.0% 95.7% 80
    Dominica 18 0 18 0.0% 100.0% 250
    Saint Kitts and Nevis 17 0 17 0.0% 100.0% 319
    Greenland 14 0 14 0.0% 100.0% 247
    Caribbean Netherlands13 0 7 0.0% 53.8% 495

    Quelle epidemic stats

    Panik: "In Griechenland sank das Durchschnittsalter bisher im August 2020 mit dem Coronavirus infizierter Patienten auf 36 Jahre." (ein Infekt macht noch immer keinen Patienten; oder ist das ein freudscher Versprecher, daß nun Kranke getestet werden und der Test zufällig anschlägt?)

    Aktuell 6177 Corona-Infizierte und 216 Tote in Griechenland.

    Quelle Kreta Blog

    • Avatar

      Liber Lutz,
      gehts auch auf Deutsch? Dann könnten fast alle Deine interessanten Aufstellungen auch mitlesen und verstehen!
      Wenn Du sschon auf fremdsprachige Minderheiten Rücksicht nehmen willst, dann bietet sich am ehesten Türkisch an!

  3. Avatar

    Die sind verrückt geworden. Das Unverständliche am Computer ist, daß nicht wir dem Computer unser Denken aufzwingen, sondern daß uns sein Denken logisch erscheint und wir mit der Zeit anfangen, wie ein Computer zu denken.

    Widerstand gegen die Maßnahmen steht der Richtung der Zeitbewegung entgegen. Wir werden damit keinen Erfolg haben. Die werden unseren Widerstand immer dahin gehend interpretieren, daß nicht genügend Druck da ist und sich immer schärfe Maßnahmen ausdenken.
    Wir haben gar keine andere Wahl, als die schizophrene Denkvorgabe zu übernehmen, und sollten uns daher für einen rigorosen Lockdown aussprechen.
    Nur die Lebensmittelversorgung bleibt bestehen. Das läßt sich leicht kontrollieren.
    Wir brauchen eine Aussicht auf ein Ende. Nach 3 Wochen wäre der Spuk vorbei. Ansonsten verharren wir in der Schizophrenie, öffnen, schließen, öffnen, schließen und kommen zu keinen Ende!
    Wir können nun umgekehrt die Maskenträger verantwortlich machen, weil sie das Virus wegen ihres Konsumverhaltens ständig verbreiten!

    Und werft Eure Smartphones in den Mülleimer!

    • Avatar

      Na ja, als Zyniker würde ich jetzt sogar dringend empfehlen, den Lebensmitteleinkauf wegen Corona zu stoppen. Dann würde der Spuk mit Sicherheit ein baldiges Ende finden! Und selbst die vollgefressenen Wohlstandssäcke würden dann vielleicht auf die Straße gehen und demonstrieren. Aber selbst das scheint in diesem Deutschland nicht mehr sicher zu sein.

      • Avatar
        Nützliche idioten am

        Dein Denkansatz ist richtig. Leider aber nur ein Denkansatz. Zuende gedacht bedeutet deine PRO-Corona Hysterie die Förderung des Schrecken ohne Ende. So dumm sind die Herrschenden nämlich nicht, als dass sie die Daumenschrauben überdrehen würden. Dein erhoffter Zwergenaufstand fällt folglich aus. Unterm Strich bewirkt dein Denkansatz genau das Gegenteil. Das Kapital wird fester in den Sattel gedrückt.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      1995 befasste ich mich im Rahmen eines Lehrganges erstmal eingehender mit einem PC. Der Dozent wollte zunächst unsere Ansichten zu diesem Gerät hören. Einer hob dessen Leistungsfähigkeit hervor. Ein zweiter dessen Zuverlässigkeit, was eine gewisse Heiterkeit im Raum auslöste. Ich zitierte einen Satz, den mir ein Freund, der bereits einen besaß und mir einen Einblick in dessen Innenleben gewährte, sagte: "Es ist eine dumme Maschine!" Der Dozent: "DAS wollte ich hören!" Er verglich diesen mit einem Soldaten, der Befehle ausführe und den Anwender it dem Feldwebel, der diese erteile. So sei das Verhältnis in Ordnung.

      Wenn wir zu Befehlsempfängern der von uns Menschen geschaffenen Technik werden, haben wir diese Versklavung verdient. Zum Glück gibt es noch einige, die sich das selbstständige Denken nicht abgewöhnen lassen.

  4. Avatar

    "Scharlatanerie", das Wort ging mir auch durch den Kopf, als ich den Quark von Rogue-Ärzten zu Corona las.

  5. Avatar

    Wie wär`mal was vom Lübcke -Prozess statt immer nur eure Corona – Schreckensphantasien? Gegen Angstschübe gibt es Medikamente,geht zum Arzt.

    • Avatar

      Corona-Schreckensphantasien betreiben in diesem Lande (a) die Mainstreammedien, (b) die Gesundheitsbürokratie, und (c) die Politik! Das "falsche Bewußtsein" und die Halluzinationen einer nicht unerheblichen Anzahl von deutschen Spießern ist unterirdisch!! Mit Medikamenten ist da sicher nichts zu machen.

    • Avatar

      Der ist zu dumm, Ursache und Wirkung zu unterscheiden. "Covidioten" haben keine Angst vor Corona, folglich brauchen nur die anderen Pillen gegen ihre Angststörung, oder einen DNA-verändernden Impfstoff. Das wird ein Spass. Hoffentlich wachsen dir und den anderen Schlauen (#wirbleibenzuhause) keine Kiemen. 😉

  6. Avatar
    GÖTZ VON BERLICHINGEN am

    Die großen Demos sind gelaufen. Auch die linken Randalen ohne Einhaltung der Abstandsregeln – passé.
    4 Tage Inkubationszeit – vorbei.
    Wo sind die prophezeiten "Hotspots"?
    Das Einzige, was berichtet wird: Söder baut Scheiße! Lauterbach faselt was von zweiter Welle. Schulunterricht mit Maulkorb…
    Wie lange wollen wir uns von diesen Heinis noch verarschen lassen?

  7. Avatar

    Kindergartensokrates, du gehst so langsam allen hier auf den Sack. Immer das gleiche Gesinge. Pass auf, dass dir deine hysterische Coronaliebe nicht auf die eigenen Füße fällt.

  8. Avatar

    Von "purer Willkür" zu sprechen ist mutig. Meine Vermutung ist, dass hier politische Agenden verfolgt werden, in Absprache mit anderen UNO-Organisationen usw. Die Hysterisierung hat ja System, ebenso wie die Politisierung der Wissenschaften und ihrer ideologischen Instrumentalisierung. Man hört sie doch selbst schon im eigenen Bekanntenkreis, die Sprüche, wonach Corona auch was Gutes hätte – für’s Klima, für die Umwelt insgesamt, für den digitalen Gesellschaftsumbau und so weiter und so fort.

    Die nächsten Krisen sind wahrscheinlich schon in der Pipeline, und auch die "wissenschaftlichen Studienergebnisse" könnten bereits vorliegen zur baldigen Veröffentlichung und für Zwecke der massenmedialen Propaganda. Der "Zufall" hat nirgendwo mehr eine Bedeutung, nicht einmal mehr in der Wahrscheinlichkeitstheorie und in den politisch-opportunen "Statistiken", die an die Öffentlichkeit gelangen.

  9. Avatar

    Also warum die WHO weiterhin finanzieren, wenn man nach 7 Jahren bezüglich des Virus immer noch unwissend ist?
    Trump wird wissen warum er die Finanzierung der WHO gestoppt hat.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel