Risiko FFP2-Maske: Wie der Staat die Gesundheit der Bürger auf Spiel setzt

62

Die Bundesregierung empfiehlt die Verwendung von FFP2-Masken zum Schutz vor Corona, in Bayern sind sie im ÖPNV und beim Einkauf sogar schon Pflicht. Doch Hygiene-Gesellschaften warnen vor dem Gebrauch durch Laien. Mit guten Argumenten.

Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) und die Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin (GHUP) sehen die Verpflichtung zum Tragen von FFP2-Masken im ÖPNV und im Einzelhandel als falsch an. Eine Mund-Nasen-Bedeckung oder eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) reiche bei erhöhten Hygiene-Anforderungen vollkommen aus, so die Experten.

Das Tragen von partikelfiltrierenden Halbmasken (FFP2) wird – zum Eigenschutz fachlich ausgebildeter Mitarbeiter – von den Hygiene-Gesellschaften lediglich bei Aerosol-generierenden Maßnahmen, unter anderem auf Intensivstationen oder in der unmittelbaren Betreuung von Covid-19-Patienten beziehungsweise bei der Verdachtsabklärung als erforderlich angesehen.

Gefahr für Kranke

Bislang galten einfache Ausführungen des Mund-Nasen-Schutzes – entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) und des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte – als ausreichend, um den Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus im öffentlichen Bereich zu gewährleisten. Die jetzt in Bayern vorgeschriebene Verwendung von FFP2-Masken in der Öffentlichkeit ist – gelinde gesagt – reichlich fahrlässig.

In vielen Innenstädten Deutschlands besteht – wie hier in Dresden – eine generelle Maskenpflicht.

Folgendes muss nämlich beachtet werden: Nach Angaben des RKI ist das Tragen von FFP2-Masken durch geschultes und qualifiziertes Personal im medizinischen Bereich im Rahmen des Arbeitsschutzes vorgeschrieben, wenn patientennahe Tätigkeiten mit erhöhtem Übertragungsrisiko durch Aerosolproduktion, zum Beispiel eine Intubation, durchgeführt werden. Beim bestimmungsgemäßen Einsatz von FFP2-Masken muss eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung im voraus angeboten werden, um durch den erhöhten Atemwiderstand entstehende Risiken für den individuellen Anwender medizinisch zu bewerten.

Im ÖPNV oder im Einzelhandel ist eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung zum Tragen von FFP2-Masken jedoch gar nicht durchführbar. Daher sind wegen der dadurch entstehenden gesundheitlichen Risiken für ungeschulte Normalbürger bereits juristische Verfahren anhängig. Zudem ist der dichte Sitz von partikelfiltrierenden Halbmasken ist nicht unbedingt gewährleistet, sodass kein Vorteil gegenüber Mund-Nasen-Bedeckungen und medizinischen Gesichtsmasken besteht.

Bei Personen mit Atemwegserkrankungen wegen des Atemwiderstandes oder bei Gesichtsdermatitis wegen des eng anliegenden Materials ist von der Nutzung sogar dringend abzuraten. Ein Anwendungsverbot dürfte auch bei Menschen mit Bluthochdruck oder Sauerstoffmangel im Blut infolge einer Herzerkrankung bestehen, da durch das Tragen einer FFP2-Maske ein Kreislaufkollaps ausgelöst werden könnte. Laien sollten FFP2-Masken ohne ärztliche Überwachung nicht anwenden, besonders nicht immunsupprimierte Personen oder Menschen mit einer Lungenfunktionsstörung.

Unsachgemäßer Gebrauch

Gesunde Menschen dürfen eine FFP2-Maske maximal 75 Minuten tragen – mit anschließender Pause von mindestens 30 Minuten. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren sollten partikelfiltrierende Halbmasken nach Empfehlung der Hygiene-Gesellschaften überhaupt nicht tragen.

Trotzdem sollen diese Masken nach dem Willen der Politik auch in Schulen Verwendung finden. Wer soll denn die Einhaltung dieser Regeln kontrollieren? Wenn die Masken durchfeuchten, können sie, besonders bei Kindern und Jugendlichen, eine Pilzinfektion begünstigen. Die Lehrergewerkschaften fordern nun, dass der Staat ausreichend viele FFP2-Masken kostenlos für Schüler und Personal zur Verfügung zu stellen möge. Eine Prozesslawine ist vorprogrammiert.

Hinzu kommen finanzielle Mehrbelastungen: FFP2-Masken sind eigentlich für den Einmalgebrauch vorgesehen, ihre Desinfektion ist schwierig und aufwendig. Vier davon kosten in der Apotheke über zehn Euro. Eine Spraydose mit 70-prozentigem Isopropylalkohol zur Desinfektion schlägt mit acht  Euro zu Buche. Macht also insgesamt 18 Euro. Die Gutscheine für einen kostenlosen Bezug – aber nur der Masken – müssen sich dazu Berechtigte (Risikogruppen) von der Krankenkasse holen, die bereits die monatlichen Beiträge ab Januar 2021 drastisch erhöht hat und absehbar noch weiter erhöhen wird.


Fakten gegen Hysterie: In unserer Sonderausgabe „Corona-Lügen“ hinterfragen wir die gängigen Pandemie-Narrative und stellen die Lockdown-Maßnahmen der Regierung auf den Prüfstand. Wir dokumentieren den Stand der Wissenschaft – etwa anhand der Heinsberg- und der Ischgl-Studie – und lassen Kritiker der Corona-Politik zu Wort kommen. Unseren Bestseller können Sie HIER oder durch Klick auf das Banner oben bestellen.

Wirklich kostenlos sind die Masken also in keinem Fall. Die Politiker scheinen nicht zu wissen, was sie tun, wenn sie solche nicht nur sinnlosen, sondern auch gefährlichen Lockdown-Verschärfungen beschließen. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke), der „Merkelchen“, wie er die Kanzlerin nannte, sein Amt zu verdanken hat – denn extra wegen ihm wurde der regulär gewählte FDP-Mann Thomas Kemmerichweggebissen –, gab öffentlich zu, dass er während der letzten Corona-Konferenz das Computerspiel Candy Crush auf seinem Handy spielte, um sich die Zeit zu vertreiben – was bei anderen Teilnehmern ebenfalls gang und gäbe sein soll. Man wünschte sich, die Damen und Herren würden weniger mit der Gesundheit der Bürger spielen – und mehr auf medizinische Experten hören.

Über den Autor

Avatar

62 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    Meine Anfrage beim Arzt ergab /wir können keine Masken Befreiung ausstellen/ wissen auch nicht wie das gehandhabt werden soll.
    Es gibt da offenbar ein heilloses Durcheinander.

    Die BRD GmbH ist ein Irrenhaus und der Kötervolkbuntentach* die Zentrale.

    * nach Merkel´s Liebling Deniz Yücksel.

  2. Avatar
    Spätschicht am

    Das sich invasiv ausbreitende Kahanebüro kriegt auch hier langsam aber sicher Oberwasser (braucht ihr ne Liste?). Noch 2-3 SJWs mehr, ein paar Entnervte vertrieben und ihr steht alleine im Kommentarwald. Alle Oppositions-Fuchsbaue werden nach und nach ausgehoben, niemand soll sich mehr wohl fühlen im besten Deutschland das wir je hatten.

  3. Avatar

    @ "Vier davon kosten in der Apotheke über zehn Euro. Eine Spraydose mit 70-prozentigem Isopropylalkohol zur Desinfektion schlägt mit acht Euro zu Buche. Macht also insgesamt 18 Euro."

    Da sind wir doch schon bei des Pudels Kern.

    • Avatar
      Mitnehmen kann man nichts am

      Der da wäre?

      Wieviel ist dir dein Leben wert? Oder doch eher, wie kognitiv dissonant geht’s eigentlich?

      • Avatar

        Machen Sie sich um mein Leben mal keinen Kopp.

        Und: Wenigstens einer zahlt immer.
        Der eine freiwillig und ohne zu murren,
        der andere fragt wenigstens nach dem Preis.

