Panik auf der Mainstream-Titanic: „COMPACT-Magazin weitet Propaganda aus“

16

Die COMPACT-Herbstoffensive, bei der wir insgesamt 250 Großplakate mit dem Slogan „Grün grün, grün sind alle ihre Lügen“ in Berlin und Potsdam geklebt haben, versetzt den Mainstream in  Panik. Nachdem der Tageszeitung Die Welt dabei „etwas mulmig“ wurde und die Amadeu-Antonio-Stiftung über unsere Finanzierung grübelte, fürchtet nun der Blick nach Rechts eine Ausweitung unserer „Propaganda“-Zone.

In einer Zeit, in der suggestive Stimmen den Bürger in jedem Supermarkt, jedem Kaufhaus und jeder Bahnstation zur Befolgung irrer Corona-Regeln auffordern, ihm hirntote Models auf Plakaten ihr Impfpflaster zeigen, ihm Polit-Freaks im Falle der Nadel-Verweigerung die Degradierung zum Untermenschen androhen – in so einer Zeit hat ein Journalist des SPD-nahen Blick nach Rechts (BNR) nur eine einzige Sorge:

COMPACT-Magazin weitet Propaganda aus.

So lautet die Überschrift eines auf der Website publizierten Artikels. Mit „Propaganda“ meint der Autor gleich zweierlei:

1. Unsere Plakat-Aktion:

Im Auftrag des COMPACT-Magazin ist derzeit laut eigenen Angaben ein 7,5-Tonner-LKW gezielt unterwegs, um bei Veranstaltungen der Partei Die Grünen mit Desinformations-Parolen als Störenfried aufzutreten. Dafür nutzt man vor allem die Textzeile ,Grün, grün, grün sind alle ihre Lügen!‘

2. Unser unser neues Sendeformat COMPACT.Der Tag:

Dies setzt einen Kontrapunkt zur Zwangsgebühren-Propaganda von Tagesschau und Heute. Mit einer Originalität, die nach dem Pulitzer-Preis schreit, dreht der BNR-Journalist unseren Propaganda-Vorwurf gegen die Mainstream-Medien einfach um:

Was der COMPACT-Chef in Bezug auf sein neues Nachrichtenangebot als ,lockeren Infotainment-Stil‘ ankündigt, hat mit journalistischem Handwerkszeug und Sorgfaltspflicht rein gar nichts zu tun. Schon die Themenauswahl der Pilotsendung und die Durchmischung von Bericht, Interview, Kommentierung, Unterhaltung und Eigenwerbung in rund 20 Minuten ist billigste Propagandaverbreitung mit dem Schein angeblicher Seriosität.

Leider belegt der Zeilenschinder diese Anschuldigungen mit keinem einzigen Beispiel. Seine Kritik ist so diskursiv wie die des Völkischen Beobachters, wenn der den „Führer“ gegen Kritiker verteidigte: der pure Appell ans „gesunde Volksempfinden“.

Staatsergebene Institutionen wie den Verfassungsschutz zitiert er als Autoritäten, und inhaltliche Auseinandersetzung ersetzt er durch Hinweise auf Kontaktschuld (Wer war auf welcher Demo? Wer ist mit wem verheiratet?). Da darf sich niemand wundern, wenn die Bürger sich zunehmend vom Mainstream abwenden und ein fundiert-kritisches Medium wie COMPACT vorziehen.

Unsere Kampagne verläuft erfolgreich. Insgesamt wird uns die Herbst-Offensive 70.000 Euro kosten. Zusätzliche laufende Kosten entstehen durch den Betrieb von COMPACT.Die Woche – allein im September in Höhe von 20.000 Euro. Sie können unsere großen Projekte (Plakate, LKW, tägliche Nachrichtensendung) mit einer Spende unterstützen. Auch kleinere Beträge sind willkommen!

➡️ Per Paypal an verlag@compact-mail.de. Einfach hier klicken,

➡️ Per Überweisung an: COMPACT-Magazin GmbH, IBAN: DE70 1605 0000 1000 5509 97 (Mittelbrandenburgische Sparkasse)

➡️ Alle Spendenmöglichkeiten auf einer Seite finden Sie hier.

Über den Autor

16 Kommentare

  1. Winfried Kretschmann (Grüne), Malu Dreyer (SPD) Volker Bouffier (CDU) und Markus Söder (CSU).Bitten die Besatzer VSA doch hier zu bleiben.

    Die Deutschen sollten nicht glauben, dass mit seinem Abgang der US-amerikanische Druck auf
    Richard Grenell VSA Botschafter BRD: Ihr begeht einen großen Fehler, wenn ihr glaubt, der amerikanische Druck ist weg. Ihr kennt die Amerikaner nicht.
    Nach über 70 Jahren sind diese Kriegsverbrecher immer noch hier mit 40 000 Mann. Das zeigt diese Kriminellen wollen uns vernichten. Diese Steigbügelhalter der Hochverräter müssen weg. and " Ami Go home "

    Da stellt sich auch die Frage, warum die Hochverräter hier im Land beim Besatzer VSA betteln "doch hier zu bleiben"
    Die Systemträger planen bestimmt für den Tag X an dem die Macht schwindet und sich schnell flüchten müssen.
    Keine Angst bis zum Jahr 2048 sind so viele Leute mit auswärtigen Wurzeln, dass man vor den par Restdeutschen keine Angst mehr haben muss.

    Die Altparteien müssen weg – das gelingt nicht mit dem Besatzer im Land – das gelingt nicht mit dem verbrecherischen Staatsfunk der mit Stasiseilschaften durchsetzt ist.
    Rundfunk GEZ Steuer nur noch Barzahlung anbieten – dann implodiert dieser Misthaufen.

  2. Querdenker der echte am

    Die WELT titelt aktuell:
    "Laschets Staatskanzlei hievt Vertraute auf lukrativen Posten"
    Ei der Daus! Das hätte ich nun aber nicht gedacht #von einem Mann einer schwarzen Partei :"PoC (People of Colour)

  3. Querdenker der echte am

    Wach auf, wach auf, du deutsches Land!
    Du hast genug geschlafen,
    bedenk, was Gott an dich gewandt,
    wozu er dich erschaffen
    Bedenk, was Gott dir hat gesandt
    und dir vertraut sein höchstes Pfand,
    drum magst du wohl aufwachen
    Die Wahrheit wird jetzt unterdrückt,
    will niemand Wahrheit hören;
    die Lüge wird gar fein geschmückt,
    man hilft ihr oft mit Schwören;
    dadurch wird Gottes Wort veracht’,
    die Wahrheit höhnisch auch verlacht,
    die Lüge tut man ehren

    Was vormals Unrecht, Sünd und Schand,
    das tut man jetzt gut preisen
    Was vormals Blei und Zinn genannt,
    das heißt man jetzt hart Eisen
    All Ding han sich so gar verkehrt,
    Unrecht hat sich so hoch gemehrt,
    Solchs tut die Tat erweisen

    So helfe Gott uns allen gleich,
    daß wir von Sünden lassen,
    und führe uns zu seinem Reich,
    daß wir das Unrecht hassen
    Herr Jesu Christe, hilf uns nu’
    und gib uns deinen Geist dazu,
    daß wir dein Warnung fassen
    Wach auf, Deutschland!
    Ist hohe Zeit
    Du wirst sonst übereilt
    Die Straf‘ dir auf dem Halse leit
    Ob sich’s gleich jetzt verweilet
    Fürwahr, die Axt ist angesetzt
    Und auch zum Hieb sehr scharf gewetzt
    Was gilt’s, ob sie dein fehlet
    Text und Musik: Johann Walter 1496 – 1570

  4. Zuerst ist es so, dass die SPD tatsächlich im Vorteil ist, aber so groß ist der Unterschied zwischen Grün und Rot nicht – noch nicht mal die CDU hat einen erkennbaren Abstand zum Klimawahn. Werfen unsder Geld für diesen Klimawahn zum Fenster hinaus.

    Der wirkliche Feind dieses Staates ist der öffentlich rechtliche GEZ Lügenfunk.

    • Die Mainstream Journaille berichtet nichts über die Demo in Paris und in vielen anderen Städten. Sie berichten nichts über den Faschismus in Australien, wo sie Lager für Quarantäne der Ungeimpften schon gebaut haben.
      Nichts über die vielen schweren Nebenwirkungen dieser unnützen Impfung mit Propaganda, die schon gegen jede Ethik und Moral, gegen den Nürnberger Kodex und die Menschenrechte geht!

    • Den letzten Satz sehe ich komplett anders.
      1. Der Feind des Volkes ist der GEZ-Lügenfunk
      2. Der Feind des Volkes ist der undeutsche BRD-Verbrecherstaat
      3. Der Feind des Volkes ist der Staatsterrorismus von BRD und GEZ und Prügelpolizei

      Das alles muß weg! Und die kommunistischen Linksparteien aus dem Land gejagt!

  5. Querdenker der echte am

    Autsch!!!
    Die WAHRHEITKANN ABER AUCH IMMER WIEDER WEH TUN!!!!
    Aues Zeiten der SED-Schwestern und Brüdern der Rot-Rot- Grün Gesellschaft ist folgender Spruch zu der Staatsfahne überliefert:
    Schwarz war die Nacht als die Roten kamen und uns goldene Zeiten versprachen. Und nun müssen wir zirkeln das wir nicht unter den Hammer kommen!
    Schwarz war die Nacht als die Roten kamen und uns goldene Zeiten versprachen. Und die Grünen unseren Wald für Windspargel opferten!!

  6. Die gesamte Parteienlandschaft sagt Danke. Wer bisher noch unentschlossen mit Grün liebäugelte wird nun garantiert AFD wählen!?, lach. Jemand hier hat es gut auf den Punkt gebracht. Die SPD lacht sich eins ins Fäustchen. Hauptkonkurrenten der AFD sind übrigens Schwarz und Gelb. Der Versuch, potentielle Grünwähler in Richtung konservativ abzuwerben , wäre Nonsen zum Quadrat.

    • Theodor Stahlberg am

      Hier geht es darum, das größtmögliche von allen Übeln zurück zustutzen auf ein Niveau, dass der gesunde Menschenverstand noch ertragen kann – irgendwas zwischen 4,9 und 5,3 % Stimmenanteil. Wenn dadurch der sonstige Altparteienbrei sich zu einer Deutschland-Koalition zusammenfindet, dann wird eben nochmal weitergewurstelt bis zu einem entscheidungsfähigen Reformkonzept, anstatt direkt in die XR- und FFF-Diktatur abzustürzen, also in den Ökostalinismus. Das größte objektive Übel abzuwenden, bedeutet grundsätzlich etwas anderes, als die Massen zu einem subjektiv so eingestuften Glück zwingen zu wollen.

    • Die Grünenbesessenheit gründet ich wohl eher darin, Grüne für Compact-Bezug zu werben.

  7. heidi heidegger am

    "Desinformations-Parole"? ..von wegen: ich verdöste den Wahlsonntag unter einem Apfelbaum (und entdeckte und erfand dabei die Gravitacion und auch viel schickere Sachen als Steve Jobs) auf einer grünen Wiese und fand mich montag morgens im KarlMarxHof (Gemeindebau) wieder / ohne Häusle ohne Auto ohne WurschdWeckle! und der viel zu teure Strom war auch zwangsabgestellt..pfui! und meine Bücherregale waren geplündert und es lag nur dies ominöse Bockbär-Buch rum, achach..

    • Querdenker der echte am

      Liebe Heidi, das ist ja schon fast Prosa.
      Hoffentlich wird für Dich und uns das am Morgen nach dem Wahlsonntag kein TATSACHENBERICHT!!!

      • heidi heidegger am

        JE inschpirierte mich bissi mit SEINER KafkaLektüre, aber Du kannst ja mitkommen wanns magst: ShT flitzen nämlich dann! mindestens erstmal bis zur ISS und machen erstmal Pahdy und beobachten alles, bis die Lage sich stabilisiert oder eskaliert und HabeckHitler die Welt anzündet..on verra!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel