Jeder weiß: Lukas Podolski hat das Herz auf dem rechten Fleck. Jetzt ist er seinem früheren Nationalmannschaftskameraden Joshua Kimmich in der Impfdebatte beigesprungen. Lesen Sie in der Novemberausgabe von COMPACT mit dem Titelthema #Ungeimpft. Wie die Spritze die Gesellschaft spaltet über den Krieg gegen die Ungeimpften. Hier bestellbar.

    Der 130fache Nationalspieler Lukas Podolski ist ungeimpft. Das vertraute er nun dem Fernsehsender Bild in einem Interview an. Er sei erst kürzlich an Corona erkrankt und habe sich „schon ein wenig schwach“ gefühlt. Die Situation sei „ähnlich wie bei einer Grippe“ gewesen, wo man sich „irgendwie ein paar Tage nicht wohlfühlt, angeschlagen ist“. Die Krankheit habe bei ihm aber keinen schweren Verlauf genommen.

    Klare Worte fand der frühere Kölner zur Debatte um seinen früheren Nationalmannschaftskollegen Joshua Kimmich. Es sei dessen gutes Recht, sich gegen die Impfung zu entscheiden. Auch er wolle sich angesichts der offenen Fragen zu Nebenwirkungen und Risiken der Impfstoffe jetzt noch nicht impfen lassen.

    „Jeder Hanswurst meldet sich“

    Mit Blick auf Kimmich äußerte Podolski:

    „Jeder kann selber entscheiden, was er macht. Ich verstehe nicht, warum man den Joshua Kimmich als Schwerverbrecher hinstellt, ich verstehe die Diskussion nicht. (…) Es ist halt so: Jetzt hat man jemand gefunden, da meldet sich jeder: Jeder Hanswurst von der Politik oder von den Forschern, Ärzten weiß etwas und gibt seinen Senf dazu.“

    Man wolle jemanden „quasi schon zwingen (…), sich etwas reinspritzen zu lassen“. Kimmich werde auch kein anderer Mensch dadurch, dass er sich impfen lasse. Am Ende müsse jeder selbst entscheiden, was er macht.

    Klare Worte der Stürmerlegende, denen nichts mehr hinzuzufügen ist – und wieder eine starke Stimme mehr gegen das Anprangern von Ungeimpften in der Öffentlichkeit.

    Das Thema Impfen ist zum sozialen Sprengstoff geworden. Ohne Rücksicht auf die Fakten eskalieren Politik und Pharma-Lobby die Lage immer weiter. Bis zum Knall? Lesen Sie mehr dazu in der Novemberausgabe von COMPACT mit dem Titelthema #Ungeimpft. Wie die Spritze die Gesellschaft spaltetHier bestellbar.

    Cover #ungeimpft: COMPACT-Magazin 11/2021

    31 Kommentare

    1. Das dürfte sich nun herausstellen, daß der Massenversuch mit den neuartigen mRNA-Impfstoffen (Olaf Scholz hatte es gesagt) sich als Flop herausstellt! Alles, was sich da erweist ist, daß das Mittel nicht wirkt, wahrscheinlich sogar den natürlichen Immunschutz der durch das Durchmachen der Infektion entsteht, aufhebt! In der Schweiz hat man herausgefunden, daß Blutzucker für einen schweren Verlauf ausschlaggebend ist! Wer uralt ist und in die Zielgerade seines Ablebens eintritt, sowie jeder stark Übergewichtige hat zumindest einen Prädiabetes. Da hilft auch eine Impfung offensichtlich nichts! Bis etwa 1970 hat man Altersdiabetes eher nicht behandelt, und junge Menschen waren nicht massenhaft so dick wie heute! Intensivstationen hatte man damals noch nicht und auch als man sie hatte, hat man bei alten Menschen, wenn es sinnlos war, solche Behandlungen, die nur das Leiden verlängerten, unterlassen!
      Junge Menschen, wie aktive Fußballer, riskieren eher schwere Nebenwirkungen als einen schweren Corona-Verlauf! Und gerade in der Phase, wo sich die Sinnlosigkeit der Impfung herausstellt, werden die Ungeimpften immer mehr unter Druck gestzt, sich noch schnell impfen zu lassen, bevor das Ganze abgeblasen wird / werden muß!
      Geht es nur darum, daß Bigpharma seinen Mist noch verkaufen kann – oder sind da wirklich noch ganz andere Nebenwirkungen … !

