QAnon – Trumps Orakel? Oliver Janich macht den Faktencheck

51

Wer ist Q Anon? Den Prophezeiungen des neuen Anonymous folgen im Internet Millionen. Offensichtlich verfügt er über Insider-Informationen aus dem Weißen Haus. Sein Gegner – und der von Donald Trump – ist der Tiefe Staat, über den COMPACT hier aufklärt.

_ von Oliver Janich (entnommen aus COMPACT-Magazin 2/2018)

Ende Oktober 2017 beginnt ein Unbekannter auf 4Chan kryptische Botschaften zu senden, die inzwischen Millionen Internetnutzer rund um den Globus in ihren Bann ziehen. 4Chan ist ein Chatboard, auf dem es möglich ist, anonym zu posten, ohne dass die Nachrichten zu einer realen Person zurückzuführen sind.

Der Unbekannte unterzeichnet seine Botschaften mit Q. Als „Q Clearance“ wird die Sicherheitsfreigabe für Top-Secret-Aktenbezeichnet. Q behauptet, er sei Teil einer von Präsident Trump autorisierten militärischen Geheimdienstoperation, die daran arbeitet, den „Sumpf“ in Washington auszutrocknen – also den Tiefen Staat aus Geheimdiensten und Finanzaristokraten, dessen Frontfrau zuletzt Hillary Clinton gewesen sei. Massenverhaftungen und Militärtribunale sollen im Rahmen dieser Operation anstehen, vor allem im Zusammenhang mit Kinderschändungen, etwa im Zuge der Ermittlungen zum sogenannten Pizza-Gate. Als Bestätigung der Selbstdarstellung von Q werten seine Anhänger, dass Trump bei Wahlkampfveranstaltungen mit den Fingern ein Q in die Luft malte, auf Q-Schilder deutete und mit Michael „Lionel“ LeBron sogar einen Q-Anhänger ins Weiße Haus einlud.

„Tiefer Staat – ein Begriff, den Donald Trump populär gemacht hat und der auch bei Q Anon eine zentrale Rolle spielt. Die Untergrundstruktur aus Hochfinanz, Monopolpresse und Geheimdiensten durchzieht die Geschichte der USA, korrespondiert mit der NATO-Untergrundarmee Gladio und kontrolliert auch in Deutschland die Geheimdienste, infiltriert linken und rechten Terrorismus. Alle Informationen in COMPACT-Spezial „Tiefer Staat. Geheimdienste und Verfassungsschutz gegen die Demokratie“.

Überraschende Vorkenntnisse

Für Fans ist die Echtheit von Q längst zweifelsfrei bewiesen. Das Problem ist aber, dass seine Botschaften in der Regel recht kryptisch sind. Er benutzt die sokratische Methode, das heißt, er versucht den Leser durch Fragen auf die richtige Spur zu bringen. Immerhin deutet einiges darauf hin, dass Q gewisse Insider-Informationen besitzt. Beispielsweise stellte er bereits am 19.Januar 2018 die Frage, ob neben Hillary nicht auch noch andere Mitglieder der Obama-Administration private E-Mail-Server benutzten, einschließlich Barrack Obama selbst, von Q „Hussein“ genannt. Im Juni 2018 bestätigte sich dies durch den Untersuchungsbericht von Justiz-Inspektor General Michael Horowitz. Er zählte 13 Personen auf, die ebenfalls diese ungesicherten – und deswegen potentiell staatsgefährdenden – Kommunikationswege verwendet haben, auch der damalige Präsident. Alle Initialen der anderen Verdächtigen waren bereits in Qs Post vom Januar 2018 zu finden gewesen. 

Erstaunlich ist auch, dass Q politische Entwicklungen vorhersagte, die niemand erahnen konnte – die aber dennoch eintrafen. So schrieb er bereits am 8. März 2018, dass Trump einen Deal mit Kim Jong-un erreicht habe – das war noch auf dem Höhepunkt der Spannungen. Erst viel später meldeten auch die Medien, dass eine Denuklearisierung Nordkoreas und sogar ein Friedensvertrag mit seinem südlichen Nachbarn möglich wäre. Q sagte auch voraus, dass in Saudi-Arabien große Veränderungen bevorstünden – kurz darauf wurden 30 Prinzen und andere korrupte Akteure verhaftet. 

Lange bevor die Mainstream-Medien darüber berichteten, brachte der Anonymous den Namen John Huber in die Diskussion. Huber wurde laut Q von Obama eingestellt, trat aber auf Bitten von Trump zunächst zurück. Im Juni 2017 wurde Huber vom Generalstaatsanwalt Jeff Sessions als Interims-Staatsanwalt nominiert und vom Präsidenten bestätigt. Nach einer Meldung des Regionalblattes The Salt Lake Tribune vom 29. März 2018 soll Huber die Clinton-Stiftung, den Uran-Deal mit Russland und die Überwachung des Trump-Wahlkampfes durch das FBI untersuchen.

Breitbart News zitierte am 31. März 2018 den Rechtsprofessor Jonathan Turney mit der Einschätzung, dass Hubers Ernennung ein brillanter Schachzug sei. Er habe 470 Mitarbeiter und sei nicht Teil des Washingtoner Establishments, weil er aus Utah komme – also die Idealbesetzung zur Trockenlegung des Hauptstadt-Sumpfes. Huber sollte am 5. Dezember 2018 in Sachen FBI-Aktivitäten im Wahlkampf 2016 vor dem Kongress aussagen. Dies wurde zunächst durch die Beerdigung des ehemaligen Präsidenten George H.W. Bush verzögert. Als er später vorgeladen wurde, sagte er ab. Der Vorsitzende des Ausschusses Mark Meadows gestattete dies mit dem Hinweis, dass ansonsten eine Ermittlung gefährdet würde. 

Der große Schlag

Gleich in seinem ersten Post kündigte Q die unmittelbar bevorstehende Festnahme von Hillary Clinton an. Auch neutrale Beobachter müssen konstatieren, dass die Vorwürfe gegen die ehemalige Präsidentschaftskandidatin der Demokraten stimmen. Allein die Delikte, die ihr zur Last gelegt werden, hätten bei jeder anderen Person längst zumindest zu Untersuchungshaft geführt. Obwohl auf Fox, dem einzigen konservativen Mainstream-Sender, Anwälte und Richter ihre Verbrechen rauf und runter beten, passiert gar nichts. Beispielsweise haben im Dezember 2018 zwei Rechtsexperten, John Moynihan and Lawrence W. Doyle, ausgesagt, dass die Clinton-Stiftung sich laut Gesetz als „Fremder Agent“ hätte registrieren müssen und Hunderte von Millionen an Steuern hinterzogen hat. Noch explosiver: Die Experten gaben zu Protokoll, dass sie glauben, dass längst eine FBI-Untersuchung gegen die Stiftung läuft. Die Mainstream-Medien berichten nicht darüber, obwohl jeder die Aussagen auf dem Parlamentssender C-Span abrufen kann.

Über ein Jahr nach Qs Vorhersage erfreut sich Hillary jedenfalls immer noch ihrer Freiheit. Q erklärt die Verzögerung damit, dass Trump zuerst im Justizapparat aufräumen müsse, bevor er zuschlagen könne. Die Ernennung von Brett Kavanaugh als Richter am Verfassungsgericht, durchgesetzt gegen eine substanzlose Schmutzkampagne von Demokraten und Mainstream-Medien, sei ein erster wichtiger Schritt. Außerdem verweisen Q-Anhänger gerne darauf, dass im Hintergrund schon der große Schlag vorbereitet werde: Juristisches Instrument dafür seien sogenannte sealed charges. Diese „versiegelte Anklagen“ gibt es im deutschen Rechtssystem nicht, da sie die jederzeitige Verhaftung ermöglichen, ohne dass der Beschuldigte weiß, dass er schon mit einem Bein im Gefängnis steht. Q-Anhänger behaupten, die Zahl dieser verdeckten Steckbriefe sei von 1.000 im Jahr 2009 auf jetzt 70.000 angestiegen. Ein deutscher Youtuber hat das allerdings für Kalifornien nachgeprüft und konnte keinen gravierenden Unterschied feststellen: 2014 waren es etwa 3.000 „versiegelte Anklagen“, aktuell 4.000. 

Andererseits kann schwerlich behauptet werden, dass sich hinter den Kulissen gar nichts tut. Q wies beispielsweise auf den Präsidentenerlass vom 21. Dezember 2017 hin, mit welchem bestimmte Notstandsmaßnahmen ermöglicht worden seien. Die Order gestattet das Einziehen von Vermögen ausländischer Personen, Unternehmen und Organisationen, die in schwere Menschenrechtsverletzungen wie beispielsweise Kinderhandel verwickelt sind. Nicht ein einziges großes Mainstream-Medium berichtete darüber, obwohl der Erlass auf der Webseite des Weißen Hauses abrufbar ist. Die Anzahl der Verhaftungen im Bereich Kinderprostitution und Kinderpornografie sind jedenfalls dramatisch angestiegen. Meldungen hierzu finden sich aber höchstens in regionalen Zeitungen, alternativen Medien – oder auf der Webseite des Justizministeriums.

Drei Thesen

Folgende Erklärungsmuster bieten sich für das Q-Phänomen an:

  1. Er ist ein sogenannter LARP (Live Action Role Player), der nur eine Rolle spielt. Dafür ist die Anzahl der Bestätigungen seiner Vorhersagen aber schon sehr hoch.
  2. Es handelt sich um eine psychologische Operation (Psy Op), um Trump-Anhänger hinzuhalten, weil er den Sumpf bisher nicht, wie versprochen, aufgeräumt hat. Dabei ist aber zu bedenken, dass er 2020 sicher nicht wiedergewählt wird, wenn es bis dahin keine Verhaftungen geben sollte. 
  3. Q ist echt. Dann erfüllt er möglicherweise drei Funktionen: Er soll die Bevölkerung aufklären. Er soll den Tiefen Staat aufschrecken und zu unüberlegten Handlungen verführen. Und er soll denjenigen eine Kommunikationsplattform bieten, die an der Geheimoperation beteiligt sind. Immer wieder streut Q kryptische Zeichenfolgen ein, die wie Dateinamen aussehen. Wenn Q echt ist, muss man davon ausgehen, dass der Tiefe Staat immer noch alles überwacht. Via Internet hat er daher eine Austauschmöglichkeit geschaffen, über die man per Codes, die nur den Beteiligten bekannt sind, kommunizieren kann. Das wäre etwa so wie im Zweiten Weltkrieg, als Botschaften über das Radio gesendet wurden, die zwar jeder hören, aber nur der entschlüsseln konnte, der den Dechiffrierschlüssel besaß.

Unabhängig von Q spricht vieles für eine Zuspitzung in den USA: Seitdem Trump eine Haushaltssperre verfügt und damit wichtige Regierungsinstitutionen blockiert hat, seit seinem Treffen mit hohen US-Generälen auf der Air Base Ramstein kurz vor Weihnachten in der abhörsicheren Präsidentenmaschine Air Force One (von deutschen Medien zum „Selfie-Termin“ verniedlicht), seit der Ankündigung des Syrien-Abzuges mit dem Auswechseln des Verteidigungsministers mehren sich die Anzeichen einer großen Konfrontation zwischen dem Weißen Haus und seinen Gegnern im Tiefen Staat. Kurz vor Redaktionsschluss drohte der Präsident mit der Ausrufung eines umfassenden nationalen Notstandes.

