Worum geht es dem Westen eigentlich in der Ukraine? Geben in Washington und Brüssel jene den Ton an, die Russland in der Weltpolitik ein für allemal ausschalten wollen? COMPACT.DerTag klärt auf.

    Unsere Themen im Überblick:

    • Kriegsziele – Russland und Reeducation
    • Auslandseinsatz – Neuer NATO-Mann kommandiert in Mali
    • Ungünstige Umstände – Freddy Ritschel weiß, warum alles mit allem zusammenhängt
    • Das Letzte – Die Grünen: Bürgerkinder in Uniform

    Wichtig für Sie: Aufgrund der zunehmenden Zensur von Big Tech wird die Sendung nicht auf unserem Youtube-Kanal zu sehen sein, sondern exklusiv auf compact-online.de und über unsere neue Medienseite tv.compact-online.de.

    Sie finden COMPACT-TV wichtig und gut und wollen dazu beitragen, dass wir unser – für Zuschauer kostenloses! – Programm weiter ausbauen? Dann werden Sie doch Mitglied im COMPACT-Club! Als Clubmitglied unterstützen Sie unsere Aufklärungsarbeit mit einem kleinen Monatsbeitrag – vor allem den Ausbau unsere kostenlosen Nachrichtensendung COMPACT.DerTag, unserem abendlichen Immunschutz gegen die Propaganda des Regimes.

    COMPACT-Club ist das Netzwerk für alle, die frei leben und die Wahrheit verbreiten wollen. Wir sind viele – und wir werden immer mehr! Mit uns wächst das Geheime Deutschland! Jedes Clubmitglied erhält ein T-Shirt mit dem Slogan “Wir sind frei” – so finden sich die Gleichgesinnten. Hier gibt es alle Infos und das Beitrittsformular.

    Natürlich können Sie uns auch weiterhin via Paypal, Kreditkarte oder Einmalzahlung oder Dauerauftrag eine Spende zukommen lassen. Aber durch eine Mitgliedschaft im COMPACT-Club geben Sie Ihrer Unterstützung eine Dauerhaftigkeit, die uns eine solidere Planung für COMPACT-TV ermöglicht.

    37 Kommentare

    1. Alter weiser, weißer Mann an

      Nationalismus und Faschismus muß schon gut sein, wenn sich alle Welt darum reißt

      • Gut gebrüllt, alter Mann! :-)

        Demzufolge muss man annehmen, daß der National-Sozialismus im Vergleich am besten ist, zumal jenem aus berechtigter Begeisterung der Regierten dutzende Hitler-Glocken gewidmet wurden./

        Wenn Putin eine besonders schlaue und nicht tumbe Wendung im Reklame-Krieg machen würde, würde er dem NS-Kanzler Schultz/Scholz/Schaltz (sorry, kann mir den Namen nicht merken) gratulieren und zu Sondierunggesprächen in den Kreml einladen. Die Einladung natürlich mit einem Bild von Stalin in der Anlage, wo er gerade unserem Außenminister Ribbentrop die Hand schüttelt.

        • Otto Baerbock an

          "Demzufolge muss man annehmen, daß der National-Sozialismus im Vergleich am besten ist, zumal jenem aus berechtigter Begeisterung der Regierten dutzende Hitler-Glocken gewidmet wurden."

          Gut, ich weiß nichts … über diese ‘Hitler-Glocken’ (auch nix über seine … höchstpersönlichen ‘Glocken’ – höchstens ein bischen was über ‘Die Glocke’ – diese – mutmaßliche – schwerkraftaufhebende Technologie) … aber eines weiß ich genau: Es gibt bis heute nicht mal Fischer-Glocken – zur Ehrung des ersten bunten A.ministers. Auch keine Kohl- oder Genscher-Glocken. Nicht mal ‘Mutti-Glocken’. Und vermutlich wirds auch keine ‘Lauterbach-Glocken’ oder Glocken für ähnliche Kapazitäten geben. Insofern … sind/wären Hitler-Glocken schon recht bemerkenswert…

    2. Hallo, habe die Sendung nicht gesehen: Der Russlandfeldzug wurde von den Angloamerikanern provoziert! Mittels dem Friedensflug von Rudolf Hess wurde ein mögliches Zusammengehen von London mit Berlin suggeriert, gegen Moskau. Hitler erkannte, daß sich Stalin nur mittels eines Präventivkrieges davor retten konnte. Diesem vermuteten Angriff kam Hitler zuvor! Es kommt nicht darauf an, ob Stalin wirklich losschlagen wollte. Es kommt alleine darauf an, was Hitler darüber dachte!!! Er konnte ja nicht bei Stalin nachfragen: "Wollen sie mich angreifen?" Der Hitler-Stalin-Pakt zeugt durchaus von staatsmännischer Größe Stalins, insoweit trifft Putins Ansage über Stalin zu, allerdings hatte Stalin durch die Geschichte mit dem Baltikum auch Misstrauen in Berlin gesät……. Die Intrige Londons mit dem von Stalin gesäten Misstrauen gaben dann den Ausschlag in Berlin, den Feldzug schnellstens zu beginnen. Dieser Krieg geht in Wahrheit auf das Konto der Angloamerikaner. Das Scheinargument "Lebensraumgewinnung" ist eine idiotische Lüge der Angloamerikaner, geschmiedet für gehirngewaschene Deppen.

      • Otto Baerbock an

        "Hallo, habe die Sendung nicht gesehen: Der Russlandfeldzug wurde von den Angloamerikanern provoziert! Mittels dem Friedensflug von Rudolf Hess wurde ein mögliches Zusammengehen von London mit Berlin suggeriert, gegen Moskau. Hitler erkannte, daß sich Stalin nur mittels eines Präventivkrieges davor retten konnte. Diesem vermuteten Angriff kam Hitler zuvor!"

        Die Entscheidung Stalins für den II. Weltkrieg fiel bereits auf einer Politbürositzung am … ähm … weiß ich jetzt nicht genau aus dem Kopf – ich glaube es war der 26 August 1939: Da wurde mal eben die Neuaufstellung von insgesamt ca. 190 Divisionen beschlossen. Mal eben so. Wie lange würde man ‘im Westen’ diskutieren bis man auch nur EINE Division neu aufstellen kann? Hat Suworov so in einem der Teile der 18-teiligen Doku "Der letzte Mythos" genau erklärt. Wie gesagt … ich hab den Teil nicht mehr in Erinnerung … und bin auch zu faul zum suchen. Aber bei Dailymotion gibts die Teile größtenteils zu sehen. Das Zeug war schon x-mal auf youtube …. aber dann ist es immer wieder gelöscht worden … – hat wohl einen Grund gehabt.

    3. Rogosin, der Chef der russischen Raumfahrtagentur, der dem Westen schon seit Jahren nuklear droht (schon vor über 10 Jahren sprach er davon, daß NATO Hauptquartier mit Topol Raketen zu beschießen) beschimpft und droht dem deutschen General Gerhartz, wenn dieser als Reaktion auf die UNZÄHLIGEN Drohungen aus Russland und dessen Ankündigung Osteuropa zu demililtarisieren und zu entnazifizieren davon spricht, daß sich die Bundeswehr auch nuklear verteidigen wird.
      Deutsche nennt er Mißgeburten, die Russland 1941 überfallen hätten.

      Regelmäßig hört man aus Russland den Tenor, daß Deutschland nie wieder militärisch und außenpolitisch frei agieren dürfe und ständig werden Vergleiche mit dem Zweiten Weltkrieg gezogen. Das kennt man ja schon aus der DDR, wo rote Idioten herangezogen wurden, die heute noch den gleichen Müll wiederholen.

      Die Grünen hingegen wollen aufrüsten, sprechen jetzt von der Aufwertung des Nationalstaates und eigenständiger Politik. Aus Amerika kommen schon seit über 10 Jahren Aufforderungen an Deutschland, das dieses endlich wieder aufrüsten und eine größere Rolle in der Welt spielen soll.

      Also immer flexibel bleiben im Denken und sich nur an deutschen Interessen ausrichten und nicht an ausländischen Mächten.

      • Alter weißer Mann an

        Rote Idioten in der DDR
        Genau so doofe Typen in der Westzone
        @Weber wo ist der Unterschied?

        • Amerika-Hörigkeit gibt es nur in der Politik und dort auch nicht unumschränkt.
          Russland-Hörigkeit hatte auf ihrem Höhepunkt vor Kriegsbeginn schon den Charakter einer Massenpsychose.
          Der Begriff Amerika-Hörigkeit ist aber falsch. Als Trump Präsident war, hat sich die BRD gegen Trump positioniert und Schröder ist im Irak-Krieg auch ausgeschenkt. Auch Merkels Politik,die uns von Russland und China abhängig gemacht hat, war nicht im. Interesse der USA. Die BRD und Amerika werden von Volksfeinden geführt mit dem Ziel der Zerstörung der angestammten/weißen Bevölkerung. Alle Weißen sitzen und einem Boot und sollten ihre Führungen beseitigen.

      • Otto Baerbock an

        "Aus Amerika kommen schon seit über 10 Jahren Aufforderungen an Deutschland, das dieses endlich wieder aufrüsten und eine größere Rolle in der Welt spielen soll. "

        Wenn aus diesem Verbrechergebilde eine Aufforderung kommt a la ‘Die Deutschen müssen eine aktivere Rolle in der Welt spielen" … dann kann man sicher sein, daß diese Schweinebande (Tschuldigung an alle biologischen Schweine …) sich mal wieder eins ihrer perversen Scenarien ausgedacht hat, in denen wir die Aufgabe haben, für ihre kranken Phantasien verglüchen zu dürfen. Amis und Russen … sind beide ‘mentally ill’ – nur jeder halt auf seine Weise …

    4. Werner Holt an

      @ Prawda (zum Artikel "Goodbye Deutschland", hier: Holt, Blankenburg)

      Sie hatten natürlich recht. Der Fehler lag bei mir. Blankenburg (Harz) ist lediglich "Staatlich anerkannter Erholungsort". Wohingegen die gleichnamige Stadt mit Heilbad in Ostthüringen den Titel "Bad Blankenburg" trägt. Ich meinte die erstere Stadt im Harz. Asche auf mein Haupt. Danke für die Richtigstellung.

      Habe die Ehre.

      – – –

      @ Marques del Puerto

      Also, bitte nicht bis Thüringen fahren.

    5. Guten Tag,
      ich bin voll bei Ihnen.
      Weltkrieg I und II wurden m. Erachtens uns von den Strippenziehern der Westmächte aufgezwungen.
      Meines Erachtens hat man den Sieger von 1870/71 ermordet um seinen späteren Nachfolger, den schon seine eigene Mutter
      in dieser Funktion als sehr kritisch ansah, an die Macht bringen zu können.
      Das könnte man auch schon allein daran erkennen, daß m. Wissens seit 1918 kein wirklicher Friedensvertrag mehr zwischen uns zustande kam.
      Und wie konnte ein Österreicher bei uns überhaupt Reichskanzler werden?
      Waren da nicht wieder die gleichen Strippenzieher am Werk?
      Also wohl schon ein mehr als ein mehr als 107 jähriger Krieg gegen uns.
      Und waren wir nicht einmal ein sehr geburtenreiches Auswanderungsland?
      Und hatten in den USA nicht einmal die Deutschen eine Stimmenehrheit, warum wurde dann nicht das Deutsche die Landessprache?
      Und jetzt unserere immer schlimmer werdende Geburtenarmut bei uns, stecken da nicht wieder die gleichen Strippenzieher dahinter?
      Was passiert hier, passiert hier nicht ein infam geplanter Volksmord an uns bzw. an den Europäern?
      Was empfahl schon einmal selbst ein Engländer sinngemäß ganz richtig:: "Macht doch keinen Krieg, arbeitet stattdessen härter."
      Und und und!
      In diesem Sinne,
      Hormel, Harald Johannes

    6. Durchlesen, dann begreift ihr, daß Russland Deutschland angreifen wird.
      Sie drohen dem General Gerhartz und bezeichnen Deutsche als Missgeburten.

      https://m.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/putins-chef-hetzer-wie-steht-es-um-die-luftabwehr-bei-berlin-80479064.bildMobile.html

    7. Politikwissenschaftler Satanowski: Die Deutschen sind immer noch Nazis. Wir müssen Berlin wieder erobern.

      https://www.google.com/amp/s/novostivl.ru/post/628713/amp/

      • Otto Baerbock an

        Wenn die Bürlün erobern wollen sollten … von mir aus an dieser Stelle ein herzliches: Alles Gute … und viel Erfolg! Und wo dieser Satan(owski) hier ‘Deutsche’ ausgemacht hat – und vor allem: wie! – … wüßte ich gerne. Ich würde nämlich auch mal gerne ein paar Deutsche ausmachen … – ist mir in 64 Jahren gelebten Lebens leider noch nicht wirklich gelungen. Jedenfalls nicht im ‘wirklichen Leben’…

    8. stolzer dessauer an

      PUTINS CHEF-HETZER GEGEN DEUTSCHEN GENERAL: „Wie steht es um die Luftabwehr bei Berlin?“

      Russlands Ex-Vize-Ministerpräsident Dmitri Rogosin auf Telegram: „Ein deutscher General rät, ,sich nicht mit Deutschland anzulegen. Erinnern wir uns an diesen Fritz, der es sich erlaubte, 80 Jahre und 363 Tage, nachdem diese Missgeburten unsere Erde überfallen hatten, uns zu bedrohen.“
      Propagandist Wladimir Solowjow im Staats-TV: „Deutschland will Krieg führen. Wie steht es um die Luftabwehrsysteme bei Berlin? Die Deutschen liefern Waffen, die das Ziel haben, unsere Piloten umzubringen. Scholz hat sein dreckiges Maul geöffnet. Glauben Sie, dass wir die Leberwurst (gemeint: Scholz) beobachten und sagen: ‚Ach, wie nett‘? Mögen sie alles liefern, inklusive der Besatzung. Wir verbrennen und vernichten alles und kehren nach Berlin zurück.“

      der witz ist, dass compact — das magazin für "deutsche patrioten" — in dieser fage nicht etwa zu deutschland hält, sondern zum aggressor russsland. kannste dir nicht ausdenken, den irrsinn.

      • Beachte meinen Beitrag vorhin zum Russlandfeldzug, wenn er veröffentlich wurde.

        Die Angloamerikanischen Ra. verstehen sich weltweit am Besten darauf, Zwietracht zu säen, auch um zwei bis drei Ecken. Da fällt so mancher drauf rein!

      • Otto Baerbock an

        "… Wir verbrennen und vernichten alles und kehren nach Berlin zurück.“

        Na ja … DAS … ist nun nicht wirklich eine Neuigkeit. Jedenfalls nicht für Leute, die sich mit Irlmaier vertraut gemacht haben. Und wie das dann für euch ausgeht … das kann man auch bei Irlmaier lesen. Aber gut … schon klar … – ihr braucht halt, zum Erwachsenwerden, noch DIE EINE ENTSCHEIDENDE Niederlage. Und die … werdet ihr halt da finden, wohin es euch anscheinend so zieht wie die Goten in den Süden …

    9. Aha, die USA wollen Russland als "Konkurrenten in der Weltpolitik ausschalten". Das könnt ihr träumen , das war mal, als Russland noch die Sowjetunion war. Eure Russische "Föderation" ist ,trotz des enormen Bestandes an Nuklearwaffen, geerbt von der SU , nur noch eine Mittelmacht. Um wieder Konkurrent in der Weltpolitik werden zu können, müßte Mütterchen Russland nicht nur die Ukraine , sondern auch sämtliche zentralasiatischen früheren Kolonien , das Baltikum, Polen , Böhmen, Slowakei, Bulgarien , Rumänien zurück erobern. Na dann mal los, Wladimir , viel Arbeit. Nicht nur die USA werden das verhindern, selbst China hat kein Interesse an der Wiederkehr der Zeit, als die "Roten Zaren " mit ihm in Zentralasien stänkerten. Russlands Rolle ist, die Nordflanke Chinas gegen die USA abzuschirmen , aber um Die Weltmacht kämpfen nur noch China und das US-Imperium miteinander , die Russkis sind raus.

      • "aber um Die Weltmacht kämpfen nur noch China und das US-Imperium miteinander , die Russkis sind raus."

        Das ist richtig. Russland wird – auch dank dem viel gelobten Putin – immer weiter absteigen. Aber genau darin liegt die Gefährlichkeit, weil das mit dem russischen verzerrten Selbstbild einer Großmacht und Beherrscher Eurasiens kollidiert.

    10. Der ukrainische Botschafter sagt das Russland Faschistisch ist ?
      Was ein ein Paradoxon !
      Er meint wohl Selsnski und den Nazi-Faschos.
      Sowas nenne ich übelste verlogene Tatsachenverdrehung !

      • > Selsnski und die Nazi-Faschos.

        seit wann haben compact-leser:innen etwas gegen "nazi-faschos"? habe ich was verpasst?

      • Die Angloamerikaner investieren in einen beidseitigen Nationalitäten-Konflikt. Die eine Seite gibt sich kommunistisch, die andere national-sozialistisch. Das ist zwar irrelevant – es bleibt bei dem Nationalitätenkonflikt – aber so läuft halt nun mal Reklame in Kriegszeiten….

    11. EddyNova3122 aka EddyGavon1 an

      DAS LETZTE …war heute im Sinne des Topics zu kurz : grade das leider nur kurz von J.E. angesprochene persönliche Wirtschaftsinteresse der grünen Bagage der 70s , 80s ist sehr interessant. Wieviel Ideologie und wieviel Cash Interesse war anfangs der Motor …

    12. Strauß, Schröder, Schmidt, Kohl, alle haben sie mit Russland Freundschaft gesucht, nur die Politbarden unserer Tage eskalieren!

      Die Menschen in Deutschland haben längst genug, von Waffenlieferungen und Milliarden für jeden Pupser, aber für die und unser Land das große Nichts?!

      Alles läuft außer Norm durch eine Lobbyistenpolitik der EU, die schon total außer jeder Kontrolle läuft.

      Inflation, Länderfinanzierung, politische Regime stützen sie, aber für das Soziale und das Volk haben sie kein Geld!

      Das alles geht nicht mehr lange gut, dann gehen Millionen von Deutschen auf die Barrikaden und gegen diese schlechten Politiker.

      • Hitler hatte ebenfalls die Freundschaft mit Russland gesucht. In Stalins Herrschaft zu der Zeit sah er ein nationales Regime. Siehe David Irving, Hitler-Biographie. Hitler sah sich genötigt, sich gegen Vorwürfe aus der NSDAP, er unterstütze den Kommunismus, den man viele Jahre erbittert bekämpft hatte, zu rechtfertigen.

    13. >Reeducation<
      Geht das nicht auch auf Deutsch ?
      Ich kann dieses Deutsch/Englisch gesülze nicht mehr leiden.
      (Ich habe ein meeting bei einer bestimmten location)
      Aus Erfahrung habe ich gelernt das englisch sprechende Menschen verwundert und verlustig solch ein Gebrabbel wahrnehmen.
      Diese kleine Kritik musste mal sein werte Redaktion.
      ;-)

      • Nachtrag:
        Warum immer Englisch ?
        Es gibt doch noch andere Sprachen wie Arabisch, Griechisch, Chinesisch, usw. !

        ————————–

        COMPACT: Der Begriff “Reeducation” wurde wegen seiner speziellen historischen “Vorbelastung” gewählt.

    14. Otto Baerbock an

      Teil 2

      ABER: Die Russen haben mit ihren Energierohstoffen ganz andere Verbündete, die gegen ‘den Westen’ stechen werden – jedenfalls wenn ich den Aussagen des aktuellen Artikels auf Achgut.com "Europa kann den Winter nicht überleben…" Glauben schenken darf.

      Ist vielleicht auch kein Zufall, daß sich gerade kürzlich das hier ereignet hat…

      "Am 9. Juni ereignete sich eine Explosion mit nachfolgendem Brand in einer Erdgasverflüssigungsanlage des amerikanischen Unternehmens Freeport, rund hundert Kilometer südlich von Houston. Das LNG-Terminal, auf das etwa 20 Prozent der amerikanischen LNG-Exporte entfallen, wird für viele Monate ausfallen."

      Also wenn ich der russische Geheimdienst wäre, dann … wäre ich wohl auch auf eine Idee gekommen …

    15. jeder hasst die Antifa an

      22.Juni 1941 Jahrestag des Überfalls von Nazideutschland auf Russland wie der endete weis man ja,jeder diese heutigen Natopolitiker sollte es sich überlegen ob es weiter Waffen liefern will um Russland anzugreifen,für die heutigen verrückten Politiker des Westens sollte Stalingrad, Moskau oder Kursk eine Warnung sein.

      • Otto Baerbock an

        Na ja … das ist SO nicht ganz richtig. Erstens: Es war kein ‘Überfall’, sondern ein präventiver Angriff – das ist durch die Arbeiten von Suworov und Schwipper (Die Aufklärung der Bedrohung aus dem Osten) hinlänglich bewiesen.

        Und Stalingrad, Moskau oder Kursk sind kein hinderndes Argument, denn das Deutsche Reich stand gegen Westen UND Osten. ‘Doissenlaahhn, gut laahhn – deutz man viel dumm’ steht aber heut zusammen mit dem Westen ausschließlich gegen den Osten. Und allein das Bevölkerungspotential steht etwa 8 : 1 … für den Westen! Vergleichbar dürfte das militärische Potential sein. Rein militärisch betrachtet sähe die Sache für die Russen längerfristig betrachtet nicht wirklich günstig aus.

        • PREEMTIVER Angriff. Stalins Angriff stand unmittelbar bevor. Er hatte allein von einem Panzertyp mehr Panzer als die ganze Welt zusammen Panzer hat. Die Rote Armee war vielfach überlegen und die Wehrmacht hatte nicht einmal Winterkleidung.
          Der Fall ist völlig klar.

      • Über 20 Millionen tote Russen infolge von Angriffskriegen im Namen Deutschlands sind der Chauvinistenampel weniger wert als jene 6 Millionen, für die ein krasses Denkmal in Berlin errichtet worden ist.

        • Hilda, das waren nicht nur 20mio Menschen sondern mehr als 30mio Menschen die zutode kamen.
          ;-)

        • Bomber Harris an

          Und gleichzeitig schiebt uns Deutschen der Westen seine tot gebombten Millionen Opfer auch noch dazu…..