Was ist da los? Der Russische Rubel hat trotz westlicher Sanktionen ein Mehrjahreshoch erreicht. Die Kriegstreiber stürzen Deutschland in den Abgrund. Lesen Sie mehr darüber in der aktuellen COMPACT-Ausgabe mit dem Titelthema „Blackout: Kein Strom, kein Gas, kein Frieden“. Hier mehr erfahren.

    Kurz nach dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine am 24. Februar 2022 sah sich die russische Zentralbank zu dem dramatischen Schritt einer Erhöhung der Leitzinsen auf 20 Prozent veranlasst. Das machte deutlich, dass der „Wirtschaftskrieg“ gegen Russland, den der französische Finanzminister Bruno Le Maire ausgerufen harre, erste Folgen zeigte.

    Der Grund dafür lag nicht im Ausschluss Russlands aus dem Zahlungsverkehrssystem SWIFT, der in den Medien zwar zur angeblichen „finanziellen Nuklearwaffe“ gegen Russland hochgespielt wurde, in Wirklichkeit aber eher ein Akt der Symbolpolitik ist. Russland kann nämlich seine eigene, in den vergangenen Jahren aufgebaute SWIFT-Alternative namens SFPS und vermutlich auch das chinesische System CIPS nutzen.

    Sanktionen gegen die Zentralbank

    Weit schwerwiegender schienen die Sanktionen zu sein, die der Westen damals gegen die internationalen Devisenreserven der russischen Notenbank erließ. Mit ihnen sollte verhindert werden, dass Russland seine bei westlichen Notenbanken gehaltenen Reserven an Euro, US-Dollar und Britischen Pfund verkaufen und gegen Rubel eintauschen kann, um damit seine eigenen Banken und Unternehmen zu stützen.

    Gebäude der russischen Zentralbank in Moskau. Foto: Ovchinnikova Irina I Shutterstock.com.

    Russland war die erste wirklich große Volkswirtschaft, die mit dieser harten Maßnahme bedacht wurde. Bislang waren nur Devisenreserven von Ländern wie Venezuela, Syrien, dem Iran, Afghanistan oder Nordkorea eingefroren worden.

    Russlands Zentralbank verfügt derzeit über Devisen- und Goldreserven im Wert von mehr als 600 Milliarden Dollar. Mehr als 300 Milliarden Dollar sind in Anleihen ausländischer Emittenten angelegt; 152 Milliarden Dollar in Bargeld und als Bankeinlagen im Ausland. Dazu kommt noch Gold im Wert von mehr als 130 Milliarden Dollar, das sich allerdings schwer liquidieren lässt. Als Käufer käme wenn überhaupt wohl nur China in Frage, es muss aber offen bleiben, ob Peking überhaupt an einer Ausweitung seiner Goldreserven interessiert ist.

    „Finanzielle Atombombe“ gegen Moskau?

    3 Prozent der Reserven sind in chinesischen Renminbi angelegt. Darüber hinaus soll Russland noch über Sichtguthaben in allen wichtigen Währungen verfügen, die an Offshore-Finanzplätzen gehalten werden, die sich einer internationalen Regulierung entziehen und auf die die Sanktionsmächte keinen Zugriff haben. Russland hat in den vergangenen Jahren seinen Dollar- und Euro-Anteil an seinen Reserven gesenkt und seinen Goldanteil erhöht und sich in dieser Hinsicht auf die jetzige Situation vorbereitet.

    Dennoch: Die Sanktionen gegen die Devisenreserven der russischen Zentralbank wurden von Experten als „die wirklich nukleare Option im finanziellen Arsenal des Westens“ angesehen, wie es der Russlandexperte Rob Person von der Militärakademie West Point noch Ende Februar  in der Süddeutschen Zeitung kommentierte.

    Rubel auf Fünfjahreshoch

    Bislang hat diese vermeintliche finanzielle Nuklearwaffe aber noch zu keinen wirklich dramatischen Schäden im russischen Finanzsystem geführt. Im Gegenteil: Der Russische Rubel steht stärker da denn je und ist jetzt gerade sogar auf ein Fünfjahreshoch (!) geklettert. Gab es kurz nach Kriegsbeginn noch 145 Rubel oder mehr für einen Euro, sind es mittlerweile nur noch 65.

    Russisches Gas ist so teuer wie nur selten zuvor. Hier eine Gasförderanlage in der westsibirischen Tjumen-Region. Foto: FUCKtograff I Shutterstock.com.

    Keiner der westlichen Finanzexperten hatte damit gerechnet, dass der Krieg wegen der explodierenden Rohstoffpreise dazu führen würde, dass der Überschuss in der russischen Handelsbilanz neue Rekordstände erreicht. Der hohe Rubelkurs wiederum sorgt dafür, dass die Inflation im Land im Zaum gehalten werden kann, was den westlichen Politikern zunehmend schwerer fällt. Experten haben ausgerechnet, dass Russland auch wegen der hohen Energiepreise zum Jahresende einen Überschuss von 250 Milliarden Dollar ausweisen könnte – ein Effekt, der so sicherlich nicht geplant war.