_ Oliver Janich, bis 2010 ständiger Mitarbeiter von Focus Money, lebt mittlerweile als Buchautor und Blogger auf den Philippinen. Auf seinem Youtube- und vor allem seinem Telegram-Kanal berichtet er laufend über Q.

Über den Autor

Online-Autor

51 Kommentare

  1. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Da können die Knalltüten und Schwatzsäcke noch so oft über Trump herziehen,er wird der nächste Präsident der USA ein Mannhafter Präsident und keine Europäischen Weiberflitzpiepen ohne Charisma.

  2. Avatar
    Dr. Gunther Kümel am

    Taiwan hat den Westen unter Angabe aller Informationen GEWARNT.

    ERFOLG:
    In Taiwan fand die gesamte Epidemie einfach nicht statt!
    Nur einige Dutzend Erkrankungen, kaum Einschränkungen des Sozialen Lebens, die Wirtschaft blüht!
    Das hätten wir in D, A, I, GB , F, E, USA auch haben können!

    Jeder Schwerkranke (4-6 Wochen geht er durch die Hölle!) hat sein Schicksal den Politikern zu verdanken. Jeder Corona-Tote ist ein Merkel-Spahn-Toter.
    Jetzt setzen die Herrschenden auf „vollständige Durchseuchung“: Lockerung-Quarantäne-Lockerung-Quarantäne, bis 60-80 PROZENT der Bevölkerung die Krankheit durchgemacht haben werden
    R-Faktor nahe 1 bedeutet ja, daß die hohe Zahl der Infizierten GLEICH BLEIBT, weil jeder Infizierte einen Noch-Gesunden ansteckt.

    NICHT INFIZIEREN LASSEN! DAS ist Opposition!

    • Avatar
      Vollstrecker am

      Na dann isolieren Sie sich mal schön für den Rest ihres Lebens, Herr Dr. Haben Sie bei Grippe, Sars, etc. sicher auch schon so gemacht, oder? Saurer Regen, Ozonloch, Waldsterben, Klimawandel, Schweinegrippe, Apocalypse now.

      Und jetzt bitte nicht wieder die ausgelutschte Leier, dass Corona gefährlicher als Grippe sei. Die Fallzahlen belegen das genaue Gegenteil, denn jährlich sterben bis zu 650.000 Menschen an Influenza, trotz existentem Impfstoff.

      Immer schön den vollgerotzten Stofflappen vor die Atemwege halten, gesund ist gesund.

    • Avatar

      Na, da ist es wohl besser,ggF. innerhalb 4-5 Tagen zu sterben. Man sollte jedem Corona-Lukaschenko,der meint es wäre eine Grippe wie andere,mal mit schweren Fällen konfrontieren,dann vergeht ihm der Blödsinn.

    • Avatar

      Muuhaha! "Nicht infizieren lassen! Das ist Opposition!

      Von der Propaganda, dann stimmt´s!

  3. Avatar
    Dan Warszawsky am

    Quennedy als Retter Amerikas?

    Für die Althippies und andere Idealisten hat die geheime Abteilung des Wahlbüros Herren Trumpfs die Figur Q ans J. F. Kennedy angelehnt, weil alle "neue Ideale" eine Verankerung in alten Werten brauchen. Nach etlichen Recherchen müsste ich schon vor Jahren erkennen, dass JFK auch nicht viel besser war, als die anderen Massenmörder seines Amtes, trotzdem laufen viele Menschen in diese Falle. Also: all dies ist ein Ablenkungsmanöver!

    Die andere Falle ist der Antichinesische Rassismus. Millionen VSA-Bürger glauben das Märchen mit der Schuld Chinas an der Misere der Ameikaner. Dabei suchen sie (vor allem: Trump!) Alibis für die eigene Faulheit und Arroganz. VSA ist ein sterbender Industriestaat. Andere haben die Produktion übernpmmen und andere werden demnächst den globalen Handel übernehmen. Amerika kann nicht mehr "groß" werden.

    • Avatar

      Wenn Amerika krankt, erkrankt die ganze Welt. Ihr Antiamerikanismus ist bezeichnend und unterstützt den neuen Größenwahn, aber sonst ist er nur dämlich!

      • Avatar
        RechtsLinks am

        Vollkommener Unsinn GERD. Warum sollte die ganze Welt kranken wenn ein Land untergeht? Niemand in der Welt stoert sich daran wenn Deutschland verschwindet. Welchen besonderen Reiz haben die USA? Spielst du gerne mit Spielgeld und Atombomben? Liebst du es wenn Drohnen deine Verwandtschaft wegblasen? Wenn IS-Verbrecher koepfen? Quatsch noch weitere tolle Dinge der USA hier auszufuehren.

      • Avatar
        Professor_zh am

        Dem muß Professor_zh aber entschieden widersprechen! Wenn Amerika erkrankt, könnte es eher ein heilsames Fieber für den Rest der Welt werden (oder besser: für einen Teil davon!).

      • Avatar

        @US-Pudel Gerd: Wahrscheinlich IST deshalb die Welt so krank,WEIL die USA so krank sind. Nur sind die und ihre Pudel nicht "die Welt",auch wenn die das glauben.

      • Avatar
        Erklärbär am

        Weil das Kansas-Schweinepest-Virus kein USA-Virus ist du Knallmaxe.

      • Avatar
        Triggerman am

        Gut, einigen wir uns auf "Wuhan-Virus". Wuhan liegt in China und Marburg in Deutschland, alle Glücklich und zufrieden.

        Chinavirus.

    • Avatar

      Eigentlich überhaupt nicht besser,nur seine Frau sah besser aus als die Meisten. Eine Saddhi wurde die aber auch nicht. "Rassismus" bei einer derartigen Mischbevölkerung zu verorten geht nun aber nicht.

    • Avatar
      Religionsfeind am

      Aus ihrem verbohrten Antiamerikanismus erkennt man, dass sie Amerika nur aus linksfaschistischen Postillen kennen!

  4. Avatar

    Wieso sollte Trump nicht auch ohne Verhaftungen oder andere Ergebnisse wiedergewählt werden?
    Das Systhem lässt die Demokratischen Kandidat(en) gerade ziemlich alt aussehen.

  5. Avatar

    Hallo! Darf ich erinnern: Weder Trump noch Biden sind/werden Staatschef in Deutshland,ist einfach nicht unser Bier. Die USA sind und bleiben der Feind der Menschheit,egal wer dort gerade Oberster Clerk ist.

  6. Avatar
    Vollstrecker am

    Brasilien hat 210 Millionen Einwohner, die WHO meldet 20.000 Coronatote, Hagemann nennt Bolsonaro einen Versager.
    Deutschland hat 82 Mio Einwohner, die WHO meldet 8.500, Hagemann feiert Merkel als Lebensretter.

    Merkt ihr was? Hagemann muss auf der Hilfsschule gewesen sein. Garantiert Klassenbester in Staatsbürgerkunde, Mathe allerdings nur eine sehr knappe 6-.

    Tanz einfach deinen Namen und langweile uns nicht weiter mit deinen primitiven Lügen.

    • Avatar
      Vollstrecker am

      oh, wer hat Hagemanns dümmlichen (Ursprungs-)Kommentar weggezaubert, oder hab ich mal wieder Selbstgespräche geführt?

      • Avatar

        Vermutlich ist Mathe deine Stärke, nur ist das hier nicht Mathe,sondern einfaches Rechnen.

      • Avatar
        Bestrafe mich am

        Schon vergessen, dass du mir Bestrafung durch weibliche Nichtachtung versprochen hast?

      • Avatar

        Ich lese so schnell,daß mir kurze Fitzel einfach in Auge und Hirn springen. Deine längeren Anstrengungen an der Wahrheit vorbei zu kommen,kann Ich aber überspringen.

    • Avatar
      Dr. Gunther Kümel am

      Die Epidemie war VERMEIDBAR! Taiwan hat zur Jahreswende (!) den Wetsen gewrnt.
      Die ganze Epidemie hätte gar nicht stattfinden dürfen! Spahnmerkl haben sie durch VORSÄTZLICHES UNTERLASSEN geschehen lassen!
      Jeder Corona-Tote ist ein Merkle-Spahn-Toter.

      • Avatar
        Vollstrecker am

        Wo waren Sie nur, als die Grippe in die weite Welt hinaus zog und uns jährlich mehr Tote beschert, als es Corona schafft?

  7. Avatar

    Obamas Hinterlassenschaft: Krieg, Unterdrückung und Ungleichheit.

    1. Unaufhörliche Kriegsführung
    Obama ist der erste Präsident der amerikanischen Geschichte, der über zwei volle Amtszeiten hinweg Krieg geführt hat. Erhebung … Jahr 2016 in 138 Ländern bzw. 70 % aller Staaten der Welt Sondereinsatzkräfte der USA aktiv. „Drohnenpräsident“ … Mord an rund 3000 Menschen in Pakistan, dem Jemen, Somalia und Libyen. Tausende weitere Dronentote im Irak und in Afghanistan.

    2. Demokratische Rechte
    Die Haltung Obamas, (vormaliger Professor für Verfassungsrecht) ….demokratischen Grundrechten Erklärung (2011),… der Präsident bevollmächtigt…, beliebige Personen einschließlich US-Bürger ohne Gerichtsverfahren zu töten.
    Obama hat die Militarisierung der Polizeibehörden….Gerichtsverfahren eingemischt,.. Misshandlungen durch die Polizei zu verteidigen.

    3. Soziale Ungleichheit
    Obama: Seit 2009 wurden in den USA ungefähr 10.000 Menschen von der Polizei ermordet….etwa drei Millionen Einwanderer abgeschoben, mehr als unter jeder Regierung in der Geschichte der USA zuvor.
    Und Obamacare… Krankenversicherung, … die Kosten der Gesundheitsversorgung von den Unternehmen und dem Staat auf die Schultern der einzelnen Versicherten zu verlagern. Arbeiter wurden gezwungen, für eine schlechtere Versorgung horrende Beiträge zu berappen.
    Wer ist hier der Verbrecher ?

    • Avatar
      Professor_zh am

      Der jeweilige US-Praesident als ausführendes Organ, aber er ist nur ein kleines Licht. Der ,,Tiefe Staat“ ist das eigentliche Problem – im Dienste des Leibhaftigen!

      • Avatar

        Quatsch "tiefer Staat", Kryptomanie. Das Problem ist das US-Kapital.

  8. Avatar
    DerGallier am

    Dazu passt diese Veröffentlichung von Estergate.tv vom 22.05.2020 -AUSZUG-

    Die ukrainische Justiz hat Aufzeichnungen privater Telefongespräche zwischen dem ehemaligen Vizepräsidenten und jetzigen Präsidentschaftskandidaten der Demokraten, Joe Biden, und dem ehemaligen ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko veröffentlicht. Laut dem Bericht der „Washington Post“ hat ein parteiloser ukrainischer Abgeordneter am Dienstag auf einer Pressekonferenz gesagt, er habe die Bänder – die aus bearbeiteten Fragmenten von Telefongesprächen bestehen, die Biden und Poroschenko während ihrer Amtszeit geführt haben – von einem „investigativen Journalisten“ erhalten. Der Journalist behauptete, die Aufnahmen seien von Poroschenko selbst gemacht worden.
    Die Aufnahmen werfen ein neues Licht auf Bidens Handlungen in der Ukraine und untermauern die Vorwürfe, die gegen den ehemaligen Vizepräsidenten und seinen Sohn Hunter Biden gemacht werden. Die Telefonate belegen, dass Biden Poroschenko seinerzeit erpresst hat. Biden forderte, dass der damals…..

  9. Avatar
    HEINRICH WILHELM am

    Das Bild erinnert an "Ein Mann geht durch die Wand" (Film mit Heinz Rühmann aus 1959).
    Und QAnon: Ich kann mir nicht helfen, aber Kryptomanie als Form der Wichtigtuerei wirkt kindisch.
    Ich kann auch völlig daneben liegen… und das entpuppt sich als der neue Ernst des Lebens.

    • Avatar

      Kryptomanie, trifft den Nagel auf den Kopf. Und die Ursache ist tatsächlich pathologische Geltungssucht . Nach dem Prinzip :"Wir wissen mehr und denken selbstständig, während ihr dummen Schlafschafe Euer Hirn abgegeben habt."

  10. Avatar

    Jetzt haut ihr hier Q-Anon Schwachsinn raus. Wird ja immer schlimmer mit euch …

  11. Avatar

    O-Ton eines QAnon-Fans aus Michigan:

    “Isn’t it kind of convenient that as soon as Trump’s impeachment failed, we’ve suddenly got this virus. This was domestic political terrorism from the Democratic Party. But Trump will be fine. His voters know better. We aren’t falling for it.”
    https://www.politico.com/news/magazine/2020/05/21/trump-michigan-tailgate-274416

    Durchgeknallter gehts nicht. Die Demokraten seien schuld an Covid-19. Und Janich plappert so einen Müll nach. Un-fass-bar.

    • Avatar

      Man muss schon zugeben, da riecht etwas gewaltig. Wenn ein Superkapitalist in ein Labor in China investiert, bereits vor Corona vor Pandemie warnte, gleichzeitig in Pharma Unternehmen für Impfstoffe investiert und zu den sogenannten Demokraten zählt!
      Eine Merkel mit China gut kann, aber den gewählten US Präsidenten ablehnt. Alle Versuche zu Impeachment liefen an die Wand und die Mainstreampresse schießt unaufhaltsam gegen Trump und Putin. Da stinkt doch etwas gewaltig, wenn auf der anderen Seite noch nicht einmal Schadenersatz gegen China gefördert wird!

      • Avatar
        RechtsLinks am

        Wenn man alle Fakten ignoriert kann man ja mal versuchen China zu verklagen. Ich fuerchte aber, dass die Fakten den Klaeger einholen.

    • Avatar
      Dr. Gunther Kümel am

      Ob diese oder jene Partei an der Epidemie schuld ist, weiß ich nicht.
      .
      Klar ist aber, daß die Politik den Ausbruch der Epidemie VERSCHULDET hat!
      Der Ablauf war klar, sobald das Virus in China auftauchte.
      Merkel und die anderen Politiker des "Westens" haben durch VORSÄTZLICHES UNTERLASSEN der frühzeitig möglichen und gebotenen Maßnahmen die Epidemie "geschehen lassen" !

      • Avatar
        Professor_zh am

        ,,Der Fusel beginnt zu faseln“… Sie sollten sich verkruemeln!

  12. Avatar

    Trump begeht ein Verbrechen nach dem anderen, lügt notorisch, ist ausserdem unzurechnungsfähig und dumm wie Brot dazu.
    Aktuell hat Trump die Aufkündigung des "Open Skies" Abkommens angekündigt. Zuvor haben sich die USA unter Trump bereits aus dem Atomabkommen mit dem Iran und dem INF-Vertrag über das Verbot landgestützter atomarer Mittelstreckenwaffen verabschiedet. Bei Corona hat er das Ganze erst heruntergespielt und gibt jetzt der WHO und China die Schuld. Gegen Venezuela läuft, wie auch gegen den IRAN unverhohlen ein RegimeChange, gegen Syrien wurden unter ihm weiter Verbrechen begangen und die Kurden im Stich gelassen usw. usf.
    Aber Oliver Janich stellt diesen Verbrecher Trump mit seiner Witzfigur ‚Q Anon‘ als Robin Hood gegen den tiefen Staat da, obwohl er selbstverständlich dessen Polit-Marionette ist.
    Oh man, das ist doch nur noch kindisch und so lächerlich, dass man O. Janich sicherheitshalber fragen müsste, ob er auch noch an den Weihnachtsmann glaubt.