  4. Avatar
    7,65 mm browning am

    Trage beim Einkauf FFP 2. Sieht zwar doof aus, er Atemkomfort ist aber deutlich besser.

    • Avatar
      Meister Nadelöhr am

      Selbstgänger, um so dichter die Maske, um so höher der Atemkomfort.

      Versuch FFP3, ein echter Jungbrunnen.

  5. Avatar
    Marques del Puerto am

    Oiso bei Sven Liebich auf der Page gibt es wundervolle Masken zu kaufen. Mich beschleicht aber irgendwie das Gefühl, dass der unsere Führerin nicht mag.
    Na warte mal ab Sven, Jugendwerkhof Eckartsberga wird für dich und Konsorten neu eingerichtet…. 😉

    Mit besten Grüssen

    • Avatar
      jeder hasst die Antifa am

      Aber erst Ärgert er Wiegand den Despoten von Halle bis 2064 mit seinen Demos auf dem Markt. grüßle

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ JEDER HASST DIE ANTIFA,

        zu viel Optimismus mein Guter, der Bernd scheidet schon im Oktober 2029 aus . Mein Boss hat gerade mit mir gesprochen und es war sicher nicht der liebe Gott….
        Heidi würde es gefallen, denn er hat Ziegenfüsse. 😉

        Mit besten Grüssen
        der Marques

      • Avatar
        jeder hasst die Antifa am

        Das weis man nie ob der Ausscheidet die Kanzlerin der Herzen hat auch 15 Jahre an ihrem Stuhl festgeklebt wahrscheinlich hatte sie einen lukrativen Werbevertrag mit Pattex.grüßle

      • Avatar
        heidi heidegger am

        *fock u both very matsch*..d a s wird euch viel kosten, und ihr wisst watt ditt heidi braucht und will kann und darf, tia-ja 😉 : Kräuter-Ziggis + leckerBierchen *galore*, hehe

  6. Avatar
    Sonnenfahrer Mike am

    Also Kinder unter 14 Jahren sollte man tatsächlich grundsätzlich keine Masken
    aufzwingen, soweit gehe ich hier absolut mit. Aber was macht uns Erwachsenen
    schon das Tragen einer FFP2-Schutzmaske, die uns und andere eben nicht nur
    vor Coronaviren, sondern auch vor anderen Viren und Bakterien sowie vor
    sonstigen gesundheitsschädlichen Schwebeteilchen in der Luft schützt,
    im Öffentlichen Nahverkehr und beim Einkauf schon aus? – Nichts, ganz
    im Gegenteil sie beruhigen und schützen uns sowie andere.
    Jetzt mal ganz ehrlich, ich bin ja auch absolut sogar gegen diese Zwangsimpfungen
    mit noch längst nicht auf ihre Wirkungen sowie vor allem auf ihre Neben- und
    Langzeitwirkungen hin richtig getesteten und erforschten Impfstoffen sowie
    gegen diesen absoluten Voll-Lockdown, da Corona bei jüngeren und kernge-
    sunden Menschen zu keinen oder nur zu sehr unerheblichen Krankheitsbildern
    führt, aber umgedreht fanatisch einfach blind alles bekämpfen, was von diesem
    anti-deutschen. anti-europäischen, anti-demokratischen Multikulti-Gender-
    Massenüberfremdungs-Merkel-Regime kommt, daß halte ich für genauso
    falsch und vollkommen lächerlich.

    • Avatar
      Peterchens Mondfahrt am

      In der Praxis sieht das dann so aus, dass lungenkranke Menschen trotz Attest nicht einkaufen dürfen oder sich selber foltern müssen. Spätestens wenn der Planet wieder richtig drückt werden wir erleben, wie unbedenklich FFP2 vor allem für Alte Menschen ist.

      Sonnenfahrer, Sie sollten unbedingt auf anderen Seiten kommentieren, dort wird Ihr überragender Intellekt besser gewürdigt, im richtigen Team wären Sie dann auch ("Wir sind mehr" oder so).

      • Avatar
        Deutsche Härte am

        Alle, außer Kinder unter 14, an die Front?

