Wladimir Putin eröffnete seine heutige Rede mit einer Gratulation an seine Armee zum Tag des „großen Sieges“. COMPACT bringt die Kriegsreden Putins im Original. Ein sensationelles Dokument, das unter dem Titel Putin verstehen Mitte Mai erscheinen wird! Jetzt vorbestellen, bevor die Zensur zuschlägt!

    Die Verteidigung des Vaterlandes zu einem Zeitpunkt, „wo sein Schicksal in der Schwebe hängt“, sei „immer heilig“. Putin zählte dann eine Reihe von Städten in der früheren Sowjetunion auf – Borodino, Moskau, Leningrad, Kiew, Minsk, Stalingrad, Kursk, Charkiw, Sewastopol – deren Bürger mit Gefühlen des „echten Patriotismus“ in den Kampf zogen. Auch jetzt gehe es im Donbass wieder „um die Erhaltung unserer Heimat“.

    „Einzigartige Heldentaten“

    Der 9. Mai 1945 sei in den Annalen der Weltgeschichte „für immer festgehalten“ als „ein Triumph unserer einheitlichen sowjetischen Bevölkerung“ und des „Zusammenhalts seiner geistigen Macht“ sowie der „einzigartigen Heldentaten an der Front und in der Heimat“. Es gebe keine Familie in Russland, die nicht vom Großen Vaterländischen Krieg betroffen wäre. Noch immer sei man „stolz auf die Generation der Sieger“ und „dass wir ihre Erben sind“.

    Transport von russischen Panzern an die ukrainische Front. Putin würdigte in seiner heutigen Rede auch die aktuellen Leistungen der russischen Armee. Foto: Corona Borealis Studio I Shutterstock.com.

    Russland habe dem Westen immer „einen ehrlichen Dialog“ angeboten und noch im Dezember vergangenen Jahres vorgeschlagen, „einen Vertrag über Sicherheitsgarantien“ abzuschließen. Es sei darum gegangen, „die gegenseitigen Interessen anzuerkennen“. Das sei vergeblich gewesen, „denn die NATO-Länder wollten uns nicht hören“, weil sie „in Wirklichkeit ganz andere Pläne hatten“. Es habe „Vorbereitungen“ zum „Eindringen in unsere historischen Gebiete“ wie den Donbass und die Krim gegeben. Kiew habe sich die Möglichkeit offen gelassen, „sich Atomwaffen zu besorgen“.

    „Russland hat eigenen Charakter“

    Der NATO-Block habe eine „aktive Aneignung unserer Anliegerstaaten“ begonnen. Es habe „unmittelbar an unseren Grenzen“ eine „inakzeptable Bedrohung“ gegeben. Die USA und ihre Juniorpartner hätten auf „Neonazis“ gesetzt, weshalb der Kampf „unvermeidlich“ geworden sei.

    Man habe „das Werk von Hunderten von ausländischen Beratern“ sowie „regelmäßige Lieferungen von modernsten Waffen“ gesehen. Weiter äußerte Putin:

    „Die Gefahr stieg von Tag zu Tag. Russland hat einen Erstschlag gegen die Aggression gemacht. Das war notwendig, rechtzeitig und die einzig richtige Lösung. Die Lösung eines unabhängigen, souveränen und starken Landes. Die Vereinigten Staaten von Amerika haben gerade nach dem Zerfall der Sowjetunion über ihre Einzigartigkeit und Ausschließlichkeit gesprochen, damit nicht nur die ganze Welt erniedrigt wird, sondern auch ihre Satellitenstaaten das schlucken müssen. Aber wir sind ein anderes Land. Russland hat einen eigenen Charakter. Wir werden nie aufhören, unsere Heimat zu lieben. Wir werden immer unseren Glauben, unsere Werte, die Gebräuche unserer Vorfahren behalten sowie die Achtung vor allen Völkern und Kulturen. Und im Westen erteilt man diesen jahrtausendealten Werten eine Absage. Diese Degeneration ist die Folge einer zynischen Falsifizierung der Geschichte des Zweiten Weltkriegs, der Russophobie, des Lobes der Verräter und der Leugnung des Heldenmutes derjenigen, die den Sieg errungen haben.“

    Kurz nach dieser Aussage bat Putin um das Einlegen einer Schweigeminute. Der Tod jedes Soldaten sei ein „unwiederbringlicher Verlust“ und eine „Tragödie für uns alle“.  Man werde alles unternehmen, um die Familien der Gefallenen zu unterstützen. Ein entsprechender Beschluss sei heute unterzeichnet worden. Putin betonte auch, dass sich die Kämpfer der unterschiedlichen Nationalitäten Russlands nicht auseinanderdividieren ließen. Darin liege die „große, unzerstörbare Stärke“ Russlands. Dann brachte Putin ein Hurra auf die Helden der russischen und sowjetischen Armee aus, danach wurde die Nationalhymne gespielt.

    Keine Kriegserklärung

    Die von vielen westlichen Medien erwartete offizielle Kriegserklärung oder die Verkündigung einer Teil- oder Generalmobilmachung blieben am heutigen Tag aus, stattdessen versuchte der russische Präsident, einen Bogen vom 9. Mai 1945 bis in die Gegenwart zu schlagen. Diese eher zurückgenommene Rede sollte auch der Westen als Signal nehmen, nicht mehr weiter zu eskalieren.

    Wie lange wird diese einmalige Edition wohl überhaupt in Deutschland erhältlich sein? COMPACT bringt die Kriegsreden Putins im Original. Ein sensationelles Dokument, das unter dem Titel Putin verstehen Mitte Mai erscheinen wird! Jetzt vorbestellen, bevor die Zensur zuschlägt!

    96 Kommentare

    1. George Friedman:"Das Hauptinteresse der USA, für das wir immer wieder Krieg geführt haben – im Ersten und Zweiten Weltkrieg und auch im Kalten Krieg – waren die Beziehungen zwischen Rußland und Deutschland. Weil vereint sind sie die einzige Macht, die uns bedrohen kann. Unser Hauptinteresse besteht darin, sicherzustellen, daß dieser Fall nicht eintritt." Am besten wäre es, wenn beide Länder sich gegenseitig schwächten … Haben wir das oder nicht!? Wer wird geschwächt? Die USA? Spanien? Frankreich? Oder der US-Vasall BRD? Und natürlich unser Nachbar Rußland!
      Kein Öl, keine Kohle, kein Gas, kein Brotgetreide … aus Rußland – Raffinerien Schwedt und Leuna schließen, die letzten Handelsbeziehungen aus DDR-Zeiten mit Rußland werden gekappt … Endlich wird dem "Osten" – den sog. Neuen Bundesländern – nun absolut und endgültig wirtschaftlich der Garaus gemacht. Mit der "Energiewende" in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg geht dann wirklich das Licht aus – eben "Dunkeldeutschland", wie die "Entwicklungshelfer" aus den Westzonen es schon vor 30 Jahren auf ihrer Agenda hatten!

    2. So geht Versöhnung auf Augenhöhe.
      Irgendwie Schade, dass die Westallierten das nicht auch tun. Jährliche Großaufmärsche in Amerika, Frankreich, England um die besiegten Nazis zu erinnern, das hätte doch was.

    3. Vorsokratiker an

      Bidens dreiste und auch dümmliche Respektlosigkeit, überhaupt das Herrschaftsmonopol der Yankees Russland gegenüber, wird Annalena Scholz und damit uns allen bald mächtig auf die Füsse fallen

      • Die Russen halten ihre jährliche Siegesparade nur aus Respekt vor DIR und deinen Ahnen ab. Damit Du niemals vergisst, wer das Herrschaftsmonopol hat.

        • Vorsokratiker an

          ein Müllmann sollte dafür sorgen, den Müll zu entfernen, anstatt ihn zu vermehren

    4. Ich empfehle mal die Sendung:
      “Nachrichten aus dem Paralleluniversum – Tacheles #86”
      bei
      https://nuoflix.de/nachrichten-aus-dem-paralleluniversum–tacheles-84
      und dort den Beitrag
      "Nach Lehrbuch: Deutsche Medien betreiben Kriegspropaganda" beginnend bei Min. 34:20.
      Wobei aber die ganze Sendung mit Roeper und Stein von Anfang an voll mit Informationen ist die man selbst bewerten kann.

    5. Reaktion Deutschlands auf die Parade ………..
      da das ZDF die Parade live übertrug war ersichtlich die Sprecherin versuchte während der Übertragung krampfhaft etwas zu finden ,was eine Sensation ist …Generalmobilmachung , Proteste der Moskauer gegen die Parade und fand aber nur ein Körnchen ……. Russland bezichtigt Amerika der Urheberschaft aller Aktivitäten in der Ukraine …und dazu auch Deutschland ,die wieder gegen Russland mitmarschieren ……
      aber …., da eine benebelte Sprecherin nicht aus Gründen der Glaubhaftigkeit vor den Fernsehgebührenzahler alleine rüber bringen kann ,war gleich eine Expertin ….scheinbar einer amerikanischen Friedenssekte zugeschaltet ,die natürlich auch nicht so richtig eine Rakete abschiessen konnte …… die Show,was der ZDF sich anders gewünscht hätte war sowas von flach …. der Propagandasack scheint leer zu sein …..
      Warum haben die nicht den Selensky kommentieren lassen ,oder seinen Pitbull Melnik , da wär wenigstens Rambazamba aufgekommen …..so sahen die Menschen in Deutschland eine Siegesparade die wieder Spitze war und Putin keinen Schaum vor den Mund hatte ……. Pech für das (Z)wangs (D)eutsche (F)ernsehen …. Auch die Ukraine Reporterin aus Kiew versuchte noch den Karnevall zu retten ….aber erfand auf die Schnelle auch nichts ,was neue Sanktionen und Kriegsflüche über Russland gebracht hätte …… In diesem Sinne ZDF Hurraaaaaaaa,Hurrraaaaaa, Hurrrrrraaaaa…..

      • Reaktion auf höchster Ebene ……. der sozialistischen Grünspanregierung …….
        1. Deutschland hat schärfsten Protest gegen die Parade eingelegt ….dieses bestätigte das deutsch-amerikanische Grossdeutsche Ordnungsamt …..
        Die Parade war nicht angemeldet und nicht genehmigt somit ein Verstoss gegen die Meinungsfreiheitserlaubnis
        Laut Grundgesetz versammelten die Paradeteilnehmer sich unter Waffen ,was sehr verboten ist …. auch gegen das Völkerrecht auf Frieden der Anreinerstaaten …
        Weiterhin wird beanstandet ,dass eine Coronaauflage der Vermummung mit Gesichtsmasken nicht eingehalten wurde….
        Der deutsche Gesundheitsminister in Funktion der amerikanischen Virenverbreitung wird zu einem besonderen Protest sich äussern.
        Die deutsche Gebietsverwalter Russlands im Auftrage der noch einzusetzenden Regierung durch die USA erheben schweren Vorwurf , den Friedensplatz der NATO (Roter Platz) mit schwerem Kriegsgerät zu beschädigen , und keinen Nutzungsvertrag durch den Gebietsrechtsverwalter zur Nutzung gegen 1 Million m3 Gas vertraglich bekommen zu haben ….

        • Erste Reaktion Deutschlands ….sowas kann nicht geduldet werden ….. nunmehr ist die rotgrüne Linie üüberschritten …… Die NATO behält sich vor durch gezielten Raketenbeschuss Russlands der diplomatischen Note Ausdruck zu verleihen ,schliesslich kann nicht jeder den Weltfrieden gefährden …. Anm.: Dieser Protest wurde vorerst nicht durch Medien verbreitet ,sondern von Polen aus in noch friedlicher Absicht mit einer Steinschleuder zugestellt ….. Gez.: Die Liga der willigen Friedensritter

          Erwiderte Stellungsnahme Russlands : Liebe Deutsche …….. wir haben eure Nachricht vernommen und werden zu gegebener Zeit die Sache richtig stellen ….. Gez.: Der Minister der Verteidigung -Amt für Hyperschall Verteidigung –

    6. Alter weiser, weißer Mann an

      Es ist für mich sehr amüsant die beiden Vertreter, quasi die Gegenpoleinterpreten zur jüngeren deutschen Geschichte zu lesen.

      Auf der einen Seite der Herr Weber mit seinem unbändigen Hass auf die russische Führung
      der Gegenpart ist ein in der Wollen gefärbter tiefroter ehem. NVA Offizier, der es schaffte sich in der Bunten Wehr einzukratzen.
      dieser „OSSI + X“ vergöttert alles was "die Russen" machen.

      Nebendarsteller in dieser putzigen Runde ist der Antifa – Hasser, der ist mit Abstand die hellste Kerze auf der Torte und seine historischen Kenntnisse sind so "gewaltig", er rettet mir oft die gute Laune… denn ich bin sicher, er repräsentiert die Masse der umerzogenen BRiD Insassen… aufmucken ohne Quantität und Qualität

      • Alter weisser Mann nimm den Bart ab …bist umzingelt ….
        In diesem Sinne protzen auch kommentarmässig die beliebten Nachrichtenunterhalter …. Es lebe Putin !!!

      • Nur Ossi vergöttert?
        Sag bescheid, wenn von euch üblichen Verdächtigen je auch nur eine kritische Anmerkung zu Putin, Russland oder Ukrainekrieg zu lesen ist, will ich keinesfalls verpassen.

        Und noch was. Du verwechselst Webers angeblichen "unbändigen Hass" auf die russische Führung mit Information. Der liefert in aller Regel nur sachliche/faktische Beiträge (die ihr nicht hören und lesen wollt). Unbändigen Hass habt ihr hier auf alles westliche, Amerika, Nato und sogar auf die eigenen Landsleute und Regierung.

        • Ist mir da etwas in den falschen Hals gekommen …Weber der Sokrates auf Erden ???
          Weber ist Anti Russland …hat er zum Ausdruck gebracht …
          Weber ist gegen die Bunte Republik hat er zum Ausdruck gebracht ….
          er distanzierte sich ein klein wenig von Braun , aber das deutsch völkisch nazi-o-nale dominiert trotzdem im Hintergrund
          Weber ist auch kein Amerikafreund ,was ihn ehrt ….. hat er zum Ausdruck gebracht … fehlt nur noch die Kirche …
          Daraus soll nun einer schlau werden …aber seine Lieblingsthemen sind braun getarnt das deutsche Wesen soll sich erholen …. für neue Kriege ohne die Amis ..
          Seit ich als Kind für die Vietnamesen gespendet habe in der Schule und beim Schrottsammeln …war mir bewusst ,ich stehe auf der richtigen Seite …. und Amerika musste im Freiflug, lass alles stehen und liegen flüchten …wie in Afghanistan und Nordkorea ….
          Das sind die Partner Deutschlands ….

