Kein Zufall: zwei Bashing-Opfer der Machtpolitik – Sahra Wagenknecht (Linkspartei) und Max Otte (CDU) – bieten die einzig rationale Strategie im Russland-Ukraine-Konflikt an: auf Putin zugehen. Der Konformismus blüht – da kommt die neue COMPACT-Spezial mit den Fakten gegen die Dämonisierung Putins und die NATO-Kriegshetze als Gegengift gerade recht.

    Wir schreiben, was sich andere nicht trauen! COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ ging heute in Druck. Versand schon in acht Tagen – jetzt vorbestellen!

    Rationalität ist der größte Feind von Machtpolitik und ihrer Propagandisten: jede logische Fragestellung, jeder Hinweis auf Argumentationslücken bringt das Tarn-Narrativ ins Wanken – wenn nicht gar zum Einsturz. Da gibt’s nur eins: Beschimpfen, Bashen, Isolieren. Sahra Wagenknecht kann ein Lied davon singen. Egal, ob in der Corona-Diktatur oder im Russland-Ukraine-Konflikt.

    Zuletzt warf ihr der außenpolitische Sprecher der Linkspartei, Gregor Gysi, sogar noch „Emotionslosigkeit” vor, weil sie nicht einsehen wolle, dass die NATO im Ukraine-Konflikt „keinen einzigen Fehler begangen” habe.

    Jetzt forderte die „Emotionslose” laut DPA, den Weg der Diplomatie gegenüber Putin einzuschlagen:

    „Ein Ende des Blutvergießens kann nur erreicht werden, indem man der russischen Führung ein Angebot macht.“

    Auf Twitter erklärte sie, welches Angebot sie meint:

    „Hauptforderungen von Putin für Kriegsende sind offenbar Neutralität und Entmilitarisierung der Ukraine.  Es wäre ein schwerer Fehler, wenn dt. & fr. Regierung auf dieser Grundlage nicht Gespräche  zum Stopp der Eskalation & Blutvergießens unterstützen würden.”

    (Fortsetzung des Artikels unter dem Werbebanner.)

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ liefert die Argumente für eine neue Friedensbewegung.

    Deutschland muss im Ukraine-Konflikt neutral bleiben – nur so können wir unser Land schützen! COMPACT zeigt: Putin ist dem Westen verhasst, weil er ein Gegenmodell darstellt. Er ist ein Patriot und kein Vaterlandshasser, er lehnt Multi-Kulti und Gender ab, er drangsaliert die Wirtschaft nicht mit politisch-korrekten Vorschriften und Klima-Abgaben, und vor allem: Er hat Deutschland die Hand zur Freundschaft ausgestreckt und uns günstiges Gas angeboten. Das ist der Kriegsgrund für das angloamerikanische Kapital: Man will Deutsche und Russen wieder einmal gegen einander hetzen., COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert” hier bestellen.

    Ebenfalls auf Twitter schreibt der Ökonom Prof. Max Otte fast wortgleich:

    „Die Hauptforderungen von Putin sind anscheinend eine strikte Neutralität und Entmilitarisierung der Ukraine. Es bleibt ein unrechtmäßiger Angriffskrieg, aber es wäre ein schwerer Fehler, auf dieser Basis keine Verhandlungen zu führen.”

    Beide, Wagenknecht und Otte wollen Friedensverhandlungen. Diese Querfront gefällt manchem Konformisten überhaupt nicht. Ein Twitter-User kommentierte:

    „Sahra Wagenknecht und Max Otte im geradezu identischen Wortlaut. Das Netzwerk der Putin Unterstützung scheint zu funktionieren.”

    Ein anderer User forderte indirekt Cancel-Culture, indem er fragt, warum man den beiden noch eine Plattform biete. Wieder wirkt das Mainstream-Narrativ stärker als Rationalität.