      • Klingt klug, ist es aber nicht.

        Unterm Strich steht da nämlich nur: "Impft die anderen". Löblich, dass Sie sich politisch korrekte Sorgen um vulnerable Personengruppen machen, nichts anderes tun Lauterbach und Co. Rudimentärer Unterschied, Sie lehnen die geforderte !Impfsolidarität" ab. Kardinaler Denkfehler: Wenn das Krokodil erst mal die anderen frisst, dann lässt es Sie in Ruhe. NÖ!

    2. Achmed Kapulatzef an

      In einem Demokratisch geführten Land wie Polen lässt sich so eine Meinung Problemlos vertreten. In Deutschland, wo hirnbefreite Voodoopriester und Schamanen (Anführer ist ein gewisser Lauterbach , den man schon äußerlich seine Wohlstandsverwahrlosung ansieht) auf der einen Seite, und Hetzer, Heuchler und Demagogen (Mitglieder des Blockes der Antidemokratische Blockparteien) die Deutungshoheit übernommen haben, und in ihrer Politik kaum noch von den Nationalsozialisten zu unterscheiden sind, nur der Name hat hat sich geändert Internationalsozialisten (CDU DSU SPD FDP SED und die Grün*Innen)

    3. Narrenschreck an

      Quatsch. Kimmich wird nicht wie ein Schwerverbrecher behandelt, sonst säße er im Knast.

      • Achmed Kapulatzef an

        @Narrenschreck
        Genau, wie der größte Teil im Dummenland, haben auch sie nicht mitbekommen, Deutschland ist der Knast, zumindest für Deutsche. Für illegale Einwanderer gelten andere Maßstäbe.

      • Andor, der Zyniker an

        Die Schwerverbrecher sitzen u.a. in den Chefetagen der Mainstream-Medien.

      • Die Ausgrenzung seitens der Presse und der sogenannten Wissenschaft ist schon so etwas wie Knast. Falls sie mal im Internet andere Medien einsehen wie bei Telegram und den Staatsfunk mal nicht inhalieren würden dann wüßten sie, daß in Australien für solche wie Kimmich vorausschauend Lager gebaut werden. Im Buntelland gibts auch schon Pläne dafür.

    4. jeder hasst die Antifa an

      Es ist in diesem Land schlimmer sich nicht Impfen zu lassen als jemanden zu Messern oder Vergewaltigen,gegen Impfgegner tritt man sofort aus allen Ecken eine Treibjagt los, das andere wird unter den Tisch gekehrt

    5. Ist schon seltsam, über den Kimmich herfallen aber seine Head and Shoulders Werbung sieht man überall. Konsequenter Weise müssten doch alle Werbespots wo so ( jetzt kommt die dämlichste und sinnfreie neue Wortkreation ) "verquere" Impfverweigerer Promis beteiligt sind, sofort ausgesetzt werden. Die Millionen Gage dafür ist ja sowieso bereits bezahlt worden. Aber wenn dieser böse Bub für den FCB oder gar die DFB-Auswahl aufläuft und dann auch noch schöne Tore schießt, ist der Impfstatus gar nicht mehr so wichtig. Genauso verhält es sich derzeit mit den Tennis Profis. Die Australische Regierung geht mit unglaublicher Gewalt gegen die Impunfwilligen vor. Aber bei den Australian Open wurden auch die ( jetzt kommt das tolle Wort wieder ☺ ) " verqueren " Impfgegner eingeladen und dürfen auch ohne große Auflagen spielen. Man stelle sich vor, das alle geimpften Fußball- oder Tennisfans so konsequent wären und kein Stadion betreten wo ein Ungeimpfter spielt. Aber soweit gehts dann doch nicht denn seine Helden, ach was, seine Götter möchte man dann doch spielen und siegen sehen.

    6. Erst waren es die Masken (siehe Verhandlungen beim LG Bonn) und nun Corona- Tests.

      Epoch Times Beitrag v. 29.10.21 -AUSZUG-

      Ekel-Tests“ sorgen für Aufregung – Verseuchte Corona-Tests aufgetaucht

      Schon vor den Herbstferien sorgte der „vergammelte“ Geruch bei Corona-Testungen für Zweifel unter den Schülern in Mecklenburg-Vorpommern. Inzwischen wurden die Tests aus dem Verkehr gezogen. Eine Prüfung in einem akkreditierten Speziallabor soll nun weitere Erkenntnisse bringen.
      Noch ist nicht wirklich klar, was die genaue Ursache der verseuchten „32 Ekel-Tests“ ist. Der „Nordkurier“ berichtete in der vergangenen Woche, dass aus China stammende Antigen-Selbsttests der Marke „Anhui Deepblue Medical Technology“ an zahlreichen Schulen in Mecklenburg-Vorpommern verunreinigt waren. Den „vergammelten“ Geruch hatten Schüler schon vor den Herbstferien bemerkt. Zunächs…

      • Ja und, welche Erkenntnis sollen wir jetzt haben? Nie wieder Döner essen., da war doch mal was?

      • friedenseiche an

        diese tests sollte man lauterbach spahn drosten und co mal versuchsweise tief in den rachen schieben
        und stundenlang drinne lassen

        es gibt ja keine nebenwirkungen gelle ? !

        wenn einer von denen meckert gehts nach guantanamo lebenslänglich

    7. Theodor Stahlberg an

      Hoffentlich hat Poldi ihn angerufen und ihm das auch alles persönlich gesagt. Es ist von eminenter Wichtigkeit, dass der Fels in der Brandung stehenbleibt – unbeeindruckt von den Sumpfkreaturen und Reptiloiden.

    8. Glen lukemba an

      "„ähnlich wie bei einer Grippe“ "

      Das war es Podol nur eine grippe und nix anderes. Ich glaube nicht in das covid getue. Luc Montagnier (wissenschaftler und nobelpreisgewinner) sagt das man noch immer nicht genau weiss was covid sein könnte und bezweifeln sogar, wie Sucharit Bhakdi, seine existenz.

      • Ich hatte Corona, ich schwör an

        Nein Poldi hatte Corona, sonst wär der ja nicht verquerer Fels in deren Brandung.

      • Ist wie bei den Kirchen. Keiner hat Jesus jemals gesehen, aber damit wird ein Haufen Geld verdient
        CO2 Wahn. Das ist ein so geringer Anteil an der Atemluft und nicht sichtbar, aber hier werden Milliarden über Milliarden mit diesen Zertifikaten und mit unsinnigen Auflagen verdient
        Und nun der Corona Wahn. keiner hat dieses angebliche so schwerwiegende Virus jemals isolieren können, aber die korrupten Politiker, Ärzte Und BIG Pharma verdienen sich dumm und dusselig, leider mit der Dummheit der Massen und deren Angst.

    9. Ich finde die Aussage von Poldi von wegen "Hanswurst" cool. An wen läßt mich das wohl denken?

      • Ich hatte Corona, ich schwör... an

        Was ist mit der anderen Aussage, dass er Corona hatte? Kann er durch seinen leichten Verlauf allgemeingültig auf andere schließen?

      • Der größte Hanswurst kommt doch wohl aus Köln. Der Fäulnis seiner Zähne nach auch der mit dem meisten Mundgeruch. Urg. Ihr wißt schon, der mit seinem Vogelschiß-Smart vor einer Kölner Volksbank-Filiale um die Ecke sich bei Bild ablichten ließ (und damit seinen Wohnort verriet, wie dämlich kann man sein) und in demselben Smart auf der Mittelspur der Autobahn mit 60 km/h Dauergespräche am Handy ohne Freisprecheinrichtung führte. Und der ohne jedes Amt und ohne jede Qualifikation (man denke an die Worte seiner Ex-Frau) in allen GEZ-Medien dummschwätzt. Daß der BRD-Staat mittlerweile ein Schurkenstaat ist kann man übrigens daran erkennen, daß Gesetzesbrüche dieses politkriminellen Propellerträgers mittlerweile nicht einmal verfolgt werden wenn Videobeweise vorliegen. Und diese Schießbudenfigur zeigt jeden Tag (nach eigener Aussage) Dutzende an wie seine orientalische Parteisprechpuppe aus derselben Twitterblase.

    10. Bekomme ich jetzt auch ein Denkmal?

      "Impfen ist Privatsache", geht niemanden was an, weder Geimpfte noch Ungeimpfte haben anderen da reinzureden.

      lach

      • PS
        „Jeder Hanswurst meldet sich“ hihi Ganz genau!

        Podolski ist übrigens viel klüger als Kimmich. Letzterer hat schließlich auch nur wieder das Feuer auf politisch korrekte Nebenkriegsschauplätze gelenkt und schickt die verquere Armee in die völlig falsche Richtung. Als ob es im Kern überhaupt darum ginge, mit welchem Impfstoff genau wir uns zu impfen lassen hätten. Völlig nebensächlich, belanglos für’s Kernproblem, am Thema vorbei!

    11. Nordkorea 4:0 an

      Ganz normale unbescholtene Bürger, werden zu Verbrecher abgestempelt und gegen diese noch Hetzjagden von den Systemmedien gemacht, nur weil diese sich nicht impfen lassen wollen…..das kann noch alles nicht mehr normal sein und ist eines Rechtsstaates, der sich die Freiheit und die Menschenrechte ganz groß auf die Fahne schrieb, unwürdig und verachtenswert. In gleichen Atemzug werden aber von den Systemmedien, Mörder Vergewaltigter Hochstapler und Kinderschänder hofiert…

      • Glen lukemba an

        "und ist eines Rechtsstaates unwürdig und verachtenswert"

        Wann war Deutschland ein Rechtsstaat? Jetzt machen sie mich neugierig. Vielleicht wenn sie leute wie Ursula Haverbeck ins knast schickte oder wenn sie ganz Detuschland wegsperrte wegen ein geistige virus?

        Ihr Kommentar wartet auf Moderation.

        • Das Impf Kartell an

          Die BRD mit der angeschossenen DDR ist weder ein Rechtsstaat, noch Deutschland und trotzdem gab es einmal eine Zeit, wo man, wenn man nicht unbedingt politisch auffiel, ganz gut noch in den Restdeutschland leben konnte, in West und Ost. Gerade wieder einmal Anne Will, geschaut….die Lügen alle so dreist, das sich die Balken biegen….mit welchen Recht entscheiden so ein paar Querköpfe, über die Mehrheit der Bevölkerung….geimpft oder nicht…von den ganzen vielen Selbstmorden, die täglich durch die Corona Willkür und der Freiheitsberaubung passieren, spricht gar kein Bonze davon….Einfach nur noch schlimm…..wie sagte doch Spahn zu Beginn der Pandemie…..es kommt die Zeit wo man sich verzeihen muss, Nein und nochmals Nein UNVERZEIHBAR !

      • Der Unterschied zu den unbescholtenen Bürgern und den zugewanderten Vergewaltigern, Mördern , ausländischen Clans etc. ist doch ganz einfach. Diese Menschen wissen wo Politiker, Richter und Polizei Obere und ihre Sippen wohnen.