     An dieser Entwicklung dürfte sich in absehbarer Zeit übrigens nichts ändern. So stellte Moritz Kramer, Chefvolkswirt bei der Landesbank Baden-Württemberg in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung schon desillusioniert fest:

    „Öltanker nehmen seit Mitte April Rekordmengen an Rohöl an russischen Häfen auf. Die meisten unter griechischer Flagge!“

    Womit das Öl-Embargo, von dem gerade der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) schon seit Monaten spricht, ohne große Mühen umgangen wird. Derzeit deutet tatsächlich nichts auf einen schnellen Zusammenbruch der russischen Wirtschaft hin.

    „Blackout – Kein Strom, kein Gas, kein Frieden“: Das ist das Titelthema der Mai-Ausgabe von COMPACT. Hier bestellen.

    Sie finden zu diesem Thema folgende Artikel in COMPACT 5/2022:

    Kein Strom, kein Gas, kein Frieden
    Mit den Russland-Sanktionen schädigt sich Deutschland selbst mehr als das rohstoffreiche Riesenland im Osten. Es droht die größte Wirtschaftskrise seit 1945 – Verelendung, wie sie die meisten von uns zu Lebzeiten nicht kannten.

    Blackout – was der Staat plant
    Die Bundesregierung hat die Folgen eines Gas-Engpasses in einer Übung durchspielen lassen – mit schockierendem Ergebnis. Ein Übergreifen der Krise auf die Stromversorgung wurde vorsichtshalber ausgeblendet – dann käme alles noch schlimmer.

    Die Hungermacher
    Nicht nur Gas, sondern auch Nickel, Dünger und Weizen: Die Welt ist in vielen Bereichen auf Russland angewiesen. Jetzt droht eine globale Hungersnot, die einen erneuten Asyl-Tsunami auslösen könnte.

    Die Not an der Küste
    Verzweiflung in Mecklenburg-Vorpommern: Nord Stream 2 ist beerdigt, Fischerei und Landwirtschaft ächzen unter den hohen Energiepreisen. Für Politik und Medien ist Russland der Schuldige. Doch unter den Betroffen sieht man das anders.

    Jetzt helfe ich mir selbst
    Wenn es hart auf hart kommt, ist man auf sich gestellt. Nur gut, dass es Experten gibt, die einem zeigen können, wie man sicher durch die Krise kommt.

    Und im Dossier von COMPACT 5/2022 finden Sie einen Augenöffner: “Bilder, die lügen” – mit Beispielen aus Bosnien (“KZ”, 1992), Kosovo (Racak, 1999) und der Ukraine (Butscha, 2022).

    COMPACT 5/2022 dürfen Sie nicht verpassen! Hier vorbestellen.

    75 Kommentare

    1. Compact ….: Donald Trump: «Die USA sind zur Müllkippe für die Probleme anderer geworden»

      Und wir können Müllmänner bieten … doof ,dick,stark wie Esel,dumm wie Stulle …aber Müllmänner zur Propagandabewältigung ….

      Luebe hart arbeitende Müllmänner euch meine ich nicht ,ich habe Respekt vor Eurer Arbeit ,die ihr Nachts ,oder am Tage leistet …..

      Ich bin kein Schlossgeist ,der den ganzen Tag Märchen schreibt in einem Volkspalast , aber ich würde Euch den grössten Orden der echten Republik verleihen , mit einem Ehrentag der Saubermänner …

    2. In einem Wohlfühlland gibt es Grüne mit grünen Ratschlägen …Friss Gras wird billiger ,wozu Strom unsere Agitatoren sind überall ,die dir die Meinung bilden ,wozu den Reichsfernseher …

      Noch 15 Jahre und Deutschland sieht aus wie Bangla Desh mittags um 12 …. oder, das Ghetto in New York …. wo Biden und der Müllmann Ordnung schaffen …

    3. @Prawda:

      Natürlich "weißt ich nicht zu 100%, ob die Russen nicht auch ein bisschen flunkern."

      Allerdings: die Ankäufe von physischem Gold durch den russischen Staat sind für jedermann einigermaßen transparent nachvollziehbar ("Finanzmarktpresse"). Die Kursentwicklung sowohl US-amerikanischer als auch russischer Unternehmen, welche Gold als Rohstoff im erster Instanz überhaupt erstmal fördern ebenfalls.
      Rein die Darstellung der russischen Seite ist somit erstmal wesentlich glaubhafter.

      Dazu kommt: die "Golddeckung" des Rubel dürfte bei genauer Betrachtung garnicht das eigentliche Ziel sein, sondern vielmehr eine Art "Rohstoffdeckung" – hier insbesondere durch Kopplung des Rubelkurses an Gas/Öl.

      Die Festschreibung des Ankaufspreises von Gold zu 5.000 Rubel pro Feinunze (?? , bitte um Prüfung) wird vordergründig dazu führen, daß der Dollar massiv abwertet (mittelfristig) bzw. daß der Weltmarktpreis für Gold deutlich sinken wird; zumindest aber seine Ralley definitiv beenden wird.
      Was will ich mit einer Golddeckung?
      Kann ich nicht verheizen oder ein Triebwerk mit betreiben.

      Ich empfehle zur Thematik bspw. den Herrn Markus Krall, Vorstand bei Degussa. Der ist höchstwahrscheinlich einer von vielleicht 1000 Leuten weltweit, die durch die Thematik bis zur letzten Instanz durchsteigen.

      • 1.568,91 EUR je 1 Unze (28,35 g) Gold
        1 Feinunze ≈ 1,097 Unzen Die Unze ist eine imperiale Maßeinheit der Masse.
        Eine Unze entspricht ca. 28,35g.
        1 EUR = 67,82990 RUB

    4. Nützt gar nichts, wenn Putin mit seiner verkackten Kriegsführung auf den Hintern fällt. ( Ich wünsche es ihm nicht ! Allerdings hoffe ich auch nicht, daß er die ganze Ukraine schluckt. Die gehörte sowieso mal teilweise zu Polen.)

      • Alter weiser, weißer Mann an

        Polen sollte NICHTS übereignet werden.
        Die verschlampen generell alles!

        Bestes Beispiel ist Ostpreusen…. gib einen Affen eine goldene Uhr, bald ist die kaputt.

        • Na…na bitte keine Diskriminierung unserer Nächsten ……. die können Farben für die Ampel unterscheiden , Farben die nicht gut sind …… und die sind keine Kriegsschaumschläger wie die Grünen ,Roten und Schwarzen …. Halt einem Affen mal ein Bild von Merz vor die Nase , da brennt aber der Affenwald , da wird die Gorillaeingreiftruppe aktiv ….. Ein Affe braucht keine Uhr ,wenn er Hunger hat greift er sich eine Nichtzertifizierte EU Banane und denkt an die Menschen ,die auch wie die Affen Bananen lieben …. Für mich ist ein Affe zu hundert Prozent wertvoller als das ganze Show Balett im Bunten Schuppen …. Wenn Besucher die Tagungen beobachten ,ist es wie im Zoo …,da werden die Abgeordneten beobachtet wie sie die Affen nachmachen im Parlament…

      • Hat nicht alleine mit "seiner verkackten Kriegsführung" zu tun. Die Ukrainer sind wehrhaft.
        Klar könnte Iwan alles dem Erdboden gleich machen. Welche Überlebende werden sich dann aber künftig mit Russland identifizieren oder zumindest halbwegs arrangieren? Eine Annexion von eigens gezüchteten 100% Russenhassern (Witwen und Waisen) macht nicht dauerhaft glücklich, verusacht in Folge mehr Probleme als Nutzen. Selbst Putin braucht Freunde, wenn er die Ukraine künftig erfolgreich verwalten will.
        Auch falsch, dass ihn die Kriegskosten auffressen könnten. 1. sind die Russkis genügsam. 2. verdient der an Preisteigerungen durch Kriegstreiberei garnicht mal schlecht, dürfte ein Nullsummenspiel sein. Und selbst wenn, Ideologie geht immer vor, notfalls lässt der Pjoter und Natascha hungern, er kann ja dem Westen die Schuld geben. Meint, dass die Zeit FÜR Putin spielt, für US sowieso. Je länger das dauert, um so mehr werden wir hier abgezockt. Anlässe und Vorwände genug.

        • Selnsky wird sich bewerben …. wo soll der auch hin …. Vergeigt er den Krieg ,sturmreifes Russland hat er ein Problem wie Bin Laden , zu seinem jüdischen Volk braucht er auch nicht antanzen ,mit denen hat er sich überworfen …..Den Westen traut er nicht so richtig ,auch wenn er mit denen jetzt einen auf Weltfrieden macht ….. Abwarten , geht der Salat in die Mülltonne ist er auf der Flucht ……. bis ihn ein CIA Kommando trifft und ihn radioaktiv verseucht ….wenigsten kann man dann wieder Putin vors Loch schieben …. Am besten seine Witwe schliesst jetzt schon eine CIA Versicherung ab ,dass die wenigstens ein paar Chips kaufen kann …

    5. Guten Tag,

      die Sanktionen der USA und der EU haben den Rubel in diesem Jahr zur besten Währung der Welt gemacht. Seit Jahresbeginn hat er gegenüber dem US-Dollar um mehr als 11% zugelegt und übertrifft damit sogar den Anstieg des Real um 9%. Damit ist er der Spitzenreiter unter den 31 von Bloomberg erfassten Hauptwährungen.

      Ende Februar 2022 besitzt die Russische Föderation nach Angaben des World Gold Councils 2’298,5 Tonnen Gold. Das ist Platz 5 auf der Liste der Länder mit den größten offiziellen Goldreserven. Vor China und hinter den USA, Deutschland, Italien und Frankreich.

      Die Russische Zentralbank kaufte ab März 2011 rund 1’509,3 Tonnen Gold und erhöhte damit die Reserven innerhalb von 11 Jahren von 789,2 um 191,2 %. Sie machte sich frühzeitig unabhängig. Es war absehbar, dass die Sanktionen der USA mit ihrem schwindsüchtigen USD ins Leere laufen.

      Militärisch dürfte die Russische Föderation ab Aug/Sept 2022 mit konventionellen Waffen in die Defensive geraten. Aber dann sollte sich der wirtschaftliche Selbstmord der EU langsam in deren Bevölkerungen bemerkbar machen.

      Grüsse, HvH

      • US Goldreserven übersteigen Russlands um Faktor 4, selbst Deutschland hat mehr. Europäischen Währungsunion: 10.788 Tonnen.

        Lass den Iwan ruhig kommen.

        • @Prawda:

          Vielleicht ist Ihnen ja entgangen, daß die deutsche Bundesbank vor einigen wenigen Jahren (+/- 5) ein offizielles Ersuchen an die US-Amerikaner gerichtet hat, mit dem Ziel der physischen Inspektion/Inventur der in US-Amerikan lagernden deutschen Goldreserven.
          …es wurde abgelehnt.

          Man kann davon ausgehen, daß die Bestände/Vorräte der US-Amerikaner an physischem Gold höchsten 50% der offiziell kommunizierten Menge betragen.

          Ein ebenfalls offiziell gestelltes Ersuchen zum Rücktransfer der deutschen Goldvorräte (auch chargenweise) von USA nach Deutschland wurde genauso abgelehnt.

          Ihre Aussage entpuppt sich daher (wieder mal) als eine Mischung aus faktenfremder Spekulation und Bullshit.

        • Mag sein @Walter

          Aber woher willst du zu 100% wissen, dass die Russen nicht auch ein wenig flunkern?

        • Guten Tag Prawda,

          die USA weisen in der Tat 8’133,5 Tonnen Gold aus. Pro Kopf besitzt ein US Bürger 24,8 g Gold und ein Bürger der Russischen Föderation 16,2 g. Bereinigt, um die Bevölkerungszahl besitzt ein US Bürger also nicht 400 % mehr Gold, sondern lediglich 53 %. Wie viel Gold tatsächlich in den Tresoren der FED lagert, bleibt unklar, da die USA eine Inventur durch unabhängige Dritte kategorisch seit Jahrzehnten ablehnen.

          Die EU besitzt kein Gold. Bei Ihren Zahlen handelt es sich lediglich um eine summierte Doppelzählung der Goldbestände der einzelnen Zentralbanken der EU Mitgliedsländer. Das wären

          Deutschland. 3’359.1 Tonnen (mindesten 30 % lagern in den USA)
          Italien: 2’451.8 Tonnen
          Frankreich: 2’436,5 Tonnen

          Diese drei Länder besitzen also 8’247,4 Tonnen Gold, während die EU über 0 Tonnen verfügt.

          Die Schweiz besitzt übrigens nur 1’040 Tonnen Gold, aber mit 122,6 g pro Kopf einsamer Spitzenreiter auf der Welt.

          Viele Grüsse, HvH

      • Russland fördert jeden Tag 700 Kg GOld ……. Diese genannten Angaben sind veraltert …… Russland kann die EU für Geld tanzen lassen ……

        Aber glaubt nur der Propaganda ,Putin steht morgen vor euren Türen und bittet um ein paar Scheiben Brot mit deutscher Chemie Margarine zum Abnehmen … und Knoppers morgens um 10.00 Uhr …..

    6. Ach, herrlich. Zum wöchentlichen Bergfest wird man bereits morgens durch die weitestgehend vollständig argumentfreien Absonderungen von Wirtschafts- und Militärexperten erheitert. Diese habe zwar weder einmal eine volkswirtschaftliche Gesamtrechnung noch einen Parademarsch durchexerziert – dafür sind ihre Behauptungen umso durchsetzter von Autosuggestion.

      Demgegenüber sieht/liest man – und ich meine das keineswegs despektierlich – Kommentare voll strotzender Bauernschläue.
      Der werden bspw. in 5 (in Worten: fünf) Sätzen die Preise für Kraftstoffe in den jeweiligen Landeswährungen unter Berücksichtigung des Wechselkurses ggü. gestellt. Vielleicht hat derjenige noch nie etwas von ‘Kaufkraftparität’ gehört, jedoch hat er damit genau das beschrieben…. (vermutlich) ganz ohne "Studium"…. einfach durch Beobachtung und Verstandeskraft.

      Die hierzulande zu beobachtende Hybris, Überheblichkeit und ausufernde Selbstüberschätzung gepaart mit der Auffassung, man sei der Nabel und Motor der Welt, ist mit Worten nicht zu beschreiben.

      Das ‘Menschsein’ flächendeckend längst vergessen. Stattdessen geht es darum, den Krieg zu gewinnen und die (vermeintlich) stärkere Wirtschaft zu haben. Solidarität wird um der Sicherung des eigenen Wohlstandes – genauer: Bequemlichkeit – bis zum get no geheuchelt.

      • Der Verweis auf die (angeblich) hierzulande zu genießenden Freiheitsrechte i.w.S. soll nur die Verzweiflung und Ohnmacht angesichts des Umstandes überdecken, daß man diese längst verloren und aufgegeben und und sich darüber auch im Klaren ist.

        Achtung – vulgäre Sprache folgt: "Fühlt sich für die Betroffenen halt n bisschen wie Analverkehr mit nem Fremden, den man nicht mag, an."

    7. Die wertebasierte Vorstellung der EU und der NATO beruhen auf der Fiktion, dass alle an einem Strang ziehen, um Russland in die Knie zu zwingen. Nur der Strang hat eben auch zwei Enden. Solange Länder wie Griechenland, Türkei, Ungarn, etc. nicht mitspielen, wird aus den Sanktionen nix. Und sind wir bitte mal nicht so überheblich und behaupten, dass sich Deutschland 100-prozentig an den Sanktionen beteiligt.

      Alles nur Politik-Kasperl-Theater. Brot und Spiele fürs Volk. Nur Brot wird bald knapp, nun wir haben ja Tofu-Ersatz. Kuchen ist leider ausverkauft.

    8. DerGallier an

      Demnächst wird wieder auf dem Holzofen gekocht und geheizt.
      Ob dafür Bäume gefällt werden interessiert doch keinen.
      Dann ist noch mehr Platz für die Vogelschreddermaschienen. Alles für den Naturschutz
      Und wenn sie nicht mehr funktionieren benutzt sie als umweltfreundlichen Wäschetrockner.
      Dazu braucht ihr eine Holzleiter

      Herrliche neue bunte Welt.
      Macht’s Licht aus und schmeißt den Schlüssel weg.
      Helau und Alaaf

    9. …und unsere beschissene deutsche Regierung hört in hündischer Vasallentreue nur auf die USA. Von dieser kranken EU Cluice ganz zu schweigen…
      Die USA gehen mal wieder als lachender Dritter aus ihrem bösen Spiel – denn es ist ein US geführter NATO Krieg gegen Russland. Das ukrainische Volk interessiert denen nicht die Bohne. Es ist Mittel zum Zweck.

    10. Otto (der Echte) an

      "Mit den Russland-Sanktionen schädigt sich Deutschland selbst mehr als das rohstoffreiche Riesenland im Osten. Es droht die größte Wirtschaftskrise seit 1945 – Verelendung, wie sie die meisten von uns zu Lebzeiten nicht kannten."

      Obwohl ich selbst mitbetroffen bin … ich FREUE MICH über jeden ‘Deutschen’ (Wähler:in/nen//außen///X), der jetzt unter der Inflation (die erst Fahrt aufnimmt…) LEIDET!!! Heute morgen ein Gespräch von zwei älteren … na ja … alten deutschen … also eigentlich ‘BRD-Frauen (Omas) mitbekommen, bei dem sie sich darüber austauschten, daß sie im nächsten Winter wohl nur noch einen Raum im Haus beheizen könnten … und früher … war es ja auch so … – da kommen wir wieder hin … – meinten sie.

      Ja, gut … und genau DA gehört ihr auch wieder hin, denn beim nächsten Mal wählt ihr natürlich … wieder … wie schon seit Jahrzehnten … BRD-Parteien. Es ist nur noch unfaßbar was aus diesem … Ex-Volk geworden ist … – begeisterte Sklaven, die ihre einhundertprozentige Verskalvung zu einhundertfünfzig Prozent positiv erleben!!! Ich wünsche euch von Herzen, daß ihr nicht nur nichts mehr zu heizen, sondern auch nichts mehr zu fressen habt! Es gibt ein Maß an Blödheit, das mit dem Recht auf – noch dazu: eigenes – Leben, nicht mehr vereinbar ist …

      • Macht an euren Briefkasten den Hinweis ..Werbung verboten ab …..jedes Kilogramm Papier heizt auch die Bude ….. und die Amazon Verpackungen …shreddern und ab damit in den Ofen ….,was ihr habt keinen Ofen mehr ,so einen schönen Kachelofen …… ja ,sa haste Pech sagt Olaf der Bananenland Vorgeiger …… Die Wälder Deutschlands reichen für 5 Jahre tolle warme Hütte ….
        Die Gutmenschen können am Sonntag weiter Lobesgesang auf die Götter in Grün anstimmen …. und die roten …und die Schwarzen und den Schwiegersohn der jetzt endlich mal Euroblütensminister wurde , der wird sich jetzt festbeissen in den Job ,das er nach der nächsten Wahl mit Rausflug aus dem demokratischen Roulette als Leiche rausgeschleppt werden muss …. ,ohne Fallschirmabsprung …

    11. Der Rubel wird künstlich von der russischen Zentralbank gestärkt. Die Wahrung und die Wirtschaft sind voneinander entkoppelt. Das wird langfristig große Probleme verursachen. Die Preise für Waren in Russland steigen kontinuierlich und Arbeitsplätze fallen weg.
      Das wird für die russische Wirtschaft kein gutes Ende nehmen. Und vor allem: Es gibt kein BigMäc mehr in ganz Russland !

      • Man man ….das klingt wie ein Wirschaftsbericht der BRD Weisen …Bravo Bravo Markus ….

        War bestimmt ein Schreibfehler mit der russischen Wirtschaft …..

        Tante Kahane wird dich aber sehr loben …… Kein gutes Ende in dieser Land …. ist das nicht eine grosse Schand …

        Kommentar um 23:04 ……wahrlich Markus du arbeitest zuviel , fordere die Gewerkschaft auf endlich einzuschreiten …Kommentatoren der Kahane Akademie haben 23 .5 Stunden Pausenanrecht und nur 30 Minuten Arbeitszeit für die knallharten Kommentare …. kannst auch auf den Stundenzettel schreiben , heute 26 Stunden gearbeitet gegen Putin ….2 Überstunden …

    12. Die Zinsen sind in Russland enorm hoch, der Rubelkurs durch Manipulationen gehalten. Russland ist ja nun gezwungen, sich seine Maschinen etc. wieder selber zu drehen (Ausstieg Siemens) und auch der Moskwitsch wird wieder aus der Taufe gehoben! Na dann – viel Spass an der russischen Improvisations- und Feilenfront! Russland (und der Ostblock) haben es auch schon mal einige Jahrzehnte versucht, alles selber zu machen und auf die Führung von oben zu hoffen. Mal sehen, was Russland nun reißen wird…

      • Jeder Deutsche, der heute noch über Zustände in Russland, Ukraine und der Welt irgendein Blödsinn ablässt, sollte sich mal im eigenen Land oder seiner Stadt umschauen.
        Mir sind die Deutschen langsam zuwider, da sie stehenden Auges ihr Land von korrupten Politiker an die Wand fahren lassen. Und helfen noch dabei und beklagen sich hinter her!

      • jeder hasst die Antifa an

        Wer Raketen und Weltraumstationen ins All bringen kann wird wohl in der Lage sein ein eigenes Auto zu produzieren die Russen sind nicht bei 45 stehen geblieben wie es uns die Lügenpresse verklickern will und der Westen wird bald merken wenn die Rohstoffe in der Welt knapp werden das der Rubel doch einen Wert hat,denn die Resourcen der Russen sind Unerschöpflich.

    13. Der Rubel bärenstark, die "spezielle Militäraktion" mäuseschwach. "Krieg" kann man das Herumgestöpsel nun wirklich nicht nennen. Mit der Gießkanne eine Rakete, eine Granate mal hier mal da, gegen jede Regel der Kriegskunst. Ein bißchen Terror gegen die Zivilbevölkerung, indem man in den einen oder anderen Wohnblock hineinschießt. So schafft man den nötigen Hass, der den Widerstand stärkt. Wenn die Invasion, wie behauptet , nach Plan läuft, dann ist es jedenfalls ein Sch**ß-Plan. Putin kann nicht einfach mit leeren Händen abziehen. Entweder macht er den Krieg doch noch total, oder er zieht ihn hin, bis er ins Altersheim muß. Denn so lange nichts endgültig entschieden ist, kann er den Iwans immer noch vorgaukeln, daß alles "nach Plan" läuft. Das eröffnet die Perspektive, daß wir noch jahrelang von Compact mit Russenpropaganda gefüttert werden, stöhn.

      • Otto (der Echte) an

        Biete den Russen doch einfach mal deine herausragende Expertise an … Pilsudski! Vielleicht klappts dann noch mit dem Sieg…

        • Immerhin habe ich die Rote Armee geschlagen, als sie versuchte, daß Zarenreich gebietsmäßig wieder herzustellen. Dabei war ich nicht mal Profi. Man darf und muß von der Führung eines 130 Millionen-Volkes erwarten, daß sie ohne meinen militärischen Sachverststand zurecht kommt ,wenn nicht soll sie`s halt lassen.

    14. Und weil der Rubel so stark ist, fahren alle Russen nur noch Mercedes.
      Vor 10 Jahren war der Rubel noch doppelt so stark, da fuhren die noch im Ferrari von Kolchose zu Kolchose.

      Freude in Putins Hühnerstall. Wenn der Russki den Wert seines Rubbel durch Währungsmanipulation verdreifacht hat, dann fröhlichen Gaseinkauf in Rubel gewünscht. ;-)

      • Der Mist Euro hat ohne Krieg schon 100% eingebüßt! Und Millionen Deutsche nagen am Hungertuch. Solche Zustände gab es bei Adolf nicht!

        • Stimmt, bei Adolf gabs keine Grundsicherung, dafür aber Mio Tote, abgerissene Gliedmaßen und später dann die dicke Rechnung, die sogar noch die Enkel und Urenkel deiner speziellen Gattung abzahlen müssen.

        • Ihr 3 Quatscher , kein Deutscher nagt am Hungertuch ,kein Deutscher ist bei Adolf verhungert, Grundsicherung gab es sehr wohl, wenn auch sehr knapp und Krieg ist und mal Krieg , nichts für Schuster und Friseure.

      • jeder hasst die Antifa an

        Die Euro Währung ist eine Schuldenwährung eine Inflationöse Währung eine Gelddruckmaschine die die Inflation Anheizt eine manipulierte Währung die durch null Zinsen und aufkauf von Schrottwährungen künstlich am Leben erhalten wird der Euro liegt schon auf der Intensivstation,bloß die meisten Trottel bemerken das nicht

        • Da haste recht! Aber solange „alle“ mit dem Euro spielen, läuft das Spielchen weiter. Es interessiert eben keinen mehr, ob der Euro durch irgendwelche Werte gedeckt ist. Der Euro ist eine Verschuldungsmaschine für zukünftige Generationen. Dem wird nur noch Einhalt geboten, wenn der Euro „crasht“. Das will aber keiner und deshalb läuft die Druckmaschine weiter. Nur wenn der Druckmaschine die Energie ausgeht, bleibt sie eventuell stehen.

    15. Mir tät es richtig gefallen wenn der ganze Euro und Dollar mit der Europäischen Union weg brechen würde. Auf US-West-Mainstream kann ich gut verzichten von dieser humanen Blue-Star-Society. Multikulti-Experimente könnten gern in Washington weitergehen wenn hier im alten Europa alles vorbei wär, außerdem könnten alle GIs mit nach Hause gehen in ihr feines Amerika. BLM tät sich schön pazifistisch freuen wenn es paar neue Protestgründe geben würde. Da wär die Weltpolizei weg und es tät wieder Frieden in der Welt herrschen. NO NATO!!! NO EU!!! AMI GO HOME!!!

    16. FriedenmitRussland an

      Ich freue mich für Russland und die russische Bevölkerung. Schön so! Dumme EU und BRD!

    17. Der Rubel war schon immer die stärkste Währung der Welt, da ein realer Wert, in Form von Bodenschätzen, dahintersteht. China folgt gleich danach, nur kann der Wert aus Arbeitsleistung jederzeit verloren gehen. Alle anderen Währungen sind nur Sandkastenspiele und dann gibt es noch den Rüpel-Dollar, der durch Erpressung einen Scheinwert hat.

      • Andre Zöllner an

        Z.B. ca. 95 Liter Benzin. In der Bananenrepublik Germany 34 Liter Benzin. Diesel bekommt man 94 in Russland und 33 in Deutschland. Für 5000 Rubel bekommt man in Russland 1020 KWh in Deutschland 312 KWh

      • deshalb geht es dem durchschnittsrussen auch viel besser als uns hier.

        • jeder hasst die Antifa an

          Noch noch geht es uns besser aber mit diesen Linksgrünen Wirtschaftsvernichtern hier, wird es den Russen bald besser gehen.

        • wie jetzt antif, du willst besser leben als ein ruski? wenn das putin liest, ist er nicht mehr dein freund.

          sich freuen, dass es uns (noch) besser geht, aber die russen für "wohlstand" und "kluge Führer" bewundern. irgendwie mega-kuckuck, oder?

    18. Gaius Marius an

      Wat`n Glück , die russische Wirtschaft bricht nicht zusammen, das freut die deutschen Druschbanarren ungemein. Was kann man denn für den 5000 Rubel-Schein so kaufen ? Ein Pfund Butter ? Zwei?

      • Der Westen rechnet ihn klein, damit sie selbst groß erscheinen. Aber das ist nur ihre Rechnung, die durch Dominanz und Gewalt akzeptiert wird, aber dieser Einfluss ist dabei zu verschwinden, weil die Welt erkennt, das alles nur auf Sand gebaut ist. Schuld daran tragen sie selbst, weil sie keine Rücksicht auf Vertrauen nehmen. Geld ist ein scheues Gut, das haut ab, wenn es Gefahr läuft geklaut zu werden. Ist der Hafen bei einem Sturm nicht mehr sicher, fährt man in den nächsten sicheren Hafen.

        • Ich kenne in Deutschland und dem Westen nicht einen Bereich, wo nicht gelogen und betrogen wird.
          Die angeblichen Experten, welche über Alles klug scheißen kommen alle von den NGO Unis und lernen alle den gleichen Müll.
          Da wird ihnen der normale Menschenverstand aberzogen und Phrasen in die Birne gepflanzt. Trotz der vielen Experten kann man sich dann eigentlich nicht den heutigen Zustand erklären!

      • Hier ein Drushbanarr …..einfach mal hinfahren nach Putinoland ein paar Euros tauschen und Vodka kaufen mit Brot Butter und Speck ,naja Butter muss nicht sein ….das schmeckt besser al MC Papp …. Selbst MC Papp gesteht Umsatzeinbussen ein an den 40 jahre alten Rinderfossilien aus der Staatsreserve USA …. Kühlhausware….tiefblau gefroren …mit Chemischer Fleischweichmacherkeule geimpft … Guten Hunger an die Liebhaber von MC Pappe Futter ….

        Mit 5000 Rubel …… umgerechnet 100 EU Inflationsgeld kannst du drei Korbwagen Lebensmittel kaufen ,nicht im Centrum Moskaus aber ein paar Kilometer weiter …… in Deutschland bekommst du für das Geld 10 Kisten Oettinger Brühe , rechne selbst aus anhand deines Einkaufszettel was die Russen im Einkaufswagen haben ,und wie du anschliessend noch deine Stromrechnung frisieren musst ,nach einem Einkauf …. bei den Supermärkten mit den vielen Sonderangeboten ,was man dir beim nächsten Mal wieder mit anderen Preisen aus der Tasche zieht …. Wenns kein Porsche sein muss …. vielleicht ein neuer Wolga …kann man schon mit ein paar Bündel mobil sein …… Für 20000 Euronen ein Familienhaus ….fertig mit billig Gas und billig Strom in RU … Also Sachen packen und Putin Guten Tag sagen …nicht solange warten in der EU ist bald ein Kilo Brot der Wert einer Unze Gold … Kit von Obi ist billiger …

        • Erhebt sich die Frage, was Iwan so im Durchschnitt verdient. Also, was ihm Milliardäre wie Putin übrig lassen.

        • @Pilsudski

          Staatsbedienstete Fahrkartentante verdient in Ru umgerechnet etwa 400 Euro, was auch dem russischen Durchschnittsverdienst entspricht.
          Die Durchschnittsrente liegt bei ca. 150 Eur und die Sozialrente beträgt derzeit 6.242 Rubel (ca. 65 Euro). Ich empfehle der Roten Socke+ da oben die sofortige Ausreise, mögen ihm alle Putinbewunderer folgen! Die an der Ostgrenze verdiente Westrente bleibt selbstverständlich hier und kommt Kindern und Grundversorgten (hier ca. 800 Euro) zugute.

        • Putin versucht seit Jahren den Mist den die Kommunisten in hunderten von Jahren angerichtet haben, einigermaßen zu beseitigen.
          In Deutschland sind wir schon weiter. Hier wurde durch das dumme Volk, angefangen bei 16 Jahren Merkel, der Weg in den Untergang "Freiwillig" gewählt. Das Volk will auch mal den DDR Sozialismus und den Kommunismus alter Prägung am eigenen Leib spüren!

        • "Putin versucht seit Jahren den Mist den die Kommunisten in hunderten von Jahren angerichtet haben, einigermaßen zu beseitigen."

          Das genau Gegenteil stimmt:
          Nur Gorbatschow versuchte das mal kurzfristig (nur deshalb ist die Mauer weg, Danke Gorbi!!!), dann übernahm der versoffene Jelzin den maroden Laden, Leichte Beute für Oligarchen und KGB Agent Putin (einmal Firma immer Firma) der sich jetzt wieder eine Sowjetunion zusammen flickt, an "gute alte Zeiten" vor versuchtem Glasnost und Perestroika anknüpfen will.

          Trump (Drohnenkönig) wird hier fälschlicher Weise und absolut unreflektiert als Friedensengel dargestellt, nie hätte er….anders als Obama….
          Nur unter Gorbatschow 1985-91 war Russland halbwegs friedlich.

        • Müllmann an 17. Mai 2022 23:29

          Müllmann …du bringst nur Müll unter die Leute …. Lass es sein …spiele lieber bei Kahane im Sandkasten ….da bist du mit deinem Müll gut aufgehoben …

          Aber sicher bist du 3 Mal im Monat in Moskau und holst dir von der Tusse Navalny deine Informationen …

          Ich desinfiziere jetzt meine Tatstatur bei soviel Dreck den du streust ….

      • Butter bekommt man für circa 79 Rubel… . Vielleicht wäre ja ein Roggenbrot für circa 37 Rubel besser? Alternativ kann man sich ein Stück Seife für circa 14 Rubel kaufen, kann man sich Prima den Mund mit auswaschen.

        • Machst du das öfter, den Mund mit SEIFE auswaschen ? Wohl bekomms.

      • Im INDER NETT gibt es Handelsseiten von russischen Grossmärkten und Baustofflieferanten … Aber bitte danach nicht die BRD GmBH stürzen wollen ….

        • @ Pollack
          Ja natürlich. Die russische Grenze ist an der Krim. B2-Tarnkappenflugzeuge, U-Boote innerhalb der 5 Meilen-Zone. Waffenlieferungen an ukrainische Faschisten. US-Ausbilder und Spezialeinheiten. Da bedarf es keiner formellen Kriegserklärung, da reicht.

      • Omas Bioladen an

        1 KG Butter, also viermal soviel wie für 6000 Euro Cent für die man nur 250g bekommt.

        • Die Lebensmittelpreis in Russland sind relativ identisch, vllt. geringfügig günstiger als in Deutschland (verglichen mit gut und günstig). Das Durchschnittseinkommen dort liegt aber nur bei ca. 400 Eur.

          Das Kg Butter kostet in Russland ca.12 Eur, genau wie derzeit in Deutschland. Für 6.000 Euro Cent bekommen sie hier nicht 250g, sondern 2.500g.

          Butter wird hier übrigens grade wieder billiger. Liegt am Überschuss durch Ausfuhrverbot nach Russland.

        • jeder hasst die Antifa an

          Warum ist eigentlich der Butterpreis in Deutschland um 50% gestiegen.

        • "Warum ist eigentlich der Butterpreis in Deutschland um 50% gestiegen."

          Die haben sich das in Russland abgeschaut, dort kostet Butter schon länger so viel wie jetzt hier.
          Allerdings sinken die Preise hier gerade wieder, weil Butter auf der russischen Sanktionsliste steht.

          Hier wird immer so getan, als ob der Staat jeden Einzelpreis macht. In Wahrheit ist es aber so, dass sich die Deutschen gegenseitig abzocken. Fällt in Russland ein Sack Korn um, reagiert der deutsche Bäckermeister sofort, sogar 1 Jahr früher als er müsste. Goldfieber halt.

        • Müllmann du bist nicht im Müll wühlen …… um Propaganda zu machen ….

          Für 400 Euro bekommst du in Russland einen Facharbeiter der mit einer Schubkarre Bimber moges kommt dann im Akkord vollbesoffen den Tag hart arbeitet und zum Feierabend meckert über Schwarzarbeiterlohn ….. Ein Elektriker würde dir 3 Steckdosen montieren im Monat und 10 KG Kupferkabel klauen um sich einen geordneten Monatslohn zu zahlen … Müllmann , ich gebe dir recht ,das auf dem Schwarzmarkt für ungelernte Trinker ,deine Preise Gültigkeit haben …..
          Ach was solls ,du kannst dir kein Flugticket leisten um deine Kahaneweisheiten mit ZDF Zucker zu prüfen …

      • @…
        Die Bindung an Gold wird den Ausschlag geben.
        Der Dollar oder der Teuro werden nicht die Holzwolle in deinem Kopf wert sein. Habeck sei Dank!.

        • Otto (der Echte) an

          Die Realität interessiert hier (= Deuze laahhn, gut laahhn – deutz man, viel dumm (stimme ich voll und ganz zu … leider) ) aber dummerweise niemanden…

        • eher an seltene erden oder militärgewalt.

          investier doch in rubel, schlaukopf.