        Noch einer, der unter seiner späten Geburt leidet. Du wärst damals mindestens so gerne dabei gewesen wie unsere Antifanten.

      • Avatar
        Sonnenfahrer Mike am

        PETERCHENS MONDFAHRT und VEB MASKENBLOCKWART,
        ihr beiden seit mir ja echt lustig. Was denkt ihr denn, wir das
        zu Zeiten meiner Großväter war. Da wurde nicht erst gefragt,
        wer hier eine Maske tragen möchte oder nicht, da ging es mit
        der Gasmaske über die Sturmlaufbahn und zu Zeiten meiner
        Urgroßväter sogar mit Gasmaske direkt auf die feindlichen
        Linien zu und dies ganz bestimmt nicht im Schneckentempo
        und erst Recht nicht durch angenehm akklimatisierte Räum-
        lichkeiten. Und der Russe, der hat auch nicht erst danach
        gefragt, wer denn hier Lust hat ins nächste Gefangenlager
        zu marschieren. – Und wer echt und richtig krank oder zu
        schwach ist, um im Bus mit zu fahren oder einkaufen zu
        gehen, der sollte gefälligst zu Hause bleiben und das Bett
        hüten, statt noch andere anzustecken. Echt mal und mit
        solchen Experten wie Euch soll ich gemeinsam auf
        die Straße demonstrieren gehen???

  7. Avatar

    Es ist nicht geklärt, ob z.B. Vögel Corona verbreiten, und wenn dann laufen alle Massnahmen ins Leere.

  8. Avatar
    Erwähnte ich schon... am

    FFP2 sind reine Staubmasken, Virenschutz geht ab FFP3 los.

    Aber gut du Trockenluftatmer, deine Spezial-FFP2 eignet sich sicher auch als Tauchermaske, 100% wasserdicht.

    • Avatar
      Schwer erziehbar, damals schon!!! am

      Antwort war für Anonymous bestimmt.

      Ich bitte höflichst darum, meine Kommentare entweder !unbereinigt! oder gar nicht zu veröffentlichen, Danke!

      Oder sind wir hier neuerdings im sozialpädagogisch betreutem Kindergarten? Seit froh, dass es noch in paar Leute gibt die ihr Maul aufmachen, mit politisch korrekten Schönschreibern ist sowieso kein Blumentopf zu gewinnen.

      COMPACT: Wir behalten uns vor, möglicherweise strafrechtlich relevante oder nur aus reinen Beschimpfungen oder Beleidigungen bestehende Passagen aus den Kommentaren zu entfernen. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum, und unser Kommentarbereich keine Jauchegrube. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

      • Avatar
        Schwer erziehbar, damals schon!!! am

        Unnötiger Hinweis, weil nicht generell in Frage gestellt.

        "…oder gar nicht zu veröffentlichen, Danke!"

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ Jugendwerkhofer…ääh… SCHWER ERZIEHBAR, DAMALS SCHON!!!

        nu zick hier mal net rum ja. Was Sie vermutlich net wissen ist die Tatsache, dass man Compact so richtig gerne an,s Rad pullern möchte.
        Mit anderen Worten, der Chefredakteur ist für alles , von A bis Z hier verantwortlich. Und Anzeigen gibt es zu Gemüse …ääh… genüge, meist nach dem 130 er und der Rest ist Tingel Tangel.
        Wenn Sie bereit sind jeden Monat 10 Schleifen zu Spenden, ( KTO steht unten ) dann könnte man sich 3 Anwälte mehr leisten die einen versuchen aus der Sch…. zu ziehen.
        Das ist eben nicht wie auf Antifanten Seiten, die Wahrheit tut weh und kostet verdammt viele Kohlen.
        Auch bei mir wird gekürzt, na und , ich kann damit leben.

        Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Schwer Erziehbar, damals schon!!! am

        Auch Marques del Puerto, Ritter der Enterbten, Beschützer der Armen, Witwen und Waisen hat nicht verstanden, dass es nicht um das "Grundrecht" auf Veröffentlichung als solches ging (löscht, lasst durch, mir egal! ), sondern um abändern/aufbereiten von Kommentaren. Wer "Entartete Kunst" (Akif darf auch fanatsievoll formulieren!) erkennt sollte dann konsequenter Weise das gesamte Kunstwerk vernichten und nicht nur den unteren Teil der Büste, der gerade nicht dem Zeitgeist entspricht.

        Kurz, ich bat nicht allerhöflichst um vollständige Veröffentlichung, sondern um vollständige Löschung. Unterschied verstanden?

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ junger Jugendwerkhofer und SCHWER ERZIEHBAR, DAMALS SCHON!!!

        nu hört mal auf hier ja, mein Titel ist nicht Ritter und kein Bildadliger , äusserst bescheidener Landadel und in erster Linie nennt sich das rechtskräftig enteignet seit 1949.
        Aber natürlich habe ich Euch verstanden und gerne erkläre ich es in den alten Hofsprachen nochmal. Mit Rücksicht auf mein Publikum aber jetzt auf fast Hochdeutsch.
        Keiner der Mitarbeiter von Compact hat die Zeit noch die Lust was zu kürzen oder umzuändern. Wir alle leben in einer schnelllebigen Zeit und da müssen auch Prioritäten zum Selbstschutz gesetzt werden. Dummerweise ist das von Nöten. Mit anderen Worten, wir leben nicht mehr im Jahr 1995, wir leben im Jahr 2021 und Sie haben nicht mal im geringsten eine Ahnung davon wie es um die allgemeine Meinungsfreihit steht.
        Verpacken sie das Paket besser , eine andere Hülle der selbe Inhalt und schon wird es befördert…. Unterschied verstanden ? 😉
        Mit besten Grüssen
        Marques del Puerto

      • Avatar
        Schwer erziehbar, damals schon!!! am

        Fein, dann sind wir uns ja einig. Nicht kürzen oder abändern sondern im Zweifel ganz in die Tonne, spart Zeit und Ärger und ist 100% sicher. Wer mag darf dann neu formulieren oder lässt es sein. Das genau war mein Anliegen.

  9. Avatar

    Quellenangaben

    FFP2 Masken sind partikelfilternde Halbmasken und unterliegen den Bestimmungen des Arbeitsschutzes. Das Tragen dieser Masken regeln die DGUV Richtlinien 112 – 190.
    Der Träger muss für das Tragen durch einen Supervisor geschult werden. Dieses muss schriftlich dokumentiert werden. Dokumentationspflicht!
    Dem Träger muss vom Arbeitgeber eine Untersuchung (G26) angeboten werden.
    Diese Untersuchung führt ein Betriebsarzt durch und dieser muss dem Träger ein positives Attest ausstellen, dass er gesundheitlich fähig ist eine solche Masken zu tragen.“

    Siehe dazu auch " BGW-online.de" – Maske (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege) -maximale Tragezeit, Erholungsdauer und Nutzung von FFP2/FFP3-Masken unter DGUV Regel 112–190 "Benutzung von Atemschutzgeräten". Hiernach beträgt die maximale Tragezeit grundsätzlich längstens zwei Stunden mit anschließender Mindesterholungsdauer von 30 Minuten. Bei einer FFP-Maske ohne Ausatemventil beträgt die maximale Tragezeit längstens 75 Minuten mit anschließender Mindesterholungsdauer von 30 Minuten.

    Ebenso warnt das RKI
    vor falscher Nutzung von
    FFP2-Masken.

    Hinzuweisen ist u.a. auch auf die EU Datei, " produktwarnung.de" – unter "masken" , wo zahlreiche mangelhafte FFP2 und andere in die EU importierte Masken gelistet sind.

  10. Avatar

    Die Erfahrungen in meinem Umfeld zeigen, dass die Leser von nicht-alternativen Medien, keine Erstickungsanfälle unter Masken bekommen. Die Leser von alternativen Medien bekommen alle Atemnot, wenn sie die Masken tragen.
    Irgendwie auffällig, meint ihr nicht?

    • Avatar

      Nein, alles Quatsch! Der Arbeitsschutz warnt vor diesen Masken ohne vorherige med. Untersuchung. Söder setzt sich darüber hinweg und sagt, alles Quatsch diese Arbeitsschutzverordnung, tragt die Masken- Untersuchung = sch… egal ! Einer von den beiden lügt, dass sich die Balken biegen! Ich glaube eher dem Arbeitsschutz als Söder.

    • Avatar
      Deutschösterreicher aus dem Wienerwald am

      Ja! Ein hervorragender Beweis, dass uninformierte Menschen die ihnen zugedachte Sklavenrolle problemloser erfüllen.

      • Avatar

        Hört doch mit eurem Sklavengeschwätz auf . Die Menschen ertragen ihre Rolle als Lohnsklaven nicht nur klaglos seit Jahrhunderten, sie glorifizieren sie sogar : " Ich liebe meinen Beruf/Arbeit". Noch sklavischer geht gar nicht.

      • Avatar

        Auch noch Arbeitsschutzexperte bei der Berufsgenossenschaft, oder woher weißt du so viel?

      • Avatar

        Genau. Alle die noch keine Sklaven sind oder sich noch nicht als solche fühlen, werden dies spätestens dann einsehen, wenn sie enteignet werden. Die Davos Bande hat das ja schwarz auf weiß in ihrem Manifest (Great Reset) stehen. Weltkommunismus geht nur unter totalitärem Regime mit Sklaven, die nichts privates mehr besitzen (siehe China). Und Merkel kriecht dieser Bande ja regelrecht in den Hintern. Heute war sie per Videokonferenz mit denen zusammen und hat wieder weitere Order erhalten. Das wird sie nun wieder zum Zappeln und Zittern bringen.

    • Avatar
      Bernd das Unibier am

      Mike vonne UNI?

      Er weiß natürlich mehr als Ärzte, Wissenschaftler, Arbeitsmediziner und Maskenhersteller selber, die nicht ohne Grund Warnhinweise beilegen.

  11. Avatar

    Man muß unbedingt die Doktorarbeit von Herrn Söder kontrollieren. Herr Söder und Herr von Gutenberg sind dicke Kameraden. Es dürfte auch nur ein Frühstückspapier sein. Die CSU hat uns ja schon sehr fragwürdige Gestalten präsentiert. Wo gibt es einen Geldfonds, um die Kontrolle der Doktorarbeit voranzutreiben?

  12. Avatar

    Ihr verdammten Juristen, wo seid ihr? Das ist ein gesetzlich verordneter Widerspruch, der die Gesundheit einerseits gefährdet und andererseits schützen soll. Warum haut hier kein Anwalt rein? Das kann doch nicht so schwer sein, diesem Blödsinn ein Ende zu setzen? Welcher Anwalt erklärt sich bereit, meine Klage zu vetreten?

    • Avatar

      Vermutlich jeder den du bezahlst 😀 😀 😀
      Vielleicht wirklich mal Geld investieren, statt nur hier wütend zu posten?!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Juristen sind eh Spaßvögel: gerade sagt ditt EUbghDingens, dass frau >> GEZ-Gebühren << doch! bar bezahlen darf, aber dann evtl. halt doch nicht..wie un-goil, ey! 😕 Subsidirritacions-Prinzip anzunehm‘, mja.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ Heidi, du weest doch wie das bei den Halbaffen ist, 3 Änwälte , 3 unterschiedliche Meinungen.

        @ Kläger, nehmen Sie sich eine Rechtsvertretung die nichts mehr zu verlieren hat, also schon 2 Bugschüsse von der Anwaltskammer schon hinter sich hat.
        Ansonsten mal Markus in Berlin anrufen in der Chausseestrasse und sagen Sie ihm ein liebes Grüssle von mir . Am besten E-Post schreiben….
        Ab Mitte März wird FFP 3 verordnet, aber erstmal müssen alle 2er weg. Gesundheit oder Krankheit ist ein Geschäft, nicht mehr, nicht weniger. 😉

        Mit besten Grüssen

      • Avatar
        7,65 mm browning am

        @Mike: Nicht "investieren" , "verschwenden" muß es heißen. Gibt übrigens Rechtschutzversicherungen und die schützen vor aussichtslosen Klagen, weil sie sich eine Vorabprüfung vorbehalten.

  13. Avatar

    Ich hatte die Berufsgenossenschaften auch schon immer in Verdacht, dass die "krude" Verschwörungstheorien verbreiten.

    • Avatar

      war für Mike (oben) bestimmt.

      erst da, dann weg, dann wieder da…merkwürden

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ IMPFPIMPF,

        ja geht mir och so, mal voll , mal nüchtern…..;-)

        Mit besten Grüssen

  14. Avatar

    Wir haben schon eine tolle Regierung! Vielleicht mal auf den Beipackzettel von FFB2-Masken schauen. Lesen hilft! Diese Masken schützen einen Menschen vor Staub jedoch nicht vor Viren.

  15. Avatar
    IchbraucheHirn am

    Am Regierungshorizont sind irgendwie die "Geisteskranken" angekommen! FFB2-Masken schützen vor Staub.

    • Avatar
      Marques del Puerto am

      @ICHBRAUCHEHIRN,

      ja Jott sei Dank dann kann ich die ja nehmen zum Asbest schneiden 😉

      Mit besten Grüssen

      • Avatar
        Alles lustig, stimmts? am

        Asbest, lungengängiger Feinstaub, somit mindestens FFP3. Unterschied zwischen Staub und Feinstaub ist klar, oder wolltest du nur lustig sein?

        Besser unzerstört entsorgen, feucht halten, oder Fachfirma.

      • Avatar
        Marques del Puerto am

        @ ALLES LUSTIG, STIMMTS?,

        Asbest rauchen wir zum Frühstück in der Crackpfeife du Geige.
        In der Asse 2 halten wir unsere Clubtreffen ab, selbst die Ars**f** und Homofürsten von den Angels mit ihren Türken Brüdern aus Berlin und aus dem Pott sowie den Banditen haben keine Sehnsucht vorbei zu kommen. Also komm mir nicht blöd und schalt lieber Achtung Kontrolle an bei Kabel .

        MBG

  16. Avatar
    Erwähnte ich schon... am

    Die erwartbaren Probleme einer Halbpandemie.

    Ich würde auch nicht mit FFP2 freiwillig im Ebolagebiet urlauben.

    Lösung: Keine Pandemie, keine Masken! Pandemie, virensichere Schutzkleidung. Alles dazwischen ist MURX!

    Wissen was die Welt nicht braucht:
    FFP2 schützen vor Partikeln größer als 0.6μM. Coronaviren sind 0.12μM klein, also passen Mama Corona, Papa Corona, Schantal Corona, Kevin Corona und sogar noch Mutanto Corona gleichzeitig durch eine einzige chinesische Hightechgewebemasche. Viel Glück! 😉

    • Avatar
      7,65 mm browning am

      Ja, mach dir deine eigene Definition von Pandemie, ist nicht verboten. Noch mal : Masken halten nicht die Viren als solche ab, richtig. Sie bremsen nur den Ausatmungsstrom der lieben Mitmenschen auf (geschätzt) 20 cm, statt ungebremst 80 cm und verhindern so die volle Virusdusche. Die Menge macht den Kollaps. Masken sind besser als nichts, die Verschärfung auf FFP 2 aber eher ein Ausdruck der Hilflosigkeit. Weil das produzierende Kapital wirklich wirksame Maßnahmen ja verbietet.

      • Avatar

        Steht da was davon, dass ich was gegen angemessenen Virenschutz habe?

        FFP3 für alle, mindestens. Du gerne Gasmaske!!!

  17. Avatar
    heidi heidegger am

    Ich glaube ich tue in ditt doofe Maske etwas Hafer(flocken) hinein, dann hat frau immer was zum mümmeln, hihi. Taugt die FFFFP.Maske eigentl. auch als Trinkbecher, häh?

  18. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Willst Du die "richtige" Freiheit … spüren ? … lass dich impfen und trag Maulkorb-Maske ! 😉

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel