In COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt – Argumente gegen die Staatsmedien“ prangern wir die tendenziöse und hetzerische Berichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen anhand besonders empörender Beispiele an. Nun haben Staatsrechtler unsere Kritik bestätigt.

    Unausgewogene Berichterstattung? Gleichgeschaltete Medien? Alles nur Verschwörungstheorien! So bislang der Tenor, doch das könnte sich bald ändern. Mehrere namenhafte Staatsrechtsprofessoren haben die ARD-Sender nun an den Pranger gestellt, werfen ihnen sogar eine Gefährdung der freien Meinungsbildung vor.

    So äußerte sich der Bonner Staatsrechtslehrer Christian Hillgruber gegenüber der Bild

    „An der Ausgewogenheit bestehen schon seit längerem erhebliche Zweifel.“

    Er habe außerdem eine „defizitäre Erfüllung des Programmauftrags“ erkannt. Es gäbe eine „starke Tendenz zur Verstärkung gleich gerichteter Meinungen“ und zwar nicht nur auf den Plattformen des Internets.

    Hillgruber weiter:

    „Die öffentlich-rechtlichen Sender lenken nicht selten durch einseitige, tendenziöse Berichterstattung den Prozess der öffentlichen Meinungsbildung in ganz bestimmte Richtungen!“

    Der Staatsrechtler Christoph Gröpl von der Uni Saarbrücken zeigt sich ebenfalls alarmiert. Seiner Ansicht nach würden „ARD-Journalisten mithilfe einflussreicher Politiker Karriere machen“. Vor allem würden sie „ihre Zuschauer zu Haltung und Werten erziehen“.

    Auch der renommierte Leipziger Medienrechtler Christoph Degenhart äußerte seine Bedenken. Er sehe „in der Darstellung politischer Prozesse oft eine gewisse politische Einseitigkeit“. Kritische Stimmen seien zudem oftmals unerwünscht. Insbesondere wenn es um Ökologie oder Europäisierung ginge, würden „Kritiker immer wieder in die rechte Ecke gestellt“.

    Aber Degenhart geht mit den GEZ-Medien noch härter ins Gericht:

    „Die Sender übernehmen undifferenziert Regierungslinien. ARD und ZDF fungieren immer mehr als Akklamationsforum für die Politik.“

    Was die Top-Professoren bemängeln, haben wir in COMPACT-Spezial „Genug GEZahlt – Argumente gegen die Staatsmedien“ ausführlich dokumentiert. Lesen Sie, welche skandalösen Fälle es gibt – und wie man sich dagegen wehren kann. Hier bestellen.

    38 Kommentare

    1. Zahle schon seit zwei Jahren nichts mehr,bestehe auf Bar Zahlung,Mal schauen was da rauskommt, wahrscheinlich höhere Strafe als Vergewaltigung mit anschließendem Mord

    2. Nicht nur diese Professoren kritisieren die ARD, auch ehemalige Mitarbeiter von den ÖR.
      Als Regierungsfromm, tendenziös, defizitär, agitatorisch, propagandistisch und desinformativ:bezeichnen
      Friedhelm Klinkhammer
      und Volker Bräutigam die
      Berichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen.

      Die beiden haben weit über 100 Programmbeschwerden eingereicht, verändert hat sich nichts.

      Volker Bräutigam:  1975 bis 1985, in der Tagesschau in Hamburg, insgesamt beim NDR 21 Jahre.

      Friedhelm Klinkhammer:  Jurist,, 32 Jahre beim NDR gearbeitet. Fast 25 Jahre Mitglied in den Arbeitnehmergremien, Gesamtpersonalratsvorsitzender und über zehn Jahre Chef der größten Gewerkschaft im NDR, der IG Medien, später Ver.di.

    3. Die genannten Professoren werden vielleicht bald zur Auswanderung gezwungen sein, so wie die Dozenten der Platonischen Akademie in Athen, die fast ein Jahrtausend Bestand gehabt hatte, nach Bagdad auswandern mussten, als intolerante Christen die Macht im Römischen Reich erobert hatten. Auch die Olympischen Spiele wurden in der Spätantike verboten.

      Wohin aber sollten genannte Professoren auswandern? In den USA und GB herrscht vergleichbarer ideologischer Terror an Universitäten. Vielleicht sind die angeblich so autokratischen Chinesen interessiert an europäischer Bildung und Wissenschaft?

    4. Da sagen diese Professoren nichts Neues, weiß eh jeder; aber ändern wird sich nichts, solange die Mehrheit so wählt,wie sie wählt.

      Der ÖRR darf nicht abgeschafft werden, die Kontrollinstanzen müssen neu besetzt werden.

      Über die kommerziellen Sender käme Manipulation durch das Großkapitals.

      Es gibt so viel Gutes mit dem ÖRR, Beispiel Regionalsender.

      Das ist mir der monatliche Obolus wert.

      Ich mag mir gar nicht vorstellen, was für ein Dreck mit den Bezahlsendern käme, gäbe es nur diese.

    5. Früher hatten Wetterstudios einen Frosch im Einweckglas ,man beobachtete diesen um eine Prognose …wissenschaftlich abzugeben …in der Ukraineberichterstattung ist der Propagandafrosch der Komiker Selenski ……. Wenn der von Erfolgen spricht ,vertuscht er seine Niederlagen ….. Wie lange will er noch leben ….der hört sich an wie Goebbels …….im Bunker sitzend noch von der vordersten Frontlinie vor Stalingrad grosse Siege verkündete … Und Reporter haben die Meinungsstudios …….. Das würde ich billiger machen ala Goebbels …… wozu sollen die in Moskau und Kiew grosse Ereignisse rüberbringen vom Hören und Sagen ….,die brechen sich die Zunge ,wenn sie kommentieren ….. und vor allem sind grösstenteils deren Informanten von ganz oben Figuren Dissidenten ,die aus Sibirien aus einem Gulag kommentieren …..
      Das ist der Informationskanal Navalny ……. wenn der rauskommt aus dem Gulag wird man ihn ein paar Tage später mit einer Überdosos Alkohol in der Wolga als Abfall angespült finden ….

    6. Achmed Kapulatzef am

      Unter der FDJ Sekretärin für Agitation und Propaganda ist der ÖRR zu deiner Fäkaliengrube des Journalismus verkommen, und das Erste trägt zu Recht den Namen ARD (Arschloch Rundfunk Dummenland), weil man alles was man an Verblödung in Deutschland finden konnte, und auf den Regierungsbänken keinen Platz mehr hatte, in die Anstalten gesteckt hat. Früher hat man diese im Geist schwer geschädigten Sozialschmarotzer in Psychiatrien untergebracht, heuten werden sie mit erpressten Gelder in den Anstalten des ÖRR zwangsfinanziert.

    7. Amerika First am

      Die Gute Nachricht:
      Nach GEZ Abschaffung bezahlt jeder nur noch das, was ins persönliche Narrativ passt (was gefällt!). Eine Fraktion liest nur noch bezahl-Spiegel, die anderen nur noch bezahl-Compact.
      Statistisch gesehen Wohlfühltemperatur. Linkes Bein auf die Herdplatte, rechtes Bein ins Eiswasser, im Mittel 37°C. Pisa volle Punktzahl garantiert.

      Ich find’s jedenfalls gut, dass sich jeder seine Welt so backen kann wie er will. Wer nimmt schon gerne Negatives zur Kenntnis. In der rechten Presse wird immer alles gut sein, in der Linken natürlich auch. Win Win

      • Achmed Kapulatzef am

        Technisch ist es schon heute kein Problem mehr Sender zu verschlüsseln, jeder bezahlt dann das was er für sich für richtig und wichtig hält. Warum macht man es nicht, kann ich ihnen sagen, weil die gesamte staatliche Propaganda den Bach hinunter geht und die Lügenbarone des ÖRR und ihre gesamte Gefolgschaft zu ALG II Empfängern mutieren würden, denn auf dem Arbeitsmarkt sind sie durch die Bank weg, unbrauchbar.

        • Amerika First am

          Du hast also deine Tastatur bemüht um zu verkünden, dass Verschlüsselung von TV Sendern technisch möglich ist.
          Sauber Achmed!

          Auch für dich nochmal etwas Denklogik zum Wochenende: Entweder Öffentlich Rechtlicher Rundfunk ODER verschlüsseln. Du wirst dir also schon die Mühe machen müssen, den ÖRR vollständig zu zerschlagen.

      • Nach GEZ Abschaffung ist der Staatsfunk dann offiziell Staatsfunk.
        Die Zwangsgebührenfinanzierung dient doch nur zur Verschleierung der Systemmedien.
        Das manche Protagonisten den Atlantikbrückenfunk gerne als freie Medienanstalten darstellen wollen, ist verständlich.

        • Amerika First am

          So’n Quatsch.
          Staatsfunk ist immer und überall. Zeig mir den Staat der Oppositionssender hinnimmt. RTL und PRO7 oder was?

          Verschleierung, tzzzzz… die geben sich ja voll Mühe, kaum einer bemerkt es.

          (wir reden im Kreis, geht unterm Strich NUR um 18,36. Politisch ändern wird sich dadurch nicht und sparen wird auch niemand, weil die Sendelücken schneller kostenpflichtig aufgefüllt würden, als ihr papp sagen könnt. ohne querfinanzierung durch ör senden die privaten ab dann sogar 100% Trash inkl, 5 Werbebocks/Stunde)

    8. Compact- Themen : Top = Duginistische Russenanbetung. Nr.2 : Corona-"Diktatur". Ferner liefen : Rundfunkgebühren, D.Trump, "Islamisierung" Europas , Freimaurer, Epstein , Compact-"Verfolgung" . Was nie ein Thema war, ist und sein wird : die europäische Dekadenz und wie man sie kurieren könnte. Geht ja auch nicht, weil man diese Dekadenz mit großem Löffel fleißig mitlöffelt , Stichwort "Freiheit"
      Dabei ist die Europäische Krankheit und ihre mögliche Kur d a s zentrale und einzig wirklich wichtige Thema für wahre Patrioten und alles andere Pille-Palle.

      • @Hase
        Was ist Ihr Lösungsvorschlag für das Problem der europäischen Dekadenz?

    9. >Bei Privatsülze und Putin-TV undenkbar.<

      Putin-TV ???
      Was ist das denn ?
      Steht da Putin nun jeden Tag im Studio und betreibt ein TV-Sender ?
      INFO:
      Wir haben den ARD/ZDF Plunder am Hals den man zwangsbezahlen muss der nur Berichte und Sendungen bringen was unsere achso demokratischen Politschranzen durchsetzen weil deren Bosse von ARD/ZDF von den führenden Parteien eingesetzt worden sind !
      ARD/ZDF sind reine Propagandaschleudern der Politik, das betrifft aber auch die Privatensender.

      Aber solche Realtät ist Ihnen bestimmt Fremd und zuviel Belastung für Ihr Hirn vermute ich mal.
      Den Dr.-Titel den Sie da führen bedeutet wohl Drehtürzuschläger.
      ;-D

      • "Den Dr.-Titel den Sie da führen bedeutet wohl Drehtürzuschläger."

        Bei diesem "Herrn" stellen sich mir folgende Fragen:

        1. Wie alt ist der eigentlich? Falls unter 14, dann geht sein Verhalten ja vielleicht noch in Ordnung.
        2. Falls aber 14 oder älter: Merkt der wirklich nicht, wie peinlich und zum fremdschämen er sich verhält?
        3. Oder haben wir es hier mit einem ganz traurigen Fall zu tun?

        • gehn dir die "sachlichen und wissenschaftlichen" Argumente aus? oder warum wirst du vorpubertierend persönlich?

          erklär lieber allen anderen, was du so toll an J-H "Studien" findest, lach.

        • @Ü…

          »McFly«

          »Wenn der referiert stürzen sich die Fliegen auch nicht auf den großen Haufen, hier aber gleich 5, lach.«
          (Was immer das auch bedeuten soll???)

          oder hier

          https://www.compact-online.de/affenpocken-notstand-auch-bei-uns-ausrufen/#comment-544277

          »das ausführlichere liegt bei compact im papierkorb, ich schaff dich aber auch, wenn dir der klassenlehrer sonderrechte einräumt, versprochen. ;-)«
          (Da Compact bei Ihren Kommentaren Beschimpfungen wie Idiot und Schwein durchgehen lassen, möchte ich nicht wissen, was Sie da geschrieben haben.)

          Meinen Sie in etwa so sachlich? Mal wirklich ernst gemeint: Sie sollten mal innehalten und sich in Ruhe Ihre Kommentare durchlesen. Halten Sie das wirklich für ein angemessenes Verhalten für einen erwachsenen Menschen? (Sofern Sie denn erwachsen sein sollten. Ich habe da inzwischen wirklich erhebliche Zweifel.)

      • Verzeihung, nichts geht über Russisches Fernsehen. Ausgewogenheit und Prawda in Vollendung.

        • "LEL bedeutet genau dasselbe wie LOL (Laughing out loud = Ich lache laut), aber wird anders geschrieben, um Verwechslungen vorzubeugen. Das liegt daran, dass LEL in einem ganz bestimmten Umfeld verwendet wird. Gamer nutzen LEL in ihren Chats, wenn sie LOL meinen. Und sie tun das, damit das Kürzel nicht mit der gängigen Abkürzung des Spiels Leage of Legends verwechselt wird."

          Ich glaub die Verwechslungsgefahr ist hier eher sehr gering. Sie können also auch LOL schreiben… erspart dann auch Menschen mit normalen Sozialleben die Suche danach, was es eigentlich mit diesem schwulen… äh… ‘schuldigung homosexuellen LEL auf sich hat.

    10. Amüsant. Was diese Professoren wohl über die Meinungsmache hier bei Compact sagen würden?

    11. NOCH NEN köm am

      "Propaganda: Top-Professoren kritisieren ARD"

      *lol ….nur weil diese 3 Professoren der Afd zugehörig bzw zugetan sind sind sie nach eurer Meinung natürlich "Top-Professoren" ?!

      Natürlich bewerten sie hierdurch oder gerade deswegen dieses Sachverhalt völlig unvoreingenommen und neutral …. :-P

    12. jeder hasst die Antifa am

      Wenn man sich diesen Rundfunkrat anschaut,was für Leute sich da tummeln,braucht man sich über das miese Programm nicht Wundern.

    13. Petition für Demokratie: GEZ-Zwangsgebühren sofort abschaffen!

      Stand JETZT: 14.905 Unterzeichner.

      Petitionen bringen in einer Bananenrepublik zwar nur dann was, wenn politisch Gewolltes den Bürgern verkauft werden soll (z.B. Petitionen für noch mehr Klimadiktatur), aber unterzeichnen schadet auch nicht – und kann in der jetzigen Situation vielleicht doch bei reger Teilnahme einen gewissen Druck ausüben.

      • Amerika First am

        hihi .."für Demokratie"

        weil keine Mehrheiten generieren kann startet mal ne Petition (eigentlich das genaue Gegenteil von Demokratie). Kann es sein, dass du Demokratie nicht verstanden hast? Wenn Abschaffer-Mehrheit, dann wär’s längst weg. Ob dann alles besser, schöner, billiger wäre? NÖ Dann kommt halt DDR1 und DDR2 auf Steuerzahlerkosten, bzw. der Staat nimmt Einfluss auch die "Freien", finanziell, politischer Druck,… Teurer als 18 Eur wird’s sowieso.

        • "Kann es sein, dass du Demokratie nicht verstanden hast? Wenn Abschaffer-Mehrheit, dann wär’s längst weg. "

          Gab es denn zum Thema GEZ eine Volksabstimmung? Wäre mir neu…

        • Achmed Kapulatzef am

          Was Demokratie ist kann ich ihnen ganz genau sagen, dass ist "Diktatur für Blöde".

        • Amerika First am

          "Gab es denn zum Thema GEZ eine Volksabstimmung? Wäre mir neu…"

          Läuft doch gerade: 14.905 Unterzeichner!

          83 Mio können mitmachen, oder brauchst du Honecker, der euch alles vor den Latz trägt. Wer tatsächlich interessiert daran ist, ist mindestens so informiert wie du. Alle anderen stimmen durch DESINTERESSE!

        • @Hotte

          Das natürlich auch. Ich habe sie schon eingestellt, wobei ich mich nach den Handlungsanweisungen des Projekts Leuchtturm gehalten habe. (In England läuft ja es eine ähnliche Kampagne wegen der Energiekosten "Don’t Pay UK!")

      • Damit habt ihr 0.018% der Bevölkerung erreicht. Rege Teilnahme ist was anderes…

        • Ach Dorie…

          »Bei öffentlichen Petitionen wird das Anliegen und die Begründung im Internet unter Bekanntgabe des Namens des Einreichenden eingestellt. Andere Personen, die die Anliegen für berechtigt halten, können diese Petitionen durch eine „Mitzeichnung“ unterstützen. […]

          Ab 50.000 Unterstützern in dieser Zeit („Quorum“) werden in der Regel „ein Petent oder mehrere Petenten in öffentlicher Ausschusssitzung angehört. Der Ausschuss kann jedoch […]«
          (Wiki)

          PS Wie viel Prozent der Bürger gehen denn fürs Klima hüpfen oder kleben sich auf Fahrbahnen fest?

        • MarcoM,
          "…beispielsweise am ersten weltweit organisierten Klimastreik am 15. März 2019 fast 1,8 Mio. Menschen an den Demonstrationen von FFF teilgenommen haben." -Wiki.

          Auch wenn’s nicht interessiert, ich persönlich, der bei Euch als linksversiffter Systemling gilt, finde auch, dass die GEZ in der derzeitigen Form dringend reformiert werden sollte. Und die Meinung hatte ich auch bereits vor den aktuellen Skandalen.

        • »"…beispielsweise am ersten weltweit organisierten Klimastreik am 15. März 2019 fast 1,8 Mio. Menschen an den Demonstrationen von FFF teilgenommen haben." -Wiki.«

          Ich vergaß das gutsituierte grünbürgerliche Juste Milieu, zu deren Livestyle das Einstehen für das "Gute, Gerechte & und die Rettung der Welt" ja zum guten Ton gehört – man muss sich ja gegenseitig beweisen, was für ein guter und toller Mensch man ist. Damit lässt sich dann die Verachtung für die einfachen, aber hart arbeitenden Bevölkerrungsschichten besser rechtfertigen.

          » […] ich persönlich, der bei Euch als linksversiffter Systemling gilt, finde auch, dass die GEZ in der derzeitigen Form dringend reformiert werden sollte. […]«

          D.h. trotz linksgrünen Versifftismus, der sich z.B. in Sympathien für den Corona-Faschismus ausdrückte, ist der moralische Kompass bei Ihnen noch nicht ganz verloren gegangen?

        • Amerika First am

          @Dorian

          Theoretisch sind sie zumindest ganz weit vorne. Sie wissen immer wie’s geht, haben auf alles eine Antwort. Raus kommt nie was. :-)

    14. Friedenseiche am

      Dafür brauche ich keine Professur um das zu erkennen aber gut wenn aus diesen Reihen Mal Kritik kommt

      Hoffe sie behalten ihre Jobs

      Also nicht Steve Jobs
      *Kleiner Witz während ich in der Sonne schmilze*

    15. Das ist halt der Vorteil an ÖR. Mitspracherecht und Kritisiermöglichkeit. Wenn sie’s zu bunt treiben regt sich was. Bei Privatsülze und Putin-TV undenkbar.

      PS
      Witzig hier, wo blieb McFly der euch mal wissenschaftlich erklärt wie Klasse die J-H Studie ist? Wenn der referiert stürzen sich die Fliegen auch nicht auf den großen Haufen, hier aber gleich 5, lach.
      (hoffentlich konnte die Compactmoderation auch mal schmunzeln :-) )

      Ganz genau Jungs, die Johns Hopkins ist ganz großer Müll! Unterstützt mich nächstes mal, wenn ein Superklugmops etwas gegenteiliges behauptet.

      hihi