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“

    Vollständiger Inhalt:

    Feindbild Putin
    Ein Partner für Deutschland: Was Putin uns zu bieten hat
    Putin, der dünne Libertäre: Seine erfolgreiche Marktwirtschaft
    Wer zwang Hitler, Stalin anzugreifen? Putin als Geschichtsrevisionist
    Die Kutusow-Strategie: Putins Außenpolitik 2000 bis 2021
    Die Putin-Doktrin: Die offensive Wende Putins 2022
    Der schwulenfeindliche Putin. Echt? Zu den Jugendschutzgesetzen

    Kampf um die Ukraine
    Zwischen Ost und West: Geschichte der Ukraine bis 1914
    Stalins Hungerverbrechen: Das Trauma der Ukraine
    «Wir müssen auf diese Gefahr reagieren» Ungekürzt: Putins entscheidende Rede
    «Wir bekamen Befehl, auf beide Seiten zu schießen» Zum Maidan-Massaker im Februar 2014
    Souveränität der Bürger: K. A. Schachtschneider über die Krim-Frage
    Der gemeuchelte Frieden: Anfang und Ende des Minsker Abkommens

    Angriffspläne gegen Russland
    „Wir müssen Russland einkreisen“ Angloamerikanische Politik seit 1750
    «Häfen und Städte ausradieren» Die Atombombenpläne der USA
    Gebrochene Versprechen: Die NATO-Osterweiterung
    Eine Kette von Enttäuschungen: _ O-Ton W. Putin vom Dezember 2021
    Mit freundlicher Hilfe von George Soros: Die Farbenrevolutionen
    Stolperdraht und Würgeschlinge: So trainiert die NATO für den Krieg
    Spiel mit dem Feuer: Die Aufrüstung der Ukraine

    Moskaus neue Welt
    Geburtswehen einer neuen Weltordnung: Ostblock gegen Westblock
    «Nationale Souveränität ist keine heilige Kuh» Alexander Dugin zur Groß-raumpolitik
    Der gefährliche Freund: Tianxia – China als Welthegemon

    COMPACT-Spezial „Feindbild Russland – Die NATO marschiert“ hier bestellen.

    63 Kommentare

    1. DerGallier an

      Ich glaube kaum, daß es zeitnah dazu kommen wird.
      Schiebt das aber bitte nicht auf den Booster.
      Der kann in diesem Fall wirklich nichts dafür.

    2. Frau Wagenknecht, fordern sie zu erst die deutschen und europäischen Politiker, Richter, Verfassungsgerichte usw. zur Rückkehr der Demokratie auf. Die Handlungen dieser unverantwortlichen und kriminellen Gestalten hat uns ja die heutige Situation erst eingebracht! Es wird erst besser, wenn diese ganzen Gestalten ihre gerechte Strafe bekommen!

      • Thüringer an

        Diese BRD ist mit seiner Führung der letzten 17 Jahre ein undefinierbarer
        Staat geworden, shit hole darf man ja nicht schreiben aber … wie heißt es
        doch in einem schönen Lied … "Die Gedanken sind frei ! …

      • Plagegeist an

        Warum sollte sie, wenn sie nicht mal Russland und dortige Demokratiezustände tadelt?

    3. Seit dem Beginn der Ukrainekrise haben sich Herr Putin und seine Regierung durch ihre dummen Propagandafeldzuege und die anschliessende Invasion der Ukraine als abgrundtiefe Luegner und Betrueger entpuppt. Warum sollte man mit diesen Leuten noch reden? Und – wenn doch alles so schoen ist unter der Herrschaft dieser Herren, warum will die Ukraine da nicht mitmachen, und warum haben die baltischen Staaten, Finnland, Schweden und so viele Andere ihrer Nachbarn keine Lust auf Russland?

      • Thüringer an

        In meinen Augen sind Sie ein dummer Mensch der es versäumt hat sich über die
        wahren Gründe des Krieges ausreichend zu informieren und damit möchte ich Sie
        wirklich nicht beleidigen, das würde ich Ihnen auch ins Gesicht sagen. Sie sind mit
        Sicherheit ein einseitig denkender Wessi der wie einst Goebbels schreit … Sie
        lassen die schlimmste Nation auf dieser welt (außer die Südstaaten …) hoch leben
        würden wahrscheinlich für die auch gfreudig in einen geilen "heißen" Atomkrieg
        ziehen …, ich weiß, etwas übertrieben, denn mit einer MPi würden Sie nicht auf
        die "feindlichen Linien" zurennen, das war einmal …
        Versuchen Sie doch einmal ganz rational und neutral zu denken und schreiben es
        mir dann hier einmal und all den Anderen, die etwas intelligenter und nicht nur
        emotional geladen sind, so wie Sie.

        Mit freundlichen Grüßen ! Und bleiben Sie gesund !

        • Plagegeist an

          Thüringer, wenn Sie rational denken könnten, dann kämen Sie drauf, wer Ihre Atomkriegsangst auslöst. Diagnose: "Stockholm".

          Wahrscheinlich liegt’s an Ihrer DDR-Sozialisierung. Für die gute Sache war dort auch immer alles erlaubt. Sozusagen sozialistische Zweckmittelheilung. Alledings hatten Sie ü 30 Jahre Zeit, zum klaren Denken zurückzufinden.

    4. Fassungslos an

      Es ist wirklich beachtlich, wie dämlich der Westen ist und man kann nur vermuten, dass es im Auftrag der USA geschieht, weil nur sie von der ganzen Situation profitieren. Statt nun Dialogbereitschaft zu zeigen, Gespräche auf Augenhöhe anzubieten, Verständnis für die Lage aufzubringen und ggf. nach Lösungen zu suchen bzw. anzubieten, sowie die Argumente zu prüfen, ob nicht doch etwas dran ist, wird nun Öl ins Feuer gegossen. Mit Sanktionen und Waffenlieferungen schafft man mit Sicherheit keinen Frieden, das nützt nur dem der keinen Frieden will. Die Russen werten so etwas als Angriff und offenbar hat die Politik aus dem zweiten Weltkrieg nichts gelernt. Wird Russland angegriffen, dann kämpft sogar der Fötus im Mutterleib. Die Waffenlieferungen werden Deutschland noch teuer kommen, denn Russland wird in Zukunft nicht mehr wohlwollend zu uns sein, was wir bislang Schröder zu verdanken hatten. Und wem nützt das alles? … den USA, dort ist die Ursache und nicht die Lösung.

      • Plagegeist an

        "Mit Sanktionen und Waffenlieferungen schafft man mit Sicherheit keinen Frieden, das nützt nur dem der keinen Frieden will."

        Deshalb ja mit Panzern losrattern und Bomben werfen, Putin auf echter Friedensmission, oder?

    5. Wenn man sich die Weltpolitik betrachtet, in der behauptet wird, daß eine Pandemie die Runde macht und sich alle Staaten, mehr oder minder, an "Schutzmaßnahmen" beteiligen und nachdem die Zweifel daran immer lauter werden ein Krieg in Europa losgetreten wird, so wird man den Gedanken nicht los, daß das alles abgesprochen wurde und Selensky und Putin in Übereinstimmung für den Krieg sich vorher die Hand in aller Freundschaft gegeben haben.
      Ich bin aber sicher, wenn es keine Osterweiterung der NATO gegeben hätte und die Ukraine sich nicht so feindselig gegenüber Rußland sich verhalten hätte, wir keinen Krieg bekommen hätten.

    6. HERBERT WEISS an

      Haben diese beiden namentlich nicht genannten Loser – äh, User – eine bessere Idee? Die können sich ja als Freoiwillige zur Unterstützung der Ukraine melden.

      Die Chance, diesen Krieg zu vermeiden, wurde vertan. Jemand sagte mal: "Wenn du einen Kontrahenten nicht besiegen kannst, dann arrangiere dich mit ihm".

      Berlin-Neuköllns Ex-Bürgermeister Heinz Buschkowsky äußerte heute früh auf Berliner Rundfunk 91,4: zur Politik der letzten Jahre: "Die Bundeswehr war das Sparschwein der Nation".

      Das lässt sich nicht so einfach ausbügeln.

    7. Österreich (ein klein wenig noch neutral) meldet mehrere Verständigungsversuche und Verständigungskanäle:
      https://kurier.at/politik/ausland/putin-in-tv-rede-alles-nach-plan-selenskyj-laedt-ihn-zum-gespraech-ich-beisse-nicht/401925670

      • Nachdem Nehammer sich erst wie ein bissiger Kampfhund in Sachen Ukraine gebärdet hat und wie ein Nato-Sprecher aufgetreten ist, halte ich die Einmischung Österreichs in diesen Konflikt nicht mehr für zielführend. Die österreichische Regierung zeichnet sich seit Jahren durch Fehleinschätzungen bzw. maßlose Übertreibungen ihrer Maßnahmen aus.

    8. Ich bin jetzt mal Russe : Wenn Putin sich, nach den bisherigen und den zukünftig noch zu erbringenden Opfern, mit weniger zufrieden gibt als mit der vollständigen Wiedereingliederung der Ukraine in den russischen Staat, dann soll er zurücktreten und Sonnenblumenkerne zählen. Für "Diplomatie" ist kein Raum mehr. Mit seinem Wirtschaftskrieg gegen Russland hat der Westen selbst dafür gesorgt, daß nur der Besitz der gesamten Ukraine dafür entschädigen kann.

      • Plagegeist an

        Quatsch, die Ukraine muss sich nur unterwerfen, dann zieht er sofort ab und löst den Rest diplomatisch. Pionierehrenwort.

      • Deutschland und die Bevölkerung befindet sich seit 1945 in einem Sklaven Dasein. Und mit glücklichen Sklaven ist kein "Staat" zu machen!

        • Plagegeist an

          Klar, darum hat der Sklavendeutsche auch kein Verständnis dafür, dass sich andere nicht sofort unterwerfen. Wie können es Ukrainer wagen, sich anders zu verhalten als ein Michel. Sie selber würden den Ami nie aus dem Land jagen, freuen sich aber über jede kleine Ersatzbefriedigung.

    9. Unsinn. Rationalität ist nicht er größte Feind der Machtpolitik. Denn Machtpolitik IST Rationalität. Ihr bildet euch nur ein, die" Rationalität" gepachtet zu haben.

      • Plagegeist an

        Nur (relativ) aus Sicht der Machtpolitiker und Vorteilsnehmer.

        Bspl. Aus Sicht eines Umweltsünders und Raubbauers bringt ihm sein Handeln persönliche Vorteile. Seinen Geschäftspartner evtl. auch, billige Einkaufspreise, sogar der Endkunde profitiert davon. Es ist somit rational, Raubbau zu betreiben und zu beführworten?

        • Der Bauer ist nicht letzte Instanz, es gibt was darüber. Aber die Nation ist letzte Instanz, darüber gibt es auf Erden nichts.

    10. jeder hasst die Antifa an

      Wagenknecht ist die Einzige Realpolitikerin, in einem Haufen von Kommunistischen Tagträumern.

      • Plagegeist an

        Selenskij fordert das gleiche wie Wagenknecht, bietet Putin Gespräche an.
        Warum also sollte Selenskij nur ein Komiker und Waagenknecht die einzig wahre Blitzbirne unter Gottes Sonne sein?

        Es sei denn Weltenlenkerin Waagenknecht ist der "realistischen" Meinung, sie und andere hätten mehr über die Ukraine zu bestimmen, als deren gewählter Präsident Selenski und die Ukrainer selber. Hat sie?

        Achja, sollte Amerika demnächst mal wieder irgendwo den Weltfrieden sichern müssen, ob Wagenknecht dann wohl für Diplomatie zugunsten Amerikas wirbt? Oder warb sie etwa in Syien oder Afghanistan für diplomatische Gespräche mit ihrem turbokapitalistischen Erzfeind? Herr Assad, Herr Putin, setzen sie sich endlich mit Herrn Obama an den runden Tisch. lel

      • Es gibt schon noch ein paar Politiker, die die gleiche Meinung
        vertreten wie Wagenknecht.
        Leider haben solche Politiker in diesem Drecksystem nichts zu sagen !
        Im Übrigen, gibt es außer den Kartell-Parteien SPD, Grüne, FDP und CDU/CSU
        so einen Meinungssalat, den ich als Hoffnungsschimmer für unsere wahre
        Demokratie erachte.
        Parteiübergreifende Wahrnehmungen und Aussagen, ist das was eine Demokratie
        am Leben erhält. Gysi scheint da aber ein besonders störrisch, linker
        nicht veränderbarer Betonklotz zu sein.

    11. Frankreich und USA haben, wenn es der österreichische "Kurier" richtig meldet, für sich Krieg gegen Russland abgelehnt; d.h. man will profitieren ohne eigene Opfer. Frau Wagenknecht, Herr Otte und Herr Elsässer mögen eine Vermittlungsinitiative zwischen Russland und dem Westen starten! Nur zu dritt sind sie kaum, denn sie haben China, Indien, den Orient, Serbien und einige mittel- und südamerikanische Staaten an der Seite.

    12. Obwohl ich kein Freund von SYSTEMRELEVANTEN/ETABLIERTEN Gruppen& Parteien bin, FINDE ICH VON DIESEN BEIDEN POLITIKERN DIESE ANSICHTEN als WAHREN MUT UND ZIVILCOURAGE!!! So sollten mal DEMOKRATISCH ALLE POLITIKER SEIN in allen Dingen die REALISTISCH SIND?! Natürlich alle ZOG& NGOs mit Schattenzielen AUSGENOMMEN!!! mfg

    13. Was nutzt Diplomatie, wenn angrenzende Länder an Rußland in die NATO aufgenommen werden und man dort Militärmanöver veranstaltet? Dazu kommt noch, daß man die Russen in der Ukraine rausekeln will. Da müssen schon eindeutige Signale vom Westen und der Ukraine kommen.
      Da die westlichen Länder den Migrationspakt unterschrieben hatten, muß man sich nicht wundern, daß man durch weitere Eskalationen die Völkerwanderschaft am laufen halten will. Der Krieg wurde nicht durch die Russen verursacht, sondern von dem Westen und der Ukraine.
      "Der Angreifer ist derjenige, der den Gegner zwingt zur Waffe zu greifen!"
      Die Ukrainer sind nur das Werkzeug, um Rußland zu destabilisieren. Um die Menschen in der Ukraine interessiert sich kein Politiker aus dem Westen. Die Ukraine wird nur benutzt bis sie als Werkzeug stumpf geworden ist und eingeschmolzen wird.

      • Plagegeist an

        "Der Angreifer ist derjenige, der den Gegner zwingt zur Waffe zu greifen!"
        Dann hätten die Russen die Amis angreifen müssen und nicht die schwächliche Ukraine.

    14. Recht hat sie die Wagenknecht, denn diese Hetze in allen Medien gegen Russland und damit gegen Russen ist unerträglich.
      Wo ist denn da noch der Unterschied zum einstigen „Stürmer Schmierblatt“?
      Es ist die selbe Hetze durch schlechte Politik verblödet und nichts daran nützt Frieden Freiheit oder den Menschen, auf beiden Seiten.

      Es geht ja sogar schon gegen einen einstigen Bundeskanzler, da braucht keiner fragen wie es erst gegen Russen geht die im „besten Deutschland aller Zeiten“ leben. Wie Frau Merkel einst betonte!

      Man muss sich wundern das so etwas überhaupt noch einmal geschieht!

      • Plagegeist an

        „Stürmer Schmierblatt“?

        Verstehe, die Juden haben Deutschland überfallen, so wie die Ukrainer Russland, oder wie darf man Ihren geistigen Tiefflug übersetzen?

        SIE sind der "Stürmer," denn Sie versuchen Putin als Opfer zu inszenieren. Hat was von: "Die Frau hatte Schuld an ihrem blauen Auge, sie hätte nicht provozieren dürfen."

      • Deshalb haben ja auch unsere so guten Politiker die Medien als "Zwang" installiert! Alle sollen zahlen , denn könnte man es sich aussuchen, würde die Mehrzahl dieser Sender nicht überleben! Es ist so wie mit allen hier in Deutschland eingesetzten "Zwangssystemen"! Keiner kann sich vor den Zahlungen drücken. Siehe GEZ Verweigerer kommen wegen ein paar hundert Euro in den Knast! Allerdinge kostet hier schon ein Tag 200 Euro!

    15. friedenseiche an

      mich können die nicht meinen mit "WIR"

      woher stammen diese kriegerfürsten eigentlich ?
      genau dahin sollte man sie zruckschicke tun ! (man wäre das geil, mein land wieder für meine leute und mich, keine bösartigkeiten mehr, nachts wieder ruhig schlafen, und tagsüber mit seiner hände arbeit den gerechten lohn einbringen, für so einen traum würde ich sterben)

      • Wenn ich schon das Wort "Wir" höre, bekomme ich Anfälle. Genauso ist es mit dem Mist von Sozial, Solidargemeinschaft, Demokratie und ähnlichem Mist! Es geht nur darum dem Fleißigen was zu nehmen und den Faulen, siehe Politiker, zu geben!

    16. Thüringer an

      Nach den neuesten Ereignissen hier im Blödland, Söder begrüßt in Nürnberg
      200 Amisöldner, Scholz schickte weitere Waffen in die Ukraine usw. usf., die
      wollen auf Teufel komm raus den Krieg mit Rußland ! Kein anderes europäisches
      Land ist so blöde wie diese BRD mit ihren Regierungsbonzen !
      Mitteldeutsche, stellt Euch gegen diese Regierung die uns verheizen will !
      Jetzt gibt es sogar deutsche bekloppte Reservisten, mit Sicherheit ehemalige
      Bundeswehrsöldner, die für die Ukraine kämpfen wollen. Die würde ich an Putins
      Stelle zuerst zur Schnecke machen …

      • Habe mal einem Mitglied im Golfclub gesagt, hier liegen A-Sprengköpfe der Amis und bei einem Krieg, wird da angefangen wo die Bedrohung am größten ist und das ist Deutschland. Antwort: Das glaube ich nicht! Es hat einfach keinen Sionn!

        • Wilmenrodt an

          Was? In einem deutschen Golfclub liegen Atomsprengköpfe? Unfassbar!!

      • Zu beachten ist allerdings im Zusammenhang mit Waffenlieferungen an die Ukraine, dass Deutschland noch keinen Friedensvertrag nach dem 2. WK abgeschlossen hat sondern dass es nur ein Waffenstillstandsabkommen gibt. Wenn also D Waffen in die Ukraine liefert bzw. Soldaten entsendet, die dann im Kampf gegen Russland eingesetzt werden, kommt dies faktisch einem Bruch des Waffenstillstandsabkommens gleich und Russland hätte das Recht auf Einmarsch in Deutschland. Leider ist die deutsche Regierung so geschichtsvergessen oder hochmütig, dass sie solche Vereinbarungen und deren Konsequenzen gar nicht mehr hinterfragt.

        • Thüringer an

          Sehr richtig was Sie da geschrieben haben ! Gorbatschow hatte damals der BRD Regierung
          unter Kohl / Genscher sogar einen Friedensvertrag angeboten was aber von den Beiden, oder
          war’s nur Genscher, schleunigst abgelehnt wurde. Man war, seitens der Russen, sogar bereit
          das Gebiet um Königsberg und Ostpreußen wieder zurück zu geben was die Polen sichtlich
          erschreckte, hätten die doch auch die von Churchill ihnen zugesprochenen deutsche Gebiete
          wieder an die BRD abtreten müssen.

      • Plagegeist an

        Ihr seid schon große Krieger.

        300 von eurer Sorte und Ramstein ist Geschichte. Könnt dort die rote Fahne hissen, gleich neben eurer weißen.

    17. Wer will denn jetzt noch eine Diplomatie….. ,die notfalls aus Deutschland im Auftrage torpediert wird …
      Die Ukrainer kennen nicht Sara Wagenknecht, Max Otte …….. und Scholz hat schon den Wink aus Amerika bekommen ….jetzt wird die Nuss geknackt.

      • Plagegeist an

        Erster vernünftiger Kommentar. Politische/Ideologische Trittbretfahrerei unwichtiger Nebendarsteller.

        • Thüringer an

          Nun ja, was vernünftig und weniger vernünftig ist, darüber kan
          man geteilter Meinung sein. Ich gehe davon aus, hatte ich schon
          angedeutet, daß Sie hier in dieses Forum geschickt worden sind.
          Ich lese auch ganz genau, zu welchen zeiten Sie Ihre Beiträge
          absenden. Ich bin Rentner, habe Zeit … Wenn Sie noch kein Rentner
          sind und hier zu allen Zeiten kommentieren, dann sind Sie ein
          Geschickter "irgendwelcher" Organisationen …
          Hab ich’s erkannt ???

        • Plagegeist an

          Thüringer, wir leben nicht mehr in der DDR. Sie müssen nichts "andeuten", heutzutage dürfen Sie Andersdenkende direkt und offen denunzieren.

    18. Vorsokratiker an

      Analena Scholz, schlafwandelnde Besserwisser, Kinder der Kanzler-Akte.
      Biden, irrlichterner Nachtfalter mit Giftstachel.
      von Bild bis Neubauer, der Inkubus rechthaberischer Moral-Wucherungen

    19. „Neutralität und Entmilitarisierung der Ukraine“ ist wohl das, was übrig bleibt. Dazu braucht es keine progressive Prognose. Dazu braucht es auch kein diplomatisches Geschick mehr. Das können sich Scholz, Macron und Johnson demnächst im TV anschauen und sich den umweltschädigenden Flug sparen. Sloopy Joe behauptet dann, dass Putin seine Botschaft endgültig verstanden hat. Jaja, das wollte er auch so vorschlagen.

      Für das „Schweigen der Lämmer“ wird es dann wieder die Brückenenergie, das Gas, geben. Dann ist im Winter alles wieder gut!

      • Plagegeist an

        Neutralität und Entmilitarisierung der Ukraine hat Putin ja nun endgültig verhindert.
        Warum sollte der jemals wieder abziehen, vor allem wenn die Nato klein bei gibt oder die Ukrainer sich unterwerfen?

        Die Annahme, Putin würde abziehen, weil dem irgendjemand zusagt die Ukraine wäre ab sofort Niemandsland, ist mehr als abwägig, sogar genuin dumm!

        Neutralität war schon vor Kriegsbeginn schwierig, nun aber für alle Zeiten unmöglich. PUTIN wollte nie Neutralität sondern als großer russischer Feldher und Erneuerer des großrussischen Reiches in die Geschichtsbücher eingehen. Ukraine ist Russland sagt er, sagte er schon immer.

    20. Die Schrfmacher der EU und NATO sollten einsehen, dass es, ohne auf Russlands berechtigte Interessen ein zu gehen, keine friedliche Lösung in diesem Konflikt geben wird. Grandpa Biden sollte ebnfalls die Füsse stilhalten und sich um die internen Probleme der USA kümmern.

      • Plagegeist an

        Zu Trump schweigst du. Weißt wohl nicht wer Nordstream2 verhindert hat? Rate mal.

    21. Die Vorgaben von Putin sind unerfüllbar.

      Die Russen werden weiter bluten müssen.

      • Erst waren die Übeltäter die Ungeimpften, jetzt sind es die Russen!?

        Du schreibst einen Schmarren Leonidas, das einem Übel wird.

      • jeder hasst die Antifa an

        Haha Witzbold, bluten muss die Deutsche Bevölkerung die den ganzen Scheiß bezahlen muss.

      • Archangela an

        Es sind wohl eher die Ukrainer, die bluten müssen.

        Aber warte ab, in diesem Sezessionskrieg wird Richmond, ähm Kiew, fallen und als moralische Begründung werden die Russen Konzentrationslager, Massengräber oder Massenvernichtungswaffen finden.

        Die Blaupause stammt von 1861-1865. Nur dass diesmal keine Neger befreit werden, die dürfen vorher nach Deutschland flüchten, ohne Pass.

        • Plagegeist an

          Wenn Putin damit durchkommt, werden sich die (im Stich gelassenen) Ukrainer und die siegreichen Russen ewig an die Feigheit von EU und Nato erinnern. Wenn das keine gutes Fundament für freundschaftliche Beziehungen wird, was denn sonst? ;-)

          Ich stell mir auch lustig vor, wie looser Deutschland und Co nach Putins Endsieg um seine Rohstoffe betteln werden. "Gerne" sagt er, kosta fast garnichts für meine guten Freunde auf Augenhöhe.

    22. NIemand wird Putin davon abhalten können die Ukraine komplett zu erobern, was ja auch in seinem Telefonat mit Macron von heute durchgedrungen ist und trotzdem sind die Ansagen von Wagenknecht und Otte sehr realitätsnah und sollten akzeptiert werden, denn von den Lakaien der US-Imperialisten kann man ja nichts anderes erwarten und da tun sich die Grünen und Roten ganz besonders hervor.

      Sie riskieren am Ende die eigene Versorgungssicherheit und muten den Leuten noch das fünffache des Gaspreises zu wenn es aus den USA geliefert wird und das noch mit Methoden, wo den Grünen die Augen überlaufen müßten und so sind sie halt die deutschen Verräter am eigenen Volk, der Teufel soll sie holen, die brauchen wir am allerwenigsten.

    23. Plagegeist an

      Ich wusste es schon immer. Putins Angriff auf die Ukraine ist nur ein stummer Schrei nach (diplomatischer) Liebe.

      Was genau sollen die Diplomaten Herrn Putin denn anbieten?

      Nordstream2 genehmigt, wenn er sich aus der Ukraine verpixxt?
      Nordstream2 genehmigt und die Ukraine dazu geschenkt? (Krim und Donbas werden von Ukrainern gesäubert? Wenn die nicht wollen hilft die Nato mit den Willen der störrischen Ukrainer zu brechen.)
      Ukraine wird zum 3. Weltland erklärt, hat alle Verbindungen zum Westen und zum Osten abzubrechen. Nur noch Eigenbedarfs- Ackerbau und Viehzucht, ukrainische Rohstoffe werden für 2122 aufgehoben, die Kornkammern werden bis auf weiteres geschlossen?

      (übrigens lustig, wie die Rote Sahra versucht sich am eigenen Haar aus ihrem Ideologiesumpf zu ziehen)

    24. Psycho Dad an

      Auch wenn das die Propagandaopfer von BILD und Co anders sehen:
      Wenn ich die Wahl hätte zwischen möglicher atomarer Vernichtung und der Option, dass Silent-Olaf samt grünem Wurmfortsatz dem Putin bis zum Anschlag in den Ar… krichen würden, ist doch wohl klar, was ich favorisiere.
      Die können sich ja vorher einen fetten legalisierten Joint reinziehen, vielleicht sehen sie ja dabei sogar Farben.

      • Kann mir nicht vorstellen, dass Putin solche "Fremdkörper" im Allerwertesten dulden würde.

      • Plagegeist an

        Bevor Ihr Wunsch nach atomarer Vernichtung in Erfüllung geht bitte noch mal kräftig auf die Kinder-Impftränendrüse drücken.

        • Psycho Dad an

          Sollte es nicht Plagegeistlos heißen?? Wo sitzt denn anatomisch die Imftränendrüse??
          Putin ist ja aktuell alles: Kriegsverbrecher, Massenmörder, Psychopath, Despot, Diktator usw usw. Und natürlich darf auch der obligatorische Adolf nicht fehlen. Da gibt es dann aber einen großen häßlichen Unterschied. Während sich der GRÖFAZ , in die Ecke getrieben wie ein tollwütiger Hund, mit einer schnöden Patronenkugel in den Orkus geschossen hat, hat Putin die Möglichkeit, sich mit dem größten Feuerwerk der Menschheitsgeschichte zu verabschieden. Er muss sich nicht mal um seine Rolle in den Geschichtsbüchern sorgen. Gibt dann keine mehr.
          Wenn daß kein Grund ist dem Mann solide in den Popo…
          Aber der macht so was bestimmt nicht. Haben bei der Ukraine auch alle gedacht. Diese Musterdemokratie die neulich erst den Schoko-Pedro Porodings wegen Hochverrat festgesetzt hat und jetzt schwingt er große nationalistische Reden.

        • Wichtig VOR der atomaren Vernichtung: G-E-I-M-P-F-T!!! Denn wenn das Virus überlebt, haben am Ende … die Afrikaner keine Chance mehr … – wäre doch furchtbar – allein die Vorstellung …

    25. Nero Redivivus an

      Eine "emotionslos"-sachliche Querfront: COMPACT müsste zusätzlich auch hierfür in Form einer vorrevolutionär-sozialpatriotischen Bewegung die ideellerweise entsprechende politisch initiale Plattform sein.
      Jedoch scheint es welt(kriegs)weit bereits "eine Minute vor zwölf" zu sein: Viel Zeit für zögerliche Diskussionen ist wohl auch nicht mehr drin!