    7. Es ist ein US geführter Krieg!!
      Alles läuft nach deren Drehbuch ab.
      Und die deutsche Regierung und ich schlimmer diese unfähige EU Cluice fällt mit ihrem Kadavergehorsam mal wieder drauf rein……

      • Bussi Busfahrer an

        Sie mit Ihrer ,Cluice’! Das Wort gibt es doch gar nicht!

        COMPACT: Es dürfte CLIQUE gemeint sein.

    8. Zitat: "Dann brachte Putin ein Hurra auf die Helden der russischen und sowjetischen Armee aus, danach wurde die Nationalhymne gespielt."

      Merkel hat es nicht mal geschafft, ein ‘Hurra’ auf unsere Helden (Helfer) im Ahrtal auszubringen, erleidet Spastiken während unsere Nationalhymne erklingt und schämt sich, die deutsche Flagge zu schwenken.

      Krieg hin oder her – was für ein Staatschef ist einem lieber?!

      • Nicht mal auf die Brunnenbohrer und Mädchenschulenbauer in Afghanistan ….die Dank der Politik nur noch flüchten konnten ….wo der letzte sogar nicht den Befehl bekam ,das Licht auszuschalten am Hundekusch ….

    9. Putin gedenkt auch explizit der Toten des Massakers im Gewerkschaftshaus in Odessa vom 02.05.2014 (s. https://tinyurl.com/4zfcwxdr). Wie kann er dann aktuell selbst so grausam gegen die Zivilisten in der Ukraine vorgehen? Aus Rache oder Gleichgültigkeit? Dann ist er kein Deut besser, als die tatsächlich vorhandenen Neonazis in der Ukraine!

      Auf der anderen Seite der Westen und ihre NLM’s (Notorischen-Lügen-Medien) z.B. hierzulande, die natürlich die Rede Putins in den Nachrichten manipulativ zusammenstutzen und den Kampf Putins gegen diese Nazis weiter in Anführungsstriche setzen – obwohl sie es besser wissen (Alles-Schall-und-Rauch – Blog "Deutsche Medien entdecken die Nazis in der Ukraine", 20. Juli 2015, https://tinyurl.com/ycx4b9na + ARD und ZDF unterstützen ukrainische Nazis, 06.09.2014; https://tinyurl.com/2e2896j8)

      Wo sind die Faktenchecker, die sich nun auch mit den Vorwürfen Putins zur westlich gesteurten milit. Aufrüstung und dem vorbereiteten Krieg gegen die "abtrünnigen" Republiken in der Ukraine auseinandersetzen und belegen könnten, dass Russland zwar der Angreifer aber nicht der Aggresor ist?

      • Faktenchecker? Sie meinen die staatliche bezahlten Kräfte, die ins gleiche Horn blasen sollen wie die Politiker, nur noch lauter?

      • Das trauen sich wenige wegen der Internetzensur ….. alle wollen weiter Sozialgrüne Euronen verdienen …

      • In der Politik gibt es keine Moral und keine "befreundeten Staaten", sondern nur Interessen (Henry Kissinger hatte das so ähnlich gesagt – der hatte u.a. den Putsch in Chile auf dem Gewissen, war also ein Sachverständiger). Da durch den Ukrainekonflikt in erster Linie Rußland und die BRD geschwächt werden – die USA werden bis zum letzten Ukrainer an der Zerstörung Rußlands und Deutschlands kämpfen – sollte doch klar sein, wer seit 2014 seine Dreckpfoten in dieser Katastrophe hat. Und die gesamte Mainstreamjournaille trompetet gemeinsam in einer einzigen Richtung – für den Krieg!!! Da muß es einen Regisseur geben, anders ist das nicht denkbar. Ist es derselbe, der unseren Herrn Bundeskanzler bei seinem Besuch un den USA wie einen dummen Jungen abgebürstet hat bezüglich Nordstream II? Wir haben auch sattsam bekannte Transatlantiker. Oder wie? Sind die Interessenvertreter des deutschen Volkes?

      • Kriege sind kein schwules Treffen von Wattebällchenwerfer …..

        Hätte Putin nicht immer den Braten gerochen ,würden jetzt die willigen Friedensbrüder in Mönchskutte in Russland alles plattmachen und auslöschen …mit Napalm Menschen grillen ….reicht soweit nicht die Kenntnis der Geschichte vom Vietnamkrieg …. Irak Krieg ….mit Brandwerfer Panzerfahrzeuge in Häuser voll reinhalten …. auf laufende Soldaten ?????????

        Werde mal bei den Archeologen anfragen ,ob die nicht auch noch ein paar atr de facte beisteuern können dass Putin die Pharaonen auch getötet hat mit Stalin und dem KGB ….

    10. Theodor Stahlberg an

      Ein einziger TV-Systemhistoriker (Schlögel) hat etwas von den Signalen mitbekommen, welche mit der Putin-Rede heute und der Erwähnung verschiedener so noch nie genannter historischer Figuren an Angelsachsen, Polen etc. gesandt wurden: die Rede ist von Marschall Brusilow, welcher 1916 die russische Weltkriegs-Großoffensive in Galizien / Westukraine anführte und dabei Polen wie Habsburgern allerschwerste Verluste zufügte. Insbesondere der polnische Generalstab wird dabei aufgeschreckt sein, denn die Besetzung und Einnahme der ehemaligen polnischen Ostgebiete ist dort für den Tag X – wenn Russen die Ukra-Armee aufgerieben haben – bereits gebongt. Am BRD-TV-Historiker werden dagegen Bezüge auf die Fürsten Swjatoslaw, den Zerstörer des Khasarischen Kaganats im 9. Jh – ein Gruß an den Finanzier der Nazi-Bataillone Asow, Aidar, Dnepr usw., den Oligarchen Kolomoyski mit seinen Plänen -, sowie Wladimir Monomach vorbei gegangen sein. Beide Fürsten unternahmen während ihrer Regentschaft u.a. jeweils einen "Donausprung".

      • Theodor Stahlberg an

        (Fortsetzung) Unter Bedingungen, wenn man im Krieg bereits drin ist, bedeuten solche Signale: ein Schlag auf die Westukraine kommt, idealerweise genau eine Nasenlänge vor den Polen, die Gebiete Odessa, Nikolajew machen die russische Landbrücke nach Transnistrien (hin zur Donau) komplett, und Oligarch Kolomoyski mit Kollegen kann sich ein neues khasarisches Siedlungsgebiet in der Großregion Dnepropetrowsk, wo bereits riesige Neubaustädte für übersiedelnde Israelis geplant sind, ebenfalls abschminken. Summarisch für ungeübte Kreml-Forscher: "Die ganze Ukraine soll es sein – früher oder später".

      • Deshalb ….. kann Putin auf sein Volk und seine Soldaten bauen . …. in Zeiten von Krisen und Kriegen umsomehr ….

    11. D. Petersen an

      8. Mai 1945 — keine Befreiung, kein Tag zum Feiern! Deutsche, habt wieder Selbstachtung!

      • Wilhelmine von Schlachtendorff an

        So ist es. Wir haben den Krieg verloren und sind unterworfen worden. Eine Katastrophe! Wer das gut findet, gehört eingesperrt!
        Die Nazi-Brut hatten wir selbst beseitigt. Das Altparteien-Pack feiert doch bei jeder Gelegenheit Graf Stauffenberg! Wie passt dies damit zusammen, die Unterwerfung, die mit millionenfacher Vergewaltigung und milkionenfachem Mord an unserem Volk vor und NACH dem 08./09. Mai 1945 einher ging, als "Befreiung" zu feiern?! Pfui Teufel! Befreit wurden Millionen Deutsche von ihrem Leben. Das US-Pack mordete unsere Soldaten absichtlich zu Hunderttausenden auf den Rheinwiesen und bei anderer Gelegenheit (Hemmingway). Franzosen vergewaltigten usw.

      • Das muss man mir nicht sagen …ich habe Selbstachtung …. Selbstachtung hat auch was mit Intelligenz zu tun …aber vom braunen Gedankengut kommt keine Intelligenz auf !

        Selbst die Regierung der BRD hat eine kleine Feierstunde eingelegt wegen der Befreiung vom NAZITUM ….

        Du scheinst auch ein Prophet ,Einpeitscher zu sein …Deutsche habt wieder Selbstachtung ….. Haben sie doch …..

        • Wilhelmine von Schlachtendorff an

          Wer den 08./09. Mai 1945 als Tag der Befreiung oder (auch) der Befreiung halluziniert, hat schwer was an der Birne!

        • D. Petersen an

          + 60 Ossi:

          Sie meinen also wirklich, dass das, was die Sowjetarmee damals gemacht hat, eine "Befreiung" war? Ich hoffe nicht, dass Sie damit für die Mehrheit der Compact-Leser sprechen. Lesen Sie überhaupt Compact (ich meine die Zeitschriften, nicht das Online-Portal)?

    12. Die USA ist Schuld daran, dass das Brot auf die Butterseite fällt, dass der Typ dir den Parkplatz wegnimmt, dass es im Urlaub zwei Wochen regnet und dass man nichts geschissen bekommt im Job und in der Familie.

      • Deutscher Michel an

        Dein Humor ist daneben. Tatsache ist, daß die USA , die von Deutschland in keiner Weise bedroht waren, Briten und Russen zur Hilfe kamen und so Deutschland vernichteten, 1 Million deutsche Zivilisten ermordeten.

        • @ Deutscher Michel

          Nur eine Million tote Zivilisten? Die Zahl hat er wohl aus dem Weißen Haus? Allein währender der ethnischen Säuberung Osteuropas (Vertreibung nach dem Krieg) wurden etwa zwei Millionen unschuldige Deutsche Zivilisten ermordet oder sind elendig krepiert. Das geht nicht nur auf das Konto der Russen, sondern auch aufs Konto der scheinheiligen Westalliierten.
          Und wenn die Lichtgestalten im DBT so weiter machen, wird es bald noch mehr Tote geben. Wir schulden der Ukraine nichts, aber einige verantwortungslose "Volksvertreter" wollen, dass wir für die Ukraine bzw. gegen Putin hungern und frieren und nehmen sogar den möglichen Tod von Millionen unschuldigen Zivilisten billigend in Kauf.
          Und was macht der Deutsche Michel in SH? Er wählt genau jene Lichtgestalten, die den Atomtod nicht fürchten. Halleluja!

        • Andor, der Zyniker an

          Die meisten Toten des II.WK gehen allerdings auf das Konto des verhinderten Postkartenmalers.
          Das scheinen hier einige Patridioten völlig auszublenden.

      • Nie hat ein deutscher Soldat den Boden von UK oder der USA betreten, jedoch den Rußlands bzw. der Sowjetunion. Die anglo-amerikanischen Besatzer haben sich seit 1945 auf deutschem Boden eingenistet ("Germany is an occupied Country and it will stay that way.") – die Russen sind weg, obwohl ihr Land mächtig unter dem Krieg gelitten hat.
        Ich mußte als Ossi seit 1990 lernen, Engländer und Amerikaner sind Freunde! Aber haben deutsche Truppen in den USA und UK Stützpunkte oder umgekehrt. Die einfache Beantwortung mit ja oder nein ersetzt alles Geschwafel. Sie sind nach wie vor Besatzer und wir sind Vasallen, und lt. gültigem Völkerrecht (UN-Charta) ebenfalls nach wie vor "Feindstaat" aller UN-Mitglieder. Das erklärt doch alles!

        • Stimmt nicht …..Deutsche Kriegsgefangene wurden in UK und USA auch interniert …… besser als die Soldaten in Russland …… aber die USA und UK hatten nicht so viele Menschen verloren wie die Russen ……. Jede zweite Familie hatte im 2 . Weltkrieg einen ,oder mehrere Familienangehörigen zu betrauern …… Für Menschen wie Weber ist das aber kein Argument in sich zu gehen und zu überlegen ,was es bedeutet dass Familienangehörigen Zivilisten getötet werden …..oder noch sadistischer Menschen in Holzscheunen getrieben wurden mit Benzin und Flammenwerfer dem Leben der Menschen ein Ende bereiteten….

        • Und die Formulierung und Charakterisierung stimmt zu 100% bis heute …… Wie leicht kann man Deutschland in neue Kriege befehlen ,auch ohne Befehl betteln diese Politiker um kleine Kampfaufgaben um Hindukusch und Klilmandscharo und andere Erhebungen als Kampflinie zum Schutze Deutschlands zu verteidigen ….

          Von der Leyhen war stets und ständig bemüht deutsche Gartenzwerge als Terrorabwender in den Kampf zu schicken ….
          Ich frage mich ,ob die den ganzen Tag im Ministerium am Computer eventuell Ballerspiele von früh bis spät mit Joystick ausgefochten
          hat ….Amerikaner gegen Russen …. Jedenfalls sah sie nach einem so schweren Kampftag immer sehr zerzaust mitgenommen aus ohne das 3 Wetter Taft Haaraufputschmittel ….

        • D. Petersen an

          @ + 60 Ossi

          Lesen Sie mal die Compact-Geschichtsausgabe "Verbrechen an Deutschen". Da erfahren Sie auch viel über die Gräueltaten der Roten Armee.

    13. jeder hasst die Antifa an

      Danke den Russischen Soldaten das sie ihren Kopf hinhalten im Kampf gegen die Amis und ihre Vasallen,indirekt kämpfen sie auch für unsere Freiheit mögen sie siegen,darauf ein Hurrräääh Hurräääh, Hurräääh wie heute in Moskau bei der Siegesparade.

      • D. Petersen an

        Sie wissen aber schon, dass bei dieser Siegesparade der Sieg über Deutschland gefeiert wird, oder?

        • jeder hasst die Antifa an

          Nicht über Deutschland sondern über den Faschismus

        • Vorsokratiker an

          Russland hat, im Gegensatz zur faschistischen Machtergreifung der DeepState-Yankees durch Ermordung Kennedys, sogar mehrmals den Faschismus besiegt, einmal den der Nazis und dann sogar den eigenen stalinistischen durch Glasnost; und jetzt…?

      • Wie sieht ihre Freiheit aus?
        Möchten sie gern überraschend weggesperrt werden, wenn Sie einen Regierungskritischen Kommentar im Internet posten? Sie führen kein angenehmes Leben aber so schlimm wird es doch wohl nicht sein.

        • jeder hasst die Antifa an

          Überraschend weggesperrt wird man in Deutschland nur wenn man die Wahrheit verbreitet oder keine Fernsehgebühren zahlt. Mord und Vergewaltigung sind dagegen harmlose Spielchen.

        • @Mark:

          Der Fall "Gustl Mollath" sagt Ihnen was?!?!
          Könnt auch damit zu tun haben, daß seinerzeit die Hypo-Bank mit drin hing und so mancher deren Kunden im Staatsdienst war…

          "Der Fuchs hinterm Gartenzaun schreckt das Huhn mehr, als der Marder unterm Schlag."

        • Andor, der Zyniker an

          @ Alter weißer Mann
          Dann müssen es wohl deren slawischen Brüder,
          die Ukrainer gewesen sein. Die können das.

    14. Eine beeindruckende Parade der Stärke ….trotz dem Kampf in der Ukraine !!!
      Das russische Volk ringt die NATO und die EU nicht nieder !!!
      Wer mit Lügen und Täuschungen Kriege inszeniert gehört vernichtet !!!
      Ja , Russland hat Verluste ,genau wie die Amerikaner seinerzeit in Vietnam , im Irak …. es sterben junge Menschen ,Soldaten die
      in den Kampf ziehen für den Glauben an die gute Sache ihres Dienens ….
      Dieser Krieg ist der Krieg Amerikas ,den die Ukrainer kämpfen müssen ,weil ihre Eliten sich an Amerika verschuldet und verkauft haben . Die Willigen , die Vasallen NATO und EU waren nicht bedroht von den Russen noch war es geplant den Westen Europas anzugreifen …..
      Figuren wie Selensky sind Schauspieler des Krieges , denen sind die Menschen egal ,ansonsten hätten die sich nicht in diesen Krieg eingelassen für Amerikas Interessen . Sie wussten vorher ,dass sie materiell unterstützt werden in jeglicher Form.
      Und Deutschland belügt sich selbst mit der Einschätzung …sind wir nun Kriegsteilnehmer ,oder nicht ….
      Darauf gibt es nur die Antwort mit dem Grundgesetz ….1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.

      • Die Handlung der Störung des friedlichen Zusammenlebens der Völker ist durch Waffenlieferungen gegeben ,weil Waffen Kriege ausweiten und somit auch unbeteiligte Staaten mit Kriegshandlungen betroffen werden können ,oder aber das Ausmass des regionalen Krieges Kontinentweit sich ausweiten kann. Diese Inkaufnahme einer Kriegsausweitung wird durch die NATO ,EU im Interesse für Amerika in Kauf genommen , die Menschen in der EU sind bereits in eine Angststarre versetzt ,weil der Krieg der Ukraine eskaliert ….

        Der Schuldige des Ukrainekrieges ist Amerika . Mitschuldig etliche Staaten der EU , die EU ,die den wahren Kriegsgrund täuschend der Bevölkerung übermittelt.

        Putin hat in seiner Rede sehr genau begründet den Hintergrund der Ukrainekrise.

        • Werner Holt an

          @ +60 Ossi: "Das russische Volk ringt die NATO und die EU nicht nieder!!!"

          Ein beeindruckender Satz. Subjekt, Objekt, Plural? Diesen Satz kann man – mit einiger Interpretion – so oder so verstehen. Ich denke aber mal wohlwollend, daß Sie damit folgendes meinten:

          "Die NATO und die EU ringen das russische Volk nicht nieder!"

          Da ist wohl manchmal der Deutschunterricht zugunsten der Ziviverteidigung ausgefallen? ;)
          Aber da Sie ja über 60 Jahre alt zu sein scheinen, hatten Sie ja noch gar keinen Unterricht in Zivilverteidigung.

          Ja, ich weiß, ich bin ein elender Korinthenkacker. Asche auf mein Haupt.
          Aber ich gebe Ihnen inhaltlich völlig recht. Rußland kann man nicht besiegen. – Habe die Ehre.

    15. Nationalistischer Beobachter an

      Lach. Die Blicke der beiden Uniformierten oben hinter Putins rechter Schulter drücken alles andere als Liebe und Vertrauen zu ihrem Führer aus .Die Rede Ps war kurz ,aber sehr aufschlussreich. Man kann sich eben nicht 20 Minuten öffentlich äußern, ohne viel von sich selbst zu verraten , was besser nicht offenkundig geworden wäre. Man muß sie gesehen und gehört haben , dann hat man viele Aha-Effekte. Ist mir zu arbeitsintensiv und passt nicht in den hier vorgegeben Rahmen, sie vollständig zu analysieren. Nur das Fazit : Putin berauschte sich an seiner eigenen Arroganz, blendete natürlich seine schwache Vorstelllung in der Ukr. vollkommen aus . Geschäftspartner im unumgänglichen Umfang, meinetwegen , aber "Freunde ", danke bestens. Selenski übrigens nicht besser :" Wir siegten damals [ über Deutschland] wir werden heute siegen". Und : "Das absolut Böse [ Deutschland !] ist wieder da, hat jetzt die Uniformen gewechselt" [ Russia] . Kann man von mir aus beide in der Pfeife rauchen; sollen sich ruhig gegenseitig auf die Köpfe hauen .
      Die Parade selbst war formal allerdings Spitze, sieht man sonst nur noch in China u. Nordkorea , würde die Gender-BuWe niemals hinkriegen.

      • Wir haben nicht das Recht Putin zu kritisieren …wir sind Opfer einer gesteuerten Medienstrategie …. Kriege ,egal wer gegeneinander kämpft sind zu verurteilen .

        Ja auch hat Putin recht ,dass Deutschland unterer anderer versteckter Federführung behilflich ist ,den Krieg auszudehnen ,soweit mitzuführen ,dass der grosse Kampf endlich eintritt,wie es der Plan Amerikas ist ….

        Hätte Deutschland nicht Vernunft wallten lassen können ,raushalten am Sterben von Menschen eines anderen Landes ????????.
        Das ist kein Wegsehen …… Aber Deutschland begleitet immer noch die Kriegsschuld des 2. Weltkrieges ,die mit einer falschen Solidarität einer Kriegsunterstützung weggeredet wird ….Wir müssen ja helfen ….. Wobei , beim Sterben von Zivilisten ????

        Diese Teilnahme Deutschlands am Ukrainegeschehen ist teuflisch ….von einer Regierung der Teufel ,die vor ein Gericht gehören .

        • D. Petersen an

          "Wir haben nicht das Recht, Putin zu kritisieren" — Hallo!? Ist das so etwas wie Majestätsbeleidigung?

          Man kann es auch übertreiben. Grundsätzlich darf man jeden kritisieren, auch den russischen Präsidenten.

        • D. Petersen an 9. Mai 2022 20:21
          Bist du Putins Erziehungsberechtigter ,der seinen väterlichen Einfluss als Kritik zu verstehen geben möchte ??
          Putin ist ein Staatsmann ,der vom Volke Russlands den Auftrag hat ,Schaden vom Land abzuwehren …… Der Auftrag der DUMA Schadensprävention ist nicht begrenzt auf die Abwehrstrategie an der Grenze zur Ukraine …… Die Ukraine hat im Auftrage seit dem Maidan Russland und die selbstbestimmten Republiken bekämpft ….Es gibt ein Völkerrecht auf freie Wahl einer neuen Staatsgründung ,wenn die Bevölkerung es so will und auf dem Territorium lebt …. Aber das war nicht das Ziel der Ukraine das zu verhindern ….das was jetzt passiert ist mit dem Einmarsch der Russen in der UKraibne ist die begründete und bewiesene Tasache ,dass Amerika die Richtung so haben will ,um die NATO vorzuschicken um Russland zu binden bis dann auch die Amerikaner eingreifen …. Aber die Russen haben den Braten gerochen ……… und sind schneller zur Verteidigung der Heimat aufgestanden ,während man bis heute im Westen und Amerika darüber nachdenkt ,wie man die nächste Variante einläuten kann mit Zustimmung der Weltöffentlichkeit …Böser Putin ,Faschist , Barbar und anderer Worte …… Man legt Putin auch die Absicht vor …bis Spanien durchzumarschieren …..

        • D.Petersen

          Mit welcher Kritik willst Du aufwarten als Kritik gegen Putin ??? Mit Bild/ ZDF/ARD/Welt und anderen Tieffliegerargumenten als Kritik ???? Du bist erzogen von deren Ansichten ,die auch amerikabefohlen sind …..

          Kritik ist dort angebracht wo die Ursache dieses Krieges ist und nicht bei dem ,der auf dem Schlachtebrett schon planmössig zerlegt ist im Vorfeld des Sieges der Guten ….

          Versuchs mal vor dem weissen Haus ….mit Kritik ,weil du ja jeden kritisieren darfst ….. Vielleicht lädt man dich zum Kaffee ein um dich auf andere Gedanken zu bringen …Amerika ist eine Friedensmacht …… Falls du es dann nicht begreifst , gibt es auf den sonnigen Cuba ein Fleckchen Palmenstrand heisst Guantanamo ….dort sind schon andere zur Ansichtenänderung ….. Die dort sitzen haben sich gewehrt gegen die Besetzung Afghanistans,Iraks und anderen Ländern …. Noch vor Jahren gab es bei unserem Nachbarn in Polen solche Friedensmissionen der Kritikberichtigung …. Nun erwarte ich meine Kritik …

        • Deutscher Michel an

          Haha. Putin selbst hat mal gesagt, daß niemand das Recht hat, nicht kritisiert zu werden. Übrigens finde Ich Wladimir als Mensch und Staatschef immer noch eindrucksvoll, nur vernebelt mir das nicht den Verstand. Pazifistische Militärs, die Kriege per se verurteilen, waren mir schon immer widerlich.

    16. Szymanska an

      Die Russen stehen uns geographisch näher als die Amerikaner. Deshalb ist es natürlicher, wegen der kurzen Wege, daß wir uns stärker mit den Russen wirtschaftlich und freundschaftlich verbünden. Die USA hat man nur deshalb so stark gemacht, weil sie auf einer riesigen „Insel“ existiert, die es leichter ermöglicht, militärisch und politisch die Welt zu erobern. England ist dafür eine zu kleine Insel, die auch leichter militärisch zu überwinden ist.
      Natürlich sind auch die Amerikaner unsere Freunde, weil dort viele Menschen mit europäischen Wurzeln leben. Aber sie werden leider alternativlos vom Teufel regiert.

      • Deutscher Michel an

        Quatsch mit Soße, gerade diese "geographische " Nahe ist ja gerae as Problem, Bakaro.

        • Deutscher Michel: ,,Distanz ist die beste Garantie für Freundschaft" – sagten schon die Albaner zu den Chinesen!

    17. Wilhelmine von Schlachtendorff an

      Wenn man bedenkt, dass die Sowjet-Russen den Krieg nur als Teil einer Weltallianz und auch nur deshalb gewannen, weil ihnen ihr heutiger Todfeind, die USA, mit Geld, Waffen und Munition bis zum Gehtnichtmehr geholfen haben…. Ich finde es armselig und zeigt, dass Russland wenig hat, worauf es stolz sein kann, wenn es seit über 70 Jahren immer und immer wieder diesen Sieg feiert, der noch einmal seiner, sondern der der Welt ist, die gegen unser Land Krieg führte. Wie wenig muss man zu bieten haben, welche Komplexe einen plagen, wenn man daraus den größten Teil der nationalen Identität schöpft!?

      • L.Bagusch an

        Die USA (Nimmersatte Bankster und deren hörige Politschranzen) hat Deutschland als ersten Kandidaten den Krieg finanziert, denn als Hitler an die Macht kam war Deutschland Bankrott und hätte niemals so schnell aufrüsten und sehr viel bauen können (Z.B.: Infrastruktur, Bunker, militärische Gebäude, usw.) .
        Na dann sollte doch einem auffallen dass die USA und auch GB die wahren Kriegstreiber waren und es Heute noch sind !
        Denen geht es nur um Profit, Macht und Knechtschaft des Geldes !
        Aber solche Tatsachen werden ja erfolgreich ignoriert und Sie leihern nur vorgekautes Denken runter.

      • Szymanska an

        Beide (alle) Länder werden von Leuten mit den gleichen Zielen regiert, die dafür sorgen, daß sich die Völker an den Kragen gehen. Deshalb muß darauf der Tod stehen, wenn ein Ausländer ein anderes Volk regiert oder ein Volksgenosse, der Mitglied in Gemeinschaften wie den Freimaurern, Skull & Bones, Rosenkreuzern, Jesuiten oder verwandten Organisationen angehört und er ein Mitglied der Regierung wird. Ebenso gilt das für das Geld, daß nur verantwortungsvoll von einer Institution des Staates mit reinen Volksmitgliedern in Umlauf gebracht werden darf.
        Man kann auch nicht außer acht lassen, daß die Religionen auf den Wohlstand der Völker negativ einwirken, deshalb muß man hier auch eine Reglung finden.

      • Mueller-Luedenscheid an

        Die Amerikaner haben sich erst am Krieg beteiligt als der Sieg der Sowjetunion absehbar war, hätte sich ein Sieg Deutschlands abgezeichnet, wären die Amerikaner, ohne bedenken, mit Deutschland bis hinter den Ural marschiert. Der größte Sieg der Amerikaner im zweiten Weltkrieg, war Pearl Harbour.

        • Stimmt nicht. Die (((Amerikaner))) wollten in jedem Fall eine deutsche Niederlage, aber sie wollten – was Truman auch genau so sagte – daß sich möglichst viele Russen und Deutsche gegenseitig umbringen.

        • Die Ukraine wurde von der Nato aufgerüstet? Das passiert jetzt nach der Invasion der russischen Armee.
          Die Nato wollte eine Invasion vorbereiten? Auf ukrainischen Gebiet,? Der Donbass gehört doch zur Ukraine und die Krim auch?
          Ich glaube es handelt sich nur um Ausreden.von Herrn Putin. Die wirtschaftlichen Beziehungen sind für die nächsten Jahrzehnte hinüber und Schweden und Finnland werden neue Natomitglieder – fein gemacht

      • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald an

        Das ist schon alles richtig, allerdings haben die Russen die größten Menschenverluste gehabt. Die Dollars alleine gewinnen auch keinen Krieg.

        • Deutschösterreicher aus dem Wienerwald an

          Das ist die Antwort auf Frau von Schlachtendorff, 16:08

        • Wilhelmine von Schlachtendorff an

          Ja, Sie haben natürlich Recht, lieber Landsmann!

      • alter weißer, weiser Mann an

        So sehe ich das auch, die Russen haben da nichts vergleichbares vorzuweise, daher ist der Sieg über das mächtige Deutsche Reich in ihren Augen das Größte was sie bisher erreichten

        • jeder hasst die Antifa an

          Aber das sie Napoleons Armee bei Borodino besiegt haben ist ihnen bekannt die Russen hatten immer einen Verbündeten,was des Gegners schlimmster Feind war, den Winter

        • Deutscher Michel an

          @ Ziegenhirt :Der Sieger bei Borodino war Napoleon (knapp) , nicht die Russen, die Siegesmeldung war eine Notlüge Kutusows , des russischen Oberkommandierenden. Die Russen verloren übrigens während Naps Rückzug fast so viele Soldaten wie wie die Franzen, obwohl sie wenig mehr taten, als neben dem Feind daher zu ziehen. Also keine Geschichtsfälschungen hier !

        • jeder hasst die Antifa an

          Na Michel im Geschichtsunterricht nicht aufgepasst bei weil Napoleon Gewonnen hat ist er aus Russland geflohen.

      • Nationalistischer Beobachter an

        Jein, die Russkis hatten mit weitem, weitem Abstand die größten Verluste. Die von ihnen selbst angegebenen Zahlen ( man muß die von Stalin "Gesäuberten" und die wegen der typisch russischen Insuffiziens Verhungerten da herausrechnen) zeigen : Die Kriegskunst der Russen ist ziemlich grobschlächtig und beruhte wesentlich auf dem rücksichtslosen Verheizen der eigenen Soldaten und deren stoischer Leidensfähigkeit. Scheint auch nur funktionieren, wenn ein Feind ins "heilige " Russland eindringt , denn gegen Polen und Finnen versagte die Rote Armee kläglich.

        • Was hat denn Hitlers Justiz gemacht in Sachen des Attentat auf den Führer ???? Da wurden auch Menschen vernichtet ,die nicht einmal Hand an gelegt haben ,da wurde schon der Verdacht zum Rarbestand der Todesstrafe …und gleichsam die Sippenhaft ….

      • Ja und …. da sieht man wie die Amerikaner ticken mit ihrer Politik ….andere vors Loch zu schieben für eigene Interessen …. Die zweite Front haben sie erst eröffnet als Deutschland schon derart geschwächt war militärisch ,dass auch das Löcherstopfen nicht mehr half …..
        Die Amis und Tommys sind erst auf dem Schlachtfeld erschienen als zumindestens deren Einsatz zu 50% Gefahr gemindert war …. Dünnkirchen hat gezeigt ….die wären ohne die Russen nie wieder aufmarschiert …. Stalingrad war die Wende ….und nicht der D-Day.
        Man vergisst heute ,will es umdrehen ,als wäre der D-Day der Retter aus der Not …. Aber , dass Russland zum grössten Teil Europa befreit hat vom Deutschland Deutschland über alles das ist die Tatsache …. Die Russen würdigen die Kapitulation Deutschlands und die vielen Opfer mit diesem Tag und dieser Parade !!!!! Nicht wie Idioten Reporter kommentieren ,die Russen wollen Kriegstechnik zeigen ,die Welt erschrecken …

        • D. Petersen an

          Russland hat Europa "von Deutschland befreit"? Bin ich hier auf einer patriotischen Seite oder auf einer Seite der Antideutschen / Linken? Irgendwo hört’s auch mal auf.

        • Deutscher Michel an

          D. Petersen, in Summa sind sie hier auf einer Seite der Anti-Deutschen/ Linken. Aber der + 60 Ossi ist da auch ein ganz besonders in der Wolle gefärbtes, übles Exemplar von Russendiener.

        • Wilhelmine von Schlachtendorff an

          Es ist schon richtig, dass die USA abgewartet haben, abgewartet, bis die deutsche Wehrmacht nicht mehr ganz so stark war (Treibstoff- und Munitionsmangel, fehlende Luftherrschaft der Luftwaffe, Überdehnung der Fronten). Sie ließend die anderen "Alliierten" die Vorarbeit machen und traten an, als sie glaubten, die deutsche Wehrmacht sei demoralisiert und außer Stande, zu kämpfen. Sie haben sich furchtbar getäuscht, denn überall, wo sie auf unsere Opas trafen, bekamen sie brutal die Fresse poliert und wurde ihnen gezeigt, was es heißt, auf eine preußisch-deutsche Armee zu treffen. Ob ein einzelner Schütze im MG-Nest (Heinrich Severloh), die Abwehr am Rhein, im Hürtgenwald, auf Sizilien usw., sie mussten sehr leidvoll mit unseren Opas Bekanntschaft machen und feststellen, dass selbt diese Wehrmacht ihnen an Kampfkraft weit, weit überlegen war. Unsere Opas waren ihnen selbst im Rückzug überlegen und neutralisierten selbst dann 50% mehr von ihnen, als sie von uns. Sie bekamen Komplexe! Die USA sind militärische Luftpumpen.

          Ewiger Ruhm den deutschen Wehrpflichtigen, der deutschen Armee!!

    18. Putin Putin Putin, der Antichrist in allen Medien, die Russophobie kennt keine Grenzen mehr!

      Nur noch Propaganda in allen Mainstreammedien. Putin aufgedunsen und schwach, auf dem zum Verlierer. Putin hat sich verkalkuliert und Russland rebelliert!

      So muss das früher gewesen sein, genau so. Nur so ist zu erklären das ein ganzes Volk den Krieg bejubelt hat.

      Wo sind die Stimmen der Vernunft, wo die Diplomatie?
      Die Versager sitzen hier bei uns, nicht in Russland.

      • Jeder noch so ungerechte Frieden, ist besser als ein gerechter Krieg!

        Aber dazu fehlt im Stellvertreterkrieg jede Vernunft.
        Sie liefern Waffen für den Frieden, die gleichen Polittölpel wie früher.
        Man möchte Ihnen ins Gesicht schreien „kümmert euch endlich um Deutschland und unsere Probleme“!

      • Wilhelmine von Schlachtendorff an

        Sie sitzen auf beiden Seiten. Man hätte laufend sprechen müssen. Mit einem Volk, dass seine allein Kraft, das seine Identität ausnahmslos aus einem Sieg, der noch nicht einmal sein alleiniger und eigener ist, herleiten, ist es schwierig konstruktive Politik im hier und heute zu machen. Russland, statt klug zu handeln, frisch als dumpfer Haudrauf auf die Ukraine ein und glaubte auch noch, die würde sich freuen und sofort die Waffen strecken. Mit einem solchen Russland ist nicht leicht umzugehen, das muss auch mal gesagt werden. Bei aller Sympathie für Herrn Putin.

        • Werner Holt an

          @ W. v. Schlachtendorff

          Gute Frau, stellen Sie sich einmal vor, Sie stehen hinter der Gardine am Küchenfenster (wir wissen doch beide, daß Sie das desöfteren machen) und sehen, daß vor Ihrem Haus auf der Straße einer steht, groß und mit ‘ner Sturmhaube auf und der Kerl fuchtelt mit einem Messer herum. Sie schütteln den Kopf, denken sich nicht’s weiter dabei und gehen wieder an ihren Kochtopf. Das Mittagessen harrt der Zubereitung, aber der Gedanke von diesem Mann da auf der Straße läßt Sie nicht mehr los. Sie gehen wieder zu Fenster und sehen nun, daß der Typ da draußen jetzt auf dem Gehweg vor Ihrem Gartentor steht und mit dem Messer herumwedelt. Sie schütteln wieder das erst am Morgen frischfrisierte Haupt, doch diesmal schon etwas beunruhigt. Der Topf mit den Kartoffeln droht überzukochen! – also, schnell hinzugeeilt.

          weiter in Teil 2

        • Werner Holt an

          Teil 2

          Nach fünf Minuten sind Sie aber bereits wieder am Fenster – was will dieser Kerl nur?! – und stellen mit Entsetzen fest, daß dieser vermummte Mensch auf dem Grundstück zwischen den Blumenrabatten steht und zu Ihnen am Fenster hochdroht – er weiß, daß Sie hinter der Gardine stehen! Erschreckt gehen Sie drei Schritte zurück und stoßen dabei beinahe die Blumenvase vom Küchentisch. Als Sie ängstlich wieder an’s Fenster treten, ist der Mann nicht mehr zu sehen. – Dafür wummert jetzt eine Faust von außen gegen ihre Wohnungstür! Bumm, bumm, bumm!!

          Was tun Sie jetzt, sehr geehrte Frau von Schlachtendorff? Reden Sie mit diesem unheimlichen Menschen durch die Gott sei Dank verschlossene Wohnungstür, versuchen ihn zu beruhigen, ihn davon zu überzeugen, daß er wieder verschwinden möge? Fragen Sie etwa nach seinem Begehr? Diskutieren dieses dann mit ihm aus? Oder rufen Sie schnellstens die Polizei – 110?! Oder machen Sie gar Ihrem Namen alle Ehre?!! – Sie müssen nicht antworten …

          Habe die Ehre.

        • Wilhelmine von Schlachtendorff an

          @Werner Holt:-
          Sie vergaßen zu erwähnen, dass ich einen sehr großen und starken blonden Mann als Nachbarn habe. Ich würde ihn anrufen und ihn bitten, zu mir zu kommen und würde mit ihm gemeinsam diesem Maskierten klarmachen, dass ich meinen großen Ridgeback Rüden und er seine Schäferhündin zurückhalten würden, wenn der Mann augenblicklich die Maske mit der Waffe fallen lassen und des Weges ziehen würde.

          Mit anderen Worten: Herr Putin hätte mit Kanzler Scholz und nötigenfalls auch dem frz. Präsidenten einen zweiseitgen/dreisietigen Staatsvertrag schließen müssen, in dem u.a. zu regeln wäre, dass Dund F einem NATO-Beitritt der Ukraine stets wiedersprechen würden. Punkt, das wäre es gewesen. Kein krieg, keine vom Hegemon erzwungenen selbstschädigenden Sanktionen Deutschlands usw. Herr Putin hätte (vermittelt durch Herrn Schröder) mit uns diese Vereinbarung treffen sollen.

          Übrigens: Ami go home!

      • Genauso sehe ich das auch, ein sehr guter ehrlicher Kommentar…

      • Genauso wurde von Hitlers Propaganda nach täglichen Geländegewinnen des Blitzkrieges argumentiert …die Russen sind geschlagen ,die Untermenschen …. Heute benutzt man dieses Wortnicht mehr , heute ist der Untermensch ein Putin ….

        Hört man die Kommentare Bild ,Welt …. sitzt EU Ursula die Versagerin , schon im Kreml …… und die NATO hat dort eine Niederlassung bis Wladiwostok ……

        Man sagt , Schuster bleib bei deinen Leisten , bleib auf dem Teppich …. es kommt immer anders als man es im Auftrage vorhersagt !!!!

      • Vorsokratiker an

        zum Glück schlagen Kollektiv-Befindlichkeiten in heutiger Zeit schnell mal um 180 Grad um. Da der ganz große Krieg abgesagt ist, kann man auf den nächsten Winter gespannt sein

    19. Guter Artikel über den Kult des Sieges zum Verständnis Putin-Russlands.

      https://www.nzz.ch/meinung/pervertierter-russischer-9-mai-todeskult-statt-opferdenken-description-ld.1682150

    20. Die Horrorvorstellung für die USA bestehen in einer gegenseitigen Zusammenarbeit Deutschland mit Russland und umgekehrt.
      Das versuchen die USA mit allen Mitteln zu sabotieren.
      Die USA mach nicht einmal einen Hehl aus ihrem boshaften Ziel. Durch dumme und hündisch ergebene Elemente in unseren Blockparteien, bzw. dieser unfähigen EU Cluice, haben sie auch leichtes Spiel.

      • In der Tat, es sind die ewig Gestrigen, denen es schwer fällt neue Gegebenheiten und Umstände zu erkennen.
        Der Doofmichel hat mit der Wahl in SWH bewiesen wie sehr er ein Apologet ist. Lernunfähig… ganz einfach. Die wählen selbst dann die Blockflöten – wenn die vorher den Untergang der BRD versprechen.
        Nach 77 Jahren Besatzung muss eine Verfassung her.
        Zusammengerafftes Parteieigentum der Altparteien muss wieder an das geschröpfte Volk der Deutschen zurückgegeben werden. Der Staatsfunk als Wurzel allen Übels muss weg.
        Die AfD hat nicht gelernt zu mobilisieren.

        • Nebel an 9. Mai 2022 17:50

          Die AfD hat nicht gelernt zu mobilisieren.
          Die AFD hat in ihrem Parteigrundsatz zu stehen …sinnbildlich …sie wollen ein gute Partei sein ,sie wollen NATO und Anerikafreund sein ….. Die das geschrieben haben …EX CDU Barden ….. sie wollten niemals Arbeiter und Bauernpartei sein ,schon gar nicht wie in Coronazeiten Retter der Gastronomie ….
          Die sind auf Stimmenfang gegangen und nach den Jagthorngeblase …… und Reinigungszeremonien von Mitgliedern …. da kam der CDU Frühling in die Partei ….. Die haben sich im übrigen auch distanziert von Umsturzabsichten ….. ebend CDU Parteimentalität gehorsam … das ist doch alles nichts halbes und Ganzes was die da dick auftragen ….
          Wie ich schon das Statement hörte ….man erklärt Putins Krieg als verbrecherisch …. und 10 Minuten später … Naja man hat Putin immer verarscht nicht auf Augenhöhe betrachtet und auch die Vorgänge 2014 Maidan waren ein amerikanischer Umsturzversuch ….
          Alleine diese Rede im BT ist was …. Nichts halbes und ganzes …. schön am Kern der Sache vorbei.Hauptsache erstmal Putin für Wählerstimmen verurteilen .

    21. Dem friedensfreundlichen Arzt und libertär-republikanischen US-Abgeordneten Ron Paul zufolge war der US-Krieg gegen Vietnam nie ein erklärter Krieg, weil für eine Kriegserklärung eine parlamentarische Zustimmung nötig gewesen wäre. Die UNO, so Ron Paul, sei nach außen hin zur Friedenssicherung gegründet worden, tatsächlich aber diene sie den US-Regierungen dazu, Krieg führen zu können, obwohl die verfassungsmäßig vorgesehene parlamentarische Zustimmung fehlt.

      • Alle internationalen Einrichtungen werden von den USA Gangstern geführt. Alle korrupten Politiker die da im Vordergrund stehen, müssen auf die Weisungen der Amis gehrochen, ansonsten werden sie verunfallt!