    • Avatar
      Terminator am

      Stimmt,nur das Trump nicht unzurechnungsfähig und auch nicht regelrecht dumm ist. Sonst wäre er ja entschuldigt.

    • Avatar
      k. wiegand am

      danke, sehr gut. ich möchte folgendes hinzufügen:

      > Präsidentenerlass vom 21. Dezember 2017 (…)
      > Die Order gestattet das Einziehen von Vermögen
      > ausländischer Personen, die in schwere Menschen-
      > rechtsverletzungen verwickelt sind.

      mohammed bin salman ist in schwere menschenrechtsverletzungen verwickelt. man denke nur an den khashoggi-mord. die usa könnten das saudische königshaus vom internationalen finanzverkehr ausschließen – so wie sie es mit dem iran gemacht haben. dazu herrscht aber kein politischer wille. pompeo und kushner liegen mit mbs auf einer wellenlänge. auch von trump ist bekannt, dass er mbs mag. menschenrechtsverletzungen gehen trump so was von am arsch vorbei. er liebt autokraten und despoten, siehe kim und xi jinping. trump imponiert, dass xi 2 mio. muslime (uiguren) einfach so in lager steckt, zwecks "umerziehung". davon träumen er und qanon. man kann nur hoffen, dass biden im november gewinnt und dem spuk ein ende macht.

    • Avatar

      > Aktuell hat Trump die Aufkündigung des
      > "Open Skies" Abkommens angekündigt.

      Wieder ein Beleg dafür, dass Trump ein Gesandter Putins ist…

      @JoeBiden – 2 hrs ago
      (…) The treaty benefits U.S. and European security. Our allies value it and don’t want us to leave. It has been an important tool for responding to Russia’s aggression vs Ukraine. This is a propaganda coup for Moscow. #ResignNow

    • Avatar

      Frage:
      Wieviel Kriege hat der Präsident in seiner ersten Amtszeit geführt ?
      – Friedensnobelpreisträger Obama …………….?
      – Trump ……………?
      Wieviel zivile Dronentote hat der Präsident in seiner ersten Amtszeit verantwortet ?
      – Friedensnobelpreisträger Obame ……………?
      – Trump ……………….?
      Siehe:
      Die US-Regierung von Präsident Donald Trump hat aufgrund des Coronavirus eine "gesundheitliche Notlage" in den Vereinigten Staaten ausgerufen, Bislang gibt es sechs bestätigte Fälle des Coronavirus in den USA, 191 Menschen werden untersucht.
      #
      US-Präsident Barack Obama drückt im Kampf gegen die grassierende Schweinegrippe aufs Tempo – und erklärt die Krankheit zum nationalen Notfall. In den USA sind mittlerweile mehr als 1000 Menschen an den Folgen einer Infektion mit dem H1N1-Virus gestorben, darunter auch knapp hundert Kinder. Die Schweinegrippe breitete sich bislang auf 46 der 50 Bundesstaaten aus. 20.000 Menschen mussten wegen einer Schweinegrippe-Erkrankung ins Krankenhaus
      # .
      PS: Sie sollten besseres Material von Anetta anfordern.

      • Avatar
        SCHNITTEN_MAXX am

        Ach RONALD…nicht jeden Fake nachplappern den man bei Fatzebuck liest

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel